GA 37-2013 - Gemeinde Malsch

Commentaires

Transcription

GA 37-2013 - Gemeinde Malsch
Fünftes „Rock-im-Wald“-Festival
„Super“ findet Klaus Mannshardt von der Karlsruher Band „Dead Horse“ das „Rock-im-Wald-Festival“. Neben dem Schützenhausgelände lobte der Gitarrist, der bei der ersten Auflage des Rockkonzerts 2009 mit
seiner damaligen Band „Scrambled-X“ aufgetreten war, die Musikanlage sowie Stimmung der Besucher.
Wie berichtet, hat Julian Wersich das Festival am Termin des bis 2008 veranstalteten Straßenfests zum
fünften Mal organisiert und bei der Auswahl der acht Bands wieder Wert auf eine breite Mischung von
Rockmusik gelegt. „Es ist wunderbar gelaufen und gab keine Probleme“, zeigte er sich nach dem Konzert
am Samstag, bei dem bis zum Bewirtungsende um zwei Uhr auch das Wetter hielt, zufrieden. Die Zahl der
Besucher schätzte er wie in den Vorjahren auf rund 1.000 und erzählte, dass vor dem Gelände auch zahlreiche Autos mit auswärtigen Kennzeichen parkten. Im Einsatz waren neben einem Security-Dienst die
Malscher Polizei, von der Postenführer Michael Vogl ebenso wie Horst Kronimus von der Malscher-DRKBereitschaft betonte, dass das Festival für sie „wie immer ruhig“ gewesen sei.
Ab dem Einlass um 15 Uhr gab es wieder einen Shuttle-Bus, der die Besucher für zwei Euro vom Bahnhof
und zwei weiteren Stationen im Kernort zum Festivalgelände beim Schwimmbad und zurückfuhr. Zum
zweiten Mal gab es am Freitag ein Vorfest, bei dem bis Mitternacht bewirtet wurde und ein DJ Rockmusik
auflegte. Wie 2012 wurde den Besuchern wieder die Möglichkeit gegeben, neben dem Gelände zu zelten.
Während ein 34-Jähriger aus Keltern mit einigen Freunden vor allem wegen der „Guns N Roses“-TributeBand „Dead Horse“ gekommen war, freute sich Thomas Schneible besonders auf den Headliner „Nutellica“
aus Osnabrück, der Titel von „Metallica“ spielte. Nachdem der Vorsitzende von Blau-Weiß Malsch bis 2008
das Straßenfest organisiert hatte, war es für seinen Verein keine Frage, ab der ersten Auflage von Rockim-Wald an einem Stand Flaschenbier anzubieten. Inklusive Auf- und Abbau helfen an drei Tagen laut
Auskunft von Schneible rund 20 der im Schnitt zwischen 30 und 50 Jahre alten Mitglieder mit. Seit fünf
Jahren mit ihrem „Hard Rock-Grill“ vertreten ist auch die örtliche DLRG, bei der es Bratwürste, Steakwecks
und Pommes gab. „Es ist für uns auch rentabel“, berichteten Stefan und Uwe Reichert sowie Marco Döring, die ebenso wie Schneible und Jens Odenwald am Stand der VW-Busfreunde Malsch betonten, dass
„man Malscher Feste unterstützen“ müsse. Angeboten wurde auch Flammkuchen von „Andy's heißes
Öfele“ und ein Sponsor aus Stuttgart verteilte zur Stärkung der Besucher kostenlose Proben von getrockneten Wildschweinsnacks. Am Einlass, bei dem die Besucher je nach Alter mit grünen, roten oder gelben
Armbändchen ausgestattet wurden, über die die Einhaltung des Jugendschutzes gesichert wurde, sowie
an den „Rock-im-Wald“-Ständen oder beim Auf- und Abbau wurde Wersich von weiteren rund 35 ehrenamtlichen Helfern unterstützt. Beim Festival dabei war auch Massimo Mezzapelle, der im Oktober in
th
Malsch das Tattoo-Studio „7 Sense“ eröffnet hat und an seinem Stand eine große Auswahl an Piercings
für Ohren, Bauchnabel oder Augenbrauen anbot.
Nach „Victoria Boulevard“ aus Baden-Baden, die als erstes auftrat und Punk-, Grunge- und BluesrockLieder coverte, überzeugten „Southern Trendkill“ aus Calw, „The Curving Path“ aus Gaggenau, „Heart Of
Chrome“ aus Pforzheim und „Bender“ aus Karlsruhe mit selbst komponierten Liedern. Bekannte Rocktitel
für die im Durchschnitt rund 35 Jahre alten Konzertbesucher boten die drei Gruppen, die von kurz vor 21
bis ein Uhr auf der zehn Meter breiten Rock-im-Wald-Bühne standen. So unterhielt „Claudias Opelgang“
aus Aschaffenburg mit Hits von den „Toten Hosen“ und „Die Ärzte“, wobei der Sänger die Gäste zunächst
fragte, welche der Bands ihnen besser gefällt. Nachdem sich die Fans der beiden Erfolgsgruppen die
Waage hielten, betonte er, dass es wichtig sei, eine Meinung zu haben und appellierte an die Besucher,
bei der Bundestagswahl wählen zu gehen, was er mit dem Ärzte-Lied „Es ist nicht Deine Schuld, dass die
Welt ist, wie sie ist. Es wär' nur Deine Schuld, wenn sie so bleibt“ untermauerte. Überzeugend waren auch
die Auftritte von „Dead Horse“, die etwa die „Guns N Roses“-Hits „Knockin' On Heavens Door“ oder „Sweet
Child Of Mine“ spielte sowie von „Nutellica“, die Metallica-Hits wie „Seek And Destroy“ oder „Sanatorium“
präsentierte.
sf
Notruftafel
Ärzte/Apotheken
Ärztlicher Notfalldienst
Montags bis freitags von 19 Uhr bis zum Folgetag 8 Uhr,
an Samstagen und Sonntagen sowie an den gesetzlichen Feiertagen ganztags bis um 8 Uhr des
folgenden Tages.
Telefon 07243 19292
Die Notdienstpraxis in Ettlingen, Am Stadtbahnhof 8 ist geöffnet
Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr,
Samstag, Sonntag und Feiertage 10 bis 14 Uhr und 16 bis 20 Uhr
Anfragen für Sprechstunden und Hausbesuche unter Telefon 07243 19292.
Rettungsdienst und Krankentransporte:
Die Rettungsleitstelle ist jederzeit erreichbar unter der europaweit einheitlichen Notrufnummer 112
Kinderärztlicher Notfalldienst:
Ambulante Notfallbehandlung von Kindern in der Knielinger Allee 101, im Gebäude der
Kinderklinink mit extra Eingang!, Karlsruhe, mittwochs 13.00 bis 22.00 Uhr, freitags von 19.00 bis
22.00 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 8.00 bis 22.00 Uhr, am Vorabend eines Feiertags von 19.00 bis 22.00 Uhr (ohne Anmeldung)
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Zu erfragen über die Rettungsleitstelle unter 19222.
Wochenenddienst der Apotheken
-nur in dringenden FällenSamstag, 14.09.2013
Stadt Apotheke Bad Herrenalb, Kurpromenade 5 – 7, 76332 Bad Herrenalb, Tel. 07083 4584
Marien-Apotheke Durmersheim, Hauptstr. 120, Tel. 07245 5000, 76461 Durmersheim
Sonntag, 15.09.2013
Adler-Apotheke Schöllbronn, Burbacher Str. 1, 76275 Ettlingen (Schöllbronn), Tel. 07243 29514
Apotheke im Ried Ottersdorf, Rutengasse 8, 76437 Rastatt (Ottersdorf), Tel. 07222-26936
Tierärztlicher Notdienst
falls der Haustierarzt nicht erreichbar ist.
(Kleintiere)
14./15.09.2013
Dr. Sucker-Swoboda, Sézanner Str. 62, 76316 Malsch, Tel. 07246 6848
(Großtiere)
14./05.09.2013
Dr. Stricker, Büchelberg 15, 76229 Karlsruhe, Tel. 0721 482220, Mobil 0171 7719822
Tierärztliche Kliniken sind ständig dienstbereit.
Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.
Rufbereitschaft des Veterinäramtes
Außerhalb der üblichen Dienstzeiten sowie an Wochenenden und Feiertagen ist beim Veterinäramt des
Landratsamtes Karlsruhe eine Rufbereitschaft unter Mobil-Telefon 0163 8365640
Defibrillatoren
Defibrillatoren sind an folgenden Stellen öffentlich zugänglich:
- in Malsch im Vorraum der Sparkasse in der Adlerstraße 50
- in Sulzbach im Anwesen Ettlinger Straße 12
- im Rathaus Waldprechtsweier (Zugang von der Talstraße her)
Gekennzeichnet sind die Standorte jeweils an der Eingangstür durch einen grünen Aufkleber (grüner Blitz
in weißem Herz und weißes Kreuz).
In Völkersbach hat die Gemeinde der DRK-Bereitschaft ein Gerät zur Verfügung gestellt. Die Bereitschaft
wird über die normale Notrufnummer 112 alarmiert.
Rettungsdienste
NOTRUFE
Feuerwehr- u. Rettungsdienst Notruf
Polizei-Notruf (Unfälle usw.)
Telefon 112
Telefon 110
Unfallrettung
Der Rettungswagen ist Tag und Nacht über die Rettungsstelle Telefon 112 zu erreichen.
Personenbeförderung/Krankentransporte
Bechler Lars
Telefon 07246 5333
Neu! Jetzt mit Rollstuhlfahrdienst
Krankentransporte
Polizei
Polizeiposten Malsch
Polizeirevier Ettlingen
Kriminalpolizei Ettlingen
Telefon 19222
Telefon
Telefon
FAX
Telefon
FAX
07246 1324
07243 3200-312 oder 313
07243 3200309
07243 3200201
07243 3200205
Notfall-Telefone
- nach Dienstschluss –
Bauhof - für Notfälle
Bauhofleiter Dieter Gleißle Neue Rufnummer!
Telefon 0152 57934227
Wasserversorgung
Wasserversorgung Malsch
Ralf Schuster – Büro
nach Dienstschluss/ bei Rohrbrüchen
Störungsmeldestelle
Telefon 07246 706862
Telefon 07246 941735
Abwasseranlagen
Abwasserentsorgung/Klärwerk Malsch
Thomas Werthwein – Büro
nach Dienstschluss/Störungsmeldestelle
Telefon 07246 706889
Telefon 07246 942263
Fleischkontrolle
Frau Dr. Sucker-Swoboda, Malsch, Tel. 07246 6848 führt die Schlachttier- und Fleischuntersuchung bei
Haus- und gewerblichen Schlachtungen durch. Urlaubs- und krankheitsbedingte Vertretung: Herr Kohnert,
Fleischkontrolleur beim Landratsamt Karlsruhe, Tel. 0163 8365674.
Gasversorgung Malsch-Durmersheim GmbH
Störungsstelle – Gas
Stadtwerke Ettlingen
Telefon 07243 101-888, 07243 338-888
Zentrale in Ettlingen Tel. 07243 – 101-02
EnBW Regionalzentrum Nordbaden
Zentrale in Ettlingen
Störungsmeldestelle – Strom
07243 1800
0800 3629477
Notfalltelefone für Kinder, Jugendliche und Frauen
Deutscher Kinderschutzbund Karlsruhe
Kinder- und Jugendtelefon (kostenfrei)
Frauenhaus Beratung
Frauenhaus Karlsruhe
Frauenhaus SkF Karlsruhe
Notruf f. vergewaltigte und misshandelte Frauen
Beratung und Schutz für Frauen und deren Kinder
bei häuslicher Gewalt
0721 842208
0800 1110333
0721 849047
0721 567824
0721 824466
0721 859173
0721 915022
Telefonseelsorge Karlsruhe
In ökumenischer Trägerschaft
Telefonseelsorge
Rund um die Uhr, kostenfrei
0800 1110111
0800 1110222
Marienhaus Malsch / „Wohnen und Pflege im Alter“
Amtfeldstraße 19, 76316 Malsch
Telefon
07246 708-0
Internet :
www.marienhaus-malsch.de
E-Mail :
[email protected]
Hilfsdienste und Beratungsstellen
siehe im Anschluss an den amtlichen Teil
Verkaufsoffener Sonntag mit Flohmarkt für Kinder, Open-AirKunstausstellung und „Willkommensfest für Neubürger“
„Ich wusste gar nicht, dass Malsch so hübsch ist“, erklärt Rosi Lehmann aus Gaggenau, die „durch Zufall“
zum verkaufsoffenen Sonntag der IG Malsch gekommen ist. Beim Bummel durch die Geschäfte in der
Hauptstraße hat sie ein Oberteil erstanden und kann sich vorstellen, wieder einmal zum Einkaufen nach
Malsch zu kommen. Ihr Schwiegersohn Andreas Schmoll kennt den Ortskern vom bis 2008 am zweiten
Septemberwochenende veranstalteten Straßenfest mit verkaufsoffenem Sonntag, bei dem er mit seiner
2010 von „Farrell Dunk“ in „Sinner For One“ umbenannten Band aufgetreten war.
Seit fünf Jahren wird an dem Termin ein Flohmarkt für Kinder ausgerichtet, bei dem Mädchen und Jungs
aus der Gemeinde Malsch und Umgebung gut erhaltene Waren wie Spielsachen, Bücher oder Puppen
anbieten. Da das Wetter diesmal etwas unsicher war, haben sich nach Auskunft von IG-Vorsitzenden
Wolfgang Elsässer von 35 angemeldeten Teilnehmern nur knapp 20 beteiligt.
Positiv wertet er, dass die Temperaturen diesmal nicht ganz so hoch waren und dass der „kleine verkaufsoffene Sonntag“, bei dem immer etwas weniger los sei als bei den Jahrmärkten, bereits zu Beginn relativ
gut besucht war. Gut findet er auch, dass die zum vierten Mal vom Malscher Kunstkreis veranstaltete
Open-Air-Ausstellung seit mehreren Jahren auf dem Mühlenplatz ausgerichtet wird. Organisiert wurde
diese wieder von Vereinsmitglied Manfred Merkel, der berichtet, dass fünf Aussteller wegen des Wetters
abgesagt hatten.
Erstmals wurde beim verkaufsoffenen Sonntag das „Willkommensfest für Neubürger“ auf dem Kirchplatz
veranstaltet, zu dem die Besucher von Bürgermeisterstellvertreter Martin Reichert begrüßt wurden und bei
dem Bauchtänzerin Ayascha auftrat. Während die Neubürger von der Gemeinde ein kleines Begrüßungsgeschenk erhielten, war bei dem Fest, bei dem der türkische Kulturverein bewirtete und der Jugendgemeinderat, das Jugendhaus „Villa“ sowie das Familienzentrum „Kunterbunt“ etwa Murmelbildermalen für
Kinder und Jugendliche anboten, die gesamte Bevölkerung willkommen.
Ideal war der Termin des verkaufsoffenen Sonntags am Tag vor Schulbeginn für Heinz Lehr vom gleichnamigen Schreibwarengeschäft, bei dem vor allem Schulsachen für Grundschüler gekauft wurden. Zufrieden zeigte sich auch die Tochter des Inhabers von 2-Rad Hirth, Simone Schwarz, die erzählt, dass zum
Verkaufsbeginn um 13 Uhr bereits Kunden vor der Ladentür standen. Gefragt waren diesmal neben Elektro- auch Jugendräder.
Regelmäßig beim Flohmarkt für Kinder dabei sind Elena (zehn Jahre) und ihre Schwester Hannah (acht
Jahre), die „Babyspielsachen“ verkauften, die sie nicht mehr brauchen, während es ihnen ein bisschen
schwer fiel, sich von Kuscheltieren, von denen sie jedoch einfach zu viel hätten, zu trennen.
sf
Abwechslungsreiches VHS-Programm im Herbst- und Wintersemester
Als Mischung aus „Altvertrautem und jetzt Spannendem“ bezeichnet die Leiterin der Malscher VHSAußenstelle, Andrea Heinen, das Programm für das in dieser Woche beginnende Herbst- und Wintersemester. Unter den sechzig Kursen gibt es auch Angebote, die sich, so Heinen, mit Themen wie „Burn-out“
oder „Hektik des Alltags“ befassen. So wird unter dem Motto „Etwas Ruhe braucht der Mensch“ am Samstag, 16. November, ein Wellnesstag für Frauen veranstaltet und am Dienstag, 14. Januar, gibt es ein
Traumseminar, das sich mit der Deutung von Träumen befasst und bei dem sich die Teilnehmer auf eine
Fantasiereise in die Welt der Träume begeben. Erstmals angeboten werden auch ein Tagesseminar, bei
dem es um den Aszendenten in der Astrologie geht und ein Workshop mit dem Titel „Gelassen beim
Zahnarzt“.
Tänzerisch austoben können sich die Teilnehmer beim neuen Zumba®-Kurs, der ebenso wie ein Fitnesskurs in Kooperation mit dem TV Malsch morgens veranstaltet wird. Mit dem Turnverein wird dienstagabends wieder „Fitness All In One“ und mittwochabends „Gymnastik für Jedermann“ angeboten. Darüber
hinaus gibt es im Gesundheitsbereich erneut Yoga für Anfänger und Fortgeschrittene, Pilates, „Entspannt
mit Musik und Tanz“ sowie neun Wirbelsäulengymnastik-Kurse. Im „Forum“ stehen wieder Kletterkurse am
Battertfelsen für Kinder und Eltern sowie Jugendliche und Erwachsene auf dem Programm. Angeboten
wird auch wieder ein „Traditioneller Erzählabend für Erwachsene“ sowie jeweils eine Weihnachtsbackstube
für Kinder ab fünf Jahren und Erwachsene. Neben dem erstmals angebotenen Weinseminar mit Verkostung über das Weinland Deutschland gibt es aufgrund der großen Nachfrage wieder einen „Thailändisch
essen – aber echt“-Kochkurs. Angeboten werden im Bereich Ernährung/Kochen zudem die Tagesseminare „Kochen und Backen im Trend: Alte Getreidesorten neu entdecken“ sowie „Leichte Herbstküche. Äpfel,
Birnen, Kürbis überraschend neu interpretiert“.
Im breit gefächerten Bereich Kultur/Gestalten gibt es erstmals den Kurs „Der Seifensiederin über die
Schulter geschaut“ sowie das Seminar „Ein Lichtlein in der Dunkelheit - zauberhafte Adventsbeleuchtung
gemeinsam selbst gemacht“, bei dem Kinder mit einer erwachsenen Begleitperson zusammen basteln.
Neben „Folkloristisch und meditativ tanzen“ gibt es einen neuen Gitarrenkurs für Anfänger und einen für
Gitarrenspieler mit Vorkenntnissen. Einsteigen kann man ebenso wie in die Kurse im Gesundheitsbereich
auch in die Sprachkurse in Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch oder Deutsch als Fremdsprache. In
der „Jungen VHS“ reicht das Angebot von zwei Tanzcamps für Mädchen und Jungs im Alter von sechs bis
neun sowie neun bis zwölf Jahre, den ebenfalls in den Herbstferien angebotenen Seminaren „PowerPoint
kreativ erlernen“ und „Referate ganz cool“ bis hin zu „Tastaturschreiben heute – anders als bisher“.
Die neuen Programmhefte liegen im Rathaus, bei den Ortsverwaltungen, Banken und Einzelhändlern aus.
Für die Kurse anmelden kann man sich bei der VHS-Außenstelle Malsch unter Telefon und Fax 07246
6726, über E-Mail [email protected] oder mit der dem Programmheft beiliegenden Karte.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.vhs-karlsruhe-land.de.
sf
Amtsblatt
Nr. 37 Donnerstag, 12.09.2013
Herausgeber:
Gemeinde 76316 Malsch • Tel. 0 7246 707-0 • Fax 707-420
E-Mail: [email protected] • Internet: www.malsch.de
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Bürgermeister Elmar Himmel oder Vertreter im Amt
Verlag:
Druckerei Stark GmbH • Benzstraße 24 • 76316 Malsch
Unsere Glückwünsche
Die Gemeinde gratuliert allen genannten und ungenannten Mitbürgerinnen und Mitbürgern zum
Geburtstag und wünscht ihnen Glück, Gesundheit und einen frohen Lebensabend im Kreise
der Angehörigen und Freunde.
MALSCH:
13.09.2013
13.09.2013
16.09.2013
17.09.2013
19.09.2013
Herrn Stefan Reichert, Rosenstr. 24 zur Vollendung seines 81. Lebensjahres
Herrn Kurt Bucherer, Berliner Str. 3 zur Vollendung seines 80. Lebensjahres
Frau Elisabeth Gerstner geb. Geiger, Konrad-Reichert-Str. 11 zur Vollendung ihres 91.
Lebensjahres
Herrn Gebhard Zipfel, Bahnhofstr. 47 zur Vollendung seines 83. Lebensjahres
Frau Magda Schwander geb. Klink, Bachstr. 14c zur Vollendung ihres 87. Lebensjahres
SULZBACH:
Diamantene Hochzeit:
14.09.2013
Eheleute Peter und Maria Schneider geb. Weber, Gartenstr. 27
VÖLKERSBACH:
19.09.2013
Frau Anna Hennhöfer, Schillerstr. 24 zur Vollendung ihres 87. Lebensjahres
WALDPRECHTSWEIER:
14.09.2013
18.09.2013
Herrn Friedrich Pleuler, Talstr. 35 zur Vollendung seines 80. Lebensjahres
Herrn Hermann Kiefer, Talstr. 60 zur Vollendung seines 85. Lebensjahres
Rathaus
Sprechstunden
Gemeindeverwaltung
Telefon 7070
Mo.-Mi.
Do.
Do.
Fr.
8.00 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.30 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
8.00 – 12.00 Uhr
Sprechstunden des Bürgermeisters
nach Vereinbarung
Zur Eröffnung der Ausstellung am
Freitag, 27. September 2013 um 19.30 Uhr
laden wir sie und ihre Freunde in die Rathausgalerie
Malsch recht herzlich ein.
Begrüßung: Elmar Himmel, Bürgermeister
Eröffnung: Henner Klages, 1. Vorsitzender des
Kunstkreises
Musikalisch wird die Vernissage von
Roger und Samira begleitet
Dauer der Ausstellung:
vom 27. September bis 08. November 2013
Öffnungszeiten:
Mo, Di, Mi und Fr 8.00 - 12.00 Uhr
Do 8.30 - 12.30 und 15.00 - 18.00 Uhr
Logo Ferienprogramm
28. Malscher Ferienprogramm ist zu Ende – Spaß und gute Laune waren garantiert!
Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, die Schule hat wieder begonnen und das Malscher Ferienprogramm ist vorüber!
In diesem Jahr nahmen beim 28. Malscher Ferienprogramm 356 Kinder und Jugendliche an den insgesamt 72 Veranstaltungen teil. Bei einer so großen Auswahl an Möglichkeiten, kam bei schönstem Sommer-
ferienwetter keine Langeweile auf und so mancher Ferienprogrammteilnehmer war über die Ferien „ausgebucht“.
Das Ferienprogramm ist mittlerweile eine feste Größe bei den Kindern und Jugendlichen in Malsch und
sorgt für Spaß, gute Laune und neue Erfahrungen bei den Teilnehmern. Ohne eine große Anzahl an ehrenamtlichen Helfern wäre dies nicht möglich.
Die Gemeinde Malsch sowie das Ferienspaß-Team bedanken Sich bei den örtlichen Vereinen, Gruppierungen, Institutionen sowie allen privaten Veranstaltern für die Durchführung der einzelnen Veranstaltungen und die kostenfreie Überlassung von Räumlichkeiten, aber auch bei den zahlreichen ehrenamtlichen
Helferinnen und Helfern, die in enger Zusammenarbeit das Projekt über die ganzen Sommerferien mitgetragen und begleitet haben.
Ein Dankeschön gilt den Sponsoren und den Inserenten im Ferienprogrammheft, die schon seit Jahren die
eine oder andere Veranstaltung ermöglicht haben.
Im nächsten Jahr werden wir wieder ein Ferienprogramm gestalten und sind zuversichtlich und hoffen,
weitere Initiatoren zu gewinnen.
Die Gemeinde Malsch sowie das Ferienspaß-Team wünschen allen Kindern einen guten und erfolgreichen
Start ins neue Schuljahr 2013/2014.
Euer Ferienspaß-Team
Sylvia Kühn und Sabrina Heinrich
Ferienspaß in der kath. öffentlichen Bücherei
Auch in diesem Jahr war die KöB Malsch wieder beim Ferienprogramm der Gemeinde mit am Start. Am
Montag, 26.08. von 14.00 – 18.00 Uhr trafen sich zwölf Mädels und drei Jungs zum Spiel- und BastelNachmittag der Kolpingfamilie und der kath. Bücherei im Theresienhaus. Das langjährige ehrenamtliche
Team der Bücherei hatte sich einen abwechslungsreichen Ablauf ausgedacht.
In einer „Kennenlernrunde“ wurden mittels eines Wollknäuels erste Kontakte geknüpft. Danach war beim
Spiel „Stadt, Land, Fluss“ Wissen gefragt und bei den witzigen Bilder-Rätsel wurde die Kombinationsgabe
der Kids auf die Probe gestellt. Gebastelt würde natürlich auch. Jeder dürfte seine Kreativität beim Gestalten
der Lesezeichen freien Lauf lassen. Die Kinder und wir erlebten mit Spielen, Basteln und Schmökern in der
Bücherei ein paar Stunden Spaß. Dazwischen gab es auch eine Pause für Knabbereien, Obst und Getränke.
Wer wollte, konnte sich noch Ferienlektüre in der Bücherei ausleihen und in den Urlaub mitnehmen.
Ein schöner Nachmittag, bei dem sich allen Teilnehmern die Möglichkeit bot, ein paar schöne gemeinsame
Stunden ihrer Ferien zu erleben.
Wenn wir jetzt auch Ihr Interesse an der Bücherei im Theresienhaus geweckt haben, besuchen Sie uns
doch einfach nach unseren Ferien. Seit dem 29. August sind wir jeden Donnerstag (außer an Feiertagen)
wieder für Sie von 17.00 – 19.00 Uhr da.
Bei uns gibt es auch Lesenswertes für Erwachsene, wie z.B. Biographien, Romane, Krimis, Back- und
Kochbücher und Regionales.
Über einen Besuch würden wir uns sehr freuen.
Das Bücherei-Team
Freiwillige Feuerwehr Malsch
Freiwillige Feuerwehr Malsch
Aktuelles, Informationen und mehr von der Feuerwehr Malsch jederzeit auch im Internet unter
www.ff-malsch.de
Dienstplan für das Jahr 2013
Abteilung Malsch
Jugend:
Mittwoch 18.09.2013 18.30 – 20.00 Uhr, Technik, Spiele
Aktive:
Montag 23.09.2013, 19 Uhr FwDV 3: Löschübung
Atemschutz: Mittwoch 25.09.2013 19 Uhr CSA Ettlingen
Abteilung Sulzbach
Dienstplan für das Jahr 2013
Es finden jeden Montag ab 19.30 Uhr Übungen statt.
Abteilung Völkersbach
Dienstplan für das Jahr 2013
Dienst und Proben jeden Montag ab 19:00 Uhr.
Dienstplan für das Jahr 2013
Friedhofsverwaltung
Bei Todesfällen Festlegung der Bestattungszeit und Auswahl der Grabplätze:
Frau Stolz, Tel 07246 – 707 117
Sprechzeiten der Friedhofsverwaltung :
Montag bis Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
von 15.00 – 18.00 Uhr
Haupt- und Personalamt
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für unsere Kindergärten „Am Festplatz“, „Keschdenest“ in
Sulzbach, „Zauberwald“ in Waldprechtsweier, sowie unsere Kindertagesstätte „St. Martin“
Erzieher/innen bzw. Pädagogisches Personal
nach § 7 KiTaG
in Vollzeit und Teilzeit.
Es erwartet Sie in jeder Kindertagesstätte ein aufgeschlossenes und kooperatives Team.
Unsere Betreuungsformen reichen von „verlängerter Öffnungszeit“ bis „Ganztagesbetreuung“.
Wenn Sie
 gerne im Team arbeiten
 flexibel und verantwortungsbewusst sind
 und Einsatzfreude mitbringen
dann sind Sie die/der Richtige für uns.
Wir bieten Ihnen:
 eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit
 Entgelt nach Entgeltgruppe S 6 (Anlage C des TVöD),
wobei wir Ihnen die Übernahme der derzeitigen Stufe in Ihrer Entgeltgruppe zusichern
Sind Sie interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen an die Gemeinde Malsch,
Hauptstr. 71, 76316 Malsch. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Laub, Personalabteilung, Tel. Nr.
07246 707203.
Anerkennung von ehrenamtlichem Engagement
Am Neujahrsempfang im Januar 2014 werden wieder ehrenamtlich aktive Bürgerinnen und Bürger geehrt,
die über einen längeren Zeitraum besondere Leistungen für das Gemeinwohl oder eine beispielhafte Einzelleistung erbracht haben.
Geehrt werden bis zu fünf Personen oder Gruppen. Für eine Ehrung ist keine bestimmte Anzahl von Jahren und keine Mitgliedschaft in einem Verein oder dergleichen erforderlich. Die Ehrung kann von Organisationen, Vereinen, der Gemeindeverwaltung, dem Gemeinde- oder Ortschaftsrat aber auch von Einzelpersonen vorgeschlagen werden. Der Vorschlag ist in schriftlicher Form, mit Darstellung der besonderen Leistungen des/der zu Ehrenden, bei der Gemeindeverwaltung, Sylvia Kühn (E-Mail: [email protected]),
einzureichen.
Ein Recht auf Ehrung aufgrund des eingegangenen Vorschlags besteht nicht. Vielmehr werden die fünf
Personen oder Gruppen anhand der eingegangenen Vorschläge von Bürgermeister Himmel und dem Ältestenrat ausgewählt.
Wir möchten Sie hiermit bitten, uns in Frage kommende Personen und Gruppen bis 21. Oktober 2013 zu
benennen. Die Meldungen der vergangenen Jahre wurden in einer Vorschlagsliste erfasst und müssen
somit nicht erneuert werden. Der Neujahrsempfang der Gemeinde findet am 10. Januar 2014 im Bürgerhaus statt.
Für Nachfragen steht Ihnen Frau Sylvia Kühn unter Telefon 07246 707-210 zur Verfügung.
Öffentliche Sitzung des Abwasserverbandes Albtal, Sitz Waldbronn
Am Dienstag, dem 17.09.2013, um 16:00 Uhr, findet auf der Kläranlage in Neurod eine
öffentliche Verbandsversammlung statt.
Ich lade Sie hierzu recht herzlich ein.
Tagesordnung
1. Bekanntgaben
2. Umbau der Kläranlage zur Erhöhung der Durchflussleistung
2.1 Beton- und Stahlbetonarbeiten, Rohrleitungsarbeiten, Abwassertechnische
Ausrüstung;Information
2.2 Elektrotechnische Ausrüstung;
Vergabe
3. Feststellung des Jahresabschlusses 2012
4. Verschiedenes
„Wie wär es mit einem Geschenk aus Malsch“
Die Verbundenheit mit seinem Wohnort zeigen mit einem großen Schirm, einer modernen Mütze, einem
flauschigen Handtuch oder einem edlen Stift, versehen mit dem Malscher Logo, ist nun möglich. Die Artikel
werden am Eingang im Rathaus Malsch verkauft, und zwar zum Einkaufspreis. Für den Eigenbedarf oder
als heimatverbundenes Geschenk an Familienangehörige oder Freunde sind diese hochwertigen Gegenstände eine tolle Sache.
Gerne können Schirm, Mütze, Handtuch und Stift im Rathaus angeschaut werden.
Schirm
mit Klettverschluss und ergonomischen Griff,
sehr stabile Ausführung
Mütze / Baseballcap
angenehmer Stoff, schwarz, größenverstellbar,
Logo bestickt (Handarbeit)
Handtuch
100 % Baumwolle, Logo auf Bordüre gestickt (Handarbeit)
groß: 70 x 140 cm
klein: 50 x 100 cm
Stift
mit Clip und Magnetverschluss, silber/schwarz, blaue RollerballSchreibmine in Hexagonetui und silberfarbenem Schuber
12,00 Euro
8,50 Euro
13,50 Euro
10,50 Euro
3,50 Euro
Oder vielleicht ein Buchgeschenk?
Wenn Sie noch nach einem zu allen Anlässen geeigneten Geschenk suchen, dann schauen Sie doch einfach einmal unser Bücherangebot durch. Sämtliche Bücher sind im Rathaus ausgestellt und an der Zentrale- erhältlich.
Hier stellen wir jeden Monat Bücher aus unserem Malschersortiment vor die nicht im Buchhandel zu erwerben sind:
Die Geschichte des Dorfes Malsch
Lore Ernst
Das Buch ist 1954 erschienen und beginnt mit der ersten Erwähnung des Ortes Malsch, damals „Malsche“
genannt, im Jahre 1065 n.Chr. und endet 1948, wobei die Zeit des zweiten Weltkrieges nur wenige Seiten
umfasst.
Im ersten Teil des Buches geht Lore Ernst auf geschichtliche Ereignisse ein, im zweiten Teil werden einzelne Aspekte des Dorfes Malsch und seiner Bewohner betrachtet. Beschrieben werden unter anderem die
Entwicklung der Verwaltung und des Dorfrechts, alte Sitten, Bräuche und Sagen, Kirche und Pfarrei, Schulen sowie Handel und Gewerbe.
Preis
12,50 €
Meldewesen
Abholung von Reisepässen und Personalausweisen
Alle bis zum 26.08.2013 beantragten Reisepässe und bis zum 26.08.2013 beantragten Personalauseise
sind eingetroffen und können im Einwohnermeldeamt Malsch, Zimmer 103 oder in der jeweiligen Ortsverwaltung abgeholt werden.
Bitte bei der Abholung die alten Ausweise mitbringen.
Freibad Malsch:
Wir bitten um Beachtung!
Das Freibad Malsch hat am Sonntag den 15.09.2013 seinen letzten Öffnungstag.
Ordnungsamt / Sozialamt
Renten- und Sozialwesen
Die Sprechzeiten sind:
von 8.00 – 12.00 Uhr
von 8.00 – 12. 00 Uhr
von 15.00 - 18.00 Uhr
von 8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
Donnerstag
Freitag
Montag und Mittwoch keine Sprechzeiten
(nur nach vorheriger Terminvergabe)
Malscher Wochenmarkt
Auf dem Platz beim Adlerkreisel findet der Malscher Wochenmarkt freitags von 08.00 bis 13.00 Uhr
statt. Wir bitten die Anwohner des Marktgeländes Ihre Fahrzeuge auf den freitags zwischen 05.00 und
14.00 Uhr gesperrten Parkplätzen nicht abzustellen. Die Stellflächen werden für den Marktaufbau benötigt,
weshalb die widerrechtlich abgestellten Fahrzeuge abgeschleppt werden.
Unsere Wochenmarktbeschicker bieten ein reichhaltiges Angebot an:





frischem und geräuchertem Fisch und div. Salaten,
eine große Auswahl an Obst und Gemüse sowie frische Pflanzen und Blumen,
Bienenhonig aus einer Malscher Imkerei,
Italienische Spezialitäten, Parma-Schinken, Salami und Käse sowie Antipasti aus eigener
Herstellung,
in reichhaltiger Auswahl Suppen, Soßen und Gewürze der Firma Wela
Kommen und genießen Sie im Kernort Malsch.
Fundsache
1 schwarzes Etui (Schlüsselanhänger); Fundort: Parkplatz hinter dem Rathaus.
Wahlamt
Informationen zur Briefwahl für die Bundestagswahl am 22. September 2013
Wann und wo kann der Antrag gestellt werden?
Der Antrag auf Ausstellung der Briefwahlunterlagen kann ab Zustellung der Wahlbenachrichtigungen auf
einem der folgenden Wege gestellt werden:
schriftlich an die Gemeinde Malsch, Wahlamt, Hauptstr. 71, 76316 Malsch
per Online-Antrag (nur bis 18.09.2013, 16:00 Uhr)
per E-Mail an [email protected]
per Fax an 07246 707-426
mündlich, d.h. direkt in der Briefwahlstelle Zimmer 103 oder 108
Eine telefonische Antragsstellung ist unzulässig.
Für die schriftliche Antragstellung ist die Verwendung des Antrages, der im unteren Teil der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt ist, am zweckmäßigsten. Selbstverständlich ist auch eine formlose Antragstellung
möglich, dabei sind folgende Angaben erforderlich: Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, ggf.
abweichende Versandanschrift, Unterschrift.
Für die Wahlscheinbeantragung per Internet gehen Sie auf die Homepage der Gemeinde Malsch
(www.malsch.de).
Wer den Antrag für eine andere Person stellt, muss durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht nachweisen, dass er dazu berechtigt ist. Ein behinderter Wahlberechtigter kann sich der Hilfe einer anderen Person bedienen.
Wo können die Briefwahlunterlagen abgeholt werden?
Die Briefwahlunterlagen werden bei der Beantragung im Rathaus Malsch dem Antragsteller sofort ausgehändigt. Bei einer schriftlichen Beantragung können die Unterlagen wahlweise nach Hause geschickt oder
im Rathaus Malsch abgeholt werden.
Möchten Sie die Briefwahlunterlagen für eine andere Person abholen wird eine Vollmacht benötigt.
Wann müssen Wahlbriefe abgesandt werden?
Für die Wahlergebnisermittlung können nur die Wahlbriefe berücksichtigt werden, die am Wahltag,
22.09.2013, 18:00 Uhr, vorliegen. Die Wahlbriefe sollten deshalb so früh wie möglich zur Post gegeben
werden. Im Rathaus Malsch können am Wahltag, 22.09.2013, noch bis 18:00 Uhr Wahlbriefe abgegeben
werden.
Wahlbekanntmachung
1. Am 22. September 2013 findet die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag statt. Die Wahl dauert von
08.00 bis 18.00 Uhr.
2. Die Gemeinde ist in folgende 14 Wahlbezirke eingeteilt:
Wahlbezirk
Abgrenzung des Wahlbezirks
Lage des Wahlraums
(Str., Hausnr.)
001-01
Malsch
J.-P.-Hebel-Schule, Schulstr. 1
001-02
Malsch
J.-P.-Hebel-Schule, Schulstr. 1
001-03
Malsch
J.-P.-Hebel-Schule, Schulstr. 1
001-04
Malsch
J.-P.-Hebel-Schule, Schulstr. 1
001-05
Malsch
J.-P.-Hebel-Schule, Schulstr. 1
001-06
Malsch
H.-Thoma-Schule, Ad.-Bechler-Str. 11
001-07
Malsch
H.-Thoma-Schule, Ad.-Bechler-Str. 11
001-08
Malsch
H.-Thoma-Schule, Ad.-Bechler-Str. 11
001-09
Malsch
H.-Thoma-Schule, Ad.-Bechler-Str. 11
002-10
Malsch-Sulzbach
Rathaus Sulzbach, Ettlinger Str. 14
003-11
Malsch-Völkersbach
Mahlb.-Schule Vö’bach, Albtalstr. 22
003-12
Malsch-Völkersbach
Mahlb.-Schule Vö’bach, Albtalstr. 22
004-13
Malsch- Waldprechtsweier
Grundschule W’weier, Graf-Albrecht-Str. 27
004-14
Malsch- Waldprechtsweier
Grundschule W’weier, Graf-Albrecht-Str. 27
Die Gemeinde ist in 14 allgemeine Wahlbezirke eingeteilt. In den Wahlbenachrichtigungen, die den Wahlberechtigten in der Zeit vom 19.08.2013 bis 01.09.2013 übersandt worden sind, sind der Wahlbezirk und
der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte zu wählen hat. Der Briefwahlvorstand tritt zur Ermittlung des Briefwahlergebnisses um 15.00 Uhr in 76316 Malsch – Rathaus, Hauptstr. 71 zusammen.
3. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahlraum des Wahlbezirks wählen, in dessen Wählerverzeichnis er eingetragen ist.
Die Wähler haben die Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis oder Reisepass zur Wahl mitzubringen.
Die Wahlbenachrichtigung soll bei der Wahl abgegeben werden. Gewählt wird mit amtlichen Stimmzetteln. Jeder Wähler erhält bei Betreten des Wahlraumes einen Stimmzettel ausgehändigt.
Jeder Wähler hat eine Erststimme und eine Zweitstimme.
Der Stimmzettel enthält jeweils unter fortlaufender Nummer
a) für die Wahl im Wahlkreis in schwarzem Druck die Namen der Bewerber der zugelassenen Kreiswahlvorschläge unter Angabe der Partei, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwendet, auch dieser, bei
anderen Kreiswahlvorschlägen außerdem das Kennwort und rechts von dem Namen jedes Bewerbers
einen Kreis für die Kennzeichnung.
b) für die Wahl nach Landeslisten in blauem Druck die Bezeichnung der Parteien, sofern sie eine Kurzbezeichnung verwenden, auch dieser, und jeweils die Namen der ersten fünf Bewerber der zugelassenen
Landeslisten und links von der Parteienbezeichnung einen Kreis für die Kennzeichnung.
Der Wähler gibt seine Erststimme in der Weise ab, dass er auf dem linken Teil des Stimmzettels
(Schwarzdruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht,
welchem Bewerber sie gelten soll, und seine Zweitstimme in der Weise, dass er auf dem rechten Teil des
Stimmzettels (Blaudruck) durch ein in einen Kreis gesetztes Kreuz oder auf andere Weise eindeutig kenntlich macht, welcher Landesliste sie gelten soll.
Der Stimmzettel muss vom Wähler in einer Wahlkabine des Wahlraumes oder in einem besonderen Nebenraum gekennzeichnet und in der Weise gefaltet werden, dass seine Stimmabgabe nicht erkennbar ist.
4. Die Wahlhandlung sowie die im Anschluss an die Wahlhandlung erfolgende Ermittlung und Feststellung
des Wahlergebnisses im Wahlbezirk sind öffentlich. Jedermann hat Zutritt, soweit das ohne Beeinträchtigung des Wahlgeschäfts möglich ist.
5. Wähler, die einen Wahlschein haben, können an der Wahl im Wahlkreis, in dem der Wahlschein ausgestellt ist,
a) durch Stimmabgabe in einem beliebigen Wahlbezirk dieses Wahlkreises oder
b) durch Briefwahl teilnehmen.
Wer durch Briefwahl wählen will, muss sich von der Gemeindebehörde einen amtlichen Stimmzettel, einen
amtlichen Stimmzettelumschlag sowie einen amtlichen Wahlbriefumschlag beschaffen und seinen Wahlbrief mit dem Stimmzettel (im verschlossenen Stimmzettelumschlag) und den unterschriebenen Wahlschein so rechtzeitig der auf dem Wahlbriefumschlag angegebenen Stelle zuleiten, dass er dort spätestens
am Wahltage bis 18.00 Uhr eingeht. Der Wahlbrief kann auch bei der angegebenen Stelle abgegeben
werden.
6. Jeder Wahlberechtigte kann sein Wahlrecht nur einmal und nur persönlich ausüben (§ 14 Abs. 4 des
Bundeswahlgesetzes).
Wer unbefugt wählt oder sonst ein unrichtiges Ergebnis einer Wahl herbeiführt oder das Ergebnis verfälscht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Der Versuch ist strafbar (§
107a Abs. 1 und 3 des Strafgesetzbuches).
76316 Malsch, 05.09.2013, die Gemeindebehörde, Gemeinde Malsch, Hauptstr. 71,76316 Malsch
Martin Reichert, Bürgermeisterstellvertreter
Eigenbetrieb Wasserversorgung Malsch
Austausch der Wasserzähler in Malsch und in den OT Sulzbach, Völkersbach und Waldprechtsweier
Aufgrund des Eichgesetztes werden von der Fa. Aquameter, Herrn Albrecht Zimpel, in Malsch und in den
Ortsteilen Sulzbach, Waldprechtsweier und Völkersbach ca. 650 Wasserzähler ab dem 09.09.2013 bis
Ende September ausgetauscht.
Die Hauseigentümer werden im Vorfeld von der Fa. Aquameter wegen Terminabsprachen angeschrieben.
Die Firma Aquameter ist auch telefonisch unter 06838 / 9742942 zur Terminabsprache erreichbar.
Es wird gebeten, den Wasserzähler so zugänglich zu halten, dass er jederzeit leicht abgelesen, ausgewechselt oder ggf. überprüft werden kann.
Die Mitarbeiter der Firma Aquameter können sich ausweisen.
Die Kosten für den Zählertausch trägt der Eigenbetrieb Wasserversorgung Malsch.
Erforderliche Reparaturen, Erneuerungen oder Änderungen an der Wasserzähleranlage (defekte Absperrventile, Rückflussverhinderer u.a.) gehen jedoch zu Lasten der Hauseigentümer.
Diese Reparaturen dürfen von jedem zugelassenen und eingetragenen Installationsmeisterbetrieb vorgenommen werden. Wir verweisen auf die DIN 1988, EN 1717 sowie die Wassersatzung der Gemeinde
Malsch.
Bei Erneuerung der Hausinstallation im Bereich des Wasserzählers ist – sofern nicht vorhanden - ein
waagrechter Zählerbügel einzubauen. Dieser wird von der Wasserversorgung Malsch kostenlos zur Verfügung gestellt, wenn er durch einen in der Handwerksrolle eingetragen Installationsmeisterbetrieb eingebaut
wird.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Eigenbetrieb Wasserversorgung,
Herrn Ralf Schuster unter Tel: 07246 / 706862 oder nach Dienstschluss unter 07246 / 941735 an die
Mitarbeiter der Wasserversorgung Malsch.
Straßenverkehrsbehörde
Sanierungsarbeiten an der „Sulzbacher Straße“
Aufgrund der Sanierung und Ertüchtigung des Teilbereichs der „Sulzbacher Straße“ zwischen „Im
Gutleutfeld“ und Anschluss an die Landesstraße 607 wird die „Sulzbacher Straße“ zwischen „Im
Gutleutfeld“ und Landesstraße für die geplante Bauzeit vom 02.09.2013 bis ca. 10.10.2013 vollständig
gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt in beiden Richtungen über die „Schumannstraße“, der Anliegerverkehr ist von der „Sulzbacher Straße“ kommend frei.
Da im Zuge dieser Baumaßnahme auch der direkte Anbindungsbereich an die Landesstraße 607 hergestellt werden wird, wird es auch auf der Landesstraße 607 zu Beeinträchtigungen kommen, eine deutliche
Reduzierung der Geschwindigkeit wird erforderlich und umgesetzt, die Gemeinde erwartet ein moderates
Fahrverhalten, zumal sich im direkten Anschlussbereich Arbeitskräfte aufhalten werden.
Während des oben genannten Zeitraumes wird auch der Wirtschaftsweg entlang der Beethovenstraße,
welcher zeitweise unter Wasser steht, ebenfalls saniert.
Bei Fragen zur Sanierung steht Ihnen der Ortsbaumeister Herr Jörg Janetzky unter 07246 707-314 und bei
Fragen zur Verkehrssicherung Herr Arthur Schmidt unter 07246 707-105 jederzeit gerne zur Verfügung.
Baubeginn auf dem Grundstück am Adlerkreisel
Mit dem Spatenstich am 26. September 2013 beginnen die Bauarbeiten für das neue Wohn- und Geschäftshaus auf dem Baugrundstück am Adlerkreisel. Daher steht ab diesem Zeitpunkt der provisorische
Parkplatz nicht mehr zur Verfügung. Fahrzeuge, die nicht oft bewegt werden, können auf dem nördlichen
Teil des Park & Ride- Platzes beim Bahnhof (zwischen den Bahngleisen und dem Parkplatz der Firma
Eckerle) abgestellt werden.
Bereits am 20. September 2013 werden Bau- und Bürocontainer auf den Parkplätzen an der KatharinaAugenstein-Straße aufgestellt, sodass auch diese Parkplätze für die Dauer der Baumaßnahme entfallen.
Das gesamte Baugelände wird durch einen Bauzaun gesichert und die Bushaltestelle an der Sézanner
Straße wird um einige Meter verlegt.
Eventuelle Fragen richten Sie bitte an Herrn Arthur Schmidt unter Tel. 07246 707 105 oder an die E-Mail
Adresse [email protected]
Sozial- und Gesundheitswesen
Sprechstunden der Krankenkassen
AOK KundenCenter
Es findet keine Sprechstunde mehr im Rathaus Malsch statt
Bei Rückfragen: Frau Tanja Kiefer, Tel. 07243 5416-17.
AOK Ettlingen, Goethestr. 15, 76275 Ettlingen, Tel. 07243 54160
Montag-Mittwoch 8.30-17.00 Uhr, Donnerstag 8.30-18.00 Uhr undFreitag 8.30-16.00 Uhr jeweils durchgehend.
DAK
Es findet keine Sprechstunde mehr im Rathaus Malsch statt
Bei Rückfragen: Tel. Nr. 07243 725440
Debeka
Jeden 1. Donnerstag im Monat, in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr im Rathaus, Zimmer 101
Ansprechpartner: Klaus Weiler, Telefon 07242 933321
Umweltamt
Öffnungszeiten Recyclinghof Malsch
Donnerstag u. Freitag: 10.00 – 17.00 Uhr
Samstag:
08.00 – 13.00 Uhr
2013
Öffnungszeiten Grünabfallsammelplatz Malsch
Mi. u. Do. 9 - 17 Uhr,
Fr. 10 - 18 Uhr;
Florianstraße,
bei der Kläranlage
Sa. 10 - 18 Uhr
Energiesparen im Haushalt, Teil 40
Wenn die Musik aus ist
In vielen deutschen Haushalten verharrt die Flimmerkiste ständig oder gelegentlich im Bereitschaftsbetrieb. Weniger als die Hälfte schaltet den Fernseher sofort nach Gebrauch ab. Auch
knapp 40 Prozent aller HiFi-Anlagen hierzulande laufen standby weiter, wenn die Musik aus ist.
Schade ums Geld, denn der Strompreis ist binnen zehn Jahren kräftig gestiegen. Abschalten lohnt
sich.
von Hartmut Netz
1. DVD-Geräte DVD-Player und DVD-Recorder sind am Tag durchschnittlich zwei Stunden in Betrieb. Den
Rest der Zeit verharren sie meist in Bereitschaft, um Programmierung und Timer-Uhr am Laufen zu halten.
Dabei gehen Geräte, die vor 2010 in den Handel kamen, verschwenderisch mit Energie um. Insbesondere
DVD-Recorder mit Festplatte können veritable Stromfresser sein. Das gilt in stärkerem Maße für Blu-RayPlayer, die den klassischen DVD-Geräten Konkurrenz machen. Auf Blu-Ray-Discs, die mit Speicherkapazitäten bis 100 Gigabyte angeboten werden, lassen sich Filme mit deutlich höherer Auflösung speichern als
auf DVDs. Moderne DVD- und Blu-Ray-Geräte verfügen oft über einen sogenannten Flashspeicher, der
die Programmierungen auch ohne Stromzufuhr hält. Besonders effiziente Blu-Ray-Player sparen im Vergleich zu marktüblichen Geräten zwischen 30 und 70 Prozent Strom.
> Eine Marktübersicht der sparsamsten Blu-Ray-Player als PDF unter
www.ecotopten.de/download/EcoTopTen_Marktuebersicht_DVD_2012.pdf
2. HiFi-Kompaktanlage. Kompakte HiFi-Anlagen vereinen Radio, CD-Player und Verstärker in einem Gerät. Dadurch sind sie kleiner und sparsamer als Anlagen einzelner Komponenten. Die meisten Kompaktanlagen haben jedoch keinen Netzschalter. Umso wichtiger ist bei einem Neukauf der Blick auf den StandbyVerbrauch, der bei effizienten Geräten unter einem Watt liegt. Auch die Stromaufnahme im Betrieb kann –
bei gleicher Musikleis-tung – stark schwanken. Moderne Kompaktanlagen verfügen häufig über einen EcoModus, der das Gerät nach Abspielen einer CD zeitlich verzögert und selbsttätig in den energetischen
Tiefschlaf schickt. Effiziente Anlagen begnügen sich mit Strom für vier Euro pro Jahr, ineffiziente verursachen das Vierfache an Stromkosten.
3. HiFi-Komponenten. Wer eine HiFi-Anlage aus Einzelgeräten wie Tuner, Verstärker, CD-Player oder
Plattenspieler besitzt, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben, tut gut daran, sofort nach dem Musikgenuss die Stromzufuhr zu kappen. Insbesondere alte Verstärker mit mehreren hundert Watt Leistung
ziehen in Betrieb und Standby ordentlich Strom, den sie größtenteils als Wärme an den Raum abgeben. Im
Standby schlucken solche Geräte zwischen 20 und 30 Watt. Kostenpunkt: über 50 Euro pro Jahr. Moderne
Verstärker arbeiten sparsamer und verbrauchen im Standby nur ein Watt oder weniger.
4. Spielkonsole. Das Innenleben einer modernen Spielkonsole unterscheidet sich kaum noch von dem
eines PCs. Teilweise sind Spielkonsolen sogar leistungsfähiger als Büro-Rechner. Doch mit der Leistung
steigt auch der Energiehunger. Ineffiziente Geräte ziehen im Betrieb zwischen 100 und 200 Watt, im Leerlauf zwischen 100 und 170 Watt und im Bereitschaftszustand bis zu 10 Watt. Verharrt beispielsweise die
X-Box 360 von Microsoft (Baujahr 2010) nach dem Spiel im Leerlauf, kommen jährliche Stromkosten von
über 160 Euro zusammen. Werden die Spiele auf der Festplatte gespeichert, spart dies etwa zehn Prozent
Strom. Einige Konsolen verfügen über eine Auto-Power-Down-Funktion, die das Gerät nach einer Stunde
Leerlauf automatisch in einen stromsparenden Zustand versetzen. Allerdings muss diese Funktion vom
Nutzer aktiviert werden. Grundsätzlich sollte gelten: Konsole sofort nach dem Spiel vom Netz trennen.
5. Standby. Seit Anfang 2010 dürfen Geräte der Unterhaltungselektronik im Bereitschaftsbetrieb maximal
ein Watt Strom ziehen; haben sie eine Statusanzeige, dürfen es zwei Watt sein. Diese Grenzwerte verschärfen sich 2014 auf ein halbes Watt ohne und ein Watt mit Anzeige. Geräte, die vor 2010 auf den Markt
gekommen sind, schlucken jedoch erheblich mehr Strom (s. Tabelle). Im ungünstigsten Fall, etwa bei Videorecordern, ist der Stromverbrauch im Standby-Betrieb weit höher als während der tatsächlichen Nutzung. Das kann ins Geld gehen: Auf ein Jahr umgelegt, kostet jedes Watt aufgenommener Bereitschaftsstrom über zwei Euro. Demnach kostet der Standby-Betrieb von Fernseher, Set-Top-Box und DVDRecorder jährlich bis zu 46 Euro. Da ist es überlegungswert, ein altes Gerät, das ohne Stromversorgung
seine Programmierung verliert, durch ein neues zu ersetzen, das im Standby-Zustand wesentlich weniger
Strom zieht. Generell gilt: Wer seinen Fernseher nach Gebrauch abschaltet, spart nicht nur Stromkosten,
sondern verlängert auch die Lebensdauer des Gerätes. Zudem beugt er einer möglichen Brandgefahr
durch Überhitzung vor.
6. Steckerleiste. Wer glaubt, er könne seinen Fernseher per Knopfdruck ausschalten, irrt zumeist. Manche Hersteller bauen gar keinen Netzschalter mehr ein, andere montieren ihn statt an der Netzseite an der
Niederspannungsseite hinterm Trafo, so dass das Gerät auch nach Abschalten weiter Strom zieht – zu
erkennen an einem leisen Summen oder an der Wärmeabstrahlung noch eine Stunde nach Abschalten.
Zwar ist der Stromverbrauch im Schein-Aus-Zustand für Geräte der Unterhaltungselektronik, die ab 2010
in Verkehr gebracht wurden, per EU-Richtlinie auf ein Watt begrenzt, doch ältere Geräte verbrauchen oft
ein Vielfaches. Da hilft nur Stecker ziehen. Bequemer ist jedoch eine schaltbare Steckdosenleiste, die den
Fernseher mitsamt Set-Top-Box und DVD-Recorder oder die komplette Anlage aus Radio, Verstärker, CDund Plattenspieler mit einem einzigen Knopfdruck vom Netz trennt. Schaltbare Steckerleisten kosten zwar
je nach Ausführung bis zu 25 Euro, machen sich jedoch nach kurzer Zeit bezahlt.
Gerät
Stromaufnahme
(in Watt)
Standby
pro Tag
(in Stunden)
Kosten
pro Jahr
(in Euro)
LCD-TV, alt
3
20
5,50
Röhren-TV
10
20
18
DVB-T-Receiver
(Set-Top-Box)
10
20
18
Videorecorder
15
23
31
DVD-Player
4
20
7
DVD-Recorder
(mit Festplatte)
8
22
16
Radio (3 Geräte)
5
21
9,50
HiFi-Kompakt
10
20
18
Verstärker
30
20
54
Quellen: Dena, EWS, UBA (mit Strompreis: 27 Ct/kWh)
Biete kostenlos:
Faltkanu - Länge ca. 5 m, orange und grau mit Paddel, kleine Reparaturen nötig 07246 913425
Verwenden Sie zur Übermittlung Ihres Angebotes an uns ganz einfach den nachstehenden Abschnitt
--------------hier abtrennen-----------------------------------------------------------------An die
Gemeindeverwaltung
76316 Malsch
Mein Angebot
Biete kostenlos: ________________________
________________________
________________________
Telefon Nr.
Name, Anschrift _______________________
_____________ den ____________________
Wenn Sie mehr wissen wollen .........
Umweltbüro Ulrike Maier
Tel. 07246 707305
Gemeinsames aus den Ortsteilen
Theatergemeinschaft Malsch
mit Ortsteilen
Liebe Theaterfreunde,
das Programm für die Saison 2013/2014 ist nun da .
Beginn ist im Oktober 2013
05.10.2013 / 19.30 Uhr Opera Swing Quartett
27.10.2013 / 19.00 Uhr Der Fliegende Holländer
23.11.2013 / 19.30 Uhr Ballett: Dornröschen
29.12.2013 / 19.00 Uhr Die Fledermaus
02.03.2014 / 15.00 Uhr Rinaldo Marionettentheater
12.04.2014 / 19.30 Uhr Ein Maskenball
Die ermäßigten Preise bewegen sich zwischen 17,50 € und 32,--€ plus Fahrtkosten.
Kontakt, Renate Kraft Tel. 07246 2127 (AB)
Ortsteil Sulzbach
Rathaus
Telefon 07246 4017 – Telefax 07246 4027
Sprechzeiten Ortsverwaltung und Ortsvorsteher
Die Öffnungszeiten sind wie folgt:
Dienstag
von
8.00 bis 11.00 Uhr
Donnerstag
von
15.00 bis 18.00 Uhr.
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Der Ortsvorsteher Jörg Schneider befindet sich bis einschl. 15.09.2013 in Urlaub.
Die Stellvertretung übernimmt Armin Lumpp.
Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag den 16.09.2013 ab 17.00 Uhr im Rathaus Sulzbach. Anmeldungen im Vorzimmer des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 12.09.2013, um 18.00 Uhr.
ÖFFENTLICHE SITZUNG DES ORTSCHAFTSRATES SULZBACH
Die nächste öffentliche Sitzung des Ortschaftsrates Sulzbach findet am
Montag, den 16.09.2013, um 18.30 Uhr,
im Rathaus Sulzbach, Sitzungssaal
statt. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen.
Tagesordnung:
1.
Beantragung der Haushaltsmittel für 2014
2.
Umbau der Dorfmitte
- Beratung und Information -
3.
Bekanntgaben
4.
Anfragen der Ortschaftsräte
5.
Einwohnerfragestunde
Öffnungszeiten des Grünabfallplatzes Sulzbach
September 2013
Dienstag:
Freitag:
Samstag:
14.00 – 18.00 Uhr
15.00 – 18.00 Uhr
12.00 – 17.00 Uhr
Siehe Schaukasten beim Rathaus.
Verbesserung der Parksituation im Neubaugebiet „Schelmenäcker“
Bei der Veranstaltung am 19.04.2013 zu o.g. Thema einigten sich die teilnehmenden Anwohner selbstverpflichtend zur Einhaltung nachstehender “Parkregeln“:





Das Parken auf dem Seitenstreifen ist erlaubt bzw. sogar erwünscht, da es sich hierbei nicht um
einen Gehweg handelt.
Wenn man in einer Straße parken möchte, in der sich schon parkende Autos befinden, sollte versucht werden, auf der gleichen Straßenseite zu parken, auf der sich die bereits parkenden Fahrzeuge befinden. Ist dies nicht möglich und muss versetzt geparkt werden, so sollte ein lichter
Längsabstand von mindestens 4,5 m eingehalten werden.
Gegenüber von Einfahrten sollte nicht geparkt werden.
Ist in einem Haus mit vielen Besuchern zu rechnen (z. B. bei Geburtstagen) und sind dadurch
mehrere Fahrzeuge zu erwarten, so wäre es gut, wenn man dies vorher in der Nachbarschaft bekannt geben könnte.
Grundsätzlich sollte immer auf dem eigenen Grundstück geparkt werden.
Bei Unstimmigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten einzelner Parteien, sollten die Differenzen in einem
ruhigen, sachlichen und vernünftigen Umgangston besprochen werden.
Nur mit gegenseitigem Verständnis und Rücksichtnahme wird sich die Park-Problematik verbessern lassen. Letztlich wollen alle Bürger in einem harmonischen Umfeld ohne Nachbarschaftsstreitigkeiten leben.
Nach einer mehrmonatigen Testphase, wird noch einmal ein gemeinsames Gespräch stattfinden, in dem
die in der Praxis gewonnen Erfahrungen diskutiert werden. Hierzu ergeht rechtzeitig eine Einladung an alle
betroffenen Anwohner.
Ortsteil Völkersbach
Rathaus
Telefon 07204 225 – Telefax 07204 8630
Sprechzeiten Ortsverwaltung und Ortsvorsteher
Montag
8.00-11.30 Uhr
Dienstag
16.00-18.00 Uhr
Donnerstag
15.00-18.00 Uhr
Freitag
8.00-11.30 Uhr
Sprechzeiten des Ortsvorstehers
Donnerstag
17.00 –18.00 Uhr
Um Terminvereinbarung unter Tel.-Nr. 07204 225 wird gebeten.
Andere Termine sind nach Terminvereinbarung jederzeit möglich.
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag den 30.09.2013 ab 17.00 Uhr im Rathaus Völkersbach. Anmeldungen im Vorzimmer des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 26.09.2013, um 18.00 Uhr.
Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung
Großer Kinder- und Jugendflohmarkt
Am Samstag, 21. September 2013 findet von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr wieder der
traditionelle Herbst-/Winterflohmarkt auf Kommissionsbasis im Klosterhof in Völkersbach
(Schwarzwaldhochstraße 1) statt. Vom Baby bis zum Teenager ist für alle etwas dabei:
Kleidung (bis Größe 188), Spielzeug, Spiele, Autokindersitze, Fahrräder, Kinderwagen,
Baby- und Schwangerschaftsbedarf und vieles mehr. Damit die Eltern in Ruhe einkaufen
können ist für Kinderbetreuung gesorgt. Zum Ausruhen und Stärken gibt es in unserer
Cafeteria Kaffee, Getränke und leckere selbstgebackene Kuchen, die gerne auch mit nach
Hause genommen werden können. Bitte nutzen Sie die ausgeschilderten Parkplätze auf
dem Festplatz.
Für Schwangere besteht die Möglichkeit, bereits am Freitag, 20. September 2013 ab
19.30 Uhr einzukaufen. Bitte bringen Sie hierzu Ihren Mutterpass und Personalausweis
mit.
Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Ihr Flohmarktteam Völkersbach
Der Bezirksschornsteinfeger kommt!
September finden die jährlichen Abgasmessungen statt.
Ihr Bezirksschornsteinfeger
Öffnungszeiten Grünabfallplatz Völkersbach
Bis 27.10.2013 gelten folgende Zeiten:
jeweils von Dienstag bis Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr
und am Samstag von 10.00 – 17.00 Uhr.
Die restlichen Termine für 2013 werden zu gegebener Zeit an dieser Stelle wieder bekannt gegeben.
Außerdem können sie in der Ortsverwaltung eingesehen werden.
Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung
Jürgen Ochs
Beratung in allen Fragen der Rentenversicherung,
Kontenklärungen, Rentenanträge
Termin: Donnerstag, 19.09.2013 von 16.30 – 18.00 Uhr
in der Ortsverwaltung Völkersbach
Weitere Termine 2013: 17.10./14.11./12.12.
Telefonische Voranmeldung erforderlich unter
Ortsverwaltung Völkersbach 07204/225
Gemeindebücherei
Öffnungszeiten: Jeweils montags in der Zeit von 10.00-11.00 Uhr, außer in den Ferien.
Blutspendetermin in Schöllbronn am 16.09.2013 entfällt.
Wegen unvorhersehbaren organisatorischen Problemen, kann der diesjährige Blutspendetermin am
16.09.2013 in Schöllbronn leider nicht stattfinden.
Wir bitten die Blutspender auf einen der möglichen Termine in der näheren Umgebung auszuweichen.
Mögliche Termine sind: 18.09. in Muggensturm, 05.10. in Waldbronn/Busenbach 06.11. in
Malsch/Waldbrechtsweier.
Weitere Termine und Informationen finden Sie unter www.blutspende.de
Wir danken für Ihre Bereitschaft und bitten um Ihr Verständnis.
DRK Schöllbronn/Schluttenbach
Völkersbach on Tour
Die Mitglieder des Ortschaftsrates Völkersbach werden am 27.09.2013 einen Rundgang durch das Dorf
unternehmen. Wir greifen damit einen Vorschlag aus der Einwohnerschaft auf.
Der Ortschaftsrat trifft sich am 27.09.2013 um 16.00 Uhr beim Parkplatz am Clubhaus des SV Völkersbach, um dort seinen Rundweg zu beginnen. Über den Verbindungsweg zwischen dem Clubhaus am Wasen und dem Dobelweg geht es weiter über den Dobelweg zur Schillerstraße. Von dort über die TheodorWüst-Straße, St.-Georg-Straße, über die Albtalstraße und Kreuzäckerstraße zum Klosterhof. Von dort zum
unteren Dorfbrunnen und danach über die Schwarzwaldhochstraße zurück zum Clubhaus am Wasen.
Interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger können den Ortschaftsrat auf diesem Weg gerne begleiten; der
Ortschaftsrat steht aber auch zu Gesprächen während des Rundgangs interessierten Mitbürgerinnen und
Mitbürgern zur Verfügung und nimmt gerne Anregungen und Ideen auf.
Horst Sahrbacher
Ortsvorsteher
Ortsteil Waldprechtsweier
Rathaus
Telefon 07246 706080 Telefax 07246 7060829
Sprechzeiten Ortsverwaltung/Ortsvorsteher/Forstverwaltung
Sprechzeiten der Ortsverwaltung
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
8.30-12.00 Uhr
8.30-12.00 Uhr
keine Sprechstunde
16.00-18.00 Uhr
keine Sprechstunde
Sprechzeiten des Ortsvorstehers:
Am 29.08.2013 findet die Sprechstunde des Ortsvorstehers von 11 bis 12 Uhr statt.
Voranzeige! Sprechzeiten des Bürgermeisters
am Montag den 30.09.2013 ab 18.00 Uhr im Rathaus Waldprechtsweier. Anmeldungen im Vorzimmer
des Bürgermeisters 07246 707 218 bis spätestens Donnerstag, 26.09.2013, um 18.00 Uhr.
Sprechzeiten der Forstverwaltung
Telefon 07246 7060813
Donnerstag 16.00-18.00 Uhr
Öffnungszeiten Grünabfallplatz
Mai bis September 2013
Mittwoch von 14.00 – 18.00 Uhr
Freitag von 14.00 – 19.00 Uhr
Samstag von 10.00 – 17.00 Uhr
Landratsamt Karlsruhe
Landratsamt – Allgemeiner Sozialer Dienst
Herr Horch, Telefon- Nummer 0721 936 7618 ist für Malsch zuständig.
Frau Oechsler, Telefon – Nummer 0721 936 7622, ist für Völkerbach zuständig .
PP Karlsruhe – Stadt- und Landkreis Karlsruhe: Aktion „Sicherer Schulweg 2013“
Mit dem Schuljahresanfang am 09.09.2013 beginnen wieder neue Risiken im Leben unserer Schülerinnen
und Schüler auf ihrem Schulweg - für die Erstklässler zum ersten Mal. Zu jedem Schulanfang steigt die
Zahl der Kinderunfälle an, da sich die Verkehrsteilnehmer erst wieder aufeinander einstellen müssen.
Nach wie vor wird die Gefahr für Kinder als Mitfahrer in Kraftfahrzeugen auch von Eltern unterschätzt.
Deshalb muss gerade in so genannten "Eltern-Taxis" auf korrekte Kindersicherung geachtet werden.
Wenn Kinder mit dem Fahrrad unterwegs sind, ist darauf zu achten, dass nach der StraßenverkehrsOrdnung Kinder unter acht Jahren mit dem Fahrrad den Gehweg benutzen müssen und unter zehn Jahren
den Gehweg mit dem Fahrrad noch benutzen dürfen. Abzuraten ist, Grundschüler vor Absolvierung der
Radfahrschulung in der vierten Klasse in den Jugendverkehrsschulen ohne elterliche Begleitung mit dem
Fahrrad auf den Schulweg zu schicken, da die meisten Kinder vor dem neunten Lebensjahr kaum in der
Lage sind, das Radfahren, ihr Fahrrad und die jeweilige Verkehrslage gleichzeitig zu beherrschen.
Obwohl es in Deutschland keine Helmtragepflicht für Radfahrer gibt, wird das Tragen eines Fahrradhelms
aus polizeilicher Sicht dringend empfohlen. Beispielsweise kamen im Jahr 2012 in Baden-Württemberg 42
Radfahrer ums Leben, 33 davon haben keinen Helm getragen!
Im vergangenen Jahr verunglückten im Stadt- und Landkreis Karlsruhe 183 Kinder im Straßenverkehr.
Gegenüber 2011 war damit ein deutlicher Rückgang von 27,7 % zu verzeichnen. Leider verunglückte ein
Kind als Radfahrer tödlich (2011= 0), 26 Kinder wurden schwer verletzt (2011= 30). Die Zahl der leicht
verletzten Kinder ging von 223 auf 156 zurück.
Auch in diesem Jahr ist es Ziel der Aktion „Sicherer Schulweg“, die schwächsten aller Verkehrsteilnehmer
zu schützen. Dazu gilt es, die Aufmerksamkeit der Schülerinnen und Schüler im Straßenverkehr zu schärfen und sie in die Lage zu versetzen, auch komplexe Verkehrssituationen zu durchschauen und angemessen zu reagieren. Ebenso dringend geboten ist aber auch, den Eltern die besondere Lage ihrer Kinder als
Verkehrsteilnehmer vor Augen zu führen und sie zu ermutigen, auch zu Hause immer wieder auftretende
Verkehrs-situationen durchzuspielen sowie ihnen Hilfen zu geben, ihre Kinder zu verantwortungsvollen
Verkehrsteilnehmern zu erziehen.
Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den "ABC-Schützen", die in diesem Jahr zwischen dem 9. und 14.
September im Stadt- und Landkreis Karlsruhe eingeschult werden.
Die Aktion „Sicherer Schulweg“ ist zweigleisig gestaltet:
Auf der einen Seite führt die Verkehrserziehung beim Polizeipräsidium Karlsruhe vom 09. - 13.09.2013 in
der Jugendverkehrsschule am Engländerplatz, Willy-Andreas-Allee 9, 76131 Karlsruhe, für Eltern und
Erstklässler aus 39 Karlsruher Grundschulen Schulwegtrainingseinheiten durch. Die Auftaktveranstaltung
findet am 09.09.2013, ab 11.00 Uhr, gemeinsam mit der Verkehrswacht im Stadt- und Landkreis Karlsruhe
e.V. statt (Termine siehe Anhang)
Im Bereich Bruchsal führt die Verkehrserziehung an sechs Grundschulen im Landkreis Karlsruhe für Eltern
und Erstklässler Schulwegtrainingseinheiten durch (die Termine sind gleichfalls im Anhang zu finden).
Zum Thema „Sicherer Schulweg“ werden im Stadtkreis Karlsruhe in der Jugendverkehrsschule am Engländerplatz (Willy-Andreas-Allee, 76131 Karlsruhe) und im Landkreis Karlsruhe in den Kommunen vor Ort
„Elternabende“, angeboten.
Auch im neuen Schuljahr 2013/2014 führt die Verkehrserziehung gemeinsam mit dem Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) durchgängig an weiterführenden Schulen im Stadt- und Landkreis Karlsruhe für
Fünftklässler theoretischen und praktischen Verkehrsunterricht zum Thema „Sicherheit in Bus und Bahn“
durch.
Wie in den zurückliegenden Jahren, können Eltern und Lehrer Verbesserungs-vorschläge und Anregungen
für sichere Schulwege bei jeder Polizeidienststelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe vortragen.
Das zweite und ebenso wichtige Standbein der Aktion ist die Verkehrsüberwachung. Wie die Erfahrung
zeigt, verschließen sich viele Verkehrsteilnehmer immer wieder den gut gemeinten Ratschlägen der Ordnungshüter. Deshalb verstärkt die Polizei während des Aktionszeitraums ihre Streifentätigkeit und die
Überwachung
-
der Gurtanlege- und Kindersicherungspflicht
des Verhaltens der Kraftfahrer gegenüber öffentlichen Verkehrsmitteln/ Schulbussen
des Schülerfahrgastverhaltens in öffentlichen Verkehrsmitteln/Schulbussen
der Einhaltung von Halteverboten und des Sicht behindernden Parkens
des Radverkehrs und der Fahrradsicherheit
der Kraftfahrzeugführer, die Kinder ein- und aussteigen lassen
des Fußgängerverkehrs
von Behinderungen durch „Eltern-Taxis“
der Schulwegsicherheit und des Verhaltens auf den Schulwegen
örtlich schwerpunktmäßig
im engen Umfeld von Schulen, Schulwegen und Kindergärten,
an Fußgängerüberwegen,
an von Fußgängern gemeinsam mit anderen Verkehrsteilnehmern
genutzten Verkehrsflächen sowie
an Bus- und Straßen-/Stadtbahnhaltestellen.
Des Weiteren werden im Nahbereich von Schulen und an Stellen mit erhöhten Unfallgefahren für Kinder
Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.
Öffnungszeiten :
Di und Do von 9 – 11 Uhr
Telefon 07246 944 153
[email protected]
www.familienzentrum-malsch.de
Das STÄRKE Programm
Das Programm STÄRKE ist von der Landesregierung BW für Eltern von Neugeborenen. Sie erhalten einen
STÄRKE Gutschein (Wert 40 €), den Sie bei anerkannten Anbietern einlösen können.
Eltern in einer besonderen Lebenssituation - STÄRKE+ (z.B. Trennung, Migrationshintergrund, Mehrlingsgeburt, Väter, Adoptiv- oder Pflegeeltern, Alleinerziehende, erschwerte Erziehungssituation, etc.) werden
mit einem größeren Budget unterstützt und können so viele Kurse kostenlos nutzen.
www.familienzentrum-malsch.de
Familienzentrum Kunterbunt Malsch
Programm Zweites Halbjahr 2013
Allgemein: Alle Angebote finden – wenn nicht anders angegeben – in der Werkstatt, Konrad Adenauer Ring 13, Malsch statt und sind anmeldepflichtig (direkt bei der Kursleitung oder im Familienzentrum Kunterbunt Malsch).
Babysitterbörse im Familienzentrum Malsch!!
Benötigen Sie einen qualifizierten Babysitter? Rufen Sie uns an – wir vermitteln gerne!!!
Tel. 07246 944153
ELTERN UND KINDER
KRÜMELCHENCAFÉ
Ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern von 0 bis 6 Monaten
LEITUNG: Sarah Dietz (Erzieherin)
ZEIT: FR, ab dem 13.09.13 von 9 bis 10.30 Uhr
KOSTEN: STÄRKE-Gutschein oder 4 Euro pro Treffen
KRÜMELCAFÉ
Ein Treffpunkt für Eltern mit Kindern von 6 bis 12 Monaten
LEITUNG: Anke Fahl (Heilerziehungspflegerin/Musiktherapeutin)
ZEIT: DI, ab dem 10.09.13 von 9 bis 10.30 Uhr
KOSTEN: STÄRKE-Gutschein oder 4 Euro pro Treffen
KLEINE ENTDECKER
Spielgruppe für Eltern und Kinder im 2. Lebensjahr
Singen – Spielen – kreativ sein – Bewegen – Spaß haben
LEITUNG: Anke Fahl (Heilerziehungspflegerin/Musiktherapeutin)
ZEIT: DO, ab dem 19.09.13 von 10.30 bis 11.30 Uhr
KOSTEN: 4 Euro pro Treffen
KUNTERBUNTE MUSIK!
Für Eltern/Großeltern mit Kindern von 2 bis 3 Jahren
Experimente mit Instrumenten, Farben und Bewegungen • Herzlich eingeladen sind auch Kinder mit Behinderung.
LEITUNG: Anke Fahl (Heilerziehungspflegerin/Musiktherapeutin)
ZEIT: MI, ab dem 25.09.13 von 16 bis 17 Uhr
KOSTEN: 65 Euro für 8 Treffen
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246 94 53 11,
www.musiktherapie-fahl.de
SAGENHAFTE WANDERUNG AUF DEN SPUREN
„DES BÄRBELE VON MALSCH“
Eine Kooperation mit dem AWO Ortsverein Malsch und dem AWO Jugendhaus „Villa“
WANDERFÜHRER: Manfred Hennhöfer
ZEIT: SA, 07.09.13 von 13 bis 17 Uhr, im Anschluss geselliges Beisammensein
ORT: Treffpunkt am Kirchplatz bei der AWO-Begegnungsstätte (festes Schuhwerk/Regensachen)
INFO UND ANMELDUNG: im Familienzentrum oder im Jugendhaus „Villa“ (07246 69 24)
KINDER
MUTIG WERDEN MIT TIL TIGER
Ein Verhaltenstraining für sozial unsichere, schüchterne Kinder von 5 bis 8 Jahren
LEITUNG: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: Kurs ab Januar 2014
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246 70 62 83
Elternabend am Mittwoch, 06.11.13 von 19 bis 20 Uhr
PSYCHOMOTORIKGRUPPE IM FAMILIENZENTRUM
Ganzheitliche Förderung von Seele, Geist und Körper, die Spaß macht • z.B. für Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsverzögerungen, Konzentrationsstörungen, mit AD(H)S, schüchterne Kinder, Kinder mit autistischen Verhaltensweisen
Kurs für Kinder von 4 bis 7 Jahren
LEITUNG: Sonja Mantel (Erzieherin und Psychomotorikerin), Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin und
Psychomotorikerin) und Anja Panzer (Erzieherin und Psychomotorikerin)
ZEIT: MI, ab dem 25.09.13 von 14.45 bis 15.45 Uhr
KOSTEN: 90 Euro (12 Termine)
JUGENDLICHE
BABYSITTER – AUSBILDUNG
Für Jugendliche ab dem 13. Lebensjahr
Inhalt: Checkliste für den Erstkontakt, Spielideen, Was machen ich wenn..?, Kleiner Notfall-Kurs, Wickeln
und Füttern, Entwicklung eines Kindes von 0 bis 6 Jahren, Aufsichtspflicht,...
LEITUNG: Sarah Dietz (Erzieherin) und Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: FR, 18.10.13 von 17.30 bis 19.30 Uhr und SA, 19.10.13 von 13 bis 16 Uhr
KOSTEN: 12 Euro (für 5 Stunden, inkl. Material)
INFO UND ANMELDUNG: 07246 70 62 83
Achtung: der Termin am Samstag findet im Jugendhaus „Villa“ statt
FRAUEN
GYMNASTIKTREFF: RÜCKENFIT UND MEHR
Optimaler Muskelaufbau des gesamten Körpers mit modernsten Kleingeräten für mehr Fitness im Alltag.
LEITUNG: Heike Walter (Personal Trainerin)
KOSTEN: auf Anfrage
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246 43 71
Kurs 1: ZEIT: MO, ab dem 09.09.13 von 9 bis 10 Uhr
Kurs 2: ZEIT: MO, ab dem 09.09.13 von 10.15 bis 11.15 Uhr
Kurs 3: ZEIT: DO, ab dem 12.09.13 von 9 bis 10 Uhr
ENTSPANNUNG FÜR FRAUEN VON 20 BIS 80
Dehnen, Strecken, Stärken, verschiedene Entspannungs-methoden, miteinander lachen
LEITUNG: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: DO, ab dem 12.09.13 von 18.30 bis 20 Uhr (14-tägig)
ORT: im Sommer im Wald (Treffpunkt: Parkplatz Untere Glasbachhütte) – im Winter in der „Werkstatt“
KOSTEN: 7 Euro pro Treffen
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246 70 62 83
LUNA YOGA WORKSHOP
LEITUNG: Dorothea Schmidt-Kroos
ZEIT: Workshop 1: SA, 28.09.13 von 14 bis 17 Uhr
Workshop 2: FR, 08.11.13 von 18 bis 21 Uhr
KOSTEN: auf Anfrage
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 0721 94 30 66 06
„FRAUEN-BILDER, FRAUEN-KLÄNGE“
Meinem/Deinem Frausein auf der Spur. Frauen sehen und hören, fühlen und empfinden oft sehr ähnlich
und doch ganz verschieden. Wir möchten das Frausein gemeinsam mit Euch neu entdecken und Raum
geben für unzensierte Bilder und Klänge.
LEITUNG: Petra Laible-Gründermann (Dipl. Sozialpädagogin/Musiktherapeutin)
und Anke Fahl (Musiktherapeutin)
ZEIT: SA, 19.10.13 von 10 bis 17 Uhr
KOSTEN: 70 Euro
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246 94 53 11,
www.musiktherapie-fahl.de
VORTRÄGE
HOCHBEGABTE KINDER
Erkennen, Begleiten, Fördern
Vortrag für Eltern, Erzieher und Lehrer
REFERENTIN: Daniela Heiser (Pädagogin für Hochbegabung)
ZEIT: MI, 25.09.13 von 19.30 bis 21 Uhr
KOSTEN: 4 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07243 208 12 52
KENNWORT LEBENSMITTEL – WAS BEDEUTEN DIE ETIKETTENTEXTE?
Eine praktische Einkaufshilfe, um bewusst Lebensmittel einkaufen zu können
REFERENTIN: Claudia Rimat (Diplom-Oecotrophologin)
ZEIT: MI, 16.10.13 von 19.30 bis 21 Uhr
KOSTEN: 4 Euro pro Teilnehmer
ELTERN FÜR ELTERN
POWER-KIDS
Stammtisch für Eltern mit entwicklungsauffälligen Kindern (AD(H)S, Autismus u.a.), Netzwerk knüpfen,
Infobörse, Unterstützung finden
KONTAKT: Andrea Komma (Diplom-Heilpädagogin)
ZEIT: MI, 25.09., 23.10., 20.11.13 ab 20 Uhr
ORT: Alter Bahnhof, 1. OG
INFO: 07246 70 62 83
ELTERN
ELTERNKURS: „HAT MEIN KIND EINE AUßERGEWÖHNLICHE BEGABUNG?“
Erkennen, Begleiten , Fördern
LEITUNG: Daniela Heiser (Pädagogin für Hochbegabung)
ZEIT: ab DI, 08.10.13 von 19.30 bis 21.45 Uhr (6 Termine)
KOSTEN: keine im Rahmen des Programms STÄRKE-Plus
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07243 208 12 52
ELTERNKURS: „WENN MAMA/PAPA/OPA/BRUDER/SCHWESTER KRANK IST“ (KINDERWÜRDE
KREATIV)
Wenn Eltern, Großeltern oder Geschwister ernsthaft und langwierig krank sind, machen sich Kinder Sorgen und geraten oft unter unsichtbaren Druck. Die Folgen solcher Erkrankungen in der Familie bleiben
zumeist lang geheim und werden erst viel später sichtbar. In diesem Workshop wird über die Auswirkungen familiärer Erkrankungen auf Kinder informiert und es werden Hilfestellungen erarbeitet, wie in Familie
und Kindergarten mit den Kindern umgegangen werden kann und sollte.
LEITUNG: Maike Vierling (Kreative Leibtherapeutin + Erzieherin)
ZEIT: MO, 14.10. und 21.10.13 von 19.30 bis 21.30 Uhr
KOSTEN: 48 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 0174 305 34 12 oder
[email protected] oder über das Familienzentrum
FAMILIE? STELL DICH! (FAMILIENCOACHING)
Professionelle Beratung und/oder Wegbegleitung für Eltern, Paare und Einzelpersonen.
LEITUNG: Kirsten Weixler (Dipl.-Psychologin und systemische Familientherapeutin),
ZEIT: Termine nach Vereinbarung
KOSTEN: auf Anfrage
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 07246 94 51 62
OFFENE SPRECHSTUNDE
Angebot für Eltern bei Erziehungsproblemen mit ihren Kindern
ANSPRECHPARTNERIN: Andrea Komma (07246 70 62 83)
ZEIT: nach Vereinbarung
ERWACHSENE
MÄRCHEN IN DER DUNKLEN ZEIT - TRADITIONELLER
ERZÄHLABEND FÜR ERWACHSENE
Eine Kooperation mit der VHS Malsch
MÄRCHENERZÄHLERIN: Susanne Beckert
ZEIT: DO, 28.11.13, 19 bis 20.30 Uhr
KOSTEN: 9 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: VHS Malsch, 07246 67 26
WEGE AUS DER DIÄTFALLE
Keine neue Diät, sondern umfassende Betrachtung der Körpersituation. Anregungen zur Gesundung von
Körper und Seele, Tipps aus der ganzheitlichen Ernährungslehre. Fortlaufendes Kursangebot aufgeteilt in
3 Blöcke pro Jahr. Anmeldung bzw. Einstieg jeweils pro Block möglich. Für Übergewichtige (ab BMI > 30).
LEITUNG: Annette Merkel (ganzheitliche Ernährungsberaterin)
ZEIT: DI, 24.09., 15.10., 05.11., 26.11., 17.12.13
jeweils von 20 bis 21 Uhr
Persönliches Kennenlerngespräch vor Kursbeginn und diverse Materialien
KOSTEN: 80 Euro für 5 Termine (erstmalige Teilnahme, inkl. persönliches Kennenlerngespräch)
INFO UND ANMELDUNG: Telefon: 07246 70 63 80 (AB),
[email protected]
mindestens 6 Teilnehmer, maximal 10
VHS YOGA-KURS
Eine Kooperation mit der VHS Malsch und dem FZ Malsch
ZEIT: DO, ab dem 12.09.13 von 20.15 bis 22 Uhr (12 Termine)
INFO UND ANMELDUNG: VHS Malsch, 07246 67 26
JUNG UND JUNGGEBLIEBENE
EIN MÄRCHENSPAZIERGANG MIT DEN ENKELN
ACHTUNG TERMINÄNDERUNG, DA ES IM FLYER ANDERS STEHT.
Gemeinsam erleben wir Märchen mit allen Sinnen.
Für Menschen zwischen 4 und 99 Jahren
LEITUNG: Andrea Komma und Monja Tang
ZEIT: SA, 21.09.13 von 10 bis 12.30 Uhr
ORT: Parkplatz Untere Glasbachhütte Malsch
KOSTEN: 3 Euro pro Erwachsener mit Kind
FILZERLEI
Eine Kooperation mit der Filzerlei und dem FZ Malsch. Gemeinsames, kreatives Filzen für Großeltern/Eltern mit Kind (ab 5 Ja.)
LEITUNG: Marianne Heinzler (Filzgestalterin)
ORT: Filzatelier in Oberweier/Ettlingen, Ufgaustraße 8
ZEIT: FR, 08.11.13 von 15 bis 18 Uhr
KOSTEN: 18 Euro pro Paar + Material
MULTI-KULTI
MULTI-KULTI - DAS INTEGRATIONSPROJEKT
Aktuelle Veranstaltungstermine werden auf der Website rechtzeitig bekanntgegeben.
BEGRÜßUNGSFEST FÜR DIE NEUBÜRGER DER
GEMEINDE MALSCH
Der Storchenplatz bietet an diesem Nachmittag die Gelegenheit, sich über Malsch zu informieren, ins Gespräch miteinander zu kommen und sich gegenseitig kennenzulernen. Das Familienzentrum ist mit einem
Infostand vertreten und wird für Kinder Spaß mit Murmelbildern anbieten, weitere Vereine und Malscher
Einrichtungen sorgen für Speis und Trank und Unterhaltung. Wir sind gespannt auf unsere Neubürger!
Und: auch die „Altbürger“ sind herzlich eingeladen!
ZEIT: SO, 08.09.13, von 13 bis 18 Uhr
ORT: Storchenplatz (gegenüber Rathaus)
„KINDER AUS ALLER WELT“
Spielgruppe für Eltern mit Kindern von 1 bis 3 Jahren mit Migrationshintergrund
Die Spielgruppe bietet die Möglichkeit, andere Kulturen kennenzulernen, miteinander zu spielen, zu singen
und zu essen. Ein Austausch über den Alltag mit Kind wird in den unterschiedlichen Sprachen erst richtig
spannend!
LEITUNG: Daduna Dvali (Dipl. Pädagogin) und Fatmana Candir (Erzieherin)
ZEIT: DI, ab dem 17.09.13 von 11 bis 12.30 Uhr
KOSTEN: keine im Rahmen des Programms STÄRKE-Plus
MALSCHER KULTURTAGE 3. BIS 5. OKTOBER 2013
Das Familienzentrum bietet an diesem Nachmittag Kinderspiele aus aller Welt. Wir freuen uns, landestypische Spiele an verschiedenen Spielstationen ausprobieren zu dürfen.
Kooperation mit dem CulturClub Malsch
ZEIT: SA, 05.10.13, von 15 bis 17 Uhr
ORT: Melanchthonkirche (Vorplatz) Malsch
ERZIEHER
„WAS BRAUCHEN JUNGS“ (KINDERWÜRDE KREATIV)
Erziehung wird immer weiblicher. Da in Vorschule und Schule immer weniger männliche pädagogische
Kräfte tätig sind und viele Jungs überwiegend bei ihren Müttern aufwachsen, fehlen Jungs oft männliche
Vorbilder. Wir gehen der Frage nach, welche Besonderheiten männlicher Kinder Eltern, Erzieher/innen und
Lehrer/innen kennen und verstehen sollten und wie mit ihnen sinnvoll umgegangen werden kann.
LEITUNG: Maike Vierling (Kreative Leibtherapeutin und Erzieherin)
ZEIT: MO, 16.09. und 23.09.13 von 19.30 bis 21.30 Uhr
KOSTEN: 48 Euro pro Teilnehmer
INFO UND ANMELDUNG: Telefon 0174 305 34 12 oder
[email protected] oder über das Familienzentrum
Kindergärten
Am Samstag, den 14. Sept. 2013 findet von 14:00 - 16:00 Uhr in der Freihofhalle Malsch-Sulzbach der
Kinderflohmarkt statt!
Der Erlös aus dem Kaffee-, Kuchen- und Wurstverkauf sowie der Standgebühr kommen dem Kindergarten
Sulzbach zugute.Spiel- und Bolzplatz befindet sich direkt neben der Halle.
Weitere Infos/Anmeldung unter: [email protected]
Schulen in Malsch
Die Mahlbergschule gibt bekannt:
Für die Schulanfänger beginnt die Einschulungsfeier am Freitag, dem 13. September 2013, um 16.15 Uhr
mit anschließender Bewirtung durch die 4. Klasse. Zuvor findet um 15.30 Uhr für alle Schüler der Klassen
1 bis 4 zur Eröffnung des Schuljahres ein Wortgottesdienst in der Kirche „St. Georg“ statt.
Unsere ersten Klassenpflegschaftsabende finden wie folgt statt:
Klasse 2: Mittwoch, 18.09.2013 19.30 Uhr
Klasse 3: Dienstag, 17.09.2013 19.30 Uhr
Klasse 4: Dienstag, 17.09.2013 19.30 Uhr
gez. Balzer, R
Betreuungsangebote in den Malscher Schulen
1. Verlässliche Grundschule
Die Betreuung beginnt in allen Grundschulen um 7.00 Uhr und endet um 13.00 Uhr.
Der Zeitraum von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr wird von den Schulen abgedeckt.
Im Rahmen der Betreuung werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten.
Hausaufgabenbetreuung ist in dieser Zeit leider nicht möglich.
Mit der flexiblen Nachmittagsbetreuung kann die Betreuungszeit in allen Grundschulen bis 14.00 Uhr verlängert werden.
Mahlzeiten
Alle Schüler der Hans-Thoma-Schule haben an Schultagen die Möglichkeit, an einem reichhaltigen Essen
teilzunehmen. Der Preis für das Mittagessen beläuft sich auf 3,60 Euro. Die Schüler der Hans-ThomaSchule nehmen das Essen im Bürgerhaus Malsch ein.
An- und Abmeldung
Anmeldungen sind jederzeit schriftlich möglich, Abmeldungen nur zum Ende eines Monats (Eingang mindestens 1 Monat zuvor). Anmeldeformulare erhalten Sie direkt bei den Betreuerinnen der Verlässlichen
Grundschule. Sie finden das Formular auch auf der Internetseite der Gemeinde zum Herunterladen. Die
ausgefüllte Anmeldung ist dann wiederum bei den Betreuerinnen abzugeben. Die Ferienbetreuung ist getrennt und unter Beachtung des jeweiligen Anmeldeschlusses zu buchen.
Monatlicher Beitrag
Verlässliche Grundschule bis 13.00 Uhr
5 Tage pro Woche: 57,00 € für das 1. Kind; 29,00 € für das 2. Kind
3 Tage pro Woche: 34,00 € für das 1. Kind; 18,00 € für das 2. Kind
Flexible Nachmittagsbetreuung bis 14.00 Uhr
5 Tage pro Woche: 79,00 € für das 1. Kind; 40,00 € für das 2. Kind
3 Tage pro Woche: 50,50 € für das 1. Kind; 25,00 € für das 2. Kind
Versicherungsschutz
Auf dem direkten Weg zur Schule sowie während der Betreuung besteht gesetzlicher Unfallversicherungsschutz. Zusätzlichen Schutz bietet eine Schülerzusatzversicherung, die über die Schulen günstig (1 €)
angeboten wird. Diese Versicherung deckt den Schulweg beispielsweise auch dann ab, wenn das Kind
einen Umweg nimmt.
Weitere Auskünfte erteilt die Gemeinde Malsch, Hauptamt, Frau Ursprung, Tel. 07246 707-204.
2. Erweiterte Betreuung an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule
Die erweiterte Betreuung an der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule (Klasse 1) ist ein Ganztagesangebot
von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr.
Der Zeitraum 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr wird von der Schule abgedeckt.
Im Rahmen der Betreuung werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten angeboten.
Mahlzeiten
Alle Schüler der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule nehmen an einem reichhaltigen Mittagstisch teil.
Monatlicher Beitrag:
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 8.30 Uhr
3 Tage pro Woche: 34,00 € für das 1. Kind; 18,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 57,00 € für das 1. Kind; 29,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Do.)
und von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr (Fr.)
3 Tage pro Woche: 57,00 € für das 1. Kind; 30,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 95,00 € für das 1. Kind; 50,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Do.)
3 Tage pro Woche: 57,00 € für das 1. Kind; 30,00 € für das 2. Kind
Betreuungszeit von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr (Mo.-Fr.)
3 Tage pro Woche: 75,00 € für das 1. Kind; 38,50 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 113,00 € für das 1. Kind; 58,50 € für das 2. Kind
Ferienbetreuung
Kinder, die drei- bis fünfmal an der Ganztagesbetreuung (7.00 Uhr bis 17.30 Uhr) der Hans-ThomaGemeinschaftsschule (Erstklässler) teilnehmen, haben die Möglichkeit die Ferienbetreuung im Hort an
der Johann-Peter-Hebel-Schule in Anspruch zu nehmen. Im Hort wird an 10 Wochen Ferienbetreuung von
7.00 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten (Ausnahme 2 Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachts-/Winterferien). Die Ferienbetreuung kann wochenweise gebucht werden (36,00 € pro Woche für
das 1. Kind; 18,50 € pro Woche für das 2. Kind).
Bei niedrigem Einkommen besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung des Elternbeitrages zu stellen; entweder bei der Gemeindeverwaltung Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch, Frau Heinrich, Tel. 07246
707-107 oder beim Landratsamt Karlsruhe, Jugendamt, Wolfartsweierer Str. 5, 76131 Karlsruhe, Tel. 0721
936-7750
3. Hort an der Johann-Peter-Hebel-Schule
Der Hort ist ein Ganztagesangebot von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr mit eigenem pädagogischen Konzept und
ermöglicht naturgemäß umfassendere soziale und kreative Angebote, die den Kindern erweiterte Erfahrungs- und Handlungsfelder eröffnen. Hier können ebenso Fähigkeiten gefördert als auch Veränderungen
begünstigt werden. Im Vordergrund steht auch die Rhythmisierung der Tagesabläufe. Ziel ist es, die Ausgewogenheit zwischen festen Bestandteilen wie Mittagstisch und qualifizierter Hausaufgabenbetreuung
(hier erfolgt eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der JPH-Schule) und einem breit
gefächerten kreativen Bereich mit vielfältigen sozial- und freizeitpädagogischen Elementen zu schaffen.
Den Kindern steht dadurch auch genügend Zeit zum Spielen und zur Erholung zur Verfügung.
Der Hort ist ein Angebot für alle Schüler der Gemeinde Malsch. Schüler, die für den Hort angemeldet werden, werden Schüler der Johann-Peter-Hebel-Schule.
Monatlicher Beitrag:
3 Tage pro Woche: 112,00 € für das 1. Kind; 56,00 € für das 2. Kind
5 Tage pro Woche: 188,00 € für das 1. Kind; 94,00 € für das 2. Kind
Mittagessen: 3,60 €/Essen
Ferienbetreuung:
Im Hort wird an 10 Wochen Ferienbetreuung von 7.00 Uhr bis 17.30 Uhr angeboten (Ausnahme 2 W ochen
in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachts-/Winterferien). Die Ferienbetreuung kann wochenweise gebucht werden (36,00 € pro Woche für das 1. Kind; 18,50 € pro Woche für das 2. Kind).
An- und Abmeldung
Anmeldeformulare und alle übrigen Unterlagen erhalten Sie bei den Betreuerinnen im Hort. Für Rückfragen stehen Ihnen gerne Frau Ursprung, Gemeindeverwaltung Malsch, Tel. 07246 707-204 sowie Frau
Sommer und Frau Beckert vom Schülerhort Tel. 07246 7060909 zur Verfügung.
Bei niedrigem Einkommen besteht die Möglichkeit einen Antrag auf Erstattung des Elternbeitrages zu stellen; entweder bei der Gemeindeverwaltung Malsch, Hauptstr. 71, 76316 Malsch, Frau Heinrich, Tel. 07246
707-107 oder beim Landratsamt Karlsruhe, Jugendamt, Kriegsstr. 23/25, 76126 Karlsruhe, Tel. 0721 9367750.
Schulen im Umkreis
Der Beginn mit Musik!
Liebe Eltern,
sicher stehen Sie irgendwann vor der Frage:
Kann ich meinem Kind neben der allgemeinen Entwicklungsförderung, die z.B. der Kindergarten bietet,
weitere Impulse zur Entfaltung der eigenen Neigungen, Interessen und Begabungen geben?
Die Musikschule der Stadt Ettlingen möchte Ihnen und Ihrem Kind einen gemeinsamen
Beginn mit Musikvorschlagen und Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vorstellen.
Hier alle ab Oktober beginnenden Kursangebote auf einen Blick:
Fridolino-Minis:
Alter: 1 ½ Jahre – 3 Jahre, Eltern-Kind-Gruppe
Fridolino-Maxis:
Alter: 3 - ca. 4 Jahre, Eltern-Kind-Gruppe
Musifanten:
Alter: ca. 4 ½ Jahre, 2 Jahre vor der Einschulung,
2-jährige Musikalische Früherziehung
Musikladen:
Alter: Schulanfänger
1-jähriger Musikalischer Grundkurs
Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen die Verwaltung der Musikschule gerne persönlich
(Pforzheimer Str. 25, 76275 Ettlingen), telefonisch (07243 101312) oder per Mail ([email protected]) zur Verfügung.
Weitere Angebote finden Sie auch unter www.musikschule-ettlingen.de
Wir freuen uns auf Ihr Kind!
Volkshochschule
Leitung: Andrea Heinen
Sézanner Str. 22, 76316 Malsch
Tel/Fax ( 07246) 67 26
Persönliche Sprechzeiten: dienstags 11.00 bis 12.00
donnerstags 19.00 bis 21.00
Oft gehen während der Sprechzeiten mehr Anrufe ein, als ich gleichzeitig beantworten kann. Deshalb ist in
dieser Zeit die T-net-Box zugeschaltet. So haben Sie die Möglichkeit mir kurz eine Nachricht zu hinterlassen, ich werde Sie im Laufe des nächsten Vormittags zurückrufen. Bitte nennen Sie Ihr Anliegen und evtl.
eine Zeit, zu der man Sie gut erreichen kann. Vielen Dank.
Ansonsten steht Ihnen unser
Anrufbeantworter / Fax 24 Stunden täglich zur Verfügung!
Anmeldung per E-Mail unter [email protected]
Besuchen Sie unsere Website und nutzen die Interanmeldung
unter: www.vhs-karlsruhe-land.de
Konto: Volkshochschule Malsch
Sparkasse Karlsruhe, Kto.-Nr. 10 11 15 16 (BLZ 660 501 01)
Aus organisatorischen Gründen wird das Einzugsverfahren für die vhs-Kursgebühren genutzt. Teilen Sie
bitte bei der Anmeldung Ihre Kontoverbindung mit. Sie brauchen keine Einzugsermächtigung zu senden,
zum ersten Termin eines jeweiligen Kurses liegt eine entsprechende Liste vor, in die Sie ihre Unterschrift
eintragen können. .
Die uns von unseren Teilnehmer/innen mitgeteilten Daten werden elektronisch weiterverarbeitet und gespeichert und nach den geltenden Bestimmungen des Datenschutzes mit größter Sorgfalt behandelt und
zu keinem Zeitpunkt Angaben über die Bankverbindung unserer Teilnehmenden an Dritte weitergegeben!
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Volkshochschule im Landkreis Karlsruhe
e.V., die Sie mit Ihrer Anmeldung ausdrücklich anerkennen.“
September/ Oktober 2013
Das aktuelle Programmheft liegt im Rathaus, den Gemeindeverwaltungen, sowie Banken und anderen
bekannten Stellen.
Sollten Sie keines vorfinden, rufen Sie bitte das vhs-Büro an.
Liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen,
Bitte denken Sie daran, dass nur eine rechtzeitige Anmeldung das Zustandekommen auch Ihres
Wunschkurses sichert – melden Sie sich frühzeitig an! Sie haben einen Kursanfang verpasst? Rufen Sie doch an –bei vielen Kursen ist auch ein späterer Einstieg möglich!
Ausführliche Kursbeschreibungen entnehmen Sie bitte unserem Programmheft
oder dem Internet !
Aus Platzgründen können nicht alle Kurstexte wiedergegeben werden.
Es geht los!!!!
Achtung Termine zum Vormerken:
OUTDOOR –ABENTEUER
mit der Black Forrest Magic Outdoor und Schnee-Schule
Klettern am Battert
Bei diesem Einsteigerkurs geht es auf leichten Klettertouren in der Toprope-Sicherungstechnik zum höchsten Punkt eines natürlichen Einsteigerfelsens. Da es jede/r Teilnehmer/in alleine schaffen wird, den höchsten Punkt zu erreichen, ist das Glücksgefühl dementsprechend groß, sodass eine solche Tour zu einem
unvergesslichen Erlebnis wird. Während des Kurses werden grundlegende Sicherungs- und Kletterkenntnisse vermittelt. Speziell lernen die Teilnehmer/innen auch die Handhabung der Sicherheitsausrüstung.
Erfahrene Kletterlehrer weisen die Teilnehmer/innen mit Kenntnis und Geduld ein. Krönender Abschluss
bildet das Abseilen vom Fels. Der Kletterkurs zusammengefasst: Kennenlernen der Ausrüstung // Partnercheck // Partnersicherung mit HMS // Handling beim Seilausgeben bzw. Seileinholen // Topropeklettern,
Einblick in die Klettergrundtechnik // Seilkommando beim Topropeklettern.
Keine Vorkenntnisse erforderlich. Kletterausrüstung wird zur Verfügung gestellt.
Falls erwünscht, können sich für diesen Kurs auch Eltern (gegen Entgelt) mit ihren Kindern anmelden und
den Kurs gemeinsam durchführen.
Die Teilnahme am Kurs erfolgt auf eigene Gefahr. Den Sicherheitshinweisen der Kursleitung ist unbedingt
Folge zu leisten. Die Volkshochschule haftet nicht für Sach- oder Personenschäden der Teilnehmer/innen!
Treffpunkt: Ebersteinburg bei Baden-Baden, Haupteingang Hotel Wolfsschlucht
Termin Sonntag, 13.10. 2013
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre Mail-Adresse und Telefonnummer na.
Kurs 1: Kletterkurs am Battertfelsen in Baden-Baden
Kinder von 7 - 13 Jahren und Eltern
8.30 – 13.00Uhr, 1 Termin 45 €
Kurs 2: Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren
8.30 – 13.00Uhr, 1 Termin 45 €
Kochen
Leichte Herbstküche
Monika Wittmann
Äpfel, Birnen, Kürbis überraschend neu interpretiert Unsere Herbstküche kommt zwar mit üppiger
Aromenvielfalt daher, ist aber überraschend leicht und neu. Äpfel werden mit einem Geflügelragout köstlich
gefüllt. Zum Kartoffel-Rübchen-Gratin gibt es Wirsingröllchen. Crespelle mit Pilz/Kräuter-Fülle, eine
Herbstminestrone mit Knoblauchcroutons und ein köstlicher Birnennachtisch sind nur einige weitere Ideen.
Lassen Sie sich überraschen und beim gemeinsamen Verspeisen verwöhnen. Kosten für Lebensmittel (ca.
12 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet. Bitte mitbringen: Getränk und Behältnisse für „Reste“
Donnerstag,17.10. 2013, 19.00 – 22.30 Uhr, 1Termin, 17,60€,Malsch., J.P. Hebel Schule, Küche,
Thailändisch essen - aber echt! - Das 4-Gänge-Menü
Sophit Bullinger
In diesem Kochkurs haben Sie die Gelegenheit, die echte thailändische Küche von einer thailändischen
Köchin zu erlernen. Es wird alles frisch und mit den typischen Zutaten gekocht - eben echt thailändisch.
Die zubereiteten Speisen werden anschließend natürlich gemeinsam mit Genuss gegessen. An diesem
Abend werden folgende Gerichte zubereitet:
Vorspeise: "Khanom Pang Na Mu", ein geröstetes Toastbrot mit Hackfleischbelag // Gefolgt von: "Pla Meuk
Yat Sai", einem Suppengericht mit gefülltem Tintenfisch // Hauptgericht: "Hormok", dies ist gedämpfter
Fisch in Curry und Kokosnuss Mousse // Krönender Abschluss: "Tap Tim Krob", ein Nachtisch aus Wasserkastanien in süßem Sirup und Kokosnusscreme
Kosten für Lebensmittel (ca. 15 €) werden direkt mit der Kursleitung abgerechnet. Gekochter Jasminreis
und Mineralwasser stehen zur freien Verfügung bereit.
Bitte mitbringen: Entsprechende Behältnisse zum mit nach Hause nehmen.
Freitag, 25.10. 2013, 19.00 – 22.30 Uhr, 1Termin, 17,60€, Malsch., J.P. Hebel Schule, Küche,
KULTUR UND GESTALTEN
Hier sind noch Plätze frei!
Gitarre - Pop&Folk
Ralph Klotz
Mittwochs, 18.9. 2013
Kurs 1: Anfänger/innen 19:15 - 20:15 Uhr
Kurs 2: Mit Vorkenntnissen 18:15 - 19:15 Uhr
Je 10 Termine Minigruppe 5/6 TN 76€,ab 7 TN 56 € Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am
Hänfig, Musikraum
GESUNDHEIT
Gemeinsam auf Kurs - Kooperation der AOK und vhs Yogakurse
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, warme Socken, Matte und/oder Decke, ggf. Kissen.
Vera Berendt-Walde
Mittwochs, 18.9. 2013, 18:30 - 20:00 Uhr
Mittwochs, 18.9. 2013, 20:15 - 21:45 Uhr
Donnerstags, 19.9. 2013, 18.30 – 20.00 Uhr ,
Einsteiger mit Vorkenntnissen: Donnerstags, 19.9. 2013, 20.15 – 21.
Jeweils 10Termine 76,00€
Theresienhaus, Bewegungsraum im Dachgeschoss
Beate Hertel
Donnerstags, 12.9. 2013, 20:15 - 21:45 Uhr
je 12 Termine, 99,90€, Malsch,
„Die Werkstatt“, des Familienzentrums Kunterbunt Malsch, Adenauer Ring
Pilates: Kurs für Anfänger/innen geeignet
Heike Deschler
Dienstags, 17.09. 2013 17.45 –18.45 Uhr, 12 Termine, 75,70€,
Theresienhaus
Pilates & Rücken
Heike Deschler
Dienstags, 11.09. 2013,19:00 - 20:00 Uhr,
Festplatz Kindergarten, 12 Termine 52,80 €
Entspannt mit Musik und Tanz
Petra Schrank-Kratzmeier
Dienstags, 10.9. 2013, 19:45 - 21:15 Uhr
Bitte beachten: 14-tägiger Kurs-Rhythmus!,
10 Termine, 76,00€
Malsch, Theresienhaus, Bewegungsraum im Dachgeschoss
Wirbelsäulengymnastikkurse
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Hallensportschuhe, warme Socken, Matte und/oder Decke, Handtuch, Getränk.
Bei (akuten) Erkrankungen vor der Teilnahme am Kurs bitte zuerst die Zustimmung Ihres Arztes einholen.
Heike Deschler
Montags, 9.9. 2013,
Kurs 1: 18.00- 19.00Uhr
Kurs 2: 19.00- 20.00Uhr
14 Termine, 75,70, Malsch, Theresienhaus
Bettina Rähse
Dienstag, 17.009. 2013, 19.00 –20.00, 12 Termine, 52,80€
Malsch, Hans-Thoma-Schule, Turnhalle
Caroline Steinbach
Donnerstags, 12.9. 2013,
Kurs 1: 18.30 – 19.30 Uhr
Kurs 2: 19.30 – 20.30 Uhr
Je 12 Termine, 52,80€ Malsch, Hans-Thoma-Schule, Turnhalle
Völkersbach
Petra Hofmann-Walther
Mittwochs, 18.9. 2013,
Kurs 1: 18.00 – 19.00 Uhr
Kurs 2: 19.00 – 20.00 Uhr
12 Termine, 52,80€, Mahlbergschule, Turnhalle
Regina Koehler
Donnerstags, 12.9. 2013, 20.00 – 21.00 Uhr
12 Termine, 60€, Mahlbergschule, Turnhalle
Folkloristisch und meditativ Tanzen
Elke Pfruender-Ecke
Begegnen Sie fremden Kulturen im Tanz. Lassen Sie sich auf besinnliche und temperamentvolle Weise
entführen in das Erlebnis weltweiter Folkloretänze. Langsame und schnelle, authentische Tänze aus verschiedenen Ländern lernen Sie in einfachen Schrittfolgen kennen. Mit meditativen Tänzen zu klassischer,
folkloristischer oder sakraler Musik klingen die einzelnen Kursabende stimmungsvoll aus. Vorkenntnisse
benötigen Sie nicht.
Montags, 14.10. 2013, 6 Termine, 39,60€, Regenbogen Kiga
Beckenboden
Brigitte Stiller
Ein gesunder Beckenboden ist eine wichtige Stütze für die
Gesundheit Ihres Körpers. Er trägt die inneren Organe und beeinflusst die Funktionsfähigkeit von Gebärmutter, Darm, Harnblase und Lendenwirbelsäule. Lassen Sie sich zeigen, wie Sie durch das Zusammenspiel von Beckenboden und Körperwahrnehmung diesen aktivieren und kräftigen. Durch eine verbesserte
Stabilität lassen sich Beschwerden bei der Menses, Blasenschwäche, Lendenwirbelsäulen- und Kreuzbeinbeschwerden positiv beeinflussen.
Dienstags, 8.10. 2013, 19.30-20.30 Uhr, 8 Termine, 35,30€, Praxis Stiller, Malsch, Hauptstraße, neben Eingang Schreibwaren Lehr
In Kooperation mit dem TV Malsch
Bitte beachten: Mitglieder des TV Malsch müssen keine Raumnutzungsgebühr entrichten, tragen
Sie entsprechenden Vermerk in die Einzugsliste ein.
Kurse finden statt – es sind noch einige Plätze frei.
Zumba®
Whendy Berger
Zumba® ist ein Fitnessprogramm, bei dem Workout und Tanz sich auf eine sehr motivierende Art ergänzen. Es wird nach lateinamerikanischen Rhythmen wie Salsa, Merengue, Samba oder Reggaeton getanzt.
Zumba® verbindet Elemente von Aerobic, Intervalltraining sowie Krafttraining, um bestmögliche Ergebnisse in Bezug auf Kalorienverbrennung, Ausdauer, Formung und Straffung der Figur zu erreichen.
Für Zumba® sind keine Vorkenntnisse notwendig. Sie bestimmen selbst die Ausführung und Intensität der
einzelnen Bewegungen. Man muss nicht tanzen können, das Wichtigste ist, sich zur Musik zu bewegen
und Spaß daran zu haben.
Mitzubringen: Sportbekleidung, Hallenschuhe und unbedingt ein Getränk!!!
Donnerstags,12.09. 2013,9:30 - 10:30 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle
13Termine 78,00€ / TV Mitglieder 57,20€
Fitness ALL IN ONE
Andrea Knörr
ALL IN ONE - das Fitnessstudio ohne Großgeräte. Funktionelle Gymnastik
Dienstags, 10.09 2013, 20:00 - 21:00 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle
12Termine 72,00€ / TV Mitglieder 52,80€
Gymnastik für jedermann – rückenfreundliches Rundum-training
Heike Deschler
Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung, Hallensportschuhe, Matte und/oder Decke, Handtuch, Getränk.
Mittwochs,11.9.2013, 18:00 - 19:00 Uhr, Malsch, TV, Gymnastikhalle
12 Termine 72,00€ / TV Mitglieder 52,80
Fit am Morgen
Petra Hofmann- Walther
Funktionelle Gymnastik , Bauch, Beine, Po
Freitags, 12Termine, 72,00€ / TV Mitglieder 52,80€
13.09. 2013, 9:00 - 10:00 Uhr Malsch TV, Gymnastikhalle
SPRACHENSCHULE
Bitte bei Interesse an folgenden Kursen die Außenstelle kontaktieren!
 Spanisch Anfänger
 Französisch für Anfänger
 Französisch für Fortgeschrittene
 Italienisch für Anfänger ohne Vorkenntnisse
Practising english (Englisch für Fortgeschrittene –Konversation)
Saly Laws- Werthwein
Montags, 16.9.2013, 19.00 – 20.30Uhr
10 Termine, 66 €, Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Italienisch - Fortgeschrittene
Elena Rinaldi-Schieß
Mittwochs, 18.9. 2013, 18.30 – 20.00Uhr
10 Termine, Minigruppe 87,00€, Malsch, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Spanisch Karin Reubold
Donnerstags, 19.9.2013, Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig,
Kurs mit Vorkenntnissen: 19.00- 20.00 Uhr,
12 Termine, 52,80€
Hans-Thoma-Schule, Eingang Am Hänfig, Musikraum
Nichtamtliche Mitteilungen
Hilfsdienste und Beratungsstellen
AWO ETTLINGEN
Essen auf Rädern:
tgl. frisch gekocht, direkt ins Haus zur Mittagszeit. Auswahl von Hausmann über vegetarische bis Schonund Diätkost. Informationen bei der AWO, im Ferning 8 Tel. 07243 13140 9.00-13.00 Uhr
Kurse, Veranstaltungen, Vorträge
Die sozialpädagogische Bildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt bietet Kurse, Veranstaltungen und Vorträge,
für Kinder, Eltern und Senioren an. Das Haus der Familie liegt zentral in der Kronenstr.15, nur wenige Meter von der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz/KIT Campus-Süd entfernt. Weitere Informationen erhalten
Sie telefonisch unter 0721 35007-122 oder online unter
www.awo-karlsruhe.de Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen.
Im AWO Zentrum Haus der Familie
Die sozialpädagogische Bildungsstätte der Arbeiterwohlfahrt bietet Kurse, Veranstaltungen und Vorträge,
für Kinder, Eltern und Senioren an. Das Haus der Familie liegt zentral in der Kronenstr. 15, nur wenige
Meter von der Straßenbahnhaltestelle Kronenplatz/KIT Campus Süd entfernt.
Kursangebot Haus der Familie ab sofort online….
Das Haus der Familie präsentiert sein Kursangebot ab sofort online unter www.awo-kurse-karlsruhe.de.
Ob Pekip oder Yoga, Englisch-Kurse und Gymnastik - Interessierte haben ab sofort die Möglichkeit, sich
jederzeit online über Kurse zu informieren und anzumelden. Die Informationen rund um Kurse, Seminare
und Workshops sind aktuell und umfangreich.
Der Aufbau und die Struktur der Homepage wurde gemeinsam mit der Elternschule in Bruchsal realisiert,
mit dem Ziel, den Gewohnheiten und Bedürfnissen der Interessenten gerecht zu werden. Wichtiges Kriterien war dabei, die Informationen und das Angebot übersichtlich und strukturiert zu präsentieren.
Da viele Kunden und Interessenten zu Generation Internet gehören, war es den Verantwortlichen wichtig,
den Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden.
Weiterhin steht das Team vom Haus der Familie persönlich und telefonisch zur Verfügung, um über Kurse
und Kursinhalte zu informieren und Anmeldungen entgegen zu nehmen. Unterstützt wird die Einführung
der neuen Homepage von einem Flyer, der an zahlreichen Auslagestellen im Stadtgebiet und in allen
AWO-Einrichtungen zufinden sein wird.
Kontaktadresse:
Haus der Familie Diana Konrad
Kronenstraße 15 76133 Karlsruhe
Tel.: 0721 35007-122 [email protected]
Einladung zur MS-Sportgruppe der AMSEL-Kontaktgruppe Karlsbad- Ettlingen
und zum Gruppentreffen
Am Mittwoch, 18. September 2013 um 17.30 Uhr beginnt wieder die Sportgruppe für MS- Erkrankte in
der Physiotherapie Willhauck, Waldbronn, Goethestr. 6. Es sind 10 Termine vorgesehen. Neue Teilnehmer
sind herzlich willkommen. Weitere Infos erhalten Sie in der Praxis, Tel. 07243- 67665
Das nächste Treffen für MS-Kranke und Ihre Angehörigen findet am Donnerstag, den 19. Sept.
um 19.00 Uhr im Restaurant „Zur Wagenburg“, Karlsbad-Langensteinbach, Jahnst. 65 (beim Schulzentrum) statt. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei. Weitere Infos über unsere Gruppe erhalten Sie bei
Martina Schmidt, Tel. 07243-373597 oder Daniela Adomeit, Tel. 07243-9240277 und unter
www.karlsbad.amsel.de
Caritasverband Bezirksverband, Ettlingen e.V.
FamilienpflegeWenn in einer Familie die Hausfrau und Mutter wegen Krankheit, Geburt eines Kindes, Erholungsaufenthalt usw. ausfällt, kann der Einsatz einer Familienpflegerin über die Kirchliche Sozialstation Malsch, Tel.
07246 92240, oder beim Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe in Ettlingen, Tel. 07243 5150,
angefordert werden.
Diakonisches Werk
der evangelischen Kirchenbezirke im Landkreis Karlsruhe, Pforzheimer Str. 31, Ettlingen, Tel.
07243 54950
Sprechstunde: montags 9 bis 12 Uhr, dienstags 14 bis 16 Uhr, donnerstags 15 bis 18 Uhr nach telefonischer Vereinbarung zu den Büro-Zeiten, Hausbesuche sind möglich.
Beratungsangebote
Familien- und Lebensberatung
Einzel-, Paar- und Familiengespräche in schwierigen Lebenssituationen, bei
Paarkonflikten und familiären Belastungen, Mediation. Sozialberatung bei rechtlichen
und finanziellen Fragen, Hilfe im Kontakt mit Behörden und bei Anträgen.
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Staatl. anerkannte Beratungsstelle nach §219 StGB mit Beratungsbescheinigung.
Beratung und Begleitung für schwangere Frauen und Paare bis zum 3.Lebensjahr des Kindes, finanzielle
Hilfen, soziale und rechtliche Informationen, unterstützende Hilfsangebote, Beratung bei vorgeburtlichen
Untersuchungen.
Kuren und Erholung
Beratung und Hilfe bei der Antragstellung von Mutter-Kind-Kuren und Mütterkuren in Zusammenarbeit mit
dem Müttergenesungswerk. Zudem Freizeitangebote „Ferien ohne Kofferpacken“ für ältere Menschen.
Beratung für ältere Menschen
Beratung bei sozialen und finanziellen Fragen, Hilfe bei der Antragsstellung, Vermittlung von Hilfen im
ambulanten und stationären Bereich.
Rechtliche Betreuung
Wir übernehmen rechtliche Betreuungen als hauptamtliche Vereinsbetreuer des Diakonievereins und beraten Angehörige und /oder ehrenamtliche Betreuer zu Fragen des Betreuungsrechts. Wir beraten insbesondere zu Vorsorgevollmachten, Betreuungsverfügungen und Patientenverfügungen.
Diakonisches Werk, Pforzheimer Str. 31, 76275 Ettlingen
www.diakonie-laka.de [email protected]
Terminvereinbarung: Tel. 07243 5495-0
Montag – Freitag 9.00-12.00 Uhr
Montag – Mittwoch 14.00-16.00 Uhr
Donnerstag 15.00-18.00 Uhr
Ökumenischer Hospiz-Dienst Malsch e.V.
Ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung
Einsatzleitung: Marianne Grässer, Amtfeldstr. 6, Tel. 07246 6618 www.hospiz-malsch.de,
Montag 8.00 – 9.00 Uhr, Donnerstag 17.00 - 18.00 Uhr
Der Hospiz-Dienst begleitet Schwerkranke und Sterbende und entlastet deren Angehörige in der sozialen
Betreuung. Wir helfen ehrenamtlich und kostenfrei zu Hause oder im Marienhaus
Suchtberatung der agj
Rohrackerweg 22,76275 Ettlingen, Tel. 07243 215305 –
[email protected], www.checkout-ettlingen.de –
Öffnungszeiten: Montag 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Dienstag 9 – 12 und 14 – 18 Uhr, Mittwoch 14 – 18 Uhr,
Donnerstag 9 – 12 und 14 – 16 Uhr, Freitag 9 – 12 und 13 – 15 Uhr Offene Sprechstunde: Mittwoch 15 – 18 Uhr
KIBUS - Gruppenangebot für Kinder suchtkranker Eltern
Dienstags von 16 Uhr bis 17.30 Uhr
Suchtberatung der agj in Ettlingen 07243 – 215305
Kreuzbund e.V. Suchthilfeorganisation und Helfergemeinschaft für Suchtkranke
und Angehörige
Gruppe I -Gruppenabend donnerstags von 19.30 bis 21.00 Uhr im Caritashaus, Goethestr. 15 a, Ettlingen Kontakttelefon 07243 15861.
Gruppe II Gruppenabend, freitags 19.00 bis 20.30 Uhr beim AGJ, im Rohrackerweg 22, Ettlingen
Kontakttelefon 07242 7529
Rheuma-Liga Arge Ettlingen
Funktionstraining Wassergymnastik in Spessart ab 11.09.13 um 18,00 Uhr.
Wie bereits angekündigt kann verordnete Wassergymnastik ab Mittwoch 11. 09. 13 in der Hans ThomaSchule in Spessart
genommen werden. Therapeut: Martin Grimm, Schwimmschule Grimm. Wir bitten Sie, sich so rechtzeitig
einzufinden,
dass Sie genügend Zeit haben für die Umkleidung. Die Wassergymnastik beginnt um 18,00 Uhr
Es werden noch Anmeldungen entgegengenommen unter Tel.: 07248 / 92 50 55 oder 0176 962 343
92.
Außerdem laden wir Sie ein am 21.09.2013 an der Patientenveranstaltung in Mannheim teilzunehmen.
Programm:
10.00 Uhr
10.10 Uhr
10.20 Uhr
Begrüßung:
Herr Jürgen Schneider
Präsident der Rheuma-Liga Baden-Württemberg
Grußworte:
Prof. Dr. Hanns-Martin Lorenz
Vizepräsident der Rheuma-Liga Baden-Württemberg
Tagungspräsident Deutsche Gesellschaft für
Rheumatologie (DGRh)
Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle
Präsidentin Deutsche Rheuma-Liga, Bundesverband
„Aktuelles aus der Rheumatologie“
Dr. Regina Max, Uni Heidelberg
„Schmerz beim Sport“
Gesprächsinterview mit Henning Fritz
Nationaltorwart Handball,
Weltmeister, Deutsche Meister
11.35 Uhr
„Schmerz bei rheumatischen Erkrankungen“
Gespräch/Interview
mit Prof. Dr. Stefan Sell (Rheumachirurg) und
Irmgard Grossmann (Betroffene)
12.15 Uhr – 13.15 Uhr
Mittagspause
13.15 Uhr
„Brauche ich einen künstlichen Gelenkersatz
und wie kann ich das als Patient vernünftig entscheiden“
Prof. Dr. Hanns-Peter Scharf,Uni MannheimHeidelberg
14.00 Uhr
„Schmerzhafte Lebensereignisse und deren Überwindung“
Joy Flemming, Jazz-, Blues- und Schlagersängerin
14.45 Uhr
Zusammenfassung/Fazit
Im Anschluss daran kann ein Besuch im Luisenpark stattfinden. Anmeldungen bis spat. 11.09.13
unter 07248/92 50 55.
Anfahrt per Bahn mit BW-Ticket.
11.05 Uhr
Außerdem sind wir nun wieder mit allen unseren Angeboten wieder für Sie da.
Beratung: jeden 1. Montag im Monat, Beratungsstelle im Stephanusstift am Stadtgarten 4 (Stadtbahnhof Ettlingen) von 15,30 bis 17,30 Uhr
Leitung: Elke Schneiders – Marquart
Rheumatreff/ Stammtisch: Jeden 2. Mittwoch im Monat im Vogelbräu
ab 17,00 Uhr, Gruppenleitung: Frau Siegrid Jansons, Tel. 07243 / 7 93 79
Fibromyalgie Gesprächsgruppe:
Gruppenleitung: Frau Hannelore Wagner Tel.: 07243 / 42 96
Jeden 1.Mittwoch im Monat um 17,30 Uhr, im Stephanusstift am Stadtgarten,Ettlingen, Stadtbahnhof
Ansprechpartnerin für Eltern mit rheumatisch erkranktem Kind:
Frau Alexandra Manz 07243/94249
„Nordic“ – Walking: Im Horbachpark Ettlingen:
bei Osteoporose., Rheumat. Arthritis, Fibromyalgie und sonstig. rheum. Erkrankungen
jeden Montag um:
9,00 Uhr April - September
10,00 Uhr Oktober - März: Leitung: Anneliese Di Mauro,Tel: 07243 / 77 534
Funktionstraining - Trockengymnastik:
Therapeuten:
Bettina Angst: montags Gruppe 1: 17,00 – 18,00 Uhr
Gruppe 2: 18,00 – 19,00 Uhr
im Gymnastikraum des Stephanusstiftes am Robberg, Ettlingen, Friedensstr. 2
Andrea Steppacher dienstags
Gruppe 1: 17,00 - 18,00 Uhr
Gruppe 2: 18,00 - 19,00 Uhr
Gruppe 3: 19,00 – 20,00 Uhr
im Karl Still Haus der AWO Ettlingen, Im Ferning 8, Ettlingen
im Begegnungszentrum im Klösterle, Ettlingen, mittwochs: von 8,30 – 9,30 Uhr
Kurse für Nordic - Walking unter Berücksichtigung auf vorhandene Beschwerden. Bitte telef.
Anfragen zu Nordic Walking - Kurs sowie Terminvereinbarung für Funktionstraining bitte direkt in
die Praxis von
Bettina Angst und Andrea Steppacher, Tel.: 0 72 43 – 77 22 7
Frau Marion Zimmermann
donnerstags: 9,00 bis 10,00 Uhr im
im Begegnungszentrum im Klösterle,Ettlingen
montags: in Malsch im Kindergarten am Festplatz 19,00 – 20,00 Uhr
Anmeldung: direkt bei Frau Zimmermann, Tel.: 07083-51210
Funktionstraining – Wassergymnastik:
Albtherme Waldbronn
Bergstr. 32, 76337 Waldbronn
Telefon: 0 72 43/56 57-0
Siebentäler Therme Bad Herrenalb Bad/Kasse Telefon: 07 0 83 / 92590
Rotherma Thermal-Mineralbad
Bad Rotenfels Kasse Telefon: 0 72 25 / 9 78 80
Anmeldungen direkt bei den Bädern.
Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
Wir bieten Ihnen:
 Beratung bei allen Fragen zur Tagesbetreuung von Kindern
 Qualifizierte Vermittlung und Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zwischen Eltern und Tageseltern
 Ausbildung von Tageseltern
Tageselternverein, Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
Middelkerkerstr. 2, 76275 Ettlingen, E-Mail:[email protected], www.tev-ettlingen.de
Bürozeiten: Mo.-Fr. 9.00- 12.00 Uhr, Di. 13.00 bis 17.00 Uhr, Tel. 07243 715434. Täglich auf AB. Beratungsgespräche nur nach Terminvereinbarung.
Betreuungsplätze bei Tagesmüttern im Landkreis Karlsruhe dank Zuschussmöglichkeiten für Eltern finanzierbar !!!
Auch im Jahr 2013 stehen Eltern von Kindern unter drei Jahren, die sich für einen Betreuungsplatz bei
einer Tagesmutter entscheiden, wieder Zuschüsse zu den Betreuungskosten zur Verfügung. Eltern von
Kindern unter drei Jahren haben hierbei die Wahl zwischen einem Antrag auf Jugendhilfe, der die persönlichen finanziellen Verhältnisse der Familie berücksichtigt und einem Antrag auf Zuschüsse aus sogenannten FAG-Mitteln, der einkommensunabhängig gewährt wird. Die Höhe der letztgenannten Zuschüsse variiert je nach Betreuungsumfang zwischen 268,00 € pro Monat und maximal 628,00 € pro Monat bei einer
Betreuungszeit über 35 Stunden wöchentlich. Somit besteht für Eltern eine realistische Wahlmöglichkeit
zwischen der Betreuung in einer Krippe und der Betreuung durch eine Tagesmutter.
Auch berufstätige Eltern mit Kindern über drei Jahren haben die Möglichkeit, einen Antrag auf Jugendhilfe
zu stellen, sofern sie die Betreuung durch eine Tagesmutter(ergänzend zum Kindergarten oder Hort) in
Anspruch nehmen wollen. Dieser richtet sich jedoch ebenfalls nach den persönlichen Verhältnissen der
einzelnen Familie.
Nähere Informationen zu dem Betreuungsangebot der Kindertagespflege und den individuellen Zuschussmöglichkeiten erhalten Sie gerne bei einem Beratungstermin vor Ort in den monatlichen Sprechstunden.
Zur Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an den Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis
Karlsruhe e.V., Tel. 07243 715 434 oder unter [email protected]
Junge-ILCO
ist eine gemeinnützige Vereinigung für Betroffene mit künstlichem Darm- oder Blasenausgang.
Die Gruppe trifft sich einmal pro Monat, nach vorheriger Terminabsprache.
Kontakt Junge-ILCO: Ralf Burkhardt, Junge ILCO Tel. 07246 942676
Junge Initiative der AMSEL- Kontaktgruppe Karlsbad- Ettlingen
Für Multiple Sklerose Erkrankte, unter 40 Jahren und deren Angehörige, findet am Donnerstag den 5.
September 2013 ab 18.00 Uhr in Ettlingen ein Treffen statt. Die Räumlichkeiten sind barrierefrei. Eine
Anmeldung ist erforderlich. Wer gerne mal vorbei schauen möchte oder mehr Info´s benötigt, kann sich
gerne bei uns melden. Sprecher der Jungen Initiative sind: Daniela Adomeit, Tel: 07243 92 40 277,
[email protected] und Martina Schmidt, Tel. 07243 -373597. Weitere Informationen erhalten Sie auch
unter www.karlsbad.amsel.de
Freundeskreis Karlsruhe e.V.
Selbsthilfegruppen für Suchtkranke und Angehörige
(Alkohol-, Medikamenten- und Spielsucht)
Adlerstraße 31, 76133 Karlsruhe, Telefon 0721 34890
[email protected], www.freundeskreis-karlsruhe.de
Beratung und Treff Di.- Fr. ab 19.00 Uhr, Gesprächsgruppen Di.- Fr. ab 20.00 Uhr
Spielergruppe Mi. ab 20.00 Uhr, Tagesgruppe Do. ab 15.00 UhrVorbereitungsgruppe Do ab 20.00 Uhr,
Angehörigengruppe jeden 1. u. 3. Dienstag im Monat ab 20.00 Uhr
Nachbarschaftshilfe für Malsch und die Ortsteile
Unsere Schwerpunkte sind:
- Betreuung von hilfsbedürftigen Personen und Kindern
- individuelle Betreuung von Demenzerkrankten
- Begleitung bei Einkauf, Spaziergang oder Arztbesuch
- Hauswirtschaftliche Versorgung von älteren und kranken Mitbürgern
Einsatzleitung:
Malsch: Frau Kirsten Gerstner, Frau Gertrud Zwick
Büro: Muggensturmer Straße 6, Telefon 07246 5190
Fax 07246 706727, E-Mail: [email protected]
Montag und Dienstag 9.00 bis 11.00 Uhr, Donnerstag 16.00 bis 18.00 Uhr.
Ortsteil Sulzbach: Frau Irene Weber, Jägerstraße 10, Telefon 07246 1368,
Dienstag 11.00 bis 13.00 Uhr.
Ortsteil Völkersbach: Frau Corinna Bergmann, Mahlbergstraße, Telefon 07204 1216,
Donnerstag 13.30 bis 14.30 Uhr.
Ortsteil Waldprechtsweier: Familie Nothtroff, Waldstraße 4, Telefon 07246 4038,
Donnerstag 18.00 bis 19.00 Uhr.
Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Malsch e.V.





Ehrenamtlicher Einkaufsservice (14 – tägig)
Seniorenfahrten
Kaffeenachmittage
Essen auf Rädern
Hausnotruf
Haben wir in einem oder mehreren Punkten Ihr Interesse geweckt?
Dann rufen Sie uns völlig unverbindlich unter der Nummer 0162 2801478 oder 07246 30009 an,
wir beraten Sie gerne telefonisch oder bei einem persönlichen Gespräch.
Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.drk-malsch.de
Kirchliche Sozialstation
- Ambulante Kranken- und Altenpflege-









Ausführung aller ärztlichen Verordnungen
Abrechnung mit allen Kassen
Kostenlose Betreuung bei Überleitung vom Krankenhaus nach Hause (PÜL)
Pflegeberatung
Zusammenarbeit mit dem Caritasverband und all seinen Diensten
Installation eines Hausnotrufgeräts
Hauswirtschaftliche Versorgung in Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Erreichbarkeit rund um die Uhr
Bürozeiten: Mo. – Fr. 9:00 Uhr – 13:00 Uhr und nach Vereinbarung
Muggensturmer Str. 6b, 76316 Malsch, Telefon 07246 92240, Fax 922424
[email protected], www.sozialstation-malsch.de
Schwester Elfie`s Pflegedienst
Pflege mit Herz
- Ambulante Alten- und Krankenpflege
- TÜV zertifiziert
- Hauswirtschaftliche Versorgung
- qualifizierte Beratung
- ausschließlich Fachkräfte
- 24 Std. Erreichbarkeit
Vertragspartner aller Kassen
E. Hörner, Sézanner Str. 45, 76316 Malsch
Tel. 07246 6150, Fax 07246 6163 www.elfies-pflegedienst.de
Sprechzeiten: Mo. bis Fr. 10.00 – 14.00 Uhr und nach Vereinbarung
O P T I M A – häusliche Pflege
Sichern Sie sich optimale Pflege und Betreuung! Zur persönlichen Beratung stehen wir Ihnen jederzeit zur
Verfügung. Kostenlose Pflegeberatung und Überleitung aus dem Krankenhaus. Abrechnung mit allen Kassen. Rufen Sie an Tel. 07246 945994
Sebastiana Bonfante, Eveline Kumberg, Hauptstraße 53, 76316 Malsch
Psychologische Beratungsstelle des Landkreises Karlsruhe
Telefon 0721 912150
Angehörige psychisch Kranker helfen einander
Wenn Sie mit Ihren Problemen allein sind, bieten wir Ihnen unsere Hilfe an.
Donnerstags von 17.00-19.00 Uhr unter der Tel.-Nr. 07202 942632.
Wir sind eine Initiative der Angehörigengruppe psychisch Kranker e.V. Karlsruhe, Ettlingen und Rastatt.
Mitglieder im Landesverband Baden-Württemberg und Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. Bonn.
Dienste für psychisch erkrankte Menschen
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe – Bezirksverband Ettlingen e.V. –
Lorenz-Werthmann-Str. 2, Telefon 07243 5150
- Ambulante Beratung und Betreuung von psychisch erkrankten Menschen und deren Angehörigen
- Sozialpsychiatrischer Dienst- Betreutes Wohnen
- Tagesstätte Kontakt- und Freizeitclub
- Angehörigengruppe Telefon 07243 515130, Montag bis Freitag 9 – 12 Uhr
Beratungsstelle für Eltern körper- und mehrfachbehinderter Kinder
Telefon 0721 9814125
Beratungsstelle der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e.V.
Der Verein ist Anlaufstelle für Familien mit Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen oder mehrfachen
Behinderung. Er informiert, berät, unterstützt und begleitet Einzelne, Paare und Familien in schwierigen
Lebenssituationen. Ziel ist es dabei, die Eltern in ihren Kompetenzen und ihrem Selbsthilfepotenzial zu
stärken.
Familienberatung / Offene Hilfen der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung e. V.Steinhäuserstr. 18
c, 76135 Karlsruhe, Telefon 0721 831612-28,Telefax 0721 83161299,
[email protected]
Wildwasser – Beratungsstelle für Mädchen und Frauen
Telefon 0721 859173
Beratung und Schutz für Frauen und deren Kinder bei häuslicher Gewalt
Tel: 07251 – 915022
- Anlauf- und Beratungsstelle Libelle, Wörthstraße 7, 76646 Bruchsal
- Geschütztes Wohnen im Landkreis Karlsruhe
Psychologische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe – Bezirksverband Ettlingen e.V.
Lorenz-Werthmann-Str. 2, 76275 Ettlingen
Tel. Anmeldung Mo-Fr von 8.00 – 12.30 Uhr, Tel .Nr. 07243 515140
Offene Sprechstunde (ohne Voranmeldung) immer dienstags von 14 bis 17 Uhr
E-Mail: [email protected]
Selbsthilfegruppe Prostatakrebs
Medikamentöse - Urologische- Krebs-Therapien.
Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs lädt am Freitag den 06. Sept. um 17.00 Uhr in den Gemeindesaal St.
Alexander in der Murgstrasse 3 in Rastatt zu einer Info Veranstaltung ein.
Es spricht Frau Dr. Bader von der Urologie im Städt.-Klinikum Karlsruhe.
Die meisten Behandlungen bei Krebsverdacht, beginnen im Operationssaal.
Thema: Alternativen zu Operationen.
Medikamentöse Behandlung eines Karzinoms von Hormonentzug bis zur ChemoTherapie.
Wann und wie kann eine solche Behandlung durchgeführt werden.
Nebenwirkungen + Erfolge dieser Therapie und vieles mehr erfahren wir von
Frau Dr. Bader + Dr. Beitzinger Fach-Urologen am 6. September.
Eine Diskussionsrunde ist im Anschluss der Veranstaltung vorgesehen.
Willkommen sind alle interessierte Frauen + Männer. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist unverbindlich und kostenfrei.
Durch die Brückenarbeit an der Badner-Brücke ist die Zufahrt von Süden nur über die Ankerbrücke möglich. Parkplätze die Tiefgarage Sparkasse, die öffentliche Parkplätze sind ab 17.00 Uhr Gebührenfrei.
Info- Telefon 072292179 – 0722220364 – 072254195
RA, den 25.08.13 A. K.
Die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Baden-Baden. g.V. lädt ein zu einem Vortrag:
Gesundheit, die man schmeckt – Ernährung bei Krebs.
Kristina Imlauer, Dip. Ernährungswissenschaftlerin
bei der AOK Mittlerer Oberrhein,
geht in ihrem Vortrag vor allem auf die Ernährung währen der Krebstherapie ein.
Ernährung wurde immer schon mit Gesundheit und Krankheit in Verbindung
gebracht. Bestimmte Lebensmittel oder Ernährungsweisen werden gesundheitsfördernde Wirkungen
nachgesagt. Wir stellen uns die Frage:
Gibt es eine „ Krebsdiät“? Wie ernähre ich mich bei bestimmten Beschwerden?
Wie kann ein Krebsbetroffener – aber auch die Angehörigen – auf eine bedarfsgerechte, vollwertige und
schadstoffarme Ernährung achten?
.
Fragen werden gerne beantwortet. Der anwesende Fachurologe
Dr. med. Frank-Th. Beyer aus Gaggenau ist zusätzlich bereit, Fragen zu beantworten.
Das Treffen ist am 16. September 2013 um 18 Uhr im Freizeitsaal der
´´Freie Evangelische Kirche Gospelhouse `` Wilhelm-Drapp-Str. 5, Baden- Baden Oos
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei und unverbindlich, Parkplätze sind im Hof vorhanden. Eingeladen sind alle interessierten Frauen und Männer.
Infotelefon 07221 64825
Ehrenamtlicher Kommunaler Jugendschutzbeauftragter
Herr Günther Ball, Neue Tel 0152 57934293
Katholische Öffentliche Bücherei Malsch
Muggensturmer Str. 6, [email protected]
Geöffnet: donnerstags von 17.00 – 19.00 Uhr
Kostenlose Ausleihe von Büchern und CDs
Ferien vom 1. bis 22. August 2013.
Am Donnerstag, 29. August, ist die Bücherei wieder von 17.00 – 19.00 Uhr geöffnet.
Geschirrverleih, Aus- und Rückgabe
Für Feste und Feiern besteht die Möglichkeit, bei der Gemeindeverwaltung Ess- und Kaffeegeschirr sowie
Gläser und Besteck auszuleihen. Ein Bestellvordruck kann im Internet unter www.malsch.de herunter geladen werden.
Anmeldungen für Geschirrverleih sollten spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung per E-Mail [email protected] (Sylvia Kühn) oder FAX 07246 707 420 im Rathaus eingehen.
Die Geschirrausgabe sowie die Rückgabe erfolgt donnerstags von 10.00 bis 12.00 Uhr im Rathaus
Malsch. Sie erhalten das Geschirr bei der Einfahrt Schulstraße am äußeren Treppenabgang. Wir bitten die
genannten Zeiten einzuhalten.
Für Rückfragen zur Geschirraus- oder –rückgabe steht Herr Norbert Günter, Telefon 07246-2371, gerne
zur Verfügung.
Katholische Seelsorgeeinheit Malsch
Großer Bücherflohmarkt in Malsch
am Samstag 05.10. und Sonntag, 06.10.2013 beim Herbstjahrmarkt
Annahme von möglichst aktuellen Büchern ist am
Freitag, 13.09.2013 von 18.00 – 20.00 Uhr und am
Samstag, 14.09.2013 von 10.00 – 12.00 Uhr,
Theresienhaus Malsch, Muggensturmer Straße 6.
Der Bücherflohmarkt wird seit vielen Jahren von einem Ehrenamtlichenkreis der
Seelsorgeeinheit veranstaltet. Der Erlös fließt auch in diesem Jahr nach Sambia/Afrika, wo die aus Malsch stammende Dominikanerin Sr. Lucina Müller tätig ist.
Herzliche Einladung zum Stöbern, Schmökern und Kaufen! Es sind auch bücherkundige HelferInnen herzlich willkommen.
Information: 07246 / 6327 bzw. im kath. Pfarramt, 07246 4019
Veranstaltungskalender September 2013
Bitte Text 22.09.13 Pfarrsaal Völkersbach Kirchencafe entfernen
Datum Uhrzeit
Ort
28.08.-06.09.13
Titel
Veranstalter
Ferienlager Ministranten und KJG
Kath. Seelsorgeeinheit Malsch
06.-07.09.13
Am Schützenhaus Malsch Rock im Wald
06.-07.09.13
Rathausplatz Sulzbach
Weinfest
FV Sulzbach
In der 1. Bollehohl
Bollehohlchor der GroKaGe
Kirchplatz
Heckenfest
Handballfest in der
Bühnsporthalle
Turnier der örtlichen
Vereine
Open Air Kunstausstellung
Verkaufsoffener
Sonntag
Willkommensfest für
Neubürger/innen
14.09.13
Freihofhalle Sulzbach
Kinderflohmarkt
14.30-16.30
15.09.13 Uhr
Theresienhaus
Ökumenischer Hospizdienst
15.09.13 18.00 Uhr
St. Georg Völkersbach
Bürgerhaus Restaurant
Am Bühnsee
Klosterhof
gr. Saal und kl. Saal
Café Lichtblick
Benefizkonzert Ensemble des Landespolizei-Orchesters
Stuttgart
Mälscher Heimatabend - Lieder und
Gedichte aus Malsch
Herbst-/WinterFlohmarkt
Pferdefreunde Malsch
26.09.13 19.00 Uhr
Ev. Gemeindezentrum
Sternenritt
Pfarrwallfahrt nach
Moosbronn
Leser stellen ihre
Bücher und Autoren
vor
28.09.13
Feuerwehrhaus Malsch
Tag der offenen Tür
28.09.13 20.00 Uhr
Waldenfelshalle
St. Michael
Waldprechtsweier und
Schulhof der GS
Sommerschlagernacht Waldenfelser Nachtschreck
07.09.13 13.00 Uhr
06.-08.09.13
Bühnsporthalle
08.09.13
Tennisplatz Völkersbach
08.09.13
Mühlenplatz Malsch
13.00-18.00
08.09.13 Uhr
13.00-18.00
08.09.13 Uhr
21.09.13 20.00 Uhr
21.09.13
Malsch
22.09.13
22.09.13
29.09.13
Patrozinium
Theatergemeinschaft Malsch
mit Ortsteilen
Liebe Theaterfreunde,
das Programm für die Saison 2013/2014 ist nun da .
Beginn ist im Oktober 2013
TV Malsch
Tennisclub Völkersbach
Kunstkreis Malsch
IG Malsch
Gemeinde Malsch
Kindergarten Keschdenest
Sulzbach (Flohmarktteam)
Kath. Kirchengemeinde
Völkerssbach
CulturClub Malsch
Flohmarktteam Völkersbach
Kath. Seelsorgeeinheit Malsch
CulturClub Malsch
Freiwillige Feuerwehr Abt.
Malsch
Kath. Seelsorgeeinheit Malsch
05.10.2013 / 19.30 Uhr Opera Swing Quartett
27.10.2013 / 19.00 Uhr Der Fliegende Holländer
23.11.2013 / 19.30 Uhr Ballett: Dornröschen
29.12.2013 / 19.00 Uhr Die Fledermaus
02.03.2014 / 15.00 Uhr Rinaldo Marionettentheater
12.04.2014 / 19.30 Uhr Ein Maskenball
Die ermäßigten Preise bewegen sich zwischen 17,50 € und 32,--€ plus Fahrtkosten.
Kontakt, Renate Kraft Tel. 07246 2127 (AB)
Sonstiges
Der VDK Ortsverband informiert:
„Herausforderung Inklusion“ – Seminar für Behindertenvertreter in Bad Boll
Vom 9. bis 11. Oktober 2013 gibt es in der Evangelischen Akademie Bad Boll wieder ein Seminar für
Schwerbehindertenvertretungen in Betrieben, Behörden und Schulen. Zu den Mitveranstaltern gehören
seit vielen Jahren auch der Sozialverband VdK Baden-Württemberg sowie der Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS). 2013 geht es um das Thema: „Herausforderung Inklusion“. Die Drei-TagesVeranstaltung unter der Leitung von Wirtschafts- und Sozialpfarrer Martin Schwarz sieht wieder interessante Vorträge, Podiumsdiskussionen, Arbeitsgruppen und Begleitprogramm vor. Auch der VdK wird Arbeitsgruppen leiten. Weitere Informationen zur kostenpflichtigen Veranstaltung (Tagungsnummer 20 02 13) gibt
es unter www.ev-akademie-boll.de im Internet. Anmeldungen können bis spätestens 26. September 2013
erfolgen. Sie sind direkt an die Evangelische Akademie Bad Boll, [email protected], Fax
(0731) 15 38 572, zu richten.
Internationale Verkehrssicherheitstage 28./29. September 2013
Mit Käpt’n Blaubär im Ravensburger Spieleland den Schulweg trainieren: Alle Erstklässler haben freien
Eintritt
Meckenbeuren/Liebenau – Zum elften Mal lädt das Ravensburger Spieleland 40.000 Erstklässler aus
Süddeutschland, Vorarlberg und der Schweiz zu den Verkehrssicherheitstagen ein: Am 28. und 29. September 2013 trainieren die ABC-Schützen gemeinsam mit Polizisten aus allen Bodensee-Ländern im
Freizeitpark spielerisch den Weg zur Schule. Maskottchen Käpt’n Blaubär geht dabei mit gutem Beispiel
voran. Dass Verkehrserziehung Spaß macht, erfahren die Kinder, ihre (Groß-)Eltern und Geschwister
beim Auftritt eines singenden Zebras, der Blaulichtparade oder dem Schulranzen-Check. Die Partner
MobileKids - die Verkehrssicherheitsinitiative der Daimler AG, Unfallkasse Baden-Württemberg, AOK und
Polizeidirektion Friedrichshafen haben an beiden Tagen ein spielerisches, lehrreiches Programm vorbereitet. Die Freikarten für den kostenlosen Eintritt bekommen die Erstklässler bei Schulbeginn über ihre
Lehrer ausgehändigt, und auch die begleitenden Erwachsenen zahlen an den beiden Aktionstagen weniger für ihre Eintrittskarte.
Fahrbahn frei für unterhaltsame Verkehrserziehung! Kinder können sich im Ravensburger Spieleland bei
den Internationalen Verkehrssicherheitstagen in echte Polizeiautos setzen, dem Verkehrskasper zuhören,
in der MobileKids-Verkehrsschule von Daimler den Führerschein machen oder das „Fußgänger-Training“
absolvieren. Wer die Übungsstraße richtig überquert, sammelt Stempelpunkte und bekommt eine Belohnung. In dem Mitmach-Theaterstück „Das kleine Zebra“ erfahren Kinder von einem sprechenden Zebra,
wie sie sich am Zebrastreifen richtig verhalten. Auch die Erwachsenen sind gefordert: Beim Elternquiz
testen sie ihr Wissen und lernen beim Seh- und Reaktionstest Geschwindigkeiten besser einzuschätzen.
Erstklässler haben am 28. und 29. September freien Eintritt in das Ravensburger Spieleland: Freikarten für
den Parkeintritt erhalten die Schulanfänger direkt von ihren Schulen oder über www.spieleland.de. Und
auch die Begleitpersonen sparen: Wer mit einem Erstklässler ins Spieleland kommt, kann für bis zu fünf
Personen im Voraus im Internet vergünstigte Eintrittstickets für je 17,50 Euro lösen, und damit bis zu 45
Euro sparen.
Veranstaltungen
125 Jahre Bertha-Benz-Fahrt
Lautlos und umweltfreundlich auf den Spuren der ersten „Auto-Fernreise“
Bertha Benz Challenge macht am Samstag, 14. September Station in Bruchsal / Der Ehrenhof des
Barockschlosses wird zur großen „Stromtankstelle“
Bruchsal (pa). Wenn heute der dreirädrige „Patent-Motorwagen“ des Erfinders Karl Benz und andere benzinbetriebene Oldtimer aus der Frühzeit des Automobils als romantische „Schnauferl“ empfunden werden,
dann nur, weil sich zwischenzeitlich die Patina von 125 Jahren über die bescheidenen Anfänge dieser
„pferdelosen Kutschen“ gelegt hat. Tatsächlich hatte die berühmte erste „Auto-Fernreise“ von Bertha Benz
wenig Romantisches und Beschauliches an sich, sondern war ein technologischer Quantensprung.
Schließlich fuhr die Frau des Erfinders im Sommer 1888 auf ihrem Weg von Mannheim nach Pforzheim
alles andere als einen Oldtimer, sondern vielmehr das innovativste Fahrzeug ihrer Zeit. Und genau daran
knüpft – zum mittlerweile dritten Mal – am kommenden Wochenende die Bertha Benz Challenge auf der
ältesten Automobilstraße der Welt an.
Nur offen für Fahrzeuge mit alternativem Antrieb wie lautlose Elektro- und Hybridautos sowie Brennstoffzellenfahrzeuge, macht die Challenge am Samstag, 14. September im Ehrenhof der Bruchsaler Barockresidenz Station. Erwartet werden die rund dreißig innovativen Fahrzeuge gegen 13 Uhr. Mehrere spektakuläre Modelle sind angemeldet, darunter rasante Sportwagen sowie futuristische Motorräder aus Österreich.
Vor dem Schloss besteht für alle Interessierten bis gegen 15 Uhr die Möglichkeit, die Fahrzeuge genauer
unter die Lupe zu nehmen. Begrüßt wird die Kavalkade umweltfreundlicher Autos von den Bruchsaler Museums-Orglern des Deutschen Musikautomaten-Museums, die auf ihren Instrumenten für einen klangvollen Empfang sorgen.
Vor Ort präsentiert das international tätige Bruchsaler Unternehmen SEW Eurodrive – selbst einer der
Teilnehmer der Kavalkade – öffentlich über sein innovatives Konzept der kontaktlosen Energieübertragung, mit der ein neues Kapitel der Elektromobilität aufgeschlagen worden ist. Während des Parkens wird
die Autobatterie wieder geladen – ohne Kabel, ohne Stecker, ohne lange Wartezeiten. Das Fahrzeug hält
über einer Induktionsplatte, die sich unter dem Asphalt oder in einer aufliegenden Ladematte befindet, so
dass die Batterie berührungslos neue Energie aufnehmen kann. Am Informationsstand der SEW können
sich interessierte Besucher über diese zukunftsweisende Technologie informieren.
Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen, die Veranstaltung im Ehrenhof frei zugänglich. Schirmherren sind
die Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg und Hessen, Winfried Kretschmann und Volker Bouffier,
sowie Bundesumweltminister Peter Altmaier.
Vortrag im Naturkundemuseum Karlsruhe
Im Rahmen der Großen Landesausstellung „bodenlos – durch die luft und unter wasser“ lädt das Naturkundemuseum zusammen mit dem Naturwissenschaftlichen Verein Karlsruhe e.V. zu einem spannenden
Bildvortrag über die Fortbewegung von Wirbeltieren im Wasser ein:
Dienstag, 1. Oktober 2013, 18.30 Uhr
„Von Flossenschwingern und Wellenmachern“
von Carolin Kuhn (KIT, Karlsruhe)
Der Eintritt ist frei.
Mehr unter www.nwv-karlsruhe.de/Jahresprogramm/Jahresprogramm.html
Ende der amtlichen und nichtamtlichen Mitteilungen.

Documents pareils