Gesundheitswissenschaften und Gesundheitsökonomie in

Commentaires

Transcription

Gesundheitswissenschaften und Gesundheitsökonomie in
Letzte Änderung: 05.02.2004
Studiengänge für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften /
Public Health an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und privaten
akademie-ähnlichen Einrichtungen
Claudia Frindt, Hans-Konrad Selbmann
Institut für Medizinische Informationsverarbeitung der Universität Tübingen
Seit gut 10 Jahren befindet sich das deutsche Gesundheitswesen im einem Wandel,
der unter anderem von Kostendruck und Wettbewerb geprägt ist. Inzwischen stehen
neue Veränderungen der Vergütung (Kopfpauschalen oder Fallpauschalen) und der
Versorgungsstrukturen (DMP, integrierte Versorgung) vor der Tür. Mit diesen
Veränderungen hat sich auch das Berufsbild des leitenden Arztes* eines
Krankenhauses, einer Krankenhausabteilung, eines Praxisnetzes oder einer Praxis
geändert. Neben dem ärztlichen Sachverstand sind ökonomisches Verständnis und
Management-Fähigkeiten gefragt. Neue Berufsbilder wie ärztlicher Geschäftsführer,
Medizin-Controller oder Qualitätsberater sind entstanden und entsprechende
Gesellschaften wie die Gesellschaft für Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen
(GQMG), die Deutsche Gesellschaft für Medizincontrolliung (DGfM) oder die
Deutsche Gesellschaft der Ärzte im Krankenhausmanagement (DGÄK) haben sich
gebildet.
Dem Bedarf folgend - manchmal auch vorauseilend – haben sich Universitäten,
Fachhochschulen und andere private Einrichtungen aufgemacht, den überwiegend
ärztlichen Aus- und Fortbildungsbedarf im Gesundheitswesen abzudecken.
Inzwischen ist die Vielfalt der Lehrangebote groß und unübersichtlich geworden.
In einer ersten Tabelle (Tab. 1) sind die uns mit Stand Februar 2003 bekannten
Studiengänge für Gesundheitsökonomie oder verwandte Schwerpunkte
zusammengestellt. Man findet insgesamt 30 Fern-, berufsbegleitende oder
Vollzeitstudiengänge mit 2, 4, 6 oder 8 Semestern an 19 verschiedenen
Universitäten, Fachhochschulen oder privaten Einrichtungen. Auch in der
Schwerpunktbildung können sie sehr unterschiedlich sein. Einer Bewertung der
Studiengänge haben wir uns enthalten. Das dazu notwendige - und vielleicht auch
wünschenswerte - Benchmarking ist ein größeres Unterfangen, so dass die Tabelle 1
nur als ein Wegweiser verstanden werden will. Über die angegebenen postalischen
und elektronischen Verbindungen kann man sich sehr schnell selbst einen Eindruck
verschaffen.
Da auch die anfangs vom damaligen Bundesministerium für Forschung und
Technologie geförderten Studiengänge für Public Health
(Gesundheitswissenschaften) Gesundheitsökonomie, Qualitätsmanagement,
Organisationstechniken und Epidemiologie im Lehrplan haben, ist ihnen eine eigene
Tabelle (Tab. 2) gewidmet. Wegen der institutionalisierten Abstimmung der
Lehrpläne unter einander machen diese 9 Studiengänge einen wesentlich
geschlosseneren Eindruck.
1
Natürlich haben sich auch die BWL-Fächer an den Universitäten und
Fachhochschule für das Gesundheitswesen geöffnet. Immerhin arbeitet jeder 10.
deutsche Berufstätige im Gesundheitswesen und über 10% des
Bruttoinlandproduktes werden in Deutschland für die Gesundheitsversorgung
ausgegeben. Schwerpunkte im BWL-Vollstudium weisen u.a. die Fachhochschule
Flensburg (Krankenhausmanagement), die Universität Hannover
(Gesundheitsökonomie, Gesundheitssystemforschung), die Europa Fachhochschule
Fresenius in Idstein (Gesundheitsökonomie) oder die Universität Mannheim
(Gesundheitsökonomie) auf. Weitere Informationen sind über die Website www.
der Ärztekammer Berlin zu erhalten.
Viele Ärzte decken ihren speziellen Wissensbedarf in Qualitätsmanagement in den
von allen Landesärztekammern angebotenen fünf-wöchigen Seminaren „Curriculum
Qualitätssicherung / Ärztliches Qualitätsmanagement“ ab. In drei Kammerbereichen
kann der Absolvent im Anschluss daran auch die Zusatzbezeichnung „Ärztliches
Qualitätsmanagement“ erhalten.
Trotz sorgfältigster Arbeit kann es sein, dass die Tabelleninhalte unvollständig oder
gar überholt sind. Über Ergänzungen oder Verbesserungsvorschläge würden wir uns
freuen. In dieser schnelllebigen Zeit müssen sie sicher bald wieder aktualisiert
werden.
Dipl.-Biol. Claudia Frindt
Prof. Dr. Hans-Konrad Selbmann
Institut für Medizinische Informationsverarbeitung der Universität Tübingen
Westbahnhofstr. 55
72070 Tübingen
* Zugunsten der Lesbarkeit wird in diesem Bericht bei Berufbezeichnungen die
männliche Form verwendet. Sie versteht sich natürlich als geschlechtsneutral.
2
1. Studiengänge für Gesundheitsökonomie
Studienort,
Einrichtung
Name des
Studienganges,
Erreichbarer Grad,
Dauer,
Kosten
Studieninhalte
Kontaktadresse
Bayreuth
Universität Bayreuth
Diplom Studiengang
Gesundheitsökonomie
Abschluss: Diplom
8 Semester
ƒ
Universität Bayreuth
Universitätsstrasse 30
95440 Bayreuth
Tel. 0921-55-0
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Bayreuth
FOR-Med GmbH
Berlin
FH für Wirtschaft Berlin
Betriebswirtschaft für die
medizinische Praxis
- Aufbaustudiengang für
Ärzte, Zahnärzte Abschluss: Zertifikat
Medizin-Ökonom (FOR-Med)
2 Jahre, berufsbegleitend
an 16 Wochenenden
2.200 € pro Semester +
MWST
ƒ
MBA-Aufbaustudiengang
Health Care Management
- MBA Aufbaustudiengang Abschluss: Master of
Business Administration,
Vorr.: Abgeschlossenes
Hochschulstudium
2 Jahre mit
11 Präsenzphasen à 9 Tage
10.900,- €
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Bielefeld / Magdeburg
Universität Bielefeld/
Fachhochschule
Magdeburg-Stendal
ƒ
Angewandte
Gesundheitswissenschaften
- Weiterbildendes
Fernstudium Abschluss: Zertifikat
4 Semester
775 € pro Semester
ƒ
ƒ
ƒ
Ökonomie des
Gesundheitswesens
Management im
Gesundheitswesen
Versicherung und Recht,
Medizin und Management
Wirtschaftwissenschaften
Wahlpflicht: Public Health,
Betriebswirtschaft,
Wirtschaftsinformatik
Ökonomie und Management
im Gesundheitswesen
Versicherung und Recht,
Medizin und Management
Wirtschaftswissenschaften
Finanzbuchhaltung
Personalmanagement
Operatives Marketing
Integrierte Versorgungsformen
Datenmanagement
Organisations- und
Managementmethodik
Betriebliches
Rechnungswesen
Struktur des Gesundheits- und
Sozialwesens
Informations- und
Kommunikationstechnologie
für das Gesundheitsmanagement
Organisationsentwicklung
Personalmanagement
Soziologische, sozialmed. und
ethische Grundlagen
Strategisches Management
Finanz- und
Investitionsmanagement
Recht des Gesundheits- und
Sozialwesens
Gesellschaftliche und
makroökonomische
Umfeldbedingungen
Grundlagen der
Gesundheitswissenschaften
für Gesundheitsberufe
Neue Entwicklungen und
Anforderungen im
Gesundheitssystem
Gesundheitsförderung durch
Organisationsentwicklung
Projektmanagement und
Qualitätssicherung
E-mail:
[email protected]
Internet: www.uni-bayreuth.de
FOR-Med GmbH
Postfach 10 06 47
95406 Bayreuth
Tel. 0921-3 06 05
Fax 0921-3 06 15
E-mail: [email protected]
Internet: www.for-med.de
FH für Wirtschaft Berlin
MBA Department
Badensche Straße 50-51
10825 Berlin
Tel. 030-857 89 407
Fax 030-857 89 259
E-mail: [email protected]
Internet: www.mba-berlin.de,
www. fhw-berlin.de
Universität Bielefeld
Fakultät für
Gesundheitswissenschaften
Weiterbildendes Fernstudium
‚Angewandte
Gesundheitswissenschaften‘
Postfach 100131
33501 Bielefeld
Tel. 0521-1064 377
Fax 0521-1066 044
E-Mail: [email protected]
Internet: www.uni-bielefeld.de/
gesundhw/fernstudium/1seite.htm
Fachhochschule Magdeburg
Fachbereich Sozial- und
Gesundheitswesen
Fernstudiengang ‚Angewandte
Gesundheitswissenschaften‘
Breitscheidstr.51
39114 Magdeburg
Tel. 0391-8107 342
3
Fax 0391-8107 340
Braunschweig /
Wolfenbüttel
Fachhochschule
Braunschweig / Wolfenbüttel
Management im
Gesundheitswesen
Abschluss: Diplom
8 Semester Vollzeit
ƒ
Keine Angaben über Internet
verfügbar
Dresden
Technische Universität
Dresden
MBA Health Care
Management
Abschluss: Master of Health
Care Management (MBA)
2 Jahre, berufsbegleitend
15.000,- €
ƒ
Finanzierung und Organisation
von Gesundheitssystemen
Krankenhausmanagement
Strategisches Management
und Versorgungsmodelle des
Gesundheitssystems
Qualitätsmanagement und
rechtliche Grundlagen
Evaluierung von
Gesundheitsleistungen
Prozessgestaltung und optimierung
Trends in the international
healthcare industry
Macro- and Microeconomics,
International Economics
Accounting, Corporate
Finance, Financial
Management, Controlling
Strategic Management,
Marketing Management,
Market-oriented Hospital
Management
Purchasing, Supply Chain
Management, Logistics
Organisational Behaviour,
Structure, Leadership, and
Culture
Human Resource
Management,
Communications, Personal
Build-up Training, Selfmanagement
Quality Management,
Information and Knowledge
Management
Sozial- und
Gesundheitsversorgung
System der sozialen
Sicherung
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Frankfurt / Main
Nations Health Career School
der Fresenius
Hochschulstiftung /
Hochschule für Bankwirtschaft
(HfB) Frankfurt
in Kooperation mit dem Institut
für Krankenhausmanagement
(CKM) Münster
ƒ
MBA in International Hospital
Management
Abschluss: Master of
Business Administration in
International Hospital
Management (MBA)
18 Monate, berufsbegleitend,
englischsprachig;
Präsenzmodule an
wechselnden internationalen
Standorten
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Hamburg
Hochschule für Wirtschaft und
Politik
Manager/in für Gesundheit
Abschluss: Gesamtzertifikat
nach 600 Veranstaltungsstunden / Einzelzertifikate
(Baukastenprinzip),
berufsbegleitend
ƒ
Hannover
Fachhochschule Hannover
Management von
Gesundheitsnetzen
Abschluss: Health Network
Manager (HNM)
1 Jahr, berufsbegleitend
(500 Stunden in
Wochenendblöcken und
Blockwochen)
4.850,- €
ƒ
Management im
Gesundheitswesen
Abschluss: Hospital Manager
Advisor (HMA)
1,5 Jahre (300 Stunden),
berufsbegleitend für Ärzte
1.690,- €
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
4
Betriebswirtschaftliche,
rechtliche und kommunikative
Aspekte für das Management
von Gesundheitsnetzen
Strategische Planung
Qualitäts- und
Kostenmanagement
Marketing
Wirtschaftswissenschaften,
Recht
Management und Marketing
Qualitätsmanagement und
Qualitätssicherung
Die betriebswirtschaftliche
Einheit Krankenhaus
E-Mail:
[email protected]
Internet: www.sozialwesen.hfmagdeburg.de/fern/course.htm
FH Braunschweig / Wolfenbüttel
FB Gesundheitswesen
Robert-Koch-Platz 10-14
38440 Wolfsburg
Tel. 05361-83 1301
Fax 05361-83 1302
Internet: www.fh-wolfenbuettel.de
Technische Universität Dresden
Fakultät Wirtschaftwissenschaften
Gesundheitsökonomisches
Zentrum der TU Dresden
Chemnitzer Str. 46b
01187 Dresden
Tel. 0351-463 34053
Fax 0351-463 37267
Internet: www.dresdeninternational-university.com
HfB – Business School for Finance
and Management / Hochschule für
Bankwirtschaft
Tel. 069-154 008 708
Fax 069-154 008 194
E-Mail: [email protected]
Internet: www.hfb.de
Nations Health Career School of
Management GmbH
Tel. 0172-663 9848
Fax 030 -467 936 95
E-mail: [email protected]
Internet: www.nationshealthcareer.com
Institut für Weiterbildung der
Hochschule für Wirtschaft und
Politik
Rentzelstr.7
20146 Hamburg
Internet: www.hwp-hamburg.de
FB IK der Fachhochschule
Hannover
Postfach 920251
30441 Hannover
Tel. 05101-6415
Fax 05101-9296-120
E-mail: [email protected]
Internet: www.fh-hannover.de
ƒ
ƒ
Krankenhausmanagement
Abschluss: Medical Hospital
Manager (MHM)
1 Jahr, berufsbegleitend
für OÄ, Chefärzte, Ärztliche
Direktoren u. Fachärzte mit
min. 3-jähr. Berufserfahrung
4.200,- € inkl. EFQMAusbildung
Hannover
Hannover School of Health
Management (HSHM iG) und
GISMA Business School
Gesundheitsökonomie und politik
ƒ
Kommunikation und Führung
ƒ
Krankenhausbetriebslehre
ƒ
Recht für leitende Ärzte
ƒ
Med. Dokumentation und
Klassifikation
ƒ
Informationsmanagement
ƒ
Qualitätsmanagement und
Qualitätssicherung
(Ausbildung zum EFQMAssessor)
ƒ
Innovatives
Krankenhausmanagement
Vertiefung:
ƒ
Health economics and policy,
ethical and legal aspects of
health care
ƒ
Strategic management in the
health care industry
ƒ
Managed care
ƒ
New technologies in health
care
ƒ
Gesundheitsökonomie
ƒ
Betriebswirtschaftliche
Methodenlehre
ƒ
Betriebswirtschaftslehre des
Krankenhauses
ƒ
Rechtsnormen im
Krankenhaus
ƒ
Health Management
Abschluss: Master of
Business Administration
2 Jahre, berufsbegleitend
€ 30.600
Ingolstadt
Akademie für KrankenhausManagement AKM eV
-
-
Weiterbildungsstätte
Ingolstadt
Universität EichstättIngolstadt, Universität
der Bundeswehr
München
Weiterbildung zum
Krankenhausbetriebswirt/in
Abschluss: Diplom über die
Weiterbildung zum
Krankenhausbetriebswirt/in
(VDK)
6 Semester (3 Jahre),
berufsbegleitend
1.000 € pro Semester
GISMA Business School
Feodor-Lynen-Str.27
30625 Hannover
Tel. 0511-54609-0
Fax 0511-54609-34
Internet: www.mh-hannover.de
Akademie für
Krankenhausmanagement AKM eV
Geschäftstelle
Beckerstrasse 7
85049 Ingolstadt
Tel. 0841-931 3501
Fax 0841-931 3523
E-mail: [email protected]
Internet: www.akm-ev.de
Weiterbildungsstätte
Osnabrück
Fachhochschule
Osnabrück
Kaiserslautern
Universität Kaiserslautern
Neue Wege im
Krankenhausmanagement
Weiterbildungsstätte Osnabrück:
Fachhochschule Osnabrück
Studiengang AKM
Postfach 1940
49009 Osnabrück
Tel. 0541-969 3106
Fax 0541-969 2032
ƒ
Management von
Gesundheits- und
Sozialeinrichtungen
- Fernstudium Abschluss: Hochschulzertifikat
2 Semester (1 Jahr,
1 Präsenzwochenende pro
Semester)
887,- € pro Semester
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
5
E-mail: [email protected]
Internet: www.wi.fh-osnabrueck.de
Zentrum für Fernstudien und
Universitäre Weiterbildung (ZFUW)
Erwin-Schrödinger-Str. (Geb. 58)
Postfach 3049
67653 Kaiserslautern
Tel. 0631-2017 432/444
Fax 0631-2017 193
Aktuelle Entwicklungen im
Gesundheits- und
Sozialwesen
Betriebswirtschaftliche
Grundlagen zur Leitung von
Organisationen
Neuere Management
Konzepte
Arbeits- und
E-mail: [email protected]
Organisationsgestaltung in
Internet: www.zfuw.uni-kl.de
Sozial- und
Gesundheitseinrichtungen
Relevante rechtliche
Grundlagen
Personalentwicklung und
Mitarbeiterführung
Grundlagen des
Qualitätsmanagements
QM im ärztlichen und
pflegerischen Bereich
Managementtools und
Informationssysteme
Konzepte und Methoden der
Steuerung von Veränderungen
Köln
Universität zu Köln
Köln
Katholische Fachhochschule
NW Abt. Köln
Lübeck
Fachhochschule Lübeck /
LBK Hamburg
Gesundheitsökonomie
Abschluss: Diplom
8 Semester + Diplomarbeit,
Vollzeit
Grundstudium:
ƒ
Wirtschaftswissenschaftliche
Grundlagen der
Gesundheitsökonomie
ƒ
Statistik
ƒ
Medizinische Grundlagen
Hauptstudium:
ƒ
Gesundheitsökonomische
Entscheidungsverfahren und
soziale Sicherungsökonomik
ƒ
Management in der Medizin
ƒ
Wahlpflicht: Spez. BWL,
Statistik, Evidence Based
Medicine
ƒ
Allgemeine und spezielle
Krankenhausbetriebslehre
ƒ
Management
ƒ
ABO Psychologie
ƒ
Recht
ƒ
Qualitätsmanagement
ƒ
Organisationale Medizin und
Ethik
Krankenhausmanagement für
Fachärzte
Abschluss: Master of Science
in Hospital Administration
4 Semester
(4 Präsenzwochen, 24
Lehrwochenenden,
Masterarbeit)
ƒ
ƒ
Health Care Management
- MBA Aufbaustudiengang Abschluss: Master of
Business Administration
3 Semester inkl. MasterPrüfung, berufsbegleitend für
Ärzte mit min. 2 Jahren
Berufspraxis
9.200 € plus Semesterbeitrag
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Ludwigshafen am Rhein
Fachhochschule
Ludwigshafen am Rhein –
Hochschule für Wirtschaft /
University of applied Sciences
ƒ
ƒ
Gesundheitsökonomie im
Praxisverbund GiP
Dualer Studiengang
Abschluss: Diplom
Gesundheitsökonom/in (FH)
8 Semester
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Lüneburg
Universität Lüneburg
ƒ
Management ambulanter und
integrierter medizinischer
Versorgung
Abschluss: Master of
Business Administration
2 Jahre, berufsbegleitend
ƒ
ƒ
ƒ
Grundlagen BWL,VWL, Recht
Grundlagen der
Gesundheitsversorgung
Finanzierung und
betriebswirtschaftliche
Steuerung in Einrichtungen
der Gesundheitsversorgung
Medizinisches
Leistungsmanagement
Marketing und integrale
Logistik
Qualitätsmanagement /
Auditing
Führung, Verhalten, Konflikt
Internationale
Gesundheitswissenschaften
Ethik in Gesundheitswesen
und Veränderungsprozessen
Medical Technology
Management
BWL, VWL, Recht
Statistik, Mathematik,
Wirtschaftinformatik
Rhetorik, Kommunikation,
Englisch
Gesundheitsökonomie und
Management
Gesundheits- und Sozialpolitik
Medizin für Ökonomen
Grundlagen Sozialmedizin
Management in der med.
Praxis und den Unternehmen,
insb. Qualitätsmanagement
Gesundheitsförderung,
Prävention, Rehabilitation,
Gesundheitssysteme im
internationalen Vergleich
Wirtschaftwissenschaftliche
Grundlagen
Disease Management
Evidence Based Medicine
Organisations- und
Vergütungsformen integrierter
Versorgungssysteme
Institut für Gesundheitsökonomie
und klinische Epidemiologie der
Universität zu Köln
Gleueler Str. 176-178
50935 Köln
Tel. 0221-4679-0
Fax 0221-4302 304
Internet: www.uni-koeln.de
Katholische Fachhochschule NW
Abt. Köln
Fachbereich Gesundheitswesen
Wörthstr. 10
50668 Köln
Tel. 0221-775 7 171
Fax 0221-7757 128
E-mail:
master.krankenhausmanagement
@kfhnw.de
Internet: www.kfhnw-koeln.de/
Fachhochschule Lübeck
Stephensonstrasse 3
23562 Lübeck
Tel. 0451-300-5007
E-mail: [email protected]
Internet: www.fh.luebeck.de/
oder: www.lbk.hh.de/
Fachhochschule Ludwigshafen am
Rhein
Hochschule für Wirtschaft
Gesundheitsökonomie im
Praxisverbund
Ernst-Boehe-Str. 4
67059 Ludwigshafen am Rhein
Tel. 0621- 5203 266
Fax 0621-5203 267
E-mail: [email protected]
Internet: www.fh-ludwigshafen.de
/gip
Universität Lüneburg
Zentrum für wissenschaftliche
Weiterbildung (ZWW)
Scharnhorststr. 1
21335 Lüneburg
Tel. 04131-781 280
Fax 04131-781 282
E-mail: [email protected]
Internet: www.unilueneburg.de/einricht/zww/mbapraxis
6
FH Nordostniedersachsen,
Universität Lüneburg
ƒ
Angewandte
Gesundheitswissenschaften
Abschluss: Zertifikat
2 Semester, berufsbegleitend
800 €
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Mainz
Fachhochschule Mainz
ƒ
ƒ
ƒ
Gesundheits- und
Sozialökonomie
Abschluss: Diplom
8 Semester Vollzeit
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Mannheim / Heidelberg
Universitäten Mannheim und
Heidelberg
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Kontaktstudium Management
im Gesundheitswesen
2 Semester (1 Jahr),
berufsbegleitend
6.990 €
ƒ
Historische,
sozialwissenschaftliche,
psychologische und
pädagogische Grundlagen
Sozialmedizinische
Grundlagen
Ökonomische Grundlagen
Gesundheitsförderung und
Prävention
Gesundheitsaufklärung und beratung
Gesundheitserziehung und bildung
Planung und Evaluation
Projektmanagement
Ökonomie im
Gesundheitswesen
Finanzierung und
Leistungsstrukturen
Organisations- u.
Führungskonzepte
Management- und
Controllingsysteme
Gesundheitsökonomische
Spezialsysteme
Betriebswirtschaftslehre
Volkswirtschaftslehre
Recht
Informationsmanagement im
Gesundheitswesen
Epidemiologie und
Gesundheitsforschung
wird jetzt auf 4 Semester
erweitert
mit Abschluss:
Master of Science
München
Deutsche Akademie für
Betriebswirtschaftslehre der
Heilberufe –
Institut Braunschweig
ƒ
Aufbaufernstudium
Diplom Gesundheitsökonom
Abschluss: Diplom
1 Jahr,
berufsbegleitend
ƒ
ƒ
Neu-Ulm
Fachhochschule Neu-Ulm
ƒ
ƒ
ƒ
Betriebswirtschaft für Ärzte
und Ärztinnen
Abschluss: Master of
Business Administration
4 Semester, berufsbegleitend
Vorr.: Abgeschl. Med.studium
plus 2 Jahre Berufspraxis
2.950 € pro Semester
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Oestrich-Winkel
European Business School
ƒ
Gesundheitsökonomie
Abschluss:
Gesundheitsökonom/in (EBS)
2 Semester à 1 Blockwoche +
5 Wochenenden,
berufsbegleitend (Teilzeit)
8.335 € +MWST
ƒ
ƒ
ƒ
7
Grundlagen:
Betriebswirtschaftslehre,
Gesundheitsökonomie
Schwerpunkt Klinik:
Finanzierungsgrundlagen,
Steuerung,
Kosten/Leistungsrechnung
Schwerpunkt Praxis:
Vertragsärztliches
Vergütungswesen,
Personalführung,
Institutionsplanung, Kostenund Finanzmanagement
Krankenhausbetriebslehre
Grundlagen BWL und VWL
Ökonomie des
Gesundheitswesens
Kostenrechnung
Controlling im Krankenhaus
Marketing im
Gesundheitswesen
Recht im Krankenhaus
Qualitätsmanagement
Personalwirtschaft
Marketing
Informationsmanagement und
Projektmanagement
Wirtschaftwissenschaftliche
Grundlagen
Strukturelle und ökonomische
Zusammenhänge im
Gesundheitswesen
Gesundheitsversorgung und
Versicherungssysteme
Das Krankenhaus als
betriebswirtschaftliches
Universität Lüneburg
Zentrum für angewandte
Gesundheitswissenschaften
Wilschenbrucher Weg 84
21335 Lüneburg
Tel. 04131-714 536
Fax 04131-714 368
E-mail: [email protected]
Internet:
www.fhnon.de/zag/index.html
FH Mainz
FB III: Wirtschaftwissenschaften
An der Bruchspitz 50
55122 Mainz-Gossenheim
Tel. 06131-628 0
Fax 06131-628 111
Internet: www.fh-mainz.de
Akademie für Weiterbildung an den
Universitäten Heidelberg und
Mannheim
Friedrich-Ebert-Anlage 22-24
69117 Heidelberg
Tel. 06221-54 78 10
Fax 06221-54 78 19
E-mail: [email protected]
oder:
Universität Mannheim
L9,7
68131 Mannheim
Tel. / Fax 0621-292 54444
Internet: ww.afw.uni-mannheim.de
Deutsche Akademie für
Betriebswirtschaftslehre der
Heilberufe
Institut Braunschweig
Prof. Dr. Braunschweig
Zehntfeldstr. 125a
81825 München
Internet: www.dr-braunschweig.de/
Zentrum für Weiterbildung der
Fachhochschule Neu-Ulm
Steubenstr. 17
89231 Neu-Ulm
Tel. 0731-9762-222
Fax 0731-9762-223
E-mail: [email protected]
Internet: www.fh-neu-ulm.de
EBS Gesundheitsakademie GmbH
Schloss Reichartshausen
65375 Oestrich-Winkel
Tel. 06723 - 691 65
Fax 06723 - 681 33
E-mail:
[email protected]
ƒ
ƒ
Osnabrück
Fachhochschule Osnabrück
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Betriebswirtschaft in
Einrichtungen des
Gesundheitswesens (BIG)
Abschluss: DiplomKaufmann/ Diplom-Kauffrau
(FH)
8 Semester (Vollzeit)
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Osnabrück
Fachhochschule Osnabrück
Neu ab SS 2003
ƒ
MBA
Gesundheitsmanagement /
Management & Health
Abschluss: Master of
Business Administration
4 Semester (1 Jahr)
13.000 €
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Osnabrück,
Fachhochschule Osnabrück,
Weiterbildungsstätte der
Akademie für KrankenhausManagement AKM eV
Ÿ
Riedlingen
Fachhochschule Riedlingen
Kontaktstudium Gesundheitsund Sozialmanagement
Abschluss:
Zertifikat zum/r
Gesundheitsmanager/in (FH)
4 Semester Fernstudium mit
je 6 Präsenzwochenenden
307 € monatlich
System
Das System der ambulanten
Versorgung
Rehabilitation, Altenpflege,
Rettungsdienst,
Arzneimittelversorgung)
Gesundheitsökonomie
BWL, VWL, Rechnungswesen
Wirtschaftsrecht, Steuerrecht
Mathematik, Statistik, EDV
Med. Soziologie
Personalwesen und Recht
Betriebswirtschaftslehre der
Krankenhäuser
Rechtsnormen im
Krankenhaus
Rechnungswesen und
Controlling im Krankenhaus
Krankenhausmanagement
Organisations- und
Systemanalyse im
Krankenhaus
General Management in
Dienstleistungsunternehmen
Finanzmanagement /
Controlling
Volkswirtschaftslehre und
Gesundheitsökonomie
Netzwerk- und
Prozessmanagement
Healthcare Informatics
Personalmanagement
Recht
Qualitäts- und
Risikomanagement
Organisation und
Kommunikation
Marketing-Management oder
International-Management
Internet:
www.gesundheitsoekonom.de
Fachhochschule Osnabrück
Fachbereich Wirtschaft
Studiengang BWL in Einrichtungen
des Gesundheitswesens (BIG)
Krankenhausmanagement
Postfach 1940
49009 Osnabrück
Tel. 0541-969 2212
Fax 0541-969 2032
E-mail: [email protected]
Internet: www.wi.fh-osnabrueck.de
Fachhochschule Osnabrück
Fachbereich Wirtschaft
Geschäftsstelle MBA
Gesundheitsmanagement /
Management & Health
Postfach 1940
49009 Osnabrück
Tel. 0541-969 2995
Fax 0541-969 2989
E-mail: [email protected]
Internet: www.wi.fhosnabrueck.de/mba-gesundheit.htm
siehe Ingolstadt,
Akademie für Krankenhaus- Management AKM eV,
Weiterbildungsstätte Osnabrück
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Kontaktstudium
Praxismanager
Abschluss:
Zertifikat Praxismanager/in
(FH)
15 Monate Fernstudium mit
14 Präsenzwochenenden
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Medizinische Grundlagen der
Leistungserstellung im
Krankenhaus und
Sozialwesen
Spezielle
Betriebswirtschaftslehre des
Krankenhaus- und
Sozialwesens
Managementlehre
Personal und Organisation
Gesundheitsökonomie undpolitk
Management von Praxen und
integrierten
Versorgungssystemen
Qualitätsmanagement
Personalplanung, -führung
Dienstleistungs-, Informationsund
Kommunikationsmanagement
Vertiefung:
ƒ
Gesundheitsmanagement
ƒ
Krankenversicherungsmanage
ment
ƒ
Pflegemanagement
ƒ
Sozialmanagement
Gesundheits- und
Sozialwirtschaft
Abschluss: DiplomBetriebswirt/in (FH)
8 Semester Fernstudium
8
Fachhochschule Riedlingen GmbH
Hochschule für Wirtschaft
Robert-Bosch-Str. 23
88499 Riedlingen
Tel. 07371-93150
Fax 07371-9331515
Internet: www.FH-Riedlingen.de
Witten / Herdecke
Universität Witten / Herdecke
Witten / Herdecke
Universität Witten / Herdecke
ƒ
Pharmaceutical Medicine
Abschluss: Master of Science
in Pharmaceutical Medicine
2 Jahre in 18 Blöcken
Teil- oder Vollzeit
3.900 € p.a. plus
Semestergebühr
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Einführung
Gesundheitssystem und
pharmazeutische Industrie
Pharmaökonomie
Gesundheitsökonomie und
Marktforschung
Klinische Studien
Zulassungsverfahren
Arzneimittel
Noch nicht bekannt
Fernstudium Management
von Gesundheits- und
Sozialeinrichtungen
Institut für Forschung und
Entwicklung
Universität Witten /Herdecke
Alfred-Herrhausen-Str.50
58448 Witten
Tel. 02302-926-790
Fax 02302-926-789
E-mail: [email protected]
Internet: www.uni-wh.de
Noch nicht bekannt
und Universität Kaiserlautern
geplant ab April 2004
Abschluss: Master
4 Semester mit
Präsenzphasen
2. Aufbaustudiengang Gesundheitswissenschaften / Public Health
Studienort,
Einrichtung
Name des
Studienganges,
Erreichbarer Grad,
Dauer
Studieninhalte
Kontaktadresse
Berlin
TU Berlin
Gesundheitswissenschaften /
Public Health
Abschluss: Magister Public
Health
4 Semester bei möglicher
Teilzeitbeschäftigung
ƒ
Berliner Zentrum Public Health
TEL 11-4
Ernst-Reuther-Platz 7
10587 Berlin
Tel. 030-314 21 970
Fax 030-314 21 578
E-mail: [email protected]
Internet: www.tu-berlin.de/bzph
Universität Bielefeld
Fakultät für
Gesundheitswissenschaften
Postfach 100130
33165 Bielefeld
Tel. 0521-106 4380/4379
Fax 0521-106 2968/2987
Bielefeld
Universität Bielefeld
ƒ
ƒ
Gesundheitswissenschaften
ƒ
Abschluss: DiplomGesundheitswissenschaftler/in ƒ
(Master of Public Health)
4 Semester Vollzeit o.
ƒ
8 Semester Teilzeit
ƒ
ƒ
ƒ
Bremen
Universität Bremen
ƒ
Public Health
Abschluss: Magister Public
Health
4 Semester
Vollzeit
ƒ
ƒ
ƒ
Dresden
Gesundheitswissenschaften / ƒ
Universitätsklinikum Carl
Public Health
ƒ
Gustav Carus der TU Dresden Abschluss: DiplomGesundheitswissenschaftler/in
4 Semester ohne berufliche
ƒ
Teilzeitbeschäftigung
ƒ
ƒ
ƒ
Düsseldorf
Heinrich-Heine Universität
ƒ
ƒ
Gesundheitswissenschaften
und Sozialmedizin
9
Gesundheitsförderung in der
Gemeinde und am
Arbeitsplatz
Planung und Management im
Gesundheitswesen
Epidemiologie, sowie
qualitative und quantitative
Methoden
Epidemiologie und
Gesundheitsbericht-erstattung
Gesundheitsförderung und
Organisations-entwicklung
Management und Ökonomie
im Gesundheitswesen
Gesundheitssystemgestaltung
Pflegewissenschaft
Gesundheitsforschung
Gesundheitswesen, Biologie,
Medizin,
Gesundheitspsychologie,
Medizinsoziologie,
Gesundheits-management
Empirische Sozialforschung,
Biostatistik, Epidemiologie
Individuum und Gesundheit,
Institution und Gesundheit,
Institutionen- und
Individuenbezogene
Gesundheitsförderung
Schwerpunkt: Epidemiologie
und Soziale Sicherung
Angewandte Epidemiologie
Gesundheitspolitik,
Gesundheitsökonomie und
Management im
Gesundheitswesen
Gesundheitsförderung und
präventive Dienste
Probleme der alten Menschen
und Rehabilitation
Soziale Psychiatrie und
psychosoziale Dienste
Probleme der Betreuung
chronisch Kranker
Sonderveranstaltungen
Organisationsanalyse,
Gesundheitssystem-
E-mail: [email protected]
Internet: www.unibielefeld.de/gesundhw/index.html
Aufbaustudiengang Öffentliche
Gesundheit /
Gesundheitswissenschaften
Universität Bremen/FB 11
Postfach 330440
28334 Bremen
Tel. 0421-218 2754
Fax 0421-218 2084
E-mail: [email protected]
Internet: www.public-health.unibremen.de/
Technische Universität Dresden
Medizinische Fakultät
Fiedlerstraße 27
01307 Dresden
Tel. 0351-458 2815
Fax 0351-458 4341
Internet: www.tu-dresden.de/
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Medizinische Einrichtungen
Düsseldorf
Abschluss: Magister des
öffentlichen
Gesundheitswesens
4 Semester mit möglicher
beruflicher
Teilzeitbeschäftigung
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
10
management und
Gesundheitspolitik im
europäischen
Gesundheitswesen
Entwicklung im europäischen
Vergleich
Familie, Gemeinde und
Gesundheit
Umwelt-, Arbeits- und
Sozialmedizin
Verhaltensmedizin, Prävention
und Rehabilitation
Gesundheitswissenschaftliche Methodik
Management und
Qualitätssicherung im
Gesundheitswesen
Epidemiologie und
Gesundheitsförderung
Institut für medizinische Soziologie
Universitätsstr. 1, Gebäude 23.02,
Ebene 03
40225 Düsseldorf
Tel. 0211- 81 14360/61
Fax 0211- 81 11769
Internet: www.uniduesseldorf.de/MedicalSociology/
Hannover
Medizinische Hochschule
Hannover
Bevölkerungsmedizin und
Gesundheitswesen (Public
Health)
Abschluss: Magister Public
Health
4 Semester Vollzeit
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Heidelberg
Universität Heidelberg
Community Health and Health
Management in Developing
Countries
Abschluss: Master in
Community Health and Health
Management in Developing
Countries
1 Jahr
Vorr.: Abgeschlossenes
Hochschulstudium plus 2
Jahre Berufspraxis in einem
Entwicklungsland
München
Ludwig-MaximiliansUniversität München
Öffentliche Gesundheit und
Epidemiologie
Abschluss: Magister Public
Health
4 Semester
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Ulm
Universität Ulm
Gesundheitswissenschaften
Abschluss: Magister Public
Health
4 Semester
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
Management im
Gesundheitswesen
Gesundheitsförderung und
Präventive Dienste
Epidemiologie
Qualitätssicherung
Gesundheitsberichterstattung
Europäische
Gesundheitssysteme im
Vergleich
System approach to health
Assessing community health
needs
Analysing and using
information
Epidemiology, statistics,
qualitative methods
Health social science
Determinants of health, health
service organisation
Health management
Analysing and planning health
care systems
Epidemiologie und Biometrie
Arbeitsmedizin, Toxikologie
und Umwelthygiene
Präventivmedizin
Sozial- und Verhaltenswissenschaften
Gesundheitssystemforschung
und Gesundheitsökonomie
Biostatistik und medizinische
Dokumentation
Epidemiologie
Ökotoxikologie /
Humanökologie
Sozialmedizin / Med.
Soziologie / Med. Psychologie
Medizinische Hochschule Hannover
Ergänzungsstudiengang
Bevölkerungsmedizin und
Gesundheitswesen
OE 5410
Postfach 610180
30623 Hannover
Tel. 0511-532 5999
Fax 0511-532 5347
Internet: www.epi.mhhannover.de/studiengang.html
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Tropenhygiene und
öffentliches Gesundheitswesen
Im Neuenheimer Feld 324
69120 Heidelberg
Tel. 06221-56 49 05
Internet:
www.uni-heidelberg.de
Institut für medizinische
Informationsverarbeitung, Biometrie
und Epidemiologie der LMU
München, Marchionistr.15
81377 München
Tel. 089-70 95 4492
Fax 089-70 10 00
Internet: www.med.unimuenchen.de/mfr/studiengang/studie
nfuehrer.html
Aufbaustudiengang
Gesundheitswissenschaften
Helmholtzstr. 22
89081 Ulm
Tel. 0791-50 31098
Fax 0791-50 31099
Internet: www.uni-ulm.
public_health/index.html
11