Neue Autos Kia cee`d, Peugeot 208 Verkehr Droht die

Commentaires

Transcription

Neue Autos Kia cee`d, Peugeot 208 Verkehr Droht die
DAS KLUBJOURNAL DES ARBÖ
4/2012 Mai
P.b.b. O Verlagspostamt 1150 Wien O GZ 02Z032585M O ZVR-Zahl: 611523907
www.freiefahrt.at
Gegen
Gefahren
im Tank
Spritzusätze im Test:
So schützt Datacol
Neue Autos Kia cee'd, Peugeot 208
Verkehr Droht die Umweltzone in Graz?
Inselträume Korsika und Lefkas
Sicherheit für Ihren Urlaub
Mit ARBÖ-Sicherheits-Pass
und Rechtsschutz-Paket
Die Lieblinge der Österreicher
sagen Danke!
Sie haben ŠKODA zur zweitbeliebtesten Marke in Österreich gemacht.* Seit 20 Jahren steht ŠKODA in
Österreich für clevere Raumkonzepte, ausgezeichnete Ingenieurskunst, hervorragende Qualität, hohe
Wiederverkaufswerte und ein herausragendes Preis-Wertverhältnis. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen.
skoda.at
facebook.com/skoda.at
*Quelle: Statistik Austria, Pkw-Neuzulassungen 1–3/2012. Symbolfoto. Stand: 04/12.
Verbrauch: 3,4–10,2 l/100 km. CO2-Emission: 89–237 g/km.
inhalt
10
Schon gefahren:
Unterwegs im neuen
Peugeot 208.
motor
08 Auto-Neuheiten Kia cee´d, Peugeot 208 und 4008.
11 Auto-Tests BMW 320d, Jeep Compass, Audi Q3, Subaru XV.
17 Gebraucht Fiat Grande Punto.
arbö aktiv
20 News und Storys aus den Bundesländern.
22 ARBÖ-Sicherheits-Pass Sicherheit für Ihren Urlaub.
29 SeaHelp Partner-Pannenhilfe auf hoher See.
magazin
32 Datacol Gegen die „Bio-Gefahr” in Ihrem Auto.
34 Umweltzone Graz ARBÖ überlegt Sammelklage.
38 Rechtsschutz-Paket Ein starkes Schwert für Ihr Recht.
COVER: GERHARD WARTHA, PEUGEOT
freizeit
44 Inselträume im Mittelmeer: Korsika und Lefkas.
46 Fahrrad Radler-Paradies SalzburgerLand.
rubriken
editorial
Lydia Ninz
scheinwerfer
Steter Tropfen höhlt
den Stein. Wochenlang hat der ARBÖ
gegen die Spritpreissprünge getrommelt.
Jetzt kommt der Wirtschaftsminister
endlich in die Gänge. Ein Gesetz muss
wieder einmal her, um ungerechtfertigte Oster- und sonstige Ferienzuschläge abzustellen. Auch die Pendlerpauschalen sollen – wie vom ARBÖ
seit Jahren gefordert – erhöht und so
geändert werden, dass die Kleinverdiener ebenso etwas davon haben.
Wenigstens etwas! Sollte die Politik
hier aber Zeit schinden, wird sie von
den Wählern abgestraft. Geld für die
geplagten Pendlerinnen und Pendler
ist genug da. Schließlich fallen der
Finanzministerin durch die höheren
Spritpreise zusätzliche Umsatzsteuern
in den Schoß – automatisch und völlig
ungeplant! Heuer werden es gut
150 Millionen Euro mehr sein.
Der ARBÖ wird den Verantwortlichen nicht nur beim Sprit weiter auf
die Finger schauen und Widerstand
leisten gegen E 10, Umweltzonen und
Monster-Lkw. Dort, wo unsinnige
Regelungen schon längst eingeführt
wurden, wollen wir den Schaden
begrenzen. So bieten wir in jedem
unserer 94 Prüfzentren ein erprobtes
Mittel an, mit dem man sein Auto vor
den fatalen Folgen retten kann, die
durch die automatische Zumischung
von biogenen Treibstoffen entstehen,
zu der wir seit Jahren gezwungen
sind. Dazu Näheres auf Seite 32.
07 Tempomat 19 Zwischengas 24 Ihr ARBÖ-Vorteil 31 Spurwechsel
50 Endspurt 50 Impressum
4/2012 FREIE FAHRT 03
news
www.arboe.at: Aktuelles www.freiefahrt.at: das Klubjournal als „ePaper”
IMAGETRÄGER: Der
wuchtige Auftritt von
Audi S6 (Bild) und S7
färbt auf die ganze
Marke ab.
Audi S6 und S7: Sportlicher Alltag
Für die Marke mit den vier Ringen sind ihre S-Modelle „Sportwagen für den Alltag”. Auch S6 und S7 werden ihrem Ruf als
Image- und Technologieträger gerecht und kommen mit einem neuen V8-Motor mit vier Liter Hubraum und 420 PS. Dank
Effizienzmaßnahmen und Systemen wie der innovativen Zylinderabschaltung „cylinder-on-demand” verbraucht der Audi S6
um bis zu 25 Prozent weniger Kraftstoff als sein Vorgänger. Als Highlight der Sonderausstattung der beiden Bayern gilt
neben quattro-Allrad mit Sportdifferenzial und Keramikbremse auch ein „Nachtsichtassistent mit Markierung erkannter
Fußgänger”. Der Audi S6 geht mittlerweile bereits in seine 4. Generation, der S7 feiert seine Premiere. Auf dem österreichischen Markt eingeführt werden die äußerst leistungsstarken Modelle im Juli zu Basispreisen von € 87.620,- (S6 Limousine)
und € 99.480,- (S7 Sportback).
Serbien:
Neue Fiat-Fabrik
Oldtimermesse:
Treffpunkt Tulln
Ducati-Übernahme:
Audi goes Bike
In Kragujevac eröffneten Mirko
Cvetković, Ministerpräsident der
Republik Serbien und Fiat-Boss Sergio
Marchionne gemeinsam die modernste
Fabrik des Fiat-Konzerns. Die Eröffnung dieses Werks, das eine Fläche
von 1,4 Millionen Quadratmetern
einnimmt, stellt den Abschluss von
intensiven dreijährigen Arbeiten dar.
Insgesamt wurde dabei rund eine
Milliarde Euro investiert. Im Werk
Kragujevac wird der neue Fiat 500L
produziert, der im März auf dem Genfer
Automobilsalon vorgestellt wurde.
Bereits zum 24. Mal findet heuer von
19. bis 20. Mai die traditionelle
Oldtimer Messe Tulln statt. Mit den
Jahren wurden aus den anfänglichen
40 Händlern und einigen Clubs
mittlerweile sage und schreibe rund
750 Aussteller aus 18 Ländern. Die
Palette reicht dabei von der Restaurierung über Spezialprodukte für die
Pflege von Chrom und Leder bis hin
zum Verkauf von Oldtimern. Weitere
Informationen zu den Preisen und
Öffnungszeiten finden Sie auf
www.oldtimermesse.at im Internet.
Ingolstadt investiert. Die Audi AG
übernimmt den traditionsreichen
italienischen Sportmotorrad-Hersteller
Ducati. Das Unternehmen aus Bologna
gilt als führende Premiummarke im
Motorradbau mit herausragenden Kompetenzen in der Motorenentwicklung
und Leichtbauweise.
04 FREIE FAHRT 4/2012
Interview Peter Schuster
Autokauf im Internet
Peter Schuster,
CCA-Präsident
CCA: Wertvolle
Tipps für Camper
FOTO: ELFI SCHUSTER
Freie Fahrt: Was tut der CCA für
seine mehr als 3.000 Mitglieder?
Wir bieten ihnen Preisnachlässe und
Fixtarife für rund 2.300 der schönsten
Partner-Campingplätze Europas,
Ermäßigungen bei unseren BusinessPartnern und natürlich das begehrte
Camping-Carnet. Tatsache ist, dass
unsere Mitglieder den Jahres-Clubbeitrag schon mit zwei Übernachtungen
hereingespielt haben.
Wie halten Sie Kontakt zu Ihren
Mitgliedern?
Vom CCA Journal über den elektronischen Newsletter bis zu Clubabenden.
Reisevorträge gehören ebenso zum
Repertoire wie Testberichte, OnlineMarkt und wertvolle Tipps. Etwa wie
das leidige Problem überladener
Wohnmobile trotz B-Schein einfach
und legal zu lösen ist.
Und wo bleibt das „Abenteuer
Camping”?
Absolut im Fokus! Unsere geführten
Touren mit Dolmetsch und Reisebegleitung, etwa durch Russland, Georgien,
die Ukraine oder nach Marokko und
Sizilien sind absolute Hits, bei denen
wir gleichermaßen für tolle Erlebnisse
in einer fröhlichen Gemeinschaft und
für ein gutes Sicherheitsnetz sorgen.
Peter Schuster (65) ist Präsident des
CCA (Camping- und Caravaningclub
Austria). Info: CCA Donaustadtstraße
34, 1220 Wien, Tel.: 050-123-2222,
Mail: [email protected]
Neue Wege beschreitet der heimische Hyundai-Importeur mit dem Sondermodell i10 Click. Der fünftürige Kleinwagen mit 69 Benzin-PS ist ab
konkurrenzlos günstigen € 6.499,- erhältlich und kann ausschließlich über
die Internet-Seite www.hyundai-shop.at bestellt und gekauft werden. Sehr
benutzerfreundlich wurde dabei die Kaufabwicklung gestaltet. Die Auslieferung erfolgt über einen frei wählbaren Hyundai-Partner. Sehr schlank ist die
Sicherheits- und Komfortausstattung des i10 Click, sie umfaßt aber unter
anderem ABS und Servolenkung. Als einzig aufpreispflichtige Option gibt es
drei Metallic-Lackierungen. Ein Autoradio kann
nachträglich eingebaut
werden, eine Klimaanlage
ist nicht vorgesehen.
SONDERMODELL UM
€ 6.499,–. Der Hyundai i10
Click ist das günstigste Auto
Österreichs und kann als
erster Neuwagen nur über
das Internet gekauft werden.
Pferd vs. Auto: Ein PS schlägt 213 PS
Über die 300-Meter-Distanz
verlor Willi Stengg mit Opel Corsa
OPC Rallye das Duell gegen Jockey
Erwin Dubravka auf einem Rennpferd im Magna Racino. Grund war
der Sandboden: Dieser ist für
den Galopper ideal, erschwerte
dem Auto den Start ungemein und
ermöglichte so den Sieg einer
Pferdestärke gegen 213.
Eröffnung: Aston Martin in Wien
Schönster Schauraum der Marke. Bei der glanzvollen Eröffnung des
neuen Showrooms von Aston Martin in Wien zeigten sich die zahlreichen
Besucher vom großzügigen Ambiente und der edlen Architektur auf
insgesamt 3.000 Quadratmetern Fläche begeistert. Die Gastgeber Anja
Frey-Winkelbauer und Dr. Friedrich Frey durften unter den zahlreichen
Gästen auch Dr. Ulrich Bez, CEO von Aston Martin Lagonda Ltd.,
und den Botschafter des
Vereinigten Königreichs
Edel: Aston
Martin Wien.
von Großbritannien und
Nordirland begrüßen.
Dr. Bez: „Der neue
Showroom hier in Wien
ist der schönste und
größte unserer Marke!”
4/2012 FREIE FAHRT 05
www.peugeot.at
ERFAHREN SIE DIE STRASSE NEU.
Der erste Diesel-Voll-Hybrid jetzt im neuen
508 RXH und 3008 HYbrid4.
508 RXH CO2-Emission: 107 g / km, Gesamtverbrauch: 4,1 l /100 km. 3008 HYbrid4 CO2-Emission: 99 –104 g / km, Gesamtverbrauch: 3,8 – 4,0 l /100 km. Symbolfotos.
HYbrid4-TECHNOLOGIE
motor
Neue Autos: Kia cee'd, Peugeot 208 und 4008 Gebraucht: Fiat Grande Punto
Andreas W. Dick tempomat
ELEGANT:
Neues Kompakt-SUV
Citroën C4 Aircross
Der Feine fürs Grobe
Citroën erweitert seine Palette um ein neues Kompakt-SUV. Der 4,34 m lange
C4 Aircross stammt aus einer Zusammenarbeit mit Mitsubishi (baugleich mit
dem Modell ASX) und ist quasi der kleine Bruder des C-Crossers. Der C4
Aircross sorgt mit seinen feschen und modernen Linien für starken Auftritt. Die
Motorenpalette umfasst einen 1,6-l-Benziner (2WD-Variante), die 4WD-Versionen kommen ausschließlich mit Dieselmotoren (115 PS, 119 g CO2/km bzw.
150 PS). Der Allradantrieb bietet drei Modi: 2WD, 4WD und Lock. Alle Versionen kommen mit Start-Stopp-Automatik, weiters zu haben: Touchscreen-Navi,
Rückfahrkamera, Panoramaglasdach, Rockford-Hi-Fi. Preise ab € 22.390,(1,6 Benzin), die 4WD-Modelle starten bei € 25.090,- (HDi 115).
Enduro von Honda
Ideal für Einsteiger
ist die Honda
CRF250L, die
gediegene Mobilität
mit einfachem
Handling auf der
Straße sowie mit
purem Offroad-Spaß
bei Ausflügen in leichtes Gelände vereint. Die
Enduro ist ab August um € 4.290,- erhältlich.
FOTOS: WERK
Audi-SUV aus Mexiko
Die Würfel sind gefallen: Audi wird ab 2016 in
einem eigenen Werk in Mexiko ein SUV-Modell
produzieren. Über den konkreten Standort wird
das Unternehmen noch in diesem Jahr entscheiden. Konzernmutter Volkswagen ist bereits mit
den Werken in Puebla und Silao in dem mittelamerikanischen Land vertreten.
Menschen
und Motoren
Der VW up! darf
sich über seine
Wahl zum „World
Car of the Year
2012” freuen.
Neuer Chef. Ab
1. Mai wird Nissan
Österreich
unter
neuer
Führung
auftreten:
Bruno Mattucci
(Bild), 48, übernimmt zu diesem
Zeitpunkt die
Agenden von
Bastien Schupp.
Abstand & Anstand.
Assistenz-Einsatz
beim Überholtwerden
auf der Autobahn.
Moderne Autos spielen alle Stückerln
und unterstützen den Fahrer mit beeindruckenden Fahrerassistenzsystemen.
Unlängst war ich mit dem neuen und
technologisch hochgerüsteten Opel
Zafira Tourer (Fahrbericht auf Seite 16)
auf der Westautobahn unterwegs und
vertraute dabei auf den „adaptiven
Tempomat mit Abstands- und Frontkollisionswarnung”.
Mit den von mir eingestellten
Vorgaben für Tempo („130 km/h”) und
Abstand zum Vordermann („mittel”)
war ich stressfrei und Strafmandateverhindernd auf gutem Kurs und
genoss die schöne neue Welt des Autofahrens. „Mittel” entspricht nach einem
Vergleich mit den Nebelpunkten der
Asfinag übrigens einem Abstand von
33 Metern zum Vordermann. Leider ist
dieses wirklich toll arbeitende System
auch auf das Mitdenken der anderen
Verkehrsteilnehmer angewiesen. Und
die haben sich manchmal nach dem
Überholvorgang bei ziemlich wenig
Verkehr vor mir auf der rechten Spur
so knapp eingeordnet, dass mein
Abstands-Assistent unnötigerweise
kurzfristig die Geschwindigkeit
reduzieren musste.
Meine Anregung: Überholen mit
Anstand und mehr Abstand wäre
daher eine ziemlich coole und sichere
Aktion für alle Beteiligten.
4/2012 FREIE FAHRT 07
motorneuheiten
FLOTTER FESCHAK. Die Linien des
Kia cee'd entstammen der Feder des
deutschen Star-Designers Peter
Schreyer.
Es geht voran
Kia cee'd. Mit der zweiten Auflage des in der Slowakei produzierten Autos für die
Kompaktklasse bleibt der koreanische Hersteller auf der Überholspur.
A
uch die zweite Generation des
kompakten cee'd ist ein waschechter Europäer. Im deutschen
Forschungszentrum entwickelt und im
slowakischen Zilina gefertigt, bringt
er sich als ambitionierte Alternative
in der populären Golf-Klasse in Stellung.
Die attraktive cee'd-Baureihe – Kombi
und Dreitürer sind bereits in der Pipeline – ist ein wichtiger und erfolgreicher
Baustein für die Umsetzung der ehrgeizigen Ziele der Korea-Marke.
Gediegen. Auch nach dem gelungenen ersten optischen Eindruck geht
das wohlwollende Staunen über die
positive Entwicklung der Kia-Produkte weiter. Der elegante und luxuriöse
Innenraum des cee'd zeigt sich recht
geräumig und ist punkto Materialauswahl und Verarbeitung auf Augenhöhe mit den relevanten Marktbegleitern europäischer Provenienz. Auf
Premiumniveau ist das Ausstattungsangebot, das vom beheizbaren Lenkrad
über elektrische Sitze mit Memoryfunktion bis zum Doppelkupplungsgetriebe nahezu jeden Wunsch erfüllen
kann.
Für den fünftürigen Fronttriebler
sind zwei Benziner (1,4 MPI mit 100
PS sowie 1,6 GDI mit 135 PS) und drei
Diesel-Versionen (1,4 mit 90 PS sowie
1,6 mit 110 oder 128 PS) bestellbar.
Mit 3,7 l/100 km (97 g CO2/km) ist
der Top-Diesel auch das sparsamste
Aggregat. Bereits ab dem Basismodell
„Cool“ sind unter anderem CD-Radio
mit USB-/iPod-Anschluss und Klimaanlage serienmäßig. Gleiches gilt für
die Kia-typische Werksgarantie (sieben
Jahre). Preislich beginnt der cee'd-Einstieg bei € 16.790,-.
– ANDREAS W. DICK
Renault Mégane 2012
Schlau & effizient
08 FREIE FAHRT 4/2012
MODERNE FAMILIE: Der aktuelle
Jahrgang des Renault Mégane kommt
mit den sparsamen Energy-Motoren.
So soll der Mégane Energy dCi 110 eco2
nur 3,5 Liter auf 100 Kilometer
brauchen, das wären rekordverdächtige
90 g CO2/km! Stichwort Downsizing:
Neu ist auch ein 1,2-l-Turbobenzinmotor namens Energy TCe 115. Der aufgeladene Direkteinspritzer leistet 85 kW/
115 PS und begnügt sich im Schnitt mit
5,3 Liter Sprit (119 g CO2/km). Dies
entspricht einer Verbrauchssenkung
von rund 23 Prozent gegenüber dem
bisherigen 1,6-l-16V-Triebwerk. Erster
Fahreindruck: Verwertbarer Durchzug
mit hoher Drehfreude. Mégane-Preise
ab € 17.950,- (1,6, 16V).
– ME
FOTOS: WERK
Technisch aufgewertet bringt sich die
neue Mégane-Familie in Stellung.
Erkennbar ist der 2012er-Jahrgang an
einer modifizierten Frontpartie und je
nach Ausstattung am LED-Tagfahrlicht.
Highlights der neuen Baureihe sind
neben innovativen Assistenz-Systemen,
wie dem Visio-System mit Spurwarnund Fernlichtassistent, effizientere
Motoren der neuen Energy-Generation.
Die neue Erfahrung!
Jetzt ab €19.990,*
oder zum Wegfahrpreis ab €4.998,Bei Leasing ab €160,-/Monat°
Der neue Hyundai
Das Sportcoupé mit spektakulärem Design, ungewöhnlichen Proportionen und innovativen Ideen.
Der neue Hyundai Veloster präsentiert sich optisch reizvoll und differenziert sich durch
das einzigartige 3-Türen-Konzept sowie einer attraktiven Serienausstattung:
- 5 Sterne Sicherheit
- ABS, ESP, 8 Airbags
- Einparkhilfe hinten
- Klimaanlage
- Bordcomputer
- Hauptscheinwerfer mit
Escortfunktion
- Nebelscheinwerfer vorne
- Rücksitzlehne im Verhältnis
60:40 umklappbar
- Lederlenkrad inkl. Audiofernbedienung
- Lederschaltknauf
- getönte Scheiben
- 17 Zoll Leichtmetallfelgen
- Bluetooth® mit Spracherkennung
- Audiosystem mit 6 Lautsprechern / CD-Player /
MP3 Funktion & AUX /
USB / iPod-Anschluss
1.6 l GDI Benzinmotor mit 140 PS lieferbar.
Symbolabbildung. Aktion/Preis gültig bis auf Widerruf, gilt für Fahrzeuge auf Lager.
*
Die Finanzierung ist ein Angebot der Bankhaus Denzel AG. 36 Monate Laufzeit, € 4.998,- Anzahlung,
€ 5.613,- jährliche Rate, € 0,- Restwert, 15.000 km p.a., € 150,- Bereitstellungsgebühr, 60,- Bonitätsprüfungsgebühr,
6,25% effektiver Jahreszins, 5,50% p.a. Sollzinsen, € 15.142,- Gesamtkreditbetrag, € 16.898,- Gesamtbetrag. Alle Beträge inkl. NoVA und MwSt.
° 36 Monate Laufzeit, Anzahlung, Restwert, etc. finden Sie auf unserer Homepage www.hyundai.at
CO2: 137 - 148 g/km, NOx: 10 - 21 mg/km, Verbrauch: 5,9 - 6,5 l Benzin/100 km
www.hyundai.at
motorneuheiten
PEUGEOT 208. Die neue Baureihe ist
zum Marktstart wahlweise mit drei
(Bild) oder fünf Türen erhältlich.
Neu in der Manege
Peugeot 208 & 4008. Zwei neue Löwen erweitern das Produktangebot der
französischen Marke in für Österreich sehr wichtigen Marktsegmenten.
10 FREIE FAHRT 4/2012
50 kW/68 PS (1,0 VTi) bis 115 kW/156
PS (1,6 THP), die Vierzylinder auf der
Dieselseite leisten zwischen 50 kW/68
PS (1,4 HDi) bis 115 PS (1,6 e-HDi).
Sparsamste Variante ist der 1,4 e-HDi
mit automatisiertem Schaltgetriebe,
der sich mit 3,4 l Dieselöl/100 km
(87 g CO2/km) begnügt. Preislich sind
für einen 208 zwischen € 12.200,- und
€ 21.200,- zu veranschlagen.
4008 mit Allrad. Baugleich mit dem
Mitsubishi ASX und Citroën C4 Aircross zielt der Peugeot 4008 auf das
boomende Kompakt-SUV-Segment.
Im Gegensatz zu anderen Ländern
wird es den 4008 in Österreich ausschließlich mit Allradantrieb und Dieselmotoren (CO2-Werte ab 129 g/km)
geben. Die Preise sollen bei ungefähr
€ 30.000,- beginnen. – ANDREAS W. DICK
KOMPAKT-SUV:
Peugeot 4008 4x4
mit 115 oder 150
Diesel-PS.
FOTOS: WERK
D
ie Löwenmarke hat bei uns
eine treue Fangemeinde. Zur
Eroberung neuer Käuferkreise
sind aber frische Modelle eine unabdingbare Zutat. Mit der Einführung
der Baureihen 208 und 4008 kann
Peugeot nun sowohl ein sehr wichtiges
als auch ein für die Marke komplett
neues Segment abdecken.
Kleiner mit Klasse. Der 208 begründet eine neue Modellfamilie und
ist zum Marktstart als Drei- oder Fünftürer erhältlich. Mittelfristig wird es
auch wieder einen Kombi und ein
Coupé-Cabriolet geben.
Optisch präsentiert sich der 3,96
Meter lange Kleinwagen als weiteres
gelungenes Beispiel für französische
Eleganz. Beim Innenraum wurde größtmöglicher Wert auf moderne und
benutzerfreundliche Bedienelemente
gelegt. Materialauswahl und Verarbeitung bewegen sich auf Augenhöhe
mit der europäischen und asiatischen
Konkurrenz.
Das Leistungsspektrum der Dreioder Vierzylinder-Benziner reicht von
motorautotest
Motor:
R4-Turbodiesel DPF 1995 ccm
Leistung:
120 kW/163 PS
L/B/H:
4624/1811/1429 mm
Testverbrauch:
4,9 l/100 km
MVEG-Verbrauch*:
5,0/3,6/4,1 l/100 km
109 g/km
CO2-Emission:
Kfz-Steuer (jährlich):
€ 633,60
Haftpflicht/Stufe 0:
ab € 379,51 (Wüstenrot)
ARBÖ-Fazit:
Plus: Fahrkomfort, Verarbeitung, Verbrauch.
Minus: Sehr selbstbewußte Preisgestaltung.
BMW 320d EfficientDynamics AT
FOTO: WERK
Bescheiden ist er nur an der Zapfsäule
4,9 Liter pro 100 km. Nein, ein Dreier
vor dem Komma geht sich beim
Testverbrauch des neuen Dreier-BMW
in Gestalt des 320d EfficientDynamics
noch nicht aus. Die von uns erzielten
4,9 l Dieselöl auf 100 Kilometer
sind für eine äußerst komfortable
Limousine mit 120 kW/163 PS und
Achtstufen-Automatik aber trotzdem
beeindruckend.
Fahrdynamik und die markentypische Fahrfreude bleiben dabei nicht
auf der Strecke. Falls gewünscht, lässt
sich der Viertürer mit Hinterradantrieb
in 8,1 Sekunden auf 100 km/h
beschleunigen. Die Bauartgeschwin-
digkeit liegt bei 225 km/h. Autoseitig
verantwortlich für den geringen
Kraftstoffverbrauch des 320d sind
folgende serienmäßige EfficientDynamics-Maßnahmen (Auszug):
Start-Stop-Funktion, BremsenergieRückgewinnung, bedarfsgerecht
gesteuerte Nebenaggregate, Leichtbau
und abkoppelbarer Klima-Kompressor.
Design, Materialauswahl und
Verarbeitung auf gewohnt hohem
Niveau schlagen sich bei dem beliebten bayerischen Autohersteller
traditionell auch in den Anschaffungskosten nieder. So kommt das Testauto
mit drei Paketen („Österreich Plus”,
„Business Plus” und „Licht”) und
weiterer Sonderausstattung auf doch
recht stolze € 51.483,-. – ANDREAS W. DICK
Wegfahrpreis
ab
€ 8.500,-
Jetzt zinsenfreie *
1/3-Finanzierung!
ALLRAD
Subaru XV
Boxer Benziner oder Boxer Diesel,
Rückfahrkamera, Multifunktionsdisplay,
2-Zonen Klimaautomatik u.v.m.
Vollkasko ab
**
monatlich € 29,-
* Musterkalkulation: Subaru XV 1.6i Classic, Fahrzeugpreis (= Gesamtkreditbetrag) € 25.491,-, 1. Rate € 8.500,-, 2. Rate
fällig nach 12 Monaten € 8.500,-, 3. Rate fällig nach 24 Monaten € 8.491,-. Sollzinssatz 0,0 %. Effektiv-Zinssatz 0,4 %.
Bearbeitungsgebühr € 90,-, Gesamtbetrag € 25.581,-. Aktion gültig vom 2.4. bis 30.6.2012. Symbolfoto. Dieses Angebot ist
mit anderen Aktionen nicht kumulierbar. Es gelten die allgemeinen Leasingbedingungen von Subaru Leasing Services. Alle
Angaben inkl. 20 % MWSt. bzw. NoVA. Verbrauch kombiniert: 5,6-6,5l/100km, CO2-Emission: 146-151g/km.
** Bei Abschluss über Subaru Financial Services.
Händlerinformation unter 0662/44 43 42
www.subaru.at
4/2012 FREIE FAHRT 11
*) INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT
€ 51.483,-
BMW 320d ED
SPARSAMER DREIER: Der BMW
320d vereint Fahrdynamik und
Effizienz.
motorautotest
Der Undercover-Agent
Nur nicht auffallen. Die aktuelle Generation des Toyota
Avensis erfüllt alle automobilen Anforderungen mit allergrößter Tüchtigkeit. Der Kombi mit seinem von 543 auf
1.609 erweiterbaren Kofferraum ist überhaupt ein in alle
Richtungen bestens qualifizierter, motivierter und vor allem
äußerst unauffälliger und diskreter Mitarbeiter – der
optimale Undercover-Agent sozusagen.
Perfekt mit dem ausgewogenen Kombi harmoniert das
Diesel-Triebwerk mit 150 PS (5,6 l/100 km, 189 g CO2/km).
Die Bauartgeschwindigkeit des ambitionierten Rivalen von
Passat, Mondeo, Insignis & Co. liegt bei 210 km/h. In der
von uns gefahrenen „Comfort”-Version kostet der Toyota
Avensis 2,2 D-4D Kombi ab € 33.769,20.
– AWD
TOYOTA
AVENSIS:
Tüchtiger
Kombi.
GROSSES
COUPÉ: BMW
650i xDrive.
BMW 650i xDrive Coupé
Feinste Fahrmaschine
Alles im Überfluss. Beim BMW 650i xDrive Coupé stößt die
Phantasie nach weiteren Wünschen an ihre Grenzen:
V8-Bi-Turbo-Motor mit 407 PS, Allradantrieb, AchtgangAutomatik sowie überkomplette Komfort- und SicherheitsMitgift lassen kaum einen Autofan kalt. Wenn gewünscht,
schafft das schnittige Bayern-Coupé den Sprint auf
100 km/h in atemberaubenden 4,8 Sekunden – untermalt
von einem Achtzylinder-Sound mit Suchtpotenzial.
Positive Auto-Superlative haben leider aber auch immer
ihre in Zahlen gegossenen Schattenseiten: In diesem Fall
den Testautopreis von € 155.691,-, den Normverbrauch
von 11,3 l/100 km und den CO2-Wert von 262 g/km. – AWD
DIE NEUE REFERENZ
IN DER KOMPAKTKLASSE.
www.renault.at
DIE RENAULT MÉGANE COLLECTION 2012 – JETZT AB € 15.490,– MIT INTEGRIERTEM CARMINAT TOMTOM LIVE®
NAVIGATIONS-SYSTEM GRATIS!* Ein fantastisches Auto, drei Ausführungen. Egal ob Sie sich für den Mégane Grandtour, den 5-Türer oder das Coupé
entscheiden – Sie sitzen im wohl besten Mégane, den wir jemals gebaut haben. Seine neuen, wartungsarmen ENERGY Motoren mit Start-Stop Automatik verbinden
unübertroffene Sparsamkeit und Laufruhe mit jeder Menge Fahrspaß. Auch in punkto Ausstattung setzt er neue Maßstäbe: Klimaanlage, CD-Radio mit Bluetooth®-
FOTOS: WERK, EHRNHOFER
Toyota Avensis 2,2 D-4D Kombi
Jeep Compass 2,2 CRD 4WD Limited
Der „Kleine” geht in Richtung elegant
tem des Compass, was für einen
permanenten Allradantrieb mit
Sperrmöglichkeit des Mitteldifferenziales (4WD Lock) steht. Geländereduktion gibts beim Compass keine.
Für hartes Offroadfahren ist der
kleine Jeep auch nicht ausgelegt.
Aber auf ruppigen Feldwegen oder
verschneiten Winterstraßen ist er
in seinem Element. Trotz starker
Fahrleistungen (201 km/h Spitze)
bleibt der Verbrauch mit knapp acht
Liter pro 100 Kilometern am Boden.
Etwas mehr könnte man sich vom
Kofferraum erwarten. Durch eine
konstruktionsbedingte hohe Ladekante
fasst der Kofferraum 458–1269 Liter
– das könnte ein bisschen mehr sein.
Hervorhebenswert ist das optionale
Mediacenter mit Top-Sound dank
Boston Acoustics Lautsprechern und
30 GB Festplattenspeicher für die
persönliche Lieblingsmusik.
–MARIO EHRNHOFER
Freisprecheinrichtung und USB-Anschluß, Tempomat, ESP, oder kurz: Hier gibt es nichts was es nicht gibt. Die
Renault Mégane Collection 2012 – jetzt bei Ihrem Renault Partner. *) Unverbindlich empfohlener Aktionspreis (inkl. USt,
NoVA, Bonus und Händlerbeteiligung). Bei allen teilnehmenden Renault Partnern. Carminat TomTom LIVE Navigationssystem im Wert von € 606,–
gratis bei Kaufantrag von 01. 05. bis 31. 05. 2012. Gesamtverbrauch 3,5–8,2 l/100 km, CO 2 -Emission 90–190 g/km homologiert gemäß NEFZ.
Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten. Symbolfotos.
Renault empfiehlt
WURDE FEINER: Jeep Compass.
Jeep Compass 2,2 CRD € 36.850,Motor:
R4-Turbodiesel 2143 ccm
Leistung:
120 kW/163 PS
L/B/H:
4448/1812/1718 mm
Testverbrauch:
7,9 l/100 km
MVEG-Verbrauch*:
7,9/5,9/6,6 l/100 km
172 g/km
CO2-Emission:
Kfz-Steuer (jährlich):
€ 633,60
Haftpflicht/Stufe 0:
ab € 338,85 (Wüstenrot)
ARBÖ-Fazit:
Plus: sparsamer Diesel, Fahrgefühl, Traktion.
Minus: kleiner Kofferraum, hoher Preis.
*) INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT
Deutlich erwachsener tritt die
zweite Generation des Jeep Compass
auf. Die teilweise knuffige Optik des
ersten Jahrgangs ist Gott sei Dank
Geschichte. Der aktuelle Compass
orientiert sich nun stärker an seinem
größeren Bruder Grand Cherokee
– was man an der neuen, gefälligeren
Front merkt.
Auch im Innenraum wurde nachgebessert. Alles wirkt jetzt ein bisserl
eleganter. Tacho- und Drehzahlmesseruhr bzw. die Lüftungsdüsen sind nun
von edlen Chromringen eingefasst.
Unter der Motorhaube unseres
Testwagens zeichnete sich der
drehmomentstarke 2,2-l-CommonRail-Dieselmotor für flottes Vorankommen verantwortlich. Der Vierzylinder
leistet 163 PS und stemmt bärige 320
Nm Drehmoment zwischen 1400 und
3600/min auf die Antriebsräder. Da ist
starker Durchzug garantiert. „Freedom-Drive” nennt sich das Allradsys-
motorautotest
Volkswagen
8plus-Pakete
Rechnen Sie
mit besten Preisen.
Und geschulten VW Spezialisten.
KEINE ÜBERRASCHUNG: Der Q3 in gewohnter Audi-Perfektion.
Audi Q3 2,0 TDI quattro
Prestige hat seinen Preis
Zahnriemen
+ Einbau*
ab
157,90
* Zahnriemen inkl. Einbau
b
z. B. für Golf Cabrio (bis
75 KW Benzin) Bj 94–01
MVEG-Verbrauch*:
7,0/5,3/5,9 l/100 km
156 g/km
CO2-Emission:
Kfz-Steuer (jährlich):
€ 699,60
Haftpflicht/Stufe 0:
ab € 338,85 (Wüstenrot)
*) INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT
8p
plu
us--R
Rep
parrat
atur
u -P
Pa
ak
kett:
Die Liste an Mitbewerbern im kompakten Premium-SUVBereich ist zwar überschaubar, aber vorhanden. Genauso
wie die Nachfrage. Der Audi Q3 erweitert den Nobel-SUVGedanken der Ingolstädter Marke nach unten und trifft dort
auf BMW X1 bzw. X3 und Mercedes GLK. Und wem der VW
Tiguan zu gewöhnlich ist, der greift auch lieber zum Q3.
Gleich vorweg: Der Q3 kostet, und das nicht wenig. Unser
2,0 TDI quattro mit dem 177-PS-Motor startet immerhin bei
39.900 Euro. Dazu kommt noch eine lange Aufpreisliste.
Derart bestückt mit standesgemäßen Zutaten wie MetallicLack, Spurwarn-Assistent, Alu-Dachreeling, Ledersitzen,
Navi, Xenon-Licht und noch vielem mehr schraubt sich unser
Test-Kandidat auf stolze 58.755,53 Euro! Das ist viel Holz!
Was man dafür bekommt: Ein nahezu perfektes Fahrgefühl,
ordentliches Platzangebot, hochwertige Verarbeitung und
Materialien, hohes Komfort- und Sicherheitsniveau und zu
guter Letzt Top-Traktion dank Quattro-Allradantrieb.
PremiumanAudi Q3 2,0 TDI quattro € 39.900,spruch und
Motor:
R4-CR-Turbodiesel 1968 ccm
Prestige müssen
Leistung:
130 kW/177 PS
also teuer
L/B/H:
4385/1831/1590 mm
erkauft werden.
Testverbrauch:
7,0 l/100 km
– ME
ARBÖ-Fazit:
Unverb. empf. Richtpreise in Euro, inkl. Einbau und MwSt.
Gültig bis auf Widerruf. Weitere Angebote für VW Modelle ab
8 Jahren in allen teilnehmenden Volkswagen Service-Betrieben und unter
www.volkswagen.at/service
14 FREIE FAHRT 4/2012
Plus: Fahrwerk, Motor, Sicherheit, Verarbeitung.
Minus: Hoher Preis, lange Aufpreisliste.
HIER WOHNT
PREMIUM:
Audi-Q3-Interieur.
FOTOS: WERK
Günstige Reparaturen und mehr
für VW Modelle ab 8 Jahren.
Jetzt auch für Golf V Bj 04 und
VW Nutzfahrzeuge.
Subaru XV 2,0D
Allrad à l'Orange
aus Japan
SUBARU XV: Fahraktiver Allradler
in auffälligem Orange.
gibt, der Benziner ist damit serienmäßig ausgerüstet.
In flotten Kurven gibt sich der XV
für einen SUV recht willig, die Wankneigung der Karosserie ist zwar
spürbar, bleibt aber erträglich.
Das dunkle Interieur ist Subaru-Like
und auf nüchterne Sportlichkeit
getrimmt. Die Platzverhältnisse gehen
in Ordnung, von einem Raumwunder
kann man jedoch nicht sprechen. Das
Kofferraumvolumen ist mit klassenüblichen 450 bis 1270 Litern angegeben,
gefühlt aber geringer. Vielleicht, weil
sich unter dem Laderaumboden noch
Fächer für Kleinkram befinden.
Weniger gefallen hat uns das auffallend weiche Gestühl, die Ausstattung
der „Exclusive”-Version ist dafür
umfangreich.
– MARIO EHRNHOFER
Subaru XV 2,0D Excl.
€ 34.990,-
Motor:
R4-Boxer-Turbodiesel 1998 ccm
Leistung:
108 kW/147 PS
L/B/H:
4450/1780/1570 mm
Testverbrauch:
7,9 l/100 km
MVEG-Verbrauch*:
6,8/5,0/5,6 l/100 km
146 g/km
CO2-Emission:
Kfz-Steuer (jährlich):
€ 554,40
Haftpflicht/Stufe 0:
ab € 338,85 (Wüstenrot)
*) INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT
Ein neues Crossover-Modell
unterhalb des hauseigenen SUV
Forester soll der neue XV sein. Er sieht
zwar auf den ersten Blick aus wie ein
höhergestellter Impreza, ist aber ein
eigenständiges Modell, eine Alternative zu Mitbewerbern wie Nissan
Qashqai, Skoda Octavia Scout und Co.
Mit an Bord, wie es sich für einen
echten Subaru gehört, ist neben dem
permanenten Allradantrieb auch der
typische Boxerdiesel mit seinem fetten
Drehmoment.
Das 2-l-Aggregat leistet 147 PS und
stellt üppige 350 Nm Drehmoment
schon ab 1600/min bereit. Damit
verhilft er dem 1400 kg schweren XV
zu ordentlichen Fahrleistungen (9,3
Sekunden auf Tempo 100, 198 km/h
Spitze). Seidenweich und kultiviert
läuft der Subaru-Selbstzünder. Hier
gibts Pluspukte. Schade nur, dass es
für den Diesel kein Stopp/Start-System
ARBÖ-Fazit:
Plus: Top-Traktion, toller Motor.
Minus: Zu weiche Sitze, kleiner Kofferraum.
Verbrauch: 4,9 l / 100km, CO2-Emission: 115 g / km
DER MITSUBISHI
COLT AUSTRIA EDITION
IV für
EXKLUS
der
ie
gl
it
-M
ARBÖ
nes
uf ei
Beim Ka
DITION
STRIA E
COLT AU ie eine TankS
n
1
e
erhalt
gratis!
füllung
COLT AUSTRIA EDITION
5-Türer inkl. Klimaanlage
1,1 Liter Benziner, 75 PS
um
€ 8.999,-
Viertelfinanzierung möglich!2
‹ABS ‹Fahrer- / Beifahrer- / Seitenairbags ‹Radio- / CD-Player
‹Zentralverriegelung mit Funkschlüssel ‹elektr. Fensterheber vorne
‹Fahrersitz höhenverstellbar ‹Außenspiegel elektr. verstell- und beheizbar
‹Rücksitze flach umklappbar ‹Laderaumabdeckung ‹u. v. m.
1
Bei Auslieferung wird das Auto vollgetankt übergeben, unter Vorlage Ihrer ARBÖ-Mitgliedskarte. 2 1/4-Finanzierung: Die Finanzierung ist ein Angebot der Bankhaus Denzel
AG. 36 Monate Laufzeit, € 2.249,75 Anzahlung, € 0,00 Restwert, 15.000 km p. a., € 67,49 Bereitstellungsgebühr, € 60,00 Bonitätsprüfungsgebühr, € 2.526,65 jährliche Rate,
6,52 % effektiver Jahreszins, 5,50 % p. a. Sollzinsen, € 6.816,74 Gesamtkreditbetrag, € 7.639,95 Gesamtbetrag. Alle Beträge inkl. NoVA und MwSt. Auslieferung ab Juni 2012.
Aktion gültig von 01. 04. bis 31. 08. 2012. Symbolfoto. Solange der Vorrat reicht, bei allen teilnehmenden Händlern!
www.mitsubishi-motors.at
motorautotest
Opel Zafira Tourer 2,0 CDTI Cosmo
FAMILIEN-VAN: Der Opel
Zafira III punktet mit viel
Raum und Komfort
beheizbarem Lenkrad, PanoramaWindschutzscheibe, Toter-WinkelWarner, Frontkamera mit adaptivem
Tempomat, Abstands- und Frontcrashwarnung, automatischem Fernlicht
und dem Flex-Fix-Trägersystem für
vier Fahrräder. Das alles erfreut den
Zafira-Besitzer im Alltag, schmerzt
aber leider an der Kassa.
– ANDREAS W. DICK
€ 42.035,-
Opel Zafira Tourer
Motor:
R4-Turbodiesel DPF 1956 ccm
Leistung:
121 kW/165 PS
L/B/H:
4658/1928/1685 mm
Testverbrauch:
6,8 l/100 km
MVEG-Verbrauch*:
6,2/4,6/5,2 l/100km
137 g/km
CO2-Emission:
Kfz-Steuer (jährlich):
€ 640,20
Haftpflicht/Stufe 0:
ab € 338,85 (Wüstenrot)
*) INNERORTS/AUSSERORTS/KOMBINIERT
„Professor Braun” hat bereits der
ersten Generation des Opel Zafira ein
Höchstmaß an Variabilität mit auf den
automobilen Weg gegeben. Auch die
mittlerweile bereits dritte Auflage des
Opel-Vans punktet mit zahlreichen
Detaillösungen, die das Leben an Bord
des Siebensitzers besonders praktisch
machen. Ein Extra-Lob verdienen die
Vielzahl von Ablagen für Getränke,
Süßigkeiten, Sonnenbrillen, CDs und
Ähnliches sowie der ausgezeichnete
Sitzkomfort auch auf längeren
Strecken. Der große Kofferraum
schluckt zwischen 642 und 1792 l.
Ausreichend Schub liefert der
Zweiliter-Vierzylinder-Turbodiesel,
der eine Spitze von 208 km/h erlaubt
und den Sprint auf Tempo 100 bei
Bedarf in 9,8 s ermöglicht. Akzeptabel
ist der Testverbrauch: 6,8 l/100 km.
Nichts fehlt. Der überkomplett
bestückte Testwagen mit Sonderausstattung im Wert von € 8.935,beeindruckte unter anderem mit
FOTOS: GERHARD WARTHA
Ein Van für viele Fälle und vier Räder
ARBÖ-Fazit:
Plus: Weitreichende Ausstattungsmöglichkeiten.
Minus: Viele Aufpreis-Posten.
Alle Vorteile zum halben Preis.
Bis zu 20 Euro Gutscheine
für den Werber.
EUR
**10*
*
Mitgliedschaft
1-2-3 Pannen-Notruf
Infos 050-123-123
www.facebook.com/arboe123
www.arboe.at
Aktionszeitraum 1. Mai bis 30. September 2012. Mitgliedsbeiträge zum Aktionstarif
gültig bis Ende 2012 und nur für Neubeitritte im Vorsorgefall, d. h. nicht im Zuge einer Panne.
In den Folgejahren gilt der reguläre Jahres-Mitgliedsbeitrag.
motorgebraucht
FOTO: GERHARD WARTHA
ITALO-FEELING:
Techniker Christian
Leber vom ARBÖ
Wien-Ottakring mit
einem attraktiven
Fiat Grande Punto
(Baujahr 2009,
26.000 Kilometer).
Fiat Grande
Punto
Ein kleiner Italiener
Gebraucht. Die aktuelle Punto-Generation gefällt nicht nur Tina und Marina.
DIE WIEGE des 2005 eingeführten
Grande Punto (Typ 199) steht in Melfi
in der süditalienischen Provinz
Basilikata. Im dortigen Fiat-Werk
wird die dritte Generation des immer
noch feschen Kleinwagens gebaut.
Spürbare Fortschritte bei der Verarbeitungsqualität und Fünf-SterneWertung bei der Insassensicherheit
sorgten dafür, dass der Grande Punto
im ersten Quartal 2006 als meistverkauftes Auto Westeuropas
wichtige Impulse zur finanziellen
Konsolidierung des Fiat-Konzerns
setzen konnte.
Im deutschen „TÜV Report 2012” (um
€ 4,90 im Zeitschriftenhandel erhältlich) werden vor allem die guten Sitze,
die Kopffreiheit und die Sicherheitsausstattung gelobt. Als mögliche Schwachstellen werden „zickende Elektronik,
Wackelkontakte und Probleme mit der
Servolenkung” angeführt. 1961 hätte
sich die Sängerin Conny Froboess mit
einem verdoppelten Grande PuntoFuhrpark vielleicht zu ihrem beliebten
Schlager „Zwei kleine Italiener”
inspirieren lassen. Tina und Marina, die
in dem Lied besungen werden, würde
der Fiat sicher ganz gut gefallen ...
ARBÖ-Rat. Techniker Christian
Leber vom ARBÖ-Prüfzentrum
Wien-Ottakring rät vor dem Kauf
eines gebrauchten Grande Punto
nicht nur den beiden erwähnten
„Ragazze”: „Kontrollieren Sie
unbedingt das Serviceheft und lassen
Sie einen ARBÖ-Ankaufstest durchführen!”
Auf der beliebten ARBÖ-InternetGebrauchtwagenbörse powered by
car4you unter www.arboe.at finden
sich derzeit rund 400 Exemplare
(ab etwa € 5.000,-).
- ANDREAS W. DICK
'LH1(8(FDU\RXDW_*HEUDXFKWZDJHQ$XWRVPHKUNDXIHQYHUNDXIHQ
FDU\RXDW_*HEUDXFKWZDJHQ$XWRVPHKUNDXIHQYHUNDXIHQ
Alles was
Räder hat
kaufen & verkaufen
Schaut jetzt noch
besser aus – ist
es auch!
www.car4you.at
The special one
Für jeden Motor das richtige Öl
www.omv-bixxol.at
IXXOL
Neue OMV B e
special Seri
Mehr bewegen.
News: Aktivitäten der Landesorganisationen Vorteile: Angebote für Mitglieder
Walter Fabian zwischengas
FAAKER SEE:
Sommer-Paradies
in Kärnten.
Mein Tipp für den
Minister bei E10:
Nur nicht hudeln!
Pfingst-Gewinnspiel
FOTOS: GERHARD WARTHA, STEFAN KALMAR
Bergeweise Urlaubsvergnügen – das bietet das Naturel Hoteldorf Seeleitn
in Kärnten am Faaker See (Bild oben). Machen Sie mit beim großen ARBÖPfingst-Gewinnspiel auf www.arboe.at/gewinnspiel und verbringen Sie ein
Wochenende für zwei Erwachsene und zwei Kinder im Naturel Hoteldorf. Es
erwarten Sie Berge, Seen, Kinderwelt und Jugendclub, kurz: alles, was es für
richtige „See la vie”-Erlebnisse braucht. Einsendeschluss ist der 30. Mai 2012.
ARBÖ-Bonus bei
OMV mit vielen
Vorteilen: Mit der
ARBÖ-MasterCard
sparen Sie drei
Cent/Liter Kraftstoff
in allen teilnehmenden OMV-Stationen
und bekommen
weitere Vergünstigungen auf Shop
und Gastronomie.
Mehr Infos erhalten
Sie in jeder
ARBÖ-Dienststelle.
Reisetipps im Internet
Auf www.arboe.at/reisetipps können Sie künftig
Urlaubs-Tipps nachlesen. Schicken Sie uns Ihre
Erfahrungen und nehmen Sie dadurch an der
Verlosung kleiner Aufmerksamkeiten teil! Waren
Sie in Italien und die Maut auf der Autobahn war
zu hoch? Haben Sie in Budapest ein „falsches
Taxi” erwischt, oder möchten Sie eine bestimmte
Region oder ein charmantes Hotel empfehlen?
Ihr Tipp hilft anderen Urlaubern schon vor Abreise
ein gehöriges Stück weiter, denn gemeinsam sind
wir klüger!
Laut EU-Richtlinie müssen bis 2020
zehn Prozent der im Verkehr eingesetzten Energieträger aus erneuerbaren
Quellen stammen. Bei rund neun Prozent
sind wir schon mit E5 (Benzin) und B7
(Diesel). Es wäre also keineswegs Hudeln
angesagt, trotzdem will Umweltminister
Nikolaus Berlakovich unbedingt ab
Herbst E10 einführen. Fragt sich nur,
warum.
Der Umweltschutz kanns nicht sein,
denn die Gesamtenergiebilanz ist laut
Fachleuten und einer EU-Studie eher
negativ. Die Bioethanol–Produktion
belastet das Klima zusätzlich.
Technische Probleme gibts
teilweise schon jetzt mit E5 und B7,
E10 verstärkt diese Probleme vor allem
bei älteren Autos.
Der Spritpreis, ohnehin in schwindelnden Höhen, würde nochmals um
bis zu 3,5 Cent pro Liter steigen, und
in Deutschland war die Einführung von
E10 auch ein veritabler Flop.
Cui bono also, wer hat was davon?
Da fällt einem gleich einmal die
Finanzministerin ein: Steuermehreinnahmen von geschätzten16,8 Millionen
Euro sind kein Bettel.
Und natürlich die Raiffeisen-Tochter
Agrana in Pischelsdorf. Deren Chef,
Johann Marihart, freut sich schon,
denn Agrana kann – nach seiner
Aussage – den gesamten E10-Bedarf
Österreichs abdecken.
Schön für Raiffeisen und interessant, wofür der Klimaschutz heute
doch herhalten muss ...
4/2012 FREIE FAHRT 19
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum Wien, Brünner Straße 170, 1210 Wien
TESTFAHRTEN, GEWINNSPIELE, UNTERHALTUNG UND KULINARIK: Der E-Bike-Supersonntag im ARBÖ-Fahrsicherheits-Zentrum Wien.
ARBÖ E-Bike-Testtag
Powered by Forstinger und kostenlos für alle. Einen ganzen Sonntag lang können
Sie am 20. Mai im ARBÖ-Fahrsicherheits-Zentrum Wien die neuesten E-Bikes testen.
Ü
ber die trendigen E-Bikes wird
viel erzählt, nur vor dem Kauf
im Alltagsbetrieb testen, auf
hügeligen Strecken und einem ansprechenden Parcours, kann man sie meistens nicht wirklich.
Der ARBÖ Wien und sein Partner
Forstinger, einer der größten ZweiradAnbieter mit mehr als 120 Filialen in
Österreich, ermöglichen es allen Interessierten, am Sonntag, dem 20. Mai,
verschiedenste E-Bikes einem Praxistest
zu unterziehen. Fachmännische Beratung und Fahrsicherheitsinstruktoren
natürlich inkludiert.
Am 20. Mai um 10 Uhr geht es los.
Der Startschuss für diesen E-Bike Testtag erfolgt durch Präsident Ing. Hermann
20 FREIE FAHRT 4/2012
Klein und Generalsekretärin Mag.
Lydia Ninz, die sich selbst von der
Alltagstauglichkeit der E-Bikes überzeugen wollen.
Neben der weitläufigen Teststrecke
gibt es auch eine Ausstellung mit allen
E-Bikes und E-Scootern von Forstinger sowie einen Promi-Slalom-Wettbewerb. Für eine Stärkung zwischendurch ist ebenso gesorgt, wie für
Unterhaltung mit „88.6 – Der Musiksender“.
Neben dem „E-Bike-Gewinnspiel“
werden von einer namhaften Expertenjury auch die besten Exponate von
selbst gebastelten E-Bikes im Rahmen
des Wettbewerbs „Die E-Bikebastler“
gekürt.
Sichern Sie sich schon im Vorfeld
ihren fixen Testplatz oder buchen Sie
kostenlos vor Ort bei unserem ARBÖStand eine Testfahrt. Wir haben für
jeden ein Platzerl reserviert.
Es lohnt sich, denn unter allen Besuchern verlosen wir tolle Sachpreise,
vom E-Bike über Fahrsicherheitstrainings bis zu B-FührerscheinAusbildungen in der ARBÖ-PartnerFahrschule, der Drivecompany – Fahrschule Schwedenplatz.
Also Termin vormerken: Sonntag,
20. Mai 2012, 10–18 Uhr, Fahrsicherheitszentrum Wien, 1220 Wien, Schillingstraße 18.
Info und Testanmeldungen unter:
www.facebook.com/fszwien
wien
Tel: 050-123-2900 www.arboe.at/wien
Mkuax Mustermakut
Tag deines Lebens: 25.000-Euro-Shopping
„88,6 Der Musiksender” und das
ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum Wien
machten den Traum wahr: Shoppen
um 25.000 Euro an einem Tag –
eigentlich ein Frauentraum, und dann
gewann ein Mann!
Der glückliche Gewinner war Martin K.
aus Wien, der am 22. März in der
88,6 Morgenshow aus dem Hauptverlosungstopf gezogen wurde.
88,6-Geschäftsführer Oliver Böhm war
begeistert: „Es haben sich so viele
Hörer über die Facebookseite des
Fahrsicherheits-Zentrums Wien
angemeldet und dann bei uns
angerufen. Der Gewinner war
jedenfalls so erfreut, dass es ihm
SHOPPEN UM 25.000 EURO: Gewinner
förmlich die Sprache verschlagen hat.”
Martin K. mit Geschäftsführer Günther
Am 23. März wurde Martin K. von
Schweizer im Kaufhaus Steffl
unserem Chef-Trainer Wolfgang
Grilnberger sicher zum Shoppen begleitet. Im Kaufhaus Steffl war dann auch der
Geschäftsführer des Fahrsicherheitszentrums Wien Günther Schweizer dabei, um
den Gewinner nötigenfalls beim Einkauf zu unterstützen.
Kurz notiert
Red Biker – Megaevent
Vom 17. bis 20. Mai 2012 findet in
Schladming ein Event des ARBÖ,
der Fahrschule Drivecompany und
der Red Biker mit einem umfangreichen Programm für Motorradfahrer statt. Anmeldung unter:
www.drivecompany.cc
Warm up
Hinein in die neue Saison.
Jetzt Motorrad-Warm-up-Training
buchen unter der Tel.-Nr. 050-1232917 oder im Internet:
www.ich-fahr-sicher.at
Wir haben Platz
Aktuelle, preisgünstige freie
Abstellflächen des ARBÖ im Raum
Wien für Autos, Wohnwagen,
Bootsanhänger und Motorräder.
Näheres erfahren Sie unter der
Tel.-Nr. 050-123-2900-146 oder
abstellfl[email protected]
Kleinreparaturen: gut beschirmt beim ARBÖ
Vorsicht ist günstiger als Reparatur. Bei
unseren Prüf- und Serviceleistungen können
oft technische Probleme erkannt und gelöst
werden, noch bevor eine große Reparatur
notwendig wird. Unsere ARBÖ-Techniker
haben immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen
und beraten Sie kompetent, professionell und
unabhängig. Außerdem bieten wir starke
Preisvorteile für unsere Mitglieder und die SCHIRM FÜR REPARATUR-KUNDEN:
Wir lassen Sie nicht im Regen stehn.
Kleinreparaturen werden rasch und gewissenhaft erledigt. Sie sparen Kosten und erhalten im Aktionszeitraum Mai 2012 als
Geschenk einen Regenschirm, denn mit dem ARBÖ sind Sie immer gut beschirmt.
ARBÖ Leopoldstadt lädt zum Geburtstag
Gulasch aus der Mischmaschine war im Vorjahr der Hit.
Heuer, am 11. Mai ab 18 Uhr,
zaubern die Techniker des
ARBÖ-Leopoldstadt anlässlich
des vierten Geburtstagsfestes
in ihrem Prüfzentrum wieder
eine Spezialität aus der
Mischmaschine und freuen
sich auf Ihren Besuch!
Für unsere kleinen Radfahrer:
Radübungsplatz wieder geöffnet
Der ARBÖ-Rad-Übungsplatz in
Wien 23, direkt bei der U6-Station
Erlaaer Straße, ist seit Anfang April
nach der Winterpause wieder in
Betrieb. Für den individuellen
Übungsbetrieb ist das Gelände bei
Schönwetter immer am Dienstag
und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr
geöffnet. Für die Radfahrprüfung
oder für den Vorbereitungskurs
zur Radfahrprüfung vereinbaren Sie
bitte einen Termin unter der
Tel.-Nr. 050-123-2917.
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböschutz&hilfe
Sicherheit und mehr
ARBÖ-Sicherheits-Pass. Wer jetzt den umfassenden Begleiter für Alltag und Urlaub
abschließt, erhält bis Ende Mai ein praktisches Nano-Pad gratis dazu.
D
ass ein Auto in Zeiten wie
diesen teuer kommen kann, ist
leidige Realität. Genauso wird
in der Vorfreude über den Urlaub
leicht vergessen, dass nicht jeder Trip
so ablaufen muss, wie man es gerne
hätte.
Das ARBÖ-Reisenotruf-Team kann
ein Lied davon singen, schließlich melden sich täglich Dutzende ARBÖMitglieder aus dem Ausland. Alles
ist dabei: Plötzliche Krankheitsfälle,
Fahrzeugpannen, Unfälle sowie Fahrzeuge, die an Ort und Stelle nicht
repariert werden können, da die örtliche Werkstatt, in der das Auto steht,
schier abgeschnitten von der Außenwelt
scheint. Eines sei gesagt: „Solche Dinge können sehr teuer werden und Tausende Euro in Anspruch nehmen“,
erzählt Andrea Schuecker, die Leiterin
des ARBÖ-Reisenotruf-Teams.
Erst kürzlich wurde ihr von einer
jungen Frau, die von Madrid in Spanien nach Graz überstellt worden ist,
noch während der Organisation der
Krankenrückholung die alles entscheidende Frage gestellt: „Und wer peckt
jetzt das Ganze?“ Richtig durchatmen
hörte man die Steirerin erst wieder, als
sie die erlösende Antwort bekam: „Der
ARBÖ-Sicherheits-Pass trägt die anfallenden Kosten von rund 9.000 Euro
für den anstehenden Flug inklusive
ärztlicher Betreuung zur Gänze.“ Sie,
IHR „RETTUNGSRING” für Urlaub und Alltag: Mit dem ARBÖ-Sicherheits-Pass ist man für
alle Fälle gut gerüstet.
die ohnehin starke Schmerzen nach
der komplizierten Beinoperation zu
erdulden hatte, welche nach dem Trümmerbruch notwendig war, musste sich
so zumindest ums Geld keine Sorgen
mehr machen. „Wir legen daher allen
unseren Mitgliedern und denen, die es
noch werden wollen, einen ARBÖSicherheits-Pass ans Herz – gerade vor
dem Urlaub. Für 38,50 Euro pro Kalenderjahr ist man damit für alle Fälle gerüstet“, rät Schuecker. Aus eigener
Erfahrung weiß sie: „Erst wenn es
zu spät ist, tut es den Leidgeprüften
richtig weh, dass sie den SicherheitsPass nicht haben.“
Für den heurigen Sommer ist es
noch nicht zu spät: Wer sich bis Ende
Mai beim ARBÖ einen Sicherheits-Pass
kauft, erhält im Prüfzentrum ein praktisches Nano-Pad – kostenlos, solange
der Vorrat reicht.
– THOMAS WOITSCH
FIXIERT HANDY &
CO.: Das praktische
Nano-Pad für Ihr
Auto gibts bis Ende
Mai zum Sicherheits-Pass gratis.
ARBÖ-Pannenapp
Notfallbutton: Hilfe im Rekordtempo
ARBÖPANNENAPP: Unter
den Top 10
bei den
Usern.
22 FREIE FAHRT 4/2012
Schnelle Pannenhilfe. ARBÖ-Mitglied Stephan Stranner war einer der ersten
Anwender der kostenlosen ARBÖ-Pannenapp. Für eine kürzlich notwendig
gewordene Starthilfe genügte ein Klick auf den Notfallbutton und schon kam der
Rückruf aus der ARBÖ-Einsatzzentrale. „Herr Stranner, ich sehe, Sie stehen in der
St. Julienstraße in Salzburg”, meldete sich eine freundliche Stimme um 7.54 Uhr.
„Ich war überrascht, wie schnell der Rückruf kam, keine fünfzehn Sekunden,
nachdem ich den Knopf betätigt habe”, freut sich das langjährige Mitglied über
die rasche Hilfe. Nur 20 Minuten später, um 8.15 Uhr, war die Panne behoben.
Bei der ARBÖ-Pannenapp kann man sich mit seinen Mitgliedsdaten registrieren,
diese werden dann im Pannenfall mitgesendet. Zudem wird die Position des
Pannenautos für schnelle Hilfe bestimmt. Infos unter: www.arboe.at/pannenapp
Wir retten Sie
im Notfall.
Sicherheits-Pass
Infos 050-123-123
Exklusiv für Mitglieder.
www.facebook.com/arboe123
Ihr ARBÖ-Vorteil
Furchtlos: Das
ARBÖ-Team beim
Lokalaugenschein
am Semmering.
Bikepark Semmering:
ARBÖ
Rasant ins Tal
PARTN
E
C H EC KR
Steilkurven, Wurzelpassagen, Sprünge in jeder Größe – das alles gibt's im
Bikepark Semmering. Doch wie routiniert sollte man dafür im Sattel sitzen?
Es ist ein wunderschöner Sommertag, an
dem sich das vierköpfige ARBÖ-Partnercheck-Team höchst motiviert auf den Weg
zum Semmering macht. Die Diskussion
darüber, wer am schnellsten wieder heil
im Tal sein wird, lässt die Anreise rasch
vergehen. Endlich – Ankunft am Parkplatz.
Am Fuße des Zauberbergs stehend
bewundern wir die Biker, die sich bereits
auf der Strecke befinden. Eigentlich wäre
jetzt der ideale Zeitpunkt, um Zweifel
aufkommen zu lassen. Nach der ersten
Bekanntschaft mit dem Downhillbike,
einem kurzen Kampf mit den eng anliegenden Protektoren und einer kurzen Liftfahrt
24 FREIE FAHRT 4/2012
steht das ARBÖ-Team am Beginn der
Familystrecke. Man will es ja am Anfang
nicht übertreiben, da das starke Gefälle
noch ungewohnt ist. Bei der Einfahrt
in die ersten Kurven sind alle „Ich-mussschneller-sein-als-der-andere“-Gedanken
verflogen und man konzentriert sich aufs
Wesentliche – Überleben. Doch bereits
kurz nach den ersten paar Hundert Metern
haben sich die Sicherheit im Sattel und der
Spaßfaktor deutlich erhöht.
Das ARBÖ-Team kommt mit einem breiten
Grinsen im Tal an und behält dieses
den ganzen Tag bei. Ein Tag im Bikepark
Semmering ist ein unvergessliches Erlebnis
für alle, die auf der Suche nach Adrenalin
sind. Und man hat auch ein paar Tage
später noch etwas davon: Muskelkater.
In den Armen. In den Beinen.
Am Hinterteil. Nichtsdestotrotz steht
für die ARBÖ-Pedalritter eines fest:
Wir kommen wieder.
ARBÖ-Mitglieder erhalten
im Bikepark Semmering
15 Prozent Ermäßigung auf die
Liftkarte (alle Zeit- und Fahrtenkarten).
Infos unter:
www.arboe.at/partner oder
www.bikeparksemmering.at
www.arboe.at
050-123-123
Schloss-Spiele Kobersdorf
„Was ihr wollt“ von William Shakespeare.
Narren und Vernarrte bevölkern die Szene dieser liebestollen Komödie. Das Mädchen Viola
verliebt sich, als Mann verkleidet, in den Herzog von Illyrien und löst damit ein vergnügliches
Verwechslungsspiel aus. Neben Wolfgang Böck sind Wolf Bachofner, Doris Hindinger,
Alexander Jagsch, Ronald Kuste, Alexander Strömer u. a. in den Hauptrollen zu erleben,
Regie führt Werner Prinz.
Spielzeit: 3. Juli (Premiere) bis 29. Juli 2012 (Do.–So.), Vorstellungsbeginn: 20.30 Uhr
Vorstellungsort: 7332 Schloss Kobersdorf, Schlossgasse
Kartenpreise: € 25,- bis € 45,- Gruppenermäßigung ab 30 Personen (Premiere ausgenommen)
Extratipp: Wer seine Leidenschaft für historische Karossen mit dem Intendanten teilt, kann
einen Vorstellungsbesuch auch mit einer gemeinsamen Ausfahrt verbinden. Wolfgang Böck
wird dabei die Spitze des Konvois anführen.
Bikerfahrt: Samstag, 14. Juli 2012, Treffpunkt: Pappelstadion/Mattersburg
Oldtimerfahrt: Sonntag, 22. Juli 2012, Treffpunkt: Wiener Neustadt
Ihr ARBÖ-Klubvorteil: zehn Prozent Ermäßigung auf zwei Eintrittskarten pro Klubkarte (nur Vorverkauf) für Vorstellungen
am Donnerstag und Sonntag sowie für die Biker-Vorstellung.
Kartenservice und Information: Büro der Schloss-Spiele Kobersdorf, Glorietteallee 1, 7000 Eisenstadt,
Tel.: 02682/662 11, Fax: 02682/662 11-14; www.kobersdorf.at
10 % Parkbonus für
ARBÖ-Mitglieder
Mit der ARBÖ-Klubkarte sparen Sie beim Kurzparken in rund
120 ParkingNet-Garagen (APCOA und BIP) in ganz Österreich.
Einfach Ticket an der Einfahrt ziehen, vor dem Verlassen der Parkgarage mit Ticket und Klubkarte beim Kassenautomaten bezahlen.
Garagenverzeichnis und Infos auf www.parking-net.at
4/2012 FREIE FAHRT 25
Ihr ARBÖ-Vorteil
Marcegaglia Tourism
Das in Italien bekannte Unternehmen Marcegaglia betreibt zurzeit
drei Urlaubsresorts in den schönsten Regionen Italiens.
Die Insel Albarella im Naturpark des Podeltas liegt 70 km südlich
von Venedig. Neben den herrlichen Grünbereichen stehen den
Besuchern ausgedehnte Sportanlagen, inklusive ein Golfplatz und
Tennisplätze, zur Verfügung.
Als Unterbringung stehen komfortabel ausgestattete Ferienwohnungen und -häuser zur Verfügung (z. T. mit Pool).
Das Resort Pugnochiuso im apulischen Vorgebirge des Gargano
liegt in einem 150 Hektar großen Naturschutzgebiet. Mit den zwei
angrenzenden Buchten ist es das ideale Reisedomizil für Paare und
Familien.
Le Tonnare ist ein einzigartiges Feriendorf, welches sich zwei
Kilometer entfernt von Stintino, einem kleinen, malerischen Fischerdorf an einem der eindrucksvollsten Küstenabschnitte Sardiniens
befindet. Exklusive Lage, eine tolle Aussicht und nicht zuletzt der direkte Zugang zum Meer machen Ihren Urlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Ihr ARBÖ-Klubvorteil: 15 Prozent Ermäßigung auf die Logis in Unterkünften der Marcegaglia Tourism bei Buchungen über
das Büro der Albarella Touristik in München. Reisezeitraum bis 30. September 2012, Angebot gültig bei Buchungen bis zum
30. Juni 2012.
Nähere Infos unter: www.arboe.at/partner oder www.albarella.it/de/de
Europa Tourist Group
Genießen Sie Sommer, Sand und Meer an der oberen Adria in den
beliebten Ferienorten Bibione und Lignano.
Viel Auswahl. Vom Aufenthalt im exklusiven Golfhotel bis hin zu
Unterkünften für den kleineren Geldbeutel, vom Sorglos-All-InclusiveUrlaub bis hin zu gemütlichen Ferienwohnungen bietet die Europa
Tourist Group für alle Ansprüche die richtige Unterkunft.
Eine Riesenauswahl an Ferienwohnungen, Bungalows und Hotels in
Lignano und Bibione wartet auf Sie!
Abgerundet wird das Angebot durch zahlreiche Zusatzleistungen
wie z. B. die inkludierte Europa-Card, die Ihnen bei zahlreichen
Unternehmen in der Umgebung und im Thermalzentrum Bibione
Thermae zehn Prozent Ermäßigung bringt. Außerdem erhalten alle
Gäste, die Ferienwohnungen buchen, einmalig eine kostenlose
Einladung zur Spaghetti-Party.
Ihr ARBÖ-Klubvorteil: 15 Prozent Ermäßigung auf die Logis für Aufenthalte im Zeitraum von 9. bis 30. Juni 2012 bzw. fünf
Prozent Ermäßigung generell auf alle weiteren Angebote.
Nähere Infos finden Sie unter: www.arboe.at/partner oder unter www.etgroup.info
26 FREIE FAHRT 4/2012
Die Schule hab
ich hinter mir.
Und das Leben
vor dir.
Zusammen
ist es leichter.
Aller Anfang muss nicht schwer sein.
Bei einem Beratungsgespräch mit deinem
Wüstenrot Finanzberater finden wir
gemeinsam die beste Lösung für die erste
Wohnung, das Auto und die Versicherung.
Dazu hat man Freunde.
www.wuestenrot.at
arbövorteil
ARBÖAktion
Mitsubishi Colt plus Tank gratis
FOTOS: SEAHELP, WALTER HENISCH
Sondermodell Austria Edition. Für ARBÖ-Mitglieder ist die erste Tankfüllung gratis.
Colt mit Extra-Zuckerl für ARBÖMitglieder. Beim Kauf eines
Mitsubishi Colt Austria Edition gibt
es gegen Vorweis der Klubkarte
einen Zusatz-Bonus: Für Mitglieder
ist die erste Tankfüllung gratis.
Das fünftürige Sondermodell des
bewährten und beliebten Mitsubishi
Colt punktet mit einer recht großzügigen Sicherheits- und Komfortausstattung. So sind unter anderem Klimaanlage, ABS und EBD, Fahrer-,
Beifahrer- sowie Seitenairbags, Radio,
CD-/MP3-Player, elektrische Fensterheber vorn, Zentralverriegelung mit
Funkfernbedienung und im Verhältnis
60:40 umklappbare Rücksitzlehnen
serienmäßig.
Sein 1,1l MPI-Benzinmotor mit
55 kW/75PS begnügt sich beim
Verbrauch mit 4,9 Litern/100 km
(entspricht 115 g CO2/km). Zum scharf
VIEL DRIN. Der
Mitsubishi Colt
Austria Edition
kostet € 8.999,-.
kalkulierten Preis von € 8.999,- gibt es
das limitierte Sondermodell in den
Solidfarben weiß und rot mit einem
Preisvorteil von bis zu € 3.290,- ab
Mai bei den heimischen MitsubishiHändlern zu kaufen. Gegen Aufpreis
kann aus acht weiteren Farben für den
„Colt für alle Fälle” gewählt werden.
Ihr gutes Recht zum halben Preis.
Kompletter Schutz um € 57,–
Kom
Infos 050-123-123 und auf
www.arboe.at/rechtsschutz
Rechtsschutz
1-2-3 Pannen-Notruf
www.facebook.com/arboe123
www.arboe.at
Aktionszeitraum 1. Mai bis 30. September 2012. Prämien für das ARBÖ-Rechtsschutz-Paket
zum Aktionstarif gültig bis Ende 2012. In den Folgejahren gelten die regulären Jahrestarife.
SeaHelp: Neuer ARBÖ-Partner
Pannenhilfe jetzt auch auf dem Meer
KOOPERATION.
Wolfgang Dauser
(SeaHelp) und
ARBÖ-Präsident
Dr. Heinz Hofer.
Neuer ARBÖ-Kooperationspartner ist SeaHelp, mit Sitz in Ebensee.
SeaHelp bietet Skippern einen Schutz, vergleichbar mit dem des ARBÖ, nur
auf dem Wasser. SeaHelp-Chef Wolfgang Dauser: „Dort, wo die ARBÖ-Leistungen enden, nämlich an der Kaimauer, beginnt der SeaHelp-Schutz. Deshalb
ergänzen sich SeaHelp und ARBÖ bestens.” Der seegestützte Pannendienst
verfügt über ein flächendeckendes Stützpunktnetzwerk in Kroatien, Slowenien und Italien. Derzeit operiert SeaHelp im Bereich zwischen Venedig und
Dubrovnik. ARBÖ-Mitglieder, die auch eine SeaHelp-Mitgliedschaft abschließen, erhalten zehn Prozent Nachlass auf den Jahresbeitrag. Leistungen:
Abschleppen, Ersatzteillieferung, Freischleppen bei leichter Grundberührung, Starthilfe, Treibstoffservice u. v. m. Infos: www.sea-help.eu
Jetzt Mitglied werden!
CCA - der Campingclub
mit vielen Vorteilen
s-ITGLIEDDES7ELTDACHVERBANDES
F.I.C.C.
s0ARTNERKLUBDES!2"¾
s#AMPINGHAFTPmICHTVERSICHERUNGBIS
ZU-ILLIONEN%URO
sBISZU%RM˔IGUNGAUFàBER
#AMPINGPLËTZENIN%UROPA
sGàNSTIGERKAUFENDURCHVIELE
6ORTEILSPARTNER
sGEFàHRTE%RLEBNISREISEN
Ak t
ion
nu
€ 29 r
,9 0
7IEN$ONAUSTADTSTRA”E
T F E CCA CCACAMPINGATI WWWCCACAMPINGAT
!NGEBOTGàLTIGVON-AIBIS3EPTEMBER-ITGLIEDSBEITRAG
AB!2"¾4ARIF€.ORMALTARIF€
Ein starker Partner
Vorglühen.
Tanken.
Im Öl.
Führerschein weg.
Zündschlüssel.
RETOURGANG ZUM
FÜHRERSCHEIN:
JETZT EINLEGEN!
Ein Service des
0577077-7, 0664 - 5177777
Führerschein weg?
Wir helfen schnell und unkompliziert!
Egal ob Nachschulung, Verkehrspsychologische Untersuchung oder
Unterstützung bei behördlichen
Formalitäten: Mit uns kommen Sie
wieder in Fahrt!
www.führerscheinweg.at
magazin
Report: Erdgas in der Praxis
„Rekord”: Linzer Straßenbahn-Netz
Mario Ehrnhofer spurwechsel
Miss
fährt
Chevy
Die Vorarlbergerin
Amina Dagi freut sich
seit Kurzem nicht nur
über den Titel „Miss
Austria 2012”, sondern
auch über einen
nagelneuen Chevrolet
Spark. Bei der
Überreichung des
cocktailgrünen
Kleinwagens im Wert
von über 13.000 Euro
durch Chevrolet Austria-Geschäftsführer Mag. Rainer Fillitz im Casino Baden
(Bild oben) war die Freude der frischgekürten Miss Austria riesengroß: „Ich
werde meinen Spark sogleich nutzen, um meine Praxis-Kilometer im Rahmen
der L17-Führerschein-Ausbildung zu absolvieren!”
FOTOS: WALTER HENISCH, WERK
Kampf den Gigalinern
An vorderster Front bekräftigte ARBÖ-Generalsekretärin Mag. Lydia Ninz die Argumente gegen
die Monster-Lkw „Gigaliner” (Bild oben). Bei
einem Besuch im
Europäischen Parlament
(EP) in Straßburg traf
sie, flankiert von
Nationalratsabgeordnetem Anton Heinzl (SP)
und EP-Abgeordneter
Karin Kadenbach, den
Vorsitzenden des EPVerkehrsausschusses,
Brian Simpson (2. v. r.).
Oldtimer-Parade im
Juni: Die schönsten
Regionen der
Obersteiermark und
Oberösterreichs sind
die Kulisse für die
„ARBÖ Classic”. Diese
bei Teilnehmern und
Zuschauern gleichermaßen beliebte
Oldtimer-Veranstaltung findet heuer am
1. und 2. Juni statt.
Infos im Internet:
www.arboe-rallye.at
Mittelstreifenfahren
auf Autobahnen war
gestern. Nun kommt
ein neuer Trend.
Jetzt einmal ehrlich. Ärgern Sie sich
manchmal auch über die sturen
Mittelstreifen-Fahrer auf der Autobahn? Der rechte Fahrstreifen neben
ihnen ist kilometerweit frei, und sie
rollen wie die Lemminge hinter ihrem
Vordermann, ebenfalls ein begnadeter
MSF (Mittelstreifen-Fahrer). Obwohl in
Österreich die Rechtsfahrordnung gilt,
scheinen sie ihre Spur gepachtet zu
haben. Genauso wie die Furcht, die
Spur wechseln zu müssen. Was sind
das für Menschen? Sind sie mit ihren
Fahreindrücken dermaßen überfordert,
dass ein professionelles Abchecken der
Situation nicht mehr drin ist? Selbst
dann, wenn diese mehrmals rechts
überholt werden (laut StVO eigentlich
verboten), tut sich in den Fahrergehirnen nix.
Aber es geht noch besser. In letzter
Zeit immer öfter zu beobachten sind
die Zwischenspur-Fahrer (ZSF). Diese
Spezies ist derzeit wohl die hippste auf
unseren Autobahnen. Sie breiten sich
geschickt meist zwischen dem rechten
und dem mittleren Fahrstreifen aus,
vielleicht taktierend, welche der
beiden Spuren die effizientere ist. Bis
sie auf einen MSF treffen. Gelebtes
Shared Space, eigentlich.
Liebe MSFs und ZSFs: Was haltet
ihr von der rechten Spur? Oder von
den Öffis?
4/2012 FREIE FAHRT 31
magazintechnik
Gegen „Bio-Gefahr”
in Ihrem Auto!
D
ie Beimengung von fünf bis
sieben Prozent biogener Treibstoffe zu Eurosuper (E5) oder
Diesel (B7) ist seit 2007 in Österreich
Standard, bis zum Jahr 2020 sollen
laut EU-Richtlinie zehn Prozent der im
Verkehr eingesetzten Energieträger aus
erneuerbaren Quellen stammen. Das
32 FREIE FAHRT 4/2012
heißt: Erst 2020 muss der Bio-Anteil
im Kraftstoff zehn Prozent betragen.
Doch Umweltminister Nikolaus Berlakovich will den Autofahrern E10 –
ohne Notwendigkeit – schon heuer
im Oktober zwangsverordnen. (Siehe
auch den Artikel „Zwischengas“,
auf Seite 19)
Aus den bisherigen Erfahrungen mit
der Beimengung von Biokraftstoffen
wissen wir allerdings, dass die Sache
mit dem „Sprit aus Getreide“ weder
von der Gesamtenergiebilanz noch vom
Umweltaspekt her ganz so toll ist, wie
gerne dargestellt. Aber das ist noch
nicht alles, wie ARBÖ-Schulungsleiter
FOTOS: GERHARD WARTHA
Datacol. Biogene Anteile in Diesel und Benzin können Probleme bereiten.
Der ARBÖ hat ein Mittel dagegen im Regal: Es heißt „Datacol”.
EXPERTEN-TIPP. „Auch bei geringerer Kilometerleistung ist die Beimengung dieser Mittel
zum Treibstoff ein- bis zweimal im Jahr jedenfalls sinnvoll!”
WIRKUNG
NACHGEWIESEN:
ARBÖ-Schulungsleiter
Gottfried Moser mit dem
Datacol-Zusatz.
und „Technik-Guru“ Gottfried Moser
festhält: „Durch die Beimengung von
biogenen Treibstoffanteilen kann es
auf längere Sicht schon jetzt nachweislich zu Verkokungen im Bereich der
Einspritzdüsen sowie zu Rost-, Schimmel- und Algenbildungen im Kraftstoffsystem kommen. Das kann in der
Folge durchaus zu ernsthaften Funktionsbeeinträchtigungen führen, von
schlechterer Verbrennung bis zu Startschwierigkeiten, obwohl die Kraftstoffqualität auch als E5 oder B7 natürlich innerhalb der vorgegebenen
Din-Norm-Bandbreite liegt.“
Im Klartext: Biogener Treibstoff,
etwa aus Raps gewonnen, hat ein etwas
geringeres Energiepotenzial als herkömmlicher Treibstoff fossilen Ursprungs, dafür aber einen höheren
Wassergehalt. Genau dadurch entsteht
die Gefahr von Rostbildung in Tank-
und Leitungssystemen, wird die Algenbildung begünstigt und neigen die
feinen Einspritzdüsen, durch die der
Treibstoff mit enormem Druck von bis
zu 2000 Bar in die Brennräume gepresst
wird, zum Verkoken.
Was also tun? Im Sinne unserer
Mitglieder hat der ARBÖ in dieser
Situation Gottfried Moser auf eine
europaweite Factfinding-Mission geschickt, um Abhilfe zu schaffen. Und
er ist auch tatsächlich fündig geworden
– im italienischen Treviso bei der Firma
Datacol, die hochwertige TreibstoffAdditive für Benzin- und Dieselmotoren herstellt.
Gottfried Moser: „Datacol hat in
ausgedehnten Versuchsreihen im Labor
und in der Praxis die hohe Wirksamkeit
seiner Treibstoffzusätze eindeutig nachgewiesen, außerdem wurden die verwendeten Treibstoffe vor und nach den
Versuchsreihen penibel auf ihre gesetzlich vorgeschriebene DIN-Konformität
geprüft. Tatsache ist, dass DatacolAdditive die Einspritzsysteme reinigen,
Algenbildung verhindern, Wasser im
Treibstoff abbauen und dadurch auch
Rostbildung im System unterbinden.“
Schon im ARBÖ-Regal. Nach diesen
erfolgreichen Testreihen ist alles sehr
schnell gegangen: Die ARBÖ-Kunden
können bereits auf Systemreiniger für
die Diesel- und Benzinversorgungsanlagen ihrer Pkw zurückgreifen, und
sie tun es auch, wie unsere Techniker
bestätigen.
Als generellen Richtwert empfiehlt
Gottfried Moser, in diesel- wie auch in
benzinbetriebenen Autos zumindest
alle 15.000 Kilometer den Inhalt einer
Dose dieses Systemreinigers dem Treib-
stoff im Tank des Fahrzeuges beizumengen, um die eingangs beschriebenen
Probleme zu vermeiden. Moser: „Auch
bei geringerer Kilometerleistung ist die
Beimengung dieser Mittel zum Treibstoff
ein- bis zweimal im Jahr jedenfalls
sinnvoll! Die Leistung des Motors bleibt
konstant und der Lebensdauer des
Aggregates tut es auch gut.“
Kältetest bestanden. Weiters produziert Datacol auch Verbrennungsoptimierer für Benzin- und Dieselaggregate, welche die Abgaswerte deutlich
verbessern. Und abschließend noch ein
Tipp für den nächsten Winter: Der
Diesel-Frostschutzzusatz von Datacol
hat nicht nur im Labor, sondern bereits
während der letzten Februar-Kältewelle auch in der harten ARBÖ-Praxis
seine Bewährungsprobe bestanden:
Während normaler Diesel ab 15 Minusgraden auszuflocken droht, bleibt
er mit Datacol-Additiv zuverlässig bis
–35 Grad Celsius funktionsfähig.
Am besten, Sie lassen sich bei Ihrem
nächsten Besuch in einem ARBÖPrüfzentrum von unseren Technikern
beraten.
– WALTER FABIAN
DATACOL-DIESEL-PRODUKTE: Systemreiniger, Frostschutzzusatz, Optimierer.
4/2012 FREIE FAHRT 33
magazinumwelt
KOMMT DIE UMWELTZONE
in Graz? Der ARBÖ startet
dagegen unter www.arboe.at/
umweltzone eine
Unterschriften-Kampagne.
U MWE LTZON E
Schildbürgerstreich
ARBÖ gegen Grazer Umweltzone. Die geplante Umweltzone in der steirischen
Landeshauptstadt vernichtet enorme Werte und bringt fast nichts!
D
ie Umweltzone für Graz soll
also kommen, wo und wie genau, ist bei Drucklegung dieser
Ausgabe der Freien Fahrt noch ungeklärt. Wie so durchsickert, sollen Dieselfahrzeuge der Euroklassen I und II,
bald auch der Euroklasse III betroffen
sein und natürlich Benziner ohne Kat.
Auch beim Flächenausmaß kursieren
verschiedene Varianten und ein echtes
Gesamtkonzept lässt noch auf sich
warten. Realisiert werden soll diese
Umweltzone nach dem Willen der Politiker trotzdem. Nun angeblich erst
im Herbst 2013. Immerhin noch etwas
Zeit, um für unsere ARBÖ Mitglieder
alle Möglichkeiten auszuschöpfen, denn
diese Umweltzone Graz stößt nicht
nur bei der Mehrheit der Grazer Bevölkerung auf Ablehnung (siehe Umfrage „Die Woche“).
Sie bringt auch jede Menge negativer Nebenerscheinungen, wie Wertund Arbeitsplatzvernichtung, nur etwas
sicher nicht: die erwartete gravierende
Luftverbesserung.
ARBÖ prüft Sammelklage. Der ARBÖ
Steiermark prüft deshalb auch die Möglichkeit einer Sammelklage gegen die
geplante Umweltzone in Graz, sofern
sie umgesetzt wird. „Wir nutzen alle
Möglichkeiten, statt dieses Schildbür-
gerstreiches nachhaltige Lösungen zu
finden“, so Dir. Hans Marcher, Landesgeschäftsführer des ARBÖ Steiermark.
Der ARBÖ Steiermark ist damit auf
einer Linie mit dem Spartenobmann
Gewerbe und Handwerk der steirischen
Wirtschaftskammer, Hermann Talowski, der in der geplanten Umweltzone
eine „mutwillige Bedrohung von Unternehmen, Werten und Arbeitsplätzen“
sieht und ebenfalls alle rechtlichen
Möglichkeiten ausschöpfen will.
Auch für den ARBÖ steht die geplante Umweltzone in keinem Verhältnis zu der unfassbaren Wertvernichtung,
die dabei betrieben wird. So wird etwa
1. Die Zone sperrt ältere Dieselautos aus: 40.000 steirische und
810.945 Fahrzeuge aus ganz Österreich wären ausgesperrt. Eine kalte
Enteignung von Pkw-Besitzern,
deren Autos rechtmäßig zum Verkehr
zugelassen sind!
2. Unsozial. Die Umweltzone trifft die
Ärmsten sowie Pendlerinnen und
Pendler besonders hart!
3. Die Zonenregelung bringt der
34 FREIE FAHRT 4/2012
Umwelt nichts, wie das Beispiel
Deutschland zeigt.
4. Pkw sind in Österreich nicht
Hauptursache für Feinstaub: nur
8,2 Prozent kommen von Pkw.
5. Der Feinstaub hält sich nicht an
Stadtbezirke. Ein Luftzug genügt, um
alles durcheinander zu wirbeln.
6. 20 Tonnen Feinstaub sollen in
Graz durch die Zone eingespart
werden. Das sind nur 0,26 Prozent der
steirischen Feinstaub-Emissionen
– dafür ein Zwangs-Pickerl kaufen?
Reinster Nepp!
7. Die Feinstaubproblematik muss
durch sozial verträgliche Maßnahmen
gelöst werden, die nachhaltig wirken.
8. Bevor man wieder die Autofahrer schröpft, sollen die Ausnahmen
für landwirtschaftliche Fahrzeuge
fallen, die fast so viel Feinstaub
erzeugen wie alle Pkw zusammen.
FOTO: BEGSTEIGER
Acht Gründe gegen die Umweltzone
von Insidern ein Zusammenbruch des
Gebrauchtwagenhandels erwartet: Wer
will schon sein Geld für ein Auto riskieren, mit dem er dann womöglich
nicht fahren darf?
Marcher: „Mit Existenzen zu spielen, nur um eine Möglichkeit des Kassierens zu schaffen, ist verantwortungslos, zumal die Umweltzone – entgegen
ihrem Namen – nur sehr wenig für die
Umwelt bringt. Neue Formen der Mobilität in den Städten halten bereits
Einzug und niemand wird sich dagegen
sperren. Denn diese tragen weitaus
mehr zu sauberen Städten bei, als die
Bevormundung der Menschen, zumal
für die Produktion neuer Fahrzeuge
immer strengere Abgasnormen vorgeschrieben werden, etwa Euro 6 ab
September 2014. Dadurch wurden in
den letzten sechs Jahren gerade im
Pkw-Bereich massive Verbesserungen
bei der Minimierung der Feinstaubproduktion erreicht. Seit 2005 sinken
nachweislich laut Umweltbundesamt
die Feinstaubemissionen und weitere
Verbesserungen sind vorprogrammiert.“
Wertvernichtung. Völlig negiert wird
dabei auch eine Studie von Joanneum
Research im Auftrag der Wirtschaftskammer Steiermark. Aus dieser ist ersichtlich, dass geplante Maßnahmen
im Bereich der thermischen Sanierung
sowie der Nachrüstung bei Fahrzeugen,
gekoppelt mit Maßnahmen im öffentlichen Verkehr, nicht nur sozial verträglicher, sondern auch umweltpolitisch
nachhaltiger sind. Allein in Graz würde es nach dieser Studie von Joanneum
Research zu einer Wertvernichtung von
64 Millionen Euro kommen. Weiters
würden laut Studie 1.500 Arbeitsplätze und ein Umsatz von 430 Millionen
Euro verloren gehen. „Diese enorme
Wertvernichtung steht in keinem Verhältnis zu den 1,26 Prozent Einsparung
an Feinstaub-Emissionen, die durch
die Umweltzone erreicht werden soll“,
kritisiert Marcher.
ARBÖ-Protest. Der ARBÖ Steiermark
hat deshalb auch eine Unterschriftenkampagne ins Leben gerufen: Unter
www.arboe.at/umweltzone kann man
ebenso gegen die geplante Umweltzone unterschreiben, wie in den steirischen
Prüfzentren.
Und noch etwas zum Schluss: Niemand sollte glauben, dass es sich bei
diesen Umweltzonenplänen um eine
Grazer oder rein steirische Angelegenheit handelt. Betroffen sind alle Autos
aus ganz Österreich, die ins Grazer
Zonengebiet einfahren. Und wer weiß,
welche PolitikerInnen in welchen
Städten jetzt auf Nachahmungsideen
kommen ...
– WALTER FABIAN
ERDGAS-FAN. Hans
Marcher, Landesgeschäftsführer des
ARBÖ Steiermark,
kostet ein voller Tank
seines VW Passat nur
20 Euro.
Erdgas
Tanken um 20 Euro
Praxis-Test: Treibstoffkosten um ein Drittel reduziert.
Stellen Sie sich vor, Sie tanken Ihr
Auto auf, und die beiden Zählwerke für
Abgabemenge und Geld laufen nahezu
synchron. Gleich viele Liter wie Euro.
Kein Fall von „zwickt’s mi, i man
i tram”. Sie tanken nur gerade Erdgas
statt Eurosuper oder Diesel. Sie zahlen
0,999 Euro pro Kilo statt mehr als
1,5 Euro pro Liter. Was ist dran an der
Devise „Ich fahre mit Erdgas”?
Wir haben es in der Praxis ausprobiert
und waren verblüfft. Das Testfahrzeug:
Der VW Passat Kombi, den der
Landesgeschäftsführer des ARBÖ
Steiermark, Dir. Hans Marcher, als
Dienstwagen nutzt.
Zwei Tanks. Von der Technik her
ein klassischer Benzinmotor, auch in
der Leistung keine Abstriche, der
einzig sichtbare Unterschied sind zwei
Treibstoffanzeigen im Cockpit, eine für
Erdgas, eine für Benzin. Serienmäßig
ab Werk bestellt, beeinträchtigen die
beiden Tanks für 20 Kilo Erdgas und
40 Liter Benzin auch nicht das
Kofferraumvolumen, nur das vollwertige Ersatzrad fehlt. Der Kaufpreis des
Erdgas-Passat liegt etwa auf dem
Niveau der gleichwertig ausgestatteten
Dieselversion. Zwischen Gas- und
Benzinbetrieb kann man jederzeit
umschalten und bei großer Kälte, wie
heuer im Februar, genehmigt sich der
Passat, Baujahr 2010, automatisch
einen Schluck Benzin als Starthilfe. Das
hat bisher – und der Wagen bringt es
auf nahezu 90.000 Kilometer Jahresleistung – stets völlig problemlos
funktioniert.
Fünf Kilo Gas/100 km. Die Bilanz,
auf die man jetzt gespannt wartet,
sieht aus wie folgt: Fünf Kilo Gas auf
100 Kilometer werden verbraucht und
so werden einmal im Jahr 35 Liter
Eurosuper nachgetankt. Das schont
natürlich die Brieftasche erheblich.
Und als Umwelteffekt wäre noch die
Reduktion der CO2-Emission von
ca. 160 auf 119 g/km zu erwähnen.
Mit rund 170 Tankstellen in ganz
Österreich kann man durchaus von
Flächendeckung sprechen, und falls
das Gas wirklich einmal knapp wird,
geht es halt mit Benzin weiter.
Kinderleicht. Der Tankvorgang
selbst fällt unter das Kapitel „watscheneinfach”. Die Systeme, etwa von OMV
und Agip, unterscheiden sich in
Kleinigkeiten, jedenfalls muss der Tankstutzen aufgesetzt und verriegelt
werden (ein Handgriff), und ehe das
Erdgas einströmt (Druck im Tank etwa
200 bis 260 bar) wird das ganze System
automatisch auf Dichtheit geprüft.
Ach ja, ein kleiner Nachteil sei nicht
verschwiegen, auch wenn er kaum
jemanden ernsthaft tangieren wird:
Nach 20 Jahren muss die Gasanlage
laut Gesetz getauscht werden.
Problemlos. Bleibt als Resümee:
Der Erdgasbetrieb ist eine Brückentechnologie, die zumindest bis 2040
auch den Segen der EU hat, problemlos funktioniert und die Treibstoffkosten nach derzeitigem Stand um rund
ein Drittel senkt. Warum fahren
eigentlich nicht alle längst mit Erdgas?
– WALTER FABIAN
4/2012 FREIE FAHRT 35
magazinreportage
Öffentlicher
Verkehr
Auf Rekordkurs durch Linz
Alle Linien, alle Stationen. Komplettbefahrung des Linzer Straßenbahn-Netzes.
in Stuttgart (11 Stunden 33 Minuten)
war jetzt Linz an der Reihe. 3 Stunden
42 Minuten lautet dabei der erzielte
Wert für das gesamte Netz (drei Linien
plus Pöstlingbergbahn).
Begleitet wurde der ARBÖ-Motorjournalist dabei von Michael Hofer,
Morgenmoderator bei Radio Arabella
Oberösterreich. Für die komplette
Befahrung von vier Linien mit insgesamt 68 Stationen mussten die beiden
zehnmal umsteigen. Auf www.
facebook.com/
arboe123
konnte das
Unternehmen
mit vielen Fotos
und in Echtzeit
verfolgt werden. Preis des
SchienenAbenteuers:
€ 8,60 Euro für
das 24h-Erlebnisticket, das
auch die
Pöstlingberg,KUHSURIHVVLRQHOOHQ3DUWQHUIU:LUWVFKDIWVEHUDWXQJ,PPRELOLHQXQG5LVNPDQDJHPHQW
&DSWXUD:LUWVFKDIWV
,PPRWXUD&RQVXOWLQJ*PE+
9HUVLFKHUXQJVPDNOHU
bahn beinhalEHUDWXQJ*PE+
6FKXEHUWVWU*UD]
)XFKV3DUWQHU*PE+
6FKXEHUWVWU*UD]
6FKXEHUWVWU*UD]
tet. Zwei
RI¿FH#FDSWXUDFF
RI¿FH#LPPRWXUDFF
RI¿FH#IXSDW
ZZZFDSWXUDFF
ZZZLPPRWXUDFF
ZZZIXSDW
Spezialitäten
Bereits zum fünften Mal hat Freie
Fahrt-Redakteur Andreas W. Dick das
Liniennetz der öffentlichen Verkehrsmittel einer Stadt in der kürzest
möglichen Zeit befahren. Nach zwei
erfolgreichen Durchgängen mit der
Wiener U-Bahn (Dauer: 4 Stunden 21
Minuten bzw. 4 Stunden 45 Minuten
nach der jüngsten Verlängerung der
Linie U2) sowie mit der Tramway in
Graz (5 Stunden 19 Minuten) und mit
der straßenbahnähnlichen „Stadtbahn”
36 FREIE FAHRT 4/2012
machen das Straßenbahn-Netz der
oberösterreichischen Landeshauptstadt
besonders interessant. Andreas W.
Dick: „Mit der Pöstlingbergbahn, Linie
50, verfügt Linz über eine der steilsten
Adhäsionsbahnen der Welt – in
anderen Städten werden derartige
Anstiege nur von Zahnradbahnen
bezwungen.” DI Erich Haider, Infrastruktur-Vorstand der Linz AG, ergänzt:
„Die Spurweite unserer Straßenbahngeleise von 900 mm gibt es in Europa
sonst nur noch bei der Tramway von
Lissabon.”
Der straßenbahnbegeisterte
ARBÖ-Motorjournalist hat bereits
weitere „Rekorde” im Visier: „Die
Gmundner Straßenbahn gilt als das
weltweit kleinste Tramway-Unternehmen. Das Streckennetz umfasst nur
eine Linie mit einer Länge von exakt
2,315 km. Diese Herausforderung sollte
in deutlich kürzerer Zeit zu schaffen
sein.”
Seinen Stuttgarter Bestwert wollten
kurz vor Redaktionsschluss übrigens
zwei einheimische Gymnasiasten
knacken - laut Angaben der „Stuttgarter
Zeitung“ sind sie aber um 20 Minuten
gescheitert.
- SIEGLINDE RERNBÖCK
FOTOS: WALTER HENISCH
LINZER STRASSENBAHN-MARATHON: Radiomoderator Michael Hofer und Redakteur Andreas W. Dick wurden von ARBÖ-Landesgeschäftsführer Thomas Harruk und DI Erich Haider (Infrastruktur-Vorstand der Linz AG) am Hauptplatz auf die Reise geschickt (kl. Bild).
TRAMWAY:
Wien-Zeitreise.
TOLLE BILDER:
Jochen Rindt.
DAMALS: Für
Kinder der 70er.
Zeitreisen zum Blättern
Bildbiografie. Mit tollen Fotos erinnert Martin Pfundner in
„Jochen Rindt – eine Bildbiografie” (Böhlau Verlag,
171 Seiten, € 29,90) eindrucksvoll an Österreichs ersten
Formel-1-Weltmeister.
„Bim in alten Bildern”. „Tramway in Penzing, Rudolfsheim
und Fünfhaus ” heißt das jüngste – reich bebilderte – Buch
von Prof. Heinz Fink (Selbstverlag, 92 Seiten, € 29,-).
Bezugs-Infos unter Tel. 01/533 61 63.
Erinnerungen von 1970 bis 2000. Gaby Jahn erinnert in
„Die Fluortablette in der Zehn-Uhr-Pause” unter anderem an
den Einsturz der Reichsbrücke und die
Wochentags-Pickerl auf unseren Autos
während der Ölkrise. Metroverlag,
204 Seiten, € 19,90.
Camping-Kult. VW-Bus-Kenner David
Eccles präsentiert Camping-Ausbauten
für T1 bis T5. 160 Seiten, ca. 900 farbige AUTO-KULT:
Abbildungen, Heel-Verlag, € 19,99.
VW-Bulli-Buch.
Fixe Sache
Das Aufkleben ist ja nicht das Schlimme, haarig wird’s erst,
wenn das „Pickerl“ wieder runter soll. Der kleine Stich ins
Herz ist Jahr für Jahr vorprogrammiert, und mal ehrlich, wer
hat die ultimative Lösung parat? Die Rede ist von §57a-Plakette und Autobahnvignette. Nicht selten hinterlässt das Abschaben (oder welcher Technik man den Vorzug geben mag)
unliebsame Spuren am Lack, der Verkleidung oder am Eloxat
der Motorradholme. Dank einer neuen Kunststoffspezialhalterung, namens FixItEasy, ist nun endlich Schluss damit.
FixItEasy ist im Wesentlichen ein breiterer um 180 Grad gedrehter Kabelbinder mit einer entsprechend geformten Halterung für die Kfz-Prüfplakette sowie die beiden
Autobahnvignetten. Band und Halterung, jüngst nun auch mit
Gummiarmierung, sind dabei aus einem Stück gegossen,
was gleichzeitig auch den Clou darstellt und warum FixItEasy
von den zuständigen Stellen überhaupt genehmigt wurde:
Einmal mittels Einweg-Verschluss am Motorrad oder
Motorroller am Gabelstandrohr (rechts) oder an einem nur
schwer mit Werkzeug entfernbaren Bestandteil des
Fahrzeuges angebracht, lässt es sich nur mehr mit Gewalt
mittels Werkzeug entfernen, damit sichergestellt ist, dass das
Pickerl bzw. die Vignette unübertragbar ist.
DIE NEUE FREIHEIT
DES AUTOFAHRENS
Immer mehr Menschen denken um - und steigen
um: auf ein zeitgemäßes, umweltschonendes
und kostensparendes Mobilitätskonzept.
CarSharing ist die clevere Alternative für alle,
die Autos lieber nutzen, anstatt sie zu besitzen.
„Es war zwar ein harter Kampf, aber sowohl das BMVIT als
auch die ASFINAG haben FixItEasy letztendlich genehmigt“,
erzählt Rainer Derx, der Erfinder von FixItEasy aus Wien und
wischt sich dabei noch immer den Schweiß von der Stirn.
Schönes Lob kam von kompetenter Stelle: Ein Mitarbeiter
des Ministeriums habe ihm danach gratuliert, denn immerhin
wurde ein seit 1967 bestehendes Bundesgesetz dank seiner
Hartnäckigkeit geändert.
FÜR JEDEN ANLASS
DAS PASSENDE AUTO
Großeinkauf, Wochenendausflug oder Citytour:
unterschiedliche Anlässe
erfordern unterschiedlich
Fahrzeuge. Bei CarSharing
reserviert man immer genau
das richtige Auto – online,
via App oder Handy.
Wie es mit FixItEasy weitergeht?
Exklusiv für ARBÖ KundInnen
gibt es jetzt eine besondere
Test-Aktion. Sie erhalten eine
CarSharing-Card um nur € 39,- statt € 60,- und zusätzlich 15% Ermäßigung auf die gesamten Fahrtkosten
im Mai und Juni.
Mittlerweile zählen Clubs wie der Red Biker Club, der
ARBOE, einige Versicherungen, wie die Wr. Städtische
Versicherung, die Fa. Faber, sowie auch die Fa. LOUIS, zum
stetig steigenden, aber dennoch ausgewählten Kundenkreis.
Auch Schriftzüge/Logos/Individualverpacken sind dank der
Produktion in Wien, unter Mitarbeit des Ö. Hilfswerks für Menschen mit besonderen Bedürfnissen (hier spendet Derx sogar
jeden Rechnung – Euro mit dem Faktor 2), leicht möglich.
Einfach das gewünschte Fahrzeug mit dem Rabattcode
ACL0512F unter www.carsharing.at reservieren.
Mehr Infos unter: [email protected] - 0043 6991 4166200 –
www.fixiteasy.at
ARBÖ KUNDINNEN ALS
TESTFAHRERINNEN GESUCHT
0810/100 377
www.carsharing.at
PROMOTION
Š
PROMOTION
&DU 6KDUL Q J DW
4/2012 FREIE FAHRT 37
magazinrecht
Das Schwert
für Ihr Recht
Rechtsschutz-Paket. Vor dem Urlaub im Rahmen
unserer Halbjahresaktion um 30 Euro erhältlich.
Semperit Speed-Life
205 / 55 R 16 V
ACE Lenkrad 02/2012
TESTSIEGER
FOTO: BEGSTEIGER
S
child und Schwert. Ihre KfzHaftpflichtversicherung schützt
Sie vor Schadenersatzansprüchen,
die bei Verkehrsunfällen an Sie gestellt
werden – es dient quasi als Schutzschild.
Wenn Sie aber selbst geschädigt wurden und nun Ihre eigenen Ansprüche
gegenüber dem Unfallgegner durchsetzen und allfällige Schäden gering
halten wollen, brauchen Sie – gleichsam
einem „Schwert“ – das ARBÖ-Rechtsschutz-Paket. Die anfallenden Kosten
werden dann übernommen. Wertvolle Bausteine dieses Pakets sind FahrzeugRechtsschutz, Fahrzeug-VertragsRechtsschutz, Lenker-Rechtsschutz,
Schadenersatz-Rechtsschutz, StrafRechtsschutz, Reise-Vertrags-Rechtsschutz und Eigentums-Rechtsschutz
für bewegliche Sachen.
Hotel-Reklamation. Vor der Urlaubssaison stellen wir den ReiseVertrags-Rechtsschutz mit einem Beispiel aus der Praxis besonders in den
Fokus der Aufmerksamkeit: Eine
Tirolerin hat eine private Urlaubsreise in einem 5-Stern-Hotel am Meer
mit eigenem Strand gebucht. Vor Ort
stellt sich heraus, dass das Hotel überbucht ist. Das ARBÖ-Mitglied wird
daraufhin in einem 3-Stern-Hotel ohne
eigenen Strand untergebracht. Der
nächstgelegene öffentliche Strand ist
nur durch 15-minütigen Fußmarsch
erreichbar und zudem überfüllt. Die
berechtigten Reklamationen der Dame
aus Tirol an Ort und Stelle bleiben
ergebnislos – das Urlaubsvergnügen
ist naturgemäß getrübt!
Anspruch auf Preisminderung. Durch
das ARBÖ-Rechtsschutz-Paket konnte sich die Kufsteinerin nach ihrer
Rückkehr nach Österreich aber zumindest finanziell für das entgangene
Urlaubsvergnügen schadlos halten.
Mag. Gerald Kumnig, Leiter der
ARBÖ-Rechtsabteilung: „Die Versicherungsnehmerin konnte nach der
Urlaubsreise ihren Anspruch auf Preisminderung über unseren Rechtsschutz
aus dem Reise-Vertrags-Rechtsschutz
geltend machen.“
Vor Beginn der Reisesaison ist das
ARBÖ-Rechtsschutz-Paket – selbstverständlich mit allen Bausteinen und
Leistungen – im Rahmen der Halbjahresaktion um 30 Euro erhältlich.
Nähere Informationen zu diesem
wichtigen und attraktiven Produkt
erhalten Sie in allen ARBÖ-Dienststellen und auch im Internet auf
www.arboe.at.
EXPERTE. Mag. Gerald
Kumnig, Leiter der
ARBÖ-Rechtsabteilung
Testsieger
ContiPremiumContact 5
205/55 R16
„sehr empfehlenswert“
Freie Fahrt Heft 2/12
ContiSportContact™ 5 P
„Vorbildlich“
245/30 ZR 20
Heft 04/2012
Ich will uns
schützen, wenn
was passiert.
Ich weiß, wie´s
funktioniert.
Zusammen
ist es leichter.
www.wuestenrot.at
*Gültig für Neuabschlüsse mit einer Laufzeit von 20 Jahren und mind. 50 Euro p.m.; Versicherungsbeginn 1.2. – 1.12.2012. Leistungserbringung durch Europ Assistance GmbH. Bekanntgabe persönlicher Daten bei Nutzung erforderlich. 24-Stunden-Hotline
ab Erhalt der Versicherungspolizze nutzbar, solange der Versicherungsschutz aufrecht ist. Pflegemanager nutzbar bei Pflegebedürftigkeit gemäß AVB für die Überlebensvorsorge. Für die Unterstützung der Auswahl eines Arztes für die ärztliche Zweitmeinung ist
eine bestehende Diagnose Voraussetzung. Die Wüstenrot Versicherungs-AG übernimmt für die Leistungen der Europ Assistance
GmbH keine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden. Ausgenommen davon sind Personenschäden.
Gerade in schwierigen Lebenssituationen
ist es wichtig, einen starken Rückhalt zu
haben. Gemeinsam mit Ihrer WüstenrotFinanzberaterin finden Sie die optimale
Pflegevorsorge und Absicherung für den
Ernstfall. Dazu hat man Freunde.
promotion
FÜR IHRE GESUNDHEIT
NUR DAS BESTE.
Die Gesundheit ist unser kostbarstes Gut. Wir versuchen sie zwar durch aktive Vorsorge und vorbeugende Maßnahmen
zu erhalten, aber dennoch treffen uns manchmal Schicksalsschläge in Form von Krankheiten und Unfällen.
<UZLY^LY[]VSSZ[LZ.\[
]LYKPLU[)L[YL\\UNKLY
:VUKLYRSHZZL
Dann ist es besonders wichtig, dass Sie
und Ihre Angehörigen zumindest finanziell abgesichert sind und auf professionelle Unterstützung zählen können.
:JO^LYL2YHUROLP[LURVZ[LU
]PLS2YHM[\UK,ULYNPL
Der Gedanke an eine Absicherung im
Krankheits- oder Ablebensfall fängt
spätestens mit der Gründung einer
Familie an. Eine Lebensversicherung mit
Schutz bei schweren Erkrankungen ist
die Lösung, denn Betreuung, Pflege und
mögliche Umstellungen des Lebensstils
stellen meist eine große finanzielle
Belastung dar. Gut, wenn man sich
dann auf eine Lebensversicherung
verlassen kann, die auch bei mehr als
20 schweren Krankheiten schützt und
Sie darüber hinaus noch mit wichtigen
Informationen aktiv unterstützt.
7MSLNLILK…YM[PNRLP[RHUU
QLKLU[YLMMLU
Vor Unfällen und chronischen Krankheiten ist leider niemand gefeit.
Dann ist guter Rat teuer, denn das
staatliche Pflegegeld sichert nur eine
Grundversorgung. Tatsächlich belastet aber fast alles, was einer pflegebedürftigen Person das Leben
erleichtert, das Haushaltbudget und
verschlingt oft sogar Ersparnisse. Mit
dem Pflegebausparen können Sie sich
finanzielle Hilfe sichern und über die als
Zusatzservice inbegriffene Pflegehotline
umfassende Informationen, z.B.
über Anbieter von sozialen Diensten,
Pflegeheime oder Pflegegeld einholen.
Bei einem akuten Pflegefall lassen sich
entsprechende Maßnahmen auch mit
einem Bauspardarlehen finanzieren.
.LZL[aSPJOL<UMHSS]LY
ZPJOLY\UNIPL[L[RLPULU
:JO\[aILP-YLPaLP[\UMpSSLU
Fast 80 % der Unfälle, die täglich
in Österreich passieren, sind Freizeitunfälle. Diese sind nicht durch
die gesetzliche Unfallversicherung
gedeckt. Allein mit einer privaten
Unfallversicherung sind Sie 365 Tage im
Jahr abgesichert. Übernommen werden
Folgekosten nach einem Unfall, Kosten
für einen möglichen Umbau aufgrund
einer bleibenden Behinderung und die
Absicherung Ihres Lebensstandards.
Im Notfall hilft auch ein weltweiter
24-Stunden-Schutz mit Leistungen
wie Bergungs- und Transportkosten –
auch mit Hubschrauber, Heilkosten,
Rehabilitationskosten, aber auch
Kosten für Haushaltshilfe und
Wohnungsreinigung.
Wer krank wird, hat nur ein Ziel: wieder gesund zu werden. Dabei ist es
wichtig sich auf eine gute medizinische
Versorgung verlassen zu können – einen
Arzt Ihres Vertrauens, gute Betreuung
in einem Krankenhaus Ihrer Wahl
und keine langen Wartezeiten. Diese
Vorteile haben Sie nur mit einer privaten
Krankenversicherung, die Wüstenrot
in Kooperation mit der Merkur
Versicherung AG anbietet. Damit können Sie sich ganz darauf konzentrieren,
wieder gesund zu werden.
5,<!lILYSLILUZ]VYZVYNL
TP[WLYZ€USPJOLT:LY]PJL
PUZJO^LYLUALP[LU
Q
Ihr Pflegemanager begleitet
Sie 12 Monate lang*.
Egal, ob es um die Einstellung
einer Pflegekraft oder um behindertengerechte Umbauten geht.
Q
Die ärztliche Zweitmeinung
– bei schweren Krankheiten
unverzichtbar!*
Über die Gesundheits-Hotline*
erhalten Sie Kontakte zu TopSpezialisten.
Q
Gesundheits-Hotline*:
0800/203 484
für allgemeine medizinische Fragen
& Infos zum Pflegemanager.
Mehr Informationen:
www.wuestenrot.at.
* Gültig für Neuabschlüsse mit einer Laufzeit von 20 Jahren und einem monatlichen Mindestbeitrag von 50 Euro; Versicherungsbeginn 1.2.2012 – 1.12.2012. Die Leistungserbringung erfolgt durch Europ Assistance GmbH, 1220 Wien. Bekanntgabe persönlicher Daten bei Nutzung erforderlich. Die 24 Stunden Hotline können Sie ab Erhalt Ihrer Versicherungspolizze nützen, solange Ihr Versicherungsschutz aufrecht ist. Die Leistung Pflegemanager können Sie nutzen, wenn der Versicherungsfall der Pflegebedürftigkeit gemäß
den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Wüstenrot Überlebensvorsorge eingetreten ist. Für die Unterstützung der Auswahl eines Arztes für die ärztliche Zweitmeinung
ist eine bereits bestehende Diagnose Voraussetzung. Die Wüstenrot Versicherungs-AG übernimmt in Bezug auf die Leistungen und Auskunftserteilungen der Europ Assistance
keine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden. Ausgenommen davon sind Personenschäden.
4/2012 FREIE FAHRT 41
SENSATION BEIM VERGLEICHSTEST:
Neuer Hyundai i30 gewinnt
gegen Golf, Astra & Focus!
Preisliste:
ALLE NEUWAGEN
ALLE GEBRAUCHTEN
t
a
.
o
t
u
a
s
e
l
l
a
w w w.
Jetzt neu!
Um nur
2,50 Euro
Überall, wo es
Zeitschriften gibt!
Erst lesen, dann Auto kaufen.
Die österreichische Autozeitschrift.
freizeit
Redaktion:
Dr. Isolde
von Mersi
Inselträume im Mittelmeer: Korsika und Lefkas Rennrad-Region: Salzburger Land
VERSTECK FÜR
AUSSTEIGER: Relax
Resort Kothmühle.
Roadmovie
Vom Motorradsattel aus wirken die
Alpengipfel und ihre Sockel aus
grünen Alm-, Wald- und Wiesenlandschaften atemberaubend schön. Nichts
wie hin also zu kurvenreichen
Strecken mit spektakulärem Blick!
Ab 1. Mai ist die 14,4 km lange Malta
Hochalmstraße in Kärnten wieder
offen. Im Zillertal ist die mehr als
13 km lange Schlegeis Alpenstraße
ab 17. Mai wieder zu befahren.
Mautermäßigung für ARBÖ-Mitglieder.
www.verbund.com/tm/de
G EW I N
S PI E LN-
Perfektes Wohlgefühl
Das Viersterne-Hotel liegt im malerischen Hügelland des Mostviertels. Der
Wellnessbereich, ein Garten voller Rosen und Kräuter mit Schwimmbiotop
verführen die Seele zum Baumeln. Seminarteilnehmer machen ihren Kopf frei
für neue Ideen. Kulinarische Genüsse kommen aus der gepflegten Restaurantküche. Säfte, Spirituosen und der Most sind hausgemacht. Als Mostbarone
laden die Gastgeber zu Mostverkostungen. www.kothmuehle.at
Zu gewinnen sind zwei Übernachtungen für zwei Personen mit Halbpension im Wert von 380 Euro. Postkarte bitte an die Redaktion Freie Fahrt,
Mariahilfer Straße 180, 1150 Wien, Kennwort „Kothmühle”, oder unter
www.arboe.at/gewinnspiel. Einsendeschluss: 1. Juni 2012.
FOTOS: MOSTVIERTEL TOURISMUS/WEINFRANZ.AT, VERBUND TOURISMUS/MAXUM
Most important
Uralte Birnbäume
ohne Zahl säumen
die verwunschenen
Wege und Sträßchen
durch das Mostviertel
in Niederösterreich.
Zu kulinarischen
MostFestWochen
laden bis zum 24. Juni 15 Restaurants der
Region, unter ihnen auch das unseres Gewinnspielhotels. www.moststraße.at
Königlich genießen
Terlan, Vilpian und Siebeneich bilden in
Südtirol das „Spargeldreieck”. Zehn Restaurants
laden bis Ende Mai zum Schmaus mit Gerichten
aus Terlaner Spargel. Geführte Spargelwanderungen jeden Donnerstag bis Mitte Mai. Nähere Infos:
www.spargelwirte.it, www.terlan.info
Neapel genießen:
Der neue Kulinarikguide
r
aus
a dem
Christian
C
BrandstätB
ter
t Verlag
macht
m
mit
Rezepten und
100 R
tollen Lokaltipps
Lust auf die Heimat
von Pizza, Pasta
und Pomodoro.
www.cbv.at
RASANT: Downhill-Race in Leogang.
Der Lenz auf
Schiene
Zwischen Frühling und Sommer
geben Florenz, Rom oder Venedig
Kulturfreunden den besonderen Kick.
Die Städteklassiker sind mit dem
Bahn-City-Hit-Frühlingsangebot von
Railtours Austria supergünstig zu
erreichen. Das bewährte Package
enthält Bahnfahrt und eine Nächtigung
mit Frühstück. Bis 30. Juni wählen Sie
zwischen 26 urbanen Zielen in neun
Ländern. Information und Buchung
unter Tel. 01/899 30-80 oder
www.arboe.at/bahncity.
Passkontrolle. Ab
dem 15. Juni 2012
brauchen alle
österreichischen
Kinder für Auslandsreisen einen
eigenen Pass.
Rechtzeitig vor den
Sommerferien
beantragen!
4/2012 FREIE FAHRT 43
freizeitreise
IMPOSANT: Der Hafen von
Bonifacio (Korsika) mit
seinem Kalksteinplateau und
der darauf angesiedelten
Altstadt ist einer der
eindrucksvollsten im
Mittelmeerraum.
Inselparadiese
im Mittelmeer
Korsika & Lefkas. Die eine Insel gilt als vielfältigste im Thyrrenischen Meer, mit
Bergen, Meer und französischem Flair. Im Ionischen Meer lockt Lefkas mit
Traumstränden und ursprünglicher Lebensart. Ein Urlaubstraum sind beide!
A
uf Korsika gehören Croissants
auf den Frühstückstisch. Schließlich ist die Insel ein Stück Frankreich. Im Cottageviertel von Calvi
kommen sie mit Marie im Bäckerwagen, samt dem neuesten Tratsch. Sie
weiß, dass im Salon de Thé altes Porzellan aus Sèvres angeboten wird und
welche neue Yachten vor Anker liegen.
Die Bucht unter der stolzen Zitadelle
ist gespickt mit weißen Segeln. Ein
44 FREIE FAHRT 4/2012
weiter Sandstrand, Pinienwald und
mit Villen bestreute Hügel bilden den
Rahmen. Auf den Bergen dahinter liegt
Schnee bis Ende Mai.
Über zweihundert Kilometer Strand
und malerische Buchten, dazu das
französische Flair der Hafenstädte
machen Korsikas Küste zum Bade- und
Flanier-Paradies. Die entspannte Atmosphäre findet Ausdruck in korsischen
Chansons, gewürzt mit einer Prise
Italianitá und einem Schuss Grande
Nation. Die Keller verwöhnen mit
korsischem Wein aus besten Lagen,
die mediterrane Küche bereichern
Spezialitäten vom Wildschwein. Das
Fleisch erhält seinen feinen Geschmack
von den Maroni, an welchen sich die
Schweine gütlich tun.
Wanderhit. Edelkastanien mit Stämmen, die sechs Mann kaum umfassen,
und duftende Kieferwälder sind auf
keiner anderen Insel im Mittelmeer zu
finden. Über ein Drittel der Insel ist
geschützter Parc Regional. Gut ausgebaute Wanderwege erschließen diese Bilderbuchlandschaft, vom GR20,
der Dutzende Zweitausender passiert,
bis zum weniger strapaziösen Mare a
Mare. Dort laden glasklare Flüsse mit
natürlichen Bassins und sonnige Sandbänke zu erfrischender Rast.
Lefkas ist ein Paradebeispiel für
das Blau-Weiß der griechischen Fahne.
Vom „No-Name-Kiosk“ fällt der Blick
hundert Meter senkrecht aufs Meer
und einen weißen Sandstrand. Auf der
Terrasse werden griechischer Bauernsalat, Moussaka oder Gyros serviert.
Ein junges Paar hält den Laden in
Schwung. Der Besitzer kommt hoch
zu Ross vorbei, erkundigt sich, ob
etwas gebraucht wird, füttert das Pferd
und reitet weiter zu seinen Ölbäumen.
Romantik. Lefkas liegt zwischen
Korfu und Zakynthos und ist die
ursprünglichste Insel im Ionischen
Meer. Im Innern spotten labyrinthische
Straßen der Kartografie. Ein weltvergessen am Straßenrand dahinwandernder Pope gibt uns den Tipp, die Kapellen als Wegweiser zu nutzen – denn
sie tragen Namen, die auf der Landkarte eingezeichnet sind. Der Westen
birgt mehr Bienenvölker als Ortschaften und herrlichen Thymianhonig.
Wildromantische Strände und LifestyleOasen wechseln einander ab.
Der Egremni Strand ist weit genug
für beides. Ansichtskarten von Porto
Katsiki mit dem türkisgrünen Meer,
dem sichelförmigen weißen Strand
und den senkrechten Klippen sind in
ganz Griechenland zu finden. An den
kleinen Fischerhäfen der Südküste
hüpft der Fisch praktisch vom Boot
in die Pfanne. Der Gyra Strand vor
Lefkada gilt wegen seiner Geothermik
als einer der besten Kiting-Spots Europas. Nachmittags fetzen die KiteSurfer mit bunten Segeln und mit
vierzig Sachen über die Wellen. Abends
am Lido heißt es dann: sehen und
gesehen werden.
- STEFAN KALMAR
Korsika-Angebot: Unser Tipp:
Feriendorf in Calvi „Zum Störrischen Esel“ p.P. ab € 723,- für
1 Woche mit Flug, Hoteltransfer,
Bungalow mit erweiterter HP.
Abflüge jeden SO im Mai und Juni
ab Wien, Salzburg und Memmingen.
Lefkas-Angebot: Unser Tipp:
Villa mit Privatpool Villa Mistrali
p. P. ab € 598,- für 1 Woche mit
Flug, Mietwagen, Villa. Abflüge
jeden Samstag im Mai und Juni
ab Wien oder München.
Katalogbestellung, Beratung
und Buchung: Rhomberg
Reisen, Tel. 05572/224 20-0
www.rhomberg-reisen.com
PROMOTION
FOTOS: STEFAN KALMAR
INSEL-VIELFALT: Aufstieg
zum Bocca Minuta und
Badespaß (Korsika).
„No Name”-Taverna und
tolle Ausblicke in Porto
Katsiki (Lefkas).
4/2012 FREIE FAHRT 45
freizeitfahrrad
Sport
&Trip
Im Urlaub aufs Rennrad umsatteln
Salzkammergut. Hier schlagen die Herzen der Radler mit Sicherheit höher.
Fans surrender Speichen bietet das
SalzburgerLand traumhafte Seen- und
Berglandschaften mit idealen Bedingungen für ihren Sport. Jakob Schmidlechner, Patron des Viersterne-Hotels
Mohrenwirt in Fuschl am See, ist so
etwas wie das „Role Model” für die
neue Rennradregion SalzburgerLandSalzkammergut. Das Haupt blank
poliert, die Wadeln glatt rasiert, kein
überflüssiges Gramm Fett auf den
Ripperln, drahtig und sportlich,
verkörpert er den ambitionierten
Hobbysportler schlechthin. Er ist mit
dem Straßenrennrad auf du, trainiert
fast wie ein Profi und schafft es, quasi
„nebenbei” einen großen Hotelbetrieb
zu managen.
Der Mohrenwirt ist einer von
zwanzig Betrieben, die sich zu der
RADFAN &
HOTELIER:
Jakob Schmidlechner mit
Gattin Sabine.
46 FREIE FAHRT 4/2012
Rennradregion zusammengeschlossen
haben. Sie besteht aus sechs TopDestinationen: Fuschlsee, Mondseeland,
Attersee, Wolfgangsee, Salzburger
Seenland, Eugendorf sowie einige
Umgebungsorte der Stadt Salzburg.
Das erklärte Ziel der Gruppe ist es,
Rennradfahrern, die im Tourismus
immer mehr in Fahrt kommen, all das
zu bieten, was sie brauchen und
erwarten: Von der absperrbaren
Radgarage mit Waschplatz, Montageständer und Werkzeugset über
Wäscheservice, sportgerechte Verpflegung bis hin zu umfangreichen
Touren-Informationen. Wer’s gemütlich
liebt, kann sich z. B. von Fuschl
ausgehend für die Wolfgangsee-Mondsee-Runde (50 km) entscheiden. Wer
sich anspruchsvollere Ziele setzt, wird
die Runde Postalm – Pass Gschütt – Bad
Goisern – Bad Ischl St. Gilgen (132 km)
in Angriff nehmen. Ein aktualisierter
Infofolder wurde kürzlich neu aufgelegt
und kann unter [email protected]
at bestellt oder unter www.rennradaustria.at heruntergeladen werden.
Mit Strom. Seit dem Vorjahr gehört
das Salzkammergut auch zu den größten
E-Bike-Destinationen im Alpenraum.
109 E-Bike-Leihräder, 40 Verleih- und
37 Akkuwechselstationen garantieren
die Stromversorgung für E-Biker. Auch
Mountainbiker kommen voll und ganz
auf ihre Rechnung. Mehr als 1.300
Kilometer erschlossene MountainbikeWege locken.
- LEO MUSIL
Mehr Infos
Web-Tipps:
www.rennrad-austria.at
www.salzkammergut.at
Veranstaltungstipps:
Ladies Days im Mohrenwirt.
Rennradfahren nur für und mit
Mädels! Fuschl, 25. bis 28. Mai
2012. www.mohrenwirt.at
Mondsee 5 Seen Radmarathon.
Strecken 80, 140 oder 200 km;
Mondsee, 1. Juli 2012.
www.mondsee-radmarathon.com
Salzkammergut Mountainbike
Trophy. Einer der Top-Marathons
in Europa, in der Extrem-Version
211,30 km und 7.049 Höhenmeter;
Bad Goisern, 14. Juli 2012.
www.salzkammergut-trophy.at
Eddy Merckx Classic 2012.
Mehr als 1.700 Teilnehmer sind
Jahr für Jahr bei diesem ganz
besonderen Rennrad-Highlight am
Ende der Radsaison – Rad an Rad
mit der Radsportlegende – dabei.
Eugendorf, 23. September 2012.
www.eddy-merckx-classic.com
Geheimtipp Funtana
Infos: Tourismusverband Funtana,
HR-52452 Funtana/Kroatien, Tel.: +385 52/445 11 19,
[email protected], www.funtana.com
PROMOTION
Das zauberhafte Dörfchen Funtana, zwischen Poreč
und Vrsar an der istrischen Adria gelegen, bietet alles
für einen herrlichen Familienurlaub und lädt im Sommer
zu den beliebten Fischerfesten. Tagsüber stehen
Sport- und Freizeitmöglichkeiten am Meer sowie
Ausflüge ins Hinterland auf dem Programm. Abends
locken Restaurants mit mediterranen Köstlichkeiten
oder man nimmt in einer der traditionellen Konobas
(Landgasthäuser) Platz. Hier gart in einem Tontopf
(Peka) Kalbfleisch, daneben brutzeln an offenen
Feuerstellen Meeresfrüchte und Fische. Apropos: Im
Sommer finden regelmäßig Fischerfeste mit Folkloregruppen statt. Abgerundet wird das Veranstaltungsprogramm durch Musikevents wie „Jazz Evening“,
„Spanish- & Flamenco-Night“ und Klassikkonzerte.
ARBÖ-Klubreise 2012: Istrien von 23. bis 30. September
Rovinj im September
IS
ARBÖ-SUPERPRE
ab € 398,– (p. P.)
Hotel Eden
lbpension
sieben Nächte, Ha
Mehr als 50 ARBÖ-Mitglieder waren zu spät dran, die Pfingst-Kreuzfahrt war blitzartig ausgebucht. Deshalb kam von
ARBÖ-Präsident Dr. Heinz Hofer die Anregung für eine zweite Klubreise. Mit unserem Reisepartner RUEFA haben wir es
geschafft, und das Angebot ist sensationell: Vom 23. bis zum 30. September – schönste Adria-Zeit, Wasser und Luft angenehm
warm, Sonne nahezu garantiert – geht’s nach Rovinj ins Viersterne Hotel Eden. Das Top-Haus mit Park und Hallenbad liegt
eingebettet in einer Parklandschaft nur zehn Gehminuten von der Altstadt und 200 Meter vom Strand entfernt. Zwölf
Tennisplätze, Restaurants, Poollandschaft, Cafébar, Snackbar – alles da.
Kosten: Halbpension (Frühstücks- und Abendbuffet um € 398,- pro Person für sieben Nächte im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag € 98,-). Anreise mit Privat-Pkw oder per Bus aus allen Landeshauptstädten (z. B. ab Graz € 109,-, ab Wien
€ 139,-). Die Betreuung vor Ort übernimmt unser Eventteam mit Seppi Gumhold und Walter Fabian.
Infos, Unterlagen und Buchungen ab sofort bei Cornelia Hladin (RUEFA) unter Tel.: 0316/58 35 90-15;
Mail: [email protected]
4/2012 FREIE FAHRT 47
freizeitunterwegs
Raststätten-Wahl
„Das Goldene R”: Noch bis 20. Mai
WAHL VOR ORT:
Hier können die
Stimmkarten in
den teilnehmenden Raststationen eingeworfen
werden.
zwei Monaten geprüft und bewertet.
Unterstützt wird diese Aktion auch vom
KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), der ASFINAG, dem Deutschen
Verkehrssicherheitsrat DVR aus Bonn,
den österreichischen Raststättenbetreibern, der deutschen Autobahn
Tank & Rast GmbH und dem UNIPAS
e. V. (Verband der Autobahn-Raststätten und Autobahn-Tankstellen).
Noch bis zum 20. Mai können auch
Sie an der Bewertung teilnehmen. Als
Dankeschön winken attraktive
Sachpreise im Gesamtwert von über
10.000 Euro.
Die Teilnahme ist kinderleicht:
Die ausgefüllten Coupons können
entweder direkt in eine der Stimmboxen in den teilnehmenden Rasthäusern geworfen werden oder auch –
ausreichend frankiert – an den ARBÖ
in 1150 Wien, Mariahilfer Straße 180,
gesendet werden.
Gruß aus Chãos
Lustige Ortsnamen gesucht.
Unserem manchmal etwas
chaotischen Freie Fahrt-Redakteur
Andreas W. Dick ist obiges
Ortsschild kürzlich in der Nähe von
Lissabon aufgefallen.
Ihr Foto kann gewinnen. Im
Rahmen unseres Internet-Fotowettbewerbs auf www.facebook.
com/arboe123 suchen wir auch
Ihre lustigsten Ortstafelfotos! Wer
uns an [email protected] ein Foto
mailt, nimmt gleichzeitig an der
Verlosung von ausgewählten
ARBÖ-Sachpreisen teil.
FOTOS: PETRA MÜHR, LYDIA NINZ
Mitstimmen und gewinnen.
Im Rahmen des Wettbewerbs um
„Das Goldenen R” – dem ultimativen
Härtetest für Raststätten von ARCD und
ARBÖ – werden die Autobahnstationen
durch die Besucherinnen und Besucher
in punkto
Sauberkeit/
Hygiene und
Preis-LeistungsVerhältnis auf
Herz und Nieren
über einen
Zeitraum von
Oldtimer Autobahnrestaurants und Motorhotels
48 FREIE FAHRT 4/2012
Guntramsdorf
Pack
Zöbern
3 EURO GUTSCHEIN
Alle Leser des ARBÖ-Klubjournals Freie Fahrt erhalten
gegen Vorlage dieses Gutscheins 3 Euro Ermäßigung.
Gültig bis 30. September 2012 zum Kennenlernen.
Das Oldtimer-Team freut sich auf Ihren Besuch!
Gutschein ab einer Konsumation von € 5,- gültig nur für Speisen und
Getränke, Verzehr im Restaurant. Nicht in bar einlösbar, pro Tag und
Person ein Gutschein gültig.
PROMOTION
Alle Oldtimer Restaurants sind mit
Bedienung und wesentlich günstiger als
die meisten Selbstbedienungsrestaurants
an der Autobahn. Neben dem Preis-Leistungsverhältniss haben die über 300.000
Gäste und Tester aber auch folgende
Kriterien bewertet: Sauberkeit, Freundlichkeit, Qualität der Speisen und Getränke,
Schnelligkeit sowie Ausstattung. Das
Oldtimer-Team nimmt diese Auszeichnungen mit Dank an und sieht sie gleichzeitig
als Herausforderung, täglich das Beste für
seine Gäste zu geben.
www.oldtimer.at
Oed
Die Oldtimer Restaurants wurden in
den letzten fünf Jahren fünfmal zu den
beliebtesten Autobahnrestaurants
Österreichs gewählt und erzielten
dreimal den 1. Platz und zweimal den
2. Platz beim ASFINAG-Raststättentest
zum besten Autobahnrestaurant
Österreichs. Der Grund für diese
Erfolge liegt auf der Hand: das mit
Abstand beste Preis-Leistungsverhältnis von Österreichs 78 Autobahnrestaurants.
promotion
PERFEKTE ZUTATEN für den Urlaub:
In Istrien gibt es neben Sonne und
Meer auch Top-Kulinarik und viel Kultur
zu entdecken.
Internationales Lob für Istrien
Im Jahr 2012 setzt sich Istrien
weiter mit seinem Ruf als eine
der weltweit renommierten
Top-Destinationen durch, für die es
schon im Jahr 2011 zahlreiche
Auszeichnungen von maßgebenden
Reiseführern wie Lonely Planet
und National Geographic Traveler
erhielt.
Letzteres Magazin hat die Region
Istrien erneut in seine Liste der
20 Top-Destinationen für das Jahr
2012 aufgenommen und schwärmt
von der reichhaltigen Küche, den
mittelalterlichen Städten, den langen
Radwegen und dem sauberen Meer.
Istrien ist nach den Angaben des
größten deutschen Automobilclubs
zum zweiten Mal das populärste
regionale Reiseziel der deutschen
Autofahrer. Kroatien erreichte auch
den dritten Platz unter den von den
deutschen Campern bevorzugten
Reisezielen sowie den dritten Rang in
der Länderkategorie als Reiseziel jener
Gäste, die mit dem Auto anreisen.
Die Redakteure des Sherman's Travel,
dem populären amerikanischen
Reiseportal Shermanstravel.com,
haben Istrien dieser Tage als eine von
zehn aufsteigenden Weinregionen der
Welt gelobt. Sie stellen Istrien als einen
Ort vor, wo man hervorragende Weine
kosten kann, deren Reben aufgrund des
guten Klimas und der ausgezeichneten
Lage gedeihen.
Ein weiteres einflussreiches amerikanisches Portal, Fodors.com, empfiehlt
Istrien auf der Go-Liste 2012 als eines
der weltweit interessantesten Reiseziele.
Es schlägt vor allem den Herbst als
Reisezeit vor, um Istrien zu besuchen,
und das wegen der Wein- und Olivenernte, der Trüffelsaison und natürlich
dem warmen Wetter.
Die Redakteure des Portals stellen fest,
dass die besten Trüffeln der Welt nicht
aus Italien, sondern aus Istrien kommen!
Die istrischen weißen Trüffeln werden
auch in der Web-Ausgabe der berühmten spanischen Zeitschrift Hola angepriesen! Istrien wird von diesem Magazin
als ein großartiges Ziel für ein kulinarisches Herbstwochenende empfohlen.
Inspiriert durch die weißen Trüffeln
wird die Halbinsel als ein Mekka für
gastronomisch interessierte Touristen
aus der ganzen Welt präsentiert. Zur
Sprache kommt dabei auch das
vielfältige gastronomische Angebot in
den Restaurants.
Überzeugen Sie sich selbst bei einem
Besuch und lassen Sie Ihre persönliche Erfahrung darüber entscheiden,
ob das, was die Journalisten dieser
renommierten Fachzeitschriften
empfohlen und beschrieben haben,
zutrifft.
Nicht versäumen!
27. Mai: GANZ ISTRIEN:
Tag der offenen Weinkeller
31. Mai: MEDULIN:
Rockabilly Festival
2. Juni: NOVIGRAD: Jakobsmuscheln-Fest – Gourmet-Fest
7. bis 9. Juni: PULA: Tage der
Antike – Historische Attraktion
20. bis 24. Juni: POREČ: Jazz
Festival auf der Insel St. Nikola
28. bis 30. Juni: VRSAR:
Casanova-Fest
29. Juni bis 8. Juli: UMAG: Der
goldene Löwe; Int. Theaterfestival
Mehr Infos, Veranstaltungskalender und Online-Booking: www.istra.com
4/2012 FREIE FAHRT 49
finish
Die nächste Freie Fahrt
erscheint am 1. Juni 2012.
Opel radelt
Zum 150. Geburtstag des
Autoherstellers gibt es das
E-Bike-Konzept „RAD e”,
das erstmalig moderne
Produktionsmethoden der
Autoindustrie nutzt.
Eckdaten: Kiska-Design,
250-Watt-Motor, LithiumIonen-Batterie, Reichweite
zwischen 60 und 140 km.
endspurt
Kabarettistin
und Schauspielerin
Wer sind die?
Einem aufmerksamen Autofahrer entgehen kaum diverse
Verkehrsphänomene auf internationalen Straßen. Manche sind
saisonal, siehe Staumeldungen zu Ferienbeginn vorm Tauerntunnel, andere sind exotisch, wie Verkehrsfunkmeldungen in
deutschen Radiosendern. Da gibt es in der Tat Autofahrer, die
einen Stau produzieren, weil sie ein Klavier auf der Autobahn
beim Knoten Mannheim verloren haben. Wir hören diese
Meldungen und denken uns: Wer sind die? Wer stellt sich
freiwillig im vorprogrammierten Megastau Jahr für Jahr an? Wer
spielt beim Transport eines Klaviers mit dem Leben anderer,
weil er zu dämlich ist, es ordnungsgemäß zu befestigen? Und
dann gibt es noch ganz andere. Von denen hört man nichts im
Verkehrsfunk, die fahren hauptsächlich nachts und das kaum
sichtbar. Ich kenne sie schon lange, ich frage mich: Wer sind
die? Die Rede ist hier von den eigenartigen Auto-gespannen,
die nächtens mit meist rumänischen, bulgarischen, ungarischen
oder polnischen Kennzeichen über die Autobahnen rollen. Ich
habe mir unlängst die Mühe gemacht und statt Telefonate zu
führen, auf der Autobahn diese Vehikel gezählt. Auf dem Weg
von Linz nach Wien habe ich rund um Mitternacht 38 von
ihnen überholt. Das sind Fahrzeuge, die in einem bedenklichen
Zustand sind, ihre Anhänger, auf denen mindestens ein
Totalschaden geschleppt wird, weitaus schwerer als das
Zugfahrzeug. Von den 38 hatte die Hälfte nur
ein oder kein Rücklicht, etwa zehn schleppten mehr als ein
Autowrack am Hänger. Einige hatten keinen Hänger, aber die
Kleinbusse waren bis zu den Heckscheiben angeräumt mit
Sperrmüll.
Ich möchte vorausschicken, dass ich einer der wenigen
unpopulären EU-Anhänger bin und vielleicht deswegen frage
ich mich: Wer sind die? Und warum fahren sie immer nachts?
Ich will nicht das Schlimmste annehmen, aber diese Fahrzeuge,
die seit einigen Jahren durch Österreich fahren, sind weit
entfernt von Verkehrtauglichkeit und ihre Fahrer sind EU-Bürger. Oder anders gefragt: Wieso werde ich an der Autobahnabfahrt zwecks Verkehrskontrolle aufgehalten, während wirklich
viel Schrott ungehindert weiterfährt? Bitte um Antwort.
ÖAK
Österreichische
IMPRESSUM. Herausgeber und Verleger: ARBÖ, Auto-, Motor- und Radfahrerbund Österreichs, 1150 Wien, Mariahilfer Straße 180, Telefon: (01) 891 21-0, Fax:
(01) 891 21-236, E-Mail: [email protected], www.arboe.at, www.freiefahrt.at, www.facebook.com/arboe123 Chefredakteurin: Mag. Lydia Ninz ([email protected]).
Redaktion: Andreas W. Dick ([email protected]). Chef vom Dienst: Mario Ehrnhofer ([email protected]). Mitarbeiter: Dr. Isolde von Mersi (Reise), Walter
Auflagenkontrolle
Fabian (Bundesländer), Mag. Gerald Kumnig, Thomas Woitsch. Fotos: Walter Henisch, Wolfgang Simlinger, Gerhard Wartha. Redaktion und Anzeigenabteilung:
Telefon: (01) 891 21-257, Fax: (01) 891 21-227, E-Mail: [email protected] Leitung Anzeigen und Redaktionsbüro: Brigitte Lang ([email protected]). Anzeigen: Manfred Riha.
Satz, Repro: Verlag des Österreichischen Gewerkschaftsbundes GmbH, 1020 Wien, Johann-Böhm-Platz 1. Herstellung Leykam Druck GmbH, & Co KG, 7201 Neudörfl, Bickfordstraße 21.
Registriernummer 0047171 gemäß Datenschutzgesetz.
50 FREIE FAHRT 4/2012
FOTOS: MANFRED BAUMANN, OPEL
Monica Weinzettl
Auto & Lifestyle
Das Magazin für Auto,
Tuning, Lifestyle und Motorsport zeigt Ihnen in jeder
Ausgabe nicht nur die
neuesten Modelle, sondern
auch Autotests und interessante Sonderthemen
2 Jahre AUTO-aktuell und
Bosch IXO zum Freie Fahrt-Sonderpreis
rund ums Auto.
Sichern Sie
sich Ihr
AUTO-aktuell Abo
und IXO – den
handlichsten
Akku-Schrauber
von BOSCH –
statt € 59,- um nur
€
49,-
!
s
o
l
d
n
u
n
e
Auspack
Der Akkuschrauber IXO kann
ganz einfach unterwegs mit
der mitgelieferten Ladestation aufgeladen werden.
AUTO
aktuell
Name, Vorname
Straße, Nr.
PLZ, Wohnort
Tel. Nr.
Nicht nur stark, sondern auch klein und mobil:
der IXO – das „Handy“ unter den Schraubern.
Im Lieferumfang: Ladegerät und zehn Bits.
Ich bestelle: o ein 2-Jahres-Abo von AUTO-aktuell (8+2 Ausgaben) oder
o ein Kombi-Jahres-Abo von AUTO-aktuell und REISE-aktuell (4+1 sowie 3 Ausgaben)
inklusive IXO von Bosch zum „Freie Fahrt“-Sonderpreis von 49,- Euro (Österreichweit).
Ausschneiden und einsenden an AUTO-aktuell, Haydngasse 6, A-1060 Wien oder per Fax an +43-1-597 49 85-15
ABO
E-Mail-Adresse
Datum
Unterschrift
Angebot gültig solange der Vorrat reicht.
Abo endet automatisch. Nur in Österreich gültig.
www.autoaktuell.at
Kommt mit
Sicherheit
gut an.
Die Sporthilfe Förder-SMS:
0664 660 1971
6HQGHQ 6LH JDQ] HLQIDFK HLQH EHOLHELJH 606 DQ GLH DQJHIKUWH 1XPPHU XQG IROJHQ 6LH GHQ $QZHLVXQJHQ ,KU )|UGHUEHLWUDJ
YRQ PD[LPDO ¼± NRPPW MXQJHQ WDOHQWLHUWHQ 6SRUWOHUQ PLW XQG RKQH %HKLQGHUXQJ ]XJXWH 0LW ,KUHU )|UGHUXQJ WUDJHQ 6LH ]X
Ä0HKU(UIROJIUgVWHUUHLFKV6SRUW³EHL9LHOHQ'DQN,QIRVXQWHUZZZVSRUWKLOIHDW
(LQEHVRQGHUHV'DQNHVFK|QGHP
Ä$WKOHWHV&DUH3URJUDP³3DUWQHU
(LQH,QLWLDWLYHGHUgVWHUUHLFKLVFKHQ6SRUWKLOIH
arböaktiv
News aus den ARBÖ-Landesorganisationen
BundesländerSeiten dieser
Ausgabe
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum Eisenstadt, Ruster Straße 126, 7000 Eisenstadt
UND SO GEHT'S: Reifendruck, Gewicht und die Auswahl der günstigsten Tankstellen sind entscheidende Kostenfaktoren.
Einmal Pizza für alle
Mit den Spritspartipps des ARBÖ: Auf der Strecke vom Burgenland an die nördliche
Adria und zurück kann man bis zu 32 Euro an Spritkosten einsparen.
D
as schöne Wetter zu Ostern
haben viele Burgenländer genutzt, um mit dem Auto einige
Tage zu verreisen. „Nach den Feiertagen gab es beim ARBÖ Dutzende
Anrufe von Autofahrern, die sich über
die horrenden Treibstoffpreise beschwerten“, sagt Gerhard Graner, technischer
Leiter des ARBÖ Burgenland. „Zu
Recht, vor allem, wenn man bedenkt,
dass vor zehn Jahren ein Liter Eurosuper ‚nur‘ 80 Cent gekostet hat und
jetzt Rekordpreise von mehr als 1,50
Euro anfallen.“
Man darf auch nicht erwarten, dass
die Spritpreise in den kommenden
Monaten nach unten gehen werden.
„Die einzige Lösung, die sich derzeit
20 FREIE FAHRT 4/2012
anbietet, ist möglichst sparsam mit
dem teuren Treibstoff umzugehen.“
Der Techniker hat für den Kurztrip
mit dem Auto ins Urlaubsdomizil einige Spartipps parat, die ein bisserl
Geld in die Urlaubskasse spülen:
Zapfsäulen vergleichen: Steuert
man die günstigste Tankstelle an, so
spart man bis zu acht Euro pro Tankfüllung. Mit der ARBÖ-Pannenapp
kann man die günstigste Tankstelle in
unmittelbarer Umgebung finden. Alle
Infos zur ARBÖ-Pannenapp gibt es
unter www.arboe.at/pannenapp.
Leicht machen: Was im Autorennsport Geschwindigkeit bringt, spart
im Alltag Sprit. Alles, was im Auto
liegt und nicht benötigt wird, muss
raus. Auch Dachträger oder eine Dachbox erhöhen den Luftwiderstand,
dadurch verbraucht man mehr Sprit.
Mehr Druck: Auch mit dem richtigen Reifendruck kann man sparen.
Wie das geht, ist leicht erklärt: Ein
voll beladenes Auto braucht einen um
0,2 bar höheren Reifendruck, denn
ansonsten verbraucht es sechs Prozent
mehr Sprit auf 100 Kilometern.
Das Fazit des ARBÖ-Technikers:
Alles in allem kann man auf der Fahrt
beispielsweise an die nördliche Adria
bis zu 16 Euro einsparen – hin und
zurück sind es bis zu 32 Euro. Graner:
„Wenn man diese einfachen Tipps
befolgt, spart man genügend Geld für
Pizza für die ganze Familie.“
burgenland
Tel.: 050-123-2100 www.arboe.at/burgenland
Dr. Peter Rezar
Auto-Klassik: Veteranen im Burgenland
Präsident
Für Liebhaber klassischer Automobile gibt es 2012 zwei wichtige Termine, die
man nicht versäumen darf: Die Pannonia Carnuntum Historic-Rallye startet wieder
zu Christi Himmelfahrt in Illmitz. Es ist die 10. Auflage der beliebten Genussfahrt
durch die wunderschönen Regionen Pannoniens und Carnuntums. Das rollende
Automobilmuseum mit mehr als 200 Fahrzeugen wird von 15. bis 17. Mai auf den
Straßen im Seewinkel unterwegs sein. Im Landessüden organisiert der Oldtimerclub Pinkafeld am 8. Juli
ein Treffen für Autoraritäten und Motorräder. Im
feinen Ambiente des
Schlossparks nahe der
Berufsschule können
Besucher bei freiem
Eintritt vom Vorkriegsklassiker bis zum modernen
Supersportwagen die
Entwicklung des Automobils verfolgen und dabei
in eine Epoche zurückschauen, als es noch
völlig elektronikfreie
BEI ALLEN OLDTIMERTREFFEN EIN BLICKFANG: Das
Fahrzeuge gab.
ARBÖ-Pucherl, Pannenfahrzeug der frühen Jahre.
ARBÖ-Landeszentrum: Bau im Zeitplan
Am 28. März wurde die Dachgleiche des
neuen ARBÖ-Landeszentrums in der
Siegfried-Marcus-Straße in Eisenstadt
gefeiert. „Wir liegen im Zeitplan, die
Bauarbeiten konnten auch im Winter
ohne Verzögerung fortgesetzt werden”,
freute sich ARBÖ-Burgenland-Präsident
Dr. Peter Rezar. Es wird einen großzügigen Verkaufsbereich geben, die Prüfboxen bieten viel Raum, und auf dem
DACHGLEICHE: Das neue ARBÖ-Landesneuen Areal werden Kunden genügend
zentrum in Eisenstadt nimmt Gestalt an.
Parkplätze vorfinden. „Durch die
wohldurchdachte Planung gewinnt der ARBÖ wesentlich an Kundenfreundlichkeit”, fasste Landesdirektorin Gabi Rittenbacher die positiven Aspekte zusammen.
Kaum einen Autofahrer lassen die
exorbitanten Spritpreise kalt. Besonders jene nicht, die täglich mit dem
Auto zur Arbeit fahren müssen.
Mobilität ist für Arbeitnehmerinnen
und Arbeitnehmer wichtiger denn je.
Diese Herausforderung bedeutet eine
ständige Belastungsprobe – in
finanzieller, familiärer, oft auch
gesundheitlicher Hinsicht.
Eine Erhöhung der Pendlerpauschale kann sofort Abhilfe schaffen. Jede
Tankfüllung füllt auch die Kassen von
Finanzministerin Fekter mit zusätzlichem Geld. Damit ist ausreichend
Spielraum vorhanden, um für eine
rasche Entlastung der Pendler zu
sorgen.
Das Land Burgenland hat seine
Mittel für den öffentlichen Verkehr auf
15 Mio. Euro pro Jahr angehoben.
Jährlich werden fünf Mio. Euro für
Verbundtarife gezahlt. Damit werden
die Ticketpreise um bis zu 50 Prozent
gestützt. Die Fahrtkostenzuschüsse
wurden um 3,9 Prozent erhöht und an
den Landestankstellen gibt es
günstigen Diesel. Das Burgenland hat
seine Hausaufgaben gemacht – jetzt ist
die Finanzministerin gefordert.
Termine
GUTSCHEIN
Aktion exklusiv für
ARBÖ-Mitglieder
in den Monaten Juni
und Juli 2012 für die
Wartung Ihrer
Klimaanlage
Gutschein über 10 Euro
Gültig in allen burgenländischen
ARBÖ-Prüfzentren. Bitte
vereinbaren Sie einen Termin!
Pendlerpauschale
Steinbrunn. 2. Juni: E-Mobilitätstag
ab 14 Uhr, Friedrich-Robak-Platz.
„fair & sicher 2012”
Die Aktion „Apfel/Zitrone” findet
zu folgenden Terminen statt:
Neutal: 15. Mai, 10–11 Uhr
Oberwart: 16. Mai, 9–11 Uhr
Steinbrunn: 16. Mai, 9–10 Uhr
Parndorf, Mattersburg und
Oberpullendorf. 5. Mai: „Tag der
offenen Tür” im Prüfzentrum, 10 Uhr.
Oberwart, Güssing, Heiligenkreuz.
12. Mai: „Tag der offenen Tür”
im Prüfzentrum ab 10 Uhr.
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum Klagenfurt, Rosentaler Str. 194, 9020 Klagenfurt
DIE SYMPATHISCHEN ARBÖ-Mitarbeiter sorgen beim Feierabend mit Sicherheit dafür, dass niemand Hunger oder Durst leiden muss.
Feierabend im ARBÖ
Im Mai und im Juni lädt der ARBÖ in Kärnten zum Feierabend in seine Prüfzentren.
Es warten kulinarische Schmankerln, viel Action und beste Unterhaltung.
G
emütlichkeit wird in Kärnten
bekanntlich großgeschrieben.
Deswegen gilt ja auch das Tiroler
Volkslied mit dem vielsagenden Titel
„fein sein, beinander bleiben“ in Kärnten fast schon als heimliche Landeshymne.
Der ARBÖ in Kärnten möchte nun
auch zu seinen Mitgliedern besonders
„fein“ sein und lädt daher im Mai und
im Juni unter dem Motto „ARBÖFeierabend“ zu einem gemütlichen
Beisammensein in seine Prüfzentren.
Jeweils am Freitag ab 16 Uhr wartet auf unsere Gäste ein buntes Programm. Kulinarische Schmankerln zu
„Freundschaftspreisen“ sorgen für das
leibliche Wohl, der Mopedsimulator
20 FREIE FAHRT 4/2012
garantiert mit Sicherheit Action auf
Vollgas-Niveau, die Hüpfburg lässt
Kinderherzen höher schlagen und bei
der Rauschbrillen-Challenge schwankt
man (im wahrsten Sinne des Wortes)
zwischen Gaudi und blankem Entsetzen
über die von
der Brille simulierte Wirkung
von 1,3 Promille.
EIN AUFREGER:
die Rauschbrille.
Bereits in den letzten Jahren wurden
die gemütlichen ARBÖ-Feierabende
von den Mitgliedern regelrecht gestürmt
– ein „pannenfreier“ Wochenausklang
mit perfekter Bewirtung und guter
Unterhaltung kommt halt immer gut
an.
Heuer erstmals mit dabei ist die
nigelnagelneue ARBÖ-Hupfburg. „Sie
wird dafür sorgen, dass auch die Kids
beim ARBÖ voll auf ihre Rechnung
kommen“, verspricht Kärntens ARBÖGeschäftsführer Thomas Jank.
Die einzelnen Feierabend-Termine (jeweils ab 16 Uhr): 11. Mai Kühnsdorf,
25. Mai Wolfsberg, 1. Juni Feldkirchen,
22. Juni Spittal/Drau und 29. Juni
Radenthein.
kärnten
Tel.: 050-123-2200 www.arboe.at/kaernten
Thomas Jank
Geschäftsführer
Reisetipps
MEHR ALS 1.300 STARTER werden auch heuer am 27. Mai den Kärnten-Radmarathon
in Angriff nehmen.
Radmarathon: bereits ein Klassiker!
Am 27. Mai steigt in Bad Kleinkirchheim die vierte Auflage des Kärnten-Radmarathons. Obwohl noch ziemlich jung, hat sich das Speichenspektakel in den
Kärntner Nockbergen bereits (auch international) zu einem echten Klassiker
gemausert. Ex-Radprofi Paco Wrolich zeigt sich vor allem von der einzigartigen
Streckenführung restlos begeistert: „Die Kulisse ist ein echter Hammer. Einerseits
das totale Alpinfeeling am Berg und andererseits relaxtes Sommerflair entlang des
Millstättersees.“ Als engagierter Partner ist heuer auch der ARBÖ beim Marathon
wieder mit an Bord – als offizieller Sponsor und außerdem mit Pannenautos
für die Streckensicherung. Für ARBÖ-Mitglieder, die mitradeln wollen, gibt´s eine
ordentliche Ermäßigung beim Nenngeld – zehn Euro auf die jeweilige Nenngeldkategorie. Mehr Infos zum Radmarathon unter: www.kaernten-radmarathon.at
Karawanken-Classic: edle Oldtimer
Nach zweijähriger Pause
rollt von 10. bis 12. Mai
wieder die Oldtimer-Rallye
„Karawanken-Classic“ durch
Kärnten. Für die notwendige
technische Unterstützung bei
der Fahrzeugabnahme im
Fahrerlager sorgt der ARBÖ.
Alle Infos zur Rallye unter:
www.karawankenklassik.at
Warum in die Ferne schweifen,
wenn das Gute doch so nah ist.
Das denken sich wohl Jahr für Jahr
auch Tausende Kärntner und verbringen ihren Sommerurlaub in Italien,
Slowenien oder Kroatien.
Leider melden sich in jedem Jahr aber
auch zahlreiche verärgerte ARBÖMitglieder, die sich (teilweise berechtigt) nach dem Urlaub in einem dieser
Mittelmeerländer über Probleme mit
den dortigen Verkehrsvorschriften
beklagen.
Über Sinn und Unsinn einzelner
Bestimmungen soll an dieser Stelle
nicht philosophiert werden. Doch
Faktum ist: Andere Länder, andere
Sitten!
Um alle relevanten Verkehrsregeln
für die Urlaubsfahrt von Kärnten über
Italien und Slowenien nach Kroatien
zu kennen, wäre beinahe schon ein
mehrtägiger Kurs an der Volkshochschule notwendig, so unbekannt,
unterschiedlich und teilweise grotesk
sind die einzelnen Regelungen. Um
den urlaubshungrigen Kärntnern
langwierige und mühsame Recherchen
zu ersparen, hat sich der ARBÖ in
diesen drei Ländern auf Lokalaugenschein begeben und in Zusammenarbeit mit den dortigen Behörden (siehe
Foto unten) die wichtigsten Verkehrsbestimmungen herausgefiltert und
übersichtlich zusammengefasst.
Abrufbar sind die Tipps ab sofort
unter: www.arboe-kaernten.at
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
Kontakt: Landesorganisation Niederösterreich, Wiener Straße 64, 2514 Traiskirchen
BEIM FAHRRAD-CHECK sorgen unsere ARBÖ-Profis dafür, dass Sie auch auf zwei Rädern sicher in die neue Saison starten können.
Auf zum Rad-Check!
Als „Arbeiter-Radfahrerbund” wurde der ARBÖ vor 113 Jahren gegründet. Den
Schwerpunkt „Service für Ihr Rad” pflegen wir jetzt im Frühjahr ganz besonders.
R
adfahren ist nicht nur eine
gesunde, sportliche Betätigung,
es hat auch noch den positiven
Nebeneffekt, Umwelt und Geldbörse
zu schonen.
Das Rad erlebt derzeit nicht nur im
Freizeit- und Tourismussektor einen
wahren Boom. Statistisch gesehen sind
fast 25 Prozent aller Autofahrten in
Niederösterreich kürzer als 2,5 Kilometer. Somit könnte ein beträchtlicher
Teil dieser Fahrten problemlos mit
dem Rad zurückgelegt werden – angesichts der aktuellen Spritpreise eine
verlockende Alternative.
Panneneinsätze und technische Überprüfungen von Autos werden automatisch mit dem ARBÖ in Verbindung
20 FREIE FAHRT 4/2012
gebracht. Das ARBÖ-Team legt jedoch
ebenso einen Schwerpunkt auf Sicherheit beim Fahrrad. Schließlich wurde
der ARBÖ vor nunmehr 113 Jahren
als Radfahrerbund gegründet, und er
legt deshalb auf dieses Serviceangebot
größten Wert.
Um unseren ARBÖ-Mitgliedern
genau diesen Serviceschwerpunkt in
Erinnerung zu rufen, veranstalten viele niederösterreichische Prüfzentren
in den kommenden Monaten Aktivitäten zum Thema „Check Dein Rad“.
Eingeladen sind alle, die ihren „Drahtesel“ von einem ARBÖ-Profi genau
unter die Lupe nehmen lassen wollen.
Dabei werden kleinere Mängel sofort
behoben und für gesetzeskonforme
Ausrüstungen der Räder wird gesorgt.
An manchen Standorten bietet die
Exekutive eine Radcodierung an oder
Radhändler präsentieren die neuesten Fahrräder und Elektrofahrräder,
die natürlich ausprobiert werden
können.
Das ARBÖ-Team besucht mit diesem Service auch Schulen, um dort
gezielt gemeinsam mit den Schülern
über die Sicherheit rund ums Rad zu
sprechen. Interessierte Schulen können
sich in der ARBÖ-Landesorganisation
Niederösterreich (050-123-2300-234)
oder bei einem Prüfzentrum melden.
Die zahlreichen „Check Dein Rad“Termine finden Sie im Internet unter
www.arboe-noe.at.
niederösterreich
Tel.: 050-123-2300 www.arboe.at/niederoesterreich
Harald
Mitterbauer
KettCar: Die Rennsaison 2012 beginnt!
Kinder im Alter von drei
bis elf Jahren sind bereits
in den Startlöchern! Die
KettCar-Saison 2012 steht
vor der Tür! Zwischen
April und September wird
kräftig in die Pedale
getreten, um beim
Landesfinale in St. Pölten
am 30. September als
ARBÖ-Landessieger auf
dem Podest zu stehen.
Detaillierte Angaben
unter: www.arboe-noe.at
21. 4. 2012
3. 6. 2012
10. 6. 2012
16. 6. 2012
16. 6. 2012
23. 6. 2012
28. 7. 2012
8. 8. 2012
Gänserndorf
Hainfeld
Ernstbrunn
Perchtoldsdorf
St. Egyden
Wiener Neustadt
Gutenbrunn
Ladendorf
12. 8. 2012
15. 8. 2012
19. 8. 2012
25. 8. 2012
25. 8. 2012
2. 9. 2012
9. 9. 2012
30. 9. 2012
Poysdorf
Mistelbach
Hainfeld
Neunkirchen
Neunkirchen, Bez.-Finale
Gaweinstal, Bez.-Finale
Hainfeld, Bezirksfinale
St. Pölten, Landesfinale
Für Ihre Gesundheit: Klimaanlagen-Wartung
Kürzlich war noch Winter, nun ist bald der
Sommer da. Glücklich, wer jetzt eine Klimaanlage hat. Sie weckt die Lebensgeister und
erfrischt. Wenn nicht, liegt es wohl daran, dass
die Klimaanlage nicht mehr richtig funktioniert.
Spätestens alle zwei Jahre sollte diese von
Fachleuten auf Dichtheit überprüft, eventuell
neu befüllt und ganz sicher desinfiziert
werden. Zusätzlich wird – besonders wichtig KLIMAANLAGEN: Wartung ist
bei Allergikern – der Pollenfilter überprüft. längstens alle zwei Jahre fällig!
Bei der von Mai bis August in ganz Niederösterreich angebotenen KlimawartungsAktion gibt es für ARBÖ-Mitglieder eine praktische Kühltasche als Geschenk.
Betriebsleiter
Kolumne
Rollsplitt auf der Straße, ein
Steinchen knallt gegen die Scheibe,
und schon hinterlässt es einen
„bleibenden Eindruck”.
Wer schnell handelt, kann sich den
Scheibentausch ersparen, denn dieser
ist nur bei einem Riss erforderlich. Der
ARBÖ hilft hier rasch und preisgünstig
weiter: Die Bruchstelle wird gereinigt
und mit speziellem Kunstharz ausgefüllt, sodass die Verkehrs- und
Betriebssicherheit sichergestellt bleibt.
Die Endbehandlung mit „Finishharz”,
welches unter UV-Licht glasklar
aushärtet, lässt das „Peckerl” verschwinden.
Durch „Notversorgung” mit dem
ARBÖ-Steinschlagpflaster (in jedem
ARBÖ-Prüfzentrum erhältlich) können
Sie dem Eindringen von Schmutz und
Nässe wirksam vorbeugen und den
Reparaturerfolg verbessern.
Tipp: Wurde eine Kaskoversicherung abgeschlossen, dann verrechnet
der ARBÖ direkt mit der Versicherung.
Wenn‘s passiert ist, einfach einen
Termin in Ihrem ARBÖ-Prüfzentrum
vereinbaren.
Termine
ARBÖ-3D-Shows: glückliche Gewinner
Franz Pfeiffer, Lydia Ninz, Claudia Vancata, Siegfried
Artbauer (v. l.).
Im März startete der ARBÖ
seine 3D-Diashow-Veranstaltungsreihe samt Preisverlosung. In Neunkirchen spielte
sogar ARBÖ-Generalsekretärin
Mag. Lydia Ninz das „Glücksengerl” und ARBÖ Niederösterreich-Präsident Siegfried
Artbauer übergab die Preise
den glücklichen Gewinnern.
Blindenmarkt, 12. und 13. Mai,
39. IVV Wandertag beim Feuerwehrhaus ab 8 Uhr.
Amstetten, 18. und 19. Mai,
3. Amstetten Classic.
Hainfeld, 19. Mai, Radsternfahrt
ab 9.30 Uhr beim Stadtbad.
Ybbs/Donau, 26. Mai, Zivilschutztag mit interessanten Aktionsgeräten.
Stockerau, 1000 Jahre Stockerau
im Stadion Alte Au.
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum Linz, Hafenstraße 6, 4020 Linz
Für Klima und Sicht
Rabatt-Aktionen im ARBÖ Oberösterreich: Klimaanlagenwartung und Windschutzscheiben-Reparatur für unsere Mitglieder zum Start in den Sommer ermäßigt.
re Mitglieder bieten wir jetzt die
Klimawartung statt um 76,20 Euro
um nur 50 Euro inklusive Kältemittel, d. h. Sie sparen 26,20 Euro!
Steinschlag in der Windschutzscheibe? Hat der Rollsplit des vergangenen Winters an der Windschutzscheibe Ihres Fahrzeuges Spuren
hinterlassen? Die Windschutzscheibe muss in diesem Fall nicht gleich
getauscht werden, sondern wir sorgen für eine fachgerechte Reparatur.
Im Falle eines Steinschlages raten
wir, mit unserem ARBÖ-Scheibenpflaster für schnelle „Erste Hilfe“
zu sorgen. Damit wird nachhaltig
einer weiteren Verschmutzung der
beschädigten Stelle vorgebeugt und
Sie können in Ruhe einen Termin für
eine ARBÖ-Scheibenreparatur vereinbaren. Bei dieser wird durch erhitztes Harz dem Steinschlag zu
Leibe gerückt, bis davon nichts mehr
zu sehen ist. Sollte ihre Kaskoversicherung den Schaden übernehmen,
erledigen wir gerne eine Direktverrechnung. Allen Mitgliedern, die im
Mai bei uns ihre Windschutzscheibe
reparieren lassen, erhalten die Reparatur statt um 72,40 Euro um nur
62,40 Euro und sparen sich somit
zehn Euro.
Gerne prüfen wir bei dieser Gelegenheit den Zustand Ihrer Wischerblätter mit, damit Sie auch bei Regen
den sicheren Überblick behalten!
Gutschein
Gutschein
Frühlingserwachen 3
Frühlingserwachen 4
Klimawartung
inkl. Kältemittel
statt € 76,20 nur € 50,-
Windschutzscheibenreparatur
statt € 72,40 nur € 62,40
Sie sparen
Sie sparen
€ 10,& 1-2-3 Pannen-Notruf
*Gültig bis 30.6.2012, exklusiv für Mitglieder
Einlösbar in allen oberösterreichischen ARBÖ- Prüfzentren
20 FREIE FAHRT 4/2012
#
€ 26,20
*
& 1-2-3 Pannen-Notruf
*Gültig bis 30.6.2012, exklusiv für Mitglieder
Einlösbar in allen
e oberösterreichischen ARBÖ- Prüfzentren
#
W
issen Sie schon, dass nicht
nur ihr Fahrzeug selbst,
sondern auch die Klimaanlage regelmäßig einen Service braucht?
Mit dem ARBÖ-Klimaservice investieren Sie in die volle Funktionstüchtigkeit der Klimaanlage. Denn beim
mindestens alle drei Jahre fälligen
Service wird der Füllstand des Klimagases geprüft und nachgefüllt. Bei
Bedarf tauschen wir zudem den Pollenfilter. Gerne führen wir auch eine
Desinfektion des gesamten Klimasystems durch. Dabei wird allen angesammelten Bakterien und Schimmelpilzen der Kampf angesagt und
somit für saubere Luft im Fahrzeuginneren gesorgt. Exklusiv für unse-
oberösterreich
Tel.: 050-123-2400 www.arboe.at/oberoesterreich
Thomas Harruk
Geschäftsführer
Kindersicherheit: Nur beste Sitze gut genug
„Ihr Kind verdient Sicherheit erster Klasse, deshalb muss ein Kindersitz von
höchster Qualität sein“, appellieren Familienreferent LR Franz Hiesl und ARBÖPräsident Dr. Hermann Kepplinger. Kinder bis zu einer Körpergröße von 150 cm
und bis zum vollendeten 14. Lebensjahr müssen in einem Kindersitz gesichert
werden. Trotzdem lassen Jahr für Jahr Kinder im Straßenverkehr ihr Leben, weil
sie ungesichert im Auto befördert werden. Ein geprüfter Kindersitz trägt maßgeblich zur Sicherheit der
Kinder bei, die so auch
seitlich sowie am Kopf
durch spezielle Lehnen
geschützt sind.
Mit der Kindersitzaktion
des OÖ. Familienreferates
bietet der ARBÖ zwei
Sitzmodelle zu einem
supergünstigen Preis. Die
Sitze sind nach ECE-Norm
44/04 geprüft und – solange der Vorrat reicht –
in allen oberösterreichischen Prüfzentren des
KINDERSITZAKTION DES OÖ. FAMILIENREFERATES: beste
ARBÖ erhältlich.
Qualität zu supergünstigen Preisen beim ARBÖ
ARBÖ-Gewinn: Cornelia sieht Barcelona!
Die 26-jährige Diplomkrankenschwester Cornelia Engel aus Luftenberg ist
nicht nur begeistertes ARBÖ-Mitglied,
sondern auch glückliche Gewinnerin
eines Wochenendes für zwei Personen in
Barcelona. „Mein Vater hat mir den ARBÖ
empfohlen und ich nutze mit vollster
Zufriedenheit das tolle Service mit
Sicherheitspass, ARBÖ-MasterCard und
Rechtsschutz”, gibt sich Frau Engel
zufrieden. „Ich war natürlich sehr
überrascht, dass gerade ich als Siegerin GEWONNEN. Cornelia Engel mit Landesgeschäftsführer Thomas Harruk.
der letzten ARBÖ-Gutscheinaktion
gezogen wurde, und jetzt freue ich mich schon sehr darauf, mit meiner Begleitung
Barcelona erkunden zu dürfen.”
Kindersitze
Im Falle des Falles kann ein Kindersitz
Leben retten! Seit 2010 darf man nur
noch solche verwenden, die den
ECE-Nummern 44.03 und 44.04
entsprechen. Die Benützung von allen
anderen, noch älteren Modellen (zum
Beispiel 44.02 und 44.01) ist verboten.
Bei Verwendung dieser Kindersitze
drohen hohe Strafen: Ein alter
Kindersitz gilt als schlechte Sicherung
und wird geahndet, als ob überhaupt
keine Sicherung des Kindes erfolgt
wäre.
So kann eine Geldstrafe bis zu
5.000 Euro verhängt werden und man
bekommt eine Vormerkung im
Führerscheinregister. Die Polizei ist
sogar berechtigt, die Lenker an der
Weiterfahrt oder an der Inbetriebnahme des Pkw zu hindern.
Wer also einen neuen Kindersitz
kauft, soll unbedingt darauf achten,
dass der dieser der ECE-Prüfnorm
44.04 entspricht. Die ECE-Norm ist am
Sitz selber zu finden, meist auf der
Rückseite oder auf der Unterseite.
Nach dem Motto „Sicherheit muss
nicht teuer sein” hat der ARBÖ
Oberösterreich die Initiative ergriffen
und mit der OÖ Familienkarte eine
attraktive Aktion ins Leben gerufen,
die Sie sich nicht entgehen lassen
sollten!
Wir gedenken ...
Alles, was Recht ist
Termine
Der ARBÖ Oberösterreich trauert um
verdiente Funktionäre und wird ihnen
ein ehrendes Andenken bewahren.
Johann Laister, langjähriger Vorsitzender der Landesrechnungsprüfung
und Vorstandsmitglied im ARBÖ
Ortsklub Voest, 71 Jahre.
Herbert Zauner, Vorstandsmitglied im
Ortsklub Traunkirchen, 57 Jahre.
Die Liste aller ARBÖ-Verkehrsjuristen
ist unter www.arboe.at/oberoester
reich/arboe-oberoesterreich/unsereservicezone/rechtsberatung/ im
Internet abrufbar. ARBÖ-Mitglieder
haben die Möglichkeit zu einem kostenlosen Beratungsgespräch. In jedem
Fall empfehlen wir den Abschluss des
ARBÖ-Rechtsschutz-Paketes.
Linz. 28. April bis 6. Mai, ARBÖPuppomobil „Verkehrssicherheitskasperl”, Urfahraner-Markt,
ORF-Zelt, 14 und 16 Uhr.
Ansfelden. 17. Mai, Radwandertag,
Start um 10 Uhr, Stadtamt Ansfelden.
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum Salzburg, Münchner Bundesstraße 9, 5020 Salzburg
MOTORRÄDER UND ROLLER BIS ZU EINER KUBATUR VON 125 CCM UND 11 KW darf man nach einem sechsstündigen Praxistraining
im ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum Straßwalchen lenken. Einzige Voraussetzung: fünf Jahre Führerschein-B-Besitz ohne Unterbrechung.
Der Weg zu Code 111
Biken ist angesagt: Erleben auch Sie das spannende und aufregende Motorradvergnügen nach sechs Stunden Praxisausbildung im ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum.
E
s ist schon ein ganz besonderes
Fahrgefühl, mit dem Roller durch
die Straßen zu flitzen. Talent und
Geschick auf dem Zweirad bewies
Gerti S., die im April die 125er-Ausbildung erfolgreich im ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum Straßwalchen absolvierte. Als verfrühtes Geschenk zum
50. Geburtstag hatte Ehemann Hans
seine Gerti zu dieser Praxisausbildung
eingeladen.
„Mein Mann war von den flexiblen
Kursterminen und dem attraktiven
ARBÖ-Mitgliederbonus mehr als begeistert und hat mich spontan angemeldet. Das Motorradfahren hat dann
auch wirklich sehr viel Spaß gemacht.
Durch die optimale Gruppengröße von
20 FREIE FAHRT 4/2012
sechs Personen konnte unser Trainer
auf unsere individuellen Bedürfnisse
eingehen und hat uns ebenso charmant
wie professionell durch den Kurs geführt. Jetzt ist Schluss mit Stau und
Parkplatzsuche, denn ab jetzt bin ich
mit meinem neuen City-Roller unterwegs!“
Trainer Hans Stemeseder bestätigt:
„Die 125er-Ausbildung ist ein reines
Praxistraining, es erwarten Sie sechs
lehrreiche und spannende Stunden mit
verschiedensten Praxisübungen auf
unserem Trainingsgelände. Beginnend
mit der korrekten Fahrzeugeinstellung
über Handlingübungen (Slalom, Zielbremsung, Gefahrenbremsung, Handlingparcours) bis hin zur Vorbereitung
auf den Straßenverkehr und zur richtigen Blicktechnik.“
Einzige Voraussetzung für die Ausbildung ist der ununterbrochene fünfjährige Besitz der Lenkberechtigung
für die Klasse B. Mit der Kursbestätigung kann man den Zusatzcode „111“
im Führerschein eintragen lassen, und
das war schon alles.
Buchen Sie ein absolut tolles
Fahrvergnügen und vereinbaren Sie
Ihren Kurstermin für die 125er-Ausbildung im ARBÖ Fahrsicherheitszentrum Straßwalchen unter der
Nummer 050-123-2560 oder unter
www.fahrsicherheitszentren.at.
Das Team in Straßwalchen freut
sich auf Ihren Besuch!
salzburg
Tel.: 050-123-2500 www.arboe.at/salzburg
ARBÖ-Aktion: Vielen ging ein Licht auf!
Sehen und gesehen werden, das ist im Verkehr überlebenswichtig. Daher fand
heuer von 26. bis 29. März 2012 wieder die Fahrradlichtaktion Salzburg Stadt
statt, und auch in diesem Jahr standen unsere ARBÖ-Techniker den Salzburger
Radbegeisterten Rede und Antwort sowie bei Kleinreparaturen tatkräftig zur Seite.
Bei bestem Wetter wurden die „Drahtesel“ frühjahrsfit gemacht. ARBÖ-Techniker
Stefan Schmeisser war vor Ort und sagt: „Annähernd bei jedem zweiten Fahrrad
mussten wir die Vorderoder Rückleuchten wie
auch Seitenstrahler vor
Ort reparieren. Da merkt
man erst, wie viele
Radfahrer mit mangelhafter Beleuchtung
unterwegs und dadurch
bei Dunkelheit auf Straßen
und Radwegen schwer
zu sehen sind.“
Die Radfahrer waren
begeistert und bedankten
sich für die Aktion sowie
die tatkräftige Hilfe
unserer Techniker.
FAHRRADLICHTAKTION: Viel Arbeit für ARBÖ-Techniker
Stefan Schmeisser, hier mit einer Radfahrerin.
Gewinnspiel: Sarah fliegt nach Barcelona
Einen ebenso erfreulichen wie überraschenden Telefonanruf erhielt dieser Tage Sarah
Schweighofer aus Innerschwand. Die 21-Jährige ist die stolze Gewinnerin des im Zuge
der ARBÖ-Gutscheinaktion durchgeführten
Gewinnspiels. Sarah freute sich riesig über
den Gewinn einer dreitägigen Flugreise für
zwei Personen nach Barcelona, der wunderschönen Hauptstadt Kataloniens. Wer nun der
oder die glückliche Begleiter/in von Sarah sein
darf, bleibt vorerst noch ihr kleines Geheimnis. Der ARBÖ Salzburg wünscht Sarah
jedenfalls eine wunderschöne Reise mit tollen
Erlebnissen!
ARBÖ-Pannenapp
Das neue ARBÖ-Pannenapp steht seit kurzem
kostenlos zum Download bereit. Es bietet über
das Handy (Smartphone) ein Notrufsystem mit
genauer Ortung. Das heißt, im Pannenfall können
wir noch schneller und punktgenau zu Hilfe
kommen. Infos zum ARBÖ-Pannenapp finden Sie
auf unserer Homepage unter www.arboe.at.
Rudolf Soriat
PZ-Leiter
Mobil und sicher
Nichts wie weg – denken ganz viele,
denn gerade jetzt bieten sich einige
verlängerte Wochenenden für Kurzreisen an.
Auch wenn es am liebsten möglichst schnell zum gewünschten
Urlaubsziel gehen sollte, empfehle ich,
das Fahrzeug vorab durchchecken zu
lassen. Unsere Techniker kontrollieren
vor Reiseantritt gründlich und beheben
gegebenenfalls kleine Mängel.
Flüssigkeitsstände, Beleuchtung,
Bereifung und Co. sollten in Topform
sein, wenn es auf die Urlaubsreise
geht. Nach einem genau durchgeführten Check können Sie mit dem Gefühl
der Sicherheit losfahren.
Gerne geben Ihnen unsere Mitarbeiter zusätzlich Autoreise-Tipps, etwa
was in den jeweiligen Urlaubsländern
zu beachten ist, ob Sie nun Warnwesten oder Ersatzlampen mitführen
müssen, oder sogar ein eigenes
Alko-Testgerät (Frankreich). Infos dazu
finden Sie auch in unseren Reisebroschüren und auf www.arboe.at.
STOLZE GEWINNERIN:
Sarah Schweighofer.
Aktion Halbjahr: Mai
Auch in diesem Jahr bietet der ARBÖ
ab dem 1. Mai die beliebte Halbjahresaktion an. Das heißt, Sie erhalten die
ARBÖ-Jahresmitgliedschaft zum
halben Preis und genießen trotzdem
sämtliche Vorteile.
Als besonderes „Zuckerl” verschenken wir bei einem Neubeitritt ein tolles
Willkommensgeschenk. Und immer
daran denken: Mitgliederwerbung
wird auch hier belohnt!
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum Graz, Kapellenstraße 47, 8020 Graz
Gegen Crash-Sparen
Aktion von ARBÖ, ÖAMTC und Bau-Sozialpartnern: Ohne Sanierungsmaßnahmen
kann auf vielen steirischen Straßen Sicherheit nicht mehr gewährleistet werden!
D
ie aktuelle Zustandsauswertung
für die steirischen Landesstraßen
liefert ein erschütterndes Ergebnis! Fast 40 Prozent unserer Straßen
werden mit der Note 5, „nicht genügend“,
bewertet. Hinsichtlich der Verkehrssicherheit, aber auch in Bezug auf den
Wirtschaftsstandort Steiermark müssen
da die Alarmglocken schrillen. 57 Millionen Euro wären notwendig, um zumindest eine gleichbleibende Straßenqualität zu gewährleisten, aktuell stehen
aber nur 23 Millionen zur Verfügung.
Deshalb die breit angelegte Unterschriftenaktion „STOP dem CrashSparen bei unseren Straßen!“. Es geht
immerhin um 5.000 Kilometer Landesstraßen, 3.000 Brücken und 36 Tunnels
in Landesverantwortung, die 25.000
Kilometer Gemeindestraßen gar nicht
eingerechnet. Unterschreiben kann man
bei steirischen Tankstellen, ARBÖ und
ÖAMTC, aber auch online unter
www.sichere-strassen.at.
GEMEINSAM mit
Unterschriften für die
Freigabe der finanziellen
Mittel zur dringend
notwendigen Sanierung
steirischer Straßen kämpfen.
KlimaanlagenService
Funktionskontrolle und Wartung für gesunde Kühle:
Ovollständige Funktionskontrolle und Prüfung
OEntleerung, Trocknung, Dichtheitsprüfung und
Neubefüllung
OKühlmittel-Recycling
OQualitätskontrolle
Gültig in allen steirischen ARBÖPrüfzentren bis 31. August 2012.
20 FREIE FAHRT 4/2012
Zuzüglich Materialkosten (100 g Kältemittel und Klimaanlagenöl sind enthalten).
steiermark
Tel.: 050-123-2600 www.arboe.at/steiermark
BHAK Feldbach: Controlling-Projekt für ARBÖ
Alle Schülerinnen und Schüler des Maturajahrganges einer Handelsakademie
müssen in einem Ausbildungsschwerpunkt eine Arbeit verfassen, die auch
Voraussetzung für die Zulassung zur Reife- und Diplomprüfung ist. Der Praxisbezug ist dabei ein wichtiger Aspekt, weshalb diese Arbeiten in Kooperation mit
Organisationen oder Wirtschaftstreibenden entstehen. So vergab ARBÖ-Landesgeschäftsführer Hans Marcher an das „Projektteam Controlling” der BHAK Feldbach
(Eva Mikschofsky, Viktoria Hasenöhrl, Kerstin Feigl, Irene Sammer und Kristóf
Czeglédi) den Auftrag,
administrative Abläufe im
ARBÖ-Fahrsicherheitszentrum Ludersdorf rund
um die Datenerfassung in
der Mehrphasenausbildung von Führerscheinneulingen zu optimieren.
Präsentiert wurden die
bemerkenswerten
Ergebnisse dieser
anspruchsvollen Projektarbeit in der BHAK
Feldbach.
DAS CONTROLLING-PROJEKTTEAM der Bundeshandelsakademie Feldbach mit Direktorin und Jahrgangsvorstand.
OK Graz-Zentrale: Generalversammlung
Waltraud Jankowsky, Vorsitzende der Rechnungsprüfung des ARBÖ Steiermark, wurde bei der Jahreshauptversammlung des ARBÖ-Ortsklubs Graz-Zentrale am
17. April einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt.
Als Vorsitzender-Stellvertreter wurde Klaus Kabasser,
zur Kassierin Anke Neuhold bestellt. Weitere Funktionen
haben Reinhard Domanyi (Schriftführer), Erwin Kirchengast, Andreas Zirkl, Helmut Leopold und Dieter Mandl.
Waltraud Jankowsky dankte den Mitgliedern des alten
Vorstandes für ihren langjährigen Einsatz.
Scappatella –
Flucht nach vorn
Diverse Staatsmeistertitel, WM- und
EM-Platzierungen sowie OlympiaTeilnahmen gehen auf das Konto
dieser jungen Damen. Seit Neuestem
scheinen sie auf der Flucht zu sein
– allerdings auf der Flucht nach vorne.
Denn der Grazer Damenrennstall wird
seit diesem Jahr unter dem Namen
Squadra Scappatella (Scappa bedeutet
Flucht) geführt und stellt die erfolgreichste Damenmannschaft in
Österreichs Rennradsport.
Fahrerinnen wie Jacqueline Hahn
(Vizeeuropameisterin im Einzelzeitfahren), Christina Perchtold (WM-Fünfte)
und Daniela Pintarelli sollen das Team
auch in diesem Jahr wieder zu seinen
großen Erfolgen führen. Auf dem Plan
stehen neben den Olympischen
Spielen in London natürlich die Weltund Europameisterschaften.
Wir wünschen viel Erfolg!
Waltraud Jankowsky
Auf nach Barcelona
free4u: Gewinnspiel
Vom kühlen
Eisenerz ins
sonnige
Katalonien reist
demnächst
unser langjähriges ARBÖ-Mitglied Karl Streicher (im Bild links).
Seine Teilnehmerkarte wurde beim
Herbst/Winter Gutschein-Gewinnspiel
gezogen, und dafür gibt's einen
Wochenendflug nach Barcelona für
zwei Personen. Gratulation!
Manuel
Sommer ist
der Gewinner
des aktuellen
ARBÖ-free4u2012-Gewinnspieles. Jedes ARBÖ-free4u-Mitglied,
das bis 31. Dezember 2011 den Beitrag
für seinen Sicherheits-Pass eingezahlt
hatte, nahm am Gewinnspiel teil.
Landesgeschäftsführer Hans Marcher
überreichte dem Gewinner Eybl-Gutscheine im Wert von 100 Euro.
Termine
ARBÖ SlalomRaceCup 2012,
17. Mai
PRO Rast Rath Ilz
7. Juni
PS-Racingcenter
Greinbach/Hartberg
8. Juli
ARBÖ FSZ Ludersdorf
12. August PRO Rast Rath Ilz
14. Oktober ARBÖ FSZ Ludersdorf
Info: www.slalomracecup.at
14. ARBÖ Classic-Rallye,
1. und 2. Juni 2012, Gesäuse/
Weng, Pyhrn/Priel, Young- und
Oldtimer-Rallye für Autos, Motorräder, Busse und Lkw.
Info: www.arboe-rallye.at
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
FOTO: MOSNY/DIETRICH
Kontakt: Landeszentrum Innsbruck, Stadlweg 7, 6020 Innsbruck
VON LINKS: Oswald Leiter (Fa. Dietrich), Helmuth Werth (ARBÖ Tirol), Constanze Dietrich (Juniorchefin), Klaus Dietrich (Seniorchef),
Thomas Gabl (Obmann ARBÖ OK Telfs-Rietz). Im Hintergrund Mercedes O 3500 Bj. 1952 und der neue Business-Konferenzbus Neoplan.
Partner für 60 Jahre
Dietrich Touristik und ARBÖ Tirol: „Sicherheit und ein verlässlicher Partner” – so
begründete Unternehmer Leopold Dietrich seinen Beitritt zum ARBÖ im Jahr 1952.
B
ereits 1952, also vor nunmehr
60 Jahren, bot der Gründer der
Fa. Dietrich Touristik Mehrtagesreisen mit dem damals hochmodernen Reisebus Mercedes O 3500 an.
Und schon damals begündete Leopold
Dietrich seinen Beitritt zum ARBÖ:
„Ich brauche im Straßenverkehr einen
verlässlichen Partner, zum Schutz und
zur Sicherheit unserer Fahrgäste. Der
Europa-Geleit-Brief (Vorgänger des
ARBÖ-Sicherheitspasses, Anm. d. Red.)
bietet meinen Kunden den optimalen
Schutz im Vorsorgefall.“
Die meisten seiner damaligen Fahrgäste waren ARBÖ-Mitglieder, was
heute nicht anders ist. „Unsere alljährlichen Ausflugsfahrten absolvieren wir
20 FREIE FAHRT 4/2012
mit unserem Partner Dietrich Touristik“, so der heutige Obmann des
ARBÖ-Ortsklub Telfs-Rietz Thomas
Gabl. Den Charme der 50er-Jahre
lässt die Familie Dietrich mit dem
Oldtimerbus Mercedes O 3500 weiterleben. Mit dem liebevoll restaurierten Omnibus bieten sie heute unvergessliche Tagesausflüge, Hochzeiten,
Familien- oder Betriebsfeiern an. Die
enge Verbindung zwischen ARBÖ und
der Familie Dietrich verdeutlicht sich
auch in der Mitarbeiterstruktur, sind
und waren doch führende ARBÖFunktionäre langjährige Mitarbeiter
von Dietrich Touristik.
„Besonders stolz sind wir auf die
Auszeichnung als familienfreundlichs-
tes Unternehmen 2011/2012 durch
die Tiroler Landesregierung“, freut
sich der heutige Firmenchef Klaus
Dietrich.
In der dritten Generation ist Dietrich Touristik ein hochmoderner und
innovativer Omnibusbetrieb mit einer
Flotte von rund 25 Fahrzeugen. Die
neueste Attraktion stellt der in Tirol
einzigartige Business-Konferenzbus
als moderne Kommunikations- und
Präsentationsplattform dar.
Auch der Umweltgedanke wird in
der Familie Dietrich großgeschrieben.
So wird der Bus, welcher täglich ca.
200 km im Ortsgebiet von Telfs unterwegs ist, auf Hybridantrieb umgestellt. Info: www.dietrich-touristik.at
tirol
Tel.: 050-123-2700 www.arboe.at/tirol
Michael Eder
Betriebsleiter
Räderwechsel
Free4u-Aviso-Mailing: Gewinnerin Nadine
Unter knapp 30.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde Nadine Meindl
aus Innsbruck als eine Gewinnerin des Free4u-Aviso-Mailing 2012 gezogen. Als
Dank und Belohnung für ihre Treue gegenüber dem ARBÖ erhielt Nadine einen
100-Euro-Gutschein von Intersport Eybl. Der ARBÖ Tirol gratuliert recht herzlich!
Area 47: Motorsport Days mit dem ARBÖ
Bereits zum zweiten Mal wurde die Area 47 in Ötztal-Bahnhof am 31. März und
1. April zum Mekka der Motorsportfreunde in Tirol. Zahlreiche Aussteller präsentierten ihre neuen Produkte, spektakuläre Showeinlagen und standesgemäße
Afterpartys bildeten das Rahmenprogramm. Auch der ARBÖ Tirol war diesmal
stark vertreten, und die ARBÖ-Moped- sowie Motorradsimulatoren fanden
besonders bei den jüngeren Besucherinnen und Besuchern großen Anklang. Hier
konnten sich alle auf einspurigen Kraftfahrzeugen versuchen, wobei die Gefahren
des echten Straßenverkehrs nur simuliert wurden.
Mit dem 15. April hat die situative
Winterreifenpflicht in Österreich
geendet. Wer es noch nicht getan hat,
sollte spätestens jetzt im Mai auf
Sommerreifen umsteigen, auch wenn
es von Gesetz wegen erlaubt ist,
Winterreifen mit entsprechender
Profiltiefe im Sommer zu benützen.
Denn Winterreifen haben bei
trockenen Fahrbahnverhältnissen im
Sommer aufgrund ihrer Gummimischung einen deutlich längeren
Bremsweg als Sommerreifen.
Auch der Benzinverbrauch und der
Verschleiß von Winterreifen sind bei
sommerlichen Temperaturen erhöht.
Beim Reifenwechsel sollten außerdem
gleich die weiteren Teile des Fahrzeuges kontrolliert werden, die durch den
Winter in Mitleidenschaft gezogen sein
können. Insbesondere Wischerblätter
sollten ständig erneuert werden, um
Schlierenbildung auf der Windschutzscheibe zu verhindern. Neue Wischerblätter für Ihr Fahrzeug können Sie
jetzt in jedem ARBÖ-Prüfzentrum in
Tirol mit einem Preisnachlass von 20
Prozent (ausgenommen Fiat) erwerben.
Osttirol: Rauschbrille als Hit
Verstorben
Die Temperaturen steigen, der Schnee ist geschmolzen und die Sonne strahlt
vom Himmel. Für viele Jugendliche ist nun die Zeit gekommen, ihr Moped aus
dem Winterschlaf zu holen, für andere, an die Absolvierung des Mopedausweises
zu denken. Um die Jugendlichen speziell auf das Mopedfahren vorzubereiten, war
der ARBÖ Tirol im Auftrag der Verkehrssicherheit diesmal in Osttirol unterwegs.
Dort führte er an den Polytechnischen
Schulen PTS Matrei im Osttirol, PTS Lienz
und PTS Sillian den abwechslungsreichen
ARBÖ-Mopedworkshop durch. Neben
einem Theorie-Teil stehen vor allem
Übungen auf dem ARBÖ-Mopedsimulator
und mit den ARBÖ-Rauschbrillen (Bild)
im Mittelpunkt. Auch auf den Bereich des
Mopedtunings und dessen gefährliche
MOPED-WORKSHOP
AN SCHULEN: Praxistest
Auswirkungen wurde besonders Wert
mit der Rauschbrille.
gelegt.
Wir trauern um unser ARBÖ-Mitglied
Ernst Egger. Über 30 Jahre war er um
den Aufbau und das Wohl des
ARBÖ-Ortsklub Kufstein bemüht. Wir
verlieren mit ihm einen klugen,
liebenswürdigen und hilfsbereiten
Menschen, der uns unvergesslich
bleiben wird.
Termine
ATMAS Autoslaloms:
5. Mai, Driving Village Tarrenz,
MS Schwaz.
20. Mai, Fleckalmbahn Kirchberg,
MSC Kitzbühel.
4/2012 FREIE FAHRT 21
arböaktiv
Kontakt: Landeszentrum 6800 Feldkirch-Altenstadt, Reichsstraße 82
FAHRRADHELM: Damit er auch wirklich guten Schutz bietet, muss er Schläfen, Stirn und Hinterkopf abdecken und perfekt passen.
Helm für kluge Köpfe
Schutz. Kommt es beim Fahrradfahren zu einem Sturz, so ist der Fahrradhelm –
richtig getragen – die beste Versicherung gegen schwere Kopfverletzungen.
I
m Frühling werden die Fahrräder
wieder aus den Schuppen gezogen,
und um bei der ersten Ausfahrt ein
gutes Bild zu machen, werden die Fahrräder gewaschen und geputzt, poliert
und geschmiert.
Aber haben Sie auch an sich selbst
und einen Fahrradhelm gedacht? Nicht
nur Kinder tragen einen Helm, auch
Sie als Erwachsener sollten sich mit
einem solchen schützen!
85 Prozent aller Kopfverletzungen
beim Radfahren können durch das
Tragen eines Fahrradhelmes verhindert
werden. Dieser bietet der menschlichen
Schaltzentrale – dem Gehirn – Schutz
vor Kopfverletzungen, indem er bei
einem Aufprall die entstehende Energie
20 FREIE FAHRT 4/2012
auf die gesamte Fläche verteilt und
somit eine punktuelle Belastung auf
den Kopf verhindert. Dabei wiegt ein
Radhelm heute nur noch einige Hundert
Gramm und ist bestens durchlüftet.
Ist der Weg zum Helmträger einmal
geschafft, so gilt es, auf das richtige
Tragen desselben zu achten. Nur so
schützt er im Ernstfall optimal: der
Helm sollte Stirn, Schläfen, Schädeldecke und Hinterkopf schützen.
Er darf weder zu weit hinten (so
bietet er Stirn und Schläfen bei einem
Frontalaufprall keinen Schutz) noch
zu weit vorne (so behindert er das
Gesichtsfeld und entblößt den empfindlichen Hinterkopfbereich) aufliegen. Der Verschlussriemen muss wäh-
rend der Fahrt natürlich immer
geschlossen sein. Er sollte so eng sitzen,
wie es der Tragekomfort noch erlaubt.
Wichtig: Helme sollten nach fünf
Jahren wegen Materialermüdung und
nach jedem Sturz wegen allfälliger
nicht erkennbarer Haarrisse getauscht
werden.
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in allen vier ARBÖ-Prüfzentren Vorarlbergs informieren und
beraten Sie gerne. Sie helfen, den richtigen Fahrradhelm gemeinsam mit
Ihnen zu finden. Beim Kauf eines Fahrradhelmes bis 31. Mai 2012 erhalten
ARBÖ-Mitglieder zehn Prozent Rabatt.
Alles zum Radhelm gibt es auf
www.arboe.at in einem Video.
vorarlberg
Tel.: 050-123-2800 www.arboe.at/vorarlberg
Peter Steurer
Kühl und frisch, statt feucht und stickig
Ein Leben ohne sie
können sich viele
Autofahrer bei Sommerhitze nicht vorstellen. Sie
erfrischt und belebt die
Sinne, wenn man in Fahrt
ist. Gerade deshalb sollte
sie auch gehegt und
gepflegt werden: die
Klimaanlage im Auto.
Aber was passiert in der
Klimaanlage? Mit der Zeit
verschmutzt der Innenraumfilter. Die fatalen
Folgen: Die Klimaanlage
WICHTIG: Nur eine professionell und regelmäßig
verwandelt sich in eine
gewartete Klimaanlage kann ihre Aufgaben erfüllen
„Bakteriendusche”, im
Auto fängt es an zu stinken und die Scheiben können beschlagen. Entstehende
Restfeuchtigkeit ist ein idealer Nährboden für Bakterien und Schimmelpilze.
Kältemittel entweicht durch die Leitungen und nimmt Luftfeuchtigkeit auf. Folge:
Die Kühlwirkung verschlechtert sich und Scheiben beschlagen. Gönnen Sie
deshalb Ihrer Klimaanlage regelmäßig eine Wartung. Unsere geschulten ARBÖTechniker informieren Sie gerne, vereinbaren Sie einfach einen Termin!
Dornbirn-Lustenau: Mitgliederehrung
Im Zuge der Generalversammlung des
Ortsklubs Dornbirn-Lustenau wurden am
30. März 2012 im Gasthaus „Vorarlberger Hof”
in Dornbirn bei einem gemütlichen Umtrunk
langjährige ARBÖ-Mitglieder geehrt,
die bereits seit 40, 50 und 60 Jahren
ihrem Klub die Treue halten.
Zu diesen Jubilaren zählte auch Herr Josef
Fässler, der am 12. April 1952 mit 22 Jahren MITGLIEDER-EHRUNG: Jubilar Josef
Fässler (2. v. r.) mit ARBÖ-Prominenz.
dem ARBÖ beigetreten ist. Herr Fässler ist
heute 82 Jahre alt und immer noch mit dem Fahrrad unterwegs. Wir gratulieren
nochmals allen Jubilaren und bedanken uns für ihre langjährige Treue.
Kunstrad: Erfolg für ARBÖ-Fahrerin
Beim ASVÖ Kunstrad-Cup
am 1. April 2012 in der
Schendlingerhalle in Bregenz
schaffte Ida-Lena Hofherr
(Bildmitte) vom ARBÖ Ortsklub
Bregenz den 1. Platz.
Adriana Mathis (ARBÖ
Ortsklub RC 11er Meiningen)
gelang die Tagesbestzeit.
Wir gratulieren zum Erfolg!
Präsident
Viele Regeln
Zeit, sich wieder im Freien zu bewegen.
Auf Fahrrad, Skater und Scooter spürt
man Wind und Sonne, doch die Freiheit
mit diesen Geräten ist nicht grenzenlos.
Wer fährt, muss Regeln beachten. Als
oberste Regel gilt, sich immer so zu
verhalten, dass andere Verkehrsteilnehmer wie z. B. Fußgänger weder gefährdet noch behindert werden. Außerdem
dürfen sich Jugendliche unter zwölf
Jahren mit Fahrrad, Skates oder Roller
im öffentlichen Verkehr nur in Begleitung fortbewegen. Der Begleiter muss
mindestens 16 Jahre alt sein. Ausgenommen: Kinder mit Radfahrausweis!
Inlineskaten ist auf Gehsteigen,
Radwegen im Ortsgebiet, in Wohn- und
Spielstraßen sowie Fußgängerzonen
erlaubt – auch kombinierte Geh- und
Radwege dürfen benutzt werden.
Fahrbahn, Mehrzweckstreifen oder
markierte Fahrstreifen, auf denen der
Radverkehr gegen die Einbahn erlaubt
ist, sind für Skater tabu.
Skateboards, Tretautos, Scooter,
Dreiräder und Kinderroller gelten als
„Kinderspielzeug” und dürfen auf dem
Gehsteig, in der Fußgängerzone, in
Wohn- oder Spielstraßen nur dann
verwendet werden, wenn dadurch der
Verkehr auf der Fahrbahn und Fußgänger nicht gefährdet oder behindert
werden. Fahren auf der Fahrbahn, dem
Radweg und auf Radfahrstreifen ist
nicht erlaubt.
Für Radfahrer gilt: Auf Gehsteigen
oder Gehwegen ist das Radeln verboten.
Gibt es einen Radweg oder einen
Geh- und Radweg, muss dieser von
Radfahrern auch benützt werden.
Radfahrer, die Kinder auf dem Rad
mitnehmen wollen, müssen zumindest
16 Jahre alt sein. Ist das mitgeführte
Kind unter acht Jahre alt, benötigt es
einen eigenen Kindersitz.
Termin
Bregenz. 24. Mai, Generalversammlung mit Neuwahlen,
Gasthaus Lamm, 19 Uhr.
4/2012 FREIE FAHRT 21

Documents pareils

Frankreich

Frankreich Einspurige Kfz müssen auch tagsüber mit Abblendlicht ­fahren. In Tunnels und Galerien ist das Abblendlicht immer und für alle

Plus en détail