Bildbearbeitung: Bilder beschriften - Vorarbeiten

Commentaires

Transcription

Bildbearbeitung: Bilder beschriften - Vorarbeiten
Tutorial: Bildbearbeitung mit PhotoImpact – Bilder beschriften
© Carina48 - www.ahano.de
Fotos und PDF unterliegen dem Urheberrecht und dürfen ohne Genehmigung nicht verlinkt, kopiert oder als
eigene Werke ausgegeben werden!
Bildbearbeitung: Bilder beschriften - Vorarbeiten
Fontviewer
Bilder beschriften – Abb. 1
Über den Fontviewer habe ich an anderer Stelle schon öfter berichtet; der Link ist auch in unserer Linkliste
enthalten:
http://www.fontviewer.de/
Dort heißt es übrigens:
Zitat:
Der dp4 Font Viewer ist Freeware. Sie können eine Vollversion frei herunterladen. Die Version verfügt über
keinerlei zeitliche oder funktionale Einschränkungen oder Hinweisfenster.
Hier geht es zum eigentlichen Download:
http://www.fontviewer.de/download.html
Ihr könnt Euch ohne Probleme die *.exe-Datei herunterladen, das macht keinerlei Schwierigkeiten! Ich
arbeite schon länger damit und habe mir eine Verknüpfung auf den Desktop gelegt, so dass ich das kleine
Programm besser finden und aufrufen kann wann immer ich es brauche.
In diesem Vorschaufenster ist es jetzt etwas klein, aber zum Darstellen der Funktionen reicht es:
1.: Hier werden diejenigen Schrifttypen aufgelistet, die Du unter
2.: Auswahlmenü aufgerufen hast (Schrifttypen, -stärke, mit oder ohne Serifen, Handschriftliches, usw.)
3.: Wenn Du die Option "Unicode und Tasten anzeigen" ausgewählt hast, erhältst Du eine komplette
Zeichenliste mit ASCII-Code (Ist für Sonderzeichen manchmal ganz nützlich!)
4.: Des weiteren gibt es die Option, eigenen Text einzugeben, um zu sehen, wie der ausgewählte Schriftzug
aussehen wird.
Ein sehr nützliches Werkzeug, wie ich finde!
So kann man diverse Schriften viel schneller aufspüren und auch ausprobieren.
Seite 1 von 5
07.10.2009
Tutorial: Bildbearbeitung mit PhotoImpact – Bilder beschriften
© Carina48 - www.ahano.de
Bilder beschriften - Abb. 2
Einige kennen natürlich das Textwerkzeug bereits - für die absoluten "newbies" hier ein screenshot vom
ersten Schritt: Bild öffnen, Textwerkzeug anklicken.
Bilder beschriften – Abb. 3
Sobald das Textwerkzeug ausgewählt wurde, öffnen sich oben einige Optionen:
1.: Farbe (durch Anklicken des Kästchens erscheint die Farbauswahl (Farbpalette), die wir bei den
Rahmenbearbeitungen bereits kennen gelernt haben)
2.: Font (Schrifttyp)
3.: Schriftgröße
4.: weitere Optionen (fett, kursiv, unterstrichen, etc. sowie Rand) und - dazu kommen wir noch - 2D, 3D ...
usw.
5.: Klick auf das kleine Dreieck öffnet weitere Optionen zum Ausrichten des Textes (links-, rechtsbündig,
mittig, Blocksatz)
Seite 2 von 5
07.10.2009
Tutorial: Bildbearbeitung mit PhotoImpact – Bilder beschriften
© Carina48 - www.ahano.de
Bilder beschriften – Abb. 4
Schrifttyp, Farbe, Größe, usw. ausgesucht? (Ich habe hier Arial, fett, weiß, 58 pt, 2D, ohne Rand gewählt)
(das lässt sich zwar auch hinterher machen, aber ich denke, für den Anfang ist es besser, man sieht gleich,
was man gemacht hat! Korrekturen sind aber immer möglich)
Dann irgendwo ins Bild klicken; der Cursor blinkt ...
Den Text schreiben - zunächst ist er noch kein "Objekt" und hat keinen Flatterrand.
Wichtig: bis dahin - und solange der Cursor hinter dem letzten Buchstaben blinkt - kann man mit der
Rücktaste eventuelle Tippfehler korrigieren.
Das Wahlwerkzeug kommt später noch ins Spiel (hier zur Abwechslung in roter Schrift mit weißem Rand
formatiert)
Bilder beschriften – Abb. 5
Wie wir jetzt sehen können, sind im Ebenenmanager 2 Ebenen zu sehen: das Bild selbst und die Schrift als
neue Ebene.
Seite 3 von 5
07.10.2009
Tutorial: Bildbearbeitung mit PhotoImpact – Bilder beschriften
© Carina48 - www.ahano.de
Bilder beschriften – Abb 6
Im vorigen Bild war die Schrift ohne gestrichelten Rand zu sehen und kann in diesem Zustand nicht
bearbeitet werden.
Wenn wir am Text etwas verändern wollen, müssen wir ihn erst zu einem "aktiven" Objekt machen:
Das geht entweder durch Anklicken der Ebene (rechts, blau unterlegt) oder durch Klick auf das
Wahlwerkzeug.
"Aktive Objekte" erkennt man am gestrichelten (Flatter-)Rand. In dieser Abbildung ganz gut zu sehen:
Bilder beschriften – Abb. 7
Das "Aktive Objekt", also hier unseren Text, können wir nun entweder mit dem Verschiebewerkzeug (das
ist das kleine Kreuz mit vier pfeilförmigen Enden, das erscheint, wenn wir über das Objekt fahren) manuell
oder über die Werkzeuge links, rechts, oben, unten, zentriert ... etc. ausrichten. (Anmerkung: PI 11 "zickt" da
oft und meldet irgendetwas von unzureichendem Speicher!)
Man kann natürlich auch direkt in den Rahmen schreiben oder, nach Leinwanderweiterung unten, oben, an
der Seite einfügen. Je nachdem, was man genau machen möchte. Ein Gedicht, einen kleinen Vers, eine
Signatur, o.ä., wird man sicherlich anders formatieren als z.B. eine erklärende Bildunterschrift.
Seite 4 von 5
07.10.2009
Tutorial: Bildbearbeitung mit PhotoImpact – Bilder beschriften
© Carina48 - www.ahano.de
Bilder beschriften – Abb. 8
Wenn der Text nach Geschmack ausgerichtet ist (oder natürlich auch vorher!) kann man mit weiteren
Gestaltungsmöglichkeiten herumspielen:
Probiert auch mal die 3D-Funktionen aus und füllt dann die Buchstaben mit Materialien aus der Trickkiste
(metallisch, Plastik, Glas ...)
Manchmal ist das Hinzufügen eines Schattens auch ganz wirkungsvoll.
Anmerkung: Die Schrift muss für weitere Bearbeitungsoptionen immer ein "aktives Objekt" sein! (Flatterrand)
Ferner muss des öfteren zwischen Text- und Wahlwerkzeug hin und her gesprungen werden ... das ist am
Anfang noch etwas verwirrend.
Viel Spaß beim Ausprobieren der vielen Möglichkeiten!
- der hier ist für helana09!
Carina
Seite 5 von 5
07.10.2009

Documents pareils