Stadtwerke für Energieverbund Leiningerland

Commentaires

Transcription

Stadtwerke für Energieverbund Leiningerland
An alle Haushalte
t 3/2012
rke Grünstad
e
tw
d
ta
S
r
e
d
tion
a
Kundeninform
Stadtwerke für Energieverbund Leiningerland
Liebe Kunden,
liebe Leser,
Sie kennen den Begriff „Heißer Herbst“
– oft verwendet für anstehende wichtige Entwicklungen und Entscheidungen, wie sie auch in Grünstadt und
dem Leiningerland in den nächsten
Monaten anstehen: Wie geht es mit
dem Allwetterbad weiter? Klimakonzept Grünstadt und Leiningerland
– was ist machbar, nachhaltig und
bezahlbar? Die Vergabe der Konzessionen für die Stromnetze in den
Gemeinden der VG Grünstadt-Land
steht an. Die Stadtwerke, als Ihr Energiedienstleister vor Ort, bewerben sich
und möchten die Zusammenarbeit
in unserer Region mit den Gemeinden verstärken. Ein „Energieverbund
Leiningerland“, mit Beteiligung der
Kommunen, rückt in den Fokus des
Machbaren. Welche Bedeutung die
Stadtwerke in der Region aus meiner
Sicht haben und welche Ziele wir verfolgen lesen Sie auf dieser Seite.
Wir wünschen Ihnen und uns zielführende, nachhaltige Entscheidungen
im Interesse aller BürgerInnen von
Grünstadt und dem Leiningerland.
Herzlichst Ihr
Albert Monath
Geschäftsführer Stadtwerke Grünstadt GmbH
Die Stadtwerke streben eine verstärkte Zusammenarbeit mit der VG Grünstadt-Land an. Gibt es Bereiche, in denen diese schon stattfindet?
Ja, mehrere. Die Abwässer einiger Kommunen werden durch das Klärwerk der
Stadtwerke Grünstadt gereinigt. Ein Teil
der Orte der Verbandsgemeinde erhält
ihr Wasser aus unseren Brunnen und die
Lagerhaltung der VG-Werke läuft über
das Materialwesen der Stadtwerke. In
Obrigheim betreiben die Stadtwerke
das Erdgasnetz. Die Stadt Grünstadt
unterstützt mit dem „Entsorgungs- und
Servicebetrieb Grünstadt“ (EBG) die
Gemeinden und Vereine bei Veranstaltungen durch Absperrmaterialien, Schilder, Toilettenwagen, Hebebühnen u.s.w.
Die 2. Leininger Energietage wurden
in unseren Räumlichkeiten ausgerichtet. Die Stadtwerke veranstalten Fachvorträge und „Events“, sind vor Ort und
bewegen vieles, was der Bürger nicht
unmittelbar wahrnimmt. Bei Veranstaltungen werden auch außerhalb unseres
Versorgungsgebietes Betriebsmittel der
Stadtwerke, z. B. Stromverteiler, eingesetzt.
Nicht zuletzt fördern wir sportliche, kulturelle und soziale Aktivitäten in der Region.
Kann man daraus ableiten, dass die
Stadtwerke Grünstadt ein wichtiger
Wirtschaftsfaktor für die Region sind?
Auf jeden Fall. Gut 100 Mitarbeiter der
Stadtwerke und der EBG kommen aus
dem Leiningerland, sind Teil der Konsumkraft und zahlen Steuern für unsere
Region. Wir vergeben unsere Aufträge
an regionale Unternehmen und sind
direkt und indirekt an der Wertschöpfung im Leiningerland beteiligt. Ein
Großteil unserer Gewinne wird in Grünstadt und der Region investiert und
kommt so wieder den Bürgern zu Gute.
Das ist bei Konzernen und überregionalen Energiedienstleistern nicht so.
Die Aktivitäten der Stadtwerke orientieren sich in Richtung Leiningerland.
Welche weiteren mittelfristigen Ziele
haben die Stadtwerke?
Neben der Zusammenarbeit beim Klimaschutzkonzept für die Entwicklung
der regenerativen Energien in Grünstadt und der VG Grünstadt-Land können wir uns vorstellen im Stromnetz
stärker mit den umliegenden Gemeinden zu kooperieren. Wir haben uns bei
mehreren Gemeinden um die Konzession der Netze beworben. Unsere Idee ist
ein starker regionaler „Energieverbund
Leiningerland“.
Die Kommunen haben die Möglichkeit,
sich an den Stadtwerken zu beteiligen
und direkt im Aufsichtsrat bzw. der Gesellschafterversammlung Einfluss zu
nehmen, wenn es um das Stromnetz
im Ort geht. Dies geht zur Zeit gerade
nicht. Zudem würde ein kommunaler
Beirat eingerichtet. Die Konzessionsvergabe erfolgt im Laufe des Jahres 2013
und wir hoffen, dass diese Gemeinden
verstärkt mit uns zusammenarbeiten
möchten und Ihre Konzession an uns
vergeben.
Gibt es weitere Vorteile für einen „Energieverbund Leiningerland“?
Neben der direkten Beteiligung und
Einflussnahme durch die Gemeinden,
sehe ich weitere positive Entwicklungen. Eine kommunale und eventuell
auch individuelle Beteiligung von Bürgern an der regionalen energetischen
Entwicklung, setzt auch Zeichen in politischer Hinsicht für eine Zusammenarbeit im Leiningerland. Ein regionaler
Energieverbund erhöht die Wertigkeit
der Energieversorgung. Die Menschen
werden sich stärker mit „ihrer Energie“
identifizieren und auseinandersetzen.
Kundeninformation der Stadtwerke Grünstadt
SWEN-ÖKO – Grüner Strom für Grünstadt
Firmenporträt – Fuchs GmbH
Marion und Bernd Fuchs (links) und ihr Team
Der zertifizierte Karosserie- und Lackierfachbetrieb Fuchs im Grünstadter
Gewerbegebiet kann stolz auf seine
40-jährige Familientradition zurückblicken. Das zunächst in Bockenheim
ansässige
Unternehmen
erbaute
1990 auf einem 4 000 m2 großen Gelände in Grünstadt ein modernes Betriebsgebäude mit zukunftsorientierter Einrichtung und Technik für den
Karosserie- und Autolackierbereich.
Das Unternehmen beschäftigt aktuell
12 Fachkräfte in Vertrieb, Verwaltung
und der Werkstatt. „Der Kundenservice
wird bei uns ganz groß geschrieben.
Dies bestätigt auch die jährliche Kundenzufriedenheitsabfrage mit der Auszeichnung „Werkstatt des Vertrauens“,
betont Geschäftsführer Bernd Fuchs.
Vortragsreihe 2012
Als freie Fachwerkstatt können bei der
Firma Fuchs sämtliche Karosserie- und
Lackierarbeiten für alle Automarken
durchgeführt werden. Zum Leistungsangebot gehören auch Autoglasreparatur und Autoglaserneuerungen,
Spur- und Achsvermessung sowie Klimaanlagen-Service. Die Vorbereitung
von Fahrzeugen für die TÜV-Untersuchung ist ebenso bei Fuchs im Leistungsangebot wie der Reinigungs- und
Pflegeservice.
„Besonders hervorzuheben ist unsere Kleinschadenreparatur (Spot- und
Smartreparatur) für den kleinen Geldbeutel. Es besteht auch die Möglichkeit
der Dellenentfernung ohne Lackieren“,
so Fuchs. Exklusivlackierungen, Lackierungen an Oldtimern und Sportwagen
sowie Lackierungen für den Auto-Rennsport haben den Betrieb über die Region hinaus bekannt gemacht.
Beim nächsten Werkstattbesuch einfach mal vorbeischauen. Das Team
von Fuchs freut sich auf Ihr Kommen
im Gewerbegebiet Grünstadt in der
Dieselstraße 3.
STROM | ERDGAS | WASSER | ENERGIEDIENSTLEISTUNGEN
NOTRUF – für den Fall der
Notrufzentralen
–––––––––––––––––––––––
allgemein
Überfall, Verkehrsunfall
110
Rettungsdienst, Erste Hilfe
112
Feuer
112
Krankentransport
Giftnotruf
19 222
0 61 31/19 240
|
ALLWETTERBAD
Fälle
Stadtwerke
Grünstadt
–––––––––––––––––––––––
Störungsdienst
24 h-Bereitschaft:
0 63 59/8 55 63
Stadtgebiet Grünstadt:
Strom, Wasser und Erdgas
Gemeinde Obrigheim: Erdgas
Die neuen Termine unserer beliebten
Vortragsreihe stehen nun fest. Die Vorträge sind kostenfrei und finden wieder
von 18 - 20 Uhr in unserem Stadtwerke
Gebäude, Max-Planck-Straße 12 in
Grünstadt statt. Bitte melden Sie sich
unter Telefon: 0 63 59/95 4-0 für den
jeweiligen Vortrag an.
08.11.2012 | Stirling Mikro-BHkW
Firma Brötje, Mikro-Blockheizkraftwerk
mit Stirlingmotor (stromerzeugende
Heizung)
15.11. 2012 | Hybrid Wärmepumpe
Firma Junkers, Vorstellung des neuen
Systems (Luft/Wasser-Wärmepumpe
mit Split-Technologie kombiniert mit
einer Gas-Brennwertheizung)
22.11.2012 | Mikro-BHkW
Firma Kirsch, Mikro-Blockheizkraftwerk
mit Verbrennungsmotor (stromerzeugende Heizung)
Ableser unterwegs
Auch in diesem Jahr werden wieder
Mitarbeiter der Stadtwerke Grünstadt
unterwegs sein, um die Zählerstände
für die Jahresabrechung für den Verbrauch von Strom, Erdgas und Wasser
ab dem 26.11.2012 abzulesen. Bitte stellen Sie sicher, dass die Zähler für unsere
Ableser frei zugänglich und nicht versperrt oder zugestellt sind. Lassen Sie
sich die Ausweise unserer Mitarbeiter
vorlegen, denn leider sind auch Vertreter unterwegs, die sich als Mitarbeiter
der Stadtwerke Grünstadt ausgeben
und „vermeintliche Billigstromverträge
verkaufen wollen“. Da vom Ablesetermin bis zum 31.12. noch einige Tage vergehen, müssen wir die gesetzlich vorgeschriebene Hochrechnung auf Basis
der Wichtung mit den entsprechend
vorgegebenen Lastprofilen anwenden.
Wenn Sie selbst zum Stichtag 31.12.2012
ablesen möchten, können Sie uns
die ermittelten Zählerstände bis zum
05.01.2013 zusenden oder auch über
das Internet www.swen-gruenstadt.de,
per Fax 0 63 59/9 54-1 05 oder per Telefon 0 63 59/9 54-2 52 mitteilen.
Allwetterbad & Sauna
Mehr unter:
www.swen-gruenstadt.de
Das Allwetterbad ist zur Zeit geschlossen. Die Erlebnissauna öffnet wieder
zum 15. Oktober 2012.
Kundeninformation der Stadtwerke Grünstadt
SWEN-ÖKO – Grüner Strom für Grünstadt
SWEN Sponsoring
Beim diesjährigen Asselheimer Kerweumzug konnten wir unseren neuen
Motivwagen bei strahlendem Sonnenschein einweihen. Das aktuelle Motto
„Energie mit Zukunft im Leiningerland“
steht ganz im Zeichen der erneuerbaren Energien: Wasserkraft, Windenergie, Photovoltaik und Biomasse.
September
Termine
23.09. | Verkaufsoffener Sonntag (13 - 18 Uhr)
mit deutsch/französischem Bauernmarkt
(10 - 18 Uhr), Grünstadt
29.09. | Apfeltag, FuZo Grünstadt, 10 Uhr
Oktober
03.10. | Bitzlerfest, Weinwanderhütte
Grünstadt-Asselheim, 10 Uhr
v.l.n.r. Klaus Wasmuth, Timo Thierfelder, Udo
Happersberger, Steffen Albert am Start
„Energie mit Zukunft im Leiningerland“ ist das
Motto des neuen Motivwagens der Stadtwerke
Tatkräftige Unterstützung bekamen die
SWEN-Mitarbeiter von unserem neuen
Maskottchen. „SWEN“ hat seinen zweiten Einsatz, trotz der großen Hitze, dank
„Trinksystem und Kopfventilator“, gut
gemeistert. Unsere Kerwedelegation
war auch beim Umzug in Mühlheim
und Grünstadt-Sausenheim mit dabei
und wird bei den nächsten Veranstaltungen und Umzügen in Albsheim und
am Bockenheimer Winzerfest mit am
Start sein.
Beim Schubkarchrennen der Asselheimer Weinkerwe zeigte sich unser Team
„Just for Fun“ vor dem Start noch sehr
optimistisch und siegessicher. Doch bereits die 1. Wende zeigte, dass wir eher
auf der Langstrecke zu Hause sind.
Auch unser „Profi“ Udo Happersberger
konnte nichts mehr reißen. Der Spaßfaktor war super – eine Schorle nach dem
„Wettkampf“ gab‘s auch. Unser Chef,
Albert Monath, rettet die „StadtwerkeEhre“ mit einem deutlichen Sieg über
Stadtratsmitglied Dr. Michael Kopietz.
Entenrennen in Obrigheim – 60 nummerierte Enten tummelten sich in den Fluten des Eisbachs in Obrigheim beim 2.
Obrigheimer Weinfest. Die Stadtwerke
Grünstadt hatten die Kinder zu einem
Entenrennen eingeladen. Die kleinen
gelben Quietsche-Enten wurden von
der Jugendfeuerwehr zu Wasser gelassen und auch auf dem Kurs bis ins Ziel
begleitet, so dass alle Enten unbeschadet im Ziel ankamen.
myFuture! Ausbildungsmesse – Mit finanzieller Unterstützung der Stadtwerke
Grünstadt fand die Ausbildungsmesse
„myFuture!“ am Samstag, den 8. September 2012 im Autohaus Falter, in der
Ferdinand-Porsche-Straße in Grünstadt
statt. Mehr Infos auch unter www.myfuture-ausbildungsmesse.de
Impressum
03.10. | Autofreies Eistal, Ebertsheim - Mertesheim - Grünstadt-Asselheim - Obrigheim
03.10. | Bauernmarkt im Burghof,
Battenberg, 10 - 18 Uhr
05. - 08.10. | Kirchweih, Quirnheim
13. - 14.10. | Hüttenabschluss, Fackelzug am
Sonntag, Weinwanderhütte Asselheim, 19 Uhr
19. - 22.10. | Winzerfest mit großem Umzug
am Sonntag (13.30 Uhr), Bockenheim
27.10. | Grünstadter Sternstunden „Modern
String Quartett“, Kulturverein Grünstadt,
Autohaus Falter, 20 Uhr
November
02.11. | Ball der Weingräfinnen,
Weinstraßen-Center Grünstadt, 20 Uhr
03.11. | 5. Pfälzer Kriminacht „Mord in Millem
– Schlachtfeschd im Keller, Autorenlesung,
Obrigheim-Mühlheim, Krauses Keller, 19 Uhr
03.11. | Criminale – Mörderische Pfalz, Krimilesung mit kulinarischer Weinprobe, Weingut
Schenk-Siebert, Grünstadt-Sausenheim
04.11. | Jahreskonzert der Blaskapelle der
TSG Grünstadt, Weinstraßen-Center, 20 Uhr
17.11. | Eröffnung Siedlerfastnacht,
FuZo Grünstadt, 20 Uhr
Alle Termine im Leiningerland finden Sie im
Internet unter: www.leiningerland.com
Energieberatung
SWEN – StadtWerke Grünstadt EnergieNews
Herausgeber:
Stadtwerke Grünstadt GmbH
Redaktion:
Albert Monath (V.i.S.d.P.),
Jörg Steinmetz, Richard Nau
Telefon:
E-Mail:
0 63 59/9 54-0
[email protected]
Erweitertes Redaktionsteam:
Helmut Ziegler, Carla Schwind, Annette Dilg
AV Media Werbeagentur, 0 63 59/8 50 15
Redaktionsanschrift:
Stadtwerke Grünstadt GmbH
Postfach 1160, 67269 Grünstadt
Konzept & Gestaltung
AV Media Werbeagentur, www.AVmedia.de
Bei den Stadtwerken Grünstadt
engagiert man sich sehr für
einen sorgsamen Umgang mit den
wertvollen Rohstoffen unserer Erde.
Auf Wunsch werden Sie umfassend
über geeignete Einsparmöglichkeiten informiert.
So können sich Interessenten über
das Angebot an energiesparenden
Haushaltsgeräten beraten lassen
oder sich über die Möglichkeiten
moderner Beleuchtungstechnik informieren. Darüber hinaus haben die
Energiesparexperten der Stadtwerke
Tipps für den richtigen Umgang mit
Heizung, Kühlung, Herd und Warmwasseraufbereitung parat.
Ein Anruf unter 0 63 59/9 54-2 59 oder
ein Besuch im SWEN Service Center
in der Poststraße 1, in Grünstadt,
lohnt sich also in jedem Fall.
Sie können auch einfach diese Karte ausfüllen und wir senden Ihnen
Informationsmaterial zu oder Sie vereinbaren einen Beratungstermin.
Kundeninformation der Stadtwerke Grünstadt
SWEN-ÖKO – Grüner Strom für Grünstadt
SWEN Intern
v.l.n.r. Geschäftsführer der Stadtwerke Albert
Monath, Bernd Wendel, Prokurist Patrik Schilling
Bernd Wendel hat sich durch den erfolgreichen Abschluss für die Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben
im Handlungsfeld Erdgasversorgung
qualifiziert. Wir gratulieren Herrn Wendel für diese herausragende Leistung
und wünschen ihm in der Zukunft viel
Glück für das Anwenden dieses neuen
Fachwissens im Netz der Stadtwerke
Grünstadt.
Jutta Dejung konnte am 1. August ihr
40. Dienstjubiläum bei der Stadtwerke
Grünstadt GmbH feiern. Die Kirchheimerin ist seit 1972 als kaufmännische
Service Center
Wir sind für Sie da:
Dirk Beck, Abteilungsleiter Kundenbetreuung
und Abrechnung
E-Mail:
[email protected]
Frank Hammer, Abrechnung Vertragskunden
E-Mail:
[email protected]
Telefon: 0 63 59/9 54-2 62
Jutta Dejung seit 40 Jahren im Stadtwerke-Team
Angestellte tätig und für die Auftragsabrechnung und Lohnstundenverrechnung zuständig. Die Geschäftsführung
und alle Mitarbeiter der Stadtwerke gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum.
Neu im Team der Stadtwerke Grünstadt
sind Lena Wierer und Bektas Karaca.
Lena Wierer macht seit 1. August eine
Ausbildung als Bürokauffrau. Wir wünschen ihr alles Gute und freuen uns mit
ihr auf eine erfolgreiche Ausbildungszeit.
Lena Wierer (links) und Bektas Karaca (rechts)
Seit 1. Juli 2012 verstärkt Bektas Karaca,
gelernter Gas- und Wasserinstallateur,
unsere Mannschaft im Bereich Erdgas
und Wasser. Herzlich willkommen im
Stadtwerke-Team.
Bitte frei
machen,
falls Marke
zur Hand
Telefon
Detlef Uckel, Ableser
E-Mail:
[email protected]
Telefon: 0 63 59/9 54-2 52
Vertrieb
Richard Nau, Energieberater
E-Mail:
[email protected]
Telefon: 0 63 59/9 54-2 59
Öffnungszeiten
Montag u. Mittwoch
08.00 bis 13.00 Uhr
Nachmittags Termine nach Vereinbarung
Dienstag
08.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag
08.00 bis 12.00 Uhr
13.00 bis 18.00 Uhr
Freitag
08.00 bis 13.00 Uhr
Stadtwerke Grünstadt GmbH
Max-Planck-Straße 12 · 67269 Grünstadt
Telefon: 0 63 59/9 54-0
Internet: www.swen-gruenstadt.de
E-Mail:
[email protected]
www.facebook.com/StadtwerkeGruenstadt
Bitte setzen Sie sich telefonisch mit mir in Verbindung, um einen Termin zu einem Beratungsgespräch zu vereinbaren.
PLZ, Wohnort
Daniel Herstein, Kasse und Mahnwesen
E-Mail:
[email protected]
Telefon: 0 63 59/9 54-2 63
Poststraße 1 · 67269 Grünstadt
Hotline: 0 63 59/9 54-2 52
Bitte senden Sie mir Infomaterial zum Thema
per Post zu.
Straße, Nr.
Melanie Haffner, Abrechnung Vertragskunden
E-Mail:
[email protected]
Telefon: 0 63 59/9 54-2 67
SWEN Service Center
Thema: Energie sparen!
Nachname, Vorname
Kerstin Meyer, Abrechnung Vertragskunden
E-Mail:
[email protected]
Telefon: 0 63 59/9 54-2 45
Öffnungszeiten
Montag - Donnerstag
Antwort
Freitag
07.30 bis 12.00 Uhr
14.00 bis 16.30 Uhr
07.30 bis 12.30 Uhr
Stadtwerke Grünstadt GmbH
SWEN Service Center
Poststraße 1
Bereitschaftsdienst (24 Std. besetzt)
Telefon: 0 63 59/8 55 63
67269 Grünstadt
Allwetterbad Grünstadt
Telefon: 0 63 59/9 54-2 38
Internet: www.allwetterbad-gruenstadt.de
www.AVmedia.de
Im Rahmen der Personalentwicklungskonzeption der Stadtwerke Grünstadt
GmbH hat Bernd Wendel, Fachbereichsleiter Mittelspannung, den Zertifikatslehrgang des DVGW (Deutscher
Verein des Gas- und Wasserfaches e. V.)
zum „Geprüften Netzmeister Gasversorgung“ der IHK Koblenz erfolgreich
bestanden. Der Lehrgang hatte eine
Gesamtdauer von 1,5 Jahren und setzte sich in dieser Zeit aus elf berufsbegleitenden Wochenschulungsblöcken
zusammen.

Documents pareils