- Hallertau.info

Commentaires

Transcription

- Hallertau.info
1
StadtZeitung
StadtZeitung
Pfaffenhofener
Pfaffenhofener
Di., 14. 12.: Sprechstunde der Dt.
Rentenversicherung, Seniorenbüro, Hofbergsaal, Löwenstr. 35; Terminvergabe Beratung (Versicherungsnummer angeben!) unter
Tel. 0 84 41 / 27 - 1 79.
Fr., 10. 12., bis So., 12. 12.: Weihnachtsausstellung der vhs-Holzschnitzer, Städtische Galerie, Haus
der Begegnung, Hauptplatz 47;
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 9–12,
13.30–16.30 Uhr, Sa./So./Feiertag
10–18 Uhr.
Di., 14. 12.: Offener Oasenabend,
19.30 Uhr, kath. Pfarrheim, Scheyerer Str. 2; nähere Infos Telefon:
0 84 41 / 80 09 - 22.
Fr., 10. 12., bis Do., 23. 12.: „Raum
der Stille“ – die ökumenische Bauwagenkirche, kath. Stadtpfarrei,
16.30 bis 19.30 Uhr; Infos unter
Tel. 0 84 41 / 8 00 90.
Sa., 11. 12.: Berger Solo und Bartls
Most, Konzert, intakt Musikbühne, Raiffeisenstraße 33a, 20 Uhr;
Eintritt: 12,– Euro.
Sa., 11. 12.: Kabarett Stachelbär –
„Old Boys“ mit neuem Programm,
20 Uhr, Haus der Begegnung,
Hauptplatz 47.
Abb. zeigt Sonderausstattungen.
Familien lieben ihn.
Singles begehren ihn.
Sa., 11. 12.: „Revival“, 20 Uhr, Zum
Sepp, Ingolstädter Str. 91; Eintritt:
3,– Euro.
Sa., 11. 12.: Bettina Singer: „A
christmas carrol singing“, Gemeindebücherei Reichertshausen.
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier, VfBSportverein, 20 Uhr, Gasthof Bogenrieder, Pörnbach.
So., 12. 12.: Senioren-Advent,
14 Uhr, Sportheim Pörnbach.
Die PKW Anschlussgarantie für Ersthalter nach den Bedingungen der CG Car-Garantie
Versicherungs-AG bis max. 160.000 km. Der Garantieanspruch ist auf den Zeitwert des
Fahrzeuges zum Eintritt des Garantiefalles begrenzt. Bei allen teilnehmenden Opel
Partnern. Mehr Informationen auf www.opel-garantie.de
Der Opel Zafira ist das Höchstmaß an Variabilität: Mit wenigen Handgriffen entsteht
dank seines patentierten Flex7®-Sitzsystems spielend leicht genau der Platz, den Sie
gerade brauchen. Und das, ohne die Sitze ausbauen zu müssen! Damit ist der Opel Zafira
der ideale Begleiter für alle, die ein spannendes Leben führen.
Machen Sie jetzt eine Probefahrt und erleben Sie eine neue Freiheit.
Unser Barpreis
für den Opel Zafira Selection mit 1.6 ecoFLEX, 85 kW
bei uns schon ab
(inkl. 650,– € Frachtkosten)
So., 12. 12.: Adventssingen, vhs,
16 Uhr, Spitalkirche; Eintritt frei,
mit dem Liedertafel-Dreigesang
und dem Duo Claudia Fabian, Akkordeon, und Günther Hausner,
Gitarre.
So., 12. 12.: Jazz in der Künstlerwerkstatt: Michael Hornsteins
„Summertime Opium“, 21 Uhr,
Münchener Str. 68; Eintritt frei.
Mo. / Di., 13. /14. 12.: „ Heilige
Nacht“ mit Enrico de Paruta, kath.
Pfarrkirche St. Johannes, Schweitenkirchen, 19.30 Uhr (Einlass:
18.45 Uhr). Vorstellung am Dienstag ausverkauft; Restkarten für
Vorstellung am Montag, Preis:
18,90 Euro, im kath. Pfarramt.
2
Mo./Di., 13./14. 12.: „ Bayerischer
Advent“ im Seniorenbüro, 14 Uhr,
Hofbergsaal, Hofberg 7; Anmeld.
für beide Tage erforderlich, Tel.
0 84 41 /8 79 20.
16.900,– €
UPE* 22.900,– €
Sie sparen 6.000,– €
* Unverbindliche Preisempfehlung der Adam Opel GmbH, zzgl. Frachtkosten.
Unser SmartBuy-Angebot
effekt. Jahreszins
3,90 %
Do., 16. 12.: Stadtrats-Sitzung,
17 Uhr, Festsaal, Rathaus.
Fr., 17. 12.: Jazz in der Künstlerwerkstatt: Arthur Kell Q‘tet w/
Shepik, Stillman, Ferber, 21 Uhr,
Münchener Str. 68; Eintritt frei.
Fr., 17. 12.: Vernissage der Ausstellung „Engel und Lichtgestalten“,
Gabriele Beer, 19.30 Uhr, Städt.
Galerie, Haus der Begegnung,
Hauptplatz 47.
StadtAnzeiger
Vohburger
Fr., 10. 12.: Weihnachtsfeier Damen, SV Irsching-Knodorf, Abt.
Gymnastik, 19 Uhr.
für den Opel Zafira Selection mit 1.6 ecoFLEX, 85 kW
So., 12. 12.: Christkindlmarkt,
17 Uhr, Dorfheim Puch.
So., 12. 12.: Kleiner Flohmarkt,
7 bis 14 Uhr, Parkplatz KauflandMarkt, Joseph-Fraunhofer-Str. 31.
Mi., 15. 12.: Vorspiel der Musikschulklassen: „SaxClarFlute“,
Städt. Musikschule, 19.30 Uhr,
Haus der Begegnung, Hauptplatz
47, Theatersaal; Eintritt frei.
Do., 16. 12.: B auausschuss-Sitzung, 16 Uhr, Festsaal, Rathaus.
Sa., 11. 12.: Christbaumversteigerung, Lindenschützen, 20 Uhr,
Gasthof Schick in Sünzhausen.
Sa., 11. 12.: Nikolausturnier, FC
Judo, Mehrzweckhalle Schweitenkirchen, ab 10 Uhr.
Mi./Do./Fr., 15./16./17. 12.: Kabarett Stachelbär – „Old Boys“ mit
neuem Programm, 20 Uhr, Zum
Sepp, Ingolstädter Str. 91.
99,– €
Monatsrate
Ein Finanzierungsangebot der GMAC Bank GmbH.
Monatsrate: 99,– €, Anzahlung: 5.750,– €, Netto-Darlehensbetrag: 11.240,– €, Schlussrate: 8.950,– €, Laufzeit: 37 Monate,
Kaufpreis bei Finanzierung: 16.990,– €, Effektiver Jahreszins: 3,90 %, Sollzinssatz gebunden: 3,83 %, Bearbeitungsgebühr: 0,– €,
Gesamtbetrag: 12.434,– €
Ein Angebot der GMAC Bank GmbH, für die das Autohaus Straub GmbH als ungebundener Vertreter tätig ist.
Kraftstoffverbrauch in l/100 km Opel Zafira Selection 1.6 ecoFLEX, 85 kW, innerorts: 9,3,
außerorts: 5,8, kombiniert: 7,1; CO2-Emissionen, kombiniert: 169 g/km (gemäß
1999/100/EG).
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier FC
Rockolding.
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier TC
Menning,
Gasthof
„Unterer
Wirt“.
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier, Baugewerbeverein Vohburg, 19 Uhr,
Gasthaus „Zur Sonne“. Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier mit
Pokalverleihung und Königsproklamation, Schützenverein „Heckenrose“ Irsching, 19 Uhr. Autohaus Straub
GmbH
Hochstatt 1
85283 Wolnzach
Telefon 08442 / 9270-0
Fax 08442 / 927030
Autohaus Straub
GmbH
Regensburger Straße 64
84048 Mainburg
Telefon 08751 / 862332
Fax 08751 / 862386
[email protected]
www.auto-straub.de
Autohaus Straub
GmbH
So., 12. 12.:
Vohburg.
Fax 08441/859918
Mo., 13. 12.:
Adventfeier
für
Senioren beim „Unteren Wirt“,
kath. Pfarrgemeinde Menning. Otto-Hahn-Straße 4
85276 Pfaffenhofen
Telefon 08441 / 85990
Texte und Fotos für die AKTION
Gerne veröffentlichen wir Ihre Veranstaltungshinweise in der „AKTION – Der Hallertauer“, die in den
Landkreisen wPfaffenhofen, Kelheim und Freising verteilt wird. Schicken Sie uns Ihre Termine rechtzeitig
– am besten zwei Wochen im Voraus – zu. Bilder und Texte können Sie per E-Mail an [email protected]
de senden oder uns telefonisch benachrichtigen: 0 84 42 / 92 53 13, 01 63 / 1 84 89 82.
Adventfeier,
KAB
Di., 14. 12.: Sitzung des Vohburger Stadtrates, 19 Uhr, Bürgersaal.
Mi., 15. 12.: Weihnachtsfeier Kinder, SV Irsching-Knodorf, Abt.
Gymnastik.
Fr., 17. 12.: Weihnachtsfeier, Stadtkapelle Vohburg, 19 Uhr, „Unterer
Wirt“, Menning.
„Heilige Nacht“ mit Enrico de Paruta
Anzeige
Christbaumverkauf
auf dem Hagl-Hof
Schweitenkirchen. Enrico de Seit 1993 führt der Schauspieler
Paruta ist mit der Weihnachtslegende „Heilige Nacht“ von
Ludwig Thoma 2010 auf Weihnachtstournee und gastiert erstmals in Schweitenkirchen. Die
Aufführung findet am Dienstag,
14. Dezember 2010, um 19.30
Uhr in der kath. Pfarrkirche St.
Johannes statt und ist bereits
restlos ausverkauft. Am Tag zuvor, am Montag, 13. Dezember,
gibt es eine Zusatzvorstellung.
Einlass erfolgt jeweils 45 Minuten vor Beginn. Restkarten
für die Zusatzvorstellung gibt es
für 18,90 Euro im katholischen
Pfarramt.
und Moderator Enrico de Paruta
Weihnachtstourneen durch und
zählt zu den beliebtesten Erzählern der „Heiligen Nacht“. Seine
Laufbahn begann beim Bayerischen Rundfunk, im ZDF präsentierte er Galakonzerte. Heute
ist er hauptsächlich als Autor,
Produzent und Veranstalter tätig. In seiner Bühnentätigkeit
konzentriert er sich auf literarische Soloprogramme.
Sein musikalisches Weihnachtsspiel besetzt Enrico de Paruta
auch 2010 mit seinen beliebten Solisten: Tenor Benjamin
Grund, Stefanie Polifka (Tiroler
Harfe) und Perry Schack (Gitarre) gestalten das musikalische Rahmenprogramm. Dazu
kommt die „Engelsstimme“,
ein Kindersopran, einer der
Preisträger des bayernweiten
Gesangswettbewerbs „musica
Bavariae“, der jährlich für bayerische Schülerinnen und Schüler
ausgetragen wird.
Parleiten. Der Christbaumverkauf auf dem Hagl-Hof findet
vom 10. bis 12.12 und vom
17.12. bis 23.12 von 10 bis 18
Uhr statt.
Der Christbaumverkauf auf
dem Geisenfelder Stadtplatz
startet ab 10.12. (außer sonntags) von 10 bis 18 Uhr.
Rehragoutessen auf dem Hof
gibt es am 11.12. und 12.12.
von 11 bis 17 Uhr mit Salzkartoffeln und Semmeln oder
Würstl mit Kraut (beheizter
Raum).
Erhältlich sind Nordmanntannen und Blaufichten in verschiedenen Preisklassen.
Hagl Landwirtschaftlicher Betrieb
Fahlenbacher Str. 41
85290 Geisenfeld
Tel: 0 87 53 / 521 oder 01 70 / 3 02 03 84
Hornsteins „Summertime Opium“
Pfaffenhofen.
Altsaxophonist und Komponist Michael
Hornstein, „…einer der herausragendsten Vertreter des
zeitgenössischen europäischen
Jazz…“ (Der Spiegel), ist am
Sonntag, den 12. Dezember,
ab 21 Uhr live in der Künstlerwerkstatt zu hören. Das Trio
„Summertime Opium“ (mit
Walter Lang (keys) und Walter
Bittner (drums & electronics))
war im Sommer 2010 für das
Goethe-Institut auf Griechenland Tournee und präsentiert
sich nun bestens eingespielt in
der Künstlerwerkstatt. Michael
Hornstein entführt mit seinem
einzigartigen Saxophonsound
in eine Welt tiefer Gefühle. Auf
dem Programm stehen einerseits Groove-orientierte eigene
Stücke, die Jazz, Trip Hop und
Lounge zu Geschichten erzählenden Klanglandschaften verbinden. Andererseits treffen bekannte Jazzstandards wie „Take
Five“, „Pink Panther“ oder „Fly
Me To The Moon“ in völlig unerwarteten Versionen auf Elemente der aktuellen Clubmusik.
Durch den raffinierten Einsatz
von Elektronik reichen die Arrangements vom intimen akustischen Jazz bis hin zu tanzbaren
House Tracks.
Fr., 10. 12., bis Do., 31. 3.: Ausstellung „Das Leben in der
Mongolei und der Wüste Gobi“,
Haus des Bürgers; geöffnet täglich außer montags, 10 bis 17
Uhr.
Fr., 10. 12., bis Fr., 31. 12.: 9.
Kunstblick Reichertshofen, Rathaus Reichertshofen, Mo. bis Fr.
8 bis 12 Uhr, Mi. auch 13 bis 18
Uhr.
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier, SV
Oberstimm, Gasthof Euringer.
Sa., 11. 12.: Adventsbrunch für
Kinder, Evang. Jugend, 9 bis 14
Uhr, Christkirche, Jugendräume.
Sa./So., 11./12. 12.: Bayer. Meisterschaft der Kanarienzüchter
und Vogelfreunde Ingolstadt
und Umgebung, Paarhalle, Reichertshofen.
So., 12. 12.: Glühweinfest FFW,
Dorfplatz Winden. Bei folgenden Fachhändlern erhalten Sie
WINTERSTAR Vogelfutter:
Lagerhaus Schaubeck • Mainburger Str. 30 • Aiglsbach
Das Futterhaus Meier • Haggertystraße 4 • Freising
Moser Heimtiernahrung • Rosenstraße 15 • Geisenfeld
Landhandel Vögl • Hauptstr. 25 • Geisenhausen
Raiffeisen-Markt • Hauptstraße 7 • Karlshuld
Huber GbR • Oberlindhart 425 • Mallersdorf-Pfaffenberg
Fressnapf Neuburg • Am Südparkt 6a • Neuburg a.d. Donau
Sämereien-Pflanzensch. Bergmeister • Hauptplatz 16 • PAF
Grünes Warenhaus Meier • Marktstraße 25 • Reichertshofen
Tiernahrung Holzner • Hauptstraße 26 • Schweitenkirchen
Fachmarkt für Garten Xaver Balk • Veldener Str. 27 • Vilsbiburg
Zoohaus Wolnzach • Ingolstädter Str. 24 • Wolnzach
Mi., 15. 12.: P fle geb eratung
durch das Sozialamt, Rathaus
Reichertshofen; Beratung durch
F. Weitzl und A. Nachbaur, Anmeldung
unter
Telefon
0 84 41 / 85 90 - 1 50 oder im Rathaus Reichertshofen.
Wir stellen ein:
Fachkräfte
Ein Gespräch
lohnt sich immer
Tel.: 084 42-92 43-0
www.schaech.de
3
4
Die Hopfenbauversammlungen des Verbands Hallertau mussten für die Zukunft
die Marktfakten nachzeichnen. Durch die
starke Senkung der
Hopfengaben,
v. a.
bei den Großbrauern, werden weltweit
20 % der „normalen“
Hopfenanbaufläche
nicht mehr benötigt.
Es liegt nahezu eine
volle Jahresernte als
Überschuss der letzten drei
Ernten auf Lager. Derweil produziert die Hallertau ihre Vertragshopfen in vollem Umfang
weiter und erhält dafür gutes,
ja sehr gutes Geld. Doch es gibt
keine neuen Verträge, und die
Freihopfenpreise liegen so niedrig, dass sich die Produktion von
Freihopfen als totales Verlustgeschäft erweist.
Dieser Blickwinkel trifft für Bitterhopfen zu. Bei Aromahopfen
findet zwar ein gewisser Ersatz
durch aromatischere Hochalphasorten statt, doch ist dies
eine Vorgehensweise, die die
Qualität, ja Identität der Biere
gefährdet. Aus der neuen Marktlage bringt dies zwar einen monetären Vorteil, aber er steht
in keiner Relation zum Risiko.
Deshalb werden die Märkte für
Aromahopfen schon bald wieder zur Normalität zurückkehren. Eine Flächenreduktion von
10 % genügt für unsere Aromasorten.
Bei Bitterhopfen, sprich Hochalphahopfen, steht die Alphaproduktion und nicht die Fläche zur Disposition. Hier wird
die Hallertau im langfristigen
Trend 25 % ihrer Bitterhopfenproduktion einstellen müssen.
Zusätzlich belasten freilich die
verarbeiteten „Überhopfen“ den
Markt. Durch Verträge werden
sie jedes Jahr mehr. Die Hallertau kann nicht durch Betriebsaufgaben diese StilllegungsAufgabe bewältigen.
Alle Betriebe, deren Verträge
2010 endeten, sollen in vollem
Umfang ihre Flächen an die
noch laufenden Verträge anpassen. Hier beginnt nun ein
Jammern. Denn es trifft die Betriebe, die noch alte, „schlechte“
Verträge haben bzw. hatten. Ihre
wirtschaftliche Kraft ist nicht so
stark, wie sie sich aus den neuen
Verträgen schließen lässt. Deshalb fordern viele Betroffene
eine Stilllegungsprämie zur Abmilderung der Markthärten.
Berger Solo und Bartls Most
Pfaffenhofen. Rolf Berger hat
sich mit seiner multioktaven
Stimme in den letzten Jahren vor
allen Dingen mit der Formation
„Zydeco Annie & Swamp Cats“
weit über die Grenzen den Bundesrepublik hinaus einen Namen
gemacht. Zu Hause, im Landkreis
Pfaffenhofen, ist der Wolnzacher
bekannt durch seine Arbeit mit
der „WortSpiel AG“, als Schlagzeug- und Percussionlehrer und
durch seine zahlreichen Aktivitäten in puncto Kinder- und Jugendarbeit.
Zusammen mit „Bartls Most“
wird er sein LiedermacherProjekt-„Berger Solo“ nochmal
erklingen lassen. Er spielt altbekannte und auch neue Kompositionen, die er zurzeit mit der
Klassikformation „RJB Band“ in
seinem Tonstudio in Wolnzach
produziert.
„Bartls Most“, das sind neben
„Moddy“ Motzke (Gesang, diverse Gitarren, Banjo, Bass u. v. m.)
noch Wolfgang Böhnel (Klarinette, Saxophon, Akkordeon), Benny Baumgartl (Bass, E-Gitarre),
Hans Schlecht (Waschbrett) und
FROHE WEIHNACHTEN und vielen Dank
für IHRE TREUE all meinen Kunden!
oder
ebot:
Mein Weihnachtsang
1 x Honigmassage für 33,– Euro
2 x Rückenmassage
MÄNNER AUFGEPASST: Gutscheine!
Kosmetik Petra Spitzauer
Robert Wackerl (Percussion).
Diese durchaus bunte Truppe
Moorweg 2 · 85296 Rohrbach · 0 84 42 – 75 05
bietet mit sichtbar viel Spaß die
gut gewürzten, höchst originellen
und natürlich nur bayerischen
Texte von „Moddy“ Motzke auf
der Bühne dar. Die Themen sind
höchst abwechslungsreich und in
einer musikalischen Bandbreite,
die von Zwiefachem bis LatinJazz, von Klezmer-Polka bis spanischen Flamenco, von argentinischem Tango bis zum handfesten
Blues reicht. Das Konzert findet
am Samstag, den 11. Dezember,
auf der Intakt Musikbühne, Raiff- Weihnachts-Special beim Sepp
eisenstraße 33a, statt. Beginn ist
um 20 Uhr. Der Eintritt kostet Pfaffenhofen. Ein bisschen paar gemütliche Stunden die
Spott darf auch in der soge- übliche Hektik vor dem Fest
12,– Euro.
nannten „staden Zeit“ nicht vergessen kann. Die Stachelfehlen. Und so präsentieren die bären präsentieren Szenen und
„Stachelbär Old Boys“ heuer Soli mitten aus dem Leben,
wieder ihr traditionelles sati- mitten aus der Heimat, mitten
risches
Weihnachts-Special. aus Bayern, führen mal die groSpende für guten Zweck
Unter dem Motto „Wir warten ße Welt im Kleinen vor Augen
aufs...“ stimmen Roland And- oder widmen sich einfach herrre, Volker Bergmeister, Claus lich skurrilen AlltagsbeobachDrexler und Michael Eberle am tungen und werfen einen satiriMittwoch, 15., Donnerstag, 16. schen Blick auf das zurücklieund Freitag, 17. Dezember in gende Jahr.
Pfaffenhofen beim Sepp kaba- Karten für die Abende (Beginn
rettistisch auf die Festtage ein. 20 Uhr; Einlass 19 Uhr) gibt es
Eine vorweihnachtliche Poin- zum Preis von 12,– Euro (+1,–
tenbescherung in stimmigem Euro Vorverkaufsgebühr) bei
Ambiente, bei der man für ein Tabak Breitner.
Friseursalon Struwwelpeter:
Verlosung und
YOGA freiraum
Körper, Geist & Seele im Einklang
Nandlstadt.
Beim Martinimarkt im November fand
die Verlosung am Stand von
Friseursalon Struwwelpeter
großen Anklang: Für jedes
Los gab es einen Produktgutschein, und wer einen der
fünf Hauptpreise zog, erhielt
hochwertige Haarpflegeprodukte. Auch in den darauffolgenden Wochen wurde die
Verlosung fortgesetzt, und im
Rahmen einer Aktion erhielt
jeder Kunde im Friseursalon
Struwwelpeter ein Weihnachtsgeschenk.
Margit Eder stockte den eingespielten Betrag auf 400,–
Euro auf und überreichte
der Nachbarschaftshilfe St.
Martin in Nandlstadt 200,–
Euro. Diakon Gerhard Selwitschka freute sich bei der
Scheckübergabe, mit der gespendeten Summe Bürgern
in schwierigen Lebenssituationen helfen zu können. Dazu
zählen u. a. Hilfe im Haushalt
und bei Behördengängen
sowie Besuchs- und Fahrdienste. Die Nachbarschaftshilfe hilft jedem, der sich an
sie wendet, unabhängig von
Konfession oder Nationalität. Selbstverständlich besteht
Schweigepflicht.
Tip
p
Ent : „Fit i
n
s
Ayu chlac den F
rve kung
r üh
l
da
- En nach ing“
de
Mär
z!
Rodungsprämie
gefordert
Die Eröffnung von YOGA freiraum Oberstimm am
09./10. Oktober war ein voller Erfolg.
Am Samstagabend wurde erstmals eine Candlelight
Yogastunde angeboten, deren Erlös AmiciO e.V., einem Kinder- und Jugendförderverein, zu Gute kam.
YOGA freiraum bietet sowohl für Kinder als auch für
Erwachsene verschiedene Yoga-, Meditations- und
Gesundheitskurse an.
Ein interessantes Eventprogramm mit besonderen
Workshops und Vorträgen an den Wochenenden
finden Sie immer aktuell unter
www.yoga-freiraum.com.
Die nächste Candlelight-Yogastunde mit weihnachtlichem Teeausklang findet am Sonntag, 12.12.2010 um
18 Uhr statt. Interessierte können sich unter Telefon
08459/995066 oder [email protected]
anmelden.
Start der nächsten Yogakurse für Kids und Teens
sowie ein Rücken-Präventionskurs ist Januar 2011.
Gerne können Sie sich zu einer kostenlosen YogaProbestunde anmelden! Wir freuen uns auf Sie!
YOGA freiraum, Marion Hofer & Sabrina Steinberger, Manchinger Str. 19,
85077 Manching-Oberstimm, mobil: 0170-5671111 oder 0179-1170726,
Telefon: 08459-995066, Fax: 08459-995067, [email protected]
Kinderschminken &
Luftballonartisten
Seminar: Bier und Schokolade
Engagement: Ehrenamt im Verein
Wolnzach.
Hallertau. Das Ehrenamt steht Verpflichtung, die zunehmend
Eine besondere
Kombination erwartet alle Liebhaber ungewöhnlicher Gaumenfreuden: Bier und Schokolade.
Lassen Sie sich verführen von
einem ganz neuen Geschmacks­
erlebnis. Genießen Sie die besten Zusammenstellungen von
edlen Bieren aus der ganzen
Welt mit feinen Grand Cru
Schokoladen – ausgewählt vom
Diplom-Biersommelier.
Wieso schmecken manche Biere
nach Kakao? Welche Bierstile
passen am besten zu welcher
Schokolade? Woher kommen
die vielen Aromen im Bier?
Was muss man über die Herstellung von Schokolade, Hopfen und Malz wissen? Dieses
ungewöhnliche Verkostungserlebnis unter der Leitung von Dr.
Christoph Pinzl (Dipl.-Biersommelier) enthüllt Ihnen diese und
andere (bitter)süße Geheimnisse. Die Kosten für das Seminar
am Dienstag, den 14. Dezember,
um 19 Uhr im Deutschen Hopfenmuseum Wolnzach in der
Elsenheimer Straße betragen
23,– Euro pro Person.
Die Teilnahme ist nur nach telefonischer Voranmeldung möglich (Telefon: 0 84 42 / 75 74).
hoch im Kurs, die Ausprägung
hat sich in den letzten Jahren
jedoch stark gewandelt. Laut
repräsentativer Studie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Freiwilligensurvey 2004) engagieren sich 23 Millionen Deutsche
in Vereinen. Dies entspricht 36
Prozent der Gesamtbevölkerung
– ein Zuwachs von zwei Prozent
seit 1999. Ohne das Ehrenamt
könnte eine Vielzahl der 600.000
Vereine in Deutschland nicht
existieren. Untersuchungen des
Forschungszentrums für Bürgerschaftliches Engagement an der
Universität Paderborn zeigen,
dass sich die Art und Weise des
Engagements im Laufe der Jahre
verändert hat.
Kurzfristige Einsätze werden
immer beliebter, der Kassenwart
auf Lebenszeit hat ausgedient –
das ist ein Fazit der Paderborner
Studie zum Strukturwandel des
Ehrenamts. Danach war der Ruf
des Ehrenamtes lange Zeit verstaubt und galt als Freizeitkiller.
Einmal Ehrenamt, immer Ehrenamt – oft jahrzehntelang – eine
unattraktiver wurde. Das Ehrenamt in der Vergangenheit war
ein notwendiges Übel, wer es
bekleidete, blieb oft Jahre darauf
sitzen. Doch langsam wandelt
sich das Bild: Ehrenamt macht
Spaß und stärkt die Gemeinschaft. Statt sich langfristig an
ein Amt zu binden, kümmern
sich die Freiwilligen heute vermehrt kurzfristig und lösungsorientiert um konkrete Aufgabenfelder.
Vorstand, Schriftführer, Kassenwart, Trainer oder Betreuer – die Aufgaben im Verein
sind vielschichtig. Dabei ist es
durchaus üblich, dass bestimmte
Ämter auch durch Aufwandsentschädigungen und Honorare
abgegolten werden. Trainer und
Betreuer erhalten zum Beispiel
Erstattungen von Fahrtkosten
und Prämien für erfolgreiche
Ausbildung. Die Facetten der
Freizeitaktivitäten lassen sich
auch ins Berufsleben übertragen,
denn ehrenamtliches Engagement ist im Lebenslauf oft ein
entscheidendes Kriterium für die
berufliche Laufbahn.
Winterfütterung bringt Vorteile:
Mehr Nachwuchs und fittere Vögel
Hausnotruf bietet Perspektiven für
selbstbestimmtes Leben im Alter
Hallertau. Wenn Vögel im
Garten über den Winter gefüttert werden, haben sie im nachfolgenden Frühling früher und
mehr Nachwuchs. Außerdem
steigen ihre Überlebenschancen.
Dies haben Gillian Robb von
der Universität in Belfast und
ihre Kollegen in Fütterungsexperimenten herausgefunden.
Die Wissenschaftler um Robb
wählten für ihr Experiment zehn
jeweils 12 bis 14 ha große Waldgebiete in Irland aus. Auf der
Hälfte der Flächen installierten
sie Futterstellen, die mit normalem Vogelfutter und Erdnüssen
bestückt wurden. Sechs Wochen
vor Beginn der Brutzeit stellten
die Forscher die Nahrungslieferungen ein und beobachteten
dann, in welcher Anzahl und
wann die Vögel ihre ersten Eier
legten und wie viele der Jungen ihre volle Größe erreichten.
Pfaffenhofen. Individuell und
sicher im Alter leben, das ist
der Wunsch der meisten alten
Menschen. Viele Senioren leben
deshalb so lange wie möglich in
Privathaushalten. Drei Viertel
dieser zuhause lebenden Menschen benötigen keine regelmäßige Hilfe von außerhalb. Mit zunehmendem Alter schränken jedoch Einbußen der sensorischen,
geistigen und körperlichen
Fähigkeiten die selbstständige
Lebensführung allmählich ein.
Nach dem Prinzip „ambulant vor
stationär“ werden in Deutschland
über 1,4 Millionen Menschen der
Pflegestufe I-III im häuslichen
Umfeld gepflegt.
„Das Bayerische Rote Kreuz als
langjähriger Hausnotrufanbieter bietet älteren Menschen die
nötige Sicherheit für ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden“ sagt Landes-
Diese Zahlen verglichen die
Wissenschaftler anschließend
mit denen, die sie auf den unbefütterten Flächen erhoben
hatten. Auf den Gebieten mit
Futterstellen legten die Weibchen zwar die gleiche Anzahl
Eier wie die Kontrollgruppe, im
Durchschnitt aber 2,5 Tage früher. Außerdem überlebte meist
ein Junges pro Nest mehr. Im
Folgejahr wiederholten Robb
und ihre Kollegen die Beobachtungen auf den Testgebieten,
diesmal ohne zuvor gefüttert
zu haben – und konnten keine Unterschiede im Zeitpunkt
oder Erfolg der Brut feststellen.
Der Grund für das bessere Abschneiden der gefütterten Vögel
liegt laut Robb in der besseren
Nährstoffversorgung. Der positive Effekt der Zufütterung sorgt
demnach für gesünderen und fitteren Vogelnachwuchs.
geschäftsführer Leonhard Stärk.
„Das Konzept des Hausnotrufes
ist eine gute und verlässliche Alternative zum Pflegeheim.“
Ein Druck auf den so genannten
Funkfinger – den man als Kette,
als Armband oder als Brosche
tragen kann – genügt. Sofort
wird automatisch eine Sprechverbindung mit der Hausnotrufzentrale des Bayerischen Roten
Kreuzes aufgebaut. Kreisgeschäftsführer Herbert Werner:
„Dort liegen alle Informationen
des Kunden vor. Der Diensthabende schickt je nach Situation
Kontaktperson, den Pflegedienst,
den Rettungsdienst oder Notarzt
auf den Weg.“ Auf Wunsch kann
ein Zweitschlüssel für alle Notfälle in der Einsatzzentrale hinterlegt werden.
Weitere Informationen dazu bei
Ihrem Roten Kreuz in Pfaffen­
hofen, Tel.: 0 84 41 / 49 33-11.
Hallertau. Egal ob Kindergeburtstag, Hochzeit oder
Firmenevent – Kinder freuen
sich besonders, wenn auch
an sie gedacht wird. Um Kindern auf einer Feier Spaß und
Freude zu bereiten, brauchen
Luftballonartisten nur einige
bunte Ballons und etwas Luft
und der Zauber kann beginnen. Innerhalb von Minuten
entstehen viele bunte Luftballontiere, die Klein und
Groß zum Strahlen bringen.
Beim Kinderschminken werden Gäste mit Worten und
Farben verzaubert. In kürzester Zeit tummeln sich auf
einer Feier wunderschöne
Prinzessinnen, freche Kobolde und zarte Elfen.
Das professionelle Make-upTeam tritt in märchenhafter
Gewandung auf und verkürzt
die Wartezeit mit fesselnden Erzählungen. Für ein
paar Stunden wird die Tür
in eine Traumwelt geöffnet
und lässt uns in die Gestalten
alter Mythen und Märchen
schlüpfen. Um die Verwandlung perfekt zu machen,
werden prachtvolle Frisuren
mit Federn, Glitzersteinen
und bunten Bändern kreiert.
Weitere Informationen und
die Möglichkeit zur Buchung
finden Sie im Internet unter
www.luftballonartist.de
Wolf: Vertriebsmannschaft wächst weiter
Mainburg. Wolf bleibt wei-
ter in der Erfolgsspur und wird
durch drei neue Mitarbeiter
verstärkt. Das Vertriebsbüro in
Stuttgart unterstützt ab sofort
Heiko Ruepp (36). Der ausgebildete Zentralheizungs- und
Lüftungsbauer ist staatlich geprüfter Techniker in den Bereichen Heizung/Lüftung/Klima/
Sanitär und arbeitete seit 2007
als Vertriebsingenieur.
Neuer Regionalleiter im Vertrieb Deutschland ist seit Anfang
Oktober Peter Matthein. Der
43-jährige studierte Maschinenbauer und Vertriebsingenieur
arbeitete zuletzt als Niederlassungsleiter sowie als Bereichsleiter bei zwei Mitbewerbern im
Segment Wärmetechnik.
Und zu guter letzt wird die
Wolf-Niederlassung in Osnabrück ab sofort verstärkt durch
Marko Schröder (43). Der gelernte Monteur hat das Heizungs-/Sanitär-Handwerk von
der Pike auf gelernt und war in
den vergangenen Jahren im Vertrieb und Außendienst tätig.
5
zu Weihnachten
GESCHENKIDEEN
N
D ie wunderbarsten G eschenke
ur noch zwei Wochen
und das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Zeit, sich
Gedanken um die passenden
Weihnachtsgeschenke
zu
machen. Die wunderbarsten
und für den Besitzer vielleicht
prägendsten Geschenke sind
rung
Erfah
e
r
h
a
J
11
Jetzt online
Termine buchen
unter
www.naildesign-geisenfeld.de
diejenigen, die unverhoff t,
überraschend sind und evtl.
sogar einen lang gehegten
Wunsch erfüllen, weil sie ge-
• Maniküre – Paraffinbehandlung für
Sie und Ihn
• Naturnagelverstärkung
• Beseitigung von
Deformationen
(z. B. durch Unfall, Krankheit) und
Neugestaltung
der Nägel (Hände/Füße).
Auch für Männer!
• French Nails (Hände/Füße)
• Braut-Make up
• Tages- und Abend-Make up
5€
Gutschein auf alles*
wissermaßen aus heiterem
Himmel kommen. Rechnet
man mit einem Geschenk,
ist die Freude zwar auch existent, aber es ist etwas völlig
anderes, wenn man „out of
the blue“ mit etwas überrascht wird, was einen quasi
von den Socken holt.
Ein besonderes Augenmerk
sollte man auf die Individualität des Geschenkes legen.
Es ist eine ganz andere Sache, wenn durch das Geschenk auch eine gewisse
Einmaligkeit
verschenkt
wird. Eine limitierte Auflage
einer Uhr, der Sonderdruck
eines Buches oder die Fass-
*Nur gegen Vorlage gültig bis 31.12.10.
Gilt auch für Geschenkgutscheine.
Abensberger Straße 32 · 84048 Mainburg
Telefon 0 87 51 – 16 50 · Fax 0 87 51 – 49 71
[email protected] · www.nifa-mainburg.de
MILWAUKEE
Akku-Kompakt-Bohrschrauber
C14DD
2 x 14 V/1,5 Ah Li-Ion Akku
Schnellladegerät
13 mm Schnellspannbohrfutter
Drehmoment 45 Nm
LED-Beleuchtung
Akku-Ladestandsanzeige
Jetzt mit
ferngesteuertem PICK UP!
1 : 8, Fernsteuerung in 4 Fahrtrichtungen, 100 m Funkweite,
diverse Sound- und Lichteffekte,
MP3-Anschluss
€ 289,90
Dieses Telefon macht Oma und Opa glücklich!
An zeigen- Hotline
stadt,
für Mainburg, Au, Nandl
Siegenburg, Vohburg
6
Petra Schäfer
0 84 42 – 92 53 705
01 60 – 5 39 01 28
[email protected]
• Seniorentelefone • Senioren Handys • Prepaid • Verträge aller Anbieter Wir kümmern uns um Ihre Telekom Probleme! Bei uns bekommen Sie das ideale Weihnachtsgeschenk. Preysingstraße 31 85283 Wolnzach Tel.: 08442/959550 zu Weihnachten
abfüllung eines Single Malt,
ein edles Parfüm verleihen
einem Präsent eine ganz andere Aura, als wenn man einfach eine Swatch, ein Paperback, einen „Johnny Walker“
oder einen Duft aus einem
Drogeriemarkt verschenkt.
Am besten lässt man sich
beim Kauf ausführlich im
qualifizierten Facheinzelhandel beraten, anstatt in einen
Discounter auf die grünen
Wiese am Stadtrand zu fahren, nur um ein Schnäppchen
zu machen. Ein Einzelhändler,
der von „seinen“ Produkten
überzeugt ist, wird Ihnen mit
einer ganz anderen Begeisterung zu einem schönen,
angemessenen und begeisternden Geschenk verhelfen
als ein Verkäufer im Supermarkt. Auf diese Weise wird
auch für den Schenkenden
das Geschenk zu einem Ereignis, so dass man sich schon
beim Kauf auf die leuchtenden Augen freuen kann. Eine
gute Geschenkidee ist z.B.
auch ein edles Parfüm. Parfüms sind zeitlos, für jede Gelegenheit die richtige Wahl
und sehr beliebt. Besonders
die Frauenwelt bewertet solche Aufmerksamkeiten mit
Wohlwollen. Wer einem Mitmenschen zu Weihnachten
eine Duftkreation schenken
möchte, sollte bei der Auswahl des Parfüms auch auf
die Qualität achten und nur
im Fachhandel, also in einer
gut sortierten Parfümerie,
kaufen. Einige Fachhändler
in der Hallertau haben uns
Tipps für ganz individuelle
Geschenke gegeben – damit
GESCHENKIDEEN
Sie nicht schon wieder auf
Schokolade oder das Paar
Socken zurückgreifen müssen.
(ket)
Bücher über die Hallertau
und den Landkreis
Pfaffenhofen
a. d. Ilm
Bücher über
die Hallertau
und den Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm
finden Sie bei UNS.
Wir beraten Sie gerne.
Bücher über die Hallertau
und den Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm
amstag
jeden Adventss
.00 Uhr
17
bis
0
von 8.0
geöffnet
17,90 €
29,80 €
24,90 €
Farben, Geschenke,
Schul- und Bürobedarf
Marktstr. 10 · 85405 Nandlstadt
Telefon 0 87 56 – 3 33
17,90 €
12,80 €
Erhältlich im Buchhandel,
Schreibwarenhandel und
Verlag&Vertrieb
Verlag&Vertrieb
Hohenwart
Hohenwart
Verlag&Vertrieb
Hohenwart
Anzeige_Pfaffenhofen.indd 1
10,20 €
19,80 €
Galli
Verlag
+ Vertrieb
Galli
Verlag
+ Vertrieb
Telefon:
GmbH
Telefax:
GmbH
Am Steinberg 1
E-Mail:
Am
Steinberg
1
Internet:
D-86558 Hohenwart
(0 84 43) 89 16 (0 84 43) 89 16
Telefon:
(0 84 43) 89 17 (0 84 43) 89 17
Telefax:
[email protected]
E-Mail:
[email protected]
www.galli-verlag.de
GalliHohenwart
Verlag + Vertrieb
Telefon:
(0 84 43) 89 16
Internet:
www.galli-verlag.de
D-86558
GmbH
Telefax:
(0 84 43) 89 17
Am Steinberg 1
E-Mail:
[email protected]
Internet: www.galli-verlag.de
D-86558 Hohenwart
16.11.2010 11:27:03 Uhr
60 Jahre
Uhrmacherei und Goldschmiede
Perlen
zeitlos & edel









Ingolstädter Str. 24
85276 Pfaffenhofen
Telefon 0 84 41 / 25 92
(Kundenparkplätze im Hof)
7
Szenische
Stadtführung: Von
Butterhexen, Druden
und dem Roten Peter
8
„ F r e i s i n g
Schmeckt“ ist ein
außergewöhnliches, bio-regionales
Kochbuch mit über
100
saisonalen
Rezepten in Farbe und lebendigen
Hofgeschichten.
Es gibt Gerichte
und Geschichten,
die
überraschen
immer wieder. So
überrascht das Kochbuch „Freising Schmeckt“ mit Gerichten
wie dem „Bayerischen Rübendauch“ oder der „Falschen
Wildsau“, der Vielzahl an regionalen Bio-Erzeugnissen und den
Geschichten der Menschen, die
hinter diesen Produkten stehen.
Die über 100 saisonalen Rezepte sind gespickt mit interessanten Tipps zum Umgang mit Lebensmitteln, Rezeptvariationen
sowie historischen und touristischen Kurzinfos über Freising.
Die verwendeten Lebensmittel
in den Rezepten werden zu über
95 % im Landkreis Freising angebaut. Erzeuger geben Ihnen
Einblick in ihre Hofgeschichten
und verraten ihr persönliches
Lieblingsrezept. Eine Übersicht
regionaler Bio-Einkaufsmöglichkeiten im Landkreis Frei-
BUCHTIPP
Abensberg. Wer ist die Drud
und wie kann man sich vor ihr
schützen? Wie wehrt man sich
gegen eine Butterhexe? Und
warum überhaupt erzählen sich
die Menschen auch heute noch
wundersame Geschichten und
Legenden? Die szenische Stadtführung gibt Antworten auf all
diese Fragen.
Das Erzählen hat viele unterschiedliche Funktionen. Man erzählt – damals wie heute – vom
Alltag, zur Unterhaltung, um
Neuigkeiten auszutauschen, um
zu ermahnen oder um das Unerklärliche zu erklären. Aus diesen
Gründen entstanden viele Sagen
und Legenden. Besonders interessant waren und sind Geschichten über Prominente, amouröse
Geschichten, Verbrechen und
unerklärliche Geschehnisse.
Liest man die historischen Sagen und Legenden, welche heute in schriftlicher Form überliefert sind, so hören sich viele
wie Märchen an. Aber für die
damaligen Erzähler und Zuhörer war diese Geschichte wahr.
Zumindest genauso wahr wie
heutzutage E-Mails, welche vor
Rattenurin auf Getränkedosen
warnen oder mitteilen, dass ein
Hersteller kostenlose Handys
verschenkt. Ganz glaubt man es
zwar nicht, aber ganz sicher ist
man sich dann doch nicht…
Absolut sicher jedoch ist, dass
diese Führung für jung und alt
ein außergewöhnliches Erlebnis
sein wird. Die neun Mitwirkenden freuen sich nach der dreimonatigen Vorbereitungszeit auf
möglichst zahlreiche Besucher.
Die Führung findet letztmalig
statt am 11. und 12. Dezember,
jeweils um 19 Uhr. Treffpunkt
ist am Herzogskasten, Stadtmuseum Abensberg (Dollingerstr.
18). Die Dauer der Führung
beträgt eineinhalb Stunden. Die
Teilnahme kostet für Erwachsene 10,– Euro und für Kinder ab
6 Jahren 4,– Euro.
„Freising Schmeckt“:
Bio-regionales Kochbuch
„Dance Masters“: Faszinierende
Tanzshow am 17. 2. 2011
Rohrbach. Eine der faszinie- die Zuschauer komplett in ihren
rendsten Tanzshows „Dance
Masters. Best Of Irish Dance“
gastiert am Donnerstag, 17.
Februar 2011, um 19.30 Uhr
in der Turmberghalle. Die
Show erzählt die Geschichte
des irischen Stepptanzes: Die
Zeitreise beginnt Mitte des 18.
Jahrhunderts, wandernde Tanzlehrer – sogenannte „Dance
Masters“ – reisten in Irland von
Dorf zu Dorf und brachten der
ländlichen Jugend das Tanzen
bei.
Weiter geht es mit dem Irish
Dance der 60-er, 70-er und 80er Jahre bis hin zur Gegenwart,
wo die Show an die großen Erfolge von Riverdance und Lord
Of The Dance mühelos anknüpfen kann.
Ausgefeilte
Choreografien
und die perfekt ausgeführten
„clicks“, mit denen die zahlreichen Facetten des irischen Tanzes ausgedrückt werden, ziehen
Bann. Live-Musik mit typisch
irischem Sound rundet diese
hochkarätige Show ab.
Wer es gerne etwas exklusiver
mag: In limitiertem Umfang
stehen VIP-Arrangements zur
Verfügung, die u. a. Welcome
Drink, Backstageführung inklusive Meet & Greet mit den
Künstlern sowie selbstverständlich ein kostenloses Programmheft beinhalten. Sichern Sie
sich Ihre Karten im verbilligten
Vorverkauf in Rohrbach bei
Schreibwaren Bäck sowie allen
bekannten CTS-Vorverkaufsstellen (Preise zwischen 29,90
und 52,90 Euro; 49,90 Euro
VIP Zusatzticket – nur gültig
mit Eintrittskarte (evtl. zzgl.
Online-,
Versandgebühren).
Tickethotline: 0 84 42 / 6 79 32 90
und 0 18 05/57 00 00 (0,14 E/
Min., Mobilfunkpreise max.
0,42 E/Min.). Karten im Internet
unter www.eventim.de.
sing und der ausführliche Freisinger Saisonkalender runden
das Buch ab. Von den Autoren
selbst gekocht, probiert und für
lecker befunden. Ein Buch für
Freisinger, Freunde Freisings
und Liebhaber der regionalen
Küche. Alles ganz nach dem
Motto „Vor der Tür – schmeckt
gut – tut gut“.
„Freising Schmeckt. Gerichte
und Gesichter – vom Acker auf
den Teller“, ein Kochbuch mit
über 100 Rezepten, gekocht zu
über 95% aus Freisinger BioZutaten und Portraits Freisinger
Bio-Landwirte.
192 Seiten, gebunden, Rezepte mit Bildern, ISBN 978-39814027-2-8; Preis: 25,– Euro
(limitierte Auflage).
Elternforum der Montessori-Schule
vor neuen Aufgaben
Pfaffenhofen. „Lehrer und
Schüler in Abstimmung mit der
Schulleitung bei allen Aktivitäten rings um den Schulalltag
zu unterstützen“ – dies wird
auch im aktuellen Schuljahr
wieder die Hauptaufgabe des
Elternforums der MontessoriGrundschule
Pfaffenhofen
sein. Dies berichtete Wolfgang
Stöcklin, Sprecher des 15köpfigen Teams. Etwa die Hälfte der
Mütter und Väter ist neu in das
Elternforum gewählt worden
und freut sich gemeinsam mit
den „Etablierten“ auf die Aufgaben der kommenden Monate.
Und die ersten Aktivitäten sind
bereits geplant. Der erste Vortragsabend in diesem Schuljahr,
bei dem die Paar- und Familientherapeutin Adelheid Schels
zum Thema „Einfühlsam und
mutig mit Kindern über Sexualität reden“ sprechen wird,
findet am 8. Dezember um 20
Uhr in der Schule, Pettenkoferstr. 3, statt. Die Zuhörer können
wertvolle Anregungen für einen
positiven Umgang mit diesem
Thema mitnehmen. In Vorbereitung ist bereits der „Tag der
offenen Tür der MontessoriSchule“ am Samstag, den 30.
Januar 2011, an dem sich alle
interessierten Eltern und Kinder über die Schule und das
Lernkonzept informieren können. Die Vortragsreihe wird
am 21. Februar 2011 mit einem
Vortrag von Mechthild R. von
Scheurl-Defersdorf über das
Thema „Deutlich reden, wirksam handeln“ fortgesetzt, der
sicher wieder ebenso informativ
wie kurzweilig werden wird.
Die Autoren Thomas Sadler, Marion Hofmeier und Eva Reichert stellten nicht nur mehr als 100 regionale Rezepte zusammen, sondern trugen auch lebendige Hofgeschichten zusammen.
Projekt-/Anzeigenleitung
Erika Ketterle · 0 84 42 – 92 53 33 · [email protected]
Das aktuelle
Portal mit den
neuesten Fotos und Berichten
aus unserer Hallertau!
www.hallertau.info
Der Infokanal!
INNENAUSBAU
Neuer attraktiver Wohnraum
durch Dachgeschossausbau
V
iele Ein- oder Mehrfamilienhäuser haben ihn noch, den
geheimnisvollen
alten
Speicher unterm Dach.
Diese Raumreserve, die
oft nur als Abstellfläche
für Ausrangiertes dient,
ist eine vergleichsweise günstige Möglichkeit,
neuen,
hochwertigen
Wohnraum zu schaffen.
Einer der Gründe für die
Attraktivität:
Zimmer
unter dem Dach zeichnen sich durch besondere
Helligkeit und reizvollen
Ausblick aus. Nirgendwo
sonst im Haus kann so viel
natürliches Licht einfallen
wie hier. Große Dachfenster ermöglichen Aufent-
haltsräume, die einen besonders hohen Wohnwert
erzielen. Ihre Lichtausbeute ist etwa doppelt so
hoch wie bei gleich großen Fassadenfenstern und
sogar dreimal so hoch wie
bei Gauben. Emotionale
Faktoren, wie das Erlebnis von Licht- und Schattenspiel im Tagesverlauf,
unterstützen die Attraktivität zusätzlich.
Generell sollten sich Eigentümer vor der Umsetzung ihres Vorhabens
mit dem zuständigen
Bauamt in Verbindung
setzen. Denn je nach landestypischem Baurecht
ist der Ausbau genehmigungs- und anzeige-
Polsterarbeiten
Bodenbeläge
Tapezierarbeiten
Gardinen
Sonnenschutz
Markisen
Erwin Stanglmaier
Freisinger Str. 9
84072 Au/Hallertau
Tel. 0 87 52 / 81 01 09
elekTromeiSTer
Christian Forster
• Elektroinstallation
Schwalbenäcker 12
84089 Aiglsbach
Tel: 0 87 53 / 16 34
[email protected]
• Sat-Anlagen
• Hausgeräteservice
• Telefonanlagen
Parkett- und
Fußbodentechnik
Meisterfachbetrieb
pflichtig.
Insbesondere
die Vorgaben zu Brandund Schallschutz sowie
Energierichtlinien gilt es
zu beachten. Dabei ist
die Beratung durch einen Fachmann, wie zum
Beispiel Architekten oder
versierten Dachhandwerker, sehr zu empfehlen.
(ket)
Gregor Raasch
Sudetenlandstr. 14
85290 Geisenfeld
Telefon: 0 84 52 / 73 05 05
Fax: 0 84 52 / 73 55 98
Mobil: 01 74 / 3 14 96 64
Schleifen und Versiegeln
von Parkettböden.
18,– E / pro m2 + MwSt
www.parkett-raasch.de
!!!
!!! ACHTUNG
ACHTUNG !!!
!!! ACHTUNG
ACHTUNG !!!
!!!
SCHAUSONNTAG
Jeden Sonntag 14 – 16 Uhr geöffnet !
(keine Beratung, kein Verkauf)
(keine
Beratung,
keinVerkauf)
Verkauf)
(keine
Beratung, kein
Fenster – Böden - Türen
Fenster–– Böden
Böden - -Türen
Fenster
Türen
e Profi!
k
r
a
t
s
m
Der bau
Holz
Huber
Mainburg
Abensberger Str. 39–41
84048 Mainburg
Telefon 08751/1284
Telefax 08751/9935
www.holz-huber.com
! ! ! ! 9
Fr., 10. 12., bis Mo., 31. 1.: Sonderausstellung „Heimat“ und „Wolnzach: 200 Jahre im Rückblick“,
Deutsches Hopfenmuseum.
Fr., 10. 12., bis So., 12. 12.: Christkindlmarkt auf dem Volksfestplatz, Fr. 18 – 21 Uhr; Sa. 15 – 21
Uhr; So. 14 – 21 Uhr.
Christkindlmarkt am
3. Adventwochenende
Sa., 11. 12.: Top Dog Brass Band
– „Weihnachten im Sitzen“, 20 Uhr,
Incontri, Waaler Str. 7, Rohrbach.
Wolnzach. In vorweihnacht- cher, ebenso wie Kinderpunsch
lichem Flair und adventlichem
Ambiente findet am dritten
Adventwochenende der traditionelle Christkindlmarkt statt.
Auf dem Volksfestplatz präsentieren mehr als 20 Vereine,
Kindergärten und Künstler Geschenkideen, köstliche Leckereien, Krippenfiguren, Fensterbilder, Christbaumschmuck und
vieles mehr an. Kulinarische
Genüsse wie heiße Maroni,
Wiener im Brezenteig, Gulaschsuppe und selbstgebackene Plätzchen erwarten die Besu-
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier, Marktkapelle, Bräustüberl, 18.30 Uhr.
So., 12. 12.: Adventsingen, Liederkranz Wolnzach, 17 Uhr, Pfarrkirche.
Di., 14. 12.: Bierseminar „Bier
und Schokolade“, 19 Uhr, Dt.
Hopfenmuseum; mit Christoph
Pinzl, Kosten 23,– Euro, Anmeldung erforderlich unter Tel.
0 84 42 / 75 74.
AUTO
CHECK
Mi., 15. 12.: Frühstücks-Café für
Jung und Alt, 9 Uhr, Auferstehungskirche. Fr., 17. 12.: Weihnachtsfeier mit
adventl. Musik, Bayern, Brauch
und Volksmusik, 20 Uhr, Gasthof
Zeidlmaier, Rohrbach.
Bitte beachten Sie die Beilagen
in einem Teil der Auflage.
AUTO CHECK
Zahnriemen erneuern
nach Herstellervorgabe, für alle
gängigen 3- u. 4-Zylinder Pkws
99,– E
zzgl. Material
Ölwechsel mit Filter
Weihnachtsklassiker originell aufbereitet: „Top Dog Brass Band“
tel dieser CD ist diese Musik
bestens dazu geeignet, jede zu
besinnliche
Weihnachtsfeier
aufzupeppen. Diese fünf Musiker aus Dresden (Matthias Peuker (dr + voc); Marc Hartmann
(sous); Andreas Uhlmann (tb);
Tomasz Skulski (saxes) und
Michal Skulski (saxes)) liefern
Weihnachtsklassiker mal jazzig, mal als Boogie oder mal als
Marsch – auf jeden Fall sehr originell und vermischt mit eigenen
Kompositionen. Christmas und
New Orleans, Stollen und Mam-
Armstrong, Nordmann-Tanne
und Südstaaten-Brass, Gospel
in stiller Nacht, Zwerchfellstechen und Gänsehautentzündung
streiten um Erstbehandlung: All
dies schaffen die 5 Herren in 2
x 50 Minuten ihrem Publikum
auf musikalisch unerhörte Weise zu vermitteln. Sidolgeputztes Top-Dog-Blech pustet das
Jahresendfigurenkarussell bis
zur absoluten Besinnlichkeit an.
So macht Weihnachten wieder
Spaß – am Samstag, den 11. Dezember, um 20 Uhr im Incontri.
kompl. Incl. 4 L CASTROL 10W-40 39,– E
(zzgl. 4,90 E für jeden weiteren Liter) incl. Material
KFZ Service Zech
Tel.: 0 84 59 / 33 33 26
Schlosserstr. 5, 85077 Manching
www.amz–manching.de
Adventsfeier im
Frühstücks-Café
Wolnzach.
10
Vorweihnachtliche Stimmung mit Tannenduft,
Kerzen, Kaffee und Kuchen
verbreitet sich im „FrühstücksCafé für Jung und Alt“ im evangelischen
Gemeindezentrum
Wolnzach (Auferstehungskirche) am Mittwoch, 15. Dezember, um 9 Uhr. Nach der gemeinsamen Kaffeetafel gibt es
einen besonderen Leckerbissen:
Lehrer der Realtime-Musikschule, Leitung Martin Pause,
erfreuen mit einem weihnachtlichen Musikprogramm.
Bürgerbräu braute geheimes
Weihnachtsbier
Rohrbach. Entgegen dem Ti- bo, Schwippbögen und Louis
Dieser Preis ist heiß!
Plötzlich tauchte es
bei der Ausstellungseröffnung „200
Jahre
Wolnzach“
im Hopfenmuseum
auf: ein dunkelbraunes, süffiges Weihnachtsbier vom Bürgerbräu. Ideal zwischen Naturtrübem
(Hellem) und dem
leicht bitteren Dunklen angesiedelt.
Mancher schmeckt sogar eine
Weihnachtsgebäck-Note aus dem
Überraschungsbier – was die
Sommeliers so alles auf der Zun-
Geheimtipp
Di., 14. 12.: SVG-Inline-Treff, SV
Uhr, Siegelhalle.
AUTO
CHECK16.15
Geroldshausen,
und Glühwein. Für die Kinder
gibt es Ponyreiten, eine Eisenbahn, und natürlich kommt auch
der Nikolaus.
Das traditionelle Adventskonzert
des Liederkranzes am Sonntag
um 17 Uhr in der Pfarrkirche
bildet eine schöne Ergänzung
zum Wolnzacher Christkindlmarkt, der wie folgt geöffnet
ist: Freitag, 10. Dezember, von
18 bis 21 Uhr; Samstag, 11. Dezember, von 15 bis 21 Uhr und
Sonntag, 12. Dezember, von 14
bis 21 Uhr.
ge haben! Erhältlich beim Bürgerbräu zu den Geschäftszeiten
(Mo. und Fr. 9 – 12, Di., Do., Fr.
16 – 18 und Sa. 9 – 12 Uhr) oder
telefonische Bestellung unter
0 84 42 / 96 40 88.
Erschienene Geheimtipps unter www.hallertau.info
➝ Aktion ➝ Geheimtipps
Beilagen in unserer Ausgabe unverschämt günstig
Individuelle Tourenbelegung, beliebige Auflage
Webauftritt des Historischen Cirkels
„AKTION – der Hallertauer“ dient wie ein Magazin als
Veranstaltungsvorschau, Einkaufsführer und Ratgeber
und ist somit der ideale Partner für Ihre hochwertige
Beilage. Im Umfeld unserer beliebten Ausgaben werden
Ihre Angebote optimal wahrgenommen.
Wolnzach. Ab sofort steht den
Bürgern von Wolnzach und dem
Rest der Welt ein Webauftritt des
Historischen Cirkels Wolnzach
e.V. (HiC) zur Verfügung. Wissenswertes wie z. B. Denkmäler
und Ehrenbürger, Informationen
über Ausgrabungen auf dem Gemeindegebiet, Routen für Rundgänge, einige Wolnzach-Ansichten und Informationen über
die Depot-Bestände (z. B. zum
Schlossberg) des Vereins sind
Wir sind der ideale Partner für eine erfolgreiche
Beilagenschaltung und beraten Sie gerne persönlich!
Erika Ketterle, 0 84 42 – 92 53 33
Petra Schäfer, 0 84 42 – 92 53 705
Martina Gebell, 0 84 41 – 80 40 02
ebenso zu finden wie Vereinstermine, Aufnahmeanträge, aktuelle
Woln­zach-Bücher des Vereins
und Weiteres rund um den HiC.
Der Webauftritt soll kein starres
Einmalgebilde bleiben, sondern
soll Zug um Zug regelmäßig erweitert und aktualisiert werden,
Themen, Bilder und Dokumente
dafür sind genug vorhanden. Der
Verein freut sich über eine rege
Inanspruchnahme. Die Adresse
lautet www.hic-wolnzach.de
Ausgehen
an Silvester
Feiern Sie den Start ins Neue Jahr
ie schönsten, aber
auch die hektischsten
Tage des Jahres kommen
unaufhaltsam näher. An
den Weihnachtstagen und
auch an Silvester träumen
wir vom perfekten Dinner
– ganz ohne Promis – aber
doch glamourös.
Dann soll das gemeinsame
Essen auf gekonnte Art und
Weise zelebriert werden. Bei
gutem Wein, prickelndem
Champagner,
köstlichen
Gaumenfreuden und einer
Tischdekoration, die uns
schon bevor die Speisen
überhaupt auf dem Teller
sind den Atem raubt. Doch
wer kümmert sich darum,
dass alles klappt? Nicht jede
Hausfrau ist zur Meisterköchin geboren und nicht jede
Wohnung bietet Platz für
die Großfamilie. Festlich feiern möchte jeder, aber nicht
jeder möchte sich daheim
um alles kümmern. Und auf
Bratenduft statt Parfum in
den Haaren, riesige Geschirrberge im Waschbecken und
bekleckerte
Tischdecken,
die mühsam gereinigt und
vor allem gebügelt werden
müssen, würde jede Frau
gerne verzichten.
Machen Sie sich und Ihrer Familie eine Freude und reservieren Sie rechtzeitig einen
Platz in Ihrem Lieblingsrestaurant. Eine ansprechende
Tischdekoration mit Kerzen,
Schleifen und Tannenarrangements wird Sie erwarten
und in allerbeste Feierstimmung versetzen. Entweder
Sie essen à la carte oder
bestellen ein Festtagsmenü ganz nach Ihrem Geschmack. In vielen Gaststät-
ten kann man eine große
Gans oder Ente ordern und
wie daheim die Schüsseln
mit den dampfenden Beilagen dazugestellt bekommen, für jeden bereit sich so
viel oder wenig zu nehmen,
wie er möchte. Dazu werden
Sie rundum freundlich bedient und keiner muss sich
um die erneute Füllung des
Flair und gute Laune, die perfekte Kombination für Ihren Start ins Neue Jahr im Hollywood Superbowling, Pfaffenhofen
Frisuren & Haartrends
mit aktueller Trendfrisur ins neue Jahr
Exklusive Hochsteckfrisuren
für eine zauberhafte Silvesterfeier
Silvester 2010
....feiert mit uns ins neue Jahr!
Öffnungszeiten:
Mo. nach Vereinbarung
Di., Mi., Fr. 8–18 Uhr
Do. 8–19 Uhr
Sa. 7–14 Uhr
0
1
0
2
r
e
t
Silves
31.12.2010 ab 18 Uhr
Layout: Bettina Stangl
Anzeigengestaltung / DTP:
Natalie Beck, Eva-Maria Sorg
Redaktion, Projekt-/Anzeigenleitung: V.i.S.d.P.: Eduard Kastner
Erika Ketterle
Auflage: 66 000
Medienberatung für Pfaffenhofen,
Es gilt die Preisliste vom 1. 1. 2008.
Verbreitung an alle Haushalte im Landkreis
Geisenfeld, Hohenwart: Martina Gebell
Pfaffenhofen mit Mainburg, Rudelzhausen, Au/
0 84 41 – 80 40 02 oder 01 57– 72 93 04 24
Hallertau, Nandlstadt, Siegenburg und Elsendorf
Medienberatung für Mainburg, Au,
Nandlstadt, Siegenburg, Vohburg:
Verlag: Wolnzacher Anzeiger , E. Kastner KG,
Petra Schäfer 0 84 42 – 92 53 705 oder
Schloßhof 2-6, 85283 Wolnzach,
01 60 – 5 39 01 28
Tel. 0 84 42 – 92 53-0, Fax 0 84 42 – 92 53 706,
Büroorganisation und Verteilung
www.kastner.de, [email protected]
Christine Strasser, 0 84 42 – 92 53 14
Erscheinung wöchentlich
Nächste Ausgabe: 15.12.2010 · Anzeigenhotline Erika Ketterle 0 84 42 – 92 53 33
Weihnachtsfreude
Adventssamstage
9 – 18 Uhr geöffnet
auf 1 Teil
10 %
auf 2 Teile
15 %
ab 3 Teile
20 %
*
Silvester-Buffet
mit original mexikanischen Gerichten
für 24,90 Euro pro Person
Abensberger Str. 36  84048 Mainburg  Tel. 0 87 51 / 81 08 31
Impressum:
Kühlschrankes oder um das
Kaffeekochen
kümmern.
Göttliche Nachspeisen mit
herrlichen
Verzierungen
runden ein Festessen ab und
ganz ehrlich müssen sich
dann viele eingestehen, dass
sie es so nicht hinbekommen hätten. Und wer festlich
ausgeht, will sich auch so
präsentieren: Im schönsten
Kleid, im eleganten Anzug
macht ein festliches Dinner gleich noch mehr Spaß.
Ob modern, klassisch, stylish oder luxuriös – die Bekleidungsgeschäfte in der
Hallertau werden allen Ansprüchen gerecht.
Starten Sie schön ins Neue
Jahr – wir wünschen Ihnen
eine wundervoll tolle Feier!
*Gültig bis 24.12.2010
D
Kinderkarte
Abensberger Str. 4 · Mainburg · 0 87 51 / 41 53
für Kids bis 12 Jahre
Bowlingspaß
für bis zu 10 Personen pro Bahn
25,- Euro pro Stunde
An zeigenleitung
Hollywood Super Bowling
Ledererstr. 4 85276 Pfaffenhofen
Tel.: 08441-277 55 07 www.i-love-bowling.de
Erika Ketterle
0 84 42 – 92 53 33
[email protected]
11
StadtZeitung
Mainburger
Kirchenkonzert des Sängervereins
Unterpindhart.
Wie schon
vor zwei Jahren findet das Kirchenkonzert des Sängervereins
Geisenfeld in der Kirche St. Georg statt – am Sonntag, den 12.
Dezember, um 16.30 Uhr. Nicht
So., 12. 12.: Weihnachtsfeier, TC
wegzudenken aus der AdventsGrün-Rot, im Vereinsheim.
zeit ist dieses schon traditionelle
Kirchenkonzert des Sängervereins, der auch heuer wieder
Geisenfelder
zu einer besinnlichen Stunde
einlädt. Volkstümliche, beliebSo., 12. 12.: Kirchenkonzert, Sän- te und moderne Lieder sowie
gerverein Geisenfeld, 16.30 Uhr, besinnliche, ruhige Saiten- und
Sa./So., 11./12. 12.: Bezirksschau
in Pfarrkirchen, Geflügelzuchtverein Mainburg e.V.; Infos unter
Tel. 0 87 51 / 23 85.
StadtAnzeiger
Kirche Unterpindhart.
Orchestermusik laden die Besucher ein, um in der oftmals hektischen Adventszeit innezuhalten und zur Ruhe zu kommen.
Der Sängerverein mit dem Chor
„Maggies Moderne“, der Bayerische Singkreis, die Singgemeinschaft Kolpingchor und der
Männerchor Rottenegg sowie
die Stadtkapelle Geisenfeld und
die „Lohwindener Stubenmusi“
werden das Konzert gestalten.
Der Eintritt ist frei; Spenden
werden gerne angenommen.
So., 12. 12.: Seniorennachmittag,
Pfarrgemeinderat, 14 Uhr, Gasthof Riedmeier, Ernsgaden.
Mi., 15. 12.: Seniorentanz, 13.30 Uhr,
Gasthof Riedmeier, Ernsgaden.
Fr., 10. 12. bis Do., 10. 2.: Bewegungstherapie im Wasser, vhs
Nandlstadt, 16 Uhr, Hallenbad
Grund- und Hauptschule; für
Kinder von 6 bis 14 Jahren, ingesamt 10 Termine, Kursgebühr:
70,– Euro, Anmeldung unter
Telefon
0 87 56 - 21 57
oder
[email protected]
Fr., 10. 12.: Spieleabend, SPD Hallertau, 19.30 Uhr, Café La Villa.
Fr., 10. 12.: Christbaumversteigerung, TSV Nandlstadt, 19.30
Uhr, Sportheim.
Di., 14. 12.: vhs-Lesekreis, Blauer
Salon in der Volkshochschule,
19 Uhr, besprochen wird „Don
Quijote“ von Miguel de Cervantes, Leitung: Cornelia Schönlau.
Fr., 17. 12.: Adventsstammtisch,
Eigenheimervereinigung Nandlstadt, 19.30 Uhr, Café La Villa.
Sa., 11. 12.:
Weihnachtsfeier
Tierschutzverein, 18 Uhr, Rosenwirt.
Sa., 11. 12.: Weihnachtsfeier TSV
Au, 19 Uhr, TSV-Sportheim.
So., 12. 12.: Tagesfahrt Leogang,
Skiclub Au, Abfahrt 5.30 Hopfenhalle.
Do., 16. 12.: Klöpfelsingen und
-musizieren, Auer Geigenmusi,
Schlossbräukeller, 19.30 Uhr; Eintritt frei.
12
Anzeigenschluss
Donnerstag,
16.00 Uhr
Bäckerei Häußler:
Ladenumbau erfolgreich
abgeschlossen
Geroldshausen.
Anfang
November fand die Neueröffnung der Bäckerei Hermann Häußler nach dem Ladenumbau statt. Der gesamte
Verkaufsbereich wurde neu
und für die Kunden attraktiver
gestaltet. Besonders wohlfühlen kann man sich im neuen
Café-Sitzbereich, in dem sich
die Kunden etwas Gutes gönnen können. Für besondere
Frische sorgt jetzt ein Ladenbackofen, und als Service
gibt es eine Brotschneidemaschine für Schnittbrot. Ein
individuelles HandelswarenSortiment rundet das Angebot
in der Bäckerei Häußler ab,
das ganz auf die Bedürfnisse
und Wünsche der Kunden
abgestimmt ist. Am 13. November trat Simon Häußler
als „Glücksfee“ in Aktion:
Unter den 23 richtigen Antworten mit der Zahl 99 zog er
als Gewinner Georg Hofner
aus Eschelbach. Durch seine
Tätigkeit bei Maler Dierl gehört er schon seit Langem zu
den Stammkunden der Bäckerei Häußler. Das Foto unten
zeigt Hermann Häußler bei
der Übergabe des BackwarenGutscheins in Höhe von 500,–
Euro an Georg Hofner als
Sieger des Gewinnspiels zur
Ladeneröffnung.
Stimmungsvolle Lieder zum Fest
mit der Sopranistin Bettina Singer
Reichertshausen (kc). Durch
zahlreiche Solo- und Konzertauftritte sowie ihre musikalische Arbeit mit Kindern hat
sich die Sopranistin Bettina
Singer in der Region bereits
einen Namen gemacht. Am
dritten Adventssamstag, den
11. Dezember, um 19 Uhr, lädt
nun die vielgefragte Sängerin
im Rahmen des Reichertshausener Kulturprogramms zu
einem Weihnachtskonzert in
die Bücherei ihrer Heimatgemeinde ein – und betritt dabei
gewissermaßen musikalisches
Neuland: Erstmals wird Bettina
Singer zu diesem Anlass von
einer mit professionellen Musikern besetzten Combo begleitet:
Otto Jablonski am Piano, Anja
Mackiewicz am Bass, Gitarrist
David Kranjcan sowie Christian
Ertl an Schlagzeug und Percussion. Mit einer außergewöhnlichen Kombination von bekannten deutschen Weihnachtsliedern, volkstümlichen Weisen,
beschwingten englischen und
amerikanischen Christmas Carols sowie verträumten Klassikern der Popliteratur möchte
das fünfköpfige Ensemble für
kurze Zeit den Stress und die
Hektik der Vorweihnachtszeit
vergessen machen. Bettina
Singer ist heuer, wie schon im
letzten Jahr, an jedem Advents-
sonntag um 18 Uhr als Weihnachtsengel auf dem Pfaffenhofener Christkindlmarkt zu
hören. Die Sopranistin mit dem
programmatischen Nachnamen
absolvierte ein zweijähriges
Gaststudium an der Kirchenmusikschule in Regensburg; im
Anschluss daran wurde sie an
der Hochschule für Musik und
Theater in München von Fenna Kügel unterrichtet. In letzter Zeit wurde sie wiederholt
für den Vortrag internationaler
Hymnen europaweit gebucht.
Karten gibt es im Vorverkauf
zu 9,– Euro (6,– Euro für Kinder bis 16 Jahre) bei Schreibwaren Loibl und der Postagentur
Knoll in Reichertshausen. Karten an der Abendkasse kosten
10,– bzw. 7,– Euro.
Klöpfelsingen und -musizieren
Au/Hallertau. Zu einem Klöpfelsingen und -musizieren in den
Schlossbräukeller lädt die Auer
Geigenmusi am Donnerstag, den
16. Dezember, um 19.30 Uhr
ein. Die Gruppe „Salterio“, die
„Marbacher Deandl“, die Klöpfelgruppe der „Volkstanzfreunde Hohenbercha“ und die „Auer
Geigenmusi“ präsentieren vorweihnachtliche
Geschichten,
Gedichte, Musik, Brauchtum
und Mundart aus Bayern. Der
Eintritt ist frei, jedoch wird
während der Veranstaltung gesammelt. Der Reinerlös wird einer wohltätigen Organisation im
Landkreis Freising gespendet.
An den ersten Donnerstagen im
Advent ist in Oberbayern der
Brauch des Klöpfelns (Anklöpfeln, Klopfergehen) bis heute
überliefert. Am Donnerstag,
16. Dezember, sind die Hohenberchacher Klöpfler unterwegs
zum Schlossbräukeller in Au/
Hallertau und singen Lieder,
die den christlichen Hintergrund
dieses vorweihnachtlichen Verkündigungsbrauches
hervorheben. Die Mitwirkenden und
die „Auer Geigenmusi“ wollen
durch diese Veranstaltung zeigen, wie uraltes Brauchtum,
vorweihnachtliche Spendenbereitschaft und gelebte Nächstenliebe zusammengebracht werden können.
Schlemmen
Wenn Weihnachten
auf den Magen schlägt
S
ie kennen diesen Ausspruch
„Zwischen Weihnachten
und Neujahr nimmt man
nicht zu“ bestimmt. Natürlich
darf man sich an den Feiertagen
etwas gönnen und die Zeit mit
der Familie genießen. Trotzdem
fühlen wir uns an Weihnachten
nach dem Essen oft so schwer,
dass wir uns kaum noch vom
Esstisch erheben können. Und
meistens beginnt das große
Schlemmen auch nicht erst zu
Weihnachten, sondern bereits
im Advent. Wer könnte auch den
vielen Köstlichkeiten wie Plätz-
Huberho
ANd
AiriSchw
f
chen, Lebkuchen oder Stollen
widerstehen? Aber wie schon ein
Sprichwort besagt: „Allzuviel ist
ungesund“. Und das trifft natürlich – oder vor allem – auf das
Essen zu.
Meist wird vor und an Weihnachten zu fett, zu süß und vor
allem zu viel gegessen. Ab und
zu meldet sich beim Anblick der
vielen Leckereien das schlechte
Gewissen. Dann wird es jedoch
meist tapfer hinuntergeschluckt
– zusammen mit einem Bissen
vom Weihnachtsbraten oder
einem Plätzchen. Dabei ist es gar
Im Herzen
der Hallertau
 Gutbürgerliche bayerische
und internationale Küche
 Festsaal  Gästezimmer  Catering
Fam. Selmayer • Airischwand 5 • 85405 Nandlstadt • Tel. 0 87 56 / 12 76
www.airischwand.de • E-Mail: [email protected]
Festlich backen,
brutzeln und schlemmen
Z
nicht notwendig, auf Genuss zu
verzichten.
Mit einigen kleinen Tricks können
Sie es sich zur Weihnachtszeit gut
gehen lassen, ohne dabei Ihre
Figur und Ihr Wohlbefinden zu
gefährden.
Essen Sie statt viel Fleisch lieber
mehr Beilagen wie Salat, Gemüse oder Reis. Essen Sie langsam.
Dann sind Sie viel schneller satt
und merken, dass ein Stück Kuchen genauso lecker schmeckt
wie drei. Greifen Sie auch zu
Orangen und Obstsalat, wenn Sie
Lust auf Süßes haben.
Machen Sie mit der Familie einen
Spaziergang an der frischen Luft,
damit Ihr Körper einen Ausgleich
zu den üppigen Mahlzeiten hat.
Haben Sie Mut zu neuen Ideen!
Überraschen Sie Ihre Familie
doch einmal mit dem etwas anderen – und leichteren - Weihnachtsgericht.
(ket)
u Weihnachten im Kreise
der Liebsten genüsslich
zu schlemmen ist einer
der Höhepunkte jedes Festes.
Weihnachten ist wohl das
schönste Fest des Jahres und
die Zeit, in der wir im Kreise
der Familie und mit Freunden
nach Herzenslust schlemmen und genießen. Zu einem
klassischen Weihnachtsmenü
gehört ohne Frage ein Hauptgericht mit Gans, Rotkohl und
Knödeln. Oh du fröhliche, selige, leckere, Weihnachtszeit:
Plätzchen, Lebkuchen, Stollen
und herrlich deftiges wie traditioneller Gänsebraten oder
Gerichte voller Exotik.
Alle Jahre wieder gehen der
Heiligen Nacht eilige Vorbereitungen voraus: Geschenke kaufen, Karten schreiben, Päckchen packen, Gäste bewirten.
Damit Weihnachten dennoch




Bio-Natur
Metzgerei
Party-Service
Haus-Lieferung
Galster
85276 Pfaffenhofen
Förnbachstraße 19
www.Metzgerei-Galster.de Tel. 0 84 41/98 03
Weihnachten 2010
Bio-Rind, Bio-Kalb, Bio-Lamm, Bio-Enten und -Gänse, Bio-Weihnachtsputen, Bio-Hähnchen, Bio-Perlhühner, Trägler Naturschwein,
Rothirsch, Bio-Fisch, Bio-Käse, Wurst aus Bio-Fleisch ohne Glutamat.
Bitte bestellen Sie zeitig Ihr Bio-Geflügel
und Ihren Bio-Braten für‘s Fest.
IN DER HALLERTAU






 








ein Fest der Besinnung und
nicht der Hektik wird, muss
man seine Zeit ein wenig planen. Der Stress für Händler und
Einkäufer würde sich reduzieren, wenn Kunden früher auf
Einkaufstour gingen. Da Heiligabend in diesem Jahr auf einen
Freitag fällt, werden wohl auch
die Tage vorher schon hektisch.
Dann sind sowohl die Käufer
von Last-Minute-Geschenken
unterwegs wie auch Leute, die
Lebensmittel für die Feiertage
besorgen. Da ist es besser, die
Kühlschränke und Tiefkühltruhen früher zu füllen.
Alle, die am 24. Dezember noch
einkaufen müssen, sollten früh
auf den Beinen sein. Stress
vermeidet auch, wer statt der
aufwändigen Gans „etwas
kurzgebratenes mit Gemüse“
auf den Speiseplan setzt. Zu
den Gerichten, die locker vorzubereiten sind, gehören auch
Aufläufe und Terrinen. Und

auch Suppen
lassen sich lange

vor den Feiertagen kochen und
einfrieren.
Egal, wie Sie die Feiertage kulinarisch am liebsten gestalten
möchten, feiern Sie ein wunderbar köstliches
Fest!

(ket)






 
igen -Hotline
ze
An

ffenhofen, Geisenfeld,
für Pfa
rt
henwa
Ho


Gebell
Martina

0 84 41 –
80 40 02
01 57 – 72 93 04 24
[email protected]

13

Einladung zum Spieleabend
Nandlstadt. Die SPD Hallertau Taktik, Strategie und lange Re-
lädt zum Spieleabend ins Café
La Villa nach Nandlstadt ein. In
gemütlicher Runde werden neue
Karten-, Würfel- und Brettspiele
gespielt. Dabei soll es nicht um
gelkunde gehen, sondern es werden einfache, kurzweilige Spiele
dabei sein. Der Spieleabend findet am Freitag, den 10. Dezember, ab 19.30 Uhr statt.
zu ge
winnen
Verlosung:
Kartenvorverkauf beginnt für Theaterstück „Der Talisman“
zember, findet der Kartenvorverkauf in der Freien Tankstelle
Petra Kreutmair in Langenbruck
zu den üblichen Geschäftszeiten
(Tel.: 0 84 53 / 72 93) statt.
Die Aufführungstermine sind:
2.1.; 5.1.; 6.1.; 7.1 bis 9.1.; 14.1.
bis 16.1.; 21.1. bis 23.1.; 27.1.
bis 29.1.2011 (Änderungen sind
möglich). Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19 Uhr. Der
Saaleinlass ist um 18 Uhr. Die
Langenbrucker Theaterbühne
freut sich auf Ihr Kommen. Infos erhalten Sie auch im Internet
unter www.langenbrucker-theaterbuehne.de
Vorverkauf für das Neujahrskonzert 2011 hat begonnen
14
Pfaffenhofen. Auch 2011 laden der Landkreis Pfaffenhofen
und der Pfaffenhofener Kammerchor a-cappella-nova wieder
zu einem Jahresauftakt mit klassischer Musik ein, wenn am 1.
Januar 2011 um 16 Uhr in der
Katholischen Stadtpfarrkirche
St. Johannes Baptist das Neujahrskonzert stattfindet. Mit Unterstützung der Sparkasse Pfaffenhofen konnte seit der Jahrtausendwende diese inzwischen
feste kulturelle Einrichtung mit
ebenso großer Orchesterbesetzung wie künstlerischem Niveau
etabliert werden. Das festliche
Konzert zieht seitdem zu jedem
Jahreswechsel ein überaus großes Publikum an.
Das Jahr 2011 bietet dabei noch
zusätzlichen Grund zum Feiern,
kann der Pfaffenhofener Kammerchor doch inzwischen auf
sein zwanzigjähriges Bestehen
zurückschauen, seit er 1991 auf
Anregung von dem Pfaffenhofener Professor für Kirchenmusik
Gerhard Weinberger gegründet
wurde.
Das Neujahrskonzert zum Chorjubiläum ist auch aus diesem
Grund einem Werk und einem
Komponisten gewidmet, die
Chordirektor Maximilian Penger besonders am Herzen liegen,
nämlich Johann Sebastian Bach
und seinem 1734/35 uraufgeführten „Weihnachtsoratorium“.
Drei Teile aus diesem wohl
volkstümlichsten
Chorwerk
Bachs werden am ersten Januar
erklingen. Das Konzert beginnt
mit der ersten Kantate, „deren Eröffnungschor „Jauchzet,
frohlocket“ mit seinen „Pauken
und Trompeten, den jubilierenden Geigen und Flöten und den
prächtigen Chorpartien nachgerade den Inbegriff der Freude
über das Weihnachtsfest darstellt“, erklärt Max Penger.
Es schließen sich die letzten beiden Teile des Weihnachtsoratoriums, die Kantaten Nr. 5 und
6, an, in denen – „Ehre sei dir,
Gott, gesungen“ – die Ankunft
der Weisen aus dem Morgenlande thematisiert ist, „bevor das
symmetrisch aufgebaute Oratorium wieder im trompetengestützten D-Dur seinem feierlichen Endpunkt zustrebt“.
Karten für das Konzert sind zu
17,–, 15,– und 12,– Euro ab sofort im Vorverkauf in Pfaffenhofen bei Büro – Spiel – Freizeit
Daubmeier und bei Schreibwaren Prechter erhältlich; wegen
der traditionell großen Nachfrage wird empfohlen, sich frühzeitig Karten zu sichern.
rei
und steigt sogar bis zum Sekretär der Frau von Cypressenburg
auf. Bald wird er jedoch entlarvt
und soll das Gut verlassen.
Diese Geschichte über die Vorurteile der Menschen ist trotz
der Uraufführung am 16. Dezember 1840 immer noch brandaktuell und wird im Januar 2011
von der Langenbrucker Theaterbühne aufgeführt. Der Vorverkauf beginnt am 12. Dezember
2010 in der Pfarrer-WilhelmHöfler Halle (im Keller der Max
Rankl Bühne) von 9 bis 11 Uhr.
Am 1. Vorverkaufstag werden
maximal 20 Karten pro Person
D
und Salome Pockerl fühlen sich
benachteiligt: Die beiden Rotschöpfe sind wegen ihrer Haare
die Zielscheibe des Spotts der
jungen Leute im Dorf. Salome
sieht in Titus einen Leidensgefährten und verliebt sich in ihn.
Aber Titus’ Schicksal erfährt
eine Wendung, als ihm zum
Dank eine schwarze Perücke geschenkt wird. Die Perücke wird
für Titus zum Talisman.
Jetzt beginnt er mit Hilfe seiner
Wortgewandtheit auf dem Gut
der Frau von Cypressenburg ein
gewagtes Spiel: Mit der Hilfe
verschiedener Perücken macht
Se
ts
Langenbruck. Titus Feuerfuchs er sich bei den Damen beliebt abgegeben. Ab Montag, 13. De-
in
w
e
g
Drei Set s zu
·
n
ne
NIVEA VISAGE Expert Lift
Teint Perfection – Doppelte Wirkung
für einen perfekten Teint und
jugendliches Aussehen
Frauen um die 50 sind voller
Energie und haben ein ambitioniertes Tagesprogramm:
Sie sind erfolgreich im Beruf,
sind Mutter und Freundin
und manche von ihnen sogar
schon Großmutter.
Sie stehen mitten im Leben,
sind selbstbewusst und sie
wünschen sich eine Tagespflege, die ihnen das ganze
Jahr über das strahlende Aussehen ihres gefühlten Alters
verleiht. Besonders im Winter benötigt ihre Haut viel
Feuchtigkeit. Genau für diese Frauen hat NIVEA VISAGE
Expert Lift Teint Perfection
entwickelt. Die neue Tagespflege sorgt durch dezent
schimmernde Chroma-Pigmente sofort für einen ebenmäßigen Teint und einen frischen Hautton – auch in der
dunklen Jahreszeit. Dabei hat
sie einen doppelten Effekt:
Sie gleicht den Teint sofort
sichtbar aus und wirkt, wie
auch die anderen Produkte
der Expert Lift Serie, mit der
Wirkstoffkombination Bioxilift und Hyaluronsäure zugleich konturierend und aufpolsternd.
Die Aktion – Der Hallertauer
verlost drei Sets NIVEA VISAGE
im Wert von je 50,– Euro.
Was müssen Sie tun?
Einfach eine Postkarte schreiben an: Aktion – Der Hallertauer,
Stichwort: Verlosung, Schlosshof 2–6, 85283 Wolnzach.
Einsendeschluss ist Montag, der 13. Dezember 2010.
Wir verteilen Ihre
Beilagen in
Ihrem Wunschgebiet
und erstellen Ihnen gerne
ein Angebot!
Erika Ketterle, 0 84 42 – 92 53 33
STELLENMARKT
hmte
nen, die berü n!
Ih
n
e
lf
e
h
ir
W
de
haufen zu fin
Nadel im Heu
Entdecke die höfische Lebensart
CONTENTSERV ist ein mittelständisches
Softwareunternehmen mit Sitz in Rohrbach.
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt:
Vertriebsassistenz m/w in Teilzeit
(30 Std./Woche)
Ihr Profil:
•
•
•
•
Pfaffenhofen. Das Rokoko war eine
Epoche der Galanterie und der Poesie – die großen Königshöfe Europas
ergingen sich in der Welt des schönen
Scheins, hinter der sich die kleinen
und großen Intrigen abspielten. In der
Hallertau hat eine Gruppe von Künstlern
die Commedia dell’arte neu entdeckt und
bringt Eleganz und Flair auf moderne
Veranstaltungen. In stilechten historischen Gewändern lassen die Darsteller
vergangene Zeiten auferstehen, eine
ungewöhnlichen Zeitreise zum Eintauchen und Miterleben. Ausgewählte
Charaktere diverser Epochen werden
zum Leben erweckt, wobei die Auftritte
in vielen Variationen durch Gedichtrezitationen, Tanzeinlagen, höfische Spiele
oder Märchenlesungen ausgeschmückt
werden. Staunende Blicke folgen dem
strengen Zeremonienmeister, dem unverbesserlichen Casanova, der verwegenen Contessa oder dem romantischen
Paar, das hinter dem Spitzenfächer
heimlich Liebesschwüre tauscht.
Die Künstler treten bei historischen
Stadtfesten, Messen, Hochzeitsfeiern
und Geschäftseröffnungen auf, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Bei Promotionveranstaltungen verteilen sie charmant und effektiv Flyer,
Werbematerial oder Gastgeschenke.
Weitere Informationen sowie die Möglichkeit die Künstler zu buchen, finden
Sie im Internet unter:
www.rokokotraum.de oder über die
Künstleragentur www.em-events.de
•
•
•
Sie haben ein kommunikatives und freundliches
Auftreten
Sie haben ein ausgeprägtes Servicedenken
Sie verfügen über gute Englischkenntnisse
in Wort und Schrift
Sie sind ein PROFI im Umgang mit Microsoft-OfficeProdukten (insbes. Excel, Word und Power Point)
Sie sind ein echtes Organisationstalent
Sie haben ein gutes technisches Grundverständnis
Sie sind ein begeisterter Teamplayer
Ihre Aufgaben:
•
•
•
•
Erstellung und Bearbeitung von Vertriebsangeboten
Unterstützung unserer Partnerbetreuung
Erstellung vielfältiger vertrieblicher Auswertungen
und Präsentationen
Allgemeine Kundenbetreuung
Bei uns können Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrung in einem
breiten Einsatzgebiet einbringen und erweitern.
Wir bieten Ihnen einen sicheren modernen Arbeitsplatz
in einem freundlichen und motivierten Team.
Bewerbungen bitte vorzugsweise per Mail:
[email protected]
Oder:
CONTENTSERV GmbH
Frau Cornelia Nitsche
Werner-von-Siemens-Str. 1
85296 Rohrbach/Ilm
Tel.: + 49 - (0) 84 42 - 92 53 - 830
Fax: + 49 - (0) 84 42 - 20 44
www.contentserv.com
SUCHE
Hotel- und Restaurantpächter
für ein alteingessenes, gut geführtes
und gepflegtes 60-Betten-Hotel in einer
1a-Lage in Kelheim.
Adventssingen in der Spitalkirche
Pfaffenhofen. Das 37. Ad- Claudia
ventssingen findet am Sonntag,
12. Dezember, um 16 Uhr in
der Pfaffenhofener Spitalkirche statt. Seit 1974 wird es in
ununterbrochener Reihenfolge
durchgeführt und ist somit die
traditionsreichste Veranstaltung
Pfaffenhofens in der Volksmusik. Als Organisatoren zeichnen
Max Heckmeier und Günther
Hausner vom Förderkreis für
Volksmusik der Volkshochschule Pfaffenhofen verantwortlich. Dieses Mal sind das Duo
Fabian (Akkordeon)
und Günther Hausner (Gitarre),
der Liedertafel-Dreigesang und
eine Flötengruppe der Städtischen Musikschule (Foto) unter
der Leitung von Lisa Kronberger zu hören. Die nachdenklichen Texte werden von Max
Heckmeier gelesen. Der Eintritt ist frei. Spenden kommen
Schwester Fromunda zugute,
die in Tansania eine Leprastation leitet, sowie Pater Johannes,
der in Indien ein Armenprojekt
betreut.
Umfassende Möglichkeiten für Gastronomie
(moderne Küche, großer Saal, Bar, BiergartenOption, ohne Biervertrag) und Übernachtungen
(busfähig, zentrale touristische Lage,
27.000 Übernachtungen in Kelheim im
1. Halbjahr) sowie Selbstentfaltung.
Pächtersuche aufgrund von Altersruhestand.
Ab 1. 2. 2011 verfügbar.
Nähere Infos: 01 71 – 4 56 90 60
Kurstermine
2011
Ski- und
Snowboard-Kurse mit
Rundum-Betreuung
Skikurs für Kinder
inkl. Busfahrt
142.- €
4 Tage (2. – 5. Jan. 2011)
Snowboardkurs
inkl. Busfahrt
142,-€
4 Tage (2. – 5. Jan. 2011)
Busfahrt „für Freifahrer“
18,- €
pro Tag
TOP Kurs für
gute + sehr gute
Skifahrer, Freerider,
max. 6 Personen pro
Gruppe inkl. Busfahrt
152,- €
Mehr Info unter:
www.sportalm-wolnzach.de
Ihre Vorteile:
• Abfahrt 7.00 Uhr
• Kurze Anreise
• Christlum /Achenkirch
• Übungsgelände in Busnähe
• Beschneiungsanlagen
im Skigebiet
• Mittagsbetreuung
• Ermäßigte Liftpreise
• Für Kursler + Freifahrer
Für unsere Skikursteilnehmer
aus Mainburg und Umgebung:
Abfahrt ab Mainburg/Betriebsgelände Stanglmeier möglich
Wolnzach
A. Hammerschmid
Ziegelstraße 2, Tel.: 0 84 42 / 24 51
Dringend gesucht:
Überschüssige
Europaletten
Wir entsorgen sie.
Anruf genügt.
Tel. 0 84 42 / 92 53-21
Druckhaus Kastner, Wolnzach
15
Himmlische Weihnachten 2010
Emporio Armani SHE Set
EDP 30 ml + DG 50 ml
statt 40,00 €
29,95 E
27,95 E
9,95 E
Lancôme Tresor
Bodylotion 150 ml statt 15,00 €
JOOP Homme Set
EDT 75 ml + AS Balm
+ DG GRATIS statt 47,00 €
58,00 E
TRUSSARDI ESSENZA
DEL TEMPO Set
Dolce & Gabbana light blue
EDT 125 ml + DG 200 ml
statt 97,00 €
EDT 25 ml
statt 43,00 €
29,95 E
29,95 E
Handgesiedete Kordelseifen
After Shave 125 ml
statt 47,00 €
Ferraud EDT
90 ml Nuit des Sens
statt 62,00 €
Windlichtglas
versch. Duftrichtungen
statt 7,40 €
Davidoff Cool Water
weiß mit Motiv statt 4,40 €
TRUSSARDI
INSIDE DELIGHT Set
5,90 E
49,00 E
John Galliano
EDT 50 ml + BL 150 ml
statt 55,00 €
JOOP! GO Set
EDP 90 ml
statt 100,00 €
39,00 E
EDT 30 ml + DG 75 ml
statt 35,00 €
BVLGARI
Omnia Chrystalline Set
78,00 E
Votivglas
EDT 40 ml + DG 75 ml
+ BL 75 ml
statt 54,00 €
orange mit Engel
statt 2,30 €
24,95 E
1,50 E
ARMANI CODE Set
EDT 50 ml + DG + AS
Emulsion GRATIS
statt 55,00 €
49,90 E
MOJO LIVE NOW
4 verschiedene Duftrichtungen
EDT 30 ml in Pailletten-Handytasche
statt 25,00 €
35,95 E
20,95 E
19,90 E
LampeBerger
95,00 E
Jil Sander Sun Set
EDT 75 ml + DG 75 ml
statt 37,00 €
BIOTHERM
36,00 E
Lancôme Nutrix
30%
Auf die gesam
Engelkollektio te
n
reichhaltige Gesichtscreme 50 ml
statt 27,00 €
Gabelsberger Str. 13 · 84048 Mainburg
Telefon 0 87 51 / 87 63 20 · Telefax 0 87 51 /87 63 48
[email protected] · www.parfuemerie-mainburg.de
Öffnungszeiten:
MO - FR 9.00 -18.00 Uhr
DO
9.00 -19.00 Uhr
SA
9.00 -14.00 Uhr
18,95 E
Lait Corporel Bodylotion
mit Citrusduft 400 ml
statt 26,00 €
18,95 E
LampeBerger
Sonderedition Weihnachten
mit Duftessenz, Flakon
in Gold oder Silber
Athena Prestige
rot mit 18 Swarovsky
2,90 E
Ab 20.11. bis Weihnachten samstags bis 16.00 Uhr geöffnet
Irrtümer und Druckfehler vorbehalten. Nur solange der Vorrat reicht. Gültig bis 24.12.2010.

Documents pareils