BB_17.07 - Biel Bienne

Transcription

BB_17.07 - Biel Bienne
BIEL BIENNE
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
Farbe:
CyanGelbMagentaSchwarz
nn
ll
DIE GRÖSSTE ZEITUNG DER
REGION AUFLAGE: 107 333
ERSCHEINT JEDEN
MITTWOCH/DONNERSTAG
IN ALLEN HAUSHALTEN BIELS UND
GRENCHENS, DES SEELANDES UND DES
BERNER JURAS.
HERAUSGEBER: CORTEPRESS BIEL
032 327 09 11 / FAX 032 327 09 12
INSERATE: BURGGASSE 14
032 329 39 39 / FAX 032 329 39 38
INTERNET: http://www.bielbienne.com
25. / 26. APRIL 2007 WOCHE 17 30. JAHRGANG / NUMMER 17 25 / 26 AVRIL 2007 SEMAINE 17 30e ANNÉE / NUMÉRO 17
KIOSKPREIS FR. 1.50
Passage
Ihre Stimmgewalt erinnert an
eine schwarze Soulsängerin,
während ihr Wesen ihre
asiatischen Wurzeln
offenbaren: RAD stand einst mit
Weltstar Prince auf der Bühne,
jetzt lässt sie sich von Bielern
den Weg zeigen (Seit 23), während der deutsche Fernsehstar Luke Wilkins diesen
Bielern Bier serviert. Seite 9.
DER AUFSTIEG DER WOCHE
L’ASCENSION DE LA SEMAINE
Elle a la voix d’une diva noire et
la finesse de l’Asiatique. RAD
(en haut) a chanté avec des
stars comme Prince. De passage à Bienne, elle nous donne
une interview. Page 23.
Il a été star du petit et du
grand écran en Allemagne. A
Bienne, Luke Wilkins (en bas)
étudie la littérature et sert des
bières dans un bar. Page 9.
LE PLUS GRAND JOURNAL
DE LA RÉGION
TIRAGE: 107 333
PARAÎT CHAQUE MERCREDI/JEUDI
DANS TOUS LES MÉNAGES
DE LA RÉGION BIENNE-JURA BERNOISSEELAND-GRANGES.
ÉDITEUR: CORTEPRESS BIENNE
032 327 09 11 / FAX 032 327 09 12
ANNONCES: RUE DU BOURG 14
032 329 39 39 / FAX 032 329 39 38
INTERNET: http://www.bielbienne.com
DIESE WOCHE:
CETTE SEMAINE:
n
Das Gebiet um
das Bieler Restaurant Beau Rivage
wird in naher Zukunft ein komplett
anderes Gesicht
erhalten. Seite 2.
n
Le secteur du
Beau-Rivage va
complètement changer prochainement.
Premier tour d’horizon de projets pharaoniques. Page 2.
n
Die Vereinigung
seeland.biel-bienne
ist auf dem guten
Gleis, so ihr Direktor.
Und Biel verbessere
sein Image. Seite 2.
n
Selon son
directeur,
l’association
seeland.biel-bienne
est sur la bonne voie.
Et Bienne y a amélioré son image. Page 3.
n
D
iese Kletterfreunde hangeln sich nach
oben: Der neu gegründete Verein «Crux
Bouldering» hat die Halle im X-Project hinter dem Bieler Bahnhof attraktiviert und will
sie einem breiteren Publikum zugänglich
machen. «Wir haben den Schwierigkeitsgrad
nach unten geschraubt», sagt Präsident
Quentin Blanchard (vorne rechts). «Die
Routen passen für ambitionierte Sportler
und für Anfänger.» Das Bouldern – Klettern
ohne Seil und Gurt in Absprunghöhe – ist
ein idealer Einstieg in die Kletterwelt. «Wir
üben bestimmte Bewegungen. Aber ohne Risiko. Wer stürzt, fällt auf weiche Matten», so
der 29-jährige Blanchard. Neben der 175
Quadratmeter grossen Boulder-Fläche hat
der Verein auch eine Lounge-Ecke eingerichtet. Wer ein Boulder-Problem in Angriff
nehmen will oder zuschauen möchte, wie
die Kletterer sich an Kanten schmiegen und
in luftige Höhen schwingen, ist herzlich
willkommen, diesen Samstag, 28. April,
dem «Günther’s Big Day», ab 14 Uhr im
X-Project vorbeizuschauen.
az
C
es grimpeurs veulent atteindre des sommets… de plaisir. Nouvellement fondée,
l’association «Crux Bouldering» a rendu la
halle du Projet X et ses murs de grimpe plus
attractifs. Les installations derrière la gare de
Bienne devraient aussi accueillir un plus large public. «Nous avons abaissé les seuils de
difficulté», relève le président Quentin Blanchard (photo, en haut à droite). «Les voies
conviennent tout aussi bien aux sportifs chevronnés qu’aux amateurs. L’escalade, sans
baudrier ni corde, est une introduction idéale au monde de la grimpe. «Nous exerçons
des mouvements biens précis. Mais sans
risque, si l’on tombe, on atterrit sur des matelas», précise Quentin Blanchard. A côté du
mur d’escalade de 175 m2, l’association a
aménagé aussi un coin lounge. Tous ceux
qui ont déjà le virus de la grimpe ou les
curieux qui veulent admirer les varappeurs
accrochés à leurs prises sont les bienvenus.
Ce samedi dès 14 heures, ce sera le
«Günther’s Big Day» au Projet X.
az
Der Bieler OGBMitbegründer
und Komponist Jost
Meier liess sich im
SBB-Wartsaal von
der Wandmalerei
Philippe Roberts
inspirieren und –
füllte Notenblätter.
Seite 25.
n
Jost Meier a
composé une
oeuvre inspirée par
les peintures de Philippe Robert à la salle
d’attente de la gare
de Bienne. Temps et
Eternité en page 25.
PRODUKTION / PRODUCTION: ajé / RJ / RF / emg
BIEL BIENNE
2
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
Farbe:
CyanGelbMagentaSchwarz
AKTUELL / ACTUEL
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
GESELLSCHAFT
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
SOCIÉTÉ
Dach ohne Hirschgeweih Un toit, pas des cornes
Projekt. Stein des Anstosses war wiederholt das Verfeuern belasteter Brennware.
Streetwork wollte daher mit
den «Stammgästen» im Wald
Abfallholz einsammeln. Doch
ein Projekt mit der Burgergemeinde Biel kam aus «logistischen und versicherungstechnischen Gründen» nicht
zustande. Bessere Aussichten
hat eine Kooperation mit
dem Landschaftswerk Bielersee, das gerne zweitklassiges
Holz los würde. Damit dieses
nicht geklaut wird, müsste
beim AJZ ein abschliessbarer
Unterstand erstellt werden.
Streetwork möchte von der
Stadt einen Projektbeitrag
von 17 000 Franken. «Neben
finanziellen sind feuerpolizeiliche Abklärungen zu treffen», sagt der Bieler Sozialdirektor Pierre Yves Moeschler.
Sprich: Ist das Feuer illegal,
wird es von der Stadt höchstens geduldet aber keinesfalls finanziert.
Die Füürler haben noch
einen andern Wunsch: Ein
Dach über dem Kopf. Die Kollegen vom Walserplatz würden schliesslich auch gut gehalten. «Wir prüfen das», versichert Baudirektor Hubert
Klopfenstein. Dazu Luc sec:
«Hirschgeweih wollen wir
aber keines.»
n
VON HANS-UELI AEBI Teamleader von Streetwork
Biel. «Sie stören niemanden»,
Rund um die Feuerstelle sagt er im Bewusstsein, dass
beim Bieler Gaskessel herr- einige dies anders sehen.
schen an diesem Nachmittag Häufiger Gast beim Feuer ist
gesittete Verhältnisse. Es lie- Christophe Reichenbach von
gen kaum Bierdosen oder Kip- der unabhängigen evangelipen herum, Brennholz ist schen Vereinigung «rue à
sauber auf einer Palette aufge- coeur». Er redet mit den
Randständigen über «persönschichtet.
liche Probleme oder Ärger mit
Behörden und Nachbarn».
Lebensmittelpunkt.
«Wir sind weder Radau«Wir haben nicht extra für Sie
aufgeräumt», betont Luc*. brüder noch SchmutzfinDennoch soll der Besucher ken», betont Luc. Klar gebe es
die relative Ordnung wahr- Stress, doch den könne man
nehmen, «denn die Medien meist gütlich regeln. Die lärverbreiteten oft ein verzerrtes menden Nachtvögel seien BeBild von uns.» Zur Erinne- sucher des AJZ oder Junkies.
rung: Anwohner hatten sich «Wir lassen uns nicht in den
über Rauch, Lärm und Dreck gleichen Topf werfen.» Im
bei der Feuerstelle beschwert. selben Topf sehen sich die
BIEL BIENNE berichtete darü- Randständigen auch nicht
mit jenen vom Walserplatz.
ber.
Für etwa 20 Randständige «Deutschschweizer und nicht
ist die Feuerstelle beim AJZ mal aus Biel.» Der Röstigrader Lebensmittelpunkt. Die ben geht offenbar durch alle
meisten sind Romands, viele Schichten. Doch so tief ist er
hängen an der Flasche. «Die- beim AJZ nicht. «Hett öpper
se Leute finden aus wirt- es Papierli?» fragt eine ausgeschaftlichen, psychischen oder mergelte Gestalt. «Non», laugesundheitlichen Gründen tet die freundliche Antwort.
* Name der Redaktion bekannt
keinen Job», sagt Eric Moser,
Certains marginaux
près de la Coupole
ne revendiquent pas
le tapage nocturne,
mais un toit.
PAR HANS-UELI AEBI
Autour du foyer proche de
la Coupole de Bienne, l’ordre
règne en cet après-midi.
Seules quelques rares boîtes
de bière ou déchets sont visibles. Le charbon de bois est
rangé proprement sur une palette.
Vital. «Nous n’avons pas
rangé spécialement pour
vous», affirme Luc*. De quoi
persuader le visiteur de l’ordre
relatif qui règne en ces lieux.
«Les médias diffusent souvent
une mauvaise image de nous.»
Pour mémoire: des citoyens se
sont plaints de la fumée, du
bruit et de l’état de propreté
des alentours. BIEL BIENNE en a
parlé.
Pour une vingtaine de marginaux, le foyer près du centre
autonome est un endroit vital.
La plupart sont Romands,
beaucoup sont accrochés à la
bouteille. «Pour des raisons
économiques, psychiques ou
de santé, ces gens ne trouvent
pas d’emploi», explique Eric
Moser, travailleur de rue. Il
ajoute: «Ils ne dérangent personne», sachant pertinemment que son avis ne fait pas
l’unanimité. Souvent présent
autour du feu, Christophe Reichenbach fait partie de l’association indépendante des
églises «rue à cœur». Il parle
avec les marginaux de «problèmes personnels, de conflits
avec les autorités ou les voisins».
«Nous ne sommes ni des
chahuteurs, ni des cochons»,
souligne Luc. Il y a bien des
moments de stress, mais la situation se régularise sans problèmes. Les bruyants oiseaux
de nuit sont des visiteurs de la
Coupole ou des junkies.
«Nous refusons d’être mis
dans le même panier.» Tout
comme d’ailleurs dans celui
des marginaux de la place
Walser. «Des Suisses allemands et même pas de Bienne.» La barrière de rösti n’a selon toute vraisemblance pas
de frontière. Mais à côté de la
Coupole, elle n’atteint pas
une hauteur insurmontable.
PHOTO: HANS-UELI AEBI
Die Randständigen beim Bieler AJZ
grenzen sich von nächtlichen
Radaubrüdern ab und fordern einen
Unterstand.
Eric Moser (Mitte/au centre) und/et Christophe
Reichenbach (rechts/à
droite) diskutieren mit
Randständigen / discutent
avec un marginal.
Projet. La pierre d’achoppement est constituée par le
feu et la fumée provoquée par
des combustibles inadéquats.
Les travailleurs de rue voulaient organiser une récolte de
bois en forêt. Le projet élaboré avec la bourgeoisie de Bienne n’a toutefois pas abouti
«pour des questions de logistique et d’assurance». Une coopération avec le programme
paysage lac de Bienne a de
meilleures chances d’aboutir.
L’institution offrirait du bois
de deuxième classe. Pour éviter
les vols, un local doit être
construit près de la Coupole.
Les travailleurs de rue demandent à la Ville d’investir 17 000
francs. «Hormis le volet financier, celui de la police du feu
doit aussi être éclairci», explique Pierre-Yves Moeschler,
directeur de la Prévoyance sociale. Autrement dit: si le feu
est illégal, il peut, au mieux,
être toléré, mais pas financé
par la Municipalité.
Les principaux intéressés
ont un autre désir: un toit. Les
collègues de la place Walser
ont bien obtenu quelque chose. «Nous étudions le dossier»,
assure Hubert Klopfenstein,
directeur des Travaux publics.
Et Luc de lancer: «Nous ne
voulons pas porter de cornes.»
n
* nom connu de la rédaction
VIGNEULES
Schach am Ufer
Partie d’échecs
Der Grundstücktausch BeauRivage gegen Müllermatte
wirbelt Staub auf.
VON
Die Jollen und KatamaraFABIO ne auf der Müllermatte verGILARDI bringen an diesem Standort
vielleicht ihren letzten Sommer. Der einzige Bieler Hafen
mit rund hundert Trockenplätzen für kleine Segelboote
soll in die Nähe des Restaurants Capriccio umziehen.
«Die Idee ist, die Wassersportarten in einer gleichen Zone
zusammenzuziehen», erklärt
Thomas Strässler.
Der Bieler Architekt und
sein Geschäftspartner Michael Käser sind seit 2005 gemeinsam Eigentümer der Parzellen, die sich entlang der
Neuenburgstrasse vom BeauRivage bis zum Stückerhaus
erstrecken. Sie planen hier bis
2010 mittels eines Architekturwettbewerbs auf Einladung eine Überbauung auf
fünf Etagen: Untergeschoss,
drei Stockwerke und Attika.
Ihre Grundstücke liegen
westlich der Müllermatte, einem Stück Bauland in Stadtbesitz, das viele Begehrlichkeiten weckt. Um zu verhindern, dass die Trockenplätze
der Müllermatte verlorenge-
hen, schlagen die Bauherren
der Stadt einen Grundstücktausch vor.
Positiv. An Vorteilen fehlt
es nicht. Durch die Zugangsstrasse, die als Verbindung zum
künftigen Uferweg dienen
wird, erhalten die Segler die
Möglichkeit, die Boote direkt
auf ihre Anhänger zu laden,
was heute nicht der Fall ist.
Beim Beau-Rivage ist nach
der Aufschüttung der 39 Anlegestellen des alten Kleinhafens und der Verkürzung der
bestehenden Mole um einen
Drittel der Bau einer Wasserungsrampe sowie eines Anlegepontons vorgesehen. Entstehen soll eine nach Süden
offene Pier in Form eines Y,
darin ein neuer Hafen mit einem schwimmenden Ponton, welcher die gleiche Anzahl Anlegestellen bietet. Im
Westen dieser Mole soll ein
Kiesstrand zum Baden einladen. Und schliesslich soll der
noch zu realisierende Uferweg anders verlaufen, um
sich optimal einzufügen.
Opposition. Gegen diese
Teiländerung des Uferschutzplans, die vom Bieler Stadtplanungsamt und der Baudirektion begrüsst wird, haben
Anfang April diverse Verbän-
PHOTO: ENRIQUE MUÑOZ GARCÍA
VINGELZ
de, natürliche und juristische
Personen Einsprache erhoben. Martin Wiederkehr, SPStadtrat und Anwohner, wirft
die Frage der Fläche der getauschten Grundstücke auf.
Und zu den breiteren und längeren Anlegeplätzen meint er:
«Biel ist nicht St.Tropez»! Wie
Andi Schacher, Besitzer des
Segelcenters auf der Müllermatte, betont auch er, dass
die Mischzone Wohnen / öffentlicher Nutzen nicht klar
definiert ist.
Der Leiter der Segelschule
weist auf ein weiteres Problem hin: «Angesichts der Lage der Rampe wird es unmöglich sein, bei Westwind ein
Boot zu wassern; die Müllermatte hingegen ist dafür ideal.» Thomas Strässler, dessen
Söhne in der Optimist-Klasse
segeln, kontert: «Heute bieten
wir noch Lösungen an. Aber
am Tag, wenn die Müllermatte als Bauland verkauft wird
und wir die Gelegenheit beim
Beau-Rivage verpasst haben,
wird es zu spät sein.»
n
Thomas
Strässler.
Noch kann
er Lösungen anbieten.
Thomas
Strässler:
«Nous
proposons
encore des
solutions.
Mais si le
coche est
loupé
au BeauRivage, ce
sera trop
tard.»
La rocade de
terrains entre le
Beau-Rivage et le
Pré Müller fait des
remous.
té de la Ville en zone constructible qui attire de nombreuses
convoitises. Afin de maintenir les places pour bateaux du
Pré Müller, les deux promoteurs proposent à la Ville une
rocade de terrains.
Positif. Les atouts ne manquent pas. Le chemin de desserte, liaison pour le futur
chemin des rives, permettra
aux navigateurs de charger directement leurs voiliers sur remorque, chose impossible actuellement.
Au Beau-Rivage, la réalisation d’une rampe de mise à
l’eau et d’un ponton sont prévus, une fois que les 39 places
d’amarrage de l’ancien petit
port auront été remblayées et
le môle actuel cassé à ses 2/3.
Une nouvelle jetée ouverte en
Y vers le sud verra le jour, abritant un nouveau port offrant,
avec un ponton flottant, le
même nombre de places. A
l’ouest de ce môle, une plage
de galets permettra la baignade. Afin de s’intégrer au
mieux, le chemin des rives,
pas encore réalisé, suivra un
nouveau tracé.
PAR FABIO GILARDI
Les dériveurs et catamarans du Pré Müller passent
peut-être là un de leurs derniers étés. Le seul port d’une
centaine de places à terre pour
petits voiliers de Bienne pourrait déménager près du restaurant Capriccio. «L’idée est
de réunir en un seul endroit
toute la zone dédiée aux
sports nautiques», explique
Thomas Strässler.
L’architecte biennois et son
associé Michael Käser sont, depuis 2005, copropriétaires des
parcelles qui s’étendent du
Beau-Rivage à l’immeuble Stückerhaus, le long de la route de
Neuchâtel. D’ici l’automne
2010, ils projettent d’y construire, par un concours d’architecture sur invitation, un vaste
complexe immobilier sur 5 niveaux: sous-sol, trois étages et atOppositions. Différentes
tique.
associations, des personnes
Leurs terrains jouxtent, à physiques ou morales se sont
l’ouest, le Pré-Müller, proprié- opposées début avril à cette
TELEFONUMFRAGE
SONDAGE TÉLÉPHONIQUE
BIEL BIENNE a réalisé un sondage
téléphonique auprès de 50
Biennoises et de 50 Biennois.
Bienne vend-elle bien ses atouts touristiques?
nein / non
Weiss nicht / ne sait pas
Frauen /
Femmes
14
27
9
Tja, Biel ist eben nicht Luzern oder Locarno. Trotzdem finden 58 Prozent der Befragten, dass sich die Seelandmetropole schlecht
vermarktet. Die wunderschön gelegene Region Biel mit dem See als Magnet würde mehr
Touristen verdienen. Der Tourismus solle jedoch sanft aufgebaut werden. Schnellschüsse
würden nichts bringen.
Certes, Bienne n’est ni Lucerne, ni Locarno.
Pourtant, 58% des sondés estiment que la métropole seelandaise se vend mal. Cette région
magnifique, avec son lac pour principal attrait,
mériterait la visite de davantage de touristes.
Mais le développement du tourisme doit se faire
en douceur. Des opérations hâtives n’apporteraient rien.
ja /oui
Männer /
Hommes
12
31
7
Total
26
58
16
PHOTO: BCA
Vermarktet sich Biel als Tourismusregion gut?
BIEL BIENNE hat 50 Frauen und 50 Männer in
Biel telefonisch befragt.
modification partielle du
plan de protection des rives,
alors que le département de
l’urbanisme et les Travaux
publics biennois la saluent.
Martin Wiederkehr, conseiller
de Ville socialiste et voisin
des lieux, soulève la question
des surfaces des terrains
échangés. Quant aux places
d’amarrage plus larges et plus
longues, il estime «que Bienne n’est pas St-Tropez»! Tout
comme Andi Schacher, propriétaire du Segelcenter situé
au Pré-Müller, il souligne que
le secteur mixte zone d’habitat/d’utilité publique, n’est
pas clairement défini.
Le responsable de l’école
de voile soulève encore «qu’il
sera impossible de mettre à
l’eau un dériveur par vent
d’ouest vu la disposition de la
rampe, alors qu’au Pré-Müller,
c’est idéal.» Thomas Strässler,
dont les fils naviguent en série
Optimist, rétorque: «Maintenant, nous proposons encore
des solutions. Le jour ou le Pré
Müller sera vendu pour
construire et que le coche aura
été loupé au Beau-Rivage, ce
sera trop tard.»
n
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
SEELAND.BIEL/BIENNE
Wenige Tage vor der Mitgliederversammlung
von seeland.biel/bienne zieht Vereinspräsident
Ruedi Hartmann eine erste Bilanz.
Welche Chancen räumen Sie
der Spezialfinanzierung ein,
dem vom Vorstand vorgeschlagenen Anteil an der kantonalen
Spitalabgeltung?
Das ist schwer zu sagen. Die
Diskussionen haben keinen
grundlegenden Widerstand
gezeigt. Wir werden aber den
Vorschlag vor der Versammlung vom 30. April in Erlach
noch anpassen, zumal dann
auch noch kein Entscheid getroffen wird. Wir werden
nicht einmal 10 Prozent der
kantonalen Spitalabgeltung
verlangen. Die Gemeinden
beharren auf diesem Geld.
Wir hoffen aber auf einen
Spezialfonds mit mindestens
einer Million Franken. Zu die-
3
A quelques jours de l’Assemblée
générale de seeland.biel/bienne,
le directeur de l’association,
Ruedi Hartmann, tire un premier bilan.
«Tout est plus
clair»
En effet, cela pourrait générer
un conflit assez fort. On s’est
déjà rendu compte au niveau
du cyclotourisme, par exemple.
Les communes de la rive nord
du lac ne tenaient pas à attirer davantage de vélos sur le
chemin des rives, déjà trop
fréquenté aux yeux de certains. Jusqu’ici, on a toujours
dit que l’on voulait favoriser
le tourisme doux.
sem Zweck werden wir sehr
wahrscheinlich eine ausserordentliche Versammlung einberufen.
Les prochains grands défis
à relever?
Pousser les grands projets d’urbanisme et de circulation dans
l’agglomération biennoise, si
possible en obtenant des
contributions fédérales. Améliorer les relations avec nos
voisins, notamment en travaillant plus étroitement avec
certaines communes du BasVallon. Et enfin, clarifier nos
relations avec Granges-Büren.
Nous voulions les inclure dans
seeland.biel-bienne, mais la
frontière cantonale et les
craintes de Granges d’être encore plus marginalisée dans le
PAR RENAUD JEANNERAT que dans les différentes canton de Soleure ont mis un
n
conférences. Nous avons aus- sérieux frein à cette idée.
BIEL BIENNE: Constituée en été si supprimé quelques doublons. Les communes savent
2005, l’association
seeland.biel/bienne nourrissait maintenant où s’adresser. Il
de grandes ambitions pour ren- n’y a plus de confusion entre
REKLAME / RÉCLAME
syndicats de planification,
forcer la région et ses comconférence des maires, etc.
munes. Quels objectifs avezTout est plus clair.
vous déjà atteints?
Ruedi Hartmann: Nous travaillons dans la bonne direc- L’association a-t-elle réussi son
tion même si nous n’avons pari de vaincre l’esprit de clopas un but quantifiable. Les cher?
communes travaillent main- Oui, si l’on compare avec cinq
tenant très bien ensemble au ans en arrière, c’est très net.
sein de notre organisation. Surtout dans les relations entre
Les tâches et les thèmes qui Bienne et les autres comintéressent la région sont munes. L’image de la ville s’est
abordés en commun d’une considérablemment améliomanière assez efficace. Les rée. L’atmosphère dans les
groupes de travail et les diffé- séances aussi, les maires, qu’ils
rentes conférences fonction- soient de Treiten ou d’Ipsach,
nent. Nous avons renforcé se sentent au même niveau.
l’identité régionale au niveau
des politiciens. Le soutien fi- Vous élaborez actuellement
nancier de 60 000 francs pour une nouvelle stratégie afin de
une présence de la région à la mieux répondre au slogan «agir
au lieu de réagir». En quoi
BEA l’a prouvé.
consiste-t-elle?
Nous voulons fixer des objecL’argent est toujours le nerf de
la guerre. Avez-vous acquis les tifs à moyen et long terme
pour le développement de la
moyens de vos ambitions?
C’était clair au départ. Les région. Puis élaborer des catacontributions des commu- logues de mesures concrètes.
nes, 5 francs 20 par habitant, Afin de définir les fonds néversées jusqu’ici à toutes les cessaires à leur réalisation.
organisations régionales, ne Jusqu’ici, nous agissions pludevaient pas augmenter. Le tôt «par hasard», par exemple
Groupe Mutuel steht für
comité a décidé de conserver avec l’opération BEA ou le
Wachstum durch Dynamik in
cette limite durant les pre- soutien à Tourisme Bienne
mières années, ce qui nous Seeland.
all ihren Geschäftsbereichen:
fixe des contraintes assez
fortes. On ne peut pas tout fai- L’association est officiellement
I Krankenversicherung
bilingue. Cela implique-t-il une
re.
I Lebensversicherung
promotion du bilinguisme dans
tout le Seeland?
Pensez-vous pouvoir créer le
I UnternehmensNon, pas une promotion actifond de financement spécial
versicherung
ve.
que vous proposez en puisant
dans le dédommagement forWachsen Sie mit, teilen Sie
faitaire cantonal pour les hôpi- Vous avez des contrats de presIhre Zeit selber erfolgreich ein
tations avec Tourisme Bienne
taux?
und profitieren Sie als selbstC’est très difficile à dire. Les Seeland (TBS) et la Chambre
discussions n’ont pas montré économique Bienne Seeland
ständiger Vermittler von einer
d’opposition fondamentale. (CEBS). Vous tenez déjà les
tollen Unterstützung:
Mais nous allons encore mo- cordons de la bourse. Ne vontdifier la proposition avant elles pas simplement se fondre
Innovative Produkte
l’assemblée du 30 avril à Cer- dans seeland.biel/bienne?
Top-Prämien
lier. Celle-ci ne prendra pas Je ne pense pas. Nous ne
encore de décision. Nous n’al- sommes qu’un partenaire fiAttraktive Provisionen
lons même pas demander nancier, peut-être à hauteur
10% du dédommagement d’un tiers. Autrefois, les comQualifizierte
forfaitaire pour les hôpitaux. munes payaient leurs cotiSchulung/Betreuung
Les communes tiennent à cet sations. Aujourd’hui, nous
argent. Mais nous espérons payons pour elles. Nous vouOb jung gebliebener Profi
former un fond de finance- lons en revanche influencer
oder schnell lernender Querment spécial d’au moins un davantage les prestations de
einsteiger, wir freuen uns auf
million. Nous convoquerons TBS et de la CEBS. Dire ce
probablement une assemblée qu’ils doivent faire pour nous.
Ihre sofortige Kontaktaufnahme:
Ce sont des discussions assez
extraordinaire pour cela.
difficiles.
Pascal Feller
Votre volonté initiale de simpliSales Manager
Peut-on à la fois promouvoir le
fication par une structure
Tel. 058 758 63 24 oder
développement du tourisme et
unique est-elle concluante?
Natel 079 471 73 87
Oui. Et beaucoup d’élus font la protection accrue de l’[email protected]
preuve d’un grand engage- ronnement dans les zones de
ment, tant au sein du comité détente?
PHOTO: JOEL SCHWEIZER
Vereinfachung durch einheitliche Strukturen – zeigen Ihre
Bemühungen Wirkung?
Ja. Viele Vertreter der Gemeinden legen ein grosses
Engagement an den Tag, sowohl innerhalb des Vorstands
wie in den verschiedenen
Konferenzen. So konnten wir
Doppelspurigkeiten aus der
Welt schaffen. Die Gemeinden wissen nun, an wen sie
sich wenden müssen. Es gibt
keine Verwechslung mehr
zwischen Planungsverbänden, Konferenz der Gemeinde- und Stadtpräsidenten
usw. Alles ist viel klarer.
Konnte sich der Verein wie versprochen gegen den Lokalpatriotismus durchsetzen?
Ja, im Vergleich zu vor fünf
Jahren auf jeden Fall. Vor allem was die Beziehungen zwischen Biel und den anderen
Gemeinden betrifft. Das Image der Stadt hat sich deutlich
verbessert, ebenso die Stimmung bei Sitzungen. Die Gemeindepräsidenten, ob aus
Treiten oder Ipsach, fühlen
sich auf einer Ebene.
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
SEELAND.BIEL/BIENNE
«Alles ist viel klarer»
Im Endeffekt geht es immer
ums Geld. Können Sie die nötigen Mittel auftreiben?
Dieser Aspekt war von Anfang
an klar. Die Beiträge, die die
Gemeinden bisher an alle regionale Organisationen bezahlt haben – 5 Franken 20
pro Einwohner –, dürfen
nicht erhöht werden. Der
Vorstand hat entschieden,
diese Limite während der ersten Jahre aufrecht zu erhalten. Das setzt uns recht enge
Grenzen, alles können wir
nicht machen.
CyanGelbMagentaSchwarz
AKTUELL / ACTUEL
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
VON BIEL BIENNE: Der Verein seeRENAUD land.biel/bienne wurde im
JEANNERAT Sommer 2005 gegründet, gross
waren die Ambitionen, die Region und ihre Gemeinden zu
stärken. Welche Ziele haben
Sie erreicht?
Ruedi Hartmann: Unsere
Richtung stimmt, auch wenn
wir kein messbares Ziel haben. Die Gemeinden arbeiten
heute im Rahmen unserer Organisation sehr gut zusammen. Aufgaben und Themen,
die für die Region von Interesse sind, werden gemeinsam und recht effizient angegangen. Die Arbeitsgruppen
und die verschiedenen Konferenzen funktionieren. Unter den Politikern haben wir
die Identität der Region stärken können. Das beweist die
Unterstützung von 60 000
Franken für einen Auftritt der
Region an der BEA.
Farbe:
Ruedi Hartmann ist
sicher: Das Image der
Stadt Biel hat sich im
Seeland verbessert.
Ruedi Hartmann: «Dans
les relations avec les
autres communes, l’image
de Bienne s’est considérablement améliorée.»
Sie arbeiten derzeit an einer
neuen Strategie. Wie wollen Sie
agieren statt reagieren?
Wir setzen uns für die Entwicklung der Region mittelbis langfristige Ziele. Später
soll daraus ein Katalog mit
konkreten Massnahmen entstehen, damit wir die nötigen
Mittel für deren Umsetzung
festlegen können. Bisher haben wir mehr «aus Zufall» gehandelt, etwa bei der Zusammenarbeit mit der BEA oder
der Unterstützung von Tourismus Biel-Seeland.
schaftskammer Biel-Seeland
(WIBS), verfügen aber bereits
alleine über die Finanzen. Gehen diese beiden Organisationen nicht in seeland. biel/bienne unter?
Ich glaube nicht. Wir sind lediglich ein finanzieller Partner, vielleicht zu einem Drittel. Früher zahlten die Gemeinden ihre Beiträge, heute
machen wir das für sie. Im Gegenzug wollen wir die Leistungen von TBS und WIBS
seeland.biel/bienne ist offiziell stärker beeinflussen. Wir sazweisprachig. Bedeutet dies eine gen, was sie für uns machen
Förderung der Zweisprachigkeit müssen. Das sind ganz schön
im ganzen Seeland?
schwierige Diskussionen.
Nein, keine aktive Förderung.
Kann man zugleich die EntSie haben Leistungsvereinbawicklung des Tourismus förrungen mit Tourismus Biel-See- dern und den Schutz der Umland (TBS) und der Wirtwelt in den Erholungsgebieten
verstärken?
Das kann in der Tat zu recht
grossen Konflikten führen.
Das wurde uns beispielsweise
anhand des Velotourismus
klar. Gewisse Gemeinden am
Nordufer des Bielersees haben
kein Interesse, noch mehr
Velofahrer auf die in ihren
Augen schon überlasteten
Uferwege anzuziehen. Wir
haben bisher immer gesagt,
dass wir den sanften Tourismus fördern wollen.
Welches sind die nächsten
grossen Herausforderungen?
Förderung der grossen Projekte Urbanität und Verkehr in
der Bieler Agglomeration,
wenn möglich mit Bundesgeldern. Verbesserung der Beziehungen mit unseren Nachbarn, vor allem durch eine engere Zusammenarbeit mit
den Gemeinden des Bas-Vallon. Und schliesslich Klärung
der Beziehung zu GrenchenBüren. Wir wollten die Region in seeland.biel/bienne integrieren. Doch die Kantonsgrenzen und die Befürchtungen von Grenchen, innerhalb
des Kantons Solothurn noch
mehr marginalisiert zu werden, haben diese Idee ausgebremst.
n
twfe
BIEL BIENNE
Der Erfolg ruft:
Werden Sie
Groupe Mutuel
Vermittler!
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 4
Buntfarbe:
Farbe:
■■
Schwarz
Zu verkaufen • A vendre
Bienne
'[email protected]?LB
MÐ
ADRSDQÐ
[email protected]Ð
HMÐ
,@FFKHMFDMÐ YTÐ [email protected]Ð
Ú 8GKKCP #GECL
RSKQUMFLSLE
3P@?LCP %PSLBPGQQ
&CJJC
EPMQQC 8GK
KCP +MBCPLCP 'L
LCL?SQ@?S .CPDCIR
ECNkCERCP 8SQR?LB
?JIML NJSQ EPMQQC 2CPP?QQC
4MPRCGJF?DRCP.PCGQ
À vendre, appartement de 74m2
Rue d’Aegerten 10
Fr. 264’000.–
Tél. 032 751 24 81
www.sambiagio.ch
Zu verkaufen in Hermrigen
zwischen Aarberg und Nidau
An weitsichtiger und unverbaubarer
Südlage, grosszügige Landparzellen für
EFH oder DEFH. WIR Anteil möglich
Parzellengrösse 840 m2 ab FR 195'000.-Tel. 031/8720342 o. 079/4089092
e-mail: [email protected]
ô=LPPHU:RKQXQJ
(*PLW3ULYDW*DUWHQYRQFDP
%*)P
ô=LPPHU:RKQXQJ
(*PLW3ULYDW*DUWHQYRQFDP
%*)P
)U
)U
ô=LPPHU:RKQXQJ
2*PLWJURVVHP%DONRQ
%*)P
)U
ô=LPPHU:RKQXQJ
2*PLWJURVVHP%DONRQ
%*)P
)U
ô=LPPHU:RKQXQJ
'*PLW*DOHULHXQGJURVVHP%DONRQ
%*)P
)U
'LRCPCQQGCPR 4CPJ?LECL 1GC CGLC SLTCP
@GLBJGAFC CQGAFRGESLE MBCP BGC ?SQ
DÊFPJGAFCL3LRCPJ?ECLÏ
QBGHODWÐ&LA'
'[email protected] [email protected]?RSLE
&?SNRQRP?QQC?Z.MPR
2Z?PAFGNCVAF
De particulier à particulier
Recherchons villas, appartements,
terrains, commerces.
Tél. 032/ 724 24 25
Siselen: Bijou mit Seltenheitswert
Dorfzentrum, gepflegtes, bewohnbares, freist.
Bauernhaus
왘 PIETERLEN 왘
Am Klösterlirain 22
Älteres Wohnhaus, einseitig angebaut,
teilrenoviert, mit Atelier an ruhiger,
zentrumsnaher Lage, bestens geeignet
für Handwerker, schöner, grosszügiger
Garten mit Feuerstelle, Halt 652 m2
VP Fr 275'000.–
Verlangen Sie unsere ausführliche
Dokumentation!
BJ: 1850. 1’900 m3 SIA. Sehr gut erhalten, alle
Anschlüsse. Küche, Bad, 4 Zimmer, Garage, 5 PP.
Grundstück: 671 m2. VP: 350'000.-
SAR management, 2554 Meinisberg
032 378 12 03 - Fax: 032 378 12 04
[email protected] - www.immoscout24.ch/805821
왘
PIETERLEN
Freistehende
Einfamilienhäuser
왘
Ihr neues Eigenheim in Pieterlen im
Wygarten! Wählen Sie aus 5 Haustypen,
Parzellen ab 515 m2 Hanglage mit
schöner Aussicht. Nur 3 Autominuten
bis zur Autobahnauffahrt A5!
VP ab Fr. 547'000.– inkl. Autounterstand
Verlangen Sie unsere detaillierten
Unterlagen!
seit 25 Jahren
jed
ein z
em s
uhau
se
urs leimer immobilien ag
Vermittlung Bahnhofstrasse 6
Bewirtschaftung 2540 Grenchen
Verwaltung Telefon 032 6538666
Schatzungen Natel 079 2183949
Bautreuhand [email protected]
www.immoleimer.ch
seit 25 Jahren
jed
ein
em s
us
zuha
e
urs leimer immobilien ag
Vermittlung Bahnhofstrasse 6
Bewirtschaftung 2540 Grenchen
Verwaltung Telefon 032 6538666
Schatzungen Natel 079 2183949
Bautreuhand [email protected]
www.immoleimer.ch
왘
LENGNAU
Freistehende
Einfamilienhäuser
왘
Ihr neues Eigenheim in Lengnau
im Chleifeld!
Wählen Sie zwischen 5 Typen aus!
Ab 135 m2 Bruttowohnfläche, Parzellen
zwischen 465 und 546 m2, Schulen sowie
Einkaufsmöglichkeiten gleich im Dorf,
nur 5 Autominuten von der Autobahnauffahrt A5, 2-Generationenhaus
möglich.
VP ab Fr. 555'000.–
inkl. Autounterstand zu Festpreisen
(auch Eigenleistungen möglich)
Verlangen Sie unsere detaillierten
Unterlagen!
Zu vermieten oder zu
verkaufen in Biel-Bözingen
Büro/Gewerberäume
Im Erdgeschoss:
Bis 130 m Produktionsfläche
2
Im 2. Obergeschoss
Frei unterteilbare Fläche von 140-400 m2,
zwei Eingänge, diverse sanitäre Anlagen,
Klimaraum, Personen/Warenlift (1000 kg).
Möglichkeit für weitere 70m2 Büro-,
Schulungsraum oder Kantine im
Attikageschoss mit Terrasse, zusätzliche
Lagerflächen im UG.
EH- + Besucherparkplätze
s
s
s
s
s
s
*URVV]JLJHKHOOH5lXPH:RKQ]LPPHUFDP
2IIHQH(VVNFKHPLWDOOHPZQVFKHQVZHUWHQ.RPIRUW
1DVV]HOOHQ%DG:&JHPDXHUWH'RXFKH:&
:DVFKPDVFKLQH7XPEOHULQ%DGH]LPPHU
6lPWOLFKH=LPPHUPLW79XQG7HOHIRQDQVFKOVVHQ
&KHPLQpH2IHQ
9LHOIlOWLJH (LQNDXIVP|JOLFKNHLWHQ %DQN 3RVW .LQGHUWDJHVVWlWWH .LQGHUJDUWHQ 3ULPDU XQG 6HNXQGDUVFKXOH %DKQKRI
XQG|IIHQWOLFKHU%XVLQXQPLWWHOEDUHU1lKH'HU$UFKLWHNWEHUlW6LHSHUV|QOLFKXQGEHUFNVLFKWLJW,KUH$XVEDXZQVFKH
7HOHIRQRGHU)UDX6WXFNHU
%HVLFKWLJHQ6LHGLH0XVWHUZRKQXQJHQ
8QYHUELQGOLFKH%HUDWXQJ
finden statt suchen
www.baulandpool.ch
Jardin BELLEVUE
www.bellevue-port.ch
Moderne 3 ½ bis 5 ½ Zimmer
Eigentumswohnungen
Einfamilienhäuser freistehend
-
+LOIHEHLGHU)LQDQ]LHUXQJ
baulandpool.
Top-Konditionen
Interessenten melden sich bitte
unter Tel. 032 322 04 42
PORT
s 7RS6FKDOOXQG:lUPHLVRODWLRQ
s :RKQXQJV]XJDQJPLW/LIWGLUHNWDE(LQVWHOOKDOOH
s *HUlXPLJHU.HOOHU
s 6FK|QH*UQIOlFKHQPLW3DYLOORQXQG6SLHOSODW]
s +REE\5lXPHXQG(LQVWHOOKDOOHQSOlW]HN|QQHQ
GD]XJHNDXIWZHUGHQ
mit Sicht auf Stadt, Jura und Seebecken
am höchsten Aussichtspunkt in Port
angrenzend an Wald und Landwirtschaftszone
grosse Aussenräume
loftartige Räume
Badelandschaften mit Tageslicht
den Ausbau bestimmen Sie
Zu verkaufen / Zu vermieten
2554 Meinisberg
Nähe dem Naturerholungsgebiet
51⁄2-Zi.-Einfamilienhaus
mit Autounterstand und Parkplatz.
Ab Fr. 595’000.–
(ohne Dachgeschossausbau)
Beratung und Verkauf:
032 653 22 33 / 079 651 12 06
Informationsanlass
Schüsspark Biel
VENTIS Immobilien AG und Moser + Partner AG Burgdorf
www.ventis-immobilien.ch
Überbauung «Mittlere Mühle» Lyss
Besichtigung der attraktiven 2½ bis
5½-Zimmer-Mietwohnungen für
Familien, Singles und SeniorInnen
durch Bracher und Partner.
Vorstellung der Dienstleistungen
GHVQHXHQ$OWHUVXQG3ÀHJHKHLPV
Neumarkt durch Jürg Bohnenblust,
Leiter städtische Betagtenheime
der Stadt Biel.
seit 25 Jahren
se
uhau
ein z
s
m
urs leimer immobilien ag
jede
Vermittlung Bahnhofstrasse 6
Bewirtschaftung 2540 Grenchen
Verwaltung Telefon 032 6538666
Schatzungen Natel 079 2183949
Bautreuhand [email protected]
www.immoleimer.ch
Schüsspark, Salomegasse 17, Biel
Donnerstag, 3. Mai 2007
von 17.30 bis ca. 20.00 Uhr
ANMELDETALON:
Name
Adresse
E-Mail
Ich komme in Begleitung von
Marguerite Weidauerweg 8 Biel
Personen.
Anmeldung bis am 27. April 07 übers Internet unter
www.schuesspark.ch, per Post an:
Bracher und Partner AG, Weissensteinstrasse 15,
4503 Solothurn, per Fax an: 032 625 95 90
oder per E-Mail an:
[email protected]
Minergie zertifizierte Wohnungen
Die Bienne Bauinvest AG,
Kurt Zahnd und Claude Bücheler
laden Sie zu einem Informationstag am
27. April 2007 ab 16:00 – 19:00 Uhr
28. April 2007 ab 10:00 – 14:00 Uhr ein.
Lernen Sie Minergie als System kennen
Fossile Brennstoffe werden Sie in Zukunft
belasten, Minergie Systeme werden Sie entlasten.
Die Wohnungen mit 200 m2 Grundfläche und
Garten werden Sie begeistern.
Verkaufspreis ab 595000 Fr.
Für eine individuelle Besprechung rufen Sie an:
Bienne Bauinvest AG
Kurt Zahnd 032 342 25 22
Claude Bücheler 032 322 99 77
Zu verkaufen auf Herbst 2007
in unmittelbarer Nähe des Naherholungsgebietes und
des Zentrums
moderne, grosszügige
31⁄2-Zimmer-Wohnungen ab Fr. 330 000.–
41⁄2-Zimmer-Wohnungen ab Fr. 410 000.–
Ausbauwünsche können noch berücksichtigt werden.
Vorsorgestiftung VSAO
Kappelenstrasse 30 / Postfach 23
3250 Lyss
Tel.: +41 32 385 37 44 / 45
Fax: +41 32 385 37 46
E-Mail: [email protected]
Neue
Miele Herde für
die Schweizerund Euro-Norm
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 5
Buntfarbe:
Farbe:
■■
Schwarz
VON OBEN HELAB / VU D’EN HAUT
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Auf der Stadtratstribüne, zuweilen
rinks und lechts velwechsernd:
A la tribune d’un Conseil de Ville qui
bascule parfois de droite à gauche:
Werner Hadorn
anche meinen,
lechts und rinks
kann man nicht
velwechsern.
Werch ein Illtum!
Der schlaue Satz über parlamentarisches Geraune stammt
vom österreichischen Sprachakrobaten Ernst Jandl. Ihm
beizufügen wäre höchstens:
Vier Gerd, glosse Leden – wenig
Flanken, wenig Gstülm: Werch
ein Illtum!
Denn dass Geld die Welt
regiert, wie der kundige Biertischpolitiker sagt, ist natürlich so falsch wie ein Kuhauge
im Cervelat. Der Bieler Stadtrat hat das letzten Donnerstag
klassisch bewiesen.
Ginge es in der Politik
nämlich vor allem um den
Pulver, müsste man ja erwarten, dass hohe Summen auch
grosse Diskussionen auslösen
und das, was der gebildete
Eidgenosse peanuts nennt,
kaum der Rede wert wäre.
Werch ein Illtum!
M
D
enn einerseits muss es,
von oben herab besehen, doch sehr erstaunen,
dass ein spätabendliches Geschäft wie jenes mit den drei
Turnhallen neben dem Kongresshausparkplatz so glatt
durch die Wirbel der parlamentarischen Entscheidungsfindung flutscht wie im
Hockey der Puck ins Bieler
Goal.
Satte 18 Millionen saugen
die drei Sportstätten aus der
Schatulle der Stadt – das ist so
viel, dass in den nächsten drei
Jahrhunderten kein weiteres
Steuergeld für Sportprojekte
übrig bleibt, wie Insider aus
dem Gemeinderat aus dem
Mund von Obersparer Stöckli
gehört haben wollen.
Gerade mal ein Redner pro
Fraktion äusserte sich zu diesem Turnhallengeschäft unter
Traktandum 12, und auch das
war noch zu viel, denn alle
sagten das gleiche: die Hallen
müssen her. Das Projekt ist
gut. Also bauen wir. Keine
Gegenstimme. Keine Enthaltung. Die Hallen kommen. 18
Millionen sind weg.
M
achen wir nun eine
kleine Zeitreise zurück
zum Traktandum Nummer 7,
das zwar etwas mehr inhaltliche Substanz versprach als
etwa die Wahl eines Mitglieds
der Kindergartenkommission
(Traktandum 4, gewählt ist
Patrick von Siebenthal), bei
dem es aber eigentlich um
den ansehnlichen Betrag von
null Franken ging.
Das Traktandum hiess «Sanierung der Orchestergesellschaft Biel», und alteingesessene Bieler wissen, dass das im
Stadtrat der grösste Dauerbrenner seit der Erfindung
des Geigenbogens ist.
Einig waren sich vorerst
einmal alle, dass die OGB gerettet werden muss, wenn sie
denn gerettet werden muss
(darüber freilich verlor keiner
ein Wort). Die Rettung besteht darin, aufgelaufene Defizite in der Höhe von 1,1 Millionen Franken abzutragen.
Entstanden sind die Mehrausgaben durch schwer vorhersehbare Katastrophen wie
Grippeattacken gegen Musiker oder Schwängerung von
Musikerinnen.
A
n die zwei Stunden investierte der Rat in das
OGB-Desaster. Das musste er
tun, weil dem gemeinderätlichen Antrag, 1,1 Millionen
für die Sanierung hinzublättern, gleich zwei Anträge gegenübergestellt wurden.
Der erste kam von der Geschäftsprüfungskommission.
«1,1 reichen nicht, es müssen
1,2 Millionen sein, das hat die
kommandant Wendling stellte
erst mal provisorisch den
GPK-Gegenantrag (1,2 Millionen) dem SP-Antrag (1,1 Millionen, erhöhbar auf 1,2 Millionen) gegenüber und darauf
den siegreichen Antrag dem
Gemeinderatsantrag (1,1 Millionen). Und weil der SP-Antrag zwei Mal siegte, war das
letztlich eben ein Nullsummenspiel, denn für die 1,1
Millionen war eh keiner.
O
ben auf der Tribüne
machte einer Stunk:
Warum holt man das Geld
denn nicht bei denen, die die
Musik konsumieren, also dem
Publikum? Aber das war natürlich eine politisch höchst unkorrekte Frage, auch wenn
man ja doch ganz bescheiden
anmerken möchte, dass auf
jedem Stuhl des Kongress-
ertains pensent que
dauche et groite ne
se confongent pas.
Quelle erreur!
Cette petite phrase sur les
chuchotements du Parlement
émane de l’écrivain autrichien
Ernst Jandl. On pourrait la
compléter: beaucoup d’ardent,
de drands giscours, peu de geniers, peu de gébats. Quelle
erreur!
Car si, au café du commerce, on prétend que l’argent dirige le monde, c’est
aussi faux qu’un oeil de vache
dans un cervelas. Le Conseil
de Ville l’a prouvé jeudi dernier.
Car, si la politique ne se
préoccupait que de monnaie,
on pourrait s’attendre à ce
que les débats soient houleux
quand de grosses sommes
sont en jeu et que, quand il
C
aussi ancien que l’invention
de l’archet.
Tous sont d’accord pour
dire qu’il faut sauver la SOB
(et personne ne dit un mot à
ce sujet). Le sauvetage consiste à éponger le déficit de 1,1
million de francs, dû à des catastrophes impossibles à prévoir: musiciens grippés, musiciennes enceintes...
L
e Parlement investit près
de deux heures dans le
désastre de la SOB. Il y est
obligé car deux motions s’opposent à la proposition du
Conseil municipal de débourser 1,1 million pour l’assainissement.
La première émane de la
commission de gestion. «1,1
million, cela ne suffit pas, la
SOB a calculé 1,2 million.»
C’est ce que lâche la porte-
(1,1 million avec une garantie
de déficit), puis la proposition
gagnante à celle du Municipal. La proposition du PS gagne
deux fois, personne n’était
pour la solution à 1,1 million.
A
la tribune, quelqu’un
cherche la bagarre.
Pourquoi ne pas demander
l’argent à ceux qui consomment la musique, le public?
Mais c’est, bien sûr, une question politiquement très incorrecte. Même s’il faut admettre
que chaque spectateur du Palais des Congrès pose ses
fesses sur une liasse de billets
du contribuable... Il en allait
déjà ainsi du temps de Mozart, mais l’un ou l’autre seigneur à la perruque empoudrée payait l’addition. Aujourd’hui, cela se fait après
quelques remous démocratiques.
Harro Illende
E
Salut les dymnastes
t encore une question
incorrecte. Que va-t-il
se passer si la SOB repique du
OGB berechnet.» So legte sich
GPK-Sprecherin Teres Liechti
Gertsch ins Feuer und rückte
ihr T-Shirt mit der aufgedruckten grossen und der aus
Modena-Kunstseide fabrizierten, aufgesteckten kleinen
Rose zurecht, dass sie so flammend aussah wie die Rede
tönte, die sie hielt.
Um den geradezu revolutionären
GPK-Vorschlag
(100 000 Franken mehr, was
wohl etwa den Kletterstangen
in den Turnhallen entspricht)
ausgiebig begründen zu können, hatte sie sogar verlängerte Redezeit von Ratschef
Wendling verlangt (und bekommen) und legte besonderen Wert auf die Feststellung,
dass sie als ehemalige Jodlerin
von Hindelbank prädestiniert
sei, für die Kultur zu reden.
Als lautete in dieser Phase
das Problem: 1,1 oder 1,2 Millionen? Damit nicht genug:
Nun kam Liechtis Parteigenosse Erich Fehr nach vorn
und präsentierte im Auftrag
der Sozis eine Softy-Variante:
1,1 Mio, mit einer Defizitgarantie von 100 000 Franken. Das
sah vielleicht besser aus (die
Variante hatte Stapi Stöckli in
der Fraktion ausgeheckt), aber
es bedeutete natürlich auch 1,2
Millionen, denn so viel hatte ja
die OGB berechnet.
Nun hub eine mächtige Debatte an, ob man die 1,2 Milliönchen als Blankoscheck oder
als Defizitgarantie ausrichten
solle. Fraktionssprecher und
Einzelsprecher und Nochmalssprecher schwangen sich ans
Rednerpult, selbst Alain Nicati steuerte etwas bei: «Ich
will nicht wiederholen, was
andere gesagt haben, aber es
braucht 1,2 Millionen», wiederholte er, was andere gesagt
hatten.
Ich kürze gewaltig ab: Man
schritt zur Abstimmung. Rats-
haussaales immer schon ein
paar happige Banknötchen
aus Steuergeldern liegen,
bevor sich auch nur einer
drauf setzt. Das war zwar
schon zu Mozarts Zeiten so,
nur bezahlte damals irgend
ein Fürst mit Zapfenperücke.
Heute geschieht es immerhin
nach demokratischen Gepflogenheiten …
U
nd noch so eine unkorrekte Frage: Was passiert, wenn der OGB wieder
die Pinke ausgeht? Keine
Bange! Dafür hat man ihr
Budget um 324 000 Franken
erhöht. Darum kann jetzt, politisch korrekt gesagt, überhaupt nichts mehr passieren.
D
as Traktandum 7 war
damit noch nicht zu
Ende. Denn in der Pause rechnete Erich Fehr auf der Papierunterlage seines Roastbeeftellers nach und kam zum
Schluss: «Wir haben mehr
Stimmen bekommen, als wir
überhaupt erhalten konnten.»
Werch ein Illtum! Das
schnallte nämlich auch der
Patrick Calegari von der SVP
und stellte nach dem Roastbeef prompt einen Rückkommensantrag.
Der hatte aber keine
Chance. Die Tulnharren standen ja noch bevol.
Zäme!
n
n’y a que des clopinettes à dépenser, on se débarrasse de la
question en quelques pirouettes. Quelle erreur!
V
u d’en haut, on pourrait s’étonner qu’un
objet comme les trois salles de
sport à côté du parking du Palais des Congrès échappe aux
tourments du débat politique
aussi facilement qu’un puck à
la défense du HC Bienne.
Les trois salles coûteront
18 millions à la Ville. Une
somme si élevée qu’elle grève
la totalité du budget sportif de
la Ville pour les trois prochaines années, information
que quelques insiders du
Conseil municipal aimeraient
avoir entendu confirmée par
l’économiseur en chef Hans
Stöckli.
Un orateur par fraction se
prononce au sujet de ces salles
de sport au point 12 de l’ordre
du jour et c’est encore trop,
car tous disent la même
chose: il faut construire ces
halles. Le projet est bon.
Construisons-le. Pas d’opposition. Pas d’abstention. 18
millions s’en vont.
F
aisons un petit flashback et revenons au
point 7, qui offre un peu plus
de substance que le choix
d’un membre de la commission des écoles enfantines
(Patrick von Siebenthal est
élu, point 4), où 0 francs
étaient en jeu.
Ce point à l’ordre du jour
s’intitule «Assainissement de
la Société d’orchestre de
Bienne SOB» et les vieux Biennois savent que c’est un sujet
parole de la commission,
Teres Liechti Gertsch, en tirant sur son t-shirt. De
grandes roses y sont imprimées et de plus petites en soie
de Modène piquées, et il
semble aussi enflammé que
son discours.
Pour arriver à justifier cette
proposition révolutionnaire
(100 000 francs, environ le
prix des perches des salles de
gym), elle a demandé au chef
du Parlement Urs Wendling
de lui accorder un supplément de temps de parole, ce
qui lui a été accordé. Elle insiste particulièrement sur sa
prédisposition à parler culture, en tant qu’ancienne jodleuse d’Hindelbank.
Le problème, dans cette
phase, c’est donc: 1,1 ou 1,2
million? Comme si cela ne
suffisait pas, Erich Fehr, camarade de parti de Teres Liechti
Gertsch, présente une variante soft: 1,1 million avec
une garantie de déficit de
100 000 francs. Cela fait peutêtre plus joli (c’est la variante
choisie par le maire Stöckli en
fraction) mais cela signifie
bien entendu 1,2 million, soit
le montant calculé par la SOB.
Le débat est virulent.
Portes-paroles de fractions et
orateurs individuels se ruent
sur le pupitre, même Alain Nicati apporte sa contribution:
«Je ne veux pas répéter ce que
d’autres ont déjà dit, mais il
faut 1,2 million», affirme-t-il,
comme d’autres avant lui.
Pour faire très bref: on
vote. Urs Wendling oppose
d’abord la contre-proposition
de la commission d’examen
(1,2 million) et celle du PS
nez? Pas de souci! Son budget
est revu à la hausse, de 342 000
francs. Plus rien ne peut se
passer. Ça, c’est politiquement correct.
M
ais on est pas encore
arrivé à bout du point
7. Pendant la pause, Erich
Fehr fait des calculs sur la
nappe à côté de son assiette de
roastbeef et arrive à cette
conclusion: «Nous avons obtenu plus de voix que possible.»
Quelle erreur! Elle émanait
de Patrick Calegari, de l’UDC
et provoquait le retour sur ce
point après le roastbeef.
Mais aucune chance, les
salles ge dym étaient géjà daranties.
Ciao!
n
Stoffwechsel by Saab.
Garantie 3 Jahre oder 100 000 km*
Gratis-Service 10 Jahre oder 100 000 km*
* Es gilt das zuerst Erreichte
Wer eine nachhaltige Zukunft ansteuert, kann jetzt neue Treibstoffe nutzen. Im Saab 9-5 mit BioPowerAntrieb fahren Sie Bioethanol, die innovative Energie der Natur. Mit 20% mehr Leistung und 80%
geringerem Ausstoss an fossilem CO2. Mehr Kraft für eine bessere Umwelt: Die Technologie zu dieser
Vision können Sie jetzt bei Saab Probe fahren. Wählen Sie zwischen der eleganten Saab 9-5 Limousine
und dem grosszügigen Saab 9-5 SportCombi. Move your mind.
Auto Ammon AG, Mattenstrasse 2, Brügg, Tel. 032 373 16 36, www.auto-ammon.ch
Saab 9-5 Limousine BioPower ab CHF 45 600.–
Jetzt Probe fahren.
Vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
5
BIEL BIENNE
6
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
CHRONIK / CHRONIQUE
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
Mittwoch, 18. April
ins Geschäft zurückkehrt,
flüchtet der Mann zu Fuss.
Vendredi 20 avril
VON/PAR
RAPHAËL
CHABLOZ
Ich erinnere mich an eine Demonstration gegen die Videoüberwachung in Biel und an
eine bestimmte Szene. Damals
war ich Videojournalist bei TeleBielingue und meine Kamera
hatte indiskreterweise einen
brüderlichen Dialog zwischen
zwei scheinbar sehr unterschiedlichen Männern verewigt: Heinz Grossen und
Mark Haldimann. Der frühere
Kommissär für Ordnung und
Sicherheit der Stadtpolizei Biel
wurde in Milieus akzeptiert,
Je me souviens d’une manifestation contre les caméras
de surveillance, à Bienne, et
d’une scène en particulier.
J’étais alors vidéojournaliste
à TELEBIELINGUE et ma caméra avait très indiscrètement
immortalisé un dialogue fraternel entre deux hommes que
tout semblait opposer: Heinz
Grossen et Mark Haldimann.
L’ancien commissaire ordre et
sécurité de la Police municipale biennoise savait se faire
accepter dans les milieux où
Adieu
Im «Paradiesli» hat
es schon
wieder
gebrannt.
wo Uniformen und Abzeichen
nicht gerne gesehen werden.
Und der Gründer des autonomen Jugendzentrums ist seinen
anarchistischen Ideen treu geblieben, konnte aber mit den
Behörden der Stadt einen gemeinsamen Weg finden. Der
Polizist und der Anarchist sind
gestorben. Innerhalb von zwei
Wochen. Sie werden im Bieler
Stadtleben fehlen.
Nouvel
incendie au
Paradiesli.
Freitag, 20. April
n Angefochten: Der EHC Biel
hat die Ligaqualifikation unter Protest gespielt und verlangt die Einhaltung der
Spielreglemente, was dem
EHCB eine Zulassung für die
Nationalliga A einbringen
könnte. Zudem zieht der Club
das kartellrechtliche Verfahren fort.
n Überfallen: In Arch versucht ein 20-Jähriger, ein Lebensmittelgeschäft zu überfallen und bedroht die Verkäuferin mit einem Messer.
Als eine zweite Verkäuferin
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
A propos …
PHOTO: JOEL SCHWEIZER
n Geschwiegen: In der Region Biel, dem Berner Jura und
Samstag, 21. April
dem Kanton Jura sind 48 000
Personen von einem Unter- n Gekürt: Aus 19 Beiträgen
bruch im Festnetz der Swiss- werden am Kurzfilmwettbecom betroffen.
werb «Reality Cuts», organisiert von der Fachstelle
Contact Netz Biel, die vier besDonnerstag, 19. April ten ausgewählt und prämiert.
n Gestorben: Der langjährige n Gekickt: Der FC Biel beBieler AJZ-Aktivist Marc Hal- siegte Laufen auswärts mit 4:0
dimann ist nach kurzer und Toren. Der Stürmer Darko Crschwerer Krankheit im Spital nogorac erzielte drei Tore und
ein Assist. Abwehrchef Harut
gestorben.
n Genehmigt: Der Bieler Vardanyan fehlt auf dem
Stadtrat genehmigt zwei Kre- Platz, er soll sich gemäss dem
dite für den Neubau von Bieler Tagblatt seit Ostern in
Brücken über den Schüsska- Untersuchungshaft befinden.
nal (1,19 Mio. Franken) und
über die Biel-Schüss (640 000
Sonntag, 22. April
Franken) an der Viaduktstrasse. Weiter sind der Kauf der n Gefahren: Ihre beiden ersDruckerei Schüler an der Jura- ten Rennen in der Formel 3
strasse 10 in Biel für 1,7 Mio. Euro Serie schliesst Cyndie AlFranken und der Kredit für die lemann mit dem 15. Rang am
Dreifachturnhallen auf dem Samstag und dem 18. Rang
Gaswerkareal (17,9 Mio. Fran- am Sonntag ab.
n Gewonnen: Die Junioren
ken) definitive Sache.
n Protestiert: Die Anwohner M21 des VBC Biel holen sich
des Bieler Geyisried reichen in Therwil BL den Schweizerbei der Stadtkanzlei eine Peti- meistertitel.
tion mit über 1000 Unterschriften gegen den Schleichverkehr in ihrem Quartier
ein.
Montag, 23. April
n Gebrannt: Im Keller des
Restaurant Paradiesli an der
Bieler Seevorstadt brennen
Kisten und Kartons. Dank des
raschen Eingreifens der Feuerwehr zieht es das Restaurant, das bereits vergangenen
Oktober gebrannt hatte,
nicht in Mitleidenschaft.
uniformes et galons ne sont
pas en odeur de sainteté. Et le
fondateur du centre autonome de jeunesse est toujours
resté fidèle à ses idées libertaires, mais a pourtant su
trouver des terrains d’entente
avec les autorités de la Ville.
Le flic et l’anar sont partis, à
deux semaines d’intervalle.
Et manqueront beaucoup à la
vie de cette région.
n Exigée: les dirigeants du
HC Bienne décident de faire
recours auprès de la Commission des licences de la ligue
nationale de hockey sur glace.
Ils estiment que, selon le règlement, la place du club seelandais est en LNA.
n Signée: les riverains du
quartier de Geyisried déposent à la chancellerie biennoise une pétition signée par
plus de 1000 personnes. Ils
s’insurgent contre le trafic de
transit excessif.
n Remise: la Communauté
d’intérêt pour le Buffet de la
Gare remet 1112 nouvelles signatures originales à la Chancellerie municipale biennoise, en plus des 8083 photocopies déjà déposées, et adresse
une demande de soutien actif
au Conseil municipal.
n Sauvé: initialement condamné, le site de formation de
La Poste, à Moutier, sera maintenu. Le Conseil municipal
prévôtois avait protesté officiellement auprès de la direction de La Poste et le députémaire Maxime Zuber avait déposé une interpellation urgente au Grand Conseil.
Samedi 21 avril
n Relevé: le Conseil municipal de Tramelan accepte un
crédit d’engagement de
373 320 francs pour l’aménagement du projet «espace
DEFI», qui prévoit la construction de trois bâtiments industriels.
n Incendié: pour la deuxième
fois depuis le mois d’octobre,
le restaurant Paradiesli, à
Bienne, est le théâtre d’un incendie. Grâce à l’intervention
rapide des pompiers, seule la
cave est touchée.
Mini Panadoro
Provençale
8 x 60 g
3 pour 2
Tranche de bœuf
«à la minute»
viande suisse
le kg
9.–
au lieu de 13.50
2
60
au lieu de 3.80
Diplomate ananas
2 / 180 g
20
au lieu de 10.40
Saucisse à rôtir
fromage-brocoli
3 x 2 pièces à 120 g
2
80
au lieu de 4.80
Impatiens
de Nouvelle-Guinée
le pot
au lieu de 9.30
Saucisses de Vienne
3 x 2 paires
Lundi 23 avril
7
32.–
au lieu de 46.–
6
Dimanche 22 avril
n Distancée: pour ses deux
premières courses en Formule
3 Euro Série, en Allemagne, la
Prévôtoise Cyndie Allemann
termine 15e samedi puis 18e
dimanche.
n Titrées: à Therwil, les
moins de 21 ans du VBC Bienne remportent le titre national féminin.
= ADIEU
Valable à partir du mardi 24.4 au lundi 30.4
20
Reality Cuts se déroule au
Filmpodium. Ernestyne Orlowska remporte le 1er prix et
le prix du public.
n Terrassés: le FC Bienne s’impose 4-0 à Laufon, grâce notamment à un triplé de l’attaquant Darko Crnogorac.
n Couronnés: le concours de
la gestion et à la faillite de la courts-métrages pour jeunes
Mercredi 18 avril
Fondation justifient l’intern Créée: l’association aJir est vention de la justice.
fondée à Bienne. Son objectif:
mettre à disposition des élèves
Jeudi 19 avril
en difficulté des écoles seconAffolter-Gasche Ida, 94, Grenchen; Baumann René, 80, Grenchen; Bucher
daires francophones des con- n Parti: Mark Haldimann, Hugo, 95, Biel/Bienne; Chopard Pierre, 80, Tavannes; Christen-Peter Bertha,
seillers, pour les aider à trou- pionnier du Centre autonome 81, Grenchen; Corona Riccardo, 80, Grenchen; De Steffani Domenica, 76,
ver une place d’apprentissage de jeunesse biennois, décède Grenchen; Eggli-Schori Paul, 71, Kallnach; Flückiger Paul, 86, Biel/Bienne;
ou une formation.
Franco Salvadore, 69, La Neuveville; Gremaud Pierre Walter, 84, Grenchen;
à l’hôpital.
n Saisie: le Conseil municipal n Dépensés: le Conseil de Vil- Haldimann Mark, 52, Biel/Bienne; Keller Margaretha, 96, Nidau; Lehmann
de Moutier décide de trans- le de Bienne dépense près de Hans, 80, Rüti; Maurer Hanna, 81, Sorvilier; Rüfenacht-Hofmann Adrian, 84,
mettre l’ensemble du dossier 48 millions de francs en sub- Schwadernau; Schafroth Hans, 84, Nidau; Schwab-Schluep Hedwig, 93, Bü«fondation Bellelay» au Mi- ventions et nouvelles construc- ren; Sovilla-Da Rold Lidia, 82, Biel/Bienne; Studer Rudy, 85, Biel/Bienne;
Sunier Pierre, 84, Nods; Travaglini Clara, 84, Biel/Bienne; Ventura Gilbert, 76,
nistère public. L’Exécutif esti- tions.
Biel/Bienne; von Burg Eduard, 69, Moutier.
me que les irrégularités liées à
30%
et plus!
3 pour 2
nn
CyanGelbMagentaSchwarz
Farbe:
Société coopérative Migros Aar
JUSQU’À ÉPUISEMENT
DU STOCK
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 7
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
■■
X
x
x
x
x
x
x
x
X
x
x
x
x
r
ü
f
t
l
a
h
s
u
a
H
Mehr
.
d
l
e
G
r
wxenige
x
x
x
x
x
x
x
x
x
x
Unsere Preise verstehen sich inkl. MwSt. Irrtum vorbehalten. Nur solange Vorrat
Kraftvoller Staubsauger
2000 Watt Leistung
sack
b
u
a
t
S
r
e
passend
Super Plus 2000W 9418.4645
Staubsauger
Kraftvoller Staubsauger mit einem modernen Design, elektronische Saugkraftregulierung, Chromstahl-Teleskoprohr,
umschaltbare Bodendüse, 6 m Kabellänge, 9 m Aktionsradius, Staubbeutelwechsel-Anzeige, integriertes Zubehör,
2 Jahre Garantie.
Art. Nr.: 1002817
Bern, Lyssach, Bernstrasse 35; Tel.: 034/447 41 41; Öffnungszeiten: Mo. - Do. 09.00 - 20.00; Fr. 09.00 - 21.30; Sa. 9.00 - 17.00 Uhr
9084.0010
Staubsäcke 5 Stück
Art. Nr.: 7080541
www.mediamarkt.ch
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 8
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
■■
… alless ausserr 0815!!
Für alle
Sparer.
40%
Rabatt
9.60
statt 16.–
Einn Kaffeee und
d Gipfelii zum
m Znüni??
Coop Pouletschenkel,
Schweiz
Ab Dienstag, 24. April, bis Samstag, 28. April 2007,
solange Vorrat
Einess vonn 3 Menüss am
m Mittag??
per kg
Einee feinee Bio-Glacee auff derr schönenn Terrasse??
Beim Kauf
ab 2 Schalen
Einn Abendessenn inn gemütlicherr Ambiance??
2.50
7.95
Dass undd vieless mehrr erwartett Siee inn unseremm Bistro!!
Erdbeeren,
Italien/Spanien
Wirr freuenn uns,, Siee baldd beii unss begrüssenn zuu dürfenn
Schale à 500 g
Spargeln
weiss,
Spanien/
Griechenland/
Slowakei/Peru
Favrod’ss Bistro,, K.. Neuhausstr.. 38,, Biell
4.50
Bund à 1 kg
032
2 322
2 55
5 45
5 - www.. favrods.chh
statt 5.95
40%
Rabatt
Natürlich,, Vollwertig,, Vegetarischh
Bell
Grillschnecke
La Ferme
2 Stück
3.50
statt 6.–
Coop Vitamin
Rice parboiled
20%
Rabatt
3 × 1 kg
auf alle Lindt
Tafelschokoladen
20%
Rabatt
z.B. Lindor
Milch, 100 g
1.45 statt 1.85
z.B. Coop
Le Gruyère,
3 × 120 g
5.75 statt 7.20
1/2
29.70
1/2
11.40
Preis
3 2
für
Alle Pampers
Windeln Mini
bis Junior
(exkl. Jumbopacks)
Société biennoise, spécialisée dans la fabrication de
cadrans haut de gamme destinés aux marques les
plus prestigieuses, cherche
UN PEINTRE
VERNISSEUR – ZAPONNEUR
avec CFC,
Preis
statt 59.40
pour vernissage industriel au pistolet.
statt 22.80
Rosé California
White
Zinfandel
Round Hill
Expérience dans la branche du cadran est un avantage.
Anker Bier
Lager, Dosen
24 × 5 dl
6 × 75 cl
z.B. Pampers
Baby Dry Junior,
3 × 54 Stück
59.80 statt 89.70
Nous offrons:
∞ une place de travail stable et indépendante
∞ un salaire adapté aux exigences du poste
∞ les prestations d'une entreprise moderne.
1/2
9.80
Preis
33%
Rabatt
Les intéressés sont priés d'adresser leur dossier de
postulation au Service du Personnel de MERUSA SA,
55, rue des Pianos, 2500 Bienne 7
ou par e-mail: [email protected]
statt 19.60
12.70
Bounty
Haushaltspapier White,
16 Rollen,
oder Fantasy,
12 Rollen
statt 19.–
*Calgonit
Powerball
Tabs
44 plus 22 Stück
N.B. Nous ne répondrons pas aux postulations ne
correspondant pas au profil de l’annonce.
17/07_Nat
auf alle
Reibkäse,
3 × 120 g
* Erhältlich in grösseren Coop Supermärkten
** Ohne Prix Garantie/Free From/Fine Food
*** Erhältlich in grösseren Coop Supermärkten und Coop City
Neu auch als Kreditkarte ohne Jahresgebühr!
bewegen I évoluer
www.supercard.ch
Zuerst informiert mit dem Aktionen-Newsletter: www.coop.ch/newsletter
Haben Sie ein
Haustier, das
etwas kann,
was sonst Tiere
eigentlich nicht
können?
Zum Beispiel einen Hund
oder eine Katze, die ein
Kunststück in unserem
Lokalfernsehen vorführen
könnten?
Melden Sie sich bei
BÜRO CORTESI, Bea Jenni
032 327 09 11
!
K-7022f Fatigué et épuisé
Le 09 juin 2007, 09.00-12.00 et 13.00-16.00 heures
Animation: Gisela Schnell, Prix: CHF 162.–
Lieu: CIP, Les Lovières 13, 2720 Tramelan
Pascha Pizza Take Away
Neumarktstrasse 12 in Biel
Öffnungszeiten 10.00 – 22.30 Uhr
Profitieren Sie von unserem
Spezialangebot
26. April – 30. April 2007
Kebap Fr. 5.90.– Dürüm Fr. 6.90.–
Alle Pizzas Fr. 9.50.–
Auf Ihren Besuch freuen wir uns
078 857 49 55 • 076 515 04 68
34
32
65
3
032
Grundkurse für Anfänger
Sa
05.05.07
Fr * 11.05.07
Mo
14.05.07
Mi
23.05.07
(*Brautpaare)
6mal
8mal
8mal
8mal
Rock’n’Roll für Anfänger
Di
Do
22.05.07 8mal
24.05.07 8mal
Disco Fox / Swing
Do
Mi
Fr
WIR MISTEN AUS ! TOUT DOIT DISPARAÎTRE !
10.05.07 8mal
16.05.07 8mal
25.05.07 8mal
Fr. 145.–
13.30-15.00 Uhr
21.15-22.15 Uhr
21.00-22.15 Uhr
19.45-21.00 Uhr
Fr. 145.–
18.45-19.45 Uhr
18.45-19.45 Uhr
Fr. 145.–
21.15-22.15 Uhr
21.00-22.00 Uhr
18.45-19.45 Uhr
www.tanz-elite.ch • [email protected]
B-7042f Cours de baby-sitting
Le 25 août et le 08 séptembre 2007
08.30-12.00 et 13.00-15.30 heures, Prix: CHF 100.–
Animation: Monika Britt, Lieu: Biella, 2555 Brügg
B-7016f Cours de baby-sitting
Les 13, 20 et 27 juin 2007, 14.10 – 17.30 heures
Animation: Mireille Baumgartner, Prix: CHF 100.–
Lieu: Ecole primaires, Rue des Collèges 2, 2710 Tavannes
Renseignements et formulaires d’inscription: par téléphone au
031 384 02 43, par courriel: [email protected], www.srk-bern.ch
Croix-Rouge suisse
Association cantonale bernoise
Effingerstrasse 25, 3008 Berne
Kantonalverband Bern
Association cantonale bernoise
Buntfarbe:
Farbe:
PERSONEN / GENS D’ICI
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
PORTRÄT / PORTRAIT
Luke Wilkins
VON MARTINA RYSER Star auf «Bravo»-Postern und
akzeptierte, stets von einem
Freitagabend, 23 Uhr, Pooc Rudel kreischender Teenies
in Biel. Musik, Rauch und Ge- verfolgt zu werden.
«Als ich nicht einmal
schnatter. Hinter der Biersäule ein Gesicht, vertraut, trotz- mehr in einer Umkleidekabidem noch nie hier gesehen. ne ungestört war, setzte mir
Plötzlich fällt das Zwänzgi. Ja das Ganze zu.» Seit er in Biel
klar! Das ist einer aus der lebt, wird er höchstens alle
«Verbotenen Liebe», der Dau- zwei Wochen diskret um ein
erbrenner-Erfolgsserie, die je- Autogramm gebeten. Warum
den Vorabend über drei Mil- nur bist du in Biel gelandet?
lionen Zuschauer von der
Strasse fegt!
Seifenromantik. Um der
Was zum Teufel macht ein Schnelllebigkeit einer Schaudeutscher Serienstar hinter spielerkarriere, der Verführung
dem Tresen einer Schweizer fetter Gagen und dem flatterBierbar? Die Neugier plagt. haften Leben eines Stars für
Jetzt gibt es nur noch eines: beliebige Zeit den Rücken zu
Frech fragen und allenfalls ei- kehren. Zugunsten einer Leine Schlappe kassieren. «Ent- denschaft, die viel früher als
schuldige, bist du nicht..?» die Liebe zum Film zu wach«Doch», sagt der Blonde. sen begann. «Ich schreibe seit
Wohl zum tausendsten Mal ich zwölf bin», sagt Luke.
dieselbe Frage beantwortet «Mit einem Studium will ich
und trotzdem sympathisch meine Schreibprozesse vertieund locker.
fen und weiterentwickeln.»
Dass dies hier in Biel, am
Jungstar. Zwei Tage und einzigen Schweizer Literazwölf Stunden später sitzt Lu- turinstitut passiert, ist quasi
ke Wilkins auf der Dachter- die Rückkehr zu den eigenen
rasse des Bieler Literaturinsti- Wurzeln. Als Sohn einer Bertuts, blinzelt in die Morgen- ner Physiotherapeutin und
sonne und erzählt – zu allem eines Krankenpflegers aus
Erstaunen in charmantem Australien hat Luke seine
Schweizerdeutsch – von acht Knirpsenjahre im bernischen
Jahren Scheinwerferlicht in Riggisberg verbracht. Dann
der deutschen Filmszene. Als zogen die Wilkins nach
Hospitant beim Westdeut- Deutschland.
schen Rundfunk bastelte der
damals 19-Jährige am DrehStrukturenwechsel.
buch der «Verbotenen Liebe» «Ich hätte auch in Deutschmit.
land studieren können», sagt
Es dauerte nicht lange und der Free-Jazz-Fan und Geigender «Storyliner» landete selbst spieler. «Aber der Strukturenvor der Kamera. «Ich hatte wechsel war wichtig. Nur so
keine Ahnung von Schau- bin ich frei und muss den
PAR MARTINA RYSER faire suivre par une nuée
d’adolescentes qui poussent
Vendredi soir, 23 heures, des cris perçants.
«Le jour où, même dans
Pooc, Bienne. Musique, fumée et propos de bistrots. une cabine d’essayage, je
Derrière la pompe à bière, un n’étais plus tranquille, ça m’a
visage, familier mais malgré fait réfléchir.» Depuis qu’il vit
tout jamais vu ici. Soudain, le à Bienne, on lui demande disdéclic se fait: «Verbotenen crètement un autographe une
Liebe», la série à succès servie fois tous les quinze jours.
en début de soirée à plus de Pourquoi Luke Wilkins a-t-il
trois millions de spectateurs. choisi de s’établir ici?
Que peut donc bien faire
une vedette allemande des séPassion. Pour tourner le
ries télévisées derrière le comp- dos à l’époque fiévreuse d’une
toir d’un bar helvétique? La carrière d’acteur, à la séduccuriosité me ronge. Avoir le tion des gages mirobolants et
culot de lui demander et subir aux aléas d’une vie inconstanun revers… «Pardon, ne serais- te. Au profit d’une passion qui
tu pas…?» Le type blond ré- a commencé à germer bien
pond par l’affirmative. C’est avant l’amour du cinéma.
sûrement la millième fois «J’écris depuis l’âge de douze
qu’il répond à cette question, ans», confie-t-il. «Mes études
mais il reste sympathique et doivent me servir à approfondécontracté.
dir mon processus d’écriture, à
le développer.»
Le fait de fréquenter l’instiStar. Deux jours et douze
heures plus tard, Luke Wil- tut de littérature de Bienne –
kins est assis sur la terrasse du dont il est le seul élève suisse –
toit de l’institut biennois de a tout du retour aux sources.
littérature. Il cligne des yeux Fils d’une physiothérapeute
sous le soleil matinal et se met bernoise et d’un infirmier ausà raconter – en suisse alle- tralien, Luke Wilkins a passé
mand charmant à ma plus son enfance à Riggisberg (Bergrande surprise – ses sept an- ne). Puis la famille a déménanées passées sous les projec- gé en Allemagne.
teurs de l’industrie allemande
du cinéma. A dix-neuf ans,
Libre. «En Allemagne ausstagiaire chez «Westdeutsche si, j’aurais pu étudier», préciRundfunk», il a participé au se le Biennois, amateur de
scénario de «Verbotenen Lie- freejazz et de violon, un insbe».
trument dont il joue. «Mais le
Peu après, il s’est retrouvé changement de structures était
devant la caméra. «Je n’avais
aucune idée du jeu. Au début,
capital.
j’étais plutôt malhabile.» La
timidité fait place au talent.
...SMS...
...SMS...
Des rôles dans d’innombrables séries, dont «SOKO
5113», «Für alle Fälle Stefanie», «Wilde Jungs». Plus des
pièces de théâtre, des longsmétrages et même un rôle
principal dans «Die Autobahnraser». Une nouvelle
étoile était née. Elle ne disait
pas non à cette existence-là.
«Une part de moi, je l’ai
vendue au public. Je considère que cela fait partie du
contrat.» Il anime des débats,
devient la vedette de séries
«soap» très sexy, se retrouve
exhibé sur des posters du magazine «BRAVO», accepte de se
l Hans Eggimann, Grafiker im Büro Cortesi, hat die dieser BIEL BIENNE-Ausgabe beigelegte Coop Megastore-Zeitung gestaltet. l Tassilo Schwarz (Olten/Basel), Deny Bärtschi (Rapperswil) und Tiziano Gianini (Ambrì) könnten den EHC Biel in der kommenden Saison verstärken. Noch wird verhandelt.
Bereits zugesagt hat Marco Wegmüller von Play-off-Finalist SC Bern. Im
nächsten Jahr erneut die Bieler Farben tragen wird Verteidiger Manuel Gossweiler.
PEOPLE
Maintenant, je me sens libre.
Mon chemin d’auteur n’évoluera pas constamment dans
l’ombre de ma carrière d’acteur.» Il a choisi de vivre un
pan de sa personnalité qu’il a
refusé consciemment de
«vendre» il y a des années.
Après avoir vécu dans toutes
les grandes villes allemandes,
en dernier lieu à Cologne, il
apprécie Bienne, ouverte sur
le monde. «Je suis ravi de gagner ma croûte ici», affirme le
barman sans doute le plus célèbre de la ville dans un grand
rire.
n
nn
9
BIRTH
DAY
TO
YOU
n
Sie hat 50 Kinder.
«Doch die stressen
mich nicht, da ist das Kochen schon anstrengender»,
lacht Elsbeth Walch, 59.
Seit 30 Jahren zaubert die
Schaffhauserin, seit 38 Jahren in Biel wohnhaft, für die
Sprösslinge der Kindertagesstätte TuttiFrutti an der Bieler Seevorstadt jeden Tag ein
Menü auf den Teller, Jubiläum ist am 1. Mai. Und
die Fee zaubert so gut, da
rutscht sogar Spinat den
Gaumen runter. «Aber am
liebsten essen sie Riz Casimir.» Elsbeth Walch kann
sich noch genau daran erinnern, was an ihrem allerersten Tag im TuttiFrutti auf
dem Teller landete: «Rahmschnitzel – so was vergisst
man nicht.» Ein Lieblingskind hat Walch, die keine eigenen Kinder hat, eigentlich
nicht, und auch kein Lieblingsgericht. «Ich mag alle
Kinder und ich mag Kartoffeln.» Und der Velo- und
Bücherfan mag es, «wenn
immer was läuft!» Obwohl,
am Wochenende ist dann
schon mal Faulenzen angesagt – «und Lesen.»
sl
Luke Wilkins (vor
dem Auto
sitzend)
spielte in
«Die Autobahnraser»
und gehörte in
Deutschland zu den
Serienstars.
Luke Wilkins, héros
de «Autobahnraser»
(au centre),
s’est mis au
vert à
Bienne
pour soigner sa
plume.
PHOTO:
ZVG / EN
RIQUE M
UÑOZ GA
RCÍA
Sept ans durant, il a évolué sous les
projecteurs de l’industrie allemande du
cinéma. Désormais, ce Suisse de 27 ans
se consacre à l’écriture à Bienne.
Weg als Autor nicht stets im
Schatten meiner Schauspielkarriere gehen.» Einen Teil
der Persönlichkeit leben, die
er vor Jahren bewusst nicht
«verkauft» hatte. Er, der bereits in allen grösseren Städten Deutschlands, zuletzt in
Köln, lebte, mag das weltoffene Biel. «Es macht mir richtig
Spass, hier meine Brötchen zu
verdienen», lacht der wohl
prominenteste Barkeeper, den
die Stadt derzeit kennt.
n
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
vom Starlet zum
Literaturstudenten
de l’écran à la page blanche
Der 27-Jährige stand während acht
Jahren im Rampenlicht des deutschen Filmgeschäfts. Nun widmet sich der gebürtige
Schweizer in Biel dem Schreiben.
spielerei und stellte mich anfangs ziemlich ungeschickt
an.» Die Schüchternheit wich
dem Talent. Es folgten Rollen
in unzähligen Serien, darunter «SOKO 5113», «Für alle
Fälle Stefanie», «Wilde Jungs»,
Theaterstücke, Spielfilme und
sogar eine Hauptrolle im Kinofilm «Die Autobahnraser».
Ein neuer Jungstar war geboren, der auch zum Leben eines
Starlets nicht nein sagte.
«Einen Teil von mir habe
ich an die Öffentlichkeit verkauft. Für mich gehörte dies
zum Geschäft.» Er «talkte»,
landete als «sexiest» Soap-
CyanGelbMagentaSchwarz
HAPPY
Seite:
PHOTO: ENRIQUE MUÑOZ GARCÍA
Nummer:
n
Thomas Gross, 44,
ist der Letzte. Der letzte in einer langen Reihe von
Regierungsstatthaltern, die
den Staat Bern im Amt Erlach seit 1831 vertraten. Anfang 2008 tritt der Treitener
die Nachfolge von Jean-Louis Scherrer an. 2011 wird das
Amt Erlach im Zug der Verwaltungsreform abgeschafft.
«Ich sehe dem schon mit einem weinenden Auge entgegen», sagt der Vater dreier
Kinder. «In der verbleibenden Zeit will ich einen reibungslosen Service public
gewährleisten.» Gross kennt
n
Elle a 50 enfants. «Ils
ne me stressent pas.
Par contre, faire la cuisine
est un peu plus compliqué»,
rigole Elsbeth Walch, 59
ans. La Schaffhousoise, arrivée à Bienne il y a 38 ans, régale jour après jour les têtes
blondes de la garderie TuttiFrutti au faubourg du Lac. Le
1er mai, elle fêtera ses 30 ans
de bons et loyaux services. Et
elle est si douée que les assiettes brillent, même quand
des épinards figurent au
menu. «Mais ce qu’ils préfèrent, c’est le riz Casimir.»
Elsbeth Walch se souvient
très bien de son premier
menu au TuttiFrutti. «Des
escalopes à la crème, ça ne
s’oublie pas.» Elsbeth Walch,
qui n’a pas d’enfants, n’a de
préféré ni parmi ses petits
hôtes ni dans son livre de
recettes. «J’aime tous les enfants et j’aime les pommes
de terre.» Cette amatrice de
cyclisme et de lecture apprécie «quand il se passe quelque chose». Même si, le
week-end, elle préfère se reposer – «et lire!»
sl
n
Thomas Gross, 44
ans, est le dernier. Le
dernier d’une longue lignée
de préfets qui, depuis 1831,
représentent le canton de
Berne dans le district de Cerlier. Début 2008, il s’assiéra
dans le siège laissé vacant
par Jean-Louis Scherrer. En
2001, le district disparaîtra
dans la réforme administrative cantonale. «J’en ai déjà
les larmes aux yeux», concède ce père de trois enfants.
«Durant cette période de
transition, je tenterai d’assurer un service public sans
anicroches.» Et le personnage connaît son sujet sur le
bout du doigt. Il y a quinze
PHOTO: HANS-UELI AEBI
BIEL BIENNE
das Amt Erlach aus dem Effeff. Vor 15 Jahren begann er
als Kanzleichef, jahrelang
war er stellvertretender Statthalter. Im Moment bildet er
sich weiter. «Ich besuche die
Bauverwalterschule, denn
viele Geschäfte eines Regierungsstatthalters betreffen
den Bausektor.» Seine Freizeit verbringt er mit seiner
Familie, der begeisterte Skifahrer liest gern und spielt
Trompete.
HUA
l Hans Eggimann, graphiste du Bureau Cortesi, a produit le supplément spécial
Coop Megastore joint à cette édition de BIEL BIENNE. l Tassilo Schwarz (Olten/Bâle), Deny Bärtschi (Rapperswil) et Tiziano Gianini (Ambri) vont renforcer
le HC Bienne la saison prochaine. l Le FC Aurore et l’entraîneur actuel de la première équipe Michel Gerpe ont décidé de prolonger le contrat qui les lie pour
une saison supplémentaire. l Changement de titre pour Paul Knecht, qui n’est
plus directeur du Centre hopitalier de Bienne, mais président du Comité directeur.
ans, il débutait comme
chancelier et, depuis de
longues années, il est vicepréfet. Actuellement, il suit
une formation continue. «Je
fréquente les cours de l’école
d’administration en bâtiment, car le travail de préfet
comprend beaucoup de dossiers dans le domaine de la
construction.» Quant à ses
rares moments de loisirs, ils
ont pour thèmes sa famille,
le ski, la lecture ou encore la
trompette dont il joue volontiers. A la question de savoir s’il sera candidat au poste de préfet pour un autre
district, il n’a aucune réponse. «C’est encore trop loin.»
HUA
n Jean-Philippe Jeannerat,
Informationschef im Amt
für Auswärtige Angelegenheiten,
Biel, wird diesen Freitag
54-jährig /
chef de l’information au
Département
fédéral des
Affaires
étrangères,
aura 54 ans
vendredi.
n Daniel Grubenmann, Geschäftsleiter
Radio Evard
in Brügg, Ipsach, wird
diesen Sonntag 53-jährig
/ directeur
Radio Evard à
Brügg, Ipsach,
aura 53 ans
dimanche.
n Camille
Kuntz, Gemeindepräsident Mörigen
und Präsident
der Stiftung
PTA Biel,
Mörigen,
wird diesen
Sonntag 67jährig / maire
de Mörigen
et présidente
de la Fondation Scouts
Malgré Tout,
aura 67 ans
dimanche.
n Edwin Fabian, ehem.
Opernsänger,
Worben, wird
kommenden
Mittwoch 74jährig / ancien
chanteur
d’opéra, Worben, aura 74
ans mercredi
prochain.
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 10
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
■■
W
www.toyota.ch
Der neue Yaris TS:
Eleganz mit Sportlerherz.
Der Beliebteste: RAV4 Limited Swiss Edition
2.2 D-4D mit D-CAT, 177 PS, 5-türig, ab Fr. 53’490.–*.
Der kleine Starke:
Yaris TS 1.8, 133 PS,
5-türig, ab Fr. 27’900.–*.
Der Toyota Yaris TS: 133 PS, stilvoll verpackt.
Das Temperament von 133 PS, die der brandneue Dual-VVT-i-Benzinmotor aus 1,8 Litern
Hubraum schöpft. Das attraktive Design mit markantem Kühlergrill, eleganten Stossstangen, sportliche Front- und Heckschürzen, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und mehr. Die
exklusive Ausstattung mit Klimaanlage, Smart Entry/Start System, Sportfahrwerk, verchromten Lüftungsklappen, Türgriffen und Schalthebel. Sowie die vorbildliche Sicherheit
mit 9 Airbags, A.B.S. und Traktionskontrolle TRC, die beim Euro-NCAP-Sicherheitstest
mit dem Maximum von 5 Sternen ausgezeichnet wurde: Damit ist der neue Yaris TS
für eine Probefahrt doch geradezu prädestiniert, oder? Zumal er schon ab Fr. 27’400.–*
(Yaris TS 1.8, 133 PS, 3-türig) Ihnen gehören könnte. Ausserdem dürfen Sie sich im
Jubiläumsjahr speziell über das attraktive 3,9 %-Vorzugsleasing freuen. Mehr erfahren
Sie bei www.toyota.ch oder unter 0848 260 260.
* Unverbindlicher Nettopreis.
Yaris TS: Gesamtverbrauch 7,2 l/100 km, Ø CO2-Ausstoss 170 g/km, Energieeffizienz-Kategorie D.
Ø CO2-Ausstoss aller in der Schweiz angebotenen Fahrzeugmodelle: 204 g/km.
TOYOTA BAUT DIE BESTEN AUTOS DER WELT.
Höchste Kundenzufriedenheit:
Toyota ist seit 2002 ununterbrochen Markensieger in der renommierten deutschen
Kundenzufriedenheitsstudie von J. D. Power.
Führend in Sicherheit und Zuverlässigkeit: Bestwerte in mehreren Euro-NCAPSicherheitstests sowie serienweise Spitzenplätze in sämtlichen Pannenstatistiken.
Technologieführerschaft und Umwelt:
Seit Jahren investiert Toyota in umweltverträgliche Fahrzeuge und ist beispielsweise Pionier
für sauberste Hybrid- und Dieseltechnologie.
Umfangreiches Dienstleistungsangebot inklusive: Beim
Erwerb eines neuen Toyota profitieren Sie von 3 Jahren Gratis-Service
bis 45‘000 km, 3 Jahren Vollgarantie bis 100‘000 km, Lack- und
Mobilitätsgarantie sowie 12 Jahren Garantie gegen Durchrostung.
Vertrauenswürdigste Marke: Gemäss der Konsumentenstudie 2006 «Reader’s Digest European
Trusted Brands» ist Toyota in der Schweiz die vertrauenswürdigste Marke aller Automobilhersteller.
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 11
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
UMFRAGE / SONDAGE
■■
11
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
PHOTOS: BCA
PHOTO: STEPHANE GERBER
Kann man von Vollbeschäftigung sprechen? Peut-on parler de plein emploi?
Sophie Ménard,
Geschäftsführerin der
Wirtschaftskammer
Biel-Seeland/secrétaire
générale Chambre
économique BienneSeeland, Biel/Bienne
Corrado Pardini, SPGrossrat/député (PS),
Gewerkschaftssekretär/
secrétaire syndical, Lyss
Vollbeschäftigung für die
Besten, daran zweifle ich
nicht. Das muss ein Ziel für
alle Kategorien sein und geschieht nicht einfach von
heute auf morgen. Derzeit
laufen Projekte hierzu, die
zeigen, dass Hoffnung vorhanden ist. Dies ist der ideale Moment, um solche Projekte zu lancieren. Wir wissen, dass die Unternehmen
qualifizierte ausländische Arbeitnehmer anstellen, was
beweist, dass der Arbeitsmarkt am Austrocknen ist.
Seit fünf Jahren haben wir
Neuntklässler, die ohne Arbeit,
ohne Zukunft aus der Schule
kommen. Liegt es am Niveau
dieser Schüler? An den gestiegenen Erwartungen der Arbeitgeber? Müssen die Welschen Biel verlassen? Um Antworten auf diese Fragen zu
finden, haben wir den Verein
«Ajir» für welsche Schulabgänger in Biel gegründet. Das Problem betrifft vor allem diejeL’économie fonctionne, c’est in- nigen Jugendlichen, die eh
discutable. Mais beaucoup de
schon Mühe haben.
jeunes n’ont pas de place d’apprentissage et il est difficile
Depuis cinq ans, nous quittons
pour les 55-65 ans de trouver
des 9 e années qui n’ont pas de
des engagements. La croissance boulot, pas d’avenir. Est-ce une
actuelle est très favorable, à
question de niveau de ces élèves,
condition que tout le monde y
d’exigences accrues des employgagne. De plus, il y a une préeurs? Les Romands devraient-ils
carisation des postes de travail, quitter Bienne? C’est pour rébeaucoup de gens sont placés à pondre à ces questions que l’ascourt terme par des bureaux
sociation aJir (aider les jeunes à
temporaires par exemple.
s’impliquer pour réussir), dont je
suis membre, a été créée. Le problème concerne surtout les jeunes
déjà en difficulté.
Le plein emploi pour les
meilleurs, je n’en doute pas. Il
faudrait l’obtenir pour toutes les
catégories et cela ne se fait pas
naturellement. Des projets sont
en cours, ce qui montre qu’il y a
de l’espoir. C’est le moment
idéal pour lancer de tels projets.
Nous savons que les entreprises
engagent des étrangers qualifiés,
ce qui prouve que le marché du
travail tend à s’assécher.
Die Wirtschaft läuft, das ist
unbestritten. Doch viele Jugendliche haben keine
Lehrstelle und für die 55- bis
65-Jährigen ist es sehr
schwierig, Arbeit zu finden.
Das gegenwärtige Wachstum
ist sehr begrüssenswert, unter der Bedingung, dass alle
davon profitieren. Zumal es
eine Verknappung der Arbeitsplätze gibt, viele Leute
werden beispielsweise von
Temporärbüros nur für kurze
Zeit vermittelt.
Pierre-Yves Grivel, FDPGrossrat/député (PRD),
Schulleiter der Bieler
Sekundarschule «Collège
des Platanes»/directeur
de l’école secondaire des
Platanes, Biel/Bienne
Francis Koller, Präsident
der SIAMS SA, der Fachmesse für Automation,
Werkzeugmaschinen und
Zulieferung// président de
SIAMS SA, Moutier
Eine schwierige Frage. Ich
habe das Gefühl, zahlreiche
Stellenangebote bleiben ohne Antwort. Der Arbeitsmarkt ist gesättigt. Es ist extrem schwierig, qualifizierte
Mitarbeiter zu finden, und
dies in allen Bereichen.
Doch selbst wenn alles gut
läuft und die Unternehmen
in Arbeit versinken, gibt es
immer und wird es immer
Arbeitslose geben.
«Question difficile. J’ai l’impression qu’une foultitude
d’offres d’emplois reste sans réponse. Le marché de la maind’œuvre est saturé. Il est extrêmement difficile de trouver des
collaborateurs qualifiés et ce
dans tous les domaines.
D’autre part, il faut bien admettre que, si tout va bien, que
la majorité des entreprises ont
du boulot par-dessus la tête, il
y a et il y aura toujours des
gens au chômage.
Lucia Bonadei, Geschäftsführerin der MetallbauFirma UMC SA/directrice
de UMC SA, Neuenstadt/
La Neuveville
Daniel Tschan, Geschäftsführer AdeccoFiliale/ directeur de succursale Adecco,
Tramelan
Vollbeschäftigung herrscht dann, wenn die
Arbeitslosenquote unter 3 Prozent liegt. In
Das hängt von der jeweiligen der Region arbeiten wir vor allem mit der
Uhren- und der Maschinenindustrie zusamBranche ab. In der Schweiz
men. Zwei Bereiche in vollem Aufschwung,
herrscht mit dem Wachstum
für die wir nur sehr schwerlich qualifiziertes
der Uhrenindustrie sicher
Personal finden. Zum Glück gibt es vor alVollbeschäftigung. Gewisse
Sektoren haben sehr gute Aus- lem für die Frauen Ausbildungsmöglichkeisichten und können sich Freu- ten. Meine grosse Sorge sind die Jugendlide erlauben. Bei meinen Kon- chen, die oft nicht wissen, welchen Weg sie
takten zur Automobilindustrie einschlagen wollen, ihre Lehre abbrechen
habe ich hingegen nicht ganz und es an Motivation fehlen lassen.
dasselbe Gefühl. Die StimSi le taux de chômage est inférieur à 3%, c’est le
mung ist nicht gleich euphoplein emploi. Dans la région, nous travaillons
risch. Die aktuelle Situation
essentiellement avec les secteurs de l’horlogerie
stimmt mich nachdenklich.
et de l’industrie des machines. Deux domaines
Ich befürchte einen Rücken plein essor pour lesquels il est très difficile de
schlag des Pendels in einigen
trouver du personnel qualifié. Heureusement,
Jahren.
plus particulièrement pour la main d’œuvre féTout dépend dans quel domaine. minine, il existe des opportunités de formation.
Il est certain qu’en Suisse avec la Mon gros souci concerne les jeunes qui souvent
ne savent pas quelle voie emprunter, ne vont pas
progression de l’horlogerie, noau terme de leur apprentissage et manquent de
tamment, c’est le plein emploi.
motivation.
Certains secteurs sont très porteurs, c’est réjouissant. Dans
mes contacts avec le monde de
l’automobile, je n’ai pas tout à
fait le même sentiment. L’ambiance n’est pas aussi euphorique. La situation actuelle me
laisse malgré tout songeuse. Je
crains un retour de manivelle.
iÀ⏈V…Ê܈Žœ““i˜ÊâÕÀÊ iÕiÀŸvv˜Õ˜}
`iÃÊiÃÕV…iÀâi˜ÌÀՓÃÊ>ÀLiÀ}t
Blazer
Hose
169.129.-
BON•BON
10% RABATT
auf Damen- Herren- KinderTag- u. Nachtwäsche
vom 25. April bis 5. Mai 07
Nidaugasse 27, Biel • Bienne
/>}Ê`iÀʜvvi˜i˜Ê/ØÀÊ
Ón°Ê«ÀˆÊÓääÇ
>ÃÊiÃÕV…iÀâi˜ÌÀՓʈ“ʏÕÃÎÀ>vÌÜiÀŽÊ>ÀLiÀ}ÊÊ
iÀÃÌÀ>…Ìʈ˜Ê˜iÕi“ʏ>˜â°ÊiˆiÀ˜Ê-ˆiʓˆÌÊ՘ÃÊ`ˆiÊÊ
iÕiÀŸvv˜Õ˜}tʓÊÓn°Ê«ÀˆÊۜ˜Ê£äÊLˆÃÊ£ÇÊ1…ÀÊiÀÜ>À‡
ÌiÌÊ-ˆiÊiˆ˜Ê>ÌÌÀ>ŽÌˆÛiÃÊ*Àœ}À>““ÊvØÀÊÀœÃÃÊ՘`ʏiˆ˜°Ê
؅i˜Ê-ˆiÊ`i˜ÊŽÀ>vÌۜi˜Ê*ՏÃÊ`iÀÊ7>ÃÃiÀŽÀ>vÌÊ՘`Ê
i˜Ì`iVŽi˜Ê-ˆiÊ`ˆiÊiˆ˜âˆ}>À̈}iÊ/ˆiÀ‡Ê՘`Ê*y>˜âi˜ÜiÌÊ
À՘`ÊՓÊ`>ÃÊÀ>vÌÜiÀŽ°Ê7ˆÀÊvÀiÕi˜Ê՘ÃÊ>ÕvÊ-ˆitÊ
˜vœÀ“>̈œ˜i˜\Ê/i°Êän{{ʣӣʣÓÎ
7ÊʘiÀ}ˆiÊ
BIEL BIENNE
12
Nummer:
Seite:
Farbe:
MagentaSchwarz
PUBLIREPORTAGE
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
Für
Sie
da!
Buntfarbe:
Die Welt wird globalisiert. Kleine
Betriebe und Geschäfte fusionieren,
werden aufgekauft oder verschwinden.
Doch glücklicherweise existieren viele
gute, traditionsreiche Unternehmen
weiter, bieten grossen Ketten die Stirn,
kämpfen erfolgreich um ihre treuen
Kunden, die gute individuelle
Dienstleistungen und sympathischen
Service schätzen. BIEL BIENNE stellt hier
solche Unternehmen, Geschäfte und
Betriebe vor, die dem Nidauer
Geschäftsleben das Salz geben.
Coiffure Europe
Hauptstrasse 22, 2560 Nidau
032 331 68 82
www.coiffureeurope.ch
«Wir sorgen uns nicht nur um die Optimierung des Aussehens,
sondern kümmern uns auch um das Wohlbefinden der Kunden»,
betont Geschäftsführerin Angelina Krüttli. Das achtköpfige Coiffure
Europe-Team berät typgerecht und pflegt Haar sowie auch Kopfhaut. Ihre Spezialität: Mèches-Techniken. Zudem können Kunden
bei warmen Temperaturen von einem Open-air Haarschnitt auf dem
Gartensitzplatz profitieren. Das Team besucht jährlich Frisurenshows und Weiterbildungskurse. Dieses Jahr wurde Coiffure Europe
zum dritten Mal mit dem Qualitätslabel «Top Coiffure Qualitätsgeprüft» ausgezeichnet. Für den Kunden bedeutet dies eine hohe
Kompetenz der Coiffeure und eine überdurchschnittliche Dienstleistungsqualität.
«Unsere Werte sind Frische, Qualität und Innovation», garantiert Bäckermeister Willy Kuster. In der
Backstube vom Schlossbeck werden täglich 30 verschiedene Brotsorten, knackige Snacks und eine
Menge gluschtiger Desserts hergestellt – wie die
knusprigen Buttergipfeli oder die fruchtigen Erdbeertörtchen. Hochwertige Produkte und traditionsbewusstes Handwerk haben einen hohen Stellenwert: «Das Mehl für unsere Vollwert-Brote mahlen
wir täglich frisch auf unserer Steinmühle. Wir
verwandeln erstklassige Rohstoffe mit viel Liebe und
Wissen in köstliche Produkte.» Neben gluschtigen
Desserts und hausgemachten Chocolat-Produkten
lädt das gediegene Café mit verschiedenen Kaffeespezialitäten und ausgewählten Apéro-Weinen zum
Verweilen ein. «Wir erfüllen auch die ausgefallensten Wünsche – denn zufrieden sind wir erst, wenn
es unsere Kunden sind.»
Nidauer-Hof
Mode Lingerie
Hauptstrasse 20, 2560 Nidau
032 331 66 11
www.switcher.ch
«Jede Frau, egal welche Figur, hat das Recht, sich in ihren
Kleidern wohl zu fühlen.» Geschäftsinhaberin Anne-Marie Kräuchi
setzt Sondergrössen nicht mit «veraltet» gleich. Das Kleidergeschäft,
das 2008 sein 20-Jahre-Jubiläum feiert, bietet BH-Sondergrössen von
Marie Jo, Mey und Prima Donna bis zu Coup I an. Auch Bikinis und
Badeanzüge sind bis zu Coup G erhältlich. «Es ist mir sehr wichtig,
dass die Kundinnen einen BH finden, der gut sitzt. Denn das
verleiht ein völlig neues Selbstbewusstsein.» Im Nidauer-Hof kann
sich ausserdem die ganze Familie einkleiden lassen: Mit Damen-,
Herren und Kinderunterwäsche, Babykleidung, Schlafanzügen und
Sportkleidung aus dem Switcher-Sortiment.
«Wir setzen auf die Natur und die Nähe zum
Kunden.» Bei der Natur-Drogerie Kammermann ist
nicht nur das Aushängeschild grün, «sondern es
steckt auch Grünes in den Produkten», versichert
der diplomierte Drogist und Geschäftsinhaber
Thomas Kammermann. Unter der Devise «Alles
Gute für die Gesundheit» stehen in den Regalen
viele Naturheilmittel, zirka 240 Heilkräuter, spagyrische Essenzen und homöopathische Heilmittel,
Schüssler-Salze, Naturkosmetik und ökologische Reinigungsmittel und vollwertige biologische Nahrungsmittel. Das siebenköpfige Team, inklusive drei
Lehrtöchter, berät Sie gerne kompetent und Ihren
individuellen Wünschen entsprechend. Dazu erhalten Sie die beliebten K-Bonuspunkte auf dem ganzen
Sortiment.
Restaurant Soleil
Gurnigelstrasse 10, 2560 Nidau
032 365 50 06
www.restaurant-soleil.ch
«Wir setzen die Akzente auf Qualität, Gastfreundschaft und
Ambiente.» Dragan Stefanovic und Daniela Wagner haben vor zwei
Jahren das «Café Soleil» ins gleichnamige Restaurant umgewandelt,
das seinem Namen alle Ehre macht. Denn nicht nur die gelben
Wände, sondern auch die herzliche Gastfreundschaft verschaffen
eine warme Atmosphäre. Am Mittag stehen jeweils vier Menüs und
diverse Tageshits auf der Speisekarte der saisonorientierten Küche.
Küchenchef Marcel Bürgin zaubert zudem viele köstliche Fischvariationen aus dem Bielersee auf den Tisch oder das bekannte
Beefsteak Tartare, das vor dem Gast zubereitet wird. Eine reiche
Auswahl an verschiedenen Weinen aus dem «Soleil»-Keller ergänzen
die Gerichte, die bei Sonnenschein auch auf der Terrasse serviert
werden.
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
A
votre
service
L’heure est à la globalisation. Les petites entreprises et les
petits commerces fusionnent, sont rachetés sans merci ou
disparaissent. Mais, heureusement, il existe encore maintes
firmes qui cultivent à la fois excellence et tradition,
affrontent avec succès leurs gros
concurrents en conservant leur fidèle
clientèle, le service personnalisé et
le sourire. BIEL BIENNE vous présente
ici une brochette de
commerces et de firmes
qui contribuent à la
richesse de l’offre
régionale à Nidau.
«Nous ne veillons pas seulement à mettre en
valeur l’apparence. Nous nous occupons aussi du
bien-être de la clientèle», souligne Angelina
Krüttli, responsable du salon. L’équipe de Coiffure
Europe, huit personnes, conseille ses clients en
fonction de leur type. Elle soigne aussi bien les
cheveux que le cuir chevelu. Sa spécialité: les
techniques des mèches. De plus, la clientèle peut
profiter d’une coupe en plein air au jardin par
beau temps. Chaque année, l’équipe de Coiffure
Europe visite des shows consacrés à son art, ainsi
que des cours de perfectionnement. Le label «Top
Coiffure Qualité» lui a été attribué pour la troisième fois cette année. La clientèle est assurée
d’une compétence élevée et d’une qualité de service au-dessus de la moyenne.
Schloss-Beck
Hauptstrasse 17, 2560 Nidau
032 331 86 11
www.schloss-beck.ch
«Nos valeurs sont la fraîcheur, la qualité et l’innovation»,
garantit Willy Kuster, maître-boulanger. Le laboratoire de SchlossBeck confectionne trente sortes de pains chaque jour, des en-cas
délicats et une quantité de desserts tous plus tentants les uns que
les autres – comme les croustillants croissants au beurre ou les
goûteuses tartelettes aux fraises. Des produits de haute qualité et un
artisanat respectueux de la qualité jouissent d’une valeur élevée:
«La farine destinée à nos pains complets est moulue fraîche chaque
jour au moyen de notre moulin en pierre. Nous transformons des
matières premières de première classe avec beaucoup d’amour et de
savoir en délicieuses spécialités.» A part quantité de desserts alléchants et de spécialités maison au chocolat, le café de style bourgeois invite à la détente avec plusieurs sortes de café et un choix de
vins apéritifs. «Nous sommes à même de réaliser les vœux les plus
originaux. Nous sommes satisfaits quand nos clients le sont.»
«Chaque femme, quelle que soit sa silhouette,
a le droit de se sentir bien dans ses vêtements.»
Anne-Marie Kräuchi, propriétaire de la boutique,
ne classe pas les tailles particulières dans la rubrique «démodée». Ce magasin, qui fêtera son
vingtième anniversaire en 2008, propose un choix
de soutien-gorge en tailles spéciales de Marie Jo,
Mey, Prima Donna jusqu’au bonnet G. «Je trouve
capital que la cliente porte un soutien-gorge qui
lui convienne, gage d’une toute nouvelle assurance.» Nidauer-Hof a aussi un assortiment de
tenues pour toute la famille: sous-vêtements pour
dames, messieurs et enfants; garde-robe pour
bébés, pyjamas et vêtements de sport de la
gamme Switcher.
Drogerie Kammermann
Haupstrasse 40, 2560 Nidau
032 331 64 84
www.drogerie-kammermann.ch
«Nous misons sur la proximité avec la nature et la clientèle.»
Chez Kammermann, l’enseigne est verte, «les produits aussi»,
assure Thomas Kammermann, droguiste diplômé et directeur de
cet établissement axé sur la nature. Sous la devise «Tout ce qui fait
du bien à votre santé», son officine vend des remèdes naturels,
240 diverses plantes médicinales, des produits homéopathiques
(spagyrie), des sels Schüssler, des cosmétiques naturels, des aliments complets et des produits de nettoyage écologiques.
L’équipe compétente, sept personnes dont trois apprenties, prodigue des conseils personnalisés et prépare des mélanges spagyriques et des tisanes selon les désirs individuels des clients. Ceuxci profitent en outre de points bonus K sur tout l’assortiment.
«Nous mettons l’accent sur la qualité, l’accueil
et l’ambiance.» Dragan Stefanovic et Daniela
Wagner ont transformé il y a deux ans le «Café
Soleil» en restaurant du même nom. Il fait parfaitement honneur à l’astre du jour. Les murs jaunes,
l’accueil cordial créent une atmosphère chaleureuse. A midi, quatre menus et divers plats du jour
figurent sur la carte d’une cuisine tributaire de la
saison. Marcel Bürgin, chef de cuisine, confectionne de nombreuses variations de poissons du
lac de Bienne ou le fameux beefsteak tartare, préparé devant le convive. Un riche choix de vins
issus de la cave du «Soleil» enrichissent les plats,
aussi servis sur la terrasse quand il fait beau.
Nummer: 25.04.07
Seite: 13
Buntfarbe:
Farbe:
ECHO
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
Dorothea Loosli-Amstutz
macht sich Gedanken
über
Pneus
Fuchs Fritzi
und Eisbär
Knut: Bloss
Mittel zum
Zweck?
Leserbriefschreiberin
Dorothea
LoosliAmstutz
meint: ja!
Die Beispiele von Fuchs
Fritzi und Eisbär Knut zeigen, dass im Alltag Tiere
nach wie vor als Mittel zum
Zweck verwendet werden.
Ungeachtet ihrer natürlichen Eigenheiten werden sie
in Rummel und Lärm gezerrt
um lediglich als Sympathieträger zu dienen.
Dieser Gebrauch der Tiere
widerspricht den unter dessen Würde verstandenen
verschiedenen Verhaltensweisen, die der Selbsterhaltung und Selbstentfaltung
dienen und dem Tier einen
unantastbaren Eigenwert als
Mitgeschöpf verleihen.
Es ist höchste Zeit, dass
der festgeschriebene vorbildliche Wandel nun auch in
den Köpfen stattfindet und
Hans-Peter Burri titelt
die Kolumne von Simone
Lippuner über die
Glocken von Worben in
der BIEL BIENNE-Ausgabe
vom 18./19. April als
Schatzkästlein
nen ich dem Schauspiel zusehen konnte. Eine Bilanz,
die mich nachdenklich
stimmt. Denn dieser Samstag
ist kein Einzelfall!
Leider werden solche Unentsprechendes Verhalten
de. Seit Wochen sind auf der
verbietet!
Höhe der Shell-Tankstelle an fälle selten von der Polizei
registriert. Die «SchikanenDorothea Loosli-Amstutz, der Reuchenettestrasse Panopfer» regeln diesen Schaden
Grossrätin nenfahrzeuge des TCS und
Grüne Kanton Bern verwirrte Automobilistinnen oft selber. Man hat ja einen
Reservereifen bei sich. Und
und Automobilisten zu beals Automobilist ist man ja
obachten, die die Welt vor
René Schlauri macht sich
Angst und Schrecken und so hier immer selber der DumSorgen über Vekehrsberuhigungsmassnahmen viel schildbürgerlich verord- me. Müsste man bei berechtigter Reklamation bei der
neter Verkehrsberuhigungsund geplatzte
Polizei noch damit rechnen,
planung nicht mehr verstehen. Beim Durchqueren der von Gesetzes wegen eine
Verzweigung wegen «nicht
provokativ eingepflanzten
Beherrschen des Fahrzeuges»
Beim Holzschopf der Bur- «Schutzinsel» haben sie mit
gergemeinde Biel am oberen den Rädern die ominöse und einzuhandeln.
Bei so viel Unlogik und
Ende der Reuchenettestrasse unsinnige Randsteinzunge
wurde in längerer Bauzeit ei- gestreift, so dass in den meis- Fehlplanung fragt man sich
mit Recht, wann, wo und
ten Fällen der hintere oder
ne sogenannte Schutzinsel
wenn überhaupt diese Vergar beide rechten Pneus gein Strassenmitte gepflanzt.
kehrsgestalter eine Fahrerplatzt sind.
Um die verkehrsbehindernlaubnis für Autos haben. SolDa ist es ein Wunder,
den Massnahmen zu Lasten
che Verkehrseinschränkundes Individualverkehrs noch dass hier nicht noch mehr
gen sind nicht einmal vom
etwas besser auszureizen, hat passiert ist, denn wer schon
einmal einen geplatzten Rei- Velofahrer erwünscht. Die
man den Randstein vor der
Verantwortlichen sind hierfen in Fahrt erlebt hat,
Einbiegung in die S-förmige
mit aufgefordert, die nötigen
weiss, dass die Fahrzeuge
Schikane durch die Insel
Korrekturen zu veranlassen.
noch mit einer leicht ausge- gerne der Spur untreu werEs sei denn, man lässt sich
bauten Zunge versehen. Eine den und nach rechts in die
Pförtneranlage, die den Ver- Mauer oder links auf die Ge- unbedacht auf einen künftigen Rechtsstreit bei einem
kehr stadteinwärts mit einer genfahrbahn ausbrechen
willkürlichen Lichtsignalan- können, wo notabene nicht grossen Schadenfall ein.
Denn spätestens dann wird
nur grösserer Sachschaden,
lage dosieren soll, ist gedie Frage nach der Verantsondern womöglich auch
plant.
wortlichkeit solchen HanPersonenschaden entstehen
Ein wahrlich gelungenes
delns eine zentrale Bedeukann.
Meisterstück, was hier von
tung bekommen.
Am Samstag, 14. April,
unseren anerkannten kantoRené Schlauri,
nalen Verkehrsplanern ent- waren es gerade vier Pneus
FPS-Parteipräsident, Biel
innert zwei Stunden, bei dewickelt und vorgesetzt wurPHOTOS: BCA
Seit 2003 ist das Tier
gemäss Tierschutzgesetz keine Sache mehr. Im Gegensatz zu einem Stuhl oder einem Tisch wurde endlich
anerkannt, dass Tiere leidensfähige Wesen sind, deren Würde wir zu achten haben. Offensichtlich macht
sich dieser Grundsatz vor allem auf dem Papier gut.
STELLEN
Die junge Autorin teilt
ernste und tröstliche Wahrheiten mit spitzigem Humor,
intelligent und engagiert
aus.
Leserinnen und Leser
können den Mut bekommen, den richtigen Weg zu
gehen, den des Worbener
Gemeinderates. Die Exekutive zeigte Herz für die Glocke
im Dorf – während 24 Stunden schlägt sie wieder die
Zeit.
Schön, wenn auch das
Gebimmel von Kuhglocken
in der Nacht im Seeland (da
und dort) kein Thema mehr
wäre.
Wie pflegt man doch zu
sagen: Heimat ist da, wo
man sich wohl fühlt und
uns Glocken begleiten.
Hans-Peter Burri, Port
Leserbriefschreiber
Hans-Peter
Burri liebt
das
Glockengeläut
beim
Worbener
Gemeindehaus.
GESUCHT AB 01.05.2007
Suchen Sie einen regelmässigen Nebenverdienst
Für unsere Verträgerinnen und Verträger stellen wir die Drucksachen
zusammen. Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort, zuverlässige und flinke
13
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Nach längerer Bauzeit
an der
Reuchenettestrasse sind
Automobilisten gemäss
Leserbriefschreiber
René Schlauri
nun verwirrt.
Knut
■■
Schwarz
PHOTO: OLIVIER MESSERLI
BIEL BIENNE
SERVICEAUSHILFE
STUNDENWEISE FÜR ABENDS
Impressum
Herausgeber / éditeur:
Cortepress, BIEL
Neuenburgstrasse 140 / route de Neuchâtel 140, 2505 Biel-Bienne;
Postfach / case postale 240,
Tel. 032 327 09 11
Fax 032 327 09 12
e-mail: [email protected]
Verlag und Inserate /
édition et annonces:
BIEL BIENNE, Burggasse 14 / rue du
Bourg 14, 2502 Biel-Bienne
Tel. 032 329 39 39, PC 25-5051-6
Fax 032 329 39 38
e-mail: [email protected]
Homepage
Internet: http://www.bielbienne.com
Inseratensatz / composition
d’annonces:
BIEL BIENNE, Burggasse 14 / rue du
Bourg 14, 2502 Biel-Bienne
Druck / impression:
Gassmann AG/SA, Biel
Auflage / tirage:
105 636
Verteilung/distribution:
Direct Mail BIEL BIENNE AG/SA,
Biel/Bienne
EXPO KOMBI
Kombinationsmöglichkeit
1 x pro Woche mit BIEL BIENNE,
Berner Bär, Solothurner Woche
und Aemme-Zytig.
Auflage 352 286 Ex.
Combinaison d’annonces 1 x par
semaine dans BIEL BIENNE,
Berner Bär, Solothurner Woche
et Aemme-Zytig.
Tirage 352 286 exemplaires.
NT
AURA
REST
BOUR
G
12
e
gasse
Burg iel-Bienn
B
56 55
2
2502
32 32
0
x
a
Tel./F
n
lie
Fami i & Jürgenet
Heid ger-Ber
Schlä
Steckerinnen
Wir suchen per sofort einen zuverlässigen und flexiblen
Magaziner/Aushilfe-Chauffeur
Die Arbeitszeiten sind unregelmässig und betragen pro Woche ca.
50 %.
Schweizerin oder mit C Ausweis
Arbeitstage: Freitag, Montag (ganzer Tag) und Dienstagmorgen, je nach
Arbeitsanfall. Fühlen Sie sich angesprochen? Dann melden Sie sich bitte
bei:DIRECT MAIL BIEL BIENNE AG, Johann-Renfer-Strasse 62
CH-2504 Biel-Bienne,Telefon 032/ 343 30 30
Notre entreprise
Ausländer nur mit C-Ausweis.
Falls Sie sich angesprochen
schriftliche Bewerbung an:
fühlen, senden Sie bitte
A bâti sa réputation d’excellence dans la réalisation microtechnique grâce à une
équipe de collaborateurs dynamique et motivée. MPS, en forte croissance, produit
aujourd’hui des micro systèmes de haute précision destinés au domaine de l’horlogerie, du médical, de l’automation et de l’optique en s’appuyant sur les compétences micromécaniques issues du roulement miniature de précision. MPS est un
partenaire privilégié d’entreprises leaders dans les domaines de pointe.
ihre
DIRECT MAIL BIEL BIENNE AG
Johann-Renfer-Strasse 62
CH-2504 Biel-Bienne
Telefon 032 – 343 30 30
Eine meiner Klientinnen ist eine grosse ausländische Gesellschaft, welche europaweit tätig ist. In der Umgebung Langenthal/Solothurn betreibt sie ihre Schweizer Niederlassung. Für
diese sucht sie eine/n
Notre société active principalement dans le secteur haut de gamme de
l’horlogerie, recherche des collaborateurs motivés qui seront le garant de la
haute qualité de nos produits et de nos services. Aussi nous recherchons pour
entrée immédiate ou date à convenir:
MECAPRATICIEN OU PLASTICIEN POUR NOTRE DPT ENTRETIEN
VOUS DEVREZ REALISER DIVERS TRAVAUX D’ENTRETIEN (BATIMENT - STEP MACHINES), TRAVAUX DE CONSTRUCTION (MATIERE PLASTIQUE, CONDUITES,
CUVES), TRAVAUX DE STEP (TRAITEMENT DES EAUX) ET REMPLACEMENT DU
CONCIERGE EN CAS D’ABSENCE DE CE DERNIER.
NOUS DEMANDONS:
– CFC MECAPRATICIEN OU EQUIVALENT
– PERSONNE SACHANT TRAVAILLER DE
MANIERE INDEPENDANTE
– MAITRISE DE L’OUTIL INFORMATIQUE
– VOLONTE D’ETRE FORME DANS DIVERS
DOMAINES TEL QUE LE TRAITEMENT DES
EAUX (STEP), DOCUMENTS DE SUIVI
CONCERNANT LA DESTRUCTION DE
PRODUIT TOXIQUE, ETC.
– LANGUES: FRANÇAIS IMPERATIF,
ALLEMAND SOUHAITE
– AGE 25 – 40 ANS
NOUS OFFRONS:
– UNE PLACE STABLE
– DES PRESTATIONS SOCIALES MODERNES
– UN CADRE AGREABLE DE TRAVAIL
NOUS ATTENDONS VOTRE OFFRE D’EMPLOI DETAILLE A L’ADRESSE SUIVANTE:
DONIAR SA
RUE DE ZÜRICH 19, CP 8562
2500 BIENNE 8
Verantwortliche/n
Buchhaltung
In dieser verantwortungsvollen, vielseitigen und herausfordernden Tätigkeit leiten Sie den Zahlungsverkehr, die Buchführung
(Fibu/Bebu) und sind verantwortlich für das Personal (ca. 30
Mitarbeitende). Sie haben in Ihrer Tätigkeit einerseits die volle
Unterstützung des Mutterhauses und andererseits supportet
die Firma Bracher & Partner Sie bei sich stellenden Fragen.
Sie haben eine kaufmännische Grundausbildung und
verfügen über eine einschlägige Weiterbildung (Buchhalter,
Fachmann/Fachfrau im Finanz- und Rechnungswesen o. ä.)
bzw. sind bereit, eine solche allenfalls berufsbegleitend zu
erarbeiten. Sie besitzen gute Deutsch- und Französischkenntnisse (ev. Englisch).
Die Position bietet einer jungen, verantwortungsfreudigen und
engagierten Person die Möglichkeit, eine zentrale Aufgabe bei
der Tochter eines internationalen Konzerns wahrzunehmen.
Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennen
zu lernen. Senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen an:
Bracher und Partner AG, Dr. Markus Meyer
Eisenbahnstrasse 11, Postfach, 4901 Langenthal
Telefon 062 916 50 00, Telefax 062 916 50 05
[email protected]
www.bracherpartner.ch
Pour renforcer notre équipe, nous cherchons un
électricien en bâtiment ou
mécanicien-électricien avec maîtrise
Vos tâches et responsabilités principales :
• Travaux de maintenance de notre parc machines et de notre bâtiment
• Travaux d’installations (électriques, téléphones, ordinateurs, etc)
• Surveillance de l’état technique, de l’entretien des installations électriques du
bâtiment, du chauffage, de l’air comprimé, etc.
• Respecter les prescriptions de sécurité des installations électriques selon les lois
de l’inspection fédérale des installations à courant fort
• Participer activement à l’installation et au bon fonctionnement du réseau
électrique lors de notre déménagement.
Vous-même:
• Au bénéficie d’un CFC ou d’une formation équivalente d’électricien ou mécanicien-électricien ou d’électricien en bâtiment.
• Formation complétée par une maîtrise fédérale/un brevet fédéral
• Quelques années d’expérience dans le milieu de la maintenance d’un bâtiment
et l’entretien électrique sur machines de production.
• Intuitif, flexible, orienté résultats
• Langues : Français avec bonnes connaissances de l’allemand
Si l’innovation, l’intérêt pour la haute technologie, la facilité de communiquer font
partie de vos points forts, n’hésitez pas à nous soumettre votre candidature.
Nous vous remercions d’envoyer votre dossier à
à Mme Di Renzo ou par message électronique à
[email protected].
MPS Micro Precision Systems AG
Case Postale 6069 - 2500 Bienne 6
Tél. 032 344 43 00
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 14
Zu vermieten ab 01.07.07 im Lindenquartier in
Biel eine komplett neu umgebaute und moderne,
sehr schöne
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
Boesiger & Partner AG
Treuhandgesellschaft
28.4.2007 | 10 – 17
31⁄2-Zimmer-Wohnung 90 m2
Wohn-/Esszimmer mit Kochinsel, Granitabdeckung, GS, Mikrowelle, Schwedenofen,
2 Balkone, 2 grosse Schlafzimmer. Glasdusche und
Badewanne.
Miete Fr. 1’700.– inkl. NK
(reine Miete ca. Fr. 1’400.–)
Natel 079 225 88 40
oder 032 365 01 94 (abends)
Boesiger & Partner AG
Treuhandgesellschaft
BIEL - MADRETSCH
In total sanierter Liegenschaft,
gegenüber Sportplatz des
Madretsch-Schulhauses vermieten
wir
BIEL - ZENTRUM
41⁄2-Zimmerwohnung
– Modern eingerichtete Essküche
– Wohnraum mit Balkon
– eigene Waschmaschine und
Tumbler
– Badezimmer/WC + Dusche/WC
– Abstellplatz in Einstellhalle:
Fr. 100.–
– ab 01.05.2007 o. n. Vereinb.
– Miete Fr. 1’300.– + NK 250.–
Mattenstrasse 84, 2501 Biel
✆ 032 322 8215 Fax 032 322 82 18
Per sofort oder nach Vereinbarung
vermieten wir an der Alfred Aebistrasse 78 sonnige und ruhig gelegene
Bei/chez Spörri Optik mit/avec
Mattenstrasse 84, 2501 Biel
MISS SUISSE CHRISTA RIGOZZI
An der Hauptstrasse 228 vermieten wir
per sofort oder nach Vereinbarung
geräumige und renovierte
Am Samstag, 28. April gibt’s bei uns
von 10 – 17 Uhr Glanz & Glamour pur!
Le samedi 28 avril entre 10 et 17 heures, vivez un moment de glamour!
- abgeschlossene Küche
- alle Zimmer mit Laminat-Parkett
- sonniger Balkon
- Keller
Lassen Sie sich mit der schönsten Frau
der Schweiz, unserem Stargast Christa
Rigozzi, fotografieren (von 11 – 14 Uhr)!
Entre 11 et 14 heures, vous pourrez vous faire
photographier en compagnie de la plus belle
femme de Suisse, Christa Rigozzi.
Mietzins monatl. Fr. 900.-- + HK/NK
Fr. 150.--
Entdecken Sie DIOR, GUCCI, alain mikli
und
total. Wir ha,
ben die gesamten Sonnenbrillen-Kollektionen da!
Vous découvrirez aussi les collections DIOR,
et
GUCCI, alain mikli
,
,
. Toutes les lunettes solaires seront là!
Es herrscht Ausnahmezustand, deshalb gibt
es an unserem SUNNY DAY keine einzige
Korrektionsbrille zu sehen, nur Sonnenbrillen.
La situation sera exceptionnelle. C’est la raison
pour laquelle vous ne verrez pas de lunettes
correctrices pendant notre journée SUNNY
DAY, mais seulement des lunettes de soleil.
Glanz&Glamour heisst auch Beauty vom
Feinsten: Star Visagist George Triantafillidis
zeigt Ihnen live: glominerals
die Kosmetiklinie für Schönheit von höherem Zweck.
Pour rester dans une ambiance très glamour, le visagiste star George Triantafillidis
vous présentera glominerals
sa superbe ligne de cosmétiques.
Kommen Sie vorbei – it’s showtime!
Venez nous rendre visite – it’s showtime!
3-Zimmer-Wohnung
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Biel
DAY
✆ 032 322 8215 Fax 032 322 82 18
Orpund
– Schöne Zimmer
– Essküche mit Geschirrspüler,
Dampfabzug, usw…
– Neues Bad/WC, neue Fenster
usw…
– Miete Fr. 830.– + Fr. 150.– NK
– ab 01.05.2007 o. n. Vereinb.
SUNNY
Wir vermieten an ruhiger Lage
21⁄2-Zimmerwohnung
62m2
Mattenhofstr. 10, Bern Telefon 031 382 71 02
www.termobil.ch
[email protected]
3 1/2-Zimmer-Wohnung
im Parterre, mit Gartensitzplatz, grosse,
helle Zimmer mit Laminat-Parkett, moderne abgeschlossene Küche mit
Balkon, Keller- und Estrichabteil
AWT Aeberhard & Wyss Treuhand
Bévilard
Mietzins monatl. inkl. HK/NK Fr. 1'375.--
Champ de Chin 5
Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne:
Mattenhofstr. 10, Bern Telefon 031 382 71 02
www.termobil.ch
[email protected]
■■
appartements de 3 pièces
à louer de suite, éntièrement renovés,
nouvelle cuisine et salle de bain,
ascenseur, parquet, balcon
loyer brut frs 790.pour des renseignements et des visites
veuillez contacter Mme Winiger sous
032 323 76 81 ou 079 420 67 73
Kirchenfeldstrasse 9 - 3250 Lyss
AWT Aeberhard & Wyss Treuhand
STR
mit Balkon
80
0
032 384 10 20
www.awttreuhand.ch
2
MZ ab Fr. 160.-/m
SS
LER
-STORCK.CH
2
03
AWT Aeberhard & Wyss Treuhand
AWT Aeberhard & Wyss Treuhand
Dotzigen bei Büren
Bévilard
An der Bahnhofstrasse 21 vermieten wir ab
sofort eine renovierte
3½ Zimmer Dachwohnung
mit Schwedenofen, Plattenboden, neu
gestrichen, eine Wohnung mit viel Charme,
Parkplatzmiete möglich
Mietzins Fr. 1'100.- + 180.- NK
Route de Sorvilier 33
appartements de 4 pièces
à louer de suite, éntièrement renovés,
nouvelle cuisine et salle de bain,
parquet, balcon
loyer brut frs 930.-
Für Besichtigungen oder ergänzende
Auskünfte stehen wir gerne zur Verfgung.
pour des renseignements et des visites
veuillez contacter Mme Winiger sous
032 323 76 81 ou 079 420 67 73
Kirchenfeldstrasse 9 - 3250 Lyss
www.awttreuhand.ch
( 032 384 10 20
www.awttreuhand.ch
Zieglerstrasse 43b, Postfach, 3000 Bern 14
à louer à convenir
BIEL, Ch. de la Chênaie 61
C^YVj!Anhhhig#(
)"O>BB:GLD=CJC<
N
appartements de 3 pièces
au rez-de-chaussée/2ème étage
N
N
N
N
parquet à la salle de séjour
balcon
compartiment de cave
ensoleillé et calme
Loyer à partir de
CHF 1’030.- charges incl.
Visites sur rendez-vous. Appelez le numéro
de tél. 032 535 55 75.
N
N
Vjh\ZWVjiZ@“X]Z
\gdhhZhLd]co^bbZg
CZjVchig^X]'%%+
*#D<A^[i
6WhiZaaea~ioZ|;g#)%#·
eZghd[dgidYZgc#K#
;g#&((%#·^c`a#[email protected]`dcid
L^cXVhV
>bbdW^a^Zc"9^ZchiaZ^hijc\Zc
(%&&7Zgc
IZaZ[dc%(&(-*-+.)
b^X]ZaaZ#bZgo5l^cXVhV#X]
lll#l^cXVhV#X]
E-Mail [email protected] www.rothimmo.ch
E-Mail [email protected] www.rothimmo.ch
E-Mail [email protected] www.rothimmo.ch
Zu verkaufen
Zu verkaufen
Zu verkaufen
Orpund
An der Lindenstrasse 21 vermieten
wir nach Vereinbarung an ruhiger
und kinderfreundlicher Lage
Biel
An der Neumarktstrasse 12
vermieten wir nach Vereinbarung
Renovierte 3-Zi-Wohnung
im 2. OG (Lift)
MZ CHF 800.— + NK
– Laminatböden
– Geschlossene Küche
– Balkon
– Nähe Schulen
Parkplatz vorhanden
21⁄2-Zimmerwohnung
im 2. OG
MZ CHF 700.-- + NK
– Ca. 60 m2
– Renoviert
– Im Stadtzentrum
– Laminatboden
– Offene Küche
Biel – Mettstrasse 117f
Wir vermieten per 01.07.2007 oder
nach Vereinbarung an familienfreundlicher Lage eine
3-Zimmerwohnung
im HP
MZ CHF 900.— + HK/NK
– Geschlossene Küche mit GS
– Plattenboden
– Renoviert
Parkplatz vorhanden
Unsere Büros sind jeden Samstag
von 9 bis 12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30, 2502 Biel-Bienne
Tel. 032 329 80 40 Fax 032 329 80 60
Unsere Büros sind jeden Samstag
von 9 bis 12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30, 2502 Biel-Bienne
Tel. 032 329 80 40 Fax 032 329 80 60
Unsere Büros sind jeden Samstag
von 9 bis 12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30, 2502 Biel-Bienne
Tel. 032 329 80 40 Fax 032 329 80 60
Mitglied SVIT/KABIT
Mitglied SVIT/KABIT
Mitglied SVIT/KABIT
Zieglerstrasse 43b, Postfach, 3000 Bern 14
à louer à convenir
BIEL, Fuchsenried 24
appartements de 3 pièces
au 1er et au 2ème étage
parquet à la salle de séjour
balcon
compartiment de cave
ensoleillé et calme
Loyer à partir de
CHF 1’035.- charges incl.
Visites sur rendez-vous. Appelez le numéro
de tél. 032 535 55 75.
Wir vermieten per 1. Juni 2007 oder
nach Vereinbarung am Neufeldweg 4
im 6.OG (mit Lift)
Worben
R
AE
32
81
ST
Kirchenfeldstrasse 9 - 3250 Lyss
W.
WW
Wir freuen uns auf Ihren Anruf.
von 36 m2 bis 345 m2
zu vermieten.
Die Büros liegen im Stadtzentrum
an gut frequentierter Lage.
Die Flächen sind flexibel
unterteilbar. Lift und
EinstellhallenplatzMöglichkeit vorhanden.
im 3. Obergeschoss, Laminatböden,
neu gestrichen, grosses Wohnzimmer
MZ Fr. 900.- plus NK 190.-
Nidaugasse 70, 2502 Biel / Rue de Nidau 70, 2502 Bienne, 032 323 87 23, www.spoerrioptik.ch
N
4½ Zimmerwohnung
RC
+ STO K IMM
ER
OB
L
Biel
SS
I
Büroräumlichkeiten
LIE
Wir vermieten ab sofort an der
Bielstrasse 78b eine
Ä
Brügg bei Biel
4-Zimmer-Wohnung
87 m2 – Mietzins Fr. 1280.– inkl. NK
Mietzins fest bis Juni 2009
Monatliche WEG-Zusatzverbilligung je
nach Einkommen/Vermögen möglich
(Fr. 120.- / 240.- AHV/IV).
Renovierte Küche mit GlaskeramikKochfeld, grossem Kühlschrank,
Steinabdeckung, Parkettboden im
Wohnraum, Linoleumböden in den
Schlafräumen, Balkon, Wandschrank.
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
Neuwahl: Kulturminister. Am 1. Mai fällt der
Startschuss für in der Schweiz
wohnhafte Kulturinteressierte:
Auf www.kulturministerium.ch
können sie sich für das Amt eines
Kulturministers und somit als
Nachfolger von Heinrich Gartentor bewerben. Am 15. September
wird das Wahlergebnis im Bieler
Stadttheater bekanntgegeben. az
n
Kunstinstallation: Sponsorensuche. Das Projekt
von Susanne Müller im Bieler
Bahnhofparking hat seit Monaten einen technischen Defekt.
Doch es fehlt das Geld für den
Unterhalt der Installation. Jürg
Saager, Chef des Bieler Hochbauamtes: «Wir suchen einen Werbepartner. Einen Sponsor, der
seine Filme oder Spots am Bildschirm ausstrahlen möchte.» Damit würde das Projekt zu einer
Mischung von Kunst und Werbeobjekt. Vorteil: «So wäre der Unterhalt gedeckt», sagt Saager. Das
ist ganz im Sinn der Künstlerin,
die es schade findet, wenn «meine Arbeit nicht funktioniert». az
n
Buntfarbe:
IN KÜRZE / EN BREF
Farbe:
■■
SchwarzCyanMagentaYellow
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Nesquik
800 g
NEWS
n
Seite: 15
Swissmetal: Umsatz gestiegen. Die Swissmetal-
Gruppe steigerte 2006 den Umsatz um 80 Prozent auf CHF
357.6 Millionen. Die Erhöhung
hat mehrere Gründe: boomende
Stahlbranche, steigende Metallpreise und die Integration des
Werks Busch-Jaeger in Deutschland. Umsatzmindernd war der
30-tägige Streik in Reconvilier.
Der Gewinn nach Steuern betrug
4,6 Millionen Franken (2005: 1,3
Millionen).
HUA
n
Altersheim Neumarkt:
Aufrichte. «Wir sind im
Zeitplan», freut sich der Bieler
Baudirektor Hubert Klopfenstein
bei der Aufrichte des Altersheims
Neumarkt. Der 13-Millionenbau
hat fünf Geschosse und 48 Bewohnerzimmer. Im obersten
Stock befinden sich 12 Zimmer
für Demenzpatienten, die dereinst auf der begrünten Dachterrasse spazieren und die schöne
Rundsicht geniessen können. Bezugstermin: Frühjahr 2008. HUA
n
Swissmetal: chiffre
d’affaires en hausse. En
2006, le chiffre d’affaires du groupe Swissmetal a augmenté de
80% à CHF 357,6 millions. Plusieurs raisons à cette hausse sont
avancées: le boom du secteur de
l’acier, la hausse des prix du métal et l’intégration de BuschJaeger en Allemagne. La grève de
30 jours à Reconvilier avait également fait baisser le chiffre d’affaires. Le gain après impôts atteint 4,6 millions de francs (2005:
1,3 millions). Le groupe annonce
poursuivre sa restructuration et
concentrera ses activités à Reconvilier sur l’usine 2.
HUA
n
Installation: sponsors
recherchés. Depuis des
mois, le projet de Susanne Müller
dans le parking de la Gare de
Bienne pâtit d’un défaut tech-
n
Election: ministre de la
culture. Dès le 1er mai,
toutes les personnes domiciliées
en Suisse et intéressées à la culture pourront se porter candidats
au poste de ministre de la culture
sur www.ministeredelaculture.ch.
Exigences requises: avoir envie de
s’engager pour la politique culturelle et disposer d’expérience
dans le domaine de la création.
Le résultat sera dévoilé le 15 septembre au théâtre municipal de
Bienne et l’actuel titulaire, Heinrich Gartentor, remettra le poste
à son successeur au terme d’une
soirée festive.
az
n
Home du Marché-Neuf:
sous toit. «Nous sommes
• In 13 Fällen muss die Stadtpo-
lizei bei Auseinandersetzungen
und Tätlichkeiten eingreifen. Eine Person erleidet leichte Verletzungen.
• In vier Fällen rückt die Stadtpolizei wegen Familienstreitigkeiten aus. In einem Fall handelt es
sich um häusliche Gewalt.
• Drei Personen, die aufgrund
ihres Zustands nach Konsum von
Drogen nicht mehr sich selber
überlassen werden können, werden in polizeilichen Gewahrsam
genommen.
• In fünf Fällen interveniert die
Stadtpolizei wegen Diebstählen.
• Eine Person wird wegen Missachtung einer Wegweisungsverfügung oder illegalem Aufenthalt
angezeigt.
• Die Stadtpolizei erwischt einen
Blaufahrer, bei dem 1,33 Promille
festgestellt werden. Ihm wird der
Führerausweis entzogen.
statt
890
Riesenauswahl – überraschend günstig!
Vino Rosso Puglia
IGT italienischer Rotwein
«Le Swatch Group dans dix ans, je le vois comme
aujourd’hui. Le chiffre d’affaires sera certainement plus important, mais la philosophie sera la même. Nous sommes là,
nous sommes bien et nous voulons continuer.»
Nick Hayek, président de la direction générale du Swatch
Group, lors de la conférence de presse relative aux comptes et
bilan 2006.
CAMILLE BLOCH Pralinés
je 180 g, Mousse Chocolat oder Chocolat Noir,
Ragusa Kugeln Délice oder torino tentation
Konkurrenzvergleich
70
32
6 x 75 cl
je 180 g
95
20.- 4
BRITA Family 7-teilig
statt
650
Prosecco Garganega IGT
Bar Royal Litchi
Molière Ananas
Wasserfilter
+ 6 Filterkartuschen
dans les temps», a déclaré mardi
Hubert Klopfenstein, directeur
biennois des Travaux publics, en
célébrant la levure du bâtiment
du home du Marché-Neuf. Ce
home de 48 chambres, devisé à
13 millions, devrait s’ouvrir au
printemps 2008.
HUA
Polizei-Chronik
Eine Auswahl der Interventionen der Stadtpolizei Biel vom
16. bis zum 23. April 2007.
5.-
statt
5530
5.-
je 75 cl
Konkurrenzvergleich
40.PREISHITS
Citation de la semaine
Zitat der Woche
«Die Swatch Group in zehn Jahren sehe ich wie jene heute: Der Umsatz wird sicher höher, die Philosophie aber
wird die gleiche sein. Wir sind da, wir sind gut und wir
wollen weiter machen.»
Nick Hayek, Präsident der Generaldirektion der Swatch
Group, anlässlich der Bilanzpressekonferenz.
nique. L’argent pour l’entretien
de l’installation fait défaut. Jürg
Saager, chef du département des
constructions, cherche une solution. «Nous aimerions trouver un
partenaire publicitaire», affirme-til. «Un sponsor qui projetterait
des films ou des spots.» Le projet
artistique se mélangerait ainsi à
un support publicitaire. L’avantage: «Cela couvrirait les frais d’entretien», promet Saager. Une solution plébiscitée par l’artiste. «Je
trouve dommage que mon projet
ne fonctionne pas.»
az
bad dog
Energy Drink
890
Cosmex Bettinhalt-Set
12 x 25 cl
Pfulmen 65 x 100 cm, 800 g/Duvet 160 x 210 cm,
1000 g, Füllung 100% Polyester, Hülle 50% BW,
50% Polyester
2-teilig , antiallergisch,
40° waschbar, trocknergeeignet
10.-12.- 30.90
39 39
58.90
24
Konkurrenzvergleich
• Fünf Personen werden beim
Handel oder Konsum mit Drogen
erwischt.
• Die Stadtpolizei kann anlässlich von Personenkontrollen zwei
Personen verhaften, die polizeilich gesucht worden waren.
• In sechs Fällen kann die Stadtpolizei Personen in Notlagen unterstützen. Es handelt sich um
medizinische und andere Notfälle.
• Bei zwei Geschwindigkeitskontrollen werden 629 Fahrzeuge gemessen. Dabei werden 128 Bussen ausgesprochen und eine Anzeige ausgestellt. Die höchstgefahrene Geschwindigkeit bei
zulässigen 30 km/h beträgt 48
km/h.
Und die Kantonspolizei …
meldet für den Zeitraum vom 16. bis 23. April folgende Daten:
Verkehrsunfälle ohne Verletzte
Region Seeland-Berner Jura total 52 (davon 3 auf Autobahnen)
davon im Amtsbezirk Biel
18 (davon 0 auf Autobahnen)
Verkehrsunfälle mit Verletzten
Region Seeland-Berner Jura total 16 (davon 0 auf Autobahnen)
davon im Amtsbezirk Biel
5 (davon 0 auf Autobahnen)
Verkehrsunfälle mit Toten
Region Seeland-Berner Jura total 0
Einbruchdiebstähle, inkl. Versuche
Region Seeland-Berner Jura total 26 (davon 10 in Wohnbereichen)
davon im Amtsbezirk Biel
7 (davon 4 in Wohnbereichen)
Diebstähle ab Fahrzeugen
Region Seeland-Berner Jura total 5 (davon 5 im Amtsbezirk Biel)
5980
statt
DOLCE & GABBANA
Persil Color oder Standard
light blue, Femme, EDT Vapo 25 ml
je 80 Waschgänge
statt
90
Konkurrenzvergleich
Sie sparen 18.10
Top
Polo-Shirt
Gr. S-XXL, 100% BW, div. Farben
Gr. M-XXL, 90% BW, 10% Polyester, div. Farben
Chronique policière
• La police municipale a été ap-
pelée à treize reprises pour des
bagarres. Une personne a été légèrement blessée.
• La police municipale intervient
dans quatre cas de disputes familiales. Dans un cas, il s’agit de
violences domestiques.
• Les agents mettent en cellule
trois personnes qui, compte tenu
de leur état après consommation
de drogues, ne peuvent plus s’assumer.
• La police intervient dans cinq
cas de vol.
• Les agents municipaux portent
secours à six personnes en difficulté pour raisons médicales et
autres.
• Un individu est interpellé et
dénoncé pour non-respect d’une
interdiction de territoire ou de
séjour.
• Le permis de conduire d’un
conducteur de véhicule à moteur
présentant un taux d’alcoolémie
trop élevé (1,33 pour mille) est
retiré.
• Cinq personnes sont dénoncées pour commerce ou consommation de drogues.
• Deux individus recherchés sont
arrêtés lors de contrôles d’identité.
• Deux relevés de vitesse permet-
tent le contrôle de 629 véhicules.
Les agents établissent 128 amendes et une dénonciation. La vitesse la plus élevée est de 48 km/h
dans un secteur limité à 30.
90
4
Polstergarnitur
Et la police cantonale...
annonce les données suivantes pour la période du 16 au 23 avril:
Accidents de circulation sans blessés
Bienne-Seeland-Jura bernois 52 (dont 3 sur l’autoroute)
dont district de Bienne
18 (dont 0 sur l’autoroute)
Accidents avec blessés
Bienne-Seeland-Jura bernois 16 (dont 3 sur l’autoroute)
dont district de Bienne
5 (dont 0 sur l’autoroute)
Accidents mortels
Bienne-Seeland-Jura bernois 0
Cambriolages, tentatives incluses
Bienne-Seeland-Jura bernois 26 (dont 10 dans des habitations)
dont district de Bienne
7 (dont 4 dans des habitations)
Vols à l’intérieur de véhicules
Bienne-Seeland-Jura bernois 5 (dont 5 en ville de Bienne).
Microfaser, 325/213 x 93 x 97 cm
90
7
• schmutzabweisend • weicher Griff
• mit Bett • in div. Farben erhältlich
1298.-
Filialen in Ihrer Nähe: • Biel • Delémont • Grenchen • Lyss
www.ottos.ch
Aperçu des interventions de la
police municipale du 16 au 23
avril 2007.
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 16
Buntfarbe:
Farbe:
■■
SchwarzCyanMagentaYellow
AB MITTWOCH, 25. BIS SAMSTAG, 28. APRIL 2007
6jhlV]a!FjVa^i~i!EgZ^h#
1/2 Preis
11.70
45
5.
Milch Lisa
teilentrahmt
6x1l
–35%
56.–
36.–
Rindsentrecôte
und -huft
1/2 Preis
Aus der Schweiz oder
Brasilien
per kg
16.90
45
8.
Hi“X`
JerseyFixleintuch*
diverse Farben
90 x 200 cm
160 x 200 cm:
24.90 12.45
180 x 200 cm:
29.90 14.45
1/2 Preis
199.–
50
99.
Sofa-Bett*
–33%
blau
Sofa: 193 x 90 x 85 cm
Bett: 190 x 120 cm
449.–
299.–
(%%<7
Yakumo DVD-Recorder*
Div/X Pal/Secam, Show View, VPS,
MPEG4, MP3, JPEG
300 GB
2 JAHRE
1 JAHR
4“
92
cm
15,
A89
Notebook Sony Vaio FE 13 H*
%
–37
1599.–
999.–
Neon N3770
TV LCD*
LCD Display mit Bildschirmfläche 92 cm, Kontrast 500:1,
Auflösung WXGA 1366 x
768, 8 ms
–38
–35%
89.90
90
54.
Hi“X`
1999.–
Levi‘s 501
Herren-Jeans*
1299.–
30 – 40 (US-Grösse)
HdaVc\ZKdggVi
6GG:;DJG7>:CC:$7>:A J;B$&)(%)*,('('
8
86GG:;DJG86CD77>D"AJ<6CDJ;B$&/'%/*&''+'
86GG:;DJG8DCI=:NJ;B$&(-%)*+)..&
86GG:;DJG9>:IA>@DCJ;B$&**%.&+,/,/
P
gratis*
*ausser Biel
13.3 WXGA LCD Monitor, Prozessor Intel Core2Duo T5500, Harddisk 100 GB, Arbeitsspeicher
1024 MB, WLAN, DVD-Rewriter DVD /-RW /-R
DL, WindowsMediaCenter Edition De/Fr/It
%
86GG:;DJG=:>B7:G<J;B$&))%*)/&&-&
86GG:;DJG=>CL>AJ;B$&**%/).)/&&
86GG:;DJGA68=6JM"9:";DC9HJ;B$&)(%/(*(&&&
86GG:;DJGADHDC:J;B$&/'%-.+.&.&
Notebook Sony Core 2 Duo T5500*
Intel Core 2 Duo T5500 2 x 1,66 GHz, 1024 MB,
Hardisk 120GB, DVD /-RW DL, USB 2.0, WLAN,
5 in 1 Card Reader, integrierte Web-/VideoCam, Windows XP Media Center Edition
86GG:;DJGH8=yC7z=AJ;B$&)'%.+&*&+&
86GG:;DJGK:GC>:GJ;B$&((%)&,&.).
86GG:;DJGK>AA6GH"HJG"<AÙC:J;B$&(,%*&----86GG:;DJGK>HEJ;B$&(-%/*.&)''
lll#XVggZ[djg#X]
Nummer: 25.04.07
Seite: 18
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
MARKT / MARCHÉ
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
MARKTZETTEL
LE BILLET
Zum Lachen
und Denken
Démocritique
VON Ein Liedermacher textet und
RUTH komponiert selbst. Sprache ist
RAMSEIER Ihr Hobby und Ihre Stärke. Wie
entstehen Ihre Wortspiele?
Ist das Leben nicht wie ein
Märit? So empfinde ich es. Ich
nehme dieses und jenes mit,
öffne Augen und Ohren und
stelle meine Antennen auf
Empfang. Diesen Korb an Erlebnissen und Themen nehme ich nach Hause und bearbeite sie.
Eine schwierige Aufgabe?
Ja, aber spannend! Beim Texten bin ich Perfektionist! Bis
ein Lied entsteht, beschäftige
ich mich intensiv damit,
manchmal über Tage und
Wochen. Hie und da muss ich
auch Recherchen machen.
Der Reim muss stimmen, der
rote Faden und die Quintessenz deutlich sein. Das
braucht seine Zeit.
Parlez-nous de vos racines?
Mani Matter. Depuis que je
suis capable de penser, je suis
fan de Mani Matter. Plus tard,
les«Berner Troubadours», puis
les Français Brassens, Brel et
Bob Dylan, auteur et chanteur
américain, m’ont fortement
marqué.
den, benutze diese höchstens
bewusst als Stilmittel. Ich
singe in blumiger Form in
meiner Muttersprache Bieldeutsch mit Solothurner Einschlag.
Was nimmt der Zuschauer mit
nach Hause?
In erster Linie will ich unterhalten. Dann zum Denken
anregen, ohne allerdings den
Moralapostel spielen zu wollen. Ich verlange dem Publikum einiges ab! Es muss konzentriert zuhören. Ich lege
viel Text vor, erzähle lange
Geschichten.
Ihre Wurzeln?
Mani Matter. Seit ich denken
kann, bin ich Mani-MatterFan. Später haben mich die
Berner Troubadours, dann die
Franzosen Brassens, Brel und
der amerikanische Song-Writer Bob Dylan stark geprägt.
Wo haben Sie Ihre nächsten
Auftritte?
Mit dem Soloprogramm «Fahnebläser & Auphornschwinger» am 27. April in Büren.
Dann folgen vier Konzerte auf
dem Mobicat der BSG. Als
Organisator des dritten Liedermacher-Festivals Pieterlen
möchte ich auch auf diesen
Anlass aufmerksam machen.
Er findet vom 25. bis zum 27.
Oktober im Haus zum Himmel
statt. Am Freitag wird Dodo
Hug auftreten.
Als Liedermacher brauchen Sie
nur sich selbst und stehen ganz
alleine auf der Bühne. Ein
merkwürdiges Gefühl?
Ein Liedermacher muss ein
einsamer Rufer in der Wüste
sein! Umso mehr geniesse ich
die Auftritte im DoppuPack mit
meinem Pendant und Freund
Stefan Heimoz. Diese Abwechslung, die Verbindung
zweier Stile, bringt mich musikalisch enorm viel weiter.
Vom Liedermacher- zum Einkaufs-Märit...
Fahren Sie eine kritische Linie? Ich koche gerne, der MäritbeJa. Meine Lieder sind zum such in Biel oder Grenchen ist
Schmunzeln und Stirne run- deshalb naheliegend. Mein
zeln, «beoblachend, sozial- Lieblingsmenü ist Thai mit
demokritisch, medizynisch viel Gemüse. Im PAM-Lädeli in
bedenklich». Wenn ich den Pieterlen finde ich fast alles,
Stoff so verpacken kann, dass auch mein Lieblingsgetränk,
die Zuschauer gleichzeitig la- Flauder, eine Appenzeller Hochen und denken, dann habe lunderblütenmischung.
ich ein gutes Gefühl.
Andere Adressen?
Singen Sie Mundart?
Im MUSIKHAUS KREBS in Biel
Ja. Ich versuche unvermeidli- kaufe ich Gitarre, Mundharche Anglizismen zu vermei- monika und Zubehör.
17
du public! Il doit écouter avec
concentration. Je produis beaucoup de texte, je raconte de
longues histoires.
PHOTO: ENRIQUE MUÑOZ GARCÍA
Liedermacher Mike Sutter füllt
seine Körbe auf dem Markt.
■■
Mike Sutter lässt sich
gerne von Eliane
Neukomm im PAM-Lädeli
in Pieterlen bedienen.
Mike Sutter apprécie
le service d’Eliane
Neukomm au magasin
PAM de Perles.
Ich bin eher der Blue Jeans
Typ. Auf der Bühne trage ich
jedoch immer einen schwarzen Anzug, den ich bei FREITAG
MEN’S WEAR in Biel kaufe. Dabei berät mich meine Mutter,
Judith Sutter, die dort arbeitet. Auswärts esse ich gerne
«währschaft», zum Beispiel
im Restaurant UNTERER GRENCHENBERG oder aber innovativ
und modern im KLÖSTERLI in
Pieterlen oder im IL GRANO in
Büren.
n
CDs: Fahnebläser & Auphornschwinger, Churzi Hoor. Auftritte Soloprogramm: 27.4.,
20.00, Kellertheater im Lindenhof, Büren; 14.6., 16.8., 13.9.,
19.30, Mobicat BSG, Captain’s
Dinner. «DoppuPack» mit Stefan Heimoz: 12.7., 19.30, Mobicat BSG, Captain’s Dinner.
www.mikesutter.ch
EXKLUSIV IM
COOP CITYWARENHAUS
IN BIEL.
Mike Sutter, chansonnier,
remplit ses corbeilles au
marché.
PAR Un chansonnier peaufine ses
RUTH textes et compose. La langue est
RAMSEIER son loisir et sa force. Comment
naissent ses jeux de mots?
La vie ne ressemble-t-elle pas
à un marché? Je le ressens ainsi. Je butine ça et là, j’ouvre les
yeux et les oreilles. Je place
mes antennes sur mode récepteur. Ce panier d’événements et de thèmes, je l’emmène chez moi et je le travaille.
désert! J’apprécie d’autant plus
les spectacles «DoppuPack»
avec mon pendant et ami Stefan Heimoz. Ce changement,
l’alliance de deux styles, me
fait énormément progresser
sur le plan musical.
Suivez-vous une ligne critique?
Oui. Mes chansons sont faites
pour sourire et pour froncer
les sourcils. Elles sont à la fois
«observatrices, drôles, sociales,
démocritiques, sérieuses, à la
fois médicales et cyniques». Si
je parviens à emballer la matière afin que le public puisse
à la fois rire et penser, alors
j’éprouve un sentiment
agréable.
Est-ce une tâche difficile?
Oui, mais passionnante! Je suis
perfectionniste dans mes textes!
Je m’en occupe intensivement,
parfois des jours et des semaines, jusqu’à ce qu’une chanson prenne corps. De temps en
temps, je dois aussi faire des recherches. La rime doit jouer, le
fil rouge et la quintessence être
perceptibles. Il faut du temps.
Où vos prochains spectacles
sont-ils prévus?
Le 27 avril à Büren, avec le
programme solo «Fahnebläser
& Auphornschwinger». Suivront quatre concerts sur le
Mobicat de la SNLB. Organisateur du troisième festival de
chansonniers de Perles, j’aimerais attirer l’attention sur
cet événement. Il a lieu du 25
au 27 octobre à la «Haus zum
Himmel». Le vendredi, Dodo
Hug sera à l’affiche.
Passons de la chanson à votre
liste de commissions…
Je cuisine volontiers, aller au
marché de Bienne ou de
Granges est donc évident.
Mon menu préféré? Thaïlandais avec beaucoup de légumes. Je trouve presque tout
ce dont j’ai besoin chez PAM, à
Perles, aussi ma boisson préférée, «Flauder», un mélange appenzellois de fleurs de sureau.
Vos autres adresses…
A Bienne, chez KREBS, j’achète guitare, harmonica et accessoires. Je suis plutôt type
blue jean’s. Sur scène, je porte toujours un costume noir
que j’achète chez FREITAG
MEN’S WEAR. Ma mère, Judith
Sutter, qui travaille là, me
conseille. A l’extérieur, je
mange volontiers des produits du terroir, par exemple
au restaurant UNTERER GRENCHENBERG ou un menu novateur et moderne au KLÖSTERLI
de Perles ou au IL GRANO de
Büren.
n
Chantez-vous en dialecte?
Oui. Je tente d’éviter les anglicismes inéluctables, je m’en
sers tout au plus comme éléments de style. Je chante sous
une forme fleurie, dans ma
langue maternelle, un dialecte
alémanique biennois mâtiné CD’s: Fahnebläser & Auphornd’accent soleurois.
schwinger, Churzi Hoor. Programme solo: 27.4., 20.00,
Kellertheater im Lindenhof, BüQu’emporte le spectateur
ren; 14.6., 16.8., 13.9., 19.30,
Chansonnier, vous ne comptez chez lui?
que sur vous et vous êtes abso- En premier lieu, je veux di- Mobicat SNLB, Captain’s Dinlument seul sur scène. Un sen- vertir. Puis inciter à la ré- ner. «DoppuPack» avec Stefan
flexion, sans toutefois vouloir Heimoz: 12.7., 19.30, Mobicat
timent bizarre?
Un chansonnier doit être un jouer au moralisateur. J’exige SNLB, Captain’s Dinner.
prédicateur solitaire dans le un certain niveau de la part www.mikesutter.ch
10%
SAMSTAG, 28. APRIL 2007
RABATT
BIEL BIENNE
AUF LEBENSMITTEL
( EXKL. SPIRITUOSEN, TABAKWAREN, SOWIE GEBÜHRENPFLICHTIGE KEHRICHTSÄCKE /GEBÜHRENMARKEN. )
NICHT KUMULIERBAR MIT ANDEREN RABATTEN UND VERGÜNSTIGUNGEN.
BIEL BIENNE
18
Nummer: 25.04.07
Seite: 18
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
MARKT / MARCHÉ
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
■■
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
SPOTS
OFFRES DE LA SEMAINE
TOP-ANGEBOTE DER WOCHE
Rindsplätzli à la minute, CH-Fleisch, kg
32.00
Nusskäse, Portionen 200 g, per 100 g
1.80
Solange Vorrat:
Kaffee Exquisito, Bohnen oder gemahlen, 2 x 500 g 7.50
Ice Tea Brik, 12 x 1 Liter
9.60
statt
statt
46.00
2.25
statt
statt
11.20
6.40
Schweizer Pouletschenkel frisch, kg
Sardegnatörtli, 2er, 260 g
Valser Classic, 6 x 150 cl
Barilla Spaghetti, 500 g
9.60
4.90
5.30
1.30
statt
statt
statt
statt
16.00
5.80
7.60
1.65
23.70
11.90
4.95
18.95
statt
statt
statt
statt
47.40
16.90
9.90
37.90
25.80 statt
39.80
Douglas Hill Cabernet Sauvignon, USA, 6 x 75 cl
Rindlfeisch zum Sieden, durchzogen, ca. 600 g, kg
Moretto Kaffee Espresso, Bohnen, 2 x 500 g
Surf Standard, Regular/Color, 90 Waschg., 8,64 kg
Pampers Baby-Dry, 11–25 kg 74 Stk., 9–20 kg
80 Stk., 7–18 kg 88 Stk
Vino Rosso Puglia IGT, Italie, 6 x 75 cl
Nesquik, 800 g
Persil Color ou Standard, 80 lessives
Parfum Dolce&Gabbana, light blue,
femme, vapo EDT 25 ml
20.00
5.00
24.90
au lieu de 32.70
au lieu de 8.90
au lieu de 39.90
39.90
au lieu de 58.00
Côtelettes de porc entremêlées, FQC, le kg
Saucisses à rôtir de St-Gall,
Suter Viandes, 5 x 130 g
Thé glacé Fancy, classic, 6 x 1 l
Lessive en poudre Vizir Classic, 54 lessives
14.00
au lieu de 21.00
5.50
2.40
9.45
au lieu de 11.00
au lieu de 4.80
au lieu de 18.90
n CHARLES VÖGELE: Die Formel
1-Fangemeinde ist grosss in
der Schweiz. Charels Vögele
verlost in allen Verkaufsfilialen ein VIP-Weekend für den
Gran Prix in Monza. Wer also
Publikumsliebling Felippe
Massa und Kimi Räikkönen
auf Ferrari bei ihrem Heimrennen bestaunen möchte, fährt
zuerst zu Charles Vögele. bb
n CHARLES VÖGELE: jusqu’au
28 avril, les filiales de Vögele
Mode lancent un concours
destiné aux fans de Formule 1.
A la clé, un week-end VIP au
grand prix de Monza. Les talons de participation sont
dans le petit cadeau chocolaté que les filiales distribuent à
la caisse. Bonne course… RJ
menu
DES MONATS
DU MOIS
de Reinhold Karl, chef de
cuisine de la Clinique des
Tilleuls de Bienne,
membre de l’équipe
nationale de cuisine 2001
à 2003.
von Reinhold Karl,
eidg. dipl. Küchenchef der
Klinik Linde Biel, Mitglied
der Kochnationalmannschaft 2001 bis 2003
Top
34–46, reines Leinen
29.Jupe
34–46, reines Leinen
35.-
www.cunda.ch
La rhubarbe est riche en vitamines (surtout C) et en substances minérales. Elle est souvent utilisée pour des cures
printanières à cause de ses effets dépuratif et régulateur du
transit intestinal. A cause de
sa teneur en acide oxalique
plus élevée en plein été, qui
freine l’assimilation du calcium et du fer, elle devrait se
consommer modérément à
partir de la mi-juin. Par
exemple sous cette forme
alléchante:
Rhabarber ist reich an Vitaminen (vor allem Vitamin C)
und Mineralstoffen. Dank seiner blutreinigenden, darmregulierenden
und
entschlackenden Wirkung wird
er oft für Frühjahrskuren verwendet. Wegen seines im
Hochsommer zunehmenden
Oxalsäuregehalts, der die Aufnahme von Kalzium und Ei- Gâteau à la rhubarbe
sen hemmt, sollte Rhabarber recouvert de petits
ab Mitte Juni nur noch mit grains de pâte sablée
Mass genossen werden. Zum Recette pour un moule
Beispiel in dieser verlocken- de 20 cm de diamètre
den Form:
environ:
RhabarberStreuselkuchen
Rezept für eine Springform
mit ca. 20 cm Durchmesser:
Gleichschwermasse für
den Boden:
150 g Butter
150 g Zucker
1
/2 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
150 g Mehl
1
/2 Päckchen Backpulver
4 mitteldicke
Rhabarberstängel
Streusel:
100 g Butter
140 g Mehl
100 g Zucker
1
/2 Päckchen Vanillezucker
1
/2 Päckchen Backpulver
Für die Masse die Butter (mit
Zimmertemperatur), den Zucker
und den Vanillezucker schaumig rühren. Eier langsam dazurühren. Mehl und Backpulver mischen und unter die
Masse rühren. In die gebutterte Springform geben.
Den Rhabarber waschen, oben
und unten etwas wegschneiden, die äussersten groben Fäden mit dem Messer abziehen. Dann in zirka 1 cm grosse Stücke schneiden und auf
dem Teig verteilen.
Für die Streusel alle Zutaten
mit den Händen verreiben,
bis die Masse langsam bindet
und zusammenzukleben beginnt. Über den Rhabarber
streuen.
Den Ofen auf 175°C vorheizen
und den Kuchen in der Ofenmitte 40 Minuten backen.
Tipps:
n Die Streusel können Sie
noch mit geriebenen Mandeln vermischen und wenig
Mandelessenz dazu geben.
n Wenn Sie den Kuchen nach
dem Backen 30 Minuten auf
einem Gitter abkühlen lassen,
wird der Boden nicht zu
feucht.
n Zusammen mit einer Vanillecreme, etwas Orangenlikör oder Kirsch, ergibt der
ausgekühlte Kuchen ein wunderbares Dessert.
n Für dieses Rezept lassen
sich auch beliebige andere
Früchte verwenden.
Masse pour le fond:
150 grammes de beurre
150 grammes de sucre
1
/2 paquet de sucre vanillé
3 œufs
150 grammes de farine
1
/2 paquet de poudre à lever
4 tiges de rhubarbe moyenne
Grains de pâte sablée:
100 grammes de beurre
140 grammes de farine
100 grammes de sucre
1
/2 paquet de sucre vanillé
1
/2 paquet de poudre à lever
Pour la masse, battre en mousse le beurre (à la température
ambiante), le sucre et le sucre
vanillé. Y ajouter lentement
les œufs. Mélanger la farine et
la poudre à lever, ajouter au
mélange. Verser cette masse
dans un moule beurré.
Laver la rhubarbe, coupez un
tronçon en haut et en bas, éliminez les fils grossiers de l’extérieur avec un couteau. Puis
coupez en morceaux d’environ un centimètre et les répartir sur la pâte.
Pour la garniture, mélangez
tous les ingrédients à la main,
jusqu’à ce que la masse prenne lentement et commence à
coller. Répartir sur la rhubarbe. Préchauffer le four à 175
degrés, cuire la tarte au milieu
du four 40 minutes.
Tuyaux:
n Vous pouvez aussi mélanger la garniture avec des
amandes râpées et un peu
d’essence d’amande.
n Si vous laissez refroidir la
tarte 30 minutes sur une grille,
le fond ne sera pas humide.
n Servie avec une crème à la
vanille, un peu de liqueur
d’orange ou de kirsch, la tarte fera un dessert magnifique.
n D’autres fruits conviennent bien entendu à cette recette.
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 19
Buntfarbe:
Farbe:
GRENCHNER WOCHE & AMT BÜREN
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
19
DIE WOCHE IN DER REGION
POLITIK
«Man kann einiges bewegen»
Sie suchen also den Dialog
über die Parteigrenzen
hinaus?
Genau. Mit der Arbeit hinter
den Kulissen lässt sich einiges
erreichen. Ein weiteres Beispiel sind die parlamentarischen Gruppen. Ich engagiere
mich stark in der Gruppe
Kommunalpolitik und in der
«Groupe horlogère». Hier profitieren auch die Stadt und die
Region Grenchen direkt.
Boris Banga kommt in aufgeräumter Stimmung in das Sitzungszimmer im Hôtel-deville. Seit 16 Jahren steht er an
der Spitze der Stadt und seit
zwölf Jahren ist er im Nationalrat. Nun kandidiert er für
eine weitere Amtsperiode.
Manche zweifeln aber noch
immer an Synergieeffekten
Boris Banga, wie sieht Ihre
zwischen Ihren Ämtern.
persönliche Bilanz der
Da gibt es inzwischen genug
letzten vier Jahre als
Erfahrungen, die diese ZweiNationalrat aus?
fel zerstreuen. Mit der Gruppe
Recht positiv. Ich konnte Kommunalpolitik erreichten
über die Jahre in Bern ein wir beispielsweise, dass die
Netzwerk aufbauen, mit wel- Städte und Gemeinden ebenchem sich jetzt einiges bewe- falls als direkte Ansprechpartgen lässt, weil es auch über die ner in der Verfassung veranParteigrenzen hinaus geht. kert worden sind. Und mit
Das ist auch nötig, wenn man meinem Vorstoss für eine vorkonkrete Resultate erzielen gezogene Entsorgungsgebühr
will.
beim Glas konnte eine für die
Gemeinden finanziell weHaben Sie ein Beispiel?
sentlich bessere Situation geJa. Ich konnte beispielsweise schaffen werden.
erreichen, dass der Feuerwehrsold grundsätzlich von Sie sind aber auch in
der Steuer befreit wird. Vor- der aussenpolitischen
her wurde das je nach Kanton Kommission, deren
anders gemacht. Nun sind die Geschäfte nicht unbedingt
Feuerwehreinsätze jenen des die Stadt und Region
Zivilschutzes und der Armee betreffen?
gleichgestellt. Aber es ging Die aussenpolitische Komdabei ja vor allem auch um mission bestimmt auch die
ein Zeichen der Wertschät- Aussenwirtschaft. Für eine
zung für anforderungsreiche Region, die fast ausschliessund wichtige freiwillig geleis- lich von der exportorientiertete Dienste an der Allge- ten Industrie lebt, ist das von
meinheit.
direktem Interesse. Aber es
gibt auch noch andere, ganz
konkrete und direkte Nutzen.
Beispielsweise?
Wenn ein Betrieb Probleme
in einem Land hat, kann ich
Unterstützung leisten. Einerseits über die offizielle Aussenpolitik, anderseits aber
auch, indem ich den Kontakt
mit den entsprechenden Botschaften hier in der Schweiz
suche. Wie gesagt: Mit der Arbeit hinter den Kulissen lässt
sich einiges bewegen.
Die Belastung zweier Ämter
ist aber nicht zu leugnen.
Ihre Gesundheit hat ja auch
schon gelitten.
Mein Herzanfall war ein
Warnsignal. Und ich habe darauf mein Leben umgestellt.
Ich lebe viel bewusster und
setze noch stärker Prioritäten.
Damit lässt sich das Pensum
durchaus bewältigen – ohne
gesundheitliche Risiken.
Manche finden aber, Sie
sollten sich auf Ihr Amt als
Stadtpräsident konzentrieren.
Um es mal klar und deutlich zu
sagen: Ich bin auch während
den Sessionen im Nationalrat
stets per Telefon oder E-Mail erreichbar und stehe in regelmässigem Kontakt mit dem
Stadtschreiber und mit den Abteilungsvorstehern. Das Amt
als Stadtpräsident wird in keiner Weise vernachlässigt.
Dafür setze ich während den
Sessionen auch die Wochenenden ein.
PHOTO: PETER J. AEBI
Grenchens Stadtpräsident
Boris Banga kandidiert für eine
vierte Amtszeit im Nationalrat.
VON
PETER J.
AEBI
■■
SchwarzCyanMagentaYellow
Und das macht trotzdem
noch Freude?
Ja. Das ist ja die wichtigste
Energie, um diese Ämter wirkungsvoll ausüben zu können. Wenn ich diese nicht
mehr hätte, würde ich mit Sicherheit nicht mehr kandidieren.
n
Boris
Banga: «Im
Nationalrat
lässt sich
auch hinter
den
Kulissen
einiges
bewegen.»
In Lengnau soll der
Karl-Spitteler-Weg einen
Teerbelag erhalten, um die
Staubentwicklung im Sommer einzudämmen. Damit
kommt der Gemeinderat einer seit Jahren erhobenen
Forderung der Anwohner
entgegen. Mit dem Neubau
des Karl-Spitteler-Wegs
wird gleichzeitig eine Sauberwasserleitung erstellt,
die später in die Kanalisation Läusliweg geleitet wird.
Der Gemeinderat hat einen
Kredit von 298 000 Franken
genehmigt. Die Strassenbaukosten von 190 000
Franken werden über Grundeigentümerbeiträge finanziert.
Die Arbeitslosenquote in der Region Grenchen
ging bis Ende März um 0,3
auf 3,1 Prozent zurück. 4,9
Prozent waren zum gleichen Zeitpunkt auf der Suche nach einer Stelle, was
einem Rückgang um 0,2
Prozent entspricht. Zum
Vergleich: Die Arbeitslosenquote in der Region Solothurn betrug 2,7 Prozent,
jene der Region Olten-Gösgen-Gäu 2,6 Prozent. Bei
den Stellensuchenden lag
die Quote in dieser Region
bei 4,8 Prozent und in der
Region Solothurn bei 4,4
Prozent. Die Arbeitslosenquote im ganzen Kanton
ging von 2,7 auf 2,6 Prozent zurück, die Zahl der
Stellensuchenden reduzierte sich um 1131 auf 5751
Personen (4,3 Prozent).
A<L;@
Der Berufsschulsport
im BBZ Solothurn-Grenchen wird auf das Schuljahr
2007/08 wieder nach dem
System wie vor der Sistierung aus Spargründen
durchgeführt. Dies, nachdem die Bundesbehörden
auf der gesetzmässig vorgegebenen Durchführung bestanden haben. In Zusammenarbeit mit der Schulverwaltung Grenchen sollen die dazu notwendigen
Sportanlagen zur Verfügung stehen.
Peter Travaglini ist zu
seinem 80. Geburtstag eine
Doppelausstellung unter
dem Motto «Suchen – versuchen - verwirklichen» mit
Bildern, Zeichnungen, Grafik, Multiples und Skulpturen gewidmet, die gleichzeitig im Kunsthaus Grenchen und in der Galerie am
Marktplatz in Büren a.A.
stattfindet. Peter Travaglini
ist gradlinig seinen Weg gegangen und tut es immer
noch. Er steht der Pop-Art
nahe. Dieser plakative Gestaltungsstil durchdringt
sein Schaffen, wobei er eine
persönliche, unverwechselbare Sprache erarbeitet hat.
Geöffnet sind die beiden
Ausstellungen bis zum 19.
Mai. Die Galerie am Marktplatz in Büren ist jeweils
von Freitag bis Sonntag
zwischen 14 und 17 Uhr
und am Donnerstag zwischen 17 und 20 Uhr geöffnet. Das Kunsthaus Grenchen Mittwoch sowie Freitag bis Sonntag zwischen
14 und 17 Uhr, am Donnerstag zwischen 17 und 20
Uhr.
Abgebildetes Modell inkl. Mehrausstattung: Fr. 40’130.–
)-
C\j[„]`c„j[\df[\
[\C8I<;FLK<
jfeklei\e[\q$mflj
`eZfekflieXYc\Xl
:Xj`ef[\=i`Yfli^%
;XejleZX[i\
„c„^Xek\k\emf”$
kXek#[„Zflmi\q
c\j[„kX`cj[\cX
eflm\cc\Zfcc\Zk`fe
gi`ek\dgj$„k„%
Traumhafte
Braut- und Festmode
für Kirche und Standesamt
Brautführerin, Mutter und Gäste
bis Grösse 54 am Lager
Accessoires von Kopf bis Fuss
brautboutique Josy
Solothurnstrasse 90
2540 Grenchen
Telefon 032 652 57 89
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 14.00 bis 18.30 Uhr
Samstag, 9.30 bis 12.00 / 13.30 bis 16.00 Uhr
www.brautboutique-josy.ch
Ein Auto zum Verlieben. Der Eos Flirt 1.6 FSI®.
39’550.–.
Für nur Fr. 39’550.–.
Mit seinem sportlichen 115-PS-Motor, dem attraktiven Design und dem
schlanken Preis wirkt der Eos Flirt einfach unwiderstehlich. Aber auch die
serienmässigen Extras im Gesamtwert von 2’450 Franken machen eine gute
Figur: Windschott, 17’’-Leichtmetallfelgen, Climatronic, Multifunktionsanzeige, Parkpilot. Und dank dem spektakulären CSC-Panoramadach mit
integriertem Glasschiebedach bewegen Sie sich zudem immer unter freiem
Himmel. Na, ist Ihnen schon warm ums Herz geworden? Ihr VW-Partner
arrangiert Ihnen gerne ein Date.
;„Ôc„[\df[\
CXI\[flk\Xl:Xj`ef[\=i`Yfli^
a\l[`)-Xmi`c)''.<jgXZ\=I<>FC@)( _
Aus Liebe zum Automobil
LANDSCHAFTS - SEMINAR
Auf der St. Peters Insel, Bielersee
DAS ELEMENT LUFT –
MIT DEN FEHEN UND ELFEN
In einer Reihe von Seminaren werden wir die
Elementeplätze auf der St. Peters Insel neu beleben.
...................................
gi„j\ek„gXiCfc`kXDfi\eX
<eki„\^iXkl`k\gXic\:Xj`ef#Xlkfi`j„\[…j(/Xej#
g`…Z\[Ë`[\ek`k„fYc`^Xkf`i\%=fild=i`Yfli^efi[
Sa. 5. Mai, 09.00 – 17.00 Uhr
Anmeldung
erforderlich
Kosten: Fr. 80.-
AMAG Automobil- und Motoren AG
An der Neuen Bernstrasse, 2501 Biel
Tel. 032 366 51 51, Fax 032 366 51 05
www.biel.amag.ch
Unser Servicepartner der Region:
Balm: Hugo Haas, Messenstrasse 64, 031 765 55 52
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
MICHEL Déménagement
Nettoyage- Débarras - Transport
à un prix imbattable. 079 206 39 56
[email protected]
Seite: 20
Buntfarbe:
KANAL-HEUER AG h24 Service
2557 Studen 032 373 41 46
Rohrreinigung + Entstopfung
Schachtentleerung + Entsorgung etc.
Tel. 032 322 29 59 WICHTIGE NUMMERN
Kontrollstrasse 21, 2503 Biel
NUMEROS IMPORTANTS
Baureinigungen • Unterhaltsreinigungen • Umzugswohnungen
NOTFALLDIENSTE / URGENCES
• Sanitär • Heizung
• Spenglerei • Reparaturen • Ablaufreinigungen
E. Batschelet
Portstr. 5 • 2504 Biel
079 631 29 33
Umzüge & Transporte
auch mit Möbellift
2 Pers. + 1 Fahrzeug Fr. 85.–/Std.
Räumungen, Lagerungen, Entsorgungen
Reinigungen aller Art mit Abgabegarantie.
0848 600 500
www.dilaraswiss.ch
MOTORBOOT-AUSWEIS
Schiffstheoriekurs d/f für Kategorie A + D auf CD-ROM:
BOOTSSCHULE Enthält alle offiziellen Theoriefragen. Gleiche BenutzerF. HAUSAMMANN führung wie an der Prüfung. Keine Vorkenntnisse notwenBIELERSEE
dig, sehr einfache Bedienung. Version 2006 mit GRATIS
Hörbuch.
Praktischer Unterricht und Intensivkurse
täglich (ausg. Sonntag)
www.bootsschule-hausammann.com
Mérillat Mazout SA
Révisions de citernes
Tankrevisionen
Mazout
Heizöl
0
2 -1m1azo4ut.ch
Prix du jour
9
4
2
3 erillat
Tagespreis 0
ww.m
w
Unsere Versorgungsprogramm für mehr Sicherheit, mehr Schutz …mehr Lebensfreude.
Sicherheit gibt Selbstsicherheit.
AHV-Mietstelle
AHV-Mietstelle
•• für
fürElektropflegebetten
Elektropflegebettenund
undRollstühle
Rollstühle
• Miete und Verkauf von Krankenmobilien
• Miete und Verkauf von Krankenmobilien
SANITAS Tel. 032 323 14 73/74
SANITAS Tel. 19,
032
323
14 73
Zentralstrasse
2502
Biel-Bienne
Scooter
• Führerscheinfrei
• bis 40 km Reichweite
• als 3- oder 4- Rad
Dufour Apotheke, Nicolet Elisabeth, Dufourstr. 89, Biel-Bienne
Sa 28.04.2007 – Mo 30.04.2007
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Battenberg Apotheke, Durtschi Peter, Mettstrasse 144, Biel-Bienne
Sa 05.05.2007 – Mo 07.05.2007
ChienChat etc.
Le magazine des animaux présenté par Miele
Avec les reportages suivants:
– Sondage au jardin d’enfants:
As-tu un animal domestique?
– Les exigences du nouveau brevet
de propriétaire de chien
– Speedy le chat se promène en laisse
– Le vétérinaire opère un chien de l’arthrose
– Les petits Kreuz et leur Saint-Bernard
d’attelage
– Andreas Sutter, président de l’UDC Bienne,
et ses Collies
– Protection des animaux:
des vaches condamnées à vivre dans la saleté
PIKETTDIENSTE / SERVICES DE PIQUET
■ Bereich Elektrizität / Département Electricité: 032 326 17 11
■ Bereich Gas / Département Gaz: 032 326 27 27
■ Bereich Wasser / Département Eau: 326 27 27
■ BKW Bernische Kraftwerke / FMB Forces motrices bernoises:
Pikettdienst / service de piquet: 0844 121 175
■ Strasseninspektorat / Inspection des routes, fuites diverses:
032 326 11 11
■ Rohrreinigungs-Service / Service de nettoyage des canalisations,
24 / 24, Kruse AG., Biel, 032 322 86 86, Bolliger, 032 341 16 84,
Kruse AG., Region, 032 351 56 56
■ WORBEN, Wasserversorgung SWG: 032 384 04 44
Rediffusions:
Vendredi, 27 avril 14.30, 17.30
Samedi,
28 avril 14.30, 17.30, 22.30
Dimanche, 29 avril 11.30, 13.30
Mercredi,
2 mai 14.30, 17.30
Vendredi,
4 mai 14.30, 17.30
Samedi,
5 mai 14.30, 17.30, 22.30
Gagnez un aspirateur Miele d’une
valeur de fr. 600.–
Comment s’appelle le chien
des petits Kreuz?
q Beethoven
q George
Christen & Dervishaj
Reinigungen GmbH
bis
■ Biel / Bienne
q Falco
■ Region / Région
20
Meter
Veuillez cocher la réponse juste et l’envoyer à:
Büro Cortesi, Bea Jenni, Case postale 240,
2501 Bienne. Dernier délai: 10 mai 2007
nom:
prénom:
adresse:
NP lieu:
Deutsch in Normalschrift français en italique
Tierschutzverein Biel-Seeland-Berner Jura
032 652 68 45
Tapis d’orient
Fr. 24.–/m2
Tapis tendu
Fr. 8.–/m2
2533 Leubringen
Tel. 032 322 45
Heiz.- San. Install.
Reparaturen
66 Cheminée, Sanierungen
HOMESITTING LAREN
Haushütedienst
032 322 75 69
NUZZOLO Nettoyages
Hallo Du, ja genau Du! Findest Du uns nicht auch zuckersüss?? Wir sind
die Bella und der Poncho beide ungefähr 5 Monate alt. Aber nicht, dass Du
denkst wir sind Geschwister, nein, nein, ich Poncho bin ein Golden
Retriever (Mischling?) und die hübsche Bella hier, ist eine
Appenzeller-Mix Dame. Wir suchen beide jeweils einen schönen Platz,
wo wir viel beigebracht bekommen und viel spielen dürfen. Wir lieben
andere Hunde und würden uns bestimmt auch in einer Familie mit Kindern
sehr wohl fühlen. Also wenn ich oder Bella Dein Interesse geweckt haben,
dann melde Dich schnell im Tierheim! Wau, wau bis bald!
Tapis d’orient • Tapis tendu • Meubles rembourrés
RUE ALEX.-MOSER. 48 • TÉL. 032 365 51 73
2503 BIEL-BIENNE • NATEL 079 411 96 26
➧
Tierschutzverein Biel-Seeland-Berner Jura
Längholz 7, 2552 Orpund
Mo-Fr 14.00-18.00 Sa 10.00-12.00 und 14.00-16.00 So 10.00-12.00
032 341 85 85
www.tierschutz-biel-seeland.ch
[email protected]
Während Ihrer Abwesenheit besorgen wir für Sie:
Erleben Sie das Gefühl
immer gepflegt zu sein
Räume lüften • elektrische Anlagen kontrollieren
• Pflanzen wässern • Postkasten leeren
Andere Dienste nach Absprache
RAUCHERSTOPP mit Garantie
Permanent Make-up
Gratis info:
032 323 38 60
079 683 26 77
Garantiert Ihnen zu jeder Tages- und
Nachtzeit perfektes, strahlendes
Aussehen, ob im Beruf, beim
Sport oder in der Freizeit.
beauty
BIEL BIENNE
Spitalstrasse 12
2502 Biel Bienne
Tel. 032 322 50 50
Mobile 079 250 44 10
Bis Ende April 2007
TELEPATHIE und KOMMUNIKATION
mit Mensch und Tier
Ich helfe Ihnen, Fragen an Ihr Tier zu beantworten.
Es gibt Ihnen und Ihrem Tier die Chance,
einander besser zu verstehen
079 204 68 37
032 342 88 37
[email protected]
Weihergasse 5, 3253 Schnottwil
2501 Biel-Bienne
Hebebühne
BOTTA
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
Bahnhofstrasse 4
Vermietung
SANITAS
Ausserhalb der Oeffnungszeiten 0842 24 24 24
Charles Bonadei
?
Blasenschwäche?
■■
SchwarzMagenta
Nachtdienstapotheken
Vertreten durch/Représenté par:
032 396 26 30
079 334 73 81
■ NOTRUF POLIZEI / POLICE SECOURS: 117.
■ FEUERALARM / FEU: 118.
■ STRASSENHILFE / SECOURS ROUTIER: 140.
■ ÄRZTE / MÉDECINS: 0900 900 024./Fr. 3.–/Min.
■ ZAHNÄRZTE / DENTISTES: 032 322 33 33.
■ APOTHEKEN / PHARMACIES: 0842 24 24 24.
■ NOTRUF AMBULANZ / AMBULANCES: 144.
■ SPITEX, Notfall, 032 322 05 02.
■ TIERARZT / VÉTÉRINAIRE: 032 322 33 33.
■ AARBERG: 0900 555 501.
■ BÜREN: Notfall: 0848 801 000.
■ ERLACH, INS, TÄUFFELEN Notfall:
0900 58 90 90./Fr. 2.50/Min.
■ LYSS, BUSSWIL, WORBEN Notfall:
0900 58 80 10./Fr. 2.50/Min.
■ COURTELARY et BAS-VALLON , PÉRY, ST-IMIER,
HAUT-VALLON, RENAN, SONVILIER, VILLERET,
urgences: 032 941 37 37.
■ MOUTIER, médecin de garde: 032 493 11 11.
■ LA NEUVEVILLE, médecin de garde: 0900 501 501./Fr. 2.–/Min.
■ PLATEAU DE DIESSE, permanence téléphonique:
0900 501 501./Fr. 2.–/Min.
■ SAINT-IMIER, urgences et ambulance pour le Haut et
Bas-Vallon jusqu’à Sonceboz et Tramelan: 032 942 23 60.
■ SAINT-IMIER et HAUT-VALLON: RENAN, SONVILIER,
VILLERET, urgences médicales: 089 240 55 45.
■ SAINT-IMIER et BAS VALLON: 032 941 37 37.
■ SAINT-IMIER, pharmacie de service: le no 111 renseigne.
■ TAVANNES, Service de garde médical de la vallée de Tavannes,
032 493 55 55.
■ TRAMELAN, urgences médicales: 032 493 55 55.
Pharmacies : H. Schneeberger, 032 487 42 48;
J. von der Weid, 032 487 40 30.
■ Schweiz. Rettungsflugwacht / Sauvetage par hélicoptère:
14 14 ou 01 383 11 11, (depuis l’étranger 0041 l 1414).
■ Vergiftungen : Tox-Zentrum Schweiz /Intoxications:
Centre suisse anti-poison, 01 251 51 51.
Farbe:
ASSURA
Krankenversicherung
Assurance maladie
2007 mit sinkenden Prämien
Die gesunde Krankenkasse
Verlangen Sie eine Offerte !
!
En 2007 avec primes en baisse
La caisse maladie en bonne santé
Demandez-nous une offre !
Tél. 032 322 55 04 • Fax: 032 322 55 08
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 21
Buntfarbe:
Farbe:
■■
Schwarz
AUTO
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
21
NEWS
n einer lauen Nacht
hatte ich einen Traum:
Ich war ein ganz normaler Autofahrer in einer gerechten Welt. Am Steuer einer stattlichen Limousine
fuhr ich durch liebliche Gegenden, in denen das Auto
weder Götze noch Teufel war.
Bloss ein Transportmittel, ein
Begleiter im Alltag, der mich,
losgelöst von allen Zwängen,
von A nach B bringt.
I
Unterwegs kreuzte ich lauter kluge Autofahrer. Keiner
von ihnen nahm seinen Wagen aus der Garage, bloss um
damit 100 Meter in ein Café
zu fahren. Ich begegnete weisen Behörden, denen es nie in
den Sinn käme, diesen bösen,
François
Lamarche
à propos
d’un rêve
étrange
es nicht und da die Wirtschaft
stagnierte, war Reisen ein Privileg der Oberklasse. Individuelle Mobilität wurde begrüsst, nicht verteufelt. Ökofritzen gab es keine und ihre
nebulösen Phantastereien folglich auch nicht. STOP!
Es war kein Wecker, sondern ein Blitz, der meinem
Traum ein jähes Ende setzte,
meine Hirngespinste verjagte, mich und meine vier Räder
auf den harten Boden der Realität zurückholte. Ich fragte
mich, warum eigentlich diese
frechen Radler nie erwischt
werden. Sie respektieren weder Gehsteige, noch Fussgängerstreifen, noch Lichtsignale. Ich fragte mich, was sich
uit câline ou utopique, j’ai fait un
rêve d’automobiliste moyen dans un
monde équilibré. Mon voyage, au volant d’une superbe
limousine, passait par des
contrées dans lesquelles la
voiture n’était ni ange ni démon. Juste un moyen de
transport, un acteur de la vie
quotidienne, une solution de
déplacement en toute liberté.
N
Sur ma route, j’ai rencontré des conducteurs conséquents qui ne sortaient pas
leur berline du garage pour aller boire le café du matin à
cent mètres de leur domicile.
J’ai croisé des autorités
conscientes de l’apport écono-
n Kia verlängert die Garantie des neuen Monospace
Carens auf fünf Jahre bei unbegrenzten Kilometern, sofern der Wagen nach dem 1.
April 2007 eingelöst wurde.
de mes envies, voire des remarques de mon entourage.
J’imaginais une planète idéale, sans ou avec très peu de
voitures. Avec un réseau routier étriqué, un peu comme
dans les régions périphériques d’aujourd’hui. Avec un
garage et ses pompes à fric,
pardon à essence, tous les cent
ou deux cents kilomètres. Les
rois du pétrole n’existaient
pas, l’économie stagnait, les
voyages étaient réservés aux
notables. Plutôt que combattue de toutes parts, la mobilité individuelle était encouragée. Les pseudos-écologistes
étaient absents, leurs théories
fumeuses aussi. STOP!
wohl Benzingesellschaften
und Tankstellenbetreiber dabei denken, wenn sie die
Zapfsäulenpreise bei jedem
Zucken des Ölpreises erDie Polizisten waren um- höhen, bei Senkungen aber
sichtige Leute, denen Präven- träger sind als die alte Fastion wichtiger war als Repres- nacht.
sion. Sie stellten den Automobilisten keine hinterhältiIch zweifelte am guten
gen Fallen, sondern platzier- Willen all jener Firmen, die
ten ihre Radargeräte dort, wo zwar immer aufs Automobil
es der Sicherheit zuträglich feuern, sich aber jeglichen
war. Und puff! Ich schlug neuen Technologien vermorgens die Augen auf und schliessen. Ich nahm mir vor,
meine kleine heile Welt löste meinem Bekannten vorzusich in Luft auf.
schlagen, doch endlich seine
alte Karre gegen ein neues
Leider kehrte der Traum in und sparsameres Modell einden folgenden Nächten nicht zutauschen. Ich fuhr immer
wieder. Also verlagerte ich noch leicht benommen. Da
mich aufs Tagträumen, wo trällerte aus dem Autoradio
ich unbehelligt von spitzen ein Lied von Annie Cordy:
Bemerkungen meiner Mit- «Ça ira mieux demain» oder
menschen tun und vor allem «Morgen wird alles besser». n
fahren konnte, wie es mir beliebt. Ich stellte mir einen
idealen Planeten vor, mit keinen oder nur ganz wenigen
Autos. Mit einem dünnen
Strassennetz, fast wie in den
Randregionen von heute. Mit
einer Tankstelle alle 100 oder
200 Kilometer. Ölbarone gab
Gutscheine zur Auswahl:
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
❯
Grosser Schönheitstag
Kleiner Schönheitstag
Verschiedene Gesichtspflegen ab
Massagen (Ganzkörper)
Massagen (Ganzkörper, 10er-Abo)
Massagen (Teil)
Massagen (Teil, 10er-Abo)
Kosmetische Fusspflege
mit Lackieren
Manicure
mit Lackieren
Epilation pro Minute
Meeresbrandungsbad
Meeresbrandungsbad (10er Abo)
Sauna
Sauna (10er Abo)
Solarium (10er Abo)
Fr. 330.–
Fr. 230.–
Fr. 95.–
Fr. 90.–
Fr. 810.–
Fr. 50.–
Fr. 450.–
Fr. 60.–
Fr. 70.–
Fr. 50.–
Fr. 60.–
Fr. 2.60
Fr. 32.–
Fr. 288.–
Fr. 30.–
Fr. 260.–
Fr. 100.–
mique du microcosme automobile qui ne cherchaient
pas obstinément le moyen de
faire de l’argent sur le dos de
ces horribles, mais au combien lucratifs, possesseurs d’engins à quatre roues. Je me suis
arrêté dans des stationsservice qui n’affichaient pas
un prix du carburant différent, de préférence à la hausse, tous les deux ou trois jours.
J’ai même fait la connaissance de producteurs et de distributeurs honnêtes qui n’adaptaient pas leurs tarifs à tout va
au gré de leur cupidité, voire
de leur humeur.
Et puis, j’y ai vu des flics
véritablement enclins à la
prévention plutôt qu’à la répression. Ils plaçaient leurs
contrôles dans des endroits
moins lucratifs, mais combien plus favorables à la sécurité. Et patatras! Inévitable
réveille-matin, mon petit monde s’est écroulé.
Impossible d’y retourner
les nuits suivantes. Alors je
me suis mis à rêver les yeux
ouverts, au gré de mes voyages,
A défaut de réveille-matin,
un flash a brisé mon rêve. De
quoi remettre mes élucubrations dans l’ambiance du jour.
Les quatre pneus sur terre, je
me suis retrouvé la tête pleine
de questions. Je me demandais pourquoi les cyclistes qui
ne respectent rien, ni trottoirs, ni passages piétons, ni
signalisation lumineuse, ne se
faisaient jamais pincer. Je
m’interrogeais sur la propension des compagnies pétrolières et de leurs points de
vente à être plus rapides que
l’ombre de leurs colonnes
lorsqu’il s’agit de modifier les
prix à la hausse et plus lents
que la tortue pour les rétablir
à la baisse.
Je doutais des véritables
motivations des associations
x ou y cherchant à combattre
l’automobile actuelle, mais
également sceptiques face à
toutes nouvelles technologies.
Et puis, je me permettais de
suggérer à mon copain de
changer sa vieille voiture
pour un modèle plus évolué,
manière de moins consommer. Là encore je roulais en
plein délire. Et l’autoradio
m’a fait un clin d’œil en distillant une chanson d’Annie
Cordy dont le refrain affirme:
«Ça ira mieux demain.»
n
Sommer
fit & schön in den
❯
❯
❯
❯
❯
❯
Bio Sauna mit Lichttherapie
Bio Sauna mit Lichttherapie (10er Abo)
Fussreflexzonenmassage
Fussreflexzonenmassage (10er Abo)
Cellulite-Behandlung
Cellulite-Behandlung (10er Abo)
Fr. 32.–
Fr. 288.–
Fr. 85.–
Fr. 765.–
Fr. 90.–
Fr. 810.–
beauty
BIEL BIENNE
Sauna
Bio Sauna
Dampfbad
Hydroxeur
Solarien
Massage
Gesichtspflege
Pédicure
Nail Forming
n Kia prolonge la période
de garantie des nouveaux
Carens (monospace compact) immatriculés dès le 1er
avril 2007. La couverture
vaut désormais pour 5 ans,
kilométrage illimité.
n Mazda führt ab
August/September den SUV
mit dem Namen CX-7 ein.
Styling, ein kräftiger 2,3 Liter n Mazda annonce l’arrivée
Benziner (Direkteinspritprochaine (août-septembre)
zung, Turbo, 258 PS) und ein de son SUV baptisé CX-7.
Alles wird gut
Au pays des songes
bösen Besitzern fahrbarer Untersätze das Geld aus der Tasche zu ziehen oder sie sonst
irgendwie zu triezen. Ich
tankte bei ehrlichen Tankstellenbetreibern, die nicht bei
der geringsten Bewegung auf
dem Ölmarkt an der Preisspirale drehten.
n Audi explose les compteurs. Première dans l’histoire de la marque aux anneaux, plus de 100 000 voitures ont été vendues en
mars 2007 à travers la planète. En Suisse, pour le même
mois, Audi progresse de
35,1% par rapport à l’an dernier.
PHOTOS: Z.V.G.
François
Lamarche
über einen
seltsamen
Traum
n Audi startet durch: Erstmals verkauften die Ingoldstädter im März 2007 weltweit über 100 000 Autos. In
der Schweiz legten die Deutschen gegenüber dem gleichen Monat im Vorjahr um
35,1 Prozent zu.
Sechsganggetriebe sind seine
Trümpfe. Der Basispreis liegt
bei 43 150 Franken.
n Rekord bei Skoda: Die
Tschechen steigerten ihre
Verkäufe in der Schweiz in
den ersten drei Monaten
2007 gegenüber der gleichen
Periode im Vorjahr um satte
43,2 Prozent.
n Auch Suzuki ist auf der
Überholspur und verkaufte
so viele Autos wie nie in den
26 Jahren auf dem Schweizer
Markt. Das Plus in den ersten drei Monaten 2007 betrug 13,86 Prozent gegenüber 2006.
n Bei Volvo gibt es eine
Ökopremiere: Auf den Aufpreislisten figuriert das Modell namens FlexiFuel, das
mit Bioethanol E85 fährt,
künftig nicht mehr. Für dieses Modell ist also kein Aufpreis mehr zu zahlen. Die
Schweden wollen in der
Schweiz zehn Garagen mit
entsprechenden Zapfsäulen
ausrüsten.
Style, motorisation essence
2,3 litres (injection directe,
turbo, 258 chevaux), boîte
six rapports sont les arguments principaux avancés.
Prix de base: 43 150 francs.
n Record de ventes battu
pour Skoda qui, en comparaison à l’an dernier, progresse de 43,2% sur le marché suisse durant le premier
trimestre 2007.
n Suzuki aussi fait frémir
les compteurs en réalisant le
meilleur chiffre de vente de
ses 26 ans en Suisse et boucle
le premier trimestre 2007
avec une augmentation de
13,86% par rapport à la
même période de 2006.
n Prime à l’écologie pour
Volvo qui biffe de ses listes
de prix le supplément à
l’achat d’un modèle FlexiFuel fonctionnant au bioéthanol E85. De plus, le
constructeur suédois s’engage à équiper au moins dix
garages concessionnaire de
pompes adéquates.
Einladung zum Tag der offenen Tür
am Samstag, den 28. April 2007
10.00 – 17.00
Informationen, Demonstrationen und Möglichkeit zum selber ausprobieren!
Zum von der Schweizerischen Berufsorganisation für TCM (SBO-TCM) ausgerufenen 3. Nationalen Tag der Akupunktur lade ich alle Interessierten
zu einem Tag der offenen Tür in meine Praxis ein. Erleben Sie hautnah, was
Akupunktur und Tuina Massage bedeutet. Stellen Sie Fragen!
Sagen Sie Stopp zu
Spitalstrasse 12
2502 Biel Bienne
Tel 032 322 50 50
Tel 032 322 29 29
Zum Muttertag
Marie-Therese Laminet
Dipl. Akupunkteurin SBO-TCM
Dipl. Tuina-Therapeutin
•
•
•
•
•
Schmerzen
Rauchen
Übergewicht
Heuschnupfen
Depressionen
Praxis für Akupunktur / Massage
Marie-Therese Laminet
Gutscheine zur Auswahl:
Neuengasse 38
2502 Biel
www.thereselaminet.ch
032 322 26 03
079 832 18 06
BIEL BIENNE
22
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
Farbe:
CyanGelbMagentaSchwarz
FLASH
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Multimondo
Vergangenen Samstag weihte das Begegnungs- und Beratungszentrum Multimondo
seinen erweiterten Standort am Oberen
Quai 22 in Biel ein. Grund zum Feiern. Zahlreiche Gäste erschienen, begegneten sich,
tauschten Erfahrungen aus. Das neue
Kompetenzzentrum für Integration steht
allen offen.
Samedi dernier, le nouveau centre de
compétences de Multimondo était inauguré au quai du Haut 22, à Bienne. De nombreux invités sont venus fêter, dialoguer
et découvrir ce lieu de rencontre et de
formation pour migrants, devenu aussi
centre de conseil et d’information reconnu au niveau fédéral.
PHOTOS: ENRIQUE MUÑOZ GARCÍA
Ruth Tennenbaum, Mitarbeiterin bei der Eidgenössischen Ausländerkommission / de la commission fédérale des étrangers; PierreYves Moeschler, Bieler Gemeinderat / conseiller municipal, und/et
Bettina Bergner, Integrationsbeauftragte der Stadt Biel / déléguée à
l’intégration de la Ville, freuen sich über die Eröffnung / se réjouissent
de l’ouverture.
Vereint politisieren / politiciens des deux bords: René Schlauri, Parteipräsident der Bieler Freiheitspartei / président biennois du Parti de
la Liberté; Barbara Schwickert von den Grünen Biel / Les Verts.
Hans Peter Häuptli spielt auf seinem Akkordeon
und sorgt für gute Stimmung / a assuré l’ambiance
avec son «piano à bretelles».
Grund zur Freude haben diese drei Damen / Elles ont de bonnes raisons de se réjouir. Astrid Oselt, Lehrerin bei / enseignante chez Multimondo; Fatima Simon, Stadträtin der Grünen Biel / conseillère de
Ville Les Verts; Joelle Sanezodeh, Lehrerin bei / enseignante chez
Multimondo.
Multikulturelle Welt / rencontre multiculturelle:
Félicienne Villoz-Muamba, Stadträtin für die
Grünen Biel / conseillère de Ville Les Verts, und/et
Naima Serroukh, kulturelle Animatorin / animatrice culturelle, mögen sich gerne / s’apprécient mutuellement.
Geschichtenerzählerin Hawa Berthé-Neuhaus,
conteuse, und/et Natacha Guillaume, Sekretärin
bei / secrétaire chez Multimondo, bei einer Redepause / à l’entracte.
Diese beiden Mädchen sind sich einig: Gemeinsam
ist es am Schönsten.
Les deux filles sont d’accord: ensemble, c’est bien
plus beau.
Jürg Walker, Geschäftsführer / directeur Multimondo; Sonja Gurtner, Präsidentin / présidente Multimondo; Roland Gurtner, Vorstandsmitglied / membre du comité, schauen der Zukunft positiv entgegen / voient l’avenir en rose.
Earth Guest Day
Das Hotel Mercure Plaza empfing am vergangenen Samstag die Bevölkerung anlässlich des «Earth Guest Day 2007» – ein
Familientag für einen guten Zweck: Das
Rote Kreuz erhält einen Teil des Erlöses
zur Finanzierung seiner Projekte «Bangladesch WatSan Chapaj» und «Kinderbetreuung zu Hause» in der Schweiz. Bei Unterhaltung und internationaler Gastronomie
konnten die Besucher den Tag geniessen.
Le Mercure Hotel Plaza Bienne conviait
samedi la population à toutes sortes
d’animations pour l’Earth Guest Day 2007,
une journée familiale de divertissements
pour une bonne cause: la Croix-Rouge a
reçu une partie de la recette pour
financer un projet
au Bangladesh et la
garde d’enfants
malades à domicile
en Suisse. Danses
indiennes, tombola,
sumo et gastronomie
Feuerwehr der Zukunft: Kinder
internationale étaient
wurden verwöhnt.
Pompiers en herbe: une fête arà l’affiche.
rosée pour les enfants.
Jazz auf der
Terrasse: The
Groovy Four.
Jazz en
terrasse: The
Groovy Four.
PHOTOS: ENRIQUE MUÑOZ GARCÍA
Sumoringen einmal anders…
Sumotori d’un jour: drôle à rouler par terre.
David Livine porträtiert Peter Tanner, Direktor
Mercure Hotel Plaza.
Crazy David Livine se paie la tête du directeur du
Mercure Hotel Plaza, Peter Tanner.
Miss Fire 2006 (Miss-Earth-Wettbewerb Schweiz),
Mélanie Morand, mit einer jungen indischen Tänzerin.
Marraine de la fête, Miss Fire 2006 (concours Miss
Earth Suisse), Mélanie Morand, avec une des
jeunes danseuses hindoues.
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 23
Buntfarbe:
Farbe:
INTERVIEW
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Die US-Sängerin mit
philippinischen Wurzeln spielt
im Bieler Blue Note Club.
VON
HANS-UELI Biel Bienne: RAD ist schon
AEBI ein etwas komischer Name.
Haben Sie eines ab?
RAD: Ganz im Gegenteil. Mit
RAD bezeichnet man in San
Francisco jemanden, der supercool ist. Der Begriff stammt
aus der Scaterszene. RAD ist
auch die Abkürzung meines
Namens Rose Ann Dimalanta.
In den USA gelten Asiaten
geschäftsorientiert. Sie sind
Künstlerin geworden. Wie
standen Ihre Eltern dazu?
Well, meine Eltern hätten
mich lieber als Ärztin gesehen. Dennoch kauften sie mir
ein Keyboard und akzeptierten, dass mich der Music Bug
gestochen hatte.
Sie sind nicht bloss Sängerin,
sondern auch Keyboarderin.
Wie ist Ihre Musikkarriere
verlaufen?
Ich bin ein Kind der East Bay
in Oakland, südlich von San
Francisco. Carlos Santana
und Herbie Hancock verkehrten dort. Mit vier begann ich
mit Klavier, spielte in Teeny
Jazzformationen, wollte Jazzpianistin werden. Der Funkvirus infizierte mich und ich
realisierte: Dancemusic ist
mein Ding, groovige Soundmischungen aus Funk, Salsa,
Samba und Disco. Ich genoss
auch eine seriöse Ausbildung,
studierte an der Uni Berkeley
und erwarb ein Musikdiplom.
helle, grossräumige 51⁄2-Zi.Wohnung 128m2
Süd-Lage, 3 Balkone, 2 Nasszellen + Sauna,
Parkplatz, Garten. Natel 079 300 13 51
Auf der Rückseite Ihres Albums
«Live at the New Morning,
Paris» fahren Sie einen alten
VW Bus. Warum?
Mein Daddy arbeitete für VW.
Wir hatten verschiedene Käfer und auch einen Kombi.
Zurück zur Musik. Was mögen
Sie lieber, Studio oder Live?
Live hat mehr Liebe drin. Ich
spiele mir das Herz aus dem
Leib, will die Leute begeistern. Auf der andern Seite
könnte man mein Zuhause
mit einem Musikstudio verwechseln.
Welche Erinnerungen haben
Sie an Biel?
Vor zwölf Jahren trat ich im
Take 5 auf. Ein heisser Tag und
ich habe geschwitzt wie ein
Tier. Später spielten wir an der
Expo.02. Bühne und Stimmung waren perfekt. Phantastisch!
Und jetzt ins kleine Blue Note?
Ich spiele gern in Clubs. Man
ist dem Publikum sehr nahe.
Der Auftritt im Blue Note ist
Teil der Promotour für meine
neue CD East Babe, die ich
mit Musikern aus dem Umfeld von Santana und Prince
eingespielt habe.
Einmalige Gelegenheit!
Lyss, Schachenweg 20, per sofort
41⁄2-Zimmerwohnung, Fr. 845.00 exkl. NK
Parkplätze im Freien, Fr. 40.00
Ruhige, grüne Lage, Nähe Zentrum,
teilw. Parkettoden, Balkon.
Garagenboxen und PP im Freien vorhanden!
Auskunft: 041 310 98 15 (während Bürozeit)
Länggasse 48, Biel
ZU VERMIETEN
à louer dès 1er mai 2007
AWT Aeberhard & Wyss Treuhand
4-Zi. Wohnung im 6.OG
Cortébert
ab Fr. 1'570.- inkl.
Au Chéseaux 20 nous louons a partir
du 1er juin 2007 un
KURT FREIBURGHAUS
Immobilien-Treuhand AG
Tel.
032 365 29 88
[email protected]
www.immobilien-treuhand.ch
En écoutant vos albums, on
s’attend à voir une Big Mama…
En effet, le volume et le timbre
de ma voix font penser plutôt
à une Noire qu’à une délicate
Philippine. Les gens s’étonnent souvent: comment une
personne aussi petite peutelle avoir une voix aussi puissante?
Aux Etats-Unis, les Asiatiques
ont la réputation d’être porté
sur les affaires. Vous êtes devenue artiste. Qu’en disaient vos
parents?
Well, mes parents auraient
préféré me voir devenir médecin. Mais ils m’ont pourtant acheté un keyboard et accepté que le virus musical m’a
contaminé.
Vous n’êtes pas seulement chanteuse, mais jouez aussi des claviers. Comment votre carrière
musicale s’est-elle déroulée?
Je suis une enfant de l’East
Bay d’Oakland, au sud de San
Francisco. Carlos Santana et
Herbie Hancock fréquentaient
le coin. J’ai commencé le piano à quatre ans et joué dans
des formations de jazz avec
d’autres ados. Je voulais devenir pianiste de jazz. Mais j’ai
attrapé le virus du funk et je
me suis rendue compte: mon
truc, c’est la musique dance,
des sonorités groovy mélangeant funk, salsa, samba et
disco. J’ai aussi suivi une formation sérieuse, j’ai fait des
études à l’uni de Berkeley et
obtenu un diplôme musical.
Quels souvenirs avez-vous de
Bienne?
Il y a 12 ans, j’ai joué au Take
5. C’était une journée chaude
et j’ai transpiré comme une
bête. Plus tard, nous nous
sommes produits à l’Expo.02.
Le décor et l’ambiance étaient
parfaits. Fantastique!
Et à présent, le petit Blue
Note?
J’aime jouer dans les petits
clubs. On y est proche du public. Le concert au Blue Note
fait partie de la tournée promotionnelle pour mon nouveau CD, «East Babe», que j’ai
enregistré avec des musiciens
de Santana et de Prince.
Pourquoi ce titre?
Pour rendre hommage à mes
origines, l’East Bay mentionVous avez joué avec Prince.
née plus tôt. Un mix explosif
Quel genre de type est-il?
Un génie, tout simplement: de rythmes entraînants, de
créatif, novateur et motivateur. funk énergétique et de grooParfois avec des allures et des ve à la Prince!
caprices de diva.
Vous paraissez alerte et pleine
Au verso de votre album «Live de vie, mais pourtant équilibrée et placide. Quel genre de
at the New Morning, Paris»,
femme êtes-vous?
vous conduisez un vieux bus
Je traverse la vie avec les
VW. Pourquoi?
Mon papa travaillait pour VW. oreilles, l’esprit et le coeur ouNous avions plusieurs cocci- verts. Je vis selon la devise:
there is no reason to feel bad
nelles est aussi un break.
– il n’y a pas de raison de se
sentir mal.
n
Retournons à la musique.
Que préférez-vous, le studio ou
le live?
Il y a plus d’amour dans le
live. Sur scène, je m’investis
complètement, je veux emballer le public. D’un autre
côté, on pourrait prendre ma
maison pour un studio d’enregistrement.
RAD – with Santana/Prince
musicians
Souffrez-vous du trac?
RAD avec Eric Leeds (saxoLe trac est indispensable pour phone/Prince), Ray Obiedo
un bon show. Quand je suis (guitare/Herbie Hancock et
trop relax, je joue mal.
George Duke), Marc von Wageningen (basse, Sheila E./ToComment êtes-vous venue en
wer of Power) et le batteur
Europe?
Billy Johnson (Santana/Tower
J’ai connu mon mari en 1991, of Power).
en Californie. Il y faisait des Blue Note Club Bienne, sameétudes d’ingénieur du son. di, 28 avril, 20h30.
Plus tard, je suis retournée
Aussicht auf Stadt und Alpen
zu vermieten am Höheweg 81, Biel
renovierte
3 ⁄2-Zimmerwohnung
1
in schöner Altliegenschaft, Parkettböden,
Wohnküche mit GS/GK, neues Bad,
kleiner Balkon, Keller, Estrich.
Fr. 1’400.– + 220.– HNK
Auskunft und Vermietung:
Tel. 032 328 14 45
2IVE'AUCHE
Si vous désirez
nnnnn!GENCEIMMOBILIÒREnnnnn
vendre ou acquérir %VILARD
un bien immobilier
maisons, appartements etc…
…alors, vous êtes à
.ATEL
la bonne adresse…
WWWIMMORIVEGAUCHECH
2'
%MAILRIVEGAUCHE BLUEWINCH
appartement 4½ pièces
2 - Zi. Wohnung im 4.OG
renoviert, mit Balkon, Lift und Garten
BIEL BIENNE: RAD est un nom
pour le moins bizarre. Etesvous souvent restée en rade?
RAD: Au contraire. A San Francisco, RAD désigne une personne qui est super-cool. Le
terme provient du milieu des
skateurs. RAD est aussi l’abréviation de mon nom, Rose
Ann Dimalanta.
Tscheneyweg 55, ohne Balkon, kein PP
CHF 770.– inkl. NK per sofort
PFW-IMMOBILIEN AG Tel. 026 496 03 18
2608 Courtelary
920.- inkl.
PAR HANS-UELI AEBI
2-Zimmerwohnung 47m2
vis à vis vom Eisstadion
ab Fr.
RAD
Comment les gens ont-ils réagi
en vous voyant?
Je suis petite, différente et
bourrée d’énergie. Les Européens semblent m’aimer bien.
Au début, ils sont toujours un
peu réservés. Il faut forcer leur
carapace. Après, ils dansent
sur les chaises.
La chanteuse américaine aux
racines philippines se produit
au Blue Note Club, à Bienne.
Haben Sie Lampenfieber?
Lampenfieber ist Salz und
Pfeffer einer guten Show. Warum dieser Titel?
Wenn ich zu relaxt bin, spie- Es ist eine Hommage an meile ich schlecht.
ne Heimat, die vorhin erwähnte East Bay. Ein explosiWie kamen Sie nach Europa?
ver Mix aus treibenden RhythIch lernte meinen Mann 1991 men, energievollem Funk und
Sie haben mit Prince gespielt.
in Kalifornien kennen. Er stu- Prince-Groove!
Was ist er für ein Typ?
dierte da als Toningenieur.
Er ist schlicht ein Genie: krea- Später begleitete ich ihn nach Sie wirken aufmerksam und
tiv, innovativ und motivie- Deutschland, weshalb ich lebendig, aber dennoch ausrecht gut Deutsch spreche.
geglichen und gelassen. Was
sind Sie für ein Mensch?
Wie haben die Leute auf Sie
Ich gehe mit offenem Ohr,
RAD – with Santana/Prince musicians
reagiert?
Kopf und Herzen durchs LeRAD mit Eric Leeds (Saxophon/Prince), Ray
Ich bin klein, anders und ha- ben. Ich lebe nach dem MotObiedo (Gitarre/Herbie Hancock und George
be Power. Die Europäer schei- to: There is no reason to feel
Duke), Marc von Wageningen (Bass, Sheila
E./Tower of Power) und Santana-Drummer Billy nen mich zu mögen. Zuerst bad – es gibt keinen Grund,
n
Johnson (Tower of Power). Blue Note Club Biel, sind sie immer ein bisschen sich schlecht zu fühlen.
zurückhaltend. Man muss sie
Samstag, 28. April, 20 Uhr 30.
Péry: Miete/Kauf ?
avec lui en Allemagne, ce qui
fait que je parle assez bien
l’allemand.
RAD vient
chanter au
Blue Note:
«J’aime
jouer dans
de petits
clubs.»
rend. Manchmal etwas «di- knacken. Dann tanzen sie auf
venhaft» und kapriziös.
den Stühlen.
23
ZU BESUCH IN BIEL
DE PASSAGE À BIENNE
Einst mit
Weltstar
Prince auf
der Bühne,
jetzt im
Bieler Blue
Note: RAD.
PHOTO: ENRIQUE MUÑOZ GARCÍA
Wer Ihre Alben hört,
erwartet beim ersten Treffen
eine Big Mama…
Mein Stimmvolumen und der
Timbre erinnern eher an eine
Schwarze als an zierliche Filippina. Die Leute staunen immer wieder: Wie kann eine so
kleine Person eine so ausdrucksvolle Stimme haben?
■■
Schwarz
appartement de 4½ pièces
2ième étage, cuisine agencée, parquet
loyer frs 900.(charges incl.)
( 032 384 10 20
Kirchenfeldstrasse 9 - 3250 Lyss
www.awttreuhand.ch
avec balcon et cheminée
loyer 1’300.– y. c. charges.
Pour visite:
032.944.17.52
À LOUER
Bas-Vallon de Saint-Imier
Locaux commerciaux et
industriels 1’000m2
Prendre contact par téléphone
Tél. 032 489 27 17
Entspannen - und Musik geniessen!
Gehören Sie auch zu den Menschen, für die das Musikhören einen
wichtigen Platz im Leben einnimmt?
Fehlt Ihnen noch die richtige Musikanlage dazu oder wird es Zeit für
einen neuen Lautsprecher? Wir haben solche, die nicht nur hervorragend
klingen, sondern sich auch perfekt in Ihre Wohnumgebung integrieren
lassen.
Wir freuen uns, Sie schon bald zum Probehören begrüssen zu dürfen.
cinema and sound, unionsgasse 15, 2502 biel, tel. 032 323 34 74, www.cinema-sound.ch
BIEL BIENNE
Nummer: 25.04.07
Seite: 24
Buntfarbe:
Farbe:
SchwarzCyanMagentaYellow
■■
▲▲▲ IMMOBILIEN MARKT ▲▼▲ MARCHÉ IMMOBILIER ▲▲▲
Biel - Freiestrasse 2
WIR VERMIETEN nach Vereinbarung an
zentraler Lage, renovierte, moderne
Biel - Untergässli 5
WIR VERMIETEN in der Bieler Altstadt
2-Zimmerwohnung
mit Cachet
– renoviert – offene Küche
– Bodenheizung – Plattenböden
Mietzins: Fr. 850.— + HK/NK
31⁄2-Zi.-Wohnung
(105 NWF)
– Balkon – grosszügige Schlafzimmer
– Parkett- und Plattenböden – helles Wohnzimmer mit Cheminée – Bad/WC und
sep. WC – Lift
Mietzins: Fr. 1’350.— + NK
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
Biel
WIR VERMIETEN im Stadtzentrum nach
Vereinbarung, renovierte
41⁄2-Zimmer-Wohnung
mit Cheminée
– Parkett und Plattenboden
– Geschlossene Küche
– Parkplätze vorhanden
Mietzins: Fr. 1’090.– + HK/NK
WIR VERMIETEN an kinderfreundlicher
Lage, eine grosszügige und helle
41⁄2-Zi.-Wohnung im 2.OG
Mod. Küche mit Granitabdeckung, Parkettboden, zwei Nasszellen (Bad & Dusche),
gr. Balkon, Einstellhallenplätze vorhanden
Mietzins: Fr. 1'720.-- + HK/NK
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
Safnern
ZU VERMIETEN ab 1. Mai 2007
21⁄2 bis 51⁄2-Zimmer-Wohnungen
Im April sind wir für Sie da in unserem
Verkaufs-/Vermietungsbüro an der
Salomegasse 17 im Schüsspark in Biel.
Kommen Sie vorbei und wir zeigen Ihnen
die neuen, lichtdurchfluteten Wohnungen.
Di und Do von 16 bis 19 Uhr
Samsatgs immer von 10 bis 13 Uhr
Attraktives Liebhaberobjekt
In Safnern, an erhöhter Lage, mit unverbaubarer Fernsicht, VERKAUFEN WIR ein
gepflegtes Terrassenhaus. Moderne, zeitlose
Architektur. Grosszügige Wohn- und Nebenräume. 80 m2 Terrasse. Garage und gedeckter Parkplatz.
51⁄2-Zi.-Terrassenhaus
Verkaufspreis: Fr. 630'000.–
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Biel - Kontrollstrasse
Biel - Marguerite Weidauerweg 8
Biel-Schüsspark DUE
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
Tel. 032 345 35 45 • [email protected]
www.schuesspark.ch • www.bracher.ch
Biel - Industriegasse 4
WIR VERMIETEN nach Vereinbarung am
Brunnenplatz in total saniertem Jugendstil 4 - Familienhaus
3 ⁄2-Zimmerwohnung im 3. OG
mit Galerie – Grosszügige Räume – Parkettböden – Geschlossene Küche mit GS
Mietzins: Fr. 1’360.– + HK/NK
1
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
Neuengasse 5 • 2501 Biel-Bienne
Tel: 032 329 50 39/40 • Fax: 032 329 50 31
Zertifizierte Wohnungen à 200m2 mit
Privatgärten ZU VERKAUFEN
– für Freunde des Guten Wohnens
– Erfüllen die Ansprüche des EFH
– Geborgenheit in einer kleinen Siedlung
– flexible Grundrissgestaltung
– CO2 neutral – 50% tiefere Nebenkosten
– 5 Auto Minuten bis Stadtzentrum
– 2 Minuten zum Wald und Erholung
– Land im Baurecht der Stadt Biel
Verkaufspreise ab: Fr. 595'000.–
Für eine Individuelle Besprechung
rufen Sie uns an.
BIENNE BAUINVEST AG
E-mail: [email protected] • www.marfurt.ch
Kurt Zahnd 032 342 25 22
Claude Bücheler 032 322 99 77
Mörigen
Büren a/Aare
Ruhe + Sonne geniessen
In Mörigen, an erhöhter und ruhiger Lage,
VERKAUFEN WIR
eine
schöne
Dachwohnung. Moderner Ausbau, grosszügige Innen- + Aussenbereiche, gedeckter
Balkon mit Abendsonne und vieles mehr.
Nähe Aarekanal ZU VERKAUFEN
41⁄2-Zi.-Dachwohnung
+ Galerie
freistehendes
61⁄2-Zi.-Einfamilienhaus
– sehr gute Wohnlage – Baujahr 2001
– bester Ausbau mit viel Holz
– Autounterstand
Verkaufspreis: Fr. 680'000.–
Dokumentation / Besichtigung / Auskünfte
VP Fr. 525'000.- + Hallenplatz
Neuengasse 5 • 2501 Biel-Bienne
Tel: 032 329 50 39/40 • Fax: 032 329 50 31
E-mail: [email protected] • www.marfurt.ch
Badhausstrasse 32 • 2501 Biel-Bienne
Tel: 032 329 38 40 • Fax: 032 323 14 47
E-mail: [email protected]
Internet: www.helbling-immobilien.ch
Malleray
A LOUER situation tranquille,
près des écoles
41⁄2 pièces
110 m2 totalement rénovés
Grand séjour, parquet laminé, réduit,
salle de bain et douche séparée, grand
balcon abrité, ascenseur, possibilité de
louer un garage ou une place de parc,
évent. reprise de la conciergerie.
Loyer dès Fr. 1210.- + CHF 250.- ch
Dufourstrasse 32 • 2502 Biel-Bienne
Tel: 032 341 08 85 • Fax: 032 341 08 86
[email protected] • www.engelmannimmo.ch
Biel - Untergasse 19
WIR VERMIETEN
nach Vereinbarung
helle, grosszügige
Biel - Gartenstrasse 9
Court - BE
WIR VERMIETEN im Stadtzentrum
nach Vereinbarung, helle
31⁄2-Zimmer-Wohnung
100m2 im 3. OG
1 ⁄2-Zimmer-Altstadt-LoftWohnung im Dachgeschoss
1
– Modern ausgebaut – Mit Cachet
– Plattenboden – Offene Küche
– Neubau 2002 – Parkett- und Plattenboden
– Moderne, offene Barküche
– Gr. Wohnbalkon – Lift – Nähe Bushaltestelle/ Einstellhallenplàtze vorhanden
MZ CHF 1460.-- + HK/NK
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
La Neuveville
A VENDRE dans quartier résidentiel.
maison familiale
7 pièces
vue imprenable sur le lac
et les alpes
Grand jardin arborisé (env. 1’250m2 dont 550
m2 constructibles), balcon, terrasse, garage
double, cheminée intérieure, extérieure.
Prix de vente: Fr. 1’150'000.–
Tél. 032 751 30 12
(16.00 – 19.00 h)
A VENDRE magnifique villa, construction
finition de premier ordre. Quartier résidentiel.
Petit ruisseau avenant sur le côté sud du jardin.
grande maison familiale
71⁄2 pièces – sur 3 étages – surface habitable
350 m2 – terrain 684 m2 – année: 2000
grande cuisine – cheminée – deux grandes
salles de bains – grand garage, et plus…
Prix de vente: Fr. 698'000.–
2IVE'AUCHE
Chemin des Ages 17 • 2533 Evilard
Tel: 032 323 93 38 • Natel 079 330 19 59
[email protected] • www.immo-rive-gauche.ch
NEU:
Ihr Immo-Inserat
Biel - Neumarktstrasse 14
WIR VERMIETEN per 01.07.2007,
im Sporting, sehr moderne
2 ⁄2-Zimmer-Wohnung
im 3. OG (74 m2)
1
– Offene Küche mit GS – Balkon – Lift
– moderner Ausbau – Parkettboden
Mietzins: Fr. 812.-- + NK
mit 4-Farben-Foto
Biel - Aegertenstrasse 20 -22
WIR VERMIETEN nach Vereinbarung,
an sonniger Lage renovierte
2 + 3,5-Zi.-Wohnungen
– moderne Küche – Parkett- & Plattenboden – zweckmässiger Grundriss
– Parkplätze können dazugemietet werden
zum sensationellen Preis !
2 x 80 mm
CHF. 220.–
Bienne Rue des Près
NOUS VENDONS au calme et en situation
sud/ouest, un très beau
51⁄2-pièces en PPE
+ MwSt.
statt CHF. 320.–
2 ZW - Mietzins ab Fr.610.- + NK
3 ZW – Mietzins ab Fr.744.- + NK
Studen Worbenstrasse
WIR VERMIETEN
ODER VERKAUFEN
51⁄2-Zi.-Maisonette-ETW
Au calme et en pleine verdure, comme
neuf! Tous les sols en carrelage, balcon/terrasse de 20 m2 avec jardin d’hiver. Local de
bricolage.
PV Fr. 665'000.–
Pour visiter :
150 m Wohnfläche, Grosszügiger InnenAusbau. Mit Cheminée, Winter-Garten,
Bastelraum, Garage und PP.
Miete Fr. 1800.- + NK
Verkaufspreis Fr. 540'000.–
Plänkestrasse 20 • CH-2501 Biel-Bienne
Tel: 032 328 40 33 • Fax: 032 322 04 45
Plänkestrasse 20 • CH-2501 Biel-Bienne
Tel: 032 328 40 33 • Fax: 032 322 04 45
E-mail: [email protected] • www.balimmo.ch
E-mail: [email protected] • www.balimmo.ch
2
Unsere Büros sind auch
samstags von 9 bis
12 Uhr geöffnet.
Florastrasse 30 • 2500 Biel-Bienne 3
Tel: 032 329 80 40 • Fax: 032 329 80 60
Plänkestrasse 20 • CH-2501 Biel-Bienne
Tel: 032 328 40 33 • Fax: 032 322 04 45
E-mail: [email protected] • www.rothimmo.ch
E-mail: [email protected] • www.balimmo.ch
Tel. 032 329 39 39, Burggasse 14, Biel
Bitte Fotos E-Mail: [email protected]
▲ Inseratenschluss bis Freitag 14.00 Uhr
▲ Délai d’insertion jusqu’au vendredi 14.00 heures
ZU VERMIETEN • A LOUER
ZU VERKAUFEN • A VENDRE
BIEL BIENNE
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
Farbe:
CyanGelbMagentaSchwarz
SZENE / SCÈNE
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
25
KLASSIK
CLASSIQUE
Ein Stück Ewigkeit
Un morceau
d’éternité
Wie der Komponist Jost Meier
Raum in Zeit umsetzt.
Jost Meier
liess sich
vom Wartsaal-Gemälde Philippe
Roberts
inspirieren
und ...
VON
Der Zug von Biel nach BaANDREA sel fährt noch nicht. Es bleibt
ZIMMERMANN eine knappe halbe Stunde,
um einen Kaffee zu trinken
und im Wartsaal die Zeitung
zu lesen. Warten: Das sind
lange Minuten, die sich zähflüssig in Richtung Zukunft
schleppen. Das ist auch Zeit,
die Wandmalereien Philippe
Roberts anzuschauen, seine
Jahreszeiten und Lebensalter
der Menschen, die einen Blick
auf das Vergängliche und das
Dauernde offenbaren.
Zeit und Ewigkeit. Die Uraufführung des
Werkes «Zeit und Ewigkeit» von Jost Meier
findet am Sonntag, 29. April, um 18 Uhr in der
Pasquartkirche in Biel statt. Das Kammerorchester «I Cameristi» spielt am gleichen Abend
auch «the tempest» von Matthew Locke, sowie ein Violinkonzert Joseph Haydns.
az
1/100e un tel ensemble – comme il qualifie la fresque – en
notes.
«Je me suis inspiré des
thèmes de cette peinture murale pour en faire mes propres
images.» Le chef d’orchestre
de 68 ans, plusieurs fois ré-
PHOTOS: MARCO FRAUCHIGER
Raum. Jost Meier, Mitbegründer der Orchestergesellschaft Biel, deren Chefdirigent er zehn Jahre lang war
und mit der er auch heute
noch verbunden ist, hat oft
einen Blick in den berühmten
Saal geworfen. Sein Interesse
ist schnell geweckt, als er vom
zwanzigköpfigen Kammerorchester «I Cameristi» den Auftrag erhält, ein Werk zu schaffen, das die Ideen Roberts in
Musik verwandelt. Dass die
Umsetzung nicht einfach
sein würde, dass er ein solches
Ganzes, wie er das Gemälde
bezeichnet, nicht eins zu eins
in Musik übersetzen kann,
war klar. «Ich habe mich über
die Themen der Wandmalerei
zu eigenen Bildern inspirieren lassen.» Aus «printemps»
macht der 68-jährige mehrfach preisgekrönte Komponist ein Arrangement, wo Flöte, Oboe und Fagott wie Blumen spriessen und Vögel
zwitschern; im Winter friert
er eine Violinmelodie ein.
Die Jahreszeiten lösen sich
ab, drehen im Kreis, fangen
immer wieder an. Auf Roberts
Wandmalerei steht Wasser
stellvertretend für diesen
Rhythmus. «Es fliesst vom
Jost Meier
inspiré par
Philippe
Robert…
Comment le compositeur Jost Meier
transpose l’espace
en temps.
Bach ins Meer, verdunstet
und fällt als Regen auf den
Berg. Das ist ein ewiger Kreislauf.»
Saisonale Abschnitte sind
in Meiers Werk genau so vertreten wie die Lebensabschnitte des Menschen, die
wie beim Maler «la jeunesse»,
«l’âge mûr» und «la vieillesse»
heissen.
«In dieser Komposition
steckt die Lebenserfahrung eines reiferen Mannes.» Die
Zeit, die vergeht, wenn aus
kleinen Einheiten grössere
werden, symbolisiert Meier
mit Cembaloklängen, die an
das Ticken einer Uhr erinnern. Was vergeht und was
bleibt, sei eine Frage der Einteilung. «Mein Leben hat einen Anfang und ein Ende»,
sagt der dreifache Vater. «Andererseits setzt sich der
Stammbaum fort. »
Stück. Meier hat zahlreiche Opern komponiert, in
den meisten Ländern Europas
dirigiert und ist nach seiner
Pensionierung als Dirigent an
der Basler Oper nicht ruhiger
geworden. Sein neustes Projekt, das in einem Jahr aufge-
führt wird, ist ein Musiktheaterstück, das er für die Schülerinnen und Schüler des Leonhard-Gymnasiums in Basel
komponiert hat. «Es ist ein
Werk, das für Junge gedacht
ist. Dazu habe ich verschiedene Stilelemente kombiniert.»
Auch seine 17-jährige Tochter Lea, der Nachzügler der Familie, wird im Stück musikalisch mitwirken. Jost zieht eine Parallele: «Wenn ein Stück
fertig ist, mische ich mich
nicht mehr ein. Das ist ähnlich wie bei Kindern, die erwachsen werden und die man
sich selbst überlässt.»
Inspirationen holt sich der
frühere Cellist in seiner Wahlheimat Basel, einer Stadt, deren Angebot er als anregend
empfindet und wo er im Austausch mit einigen Malern
und Schriftstellern steht. Die
andere Hälfte seines Lebens
verbringt er mit seiner Partnerin im Tessin, in einem kleinen Häuschen in Arcegno,
das ihm als Ausgangspunkt
für Wanderungen durch die
weichen, dunklen Farbtöne
des Herbstes dient. Einer Zeit,
die für Jost ein Stückchen
Ewigkeit bedeutet.
n
... verwandelte die
Ideen des
Bieler
Malers in
Musiknoten.
PAR ANDREA ZIMMERMANN compensé par des prix pour
son talent, a transformé «PrinLe train de Bienne à Bâle ne temps» en un arrangement où
s’est pas encore ébranlé. Il res- flûte, hautbois et basson serte une petite demi-heure pour vent un cocktail évocateur de
boire un café et lire le journal floraison et d’oiseaux chandans la salle d’attente. At- teurs. Pour «Hiver», il a choitendre: longues minutes qui se si une mélodie glacée de vio…a comtraînent péniblement vers lon.
Les saisons s’enchaînent,
posé Temps l’avenir. Attendre, c’est aussi
Eternité qui prendre le temps de regarder forment un cercle, recommensera joué
attentivement les fresques de cent sans cesse. Sur les fresques
en première Philippe Robert, ses saisons et de Philippe Robert, l’eau sert de
par I Came- son cycle de l’être humain qui symbole à ce rythme. «Elle part
risti.
révèlent un regard sur l’éphé- du ruisseau pour rejoindre la
mer, s’évapore et tombe en
mère et le durable.
pluie sur la montagne. C’est un
Espace. Jost Meier, co- cycle immuable.»
Les tranches saisonnières
fondateur de la Société d’Orchestre de Bienne (SOB), dont sont aussi bien représentées
il a été le chef d’orchestre du- dans l’œuvre de Jost Meier
rant dix ans et avec laquelle il que la roue de la vie de l’être
est encore lié aujourd’hui, a humain. Il a d’ailleurs repris
souvent jeté un œil dans cet- les titres du peintre: «La jeute fameuse salle d’attente. Son nesse», «L’âge mûr» et «La
intérêt est vite éveillé quand il vieillesse».
«Cette composition renreçoit le mandat de «I Cameristi», orchestre de chambre ferme l’expérience d’un homde vingt personnes, de créer me mûr.» Le temps qui s’en
une œuvre qui transpose les va, les petites unités qui finisidées de Philippe Robert en sent par former quelque chomusique. Pour lui, il était clair se de plus grand, Jost Meier le
que cette création ne serait symbolise avec des sonorités
pas simple, qu’il ne parvien- de clavecin qui rappellent le
drait pas à traduire à l’échelle tic-tac d’une montre. Ce qui
passe et ce qui reste est une
question de répartition. «Mon
existence a un début et un
terme», affirme ce père de
trois enfants. «Mais l’arbre
généalogique continue.»
Morceau. Jost Meier a
composé de nombreux opéras, dirigé dans la plupart des
pays d’Europe. A sa retraite, il
ne s’est pas calmé avec la direction de l’opéra bâlois. Son
nouveau projet, qui sera présenté dans un an, est une pièce de théâtre musical composée pour les élèves du gymnase Leonhard de Bâle. «Une
œuvre pensée pour la jeunesse. J’ai combiné divers éléments de style.» Sa fille Lea,
17 ans, la benjamine de la famille, collaborera musicalement à cette création. Jost
Meier tire un parallèle: «Si un
morceau est prêt, je ne m’en
mêle plus. C’est pareil avec
les enfants, ils passent le cap
de l’âge adulte et ils sont livrés à eux-mêmes.»
Ancien violoncelliste, il
trouve l’inspiration dans la
cité rhénane, sa ville d’adoption. Il juge sa palette stimulante, il y entretient des
échanges enrichissants avec
quelques peintres et écrivains. L’autre moitié de sa
vie, il la passe avec sa partenaire au Tessin, dans une petite maison à Arcegno qui lui
sert de point de départ pour
des randonnées à travers les
teintes douces et sombres de
l’automne. Une saison qui,
pour Jost Meier, signifie un
morceau d’éternité.
n
Temps Eternité
La première de «Temps Eternité» de Jost Meier aura lieu
dimanche 29 avril, à 18
heures à l’église du Pasquart,
Bienne. L’orchestre de
chambre «I Cameristi» interprétera le même soir «The
Tempest» de Matthew Locke,
ainsi qu’un concert de violon
de Joseph Haydn.
az
TIPPS / TUYAUX
Sonne über der
Villa Sonja
n
Der Klassik- und Jazzgitarrist Burkhard
«Buck» Wolters eröffnet diesen Sonntag die Frühlingskonzertserie in der Villa Sonja in Pieterlen. Musik von
Bach bis Clapton, Klänge
von Jamaika bis Kirgisien,
originelle Eigenkompositio-
sievoller Klangreichtum und
wirkungsvolle Bühnenpräsenz zeichnen ihn aus. Wolters, der Klassische Gitarre
an der Hochschule für Musik
Westfalen/Lippe und Jazzgitarre und Komposition an
der Amsterdamer Hochschule der Künste studierte, ist
ein Meister des «Crossover».
«Buck» ist als Bach-Interpret
regelmäßig im Deutschlandfunk zu hören, seine Kompositionen werden weltweit veröffentlicht und aufgeführt,
und er interpretiert Werke
berühmter Jazzer wie Pat
Metheny auf der Konzertgitarre. Diesen Sonntag um 18
Uhr in der Villa Sonja, Kirchgasse 8, in Pieterlen.
ajé.
PHOTOS: Z.V.G.
Vollmond über
dem Bielersee
n
nen in einem exotischen
Mix aus World, Klassik, Latin und Jazz: Burkhard
«Buck» Wolters nimmt seine
Zuhörer mit auf eine spannende musikalische Reise
durch Zeit und Raum. Fesselnde Virtuosität, phanta-
Die Bielersee Schifffahrts-Gesellschaft
BSG lädt Romantiker und
solche, die es noch werden
wollen, zur ersten Vollmondfahrt ein. Am Mittwoch, 2.
Mai, können Naturfreunde
das Licht- und Farbenspiel
mit Wasser und Himmel auf
einem der schönsten Seen
der Schweiz erleben, und
mehr in Richtung wöchentliche Kurz-Kunstinterventionen und verabschieden sich
von der Nachtbar. Jeden
Donnerstag finden von 18
bis 21 Uhr Vernissagen statt.
Startschuss ist diesen Donzwar auf dem grössten Solar- nerstag mit der Bieler Gruppe
<strøm>. Die beiden Soundkatamaran, dem MobiCat.
Tüftler präsentieren eine
Mit an Bord ist die Gruppe
Ausstellung zum WerksemesIrina&Gadjos. Sie sorgt für
ter in Norwegen. Ihre neuen
ausgelassene Stimmung mit
CDs «himmeltindan» und
feuriger Zigeunermusik. Da«magma» gilt es in einem
zu serviert die BSG ein VollKopfhörerkonzert zu entmond-Dinner. Abfahrt ist
um 20 Uhr und die Passagie- decken. Vernissage: Donnerstag, 18 bis 22 Uhr, Konzert:
re werden um 23 Uhr 15
Samstag, 15 bis 18 Uhr.
sl
wieder in den Bieler Hafen
einfahren.
ajé.
Stern am
Galeriehimmel
n
Die Galerie ist ausgebrannt. Nicht jedoch
ihre Betreiber. Das Lokal int.
als Raum für zeitgenössische
bildende Kunst und Fotografie zügelt von der Bieler Altstadt an die Aarbergstrasse
84 in der selben Stadt. Und
nutzt diese Gelegenheit zu
Veränderungen inhaltlichen
Ursprungs. Enrique Muñoz
García und Chri Frautschi
setzen den Schwerpunkt
Quelle éviDanse
n
Lady Grey, un parcours collectif et burlesque, une création pour le Festival avec,
aux commandes, un trio féminin constitué par les
danseuses-chorégraphes
Eugénie Rebetez et Sandra
Iché et par l’ingénieure du
son Pascale Schaer. Samedi à
20 heures 30, la compagnie
Alias présente «I want to go
home» ou une nouvelle de
Dino Buzzati donne son impulsion au chorégraphe
Guilherme Botelho.
RJ
n
La Boillat vivra
n
Le réalisateur Daniel
Künzi présente en ce
début mai son documentaire
consacré à la Boillat de Recon-
Tout Azimuth
ne. Thierry Romanens chante
samedi à 20 heures 30 au caféthéâtre de la Tour de Rive à
La Neuveville.
RJ
n
Vaudeville
Un flux d’histoires en
vrac et sans importance, un bazar verbal totale-
Le Festival interjurassien de danse
contemporaine éviDanse
2007 fait étape jeudi et sa-
medi dans la Prévôté, à la
salle Chantemerle de Moutier. Jeudi à 20 heures 30, le
Bastringue Collectif présente
Romanens
gagières inédites. Sous ses
airs de Monsieur tout le
monde, Bernard Azimuth est
Quel bonheur de redéun humoriste farfelu qui ne
couvrir un auteurse sent bien qu’en plein
compositeur-interprète qui a
stress. Il se produit au
une si forte présence sur scèThéâtre de Poche vendredi à
20 heures 30.
RJ
n
Samedi à 20 heures
30, les amateurs de
comédie (d)étonnante ne
ment jouissif, des divagations et des inventions lan-
vilier. 37 jours de grève et un
peu de rêve, une version helvétique et industrielle de
«qu’elle était verte ma vallée».
La lutte de toute une région
contre le démantèlement
d’une entreprise qui fait sa
fierté. A découvrir le 1er mai à
20 heures au Cinoche de
Moutier et le 2 mai à 20 heures à l’Espace Noir de SaintImier en compagnie de quelques métallos de La Boillat. RJ
manqueront pas «Les uns
chez les autres», d’Alan
Ayckbourn par le théâtre du
Clos-Bernon.
RJ
Nummer: 25.04.07
Täglich – Chaque jour 20.15.
FR/SA - VE/SA auch/aussi 23.00.
SA/SO-SA/DI auch/aussi 15.00 + 17.30.
SHOOTER – TIREUR D’ÉLITE
2. Woche! Wer ist Freund, wer ist Feind?
Der neue actiongeladene Politthriller voller Abgründe:
Antoine Fuqua schickt seinen einsamen Helden in einen
packenden Wettlauf gegen die Zeit. Engl.O.V./d/f.
Ab 16/14 Jahren. 2 Std. 05. Darsteller/Acteurs:
Mark Wahlberg, Kate Mara. Regie/Réalisateur:
Antoine Fuqua.
2e semaine! Par le réalisateur de «TRAINING DAY».
Doublé sur un contrat, un tueur à gages est pourtant
accusé du meurtre. Il va devoir échapper au FBI et
retrouver le tueur... V.o.angl./fr./all. Dès 16/14 ans. 2 h 05.
LIDO 1 ZENTRALSTRASSE 32A, TEL. 323 66 55
Dès JE ch. jour – Ab DO tägl. 15.00 , 18.15, 20.30
ENSEMBLE C’EST TOUT
Deutschschweizer Premiere! Der Grosserfolg in
Frankreich! Eine verrückte Wohngemeinschaft am Fuss
des Eiffelturms. Vier Personen suchen ein Zuhause.
Camille (26), Philibert (36), Franck (34) und Paulette (83)
– wagen einen Neubeginn. Eine Liebesgeschichte mit viel
Charme und Witz, die an «Die fabelhafte Welt der Amlie»
erinnert. F/dt. Ab 14/12 Jahren. 1 Std. 37.
Acteurs/Darsteller: Audrey Tautou, Guillaume Canet,
Laurent Stocker. Réalisateur/Regie: Claude Berri.
Première! La rencontre de quatre destins croisés qui vont
finir par s'apprivoiser, se connaître, s’aimer et réaliser
qu'ensemble, on est plus fort. F/all. Dès 14/12 ans.
Dès 1 h 37.
LIDO 2 ZENTRALSTRASSE 32A, TEL. 323 66 55
Ab DO tägl. – Dès JE ch. jour 20.15.
FR/SA-VE/SA auch/aussi 22.45 (Lido 1).
300
4.Woche! Die packende Verfilmung der historischen
Schlacht an den Thermopylen nach der KultBildergeschichte von Frank Miller («Sin City»).
Engl.O.V./d/f. Ab 16/14 Jahren. 1 Std. 56.
Darsteller/Acteurs: Gerard Butler, Lena Headey,
Rodrigo Santoro. Regie/Réalisateur: Zack Snyder.
4e semaine! Récit de la bataille des Thermopyles,
où en l'an 480, 300 spartiates se dressèrent contre l'armée
perse, posant les 1res pierres de la démocratie.
Avec des effets spéciaux renversants! V.o.angl./fr./all.
Dès 16/14 ans. 1 h 56.
Ab DO täglich 15.00.
DIE WILDEN HÜHNER UND DIE LIEBE
4. Woche! Die Sache mit der Liebe ist gar nicht so einfach
und die Bande der Wilden Hühner droht über den ganzen
Irrungen und Wirrungen auseinander zu brechen.
Erfrischende Teenie-Komödie! Deutsch gesprochen.
Ab 10/8 Jahren. 1 Std. 49. Darsteller: Veronica Ferres,
Michelle von Treuberg. Regie: Vivian Naefe.
Dès JE ch. jour – Ab DO tägl. 18.00.
MON MEILLEUR AMI
3. Woche! Innert acht Tagen muss ein erfolgreicher
Kunsthändler beweisen, dass er nicht nur oberflächliche
Bekanntschaften hat, sondern auch einen
«besten Freund». Bald erweist sich die Realität härter als
angenommen... F/d. Ab 12/10 Jahren. 1 Std. 35.
Acteurs/Darsteller: Daniel Auteuil, Dany Boon.
Réalisateur/Regie: Patrice Leconte
3e semaine! Un marchand d'art fait un pari:
il a dix jours pour trouver un meilleur ami.
Il se lance alors dans un casting fou... Mais peut-on
tricher avec l'amitié ? F/all. Dès 12/10 ans. 1 h 35.
Freitag/Samstag - Vendredi/samedi 23.00.
PERFECT STRANGER –
VERFÜHRUNG EINER FREMDEN –
DANGEREUSE SÉDUCTION
3. Woche! Um den Mord an ihrer besten Freundin
aufzuklären, ermittelt Ro undercover und loggt sich
anonym in diverse Online-Kontaktbörsen ein. Dabei stösst
sie bald auf einen Verdächtigen und verfängt sich immer
tiefer in einschlägigen Dating-Foren und Chatrooms.
Eng.O.V./d/f. Ab 16/14 Jahren. 1 Std. 49.
Regie/Réalisateur: James Foley.
Darsteller/Acteurs: Bruce Willis, Halle Berry.
3e semaine! Alors qu'une femme enquête sur le meurtre
de son ami, elle est précipitée malgré elle dans l'univers
des rencontres sur Internet. V.o.angl./fr./all.
Dès 16/14 ans. 1 h 49.
REX 1 UNTERER QUAI 92, TEL. 322 38 77
Ab DO tägl.-Dès JE ch. jour 15.00, 18.00, 20.15.
FR/SA-VE/SA auch/aussi 23.00 (Rex 2) .
WILD HOGS – BORN TO BE WILD –
SAUMÄSSIG UNTERWEGS –
BANDE DE SAUVAGES, VIEUX MOTARD
QUE JAMAIS
2. Woche! Superstar John Travolta schwingt sich mit
seinen Kumpels auf den Sattel, den Motorradsattel.
Eine herrliche Roadmovie-Komödie, voll getankt mit
Slapstick-Humor und Situationskomik. Engl.O.V./d/f.
Ab 12/10 Jahren. 1 Std. 41. Darsteller: John Travolta,
Martin Lawrence, Tim Allen. Regie: Walt Becker.
2e semaine! Quatre pères de famille, caressent le doux
rêve de sillonner les Etats-Unis façon «Hells Angels».
Ils voulaient de l'aventure et du dépaysement,
ils vont en avoir, et beaucoup plus que prévu!
V.o.angl./fr./all. Dès 12/10 ans. 1 h 41.
SUNSHINE
In fünfzig Jahren stirbt die Sonne – und mit ihr stirbt
die Menschheit. Unsere letzte Hoffnung:
Ein Raumschiff, die Icarus II, mit einer internationalen
Besatzung von acht Männern und Frauen.
Sie transportieren eine Sprengladung . . .
Mit: Chris Evans, Cillian Murphy und Rose Byrne.
Regie: Danny Boyle.
Ab 14/12 Jahren. E/d/f. Filmdauer: 1 Std. 47.
30. April 07. Heute Theater
«UNE LUNE POUR LES DESHÉRITÉS»
Farbe:
15.00 17.15 20.15
NOCTURNE FR/SA / VE/SA 22.30
15.00, 17.15, 20.15 – FR/SA 22.30
N
2 JAHRE
AB 14/1
NS
A
2
/1
4
DÈS 1
MR. BEAN’S HOLIDAY
SAINT-JACQUES... LA MECQUE
4. Woche! Komödie! Clara, Claude und Pierre sind
entsetzt: Das Erbe ihrer Mutter wird erst ausbezahlt, wenn
sich alle drei zusammen als Pilger auf den Weg nach
Santiago de Compostela machen. Schlimmeres können
sich die drei kaum vorstellen... F/d. Ab 12/10 Jahren.
1 Std. 47. Acteurs/Darsteller: Muriel Robin,
Artus de Penguern, Pascal Légitimus.
Réalisatrice/Regie: Coline Serreau.
4e semaine! Comédie! Au décès de leur mère,
ils apprennent qu'ils ne toucheront leur héritage que s'ils
font ensemble une marche. Mais comme ils se détestent..
F/all. Dès 12/10 ans. 1 h 47.
Dès JE ch. jour – Ab DO tägl. 17.45 «Le bon film».
VE/SA-FR/SA aussi/auch 22.45 (Rex 1).
INDIGÈNES
Premiere! Prix du Jury – Cannes 2006! 1943 schliessen
sich vier Algerier, wie 130 000 andere «Indigènes»,
der französischen Armee an um das «Mutterland» von den
Nazis zu befreien. Packende und rührende Geschichte um
vergessene Helden. F + O.V./dt./fr. Ab 14/12 Jahren.
2 Std. 08.
En première! «Le bon film». Prix du Jury – Cannes 2006!
En 1943, la France tente de se libérer des nazis.
Le parcours de quatre «indigènes», soldats oubliés de la
première armée française recrutée en Afrique.
F + V.O./fr./all. Dès 14/12 ans. 2 h 08.
Centre PasquArt,
Seevorstadt 73, Faubourg du Lac
www.pasquart.ch 032 322 71 01
NEUE SCHWEIZER FILME
PUCE
DAS KURZE LEBEN DES JOSÉ ANTONIO GUTIERREZ
LIDO 1
Ab DO tägl.– Dès JE. jour
032 323 66 55
15.00, 18.15, 20.30
Ab/Dès 14/12
J./ans
Parlé français/Dt. Text
Aarbergstrasse 29, 2503 Biel
Tel: 032 322 98 13, Fax 032 322 98 14
DeutschDeutschschweizer
schweizer
Premiere!
Premiere!
27.+28.4.07
W W W.PUCE.CH
FR 9-19.00 SA 9-17.00
CH-3270 AARBERG/BE
EN PREMIERE
HundKatz etc.
Vier Personen suchen ein Zuhause und
wagen einen Neubeginn. Eine
Liebesgeschichte mit viel Charme und
Witz, die an "Die fabelhafte Welt der
Amlie" erinnert.
Das Tiermagazin präsentiert von Miele
Mit den Beiträgen:
– Umfrage im Kindergarten:
Hast du ein Haustier?
– Was verlangt das neue Hundehalter-Brevet?
– Katze Speedy spaziert an der Leine
– Der Tierarzt operiert einen Hund mit Arthrose
– Bernhardiner als Zugpferd für die Kreuzbuben
– SVP-Präsident Andreas Sutter mit seinen Collies
– Tierschutz: Wieviel Dreck vertragen Kühe?
Cinéart – In Zusammenarbeit mit dem
Bieler Kunstverein / En collaboration avec la Société des
beaux-arts de Bienne
JOSEPHSOHN BILDHAUER
Lauin Merz, Matthias Kälin, CH 2007, 80’ O.V./f.
So/Di
29.04.
17 h 00
Seit über 60 Jahren arbeitet der Bildhauer Hans
Josephsohn mit äusserster Konsequenz an seiner
eigenen plastischen Sprache. Der Film verfolgt die
Entstehung verschiedener Skulpturen und Reliefs von
der Skizze bis zur endgültigen Bronze und versucht, den
inneren Antrieb der lebenslangen Suche von Hans
Josephsohn zu verstehen und das Spezifische seiner
Arbeit zu entziffern. Sein Werk, das nur scheinbar dem
zeitgenössischen Kunstschaffen entgegensteht, wird
gründlich dokumentiert.
Depuis plus de 60 ans, Hans Josephsohn travaille son
langage sculptural, suivant une ligne sans
compromission. Chacune de ses œuvres procède d'un
plan général de construction. De l’une à l’autre, on y
retrouve les mêmes motifs, déclinés avec obstination. Le
documentaire de Laurin Merz et Matthias Kälin suit de
près le processus de création du sculpteur tout en
cherchant à comprendre ce qui anime sa recherche et
fait sa spécificité. «Tout ce que j'ai vécu s'est déroulé
dans l'atelier.» (Hans Josephsohn)
Anneke Knouw Body Contour
Orangen
Haut…
Das komplette
Erfolgsprogramm
gegen
CELLULITE und
PROBLEMZONEN.
Der gesunde Weg zu
einer besseren Figur!
MONSIEUR NASRY
Grand voyant médium
Résout tous vos problèmes
même les cas les plus désespérés.
Retour de l’être aimé, chance
au jeux, protection contre les
dangers, désenvoûtment,
finance, impuissance sexuelle,
amaigrissement, etc.
100% GARANTIE
076 302 89 78
Ich
Murtenstrasse 11, 2502 Biel-Bienne, 032
322 13 09
Kaufe zum besten Preis
Goldschmuck alt + modern –
Silber-Objekte – Taschen- + Armbanduhren in Gold + Silber –
Medaillen Gold + Silber – Münzen –
Briefmarkensammlung –
Diplomatische Orden + Militär.
Ansichtskarten von vor 1930 sowie
alte Briefe + Dokumente.
Obligationen + Aktien non valeur +
alle Antiquitäten
auch alte Banknoten.
Zahle bar + Diskretion zugesichert.
Komme vorbei, spreche D + F.
F. TSCHUMI
Rue Matile 6, 2009 Neuchâtel 9
Natel 079 637 33 77
3. Seeländische Vogelbörse
Kompetenter Fachmann füllt Ihre
mardi 1er mai, 19h au centre-ville
079 242 99 75
ANTIQUITÄTEN
BROCANTE
61. AARBERGER
30.04.07: Theater / théâtre
Kein Kino / pas de séance
Ve / Fr 27 April 18 – 20 h
Sa / Sa 28 April 9 – 20 h
POLIMENO
Di / So 29 April 9 – 16 h
ORNITHOLOGY
Anmeldung durch
079 439 24 22
www.2a-polimeno.ch
PILATES
Fördert Ihre Gesundheit
FG BEA Pferd
079 333 61 77
Vorverkauf: Alle Ticketcorner-Stellen,
Schweizerische Post, Manor und SBB-Billettschalter (ganze Schweiz),
Tickethotline: 0900 / 800 800 (CHF 1.19/Min.)
Infos und Tickets: www.dominoevent.ch
Grosser Parkplatz vorhanden
Areal Krähenbühl
Cours de gymnastique
Immer im
Restaurant Conti.
Angerichtet durch
Mario & Uccio.
Fr 04.05.07, 20 Uhr, Kongresshaus Biel
Samstag und Sonntag geschlossen
E/d/f
Hölzliweg 2
In 3273 Werdthof / Kappelen
NOUVEAU à Bienne
mit dem neuen Lustspiel «Eine verzwickte Liebesbeichte!»
HE!
2. WOC
!
EMAINE
S
e
2èm
REX 2 UNTERER QUAI 92, TEL. 322 38 77
Dès JE ch. jour – Ab DO tägl. 15.00 + 20.30.
Die feine Tagliata.
Die überbackenen
Cannelloni.
Die frischen Salate.
Filmpodium
Heidi Specogna, CH/D 2006, 94’, O.V./d/f.
Fr/Ve
27.4.
20 h 30
Sa
28.4.
20 h 30
So/Di
29.4.
20 h 30
Mo/Lu
30.4.
18 h 00 /20 h 30
José Antonio Gutierrez war einer der 300 000 Soldaten,
die die US-Armee im März 2003 in den Irak sandte.
Wenige Stunden nach Kriegsbeginn ging sein Foto um
die Welt: Er war der erste amerikanische Soldat, der ein
Opfer des Konflikts wurde. Der junge Mann war in den
Elendsvierteln von Guatemala City als Strassenkind
aufgewachsen und hatte seine Eltern während des
Bürgerkrieges verloren. Auf der Suche nach einem
besseren Leben ging José Antonio in die USA mit dem
Ziel, Architektur zu studieren, und liess sich von den
Marines anwerben: Dies sollte ihm nicht nur zur
amerikanischen Staatsangehörigkeit (die er postum
erhielt), sondern auch zu einem Stipendium verhelfen.
Die Regisseurin zeichnet sein tragisches Schicksal nach:
Sie begab sich an die Orte seiner Kindheit in Guatemala
und folgte den Stationen seiner Reise von Chiapas über
Tijuna nach Los Angeles.
José Antonio Gutierrez était l’un des trois cent mille
soldats que l’armée américaine a envoyé en mars 2003
en Irak. Quelques heures seulement après le début de la
guerre, la photo de ce jeune combattant faisait le tour du
monde: il était le premier soldat américain victime du
conflit. Cet orphelin – ses parents ont été tués pendant
la guerre civile – a grandi dans les bidonvilles de
Guatemala City, menant la dure existence d’un enfant
des rues. En quête d’une vie meilleure et souhaitant
étudier l’architecture, José Antonio a entrepris un
voyage vers les Etats-Unis pour rejoindre les Marines:
son incorporation à l’armée devait lui assurer l’obtention
de la nationalité américaine, qu’il reçut à titre posthume,
ainsi qu’une bourse d’études. Afin de retracer le
parcours tragique de cet immigré, la réalisatrice s’est
rendue sur les lieux de son enfance au Guatemala, puis a
suivi ses traces de Chiapas à Los Angeles en passant par
Tijuana.
*Die Regisseurin ist leider am Sonntag NICHT
anwesend.
*La réalisatrice ne sera pas présente le dimanche
■■
WYTTENBACHSTRASSE 4, BIEL BIENNE
TEL. 032 322 01 22
BELUGA NEUENGASSE 40, TEL. 032 322 10 16
Mr. Bean jubelt. Bei der Lotterie seiner Kirchgemeinde
hat er das grosse Los gezogen: eine Woche Urlaub
und dazu eine brandneue Videokamera. Mit der will
der Brite das Gewusel und den Star-Auftrieb in
Cannes für die Nachwelt festhalten, direkt auf dem
Höhepunkt des berühmten Filmfestivals.
Mit: Rowan Atkinson, Emma de Caunes
und Willem Dafoe.
Regie: Steve Bendelack. Ab 10/8 Jahren.
E/d/f. Filmdauer: 1 Std. 30.
SchwarzCyanMagentaYellow
PALACE
Steuererklärung
sehr kostengünstig bei ihnen
zuhause aus und gibt Ihnen
entscheidene Steuertipps.
Telefon 079 442 68 94
verschenke
ab sofort
2 Zwergkaninchen,
mit Käfig.
1 Männchen und
1 Weibchen
079 447 19 75
Mit Wiederholungen:
Freitag,
27. April 14.00, 17.00
Samstag, 28. April 14.00, 17.00, 23.00
Sonntag, 29. April 11.00, 15.00
Mittwoch, 2. Mai 14.00, 17.00
Freitag,
4. Mai 14.00, 17.00
Samstag,
5. Mai 14.00, 17.00, 23.00
Gewinnen Sie einen MieleStaubsauger im Wert von Fr. 600.–
Wie heisst der Hund der Kreuzbuben?
q Beethoven
q George
q Falco
Bitte richtige Antwort ankreuzen und senden an:
Büro Cortesi, Bea Jenni, Postfach 240, 2501 Biel.
Einsendeschluss: 10. Mai 2007
Name:
Vorname:
Adresse:
PLZ / Ort:
Mon – bébé
25.Apr.– 31.Mai
www.mon-bebe.ch
ZENTRALSTR. 51A, TEL. 032 322 61 10
15.00, 17.15, 20.15 – FR/SA auch 22.30
NEU
APOLLO
PALACE Th.-WYTTENBACH-Str.4, Tel. 032 322 01 22
Buntfarbe:
NOUVEAU
KINO / CINÉMAS
Seite: 26
NEU
BIEL BIENNE
-30%
+
10%
25 avril– 31 mai
RABATT
Auf Kinderwagen
RABAIS
sûr les poussettes
AUF ALLES
RABATT
Freitag + Samstag
SÛR TOUT
RABAIS
vendredi + samedi
Mon Bébé, Neumarktplatz • Place Marché-Neuf • Biel-Bienne • 032 322 49 74
Internet: www.mon-bebe.ch • E-Mail: [email protected]
Internet: www.lesultan.ch (RESTAURANT TUNESISCHE SPEZIALITÄTEN)
05
Agenda
www.biel-agenda.ch
www.biel-bienne.ch
Mai/Mai 2007
DI/MA
01.05.
Kino/Cinema
Indigènes
Rachid Beuchareb, F 2005, 128’, O.V.
+ F/d
1943 schliessen sich vier Algerier, wie
130'000 andere "Indigènes", der französischen Armee an, um das "Mutterland" von den Nazis zu befreien./En
1943, la France tente de se libérer des
Nazis. Le parcours de quatre "indigènes",
soldats oubliés de la première armée
française recrutée en Afrique.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne,
www.cinevital.ch, 17:45
MI/ME
02.05.
Literatur/Littérature
8. Klass-Spiel
Die Ursitory - ein Zigeunerstück von
Mateo Maximoff
Heilpädagogische Tagesschule, Falbringen 20,
Biel/Bienne, www.steinerschule-biel.ch,
20:00
Musik/Musique
Party: Timebenders (Goa)
Alte Krone/Ancienne Couronne, Obergasse 1,
rue Haute, 18:30
Hardcore Chambermusic
Restaurant du Commerce, Untergasse, 25,
rue Basse, Biel/Bienne, 17:00-02:30
Filmpodium, Seevorstadt, 73, faubourg du
Lac, Biel/Bienne, www.pasquart.ch, 20:30
Gymnase du lac, Ländtestrasse 8, rue du
Débarcadère, Biel/Bienne, 20:00
Orfeo ed Euridice
Kino/Cinema
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne
Soleure, Burggasse 19, place du Bourg,
Biel/Bienne, 032 328 89 70, www.theaterbiel.ch, 20:00-21:45
Filmpodium, Seevorstadt, 73, faubourg du
Lac, Biel/Bienne, www.pasquart.ch, 20:30
Peter Liechti, CH 2006, 72', Dialekt/f; Musik
Hans Koch, Martin Schütz, Fredy Studer
Bühne/Scène
von/de Christophe Willibald Gluck;
Azione teatrale per musica in tre atti;
Libretto von/livret de Ranieri Simone
Francesca Maria de'Calzabigi
Musikalische Leitung/direction musicale
Harald Siegel; Inszenierung/mise en
scène Hans J. Ammann; Bühne &
Kostüme/décors & costumes Madeleine
Lehmann; Chorleitung/directeur de
choeur Valentin Vassilev.
Siehe/voir le 3.5.
Erica Pedretti präsentiert ihr Venedig-Tagebuch "Szenenwechsel" in Bild und Text.
Dj Windkind&Slax
Konzert der Big Band des französischen Gymnasiums Biel/Concert
du Big Band du Gymnase français
de Bienne
Nightlife, Disco, Bar
Golden Years
die monatliche Party ab 36 Jahren/la
party du mois dès 36 ans - DJ Toney D.
60s/70s/80s Classics
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse,
2, rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00-03:30
La Stella che non c'è
Gianni Amelio, I 2006, 106’, Ital.O.V./d/f
Road-Movie über eine faszinierende
Kultur und ein Blick hinter die Kulissen
des chinesischen Wirtschaftswunders/
Vincenzo vient de signer un contrat
important avec des chinois. L'opération
conclue, il s'aperçoit que l'une des
machines qu'il a vendues et déjà expédiées
en Chine, présente un défaut majeur. Il
décide d'aller en Chine pour retrouver la
machine et éviter une catastrophe.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Hardcore Chambermusic
Überschreibungen
05.05.
SA/SA
Bühne/Scène
Sport/Sport
Segelregatta «Yacht-Cup»/Régate
«Yacht-Club»
Samstagnachmittag sowie am Sonntag
(letzter Start 14:30)/samedi après-midi et
dimanche (dernier départ à 14:30)
Bielersee/Lac de Bienne, vor Wingreis/à Vingrais, 14:30
Biel Seelanders - Novaggio Twins/
Bienne Seelanders - Novaggio Twins
Inlinehockey NLA/Inlinehockey LNA
Mettmoos/Marais de Mâche, Biel-Mett/BienneMâche, 16:30
Biel Skater 90 - IH Rangers Lugano/
Bienne Skater 90 - IH Rangers
Lugano
Inlinehockey NLA/Inlinehockey LNA
Sahligut, Biel/Bienne,
17:00
Dunkel lockende Welt
Laufsport
Schweizer Erstaufführung von Händl
Klaus; Regie Ariane Gaffron; Bühne &
Kostüme Madeleine Lehmann
Nidauer Halbmarathon und Classic'Aar
Start und Ziel in Nidau, Nidau, 14:00-
16:00
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch,
Segelregatta «Tribordaise»/Régate
«Tribordaise»
19:00-20:30
Bielersee/Lac de Bienne, vor Neuenstadt/à la
Neuveville, 14:00-16:00
Au seuil du prochain songe
Diverses/Divers
Kino/Cinema
Indigènes
Öffentliche Führung/Visite guidée
Siehe/voir le 1.5.
Stadtbibliothek/Bibliothèque de la Ville,
Dufourstrasse, 26, rue Dufour, Biel/Bienne,
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne,
www.cinevital.ch, 17:45
17:30-18:30
Nightlife, Disco, Bar
Exkursionen, Führungen/Excursions
Stadtrundgang aus Frauensicht
Öffentliche Führung, zweisprachig
deutsch/französisch/visite commentée
publique bilingue allemand/ français
Beim Brunnen in der Altstadt/Fontaine,
Ring, Biel/Bienne, 078 615 58 40,
www.frauenplatz.ch, 19:15-20:15
Thursday Night Fever
Fabulous 70's to 90's Disco Classics - DJ
Stefano
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse,
2, rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00-02:30
FR/VE
Exkursionen, Führungen/Excursions
Vollmondfahrt |
Irina&Gadjos/Croisière pleine
lune | Musique tzigane
Feuertanz an Bord des Solarkatamaran
MobiCat/Musique tzigane La voix et
les "R" roulés d'Irina réchauffent les
coeurs. Au son du violon et de l'accordéon, Irina & Gadjos danse, chante et
raconte la Russie tout en se permettant
une petite halte en Italie et en France.
Bielersee Schifffahrt/Navigation Lac de
Bienne, Schiffländte, Embarcadère, Biel/
Bienne, 032 329 88 11, www.bielersee.ch,
20:00-23:15
Minibühne, Aarbergstrasse 87, rue d'Aarberg,
Biel/Bienne, 032 323 21 48, 19:30
Diverses/Divers
"Léo-Paul Robert- die nationale Ausstrahlung des Ried ob Biel" mit
Marie-Françoise Robert
Museum Neuhaus/Musée Neuhaus, Schüsspromenade 26, promenade de la Suze,
Biel/Bienne, www.mn-biel.ch, 18:00
03.05.
Bühne/Scène
Kreuz Nidau, Hauptstrasse 33, Nidau, 032
331 93 03, www.kreuz-nidau.ch, 20:30
The Best Dance Music from the 80's till
now - DJ Toney D. (Disco, Charts &
House)
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse,
2, rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:30-03:30
06.05.
SO/DI
Bühne/Scène
8. Klass-Spiel
Siehe/voir le 3.5.
Siehe/voir le 3.5.
Heilpädagogische Tagesschule, Falbringen 20,
Biel/Bienne, www.steinerschule-biel.ch, 20:00
Heilpädagogische Tagesschule, Falbringen 20,
Biel/Bienne, www.steinerschule-biel.ch,
Bühne/Scène
17:00
8. Klass-Spiel
The Meaning of Zement
Siehe/voir le 3.5.
Siehe/voir le 4.5.
The Meaning of Zement
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 20:30
Siehe/voir le 4.5.
Heilpädagogische Tagesschule, Falbringen 20,
Biel/Bienne, www.steinerschule-biel.ch, 20:00
The Meaning of Zement
ein Stück vom Itchy Feet Theatre mit
viel Witz und Charme
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 20:30
Werner Brix Slow Food Kabarett, ein
Beitrag zur Entschleunigung des Alltags
Théâtre de Poche, Obergasse 1, Biel/Bienne,
032 322 77 78, www.kulturtheater.ch, 20:30
Orchestre symphonique des Jeunes
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse,
2, rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne, 032
322 09 09, www.blue-note-club.ch, 20:30
"Cinecittà" Werke von/oeuvres de Nino
Rota & Miklós Rózsa; Leitung/direction
Lionel Zürcher
Bal Folk
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt, 99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne,
zum letzten Mal mit Tradirrationnell,
Couleurs de swing und Überraschungen
Kreuz Nidau, Hauptstrasse, 33, Nidau, 032
331 93 03, www.kreuz-nidau.ch, 20:00
Gedenkkonzert zu Ehren Dr. K. Hubacher
Lokal int., Aarbergerstrasse, 84, rue d'Aarberg, Biel/Bienne, 18:00-22:00
Von Rütte-Gut, Seestrasse, 6, Sutz Lattrigen,
19:00
Siehe/voir le 3.5.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Kino/Cinema
La stella che non c'è
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Hardcore Chambermusic
Kinder/Enfants
The Bowler Hats
Kino/Cinema
18:00
Siehe/voir le 3.5.
Serenade
La stella che non c'è
Musik/Musique
Winner of the Swiss Pop Award
med en overralskelse
Jazzclub am Hirschenplatz, Lyss, 032 387 70
60, www.bowlerhats.ch, 20:30
17:00
Brothertunes
Musik/Musique
New Orleans - Dixieland - Jazzband
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute, Biel/
Bienne, 032 322 69 79, www.carrenoir.ch,
Musik/Musique
Finissage
Les trois suisses
Mit ihrem neuen Programm "The
Making of..." unter der Regie von
Christoph Moerikofer ermöglichen die
drei Vollblutmusiker Thomas Baumeister, Resli Burri und Pascal Dussex
ihrem Publikum einen schonungslos
offenen Blick in ihre intimsten
Geheimnisse. Da wird gestritten,
gelitten, gerungen, gesungen...und
das Kreuz und quer durch bekannte
und verkannte Melodien der letzten
fünfzig Jahre Rock- und Popmusik.
Türöffnung, Bar ab 19:30
Nightlife, Disco, Bar
Le Disco
8. Klass-Spiel
Brix allein im Megaplexx
Öffentliche Führung durch die
Sonderausstellung
DO/JE
04.05.
Compagnie Tonia Schilling; Danse performance avec dîner. La chorégraphie de
Tonia Schilling, sensuelle et sans artifices,
évolue en lenteur tout en étant chargée
d'une grande dynamique intérieure. Elle
explore la fragilité du mouvement, soutenue par la musique saisissante des
hymnes sacrés arabes qui unit son gestuel au thème du seuil et à l'atmosphère
intime de la performance.
Steinzeitatelier für Kinder/Atelier
préhistorique pour enfants
Baue eine Speerschleuder wie die
ersten Jäger/fabriquer un propulseur
comme les premiers chasseurs
Museum Schwab/Musée Schwab, Seevorstadt, 50, faubourg du Lac, Biel/Bienne,
www.muschwab.ch, 13:30-17:00
Siehe/voir le 3.5.
Filmpodium, Seevorstadt, 73, faubourg du
Lac, Biel/Bienne, www.pasquart.ch, 20:30
Sport/Sport
Segelregatta «Yacht-Cup»/Régate
«Yacht-Clup»
Siehe/voir le 5.5.
Bielersee/Lac de Bienne, vor Wingreis/à Vingrais,
14:30
Chrücht äs Schnäggli...
El día que murió el silencio
Paolo Agazzi, Bolivia
A Villaserena llega un día Abelardo e
instala una radio precaria alimentada por
un generador. Los cuatro parlantes
estratégicamente ubicados empiezan a
pregonar lo que el pueblo alguna vez
calló llegando a convertir a Villaserena
en un infierno, hasta que sus habitantes
deciden acabar con la fuente de todos
sus problemas. Una comedia inteligente
y cargada de una sátira sutil.
Cinemania latina, Rosiustrasse 20, rue du
Rosius, Biel/Bienne 20:30
Kleine gesungene Geschichten miteinander neu erleben. Sing-Spiel-Morgen
für Kleinkinder ab 2 Jahren - in Begleitung eines Erwachsenen. Mit Sibylle
Burg, Musikpädagogin
Märchenwerkstatt Belena/Atelier Béléna, Ring 1,
Biel/Bienne, www.belena.ch, 10:00-10:50
Kino/Cinema
La stella che non c'è
Siehe/voir le 3.5.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Diverses/Divers
Begegnung mit Isabelle Krieg und
Hervé Graumann/Rencontre avec
Isabelle Krieg et Hervé Graumann
Die Künstlerin und der Künstler präsentieren ihre Ausstellungen; mit Lunch
les artistes présentent leurs expositions;
lunch
CentrePasquArt, Seevorstadt, 71, faubourg du
Lac, Biel/Bienne, 11:00-13:00
07.05.
MO/LU
Musik/Musique
Cadenza Farel
Brahms-Schumann: Verehrung und Prägung
Farelhaus/Maison Farel, Oberer Quai, 12,
quai du Haut, Biel/Bienne, 20:00
Kino/Cinema
La stella che non c'è
Siehe/voir le 3.5.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Hardcore Chambermusic
09.05.
MI/ME
Musik/Musique
9. Sinfoniekonzert der OGB/9ème
concert symphonique de la SOB
Schweizer Jugend-SinfonieOrchester/orchestre symphonique Suisse de Jeunes; Leitung/direction Kai
Bumann; Horn/cor Olivier Alvarez, Bruno Schneider, Stéphanie Mooser, Olivier Darbellay. Werke von/oeuvres de
Thomas Läubli, Robert Schumann,
Anton Bruckner
Kongresshaus/Palais des Congrès, Zentralstrasse, 60, rue Centrale, Biel/Bienne, 032
328 89 70, www.ogb-sob.ch, 20:00
Siehe/voir le 3.5.
Filmpodium, Seevorstadt, 73, faubourg du
Lac, Biel/Bienne, www.pasquart.ch, 20:30
Kino/Cinema
La stella che non c'è
Siehe/voir le 3.5.
Diverses/Divers
Bibel in gerechter Sprache
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
Jesus als Juden respektieren: die veränderte Bedeutung der Bergpredigt
Leitung Regula Strobel, Theologin;
Anmeldung bis 30.4.
17:45
Vie de famille et vie professionnelle
Bruder Klaus, Aebistrasse, 86, Biel/Bienne,
032 329 50 84, 19:00-21:30
Comment conjuger avec succès la vie
de famille et la vie professionnelle?
Podium en français avec Nadja
Schnetzler, cofondatrice de l'entreprise
BrainStore, Sophie Ménard, secrétaire
générale de la Chambre économique
Bienne-Seeland CEBS, Corrado Pardini, Secrétaire régional syndicat Unia
Bienne/Soleure; Béatrice Sermet-Nicolet, rectrice du Gymnase de la rue des
Alpes de Bienne. Modératrice: Isabelle
Graber, journaliste
Montags um Sieben/Lundi à sept
heures
Performance 1 - 1000
Eva Fuhrer Choregraphie, Tanz/chorégraphie, danse; Brigitte Bissegger Sprecherin/récitatrice (en allemand)
Atelier PiaMaria, Obergasse, 12, Rue Haute,
Biel/Bienne, 19:00
08.05.
DI/MA
Kongresse, Tagungen, Seminare/Congrès
Farelhaus/Maison Farel, Oberer Quai, 12,
quai du Haut, Biel/Bienne, 20:00
Kino/Cinema
La stella che non c'è
Diverses/Divers
Siehe/voir le 3.5.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
Visite de l'atelier de Léo-Paul
Robert
17:45
au Ried du bas, en français
Inscription jusqu'au 2.05.07
Seniorenkino/Ciné des Aînés
19:00
032 323 13 43, www.mn-biel.ch,
Kräuter und Kräfte, Dokumentarfilm
von/documentaire de Jürg Neuenschwander, CH 2005, D/f, 90'
Zurück von seiner Reise durch die Welt
trifft Jürg Neuenschwander in seinem
Herkunftsgebiet Emmental auf heilkundige Menschen, die mit Hilfe von Kräutern und Kräften Kranke heilen,
obschon das bernische Gesundheitsgesetz die Heilerei noch immer rigoros
verbietet./Revenu dans son pays, l'Emmental, au terme d'un voyage aux quatre coins du monde, Jürg Neuenschwander y rencontre des guérisseurs capables
de soigner des malades à l'aide de plantes et de flux d'énergie, bien que la loi
bernoise sur la santé prohibe toujours
strictement l'activité de ces "rebouteux".
Kino Apollo/Cinéma Apollo, Zentralstrasse,
51a, rue Centrale, Biel/Bienne, 14:15
Bildung/Formation
Zweisprachiges Frauen-Frühstückstreffen/Petit déjeuner
contact bilingue pour femmes
Teenager? Wir säen Babies...und ernten
Bomben! französischer Vortrag, ins Deutsche übersetzt/L'adolescence? Vous semez
un bébé... vous récoltez une bombe! Orateur: Luc Zbinden.
Musikalisches Zwischenspiel/Intermède
musical par Matthias Buntschu
Wyttenbach-Haus/Maison Wyttenbach, Rosiusstrasse, 1, Biel/Bienne, 08:45-11:00
Die Geschichte der jüdischen
Bevölkerung in Biel
Seit dem Freibrief für eine jüdische Witwe
im Mittelalter, die Duldung von Juden in
der Stadt aufzeigt, haben immer wieder
Juden in Biel gelebt. Das Auf und Ab
ihres Schicksals spiegelt den Gang der
Weltgeschichte wieder. Referentin Margrit
Wick-Werder, Historikerin
Farelhaus/Maison Farel, Oberer Quai, 12,
quai du Haut, Biel/Bienne, 20:00-22:00
Diverses/Divers
Blutspendeaktion/Campagne de
don de sang
Kirchgemeindehaus St. Paulus, Blumenrain,
24, Biel/Bienne, 16:00-20:30
DO/JE
17:30-
10.05.
Bühne/Scène
Eine Mittsommernachts-SexKomödie
Ein Stück von Woody Allen; Leitung
Grimm, Kaiser; Besetzung Bardorf, Würth,
Bauer, Keller, Meinhardt, Glander
Andrew, der Hobby-Erfinder, verbringt
mit seiner Gattin Adrian ein paar schöne
Tage auf dem Land und meint: "Sex vermindert die Spannung. Liebe verursacht
sie." So einfach ist das. 19:00 Premierenapéro, 19:30 Einführung
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch, 20:00
Zéro de conduite
Humour! Un spectacle de l'Ôdieuse
Compagnie. De et avec
Yann Mercanton et Valérie Bovet-Delisle
mise en scène, jeu et écriture
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 20:30
Kino/Cinema
Bamako
Abderrahmane Sissako, F 2006, 117’,
O.V + F/d
Globalisierungskritik einmal anders.
Ein ganzes Volk, vertreten durch einfache Leute, Arbeiter, Bauern, führt
einen Prozess gegen die Weltbank,
abgehalten in einem Hinterhof/Des
représentants de la société civile africaine
ont engagé une procédure judiciaire
contre la Banque mondiale et le FMI
qu'ils jugent responsables du drame qui
secoue l'Afrique.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Brauchtum, Märkte/Coutumes, Marchés
Monatlicher Warenmarkt
Biel/Marché de Bienne
Marktgasse, Dufourstrasse, Collegegasse,
Nidaugasse/Rue du Marché, Rue du
Général-Dufour, Rue du Collège, Rue
de Nidau
Stadt Biel/Ville de Bienne,
www.marktverband.ch, 10:00-21:00
Ausstellungen/Expositions
Das Archäologische Fenster der Region/
La fenêtre archéologique de la région
Eine Zeitreise zu wichtigen archäologischen Fundstellen rund um den Bielersee,
Berner Jura und Stadt Biel. Unsere Themen: Geschichte der Archäologie, Leben
und Überleben, Gräber und Riten./Les sites archéologiques les plus importants
de notre région, autour du lac de Bienne, dans le Jura bernois et en ville de
Bienne. Nos thèmes: histoire de l’archéologie, vie et survie, tombes et rites.
s./voir Museum Schwab/Musée Schwab
Röstigraben – Unterschiede zum Auskosten/
Rideau de Rösti – Différences à savourer
Der Röstigraben – die Romands nennen ihn «Rideau de rösti», Röstivorhang –
ist nicht nur eine Sprachgrenze. Dass sich dahinter mehr verbirgt seit der Zeit der
ersten Bauern bis heute, zeigt diese Ausstellung/Là où les Romands voient un
rideau, les Alémaniques voient une barrière. Comme le montre cette exposition le «Rideau de rösti» n’est pas qu’une question de frontière linguistique…
s./voir Museum Schwab/Musée Schwab, bis/jusqu’au 1.4.07
Zu sehen im Museum Neuhaus/Expositions permanentes
Bürgerlicher Lebensstil im 19. Jh.: Wohnen und Kunst – Stiftung Sammlung
Robert: eine Auswahl von Werken der Künstlerfamilie Robert; Karl und Robert
Walser: Maler und Dichter – Kinosammlung William Piasio: Archäologie des
Kinos – Biel/Bienne – Uhren- und Industriestadt, eine vollständig neue Ausstellung zur Bieler Uhren- und Industriegeschichte/La vie bourgeoise au 19e siècle:
habitat et économie ménagère, habitat et art – Fondation Collection Robert: un
choix d’oeuvres des peintres Robert; Karl et Robert Walser: peintre et poète –
Cinécollection William Piasio: l’archéologie du cinéma – Biel/Bienne – Ville
horlogère et industrielle: une nouvelle exposition complète sur l'histoire de
l’horlogerie et l’industrie biennoise
s./voir Museum Neuhaus/Musée Neuhaus
Biel/Bienne. Ville horlogère et industrielle – Uhren- und Industriestadt
Neueröffnung der Dauerausstellung zur Industriegeschichte Biels/réouverture
de l’exposition permanente sur l’histoire industrielle de Bienne
s./voir Museum Neuhaus/Musée Neuhaus
Léo-Paul Robert (1851-1923)
Du Ried-sur-Bienne au rayonnement national
Die nationale Ausstrahlung des Ried ob Biel
Museum Neuhaus/Musée Neuhaus, Biel/Bienne, bis/jusqu'au 24.6.07
Isabelle Krieg
Krieg macht Liebe
s./voir CentrePasquArt bis/jusqu'au 20.5.07
Schülerkonzerte des SMPV/Concerts
des élèves de la SSPM
Concert pour la Fête des Mères
Concert de l'Ascension
Sektion Biel-Jura 2007/section BienneJura 2007
Pierre-André Bovey Flöte/flûte; Bernard
Heiniger Orgel/orgue; Werke von/oeuvres
de Bach, Blavet, Mozart, Vivaldi
Steinzeitatelier für Kinder/Atelier
préhistorique pour enfants
Musikschule/Ecole de Musique, Bahnhofstrasse
11, rue de la Gare, Biel/Bienne, 14:00 17:00
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt, 99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne,
Sechs Entwürfe, Boris Yoffe; Partita en
mi majeur, Bach; Leicht, aber mit Hingabe, Boris Yoffe; Partita en si mineur,
Bach; Volksweise, Boris Yoffe; Daniel
Kobyliansky Violine/violon solo SOB
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt,
99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne, 18:00
Museum Schwab/Musée Schwab, Seevorstadt, 50, faubourg du Lac, Biel/Bienne,
www.muschwab.ch, 13:30-17:00
Joy's Club, Marktplatz, 14, Lyss,
www.joysclub.ch, 21:00-24:00
Unterhaltungskonzert
Uniformweihe. Ab 18:00 Fischessen mit
Unterhaltung durch die Jugendmusik
Mett und die WestTiroler. Ab 20:00 Konzert
der Musikgesellschaft Mett-Madretsch
und der Musikgesellschaft Wasen. Ausklang mit den WestTirolern
Aula Schulhaus Sahligut, 18:00-01:00
Aktionstag "Alltag zwischen Beruf und
Familie": Platz Anfang Dufourstrasse
(Partnerschaftliche Arbeitsteilung); effe Sesslerstrasse 7 (Frau oder Mann an der
Arbeit, kommt es darauf an?); Zentralplatz
(Zelt der Unternehmen, (Gleicher Lohn
für Gleiche Arbeit!) 6 Schaufenster, 3 Plätze, 3 Säle, Spiele für Gross und Klein,
Verein-Bar, Informationen, Impulsveranstaltung, Podiumsgespräch, Forumtheater,
Wettbewerb... Als "roter Faden" führt Philippe Boë durchs Programm, Seiltänzerin
Alexandra Jäggi zeigt
Balanceakte./Journée d'action "Le quotidien entre profession et famille": Place
Dufour: (Partage des tâches dans le couple); effe: rue Sessler (Madame ou Monsieur au travail, est-ce indifférent?); Place
Centrale: (La tente de l'économie), (A travail égal, salaire égal!) 6 vitrines, 3 places
publiques, 3 salles, des jeux pour petits et
grands, le bar du partage, un café rencontre, des informations, une conférence,
un débat, un théâtre interactif, un concours. Le bonimenteur Philipp Boë et la
funambule Alexandra Jäggi vous accompagnent à travers le programme.
Siehe/voir le 5.5.
Kreiere deinen persönlichen SteinzeitSchmuck/créer ton bijou préhistorique
Neue Arbeiten
Galerie Silvia Steiner, Seevorstadt 57, faubourg du Lac,bis/jusqu'au 12.5.07
Sport/Sport
Nationaler Voltigewettkampf
Segelregatta «Frühlings Cup»/Régate
«Coupe du Printemps»
Steinzeitatelier für Kinder/Atelier
préhistorique pour enfants
Flavio Paolucci
Le Carré Noir, Obergasse, 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 10:00
Jonglieren, balancieren, improvisieren/Jongler, équilibrer, improviser
Kinder/Enfants
s./voir CentrePasquArt bis/jusqu'au 20.5.07
mit dem Heinz Jaggi Trio; Jazz-Standards,
Swing, Bebop & Latin...and breakfast
Heinz Jaggi Drums; Peter Meier Piano;
Ulrich Schneeberger Bass
Reithalle der Reitschule, Biel/Bienne,
Hervé Graumann
Martin Ziegelmüller
Jazz-Brunch
Festival, Fest/Festival, Fête
Nidaugasse,Platz anfangs Duf, Zentralplatz,
Sesslerstarasse, Biel/Bienne, 10:30-16:00
s./voir CentrePasquArt bis/jusqu'au 20.5.07
18:00
Karaoke mit DJ Bonsai
Museum Schwab/Musée Schwab, Seevorstadt, 50, faubourg du Lac, Biel/Bienne,
www.muschwab.ch, 14:00-17:00
Sport/Sport
Rad, Volks- und Firmenrennen, Start
und Ziel in Lyss
Susie Kaenel & Marcus Egli
Gewölbe Galerie, Obergasse 4+6, rue Haute, bis/jusqu'au 12.5.07
Lyss, 15:00-19:00
Tarkin
Diessbach - Bern
Graffiti-Art, ArtCorner28, Zentralstrasse 28, rue Centrale, bis/jusqu'au
26.5.07
Rollhockey, Meisterrunde Frauen
Anneliese Egli
Klinik Linde AG/Clinique des Tilleuls SA, Blumenrain 105, Crêt des
Fleurs, bis/jusqu'au 13.5.07
HG Lyss - Heimiswil-Berg A
Juragewässerkorrektionen/Correction des eaux du Jura
Interaktive Dauerausstellung/exposition permanente
s./voir Schlossmuseum Nidau, bis/jusqu‘au 15.6.07
Nightlife, Disco, Bar
Knackpunkt Kind & Karriere
Fabulous 70's to 90's Disco Classics!
DJ Urs Diethelm
Wie gelingt die Vereinbarkeit von Beruf
und Familie? Referat und Diskussion
mit Yvonne-Denise Köchli, Journalistin/Publizistin
11.05.
FR/VE
Farelhaus/Maison Farel, Oberer Quai, 12,
quai du Haut, Biel/Bienne, 20:00
12.05.
SA/SA
Bühne/Scène
Bühne/Scène
Eine Mittsommernachts-SexKomödie
Zéro de conduite
Siehe/voir le 10.5.
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute, Biel/ Bienne, 032 322 69 79, www.carrenoir.ch, 20:30
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch, 20:00
Zéro de conduite
Siehe/voir le 10.5.
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 20:30
Musik/Musique
DixieOnAir
Dixieland, New Orleans Jazz, Blues and
more
Scat Club, Ring, 14, Biel/Bienne, www.scatclub.ch, www.dixieonair.ch, 20:15
Siehe/voir le 10.5.
Inter.aktion VI
Tanz, Performance: Susanne Mueller
Nelson - Cello, Elektronik: Martin
Schütz - Licht: Clovis Inocencio; Im
Performance-Projekt inter.aktonen IV
begegnet die Bieler Tänzerin und Choreografin Susanne Mueller Nelson in
monatlichen Abständen sechs hochkarätigen MusikerInnen. Nach Hans
Koch, Philipp Läng, Martin Lorenz,
Jalula-Kalvert Nelson und Iris Rennert
trifft sie nun auf den international
bekannten Martin Schütz.
Puerta Sur (Tangomoods)
Das Trio «Puerta Sur», bestehend aus
Marcela Arroyo (Vocal), Andreas Engler
(Geige) und Daniel Schläppi (Bass),
stösst eine unbekannte Türe zur faszinierenden Welt der argentinischen
Musik auf./Le Trio «Puerta Sur», des
Marcela Arroyo (voix), Andreas Engler
(violon) et Daniel Schlaeppi (basse),
ouvre une porte sur le monde fascinant
de la musique argentine.
Théâtre de Poche, Obergasse, 1, rue Haute,
Biel/Bienne, 20:30
Sport/Sport
Springreiten
Springturnier, Springplatz
Blickenstorfer Sport- & Freize, Ins,
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Sport/Sport
Springkonkurrenz
Reiten
Reitplatz Aarolina, Aarberg,
Segelregatta «Nocturne»/Régate
nocture
Bielersee/Lac de Bienne, vor Neuenstadt/à La
Neuveville, 17:00-23:00
Biel Skater 90 - Biel Seelanders/
Bienne Skater 90 - Bienne Seelanders
Siehe/voir le 12.5.
Reiten
Inlinehockey, NLA
Bielersee/Lac de Bienne, vor Neuenstadt/à La
Neuveville, 09:00-18:00
Reitplatz Aarolina, Aarberg,
Sahligut, Biel/Bienne,
Berner Rundfahrt
Thursday Night Fever
Rad Start und Ziel in Lyss
Fabolous 70's to 90's Disco Classics ! DJ
Toney D.
17:45
Sport/Sport
Nightlife, Disco, Bar
Lyss, 07:00-17:00
American Football - Männer NLB
Mettmoos/Marais de Mâche, Biel-Mett/BienneMâche, 14:00
Nationaler Agility-Wettkampf mit 200
startenden Teams (Führer und Hund)
und kleiner Festwirtschaft
Agility ist eine Hundesportart, bei der
Führer und Hund im Zusammenspiel
Hindernisse wie Sprünge, Tunnel.
Wand, Wippe, Slalom, ... überwinden.
Klubgelände bei der Schleuse, Port,
09:00-16:30
Brauchtum, Märkte/Coutumes, Marchés
Handwerkermarkt im Ring/Marché des artisans au Ring
0
Bienna Jets - Fribourg
Agility Wettkampf
17:00
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00
See statt Blumen, da lacht das Mutterherz. Route: Bielerseerundfahrt/Du bleu,
de l'eau et du soleil pour dire merci.
Bielersee Schifffahrt/Navigation Lac de Bienne,
Schiffländte, Embarcadère, Biel/Bienne, 032 329
88 11, www.bielersee.ch, 11:00-14:00
08:00-14:00
Nightlife, Disco, Bar
Le disco
FR/VE
18.05.
Bühne/Scène
Beziehungskisten
4 grotesk-witzige Einakter von Fritz
Zaugg; Über den Anfang und das Ende
von Beziehungen; mit Davina Siegenthaler
& Hannes Zaugg-Graf
Le Carré Noir, Obergasse 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 20:30
The best dance music from the 80's till
now! DJ Stefano
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00
Fler. G-Hot
DJ Desue
Gaskessel/Coupole, hinter Kongresshausparkplatz, derrière le parking du Palais, Biel/Bienne,
20.05.
SO/DI
Musik/Musique
Exkursionen, Führungen/Excursions
Muttertagsbrunch - MobiCat/Fêtes
des mères - Croisière Brunch à
bord du MobiCat
Altstadt/Vieille Ville, Ring, Biel/Bienne,
The Bowler Hats
Bühne/Scène
New Orleans - Dixieland - Jazzband
Mon père disait...
Jazzclub, Hirschenplatz, , Lyss, 032 387 70 60,
www.bowlerhats.ch, 20:30
Hommage post mortem à Samuel Gerber,
1916-1999. Performance de Paul Gerber,
Atelier du Geste
LOLE
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt
99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne, 18:00
www.lolemusic.com
Restaurant St.Gervais, Untergasse 21, rue
Basse, Biel/Bienne, www.stgervais.ch, 21:00
Musik/Musique
Festival l'Art pour l'Aar
Diverses/Divers
dans le cadre des manifestations 'Entre
Emmental et Jura: Bienne à la croisée
des chemins mennonites' (Association
Présences)
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt,
99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne, 18:00
Frank Sinatra Tribute Band
Swing. Eine Hommage an einen der grössten Sänger des 20. Jahrhunderts/un hommage à l'un des plus grands chanteurs du
20e siècle.
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne, 032 322
09 09, www.blue-note-club.ch, 21:00
Kammerkonzert; Praktikantinnen und
Praktikanten des Bieler Symphonieorchesters/stagiaires de l'Orchestre symphonique de Bienne; Leitung/direction
Pierre-Alain Monot
Logensaal/Salle de la Loge, Jurastrasse, 40,
rue du Jura, Biel/Bienne, 11:00
Kino/Cinema
Kino/Cinema
The Boss of it all
The Boss of it all
Siehe/voir le 17.5
Siehe/voir le 17.5
Hornussen, Nationalliga A Meisterschaft
mit Rahmenprogramm zum Thema:
Frauen - Mütter
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
Hornusserplatz, Lyss, 12:30
Von Rütte-Gut, Seestrasse, 6, Sutz Lattrigen,
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
10:00
17:45
Segelregatta «Frühlings Cup»/Régate
«Coupe du Printemps»
MO/LU
14.05.
Kongresse, Tagungen, Seminare/Congrès
14:30
Burnoutprävention
Segelregatta/Régate «Challenge
des 3 Lacs»
Auch Eltern dürfen Pippi Langstrumpf
sein. Ein Vortrag der ihr Denken, Fühlen
und Handeln erleichternd beschwingt.
für Optimisten/pour Optimistes, Laser
und/et 420
Bielersee/Lac de Bienne, , vor Neuenstadt/à
La Neuveville, 09:00-18:00
Plänke Schulhaus, Plänkestr., 9, Biel/Bienne,
20:00
DI/MA
Exkursionen, Führungen/Excursions
Führung durch die Bieler Altstadt/
Visite guidée de la vieille ville de
Bienne
Die Altstadt ist das Bijou von Biel. Jeden
2. Samstag (von Mai bis Oktober)
begleiten Sie unsere Hostessen auf eine
Entdeckungsreise in dieses bezaubernde
Quartier. (Reservation obligatorisch)./La
vieille ville est le joyau de Bienne. Chaque
2e samedi du mois (de mai à octobre),
nos guides vous permettent de découvrir
notre vieille ville d’une autre façon.
(Réservation obligatoire)
Altstadt/Vieille ville, Biel/Bienne, 032 329 84
84, www.biel-seeland.net, 14:00-15:30
Sport/Sport
Eu, tu eles
Springkonkurrenz
Andrucha Waddington, Brasil
Una mujer vive bajo un mismo techo con
tres maridos, en cada uno de los cuales
encuentra las virtudes que los otros no
tienen. A partir de esta idea, Andrucha
Waddington construyó uno de los films
más celebrados del cine brasileño de los
últimos años.
Reiten
15.05.
Cinemania latina, Rosiustrasse 20, rue du Rosius,
Biel/Bienne, 20:30
Bühne/Scène
Sport/Sport
Springkonkurrenz
Siehe/voir le 10.5.
Reitplatz Aarolina, Aarberg,
MI/ME
16.05.
Kino/Cinema
Bamako
Siehe/voir le 10.5.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch
Reiten
SA/SA
19.05.
Bühne/Scène
Orfeo ed Euridice
Segelregatte «Bol d'Or»/Régate «Bol
d'Or»
zählt zur Bielerseemeisterschaft/compte
pour le championnat biennois
Bielersee/Lac de Bienne, , vor neuenstadt/à La
Neuveville, 10:30-18:00
Finissage
11:00, 13:00, 15:00 Filmpremiere/première du film "Parcours culturel - Cap
sur la jeunesse"; "Rösti.Quiz" eine Frage
der Zweisprachigkeit/question du bilinguisme; "Neuro'Surf" notre jeu s'impose,
votre plaisir explose
Museum Schwab/Musée Schwab, Seevorstadt, 50, faubourg du Lac, Biel/Bienne,
www.muschwab.ch, 11:00, 13:00,
Siehe/voir le 2.5
15:00
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure, Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch,
MO/LU
19:00-20:45
21.05.
Bühne/Scène
Cadenza Farel
Musik/Musique
Diverses/Divers
Reitplatz Aarolina, Aarberg,
Kino/Cinema
Eine Mittsommernachts-SexKomödie
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch, 20:00
17:45
Zalawo
P.-A. Bovey: rétrospective 1970-2006
Farelhaus/Maison Farel, Oberer Quai 12, quai
du Haut, Biel/Bienne, 20:00
Öffentliche Führung
Konzert. Eintritt frei
The best dance music from the 80's till
now! DJ Toney D
durch die Ausstellung "Biel/Bienne.
Uhren- und Industriestadt", auf deutsch
mit Dr. Pietro Scandola, Direktor
Joy's Club, Marktplatz, 14, Lyss, www.joysclub.ch, 21:00-24:00
Espace culturel Rennweg 26, Rennweg, 26,
chemin de la Course, Biel/Bienne, 20:30
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse
2, rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00
Museum Neuhaus/Musée Neuhaus, Schüsspromenade, 26, promenade de la Suze,
Biel/Bienne, www.mn-biel.ch, 18:00
Djinbala...de l'Occident à l'Orient
Siehe/voir le 17.5
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Väter und Mütter zwischen Familie
und Beruf
SO/DI
Leidenschaftliche, virtuose, musikalische
Weltreise von Horizont zu Horizont/un
voyage musical autour du Monde; Andrea
Milova, David Cielbala & special guest
Konzert mit Ledd Rain
Restaurant du Commerce, Untergasse 23, rue
Basse, Biel/Bienne, 21:00
Siehe/voir le 17.5
Muttertags-Brunch
Bielersee/La de Bienne, vor Wingreis/à Vingras,
Kongresse, Tagungen, Seminare/Congrès
Kino/Cinema
The Boss of it all
Springkonkurrenz
Siehe/voir le 5.5.
Thursday Night Fever
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse,
2, rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00-02:30
Rollhockeyhalle, Diessbach, 18:00
Lars von Trier, DK 2006, 99', Dän.O.V./d/f
Ein dänischer Geschäftsmann erfindet
bei der Firmengründung einen fiktiven
Chef. Ein hartnäckiger isländischer
Geschäftspartner beharrt nun aber darauf, mit dem Chef persönlich zu verhandeln.../Le propriétaire d'une société informatique désire vendre son entreprise. Le
problème, c'est que lors de sa création, il
avait inventé un président fictif afin de
se retrancher derrière. Les potentiels
acheteurs désirant négocier avec ce personnage, il fait appel à un acteur au
chômage pour jouer ce rôle.
Segelregatta/Régate «Challenge
des 3 Lacs»
Vernissage de l'exposition et remise
du prix Heiniger 2007
Seeland Classic
The Boss of it all
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
Reithalle der Reitschule, Biel/Bienne,
Faceland
Photoforum, Seevorstadt 71, faubourg du Lac, 6.5.-10.6.07
Baue einen Pfeilbogen wie die ersten
Jäger/fabriquer un arc comme les premiers chasseurs
14:30
Bielersee/La de Bienne, vor Wingreis/à Vingras,
Nationaler Voltigewettkampf
Peter Maurer
Kinder/Enfants
Alltagskonflikte unter der Lupe.
Forumtheater Konflikttüre
Gespielt werden Alltagszenen. An
bestimmten Stellen kann das Publikum
eingreifen, Szenen verändern und die
Konsequenzen der neuen Herangehensweisen konkret erleben.
Farelhaus/Maison Farel, Oberer Quai 12,
quai du Haut, Biel/Bienne, 16:15
Musik/Musique
Eurythmieaufführung
Mit Darbietung aus verschiedenen Klassen
Gymnasium Linde/Gymnase des Tilleuls,
Scheibenweg, 45, chemin de la Ciblerie,
Biel/Bienne, www.steinerschule-biel.ch
Nightlife, Disco, Bar
Le disco
13.05.
Musik/Musique
Muttertagskonzert
des Chor Ipsach mit Musikerinnen und
Musikern des Bieler Symphoniorchesters. Iris Eggler Sopran; Astrid Pfarrer
Alt; Marc Grundler Tenor; Michael Kreis
Bass; Simon Pequiron Orgel. Werke von
Wolfgang Amadeux Mozart.
Exkursionen, Führungen/Excursions
Kinderkonzert auf dem
Schiff/Concert pour enfants (en
CH-allemand)
Kinderkonzert mid Liedermacher und
Kindergärtner Christian Schenker. Für
Kinder zwischen 4-10 Jahren./Concert
avec le chansonnier Christian Schenker.
Pour enfants entre 4 et 10 ans.
Kirche Nidau, Nidau, 17:00
Bielersee Schifffahrt/Navigation Lac de Bienne,
Schiffländte, Embarcadère, Biel/Bienne, 032 329
88 11, www.bielersee.ch, 14:00-16:30
Cadenza Rotonde
DO/JE
Duo Voix-Guitare; jazz, bossa & compositions personnelles; brunch
La Rotonde, Bahnhofstrasse, 11, rue de la
Gare, Biel/Bienne, 10:45
17.05.
Musik/Musique
Kino/Cinema
The Boss of it all
Le Carré Noir, Obergasse, 11, rue Haute,
Biel/Bienne, 032 322 69 79,
www.carrenoir.ch, 20:30
Allegria musicale
mit barocken Instrumenten/avec instruments baroques; Bachs Söhne
Rosemarie Burri Hammerflügel/piano à
queue; Andreas Heiniger Violine/violon;
Maria Lieberherr Violine/violon; Max
Flückiger Viola/viola; Katrin Luterbacher
Violoncello/violoncelle; N.N. Kontrabass/contrebasse
Stadtkirche/Temple allemand, Ring, 2,
Biel/Bienne, 20:05
Im Leben und über das Leben hinaus/Ici-bas, au-delà
Peter von Gunten, Ch 2005, 35mm, 150',
Dialekt + Englisch/d, f
Einführung von/introduction de Peter
von Gunten. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe/dans le cadre des manifestations 'Entre Emmental et Jura: Bienne à
la croisée des chemins mennonites'
(Association Présences)
Filmpodium, Seevorstadt, 73, faubourg du
Lac, Biel/Bienne, 19:00
Kirchliches/Religion
Bibel in gerechter Sprache - konkret
Tomazobi & Scream
Sichtbare Frauen. Alltälich, auf Dienstreisen, in der wöchentlichen Versammlung
ein abgefahrenes Doppelkonzert zur
Auffahrt
Bruder Klaus, Aebistrasse, 86, Biel/Bienne,
032 329 50 84, 19:00-21:30
Kreuz Nidau, Hauptstrasse 33, Nidau, 032 331
DI/MA
22.05.
The Bowler Hats Jazzband
Bühne/Scène
New Orleans Jazz, Dixieland, Boogie
Woogie, Swing, Happy Jazz
Dunkel lockende Welt
Siehe/voir le 5.5
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch,
20:00-21:30
Kino/Cinema
The Boss of it all
Siehe/voir le 17.5
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Musik/Musique
Scat Club, Ring, 14, Biel/Bienne,
[email protected], 20:15
Eine heisse Cuba Night mit viel Son,
Mambo und Cumbia. Aber auch mit Salsa
und Bachata/une chaude nuit cubaine
avec beaucoup de son, mambo, cumbia
sans oublier salsa et bachata.
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne, 032 322
09 09, www.blue-note-club.ch, 21:00
Sport/Sport
Kino/Cinema
Les témoins
Siehe/voir le 25.5
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Sport/Sport
Concours Hippique
Concours Hippique
Taufe, taufen, getauft - wie, wann, warum?
Ausgangstext: Die Bibel in gerechter
Sprache, Gütersloh 2006. Schnuppernde
sind willkommen. Für gewinnbringende
Teilnahme wird der Besuch von zumindest drei Abenden empfohlen.
Reitverein Biel
Reitverein Biel
Springplatz Reitschule, Biel/Bienne
Springplatz Reitschule, Biel/Bienne,
Kirchgemeindehaus Madretsch, Blumenrain,
24, Crêt-des-Fleurs, Biel/Bienne,
032 389 21 50, 19:30-21:30
23.05.
MI/ME
Bühne/Scène
Eine Mittsommernachts-SexKomödie
26.05.
Bühne/Scène
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch, 20:00
Kino/Cinema
The Boss of it all
Siehe/voir le 17.5
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Exkursionen, Führungen/Excursions
Schatzsuche/La chasse au trésor
mit Crazy David auf die St. Peterinsel.
Mission: Schaft finden. Kinder bauen
selber Fernrohre. Idealalter: 6-10 Jahre.
Essentiellement en langue allemande.
Avec Crazy David sur l'Ile Saint-Pierre.
Mission: trouver le trésor. Les enfants
construisent des lunettes d'approche. Age
idéal entre 6 et 10 ans.
Bielersee Schifffahrt/Navigation Lac de Bienne,
Schiffländte, Embarcadère, Biel/Bienne, 032 329
88 11, www.bielersee.ch, 14:00-16:30
Diverses/Divers
Eröffnung der Ausstellung/ouverture de l'exposition
Der Garten Eden der Familie Spinner/Le
jardin d'Eden de la famille Spinner
Un hommage /Un hommage par Walter
Kohler-Chevalier et Yvan Kohler
Museum Neuhaus/Musée Neuhaus, Schüsspromenade, 26, promenade de la Suze,
Biel/Bienne, www.mn-biel.ch, 18:00
DO/JE
Kino/Cinema
Les témoins
Orphée aux enfers
Siehe/voir le 25.5
Opéra-bouffon von/de Jacques Offenbach; Libretto von/livret de Hector Crémieux und/et Ludovic Halévy; Leitung/
direction Joho, Mikulastik, Chamier,
Pfeifer, Vassilev; Chor und Ballett des
Theater Biel Solothurn/choeur et ballet
du Théâtre Bienne Soleure; Bieler Symphonieorchester OGB/Orchestre symphonique de Bienne SOB
Zum letzten Mal/dernière représentation
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch,
Siehe/voir le 10.5.
17:45
Musiktheatrale Performance - Konzepte
1960-2007/performance musico-théâtrale
- concepts de 1960 à 2007. Mit/avec
Marion Leyh, Pia Maria, Raimund Rodewald, Anne Schmid und/et Reto Weber
Espace culturel Rennweg 26, Rennweg 26,
chemin de la Course, Biel/Bienne, 20:00
Musik/Musique
Cul de sac
Music de film en scène
Restaurant St.Gervais, Untergasse 21, rue
Basse, Biel/Bienne, www.stgervais.ch, 21:00
Nightlife, Disco, Bar
Le disco
The best dance music from the 80's till
now! DJ Stefano
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00
Siehe/voir le 25.5
Siehe/voir le 25.5
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Kinder/Enfants
Die Zauberlaterne/La Lanterne
Magique
Concours Hippique
Reitverein Biel
Springplatz Reitschule, Biel/Bienne
Final Schweizer Meisterschaft
Magglingen
Thursday Night Fever
Fabolous 70's to 90's Disco Classics ! DJ
Toney D.
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00
Rainers grosse Geburiparty
Mit Band und Überraschungen.... Eintritt
frei!
Joy's Club, Marktplatz, 14, Lyss,
www.joysclub.ch, 21:00-24:00
SO/DI
27.05.
Bühne/Scène
Steinreich
Siehe/voir le 26.5.
Espace culturel Rennweg 26, Rennweg 26,
chemin de la Course, Biel/Bienne, 17:00
Kino/Cinema
Les témoins
Kirchliches/Religion
Woher - Wohin
Mit Frauen unterwegs, nach innen und
nach aussen. Leitung: Julia Lädrach, ref.
Theologin und Catina Hieber, ref. Theologin und Studienleiterin beim Arbeitskreis für Zeitfragen
Wyttenbach-Haus, J. Rosius-Str. 1, Biel, 032
322 36 91, 19:30-22:00
Kongresse, Tagungen, Seminare/Congrès
Mémoires vivantes, quand des
anabaptistes racontent
Conférence dans le cadre des manifestations 'Entre Emmental et Jura: Bienne à
la croisée des chemins mennonites'
(Association Présences)
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt,
99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne, 20:00
Diverses/Divers
Öffentliche Führung durch die
Sonderausstellung
"Léo-Paul Robert- die nationale Ausstrahlung des Ried ob Biel" mit
Marie-Françoise Robert
Museum Neuhaus/Musée Neuhaus, Schüsspromenade 26, promenade de la Suze,
Biel/Bienne, www.mn-biel.ch, 18:00
31.05.
DO/JE
Siehe/voir le 25.5
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a,
rue Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch,
17:45
Musik/Musique
Concert de Pentecôte
Bühne/Scène
Pasquart Kirche/Eglise du Pasquart, Seevorstadt,
99a, faubourg du Lac, Biel/Bienne, 18:00
Siehe/voir le 2.5
20:00-21:45
Kino/Cinema
Les témoins
Kino Apollo/Cinéma Apollo, Zentralstrasse, 51a,
rue Centrale, Biel/Bienne, 14:00 16:00
Kino/Cinema
Les témoins
25.05.
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure, Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch,
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, www.theater-biel.ch, 20:00
Sport/Sport
Restaurant St.Gervais, Untergasse 21, rue
Basse, Biel/Bienne, www.stgervais.ch, 22:00
Werke von/oeuvres de Bach, Dowland,
Ibert, de Visée & Vivaldi; Jean-Philippe
Schaer Flöte/flûte; Anton Koudriavstev
Gitarre/guitare
Orfeo ed Euridice
Eine Mittsommernachts-SexKomödie
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
electrodancemusik,
www.electricblanket.ch
Nightlife, Disco, Bar
Musik/Musique
Bühne/Scène
Filmklub für Kinder im Primarschulalter/
club de cinéma pour enfants de 6 à 11
ans. 14:00 Französische Vorstellung/
séance française; 16:00 Deutsche Vorstellung/séance allemande
Dieser Kinderfilmklub zeigt im Jahr 9 Filme.
Jede Vorstellung wird mit einer Animation für
die Kinder eingeleitet. Einschreibung auch im
Laufe des Jahres möglich/Ce club de cinéma
présente 9 films par année. Chaque séance est
précédée d'une petite animation introductive.
Possibilité de s'inscrire en cours de saison
electricblanket
Bühne/Scène
Theater Biel Solothurn/Théâtre Bienne Soleure,
Burggasse 19, place du Bourg, Biel/Bienne,
032 328 89 70, 20:00
30.05.
MI/ME
Steinreich
Rhythmische Gymnastik/Trampolinturnen
eine Tanzinszenierung mit zeitgenössischem Flamenco der Compagnie El
Contrabando.
El Contrabando schmuggelt Flamenco in
neue Kontexte, verformt und demontiert
ihn. Calle Libertad - Strasse der Freiheit.
Ein Stück über gefangen freie Menschen. Freiheit durch Besitz, Konsum
und Technik, parallel zum Thema wird
choreografisch und tänzerisch die Freiheit und Gefangenschaft, die Befreiung
und Begrenzung des Flamencotanzes in
spielerischer Art ausgelotet.
FR/VE
19:00-21:15
24.05.
Calle Libertad
29.05.
DI/MA
5
Siehe/voir le 10.5.
Stadtbibliothek/Bibliothèque de la Ville
Dufourstrasse 26, rue Dufour, Tel 032 329 11 00, www.bibliobiel.ch/
www.bibliobienne.ch
Mo/Lu 14:00-18:30; Di, Mi, Fr/Ma, Me, Ve 09:00-18:30;
Do/Je 09:00-21:00; Sa 09:00-16:00
28.05.
MO/LU
Mit der Bibel ins Gespräch kommen
(Bibel zur Zyt)
SA/SA
Bibliothek/Bibliothèque
Bielersee Schifffahrt/Navigation Lac de Bienne,
Schiffländte, Embarcadère, Biel/Bienne, 032 329
88 11, www.bielersee.ch, 11:00-14:00
La Ley del Son (Cuba)
Diverses/Divers
Soleil. Energie du soleil. La glisse en
silence grâce à la nature. Un brunch en
toute quiétude sur le bateau solaire
MobiCat. Itinéraire: croisière du Lac de
Bienne.
Sport/Sport
Concours Hippique
Reitverein Biel
Springplatz Reitschule, Biel/Bienne
Sport/Sport
TanzBar
Salsa TanzBar im Restaurant Kreuz Nidau
für alle Paartanz begeisterten und solche
die es noch werden wollen! Die TanzBar an Donnerstagen im Kreuz Nidau
steht abwechslungsweise offen für die 3
Paartänze. Tango am 2. Donnerstag. Lindyhop am 3. Donnerstag. Salsa am 4. Donnerstag
Veranstalter melden ihre Anlässe bis
zum 10. des Vormonates an folgende
Stellen:
• Kultur: Dienststelle Kultur,
[email protected],
032 326 14 04
• Tourismus: Tourismus Biel-Seeland,
[email protected], 032 329 84 86
• Sport: W. Gassmann AG,
[email protected]
• Divers: Stadtmarketing,
[email protected],
032 326 13 21
Publikation in Zeitung und Internet
erfolgt nach Angaben der Veranstalter
(allenfalls mit stylistischen und redaktionellen Anpassungen). Der Herausgeber übernimmt keine Übersetzungsdienste und behält sich vor, eine Auswahl der Veranstaltungen zu treffen.
Daten online erfassen – Eingabemaske
unter: www.biel-bienne.ch/ww/
de/pub/navitop/agenda/meldensieuns.cfm
Les manifestations peuvent être
annoncées jusqu’au 10 du mois
précédant la manifestation à:
• culture: Service de la culture,
[email protected],
032 326 14 04
• tourisme: Tourismus Biel-Seeland,
[email protected], 032 329 84 86
• sport: W. Gassmann SA,
[email protected]
• divers: Marketing de la Ville,
[email protected],
032 326 13 21
La publication sous forme imprimée
ou sur internet suit les indications des
organisateurs (sauf adaptation stylistique ou rédactionnelle). L’éditrice
n‘offre aucun service de traduction et
se réserve le droit d’une sélection des
manifestations à publier.
Saisir les données en ligne – masque
de saisie à l'adresse:
www.biel-bienne.ch/ww/de/pub/
navitop/agenda/meldensieuns.cfm
Impressum
Herausgeber/Editrice:
Stadt Biel/Ville de Bienne
Datenbank/Base de données:
W. Gassmann AG/W. Gassmann SA
(Redmouse)
Endlektorat/Relecture finale:
Dienststelle Kultur/Service de la culture
Layout:
c 2 Beat Cattaruzza GmbH, Biel
Titelbild/Photo de couverture:
Stadtmarketing Biel/
Marketing de la ville de Bienne
Druck/Impression:
W. Gassmann AG/W. Gassmann SA
Copyright:
Stadt Biel/Ville de Bienne
Sponsoren/Sponsors:
Energie Service Biel/Bienne;
Orange Communication AG/
Orange Communications SA;
UBS AG/UBS SA;
Verkehrsbetriebe Biel/
Transports publics biennois
Diese Agenda ist
ein Gemeinschaftswerk von:
Cet agenda a été réalisé
par les partenaires suivants:
Stadt Biel/Ville de Bienne: Dienststelle
Kultur/Service de la culture, Stadtmarketing/Marketing de la Ville;
W. Gassmann AG/W. Gassmann SA;
Büro Cortesi/Bureau Cortesi & Tourismus
Biel-Seeland/Tourisme Bienne-Seeland
Bibliothek der Musikschule Biel/Bibliothèque de l'Ecole
de Musique Bienne
Bahnhofstrasse 11, rue de la Gare, 3. Stock/3ème étage,
Tel 032 329 50 15
Di, Mi/Ma, Me 10:00-13:00 & 16:00-18:00; Do/Je 10:00-13:00 &
16:00-18:00; Fr/Ve 10:00-13:00, während der Bieler Schulferien
geschlossen/fermée pendant les vacances scolaires biennoises
Museen/Musées
Museum Schwab/Musée Schwab
Ur- und Frühgeschichte/Préhistoire et archéologie
Seevorstadt 50, faubourg du Lac, Tel 032 322 76 03
Di-Sa/Ma-Sa 14:00-18:00; So/Di 11:00-18:00
CentrePasquArt
Kunsthaus/Centre d’art
Seevorstadt 71-75, faubourg du Lac, Tel 032 322 55 86,
www.pasquart.ch
Mi-Fr/Me-Ve 14:00-18:00; Sa+So/Sa+Di 11:00-18:00
PhotoforumPasquArt
Seevorstadt 71-75, faubourg du Lac, Tel 032 322 44 82,
www.pasquart.ch
Mi-Fr/Me-Ve 14:00-18:00; Sa+So/Sa+Di 11:00-18:00
Museum Neuhaus/Musée Neuhaus
Kunst und Geschichte/Art et Histoire
Schüsspromenade 26, promenade de la Suze, Tel 032 328 70 30
Di-So /Ma-Di 11:00-17:00; Mi/Me 11:00-19:00
Omega Museum/Musée Oméga
Jakob Stämpfli 96, rue Jakob Stämpfli, telefonische Voranmeldung
erforderlich/sur rendez-vous téléphonique, An Werktagen Eintritt
frei/entrée gratuite durant les jours ouvrables, Tel 032 343 92 11
Werkzeugmaschinenmuseum Müller/Musée des Machines Müller
Wydenaustrasse 34, chemin des Saules, Tel 032 322 36 36
Di-Fr/Ma-Ve 10:00-18:00; So/Di 11:00-18:00
Optisches Museum/Musée de l'Optique
Collègegasse 21, rue du Collège,
Tel 032 323 3737, Natel 079 219 60 89
Mo-Fr/Lu-Ve 09:00-12:00 & 13:30-18:30;
Sa-So/Sa-Di nach Absprache/sur rendez-vous, Eintritt frei/Entrée libre
Schlossmuseum Nidau
Hauptstrasse 6/Schloss, 2560 Nidau, Tel 032 332 25 00
Mo-Fr/Lu-Ve 08:00-18:00, Sa-So/Sa-Di 10:00-16:00
Sport
Sport à la carte
Dienststelle für Sport/Service des sports
Zentralstrasse 62, rue Centrale,
Tel 032 326 14 61/65, Fax 032 326 14 93
E-mail: [email protected]
Hallenbad/Piscine couverte
Mo/Lu, 09:00-19:00; Di/Ma, Do/Je 07:00-19:00; Mi/Me, Fr/Ve
09:00-21:00; Sa 09:00-17:00; So/Di 09:00-17:00
Ab/dès 17:00 nur noch für Schwimmer geöffnet (Kinder in
Begleitung Erwachsener)/uniquement pour les nageurs et
les enfants accompagnés d’une personne majeure
Eisstadion/Patinoire
Länggasse 71, Longue-Rue, Biel/Bienne
Mo/Lu-Fr/Ve 09:00-17:00; Mi/Me auch/aussi 20:00-22:00
Die Stadt Biel/Dienststelle für Kultur weist auf folgende
Ausschreibungen hin/La Ville de Bienne/Service de la
culture signale les mises au concours suivantes:
- Werkbeiträge 1. Semester 2008/Bourses 1er semestre 2008
(Frist/délai: 15.8.07)
Kreuz Nidau, Hauptstrasse, 33, Nidau,
19:30-23:30
Detaillierte Informationen gibt www.biel-bienne.ch oder
die Dienststelle für Kultur unter 032 326 14 04./Des informations détaillées sont disponibles sur www.biel-bienne.ch ou
auprès du Service de la culture au 032 326 14 04.
Jubiläumsconcours
Reiten
75 Jahre KRV Lyssbachtal (neuer Springplatz im Werdthof)
Werdthof, Lyss
Kino/Cinema
Les témoins
André Techiné, F 2006, 115’, F/d.
Auf der Suche nach Arbeit landet Manu
in Paris und bringt das Privatleben all jener
durcheinander, denen er dort begegnet.
Ohne es zu wissen, bringt Manu den
geheimen Wunsch jedes einzelnen an
den Tag./Manu débarque à Paris en 1984.
Il se lie d'amitié avec Adrien, jeune quinquagénaire, qui lui présente un jeune
couple. Une passion imprévue et l'irruption
du sida vont bouleverser le destin de ces
personnages.
Kino Lido/Cinéma Lido, Zentralstrasse, 32a, rue
Centrale, Biel/Bienne, www.cinevital.ch, 17:45
Qualifikation Athleticum/Qualification Athleticum
Tennis
Junior Champion Trophy. U-16-Jährigen
Nidau
Final Schweizer Meisterschaft
Rhythmische Gymnastik/Trampolinturnen
Nightlife, Disco, Bar
Thursday Night Fever
Achtung! Doppelnummer Juli- August. Augustdaten bitte
bis 10. Juni melden./Attention numéro-double juillet- Aout.
Annoncez vos manifestations d’ Août jus’qu au 10 juin.
Fabolous 70's to 90's Disco Classics ! DJ
Toney D.
Blue Note Club, Thomas Wyttenbach-Strasse 2,
rue Thomas Wyttenbach, Biel/Bienne,
www.blue-note-club.ch, 22:00
Magglingen
Exkursionen, Führungen/Excursions
Brunchfahrt auf dem Solarkatamaran MobiCat/Croisière Bruch à
bord du MobiCat
Capitaine Soleil. Die Sonnenenergie
lebt! Ruhiges und umweltschonendes
z'morge ohni Sorge auf dem von der
Sonne angetriebenen Schiff MobiCat.
Route:Bielerseerundfahrt./Capitaine
Stadt Biel
Ville de Bienne
05
BIEL BIENNE
30
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
Farbe:
AGENDA
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
26.4.
DONNERSTAG
JEUDI
KONZERTE
CONCERTS
l ALTERSWOHNHEIM
BÜTTENBERG, klassisches
Konzert, Werke von
Beethoven, Brahms, Vladigerov, Piazzola, 18.00.
THEATER
THÉÂTRE
l ESPACE CULTUREL,
Theatergruppe Gymnasium & HMS Alpenstrasse,
«Glaube Liebe Hoffnung»,
von Ödön von Horvath,
20.00.
l STADTTHEATER,
«Dunkel lockende Welt»,
Stück von Händl Klaus,
20.00. Einführung: 19.30.
UND
AUSSERDEM...
DE PLUS...
l INS, Bahnhof BLS, Pro
Senectute-Wanderung
von Frieswil nach Wileroltigen, ca. 3 Std., 8.10.
Anm. 032 / 313 43 21.
l NIDAU, Kreuz, Tanzbar
Casino, kubanische Salsa,
20.30.
l FRINVILLIER, gare, Pro
Senectute arc jurassien,
randonnée pédestre,
«Montagne de Boujean»,
env. 5 h 30, 9.15.
l RECONVILIER, gare,
Pro Senectute arc jurassien, randonnée pédestre,
«La côte des sauces», env.
1 h 30, 13.15.
27.4.
FREITAG
VENDREDI
KONZERTE
CONCERTS
l CARRÉ NOIR, Twilight
Conversations, Songs zwischen Folk, Jazz und Pop,
Peter Zihlmann und Franz
Hellmüller, 20.30.
l GASKESSEL, KingStone
Sound, Reggae, 22.00.
l LOCO CLUB, Gaylord
&the fockers, 21.00.
l BÜREN, Kellertheater
im Lindenhof, «DoppuPack», Mundartlieder mit
Mike Sutter und StefanHaymoz, 20.15.
l COURTELARY, halle
de gymnastique, 6e Country Music Festival, Liane
Dancers Party, 19.00.
l MOUTIER, cafétéria de
l’Oréade, Hôpital du Jura
bernois, Gérard Aubert,
15.00.
THEATER
THÉÂTRE
l ESPACE CULTUREL,
Rennweg 26, Theatergruppe Gymnasium &
HMS Alpenstrasse, «Glaube Liebe Hoffnung», von
Ödön von Horvath, 20.00.
l STADTTHEATER,
«Orfeo ed Euridice», Oper
von Christoph Willibald
Gluck, 20.00.
l THÉÂTRE DE POCHE,
«Ah!» de et avec Bernard
Azimuth. Mise en scène:
Patrick Dray. Humour,
20.30.
l LYSS, Hotel Weisses
Kreuz, «Baby Baby Balla
Balla», englischer Humor,
Komödie von Ray & Michael Cooney, 20.00.
l PIETERLEN, Aula des
Sekundarschulhauses,
Rest. Glück, Komödie aus
Musik von und mit Christina Volk und Ursina Gregori, 20.00.
UND
AUSSERDEM...
DE PLUS...
l BAHNHOF, Perron
ASM, Pro Senectute-Blustwanderung von Gerolfingen über Hermrigen nach
Mörigen, ca. 2 1/4 Std,
12.45. Anm 032 /
396 20 63.
l HF HOLZ, Informationsabend, Nachdiplomstudium / MAS Holzbau,
17.00.
l ST. GERVAIS, Poetry
Slam mit Boni Koller,
Christian Gasser, Elsa Fitzgerald, Lara Stoll, Marina
Bolzli, Richi Küttel, 20.00.
l STADTKIRCHE, Kunstvesper, «Stufen», Norbert
Eggenschwiler, Skulptur;
Heinz Balli, Orgel; N.N.,
Oboe; Andreas Urweider,
Texte, 18.00.
l X-PROJECT, escalade
dans le Jura bernois, vernissage du livre, 19.30.
l AARBERG, Puce, 9.0019.00.
éviDanse 2007 – festival interjurassien
de danse
Moutier, salle Chantemerle
Jeudi, 26 avril, 20.30: création Lady Grey / Bastringue
Collectif.
Samedi, 28 avril, 20.30: I want to go home / Cie Alias
l TAVANNES, Le Royal,
remise du prix littéraire du
canton de Berne, 18.00.
28.4.
SAMSTAG
SAMEDI
Pour le dernier spectacle français de la saison,
Robert Bouvier a programmé une mise en scène
de Robert Bouvier. Une lune pour les deshérités,
d’Eugène O’Neill, est à l’affiche au Palace,
lundi soir. Tapez les trois coups et let’s go!
l SAINT-IMIER, Collégiale, Ensemble Cercles,
musique contemporaine,
20.00.
THEATER
THÉÂTRE
l BELENA, Ring 1,
«Jungfer grün und klein,
Hutzelbein, Hutzelbeins
Hündchen», Märchen für
Kinder ab 5 Jahren, 10.00
und 14.00.
l ESPACE CULTUREL,
Rennweg 26, Theatergruppe Gymnasium &
HMS Alpenstrasse, «Glaube Liebe Hoffnung», von
Ödön von Horvath, 20.00.
l TAVANNES, Le Royal,
Le Clos-Bernon, «Les Uns
chez les autres», 20.30.
KONZERTE
CONCERTS
l BLUE NOTE CLUB,
Rad - and the Ex-Prince
Band (USA), Soul, Funk,
20.30.
l CARRÉ NOIR, «Je ne
regrette rien», Bühnenshow mit Dorothée Reize,
Gesang, Daniel Bosshard,
Akkordeon, 20.30.
l LE PAVILLON, Corona UND
AUSSERDEM...
Tropical, DJ Plinio / DJ
Qu’erico and Taxi-DanDE PLUS...
cers, 22.00.
l RESTAURANT ROl ALTSTADT,
MAND, Axel Life &
Handwerker Märit, 8.00Friends – Special guest
14.00.
Ron Lee, 21.00.
l ZENTRALPLATZ, Duck
l ST. GERVAIS, The Vad Race, Schweizer RennVuc (Ticino), Ska-Irish-Folk Gummienten-Meisterschaft,
ab 10.00.
& more, 22.00.
l INS, Schüxenhaus,
l PONT-DU-MOULIN,
Hardcore Festival, Lost
PARC ELFENAU, LAC,
Alone, Dawn of Suffering, Journée mondiale du
Seed of Pain, Life as War,
Taichi, démonstrations,
Türöffnung: 20.30.
9.30/15.30/17.00.
www.taichido.ch.
l LYSS, Hotel Weisses
Kreuz, «Tour de Swiss»,
l AARBERG, Puce, 9.00Akkordeon Spielring Lyss
17.00.
und Handharmonikaverein l NIDAU, Kreuz, 1. KulSunneschyn Diessbach,
turflohmarkt, 8.00-12.00.
Leitung: Monika Portl SISELEN, Zauberstube,
mann, 20.00.
Krabat, magische Unterhaltung mit 3-Gang
l VINELZ, Club172,
Menü, «Das wachsende
Heinz de Specht, Lieder
Gras», 20.00. Res. 079 /
aus der Vogelperspektive,
21.00, Türöffnung, 20.00. 771 53 33.
l COURTELARY, halle
l TRAMELAN, place de
de gymnastique, 6e Counla Gare, livres en liberté:
récolte de livres, 10.00try Music Festival, Paul
17.00, Le Conte abracaMac Bonvin, JC Harrison,
dabrant et l’Histoire de
cuisine country, bar, portes: 17.00, concert: 20.15. Princesse Courage, spectacles de rue, 14.00.
l LA NEUVEVILLE, caféthéâtre de la Tour de Rive,
Thierry Romanens, 20.30.
l SAINT-IMIER, Espace
Noir, Hoot, DJs Schwanz
mit Kamarad, 21.30.
ANNONCE
Biel Bienne
#-6&
/05&
$-6#
Ÿ
THU 26.4. / 21h - 2.30h / CHF 10.-
5)634%": /*()5 '&7&3
DJ TONEY D. / Ladies free / ab 25 dès 25 ans
Ÿ
SAT 28.4. / 20.30h / CHF 35.-
3"%
USA – Soul / Funk
"/% 5)& &9
13*/$& #"/%
AFTER CONCERT / 22.30h / CHF 15.-
-& %*4$0
SONNTAG
DIMANCHE
KONZERTE
CONCERTS
l BLUE NOTE CLUB,
Gölä, neues Album
«Rock’n’Roll», 20.30.
l KIRCHE PASQUART,
I Cameristi, Matthew
Locke The Tempest,
Joseph Haydn Violinkonzert, Dominik Kiefer,
Solist; Jost Meier, «Zeit
und Ewigkeit», Uraufführung, 18.00.
l ESPACE CULTUREL,
Rennweg 26, Nouvel
Ensemble Postcontemporain, Hans Koch, clarinette
basse électronique; Vinz
Vonlanthen, guitare électrique; Denis Beuret, composition, trombone basse
électronique, musique
d’avenir, 17.00.
l ZWINGLIKIRCHE
BÖZINGEN, Orgelrezital
mit Françoise Matile,
Bach, Liszt, 17.00.
l LIGERZ, Kirche, Konzertreihe: molto, Vokalensemble «Pleni sunt coeli»,
Leitung: Viktoria L. Walker, Molto cattolica, Werke von Palästrina, 16.30.
l PIETERLEN, Villa Sonja,
Burkhard «Buck» Wolters,
Jazzgitarrist, exotischen
Mix aus World, Klassik, Latin und Jazz, 18.00.
l SUTZ-LATTRIGEN,
Von Rütte-Gut, Camerata
Suzuki Suisse, école de
violon méthode Suzuki
Bienne, 17.00.
1.5.
l STADTTHEATER,
«Orfeo ed Euridice», Oper
von Christoph Willibald
Gluck, 19.00.
DIENSTAG
MARDI
UND
AUSSERDEM...
DE PLUS...
UND
AUSSERDEM...
DE PLUS...
l BAHNHOF, SeeländerChetti, Frühlingswanderung am Genfersee, 9.30.
Abfahrt: 9.45. Anm. 032 /
331 74 45.
l BSG, Tag der Schifffahrt.
l ALTERSWOHNHEIM
BÜTTENBERG, Mario Spiri
am Klavier, 15.30-17.00.
l MOUTIER, pré de Ste
Catherine, Cirque Starlight, 15.00, 20.00.
30.4.
MONTAG
LUNDI
l PALACE, spectacles
français, «Une lune pour
les déshérités» d’Eugène
O’Neill, 20.15.
UND
AUSSERDEM...
DE PLUS...
l BELENA, Ring 1, Walpurgisnacht, «Wenn Kräuterhexen mit Kräutern hexen», für gross und klein,
19.00.
NIDAU, Patronat der S.E.R. Stiftungen CH/D/NL, im
Rahmen der internationalen Versöhnungswoche
«Begegnungen der Generationen»
Samstag, 28. April
Spritzenhaus, 10.00-17.00: Informationsstände und
Drehscheibe.
Kapelle, 10.15-10.45: Erzähl mir was, erzähl mit
Spass, Alt und Jung erzählen Märchen neu (Belena).
Kirche, 11.00-11.30: Der Gemischte Chor Nidau &
Kinder aus dem Weidteile Schulhaus singen bekannte
Lieder.
Kreuzsaal, 14.00-15.30: Podiumsdiskussion über unterschiedliche Wertvorstellungen.
Kapelle, 15.15-15.45: Freches Märchenquiz, ab
12 Jahren (Belena-Antoinette & Co).
Spritzenhaus, 16.00: Konzert der CEVI-Gruppe, Singen mit der Trägergruppe.
Achtung!
MITTWOCH
MERCREDI
l STADTTHEATER,
«Orfeo ed Euridice», Oper
von Christoph Willibald
Gluck, 2000.
UND AUSSERDEM...
DE PLUS...
l BSG-SCHIFFLÄNDTE,
Schatzsuche mit Crazy
David, 14.00-16.30. Anm.
032 / 329 88 11.
l BSG-SCHIFFLÄNDTE,
Vollmondfahrt mit Irina &
Gadjos, Zigeunermusik,
20.00-23.15. Res. 032 /
329 88 11.
l CALVINHAUS METT,
Kaffeekränzchen mit Musik, Fotoausstellung über
Mett heute, 13.00-17.00.
l HF HOLZ, Informationsabend, Bachelor of
Science BFH in Holztechnik, Studiengänge der angeschlossenen Technikerschulen HF Holz Biel,
18.00.
l RING, Stadtrundgang
aus Frauensicht - öffentliche Führung, 19.15.
l LENGNAU, A-R-A,
«Geistige Chirurgie», Vortrag, 20.00. Anm. 032 /
653 11 34.
l SAINT-IMIER, CCL
«Autour de Grock – un
drôle de cirque!»,
conférence de Laurent
Diercksen, 19.30.
l SAINT-IMIER, Espace
Noir, «La Boillat vivra!»,
20.00.
Informationen über Veranstaltungen vom 3. bis 9. Mai
2007 müssen bis spätestens am Freitag, 27. April,
08.00 Uhr auf der Redaktion sein.
E-Mail-Adresse: [email protected]
Reservation 032 322 09 09 / www.blue-note-club.ch
Les informations concernant les événements du 3 au 9
mai 2007 doivent parvenir à la rédaction au plus tard le
vendredi 27 avril à 08.00 h.
Adresse e-mail: [email protected]
l LA NEUVEVILLE, CINÉ
«300», VE/SA/DI: 20.30.
«Les témoins», DI: 17.30.
l MOUTIER, CINOCHE
«La môme», JE/VE/SA/DI/LU: 20.30, SA: 17.30, DI: 16.00.
«La Boillat vivra», MA: 20.30.
l SAINT-IMIER, ESPACE NOIR
«La vraie vie est ailleurs», JE: 20.30, VE: 21.00, DI: 17.30,
20.30.
l TAVANNES, ROYAL
«Contre-enquête», VE: 20.30, SA: 21.00, DI: 17.00.
«Le petit monde de Charlotte», SA: 17.00, DI: 14.00.
«The good German», DI/MA: 20.30.
l TRAMELAN, CINÉMATOGRAPHE
«Letters from Iwo Jima», JE/LU: 20.00, SA: 21.00.
«300», VE: 20.30, DI: 17.00.
«10 canoës, 150 lances, 3 épouses», SA: 18.00, DI:
20.00.
2.5.
THEATER
THÉÂTRE
THEATER
THÉÂTRE
Attention!
30$,
/¤30--
KINO / CINÉMAS
l APOLLO
«La Lanterne magique», ME 25.4: 14.00.
«Die Zauberlaterne», MI 25.4.: 16.00.
l FILMPODIUM
«Das kurze Leben des José Antonio Gutierrez»,
FR/SA/SO/MO: 20.30, MO: 18.00.
«Josephson Bildhauer», SO: 17.00 (cinéart).
l GRENCHEN, PALACE
«Born to be wild», DO/FR/SA/SO/MO/DI/MI: 20.30,
SA/SO: 17.00. «Mr Bean macht Ferien», SA/SO/MI:
14.30.
l INS, INSKINO
«After the Wedding», FR/SA/SO/MI: 20.15.
l LYSS, APOLLO
«Born to be wild», DO/FR/SA/SO/MO: 20.30, SA/SO:
14.30. «Spiderman 3», DI/MI: 17.00, 20.30. «Expo.02,
Weiss no?», SA/SO: 17.00
l BÉVILARD, PALACE
«Odette Toutlemonde», JE: 20.00.
«Le come-back», VE/SA/DI: 20.30, DI: 16.00.
«La traductrice», ME: 20.00.
29.4.
THEATER
THÉÂTRE
Ÿ
SUN 29.4. / 20.30h / CHF 35.-
(0-"
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Für die letzte Aufführung der Saison präsentiert
Robert Bouvier im Palace, Biel, Montagabend eine
Inszenierung von Robert Bouvier: «Une lune pour
les deshérités» von Eugène O’Neill. Let’s go!
l Biel / Bienne
l Region /
Région
Deutsch in
Normalschrift /
français en
italique
MagentaSchwarz
BAR / CLUB / DANCING / DISCO
l BLUE NOTE CLUB, DO: Thursday
Night Fever, DJ Toney D., 21.00-02.30.
FR: Salsateca, DJ Cali, 20.00. SA: Rad and the Ex-Prince Band (USA), Soul, Funk,
20.30. After concert, Le Disco, Disco,
Classics, Charts, soulful House, DJ Stefano, 22.30-03.30. SO: Gölä, neues Album
«Rock’n’Roll», 20.30.
l GAMBRINUS LOUNGERIA, ApéroTime, ab 17.00. DO: Castellino Night,
Downtown Disco, Hits aus den 90ern gespielt von der Take5 Legende DJ Dainskin
und diverse Showeinlagen, ab 22.00.
l PUB 007 AFRO TROPICAL, Neumarktstrasse 46. DO 21.00-00.00, FR/SA
21.00-03.30, DJs Al, Pascal-Ice-Sound
(Le Sorcier Blanc), Morena, RnB, House,
Samba, Ndombolo, Mibalaka, Reggae,
Ragga, Merengue, Salsa, Bachata.
l RELAXED DJS, Aarbergstr. 72, every
friday, 22.30-03.30 DJs Fasu, Tex-Seven,
eDJ ISO 9004, 70 / 80 / 90es / Top 40.
l SCAT CLUB, FR: Breiti and Band (CH),
New Orleans Jazz, Louisiana Jazz, 20.15.
l SEVEN BAR, DI-DO 16.00-00.30,
FR 16.00-02.30, SA 11.00-02.30,
SO 11.00-00.30. FR: Disco mit DJ Sven,
SA: Groovepack, 21.00.
l IPSACH, CASTELLINO CLUB, 22.30.
FR: Ladies first, club sound, house, blackmusic. SA: Deeptown Music, funky
house, vocal house, uplifting house, The
Soulpreachers.
l NIDAU, MAD CLUB & LOUNGE,
22.30. DO: 5 Mad-Party, discohits,
DJ Nerz. FR: R’n’b & hiphop master jams,
DJ Nerz. SA: Best of all style clubbing, DJ
Kevie Kev Kevin.
AUSSTELLUNGEN
EXPOSITIONS
AUSSER
HAUS …
MA SORTIE …
NEUE AUSSTELLUNGEN:
NOUVELLES EXPOSITIONS:.
l BEKB, Robert Walser und die BEKB/BCBE - Banklehrjahre eines grossen Schriftstellers, bis 25.5.
l LOKAL INT., <strøm>, bis 4. Mai, Vernissage 26.4,
18.00.
l QUELLGASSE 3, Yvette Heller / Gabriele Ulmer, bis
26.5, Vernissage: 29.4.
l GRENCHEN, Kultur-Historisches Museum, Absyte 3,
«Gretulozuzi», Geschichte des Weinbaus in Grenchen,
bis 28.9., Vernissage 26.4., 19.00. MI/SA/SO 14.0017.00, FR 17.00-20.00.
l GRENCHEN, Kunstvitrine, erlebt erfahren ausgedrückt, Ursula Dolder, Sarah Weya, Aribert Hannapel, bis
20. Mai, Vernissage 28.4, MI-SO 14.00-17.30.
l TSCHUGG, Klinik Bethesda, Martina Lauinger, Patente Gene, bis 28.9, Vernissage 2.5, 17.30, täglich 08.0019.00.
l SAINT-IMIER, CCL «Autour de Grock – un drôle de
cirque!», 1.5 au 6.5, 14.00-18.00.
ME 2.5, 19.30: conférence de Laurent Diercksen.
IMMER NOCH GEÖFFNET:
TOUJOURS À L’AFFICHE:
l ALTE KRONE, au joli mois de mai, 25.4. bis 28.5.
Susan & Ueli Engel verwöhnen mit Essen und Trinken,
Res. 079 / 372 32 33. MI-SO 11.00-14.00, 18.00-24.00.
l ARTCORNER 28, Graffiti-Art, Tarkin, bis 26.5. DO/FR
17.00-18.30, SA 10.00-12.00, 13.30-16.00.
l CENTRE PASQUART, MI-FR 14.00-18.00, SA/SO
11.00-18.00. Martin Ziegelmüller, Gruppenporträt;
Hervé Graumann; Isabelle Krieg, «Krieg macht Liebe»,
alle bis 20.5.
l GALERIE SILVIA STEINER, Flavio Paolucci, neue
Arbeiten, bis 12.5. Apéro mit dem Künstler Sonntag
29.4., 11.00-13.00. MI/DO/FR 14.00-18.00, SA 14.0017.00.
l GEWÖLBEGALERIE MARTIN JEGGE, Susie Kaenel,
Marcus Egli, bis 12.5. DI/MI/FR 14.00-18.00, DO 14.0020.00, SA 10.00-17.00. Künstler SA von 14.00-17.00
anwesend.
l MARIANA CAFÉ DES ARTS, Catherine Wagner
Dudenhoeffer, «Au seuil de l’imagination», jusqu’au
12.5. LU-VE 05.00-18.30, SA 06.00-14.00.
l MUSÉE DE LA MACHINE, Centre Müller, chemin des
Saules 34, MA-DI 14.00-17.00.
l MUSEUM NEUHAUS, DI-SO 11.00-17.00, MI 11.0019.00. «Biel / Bienne - Uhren- und Industriestadt», neue
Dauerausstellung. Léo-Paul Robert (1851-1923). Das
Ried ob Biel und seine nationale Ausstrahlung, in
Zusammenarbeit mit der Stiftung Sammlung Robert, bis
24.6. STIFTUNG SAMMLUNG ROBERT: «Die Welt der
Vögel», Léo-Paul und Paul-André Robert,
Dauerausstellung.
l MUSEUM SCHWAB, DI-SA 14.00-18.00, SO 11.0018.00. Dauerausstellung «Das archäologische Fenster
der Region» / «Röstigraben - Unterschiede zum Auskosten», verlängert bis 20.5.
l QUELLGASSE 8, Schaufenster, Installation von
Monika Stalder. SA 13.00-16.00.
l SCHULE FÜR GESTALTUNG, Bildsprache, bis 5.5.,
Vernissage 24.4., 18.00-20.00.
l AARBERG, Rathauskeller, Denise Schwander, bis
29.4. FR 18.00-21.00, SA 10.00-12.00, 14.00-16.00,
SO 14.00-17.00.
l GRENCHEN, Kunsthaus / BÜREN, Galerie am Marktplatz, Peter Travaglini, Doppelausstellung, suchen - versuchen - verwirklichen, Bilder, Zeichnungen, Grafik, Multiples, Skulpturen, bis 19.5. FR/SA/SO 14.00-17.00, DO
17.00-20.00.
l MAGGLINGEN, Chapelle Nouvel, «Rituals«, Kardo
Kosta, bis 29.7. SA/SO 14.00-18.00.
l NIDAU, Schlossmuseum, Juragewässerkorrektion mit
virtuellem Rundflug über das Drei-Seen-Land. MO-FR
8.00-18.00, SA/SO 10.00-16.00.
l NIDAU, Ruferheim, Werke von Marlis von Burg,
bis 29.4. Täglich 9.00-11.30, 14.00-17.30.
l PIETERLEN, Schlössli, Elisabeth Kocher, Bilder und
Kalligraphien, bis 28.4. Täglich 14.00-17.00 und
FR/SA/SO 10.00-12.00, 18.00-20.00.
l SISELEN, Galerie 25, Verena Lafargue Rimann,
neuere Arbeiten, bis 13.5. FR/SA/SO 14.00-19.00.
l VINELZ, Galerie bei der Kirche, «In-visible», Philippe
Hinderling, Monika Loeffel, Lorenzo le Kou Meyr, Thomas Schori, bis 29.4. SA/SO 14.00-18.00.
l LA NEUVEVILLE, Galerie Faucon, Eric Bubloz, ombres
& reflets, photographies, jusqu’au 29.4. VE/SA/DI 15.0018.00.
l MALLERAY, caféteria de la Résidence l’Aubue, Henri
Ferrier, dessin à l’encre de Chine et peintures, jusqu’au
11.5. LU-VE 11.30-17.00, DI 14.00-17.00.
l MOUTIER, Musée jurassien des Arts, artistes jurassiens de la collection, jusqu’au 13.5. ME 16.00-20.00,
JE-DI 14.00-18.00.
l PERREFITTE, Selz, art contemporain, Débora Beuret,
figuration rudimentaire, jusqu’au 20.5. SA/DI 14.0018.00.
l SAINT-IMIER, Espace Noir, Francine Calame, peinture, sculpture, jusqu’au 5.5.
l TRAMELAN, CIP, exposition de photographies, Emil
Salek, jusqu’au 16.5. LU-JE 8.00-20.00, VE 8.00-18.00,
SA/DI 14.00-17.00.
l TRAMELAN, Café de l’Envol, l’artiste cubain Amides
Basso Zuniga, jusqu’au 4.5. LU-VE 8.00-13.00, VE 19.0023.00.
Raphaël Chabloz
Wie jedes Jahr
werde ich auch
heuer einen Rundgang durchs
Country-Festival
in Courtelary unternehmen. Da
heissts: Cowboyhut und Stiefel
aus dem Schrank
nehmen, um beim
Tanz auch eine
gute Figur zu machen... Dazu ein
Wapiti-Steak geniessen und mich
von der Musik
von Paul McBonvin und JC Harrison infizieren lassen. O.k., o.k. ...
bleiben wir bei der
Wahrheit: Ich besuche das Festival
tatsächlich jedes
Jahr, weil ein Familienmitglied einen Stand führt.
Und zwar vor der
Halle, in die ich
mich nie hineingetrauen würde.
Aber: Die Ambiance soll wirklich fantastisch
sein. Auch dann,
wenn man nicht
explizit auf Country und Wapiti
steht... Freitag ab
19 Uhr; Samstag
ab 21 Uhr.
Comme chaque année, je vais aller faire un tour au festival country de
Courtelary. Ressortir mon chapeau et
mes bottes, m’entraîner à la Line
Dance, dévorer un
steak de wapiti,
m’enthousiasmer
aux rythmes effrénés de Paul McBonvin et JC Harrison...
Bon, ok, il faut que
j’admette la vérité.
Chaque année, je
vais à Courtelary
pour le festival
country parce qu’un
membre de ma famille y tient un
stand. Devant la
halle. Où je n’ai jamais osé entrer.
Mais l’ambiance
semble y être excellente, pour peu
qu’on aime les wapitis et la country...
Vendredi dès 19
heures et samedi
dès 21 heures.
LIVE
Fr. 2.99/Min LIVE
Nur 1.–/Min. !
0901 100 333
(nur 1.–/Min.)
0901 100 444
(1.–/Min.)
N°1 de la
Rencontre
par téléphone
0901 901 789
1fr99/ap.- 1fr99/min
SOUMISSION
0906 906 441
2fr50/app.+2fr50/min
Einsame Frau sucht
einsamen Mann!
Ruf an und triff mich!
ENFIN DE VRAIS
TRANSSEXUELS
0906 90 64 48
1fr99/ap.- 1fr99/min
Jeune épouse
MAÎTRESSE
insatisfaite
EXPERTE
cherche
Domination
aventure
0906 906
0906
906105
440
2fr50/ap.+2fr50/min
1fr99/ap.1fr99/min
FEMMES REELLES A ACCOSTER
Günstiger Tarif!
Frauen (o.f.I.)
aus der
Region Biel !
0901 100 555
nur Fr. 1.–/Min.
PLAISIRS
LESBIENS
Femmes entre elles
0906 906 108
1fr99/ap.- 1fr99/min
MAÎTRESSE
EXPERTE
Domination
0906 906 440
1fr99/ap.- 1fr99/min
COQUINES
Chaudes et perverses
MECS GAYS VIRILS ET ACTIFS
0906 90 61 10
0906 111 911 (85 cts/mn)
1fr99/ap.- 1fr99/min
Junge Frauen live…
0906 56 7337
Sex Abenteuer pur
0906 56 6969
Heisser Sex echt live!! 0906 56 7676
2.90/Min.
POB 7544
6000 Luzern
LIVE-Kontakt
mit erfahrener
Sexgöttin!
0906 333 547
Fr. 4.99/Anruf +
Fr. 4.99/Min.
Süsse Transengirls wollen Sex
0906 578 626
Lustvolle Oma ist einsam
0906 578 622
Thai Girls suchen Schweizer Männer
0906 578 106, Fr. 4.23/min
Blondine
besorgt es Dir
in 1 Minute
0906 333 526
Fr. 4.99/Anruf +
Fr. 4.99/Min.
mit den hübschen Thai-Girls
NINA + LILLY
Güterstrasse 7, Biel, 1. St.
7/7 • 24/24
077 420 40 71
CLUB
EL DORADO
femmes
black
rue A. Schöni
37,
Parterre
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
BRAUNE,
SEXY FRAU
sehr geil, XXXL-Naturbusen,
leicht mollig, zum geniessen. Vibro-Show ohne Tabu.
Ohne Zeitdruck.
Mo - Fr 10 – 17 Uhr
076 531 52 26
Neu!!! Jetzt exklusiv in
Biel: 2 heisse Frauen
NELLY: superschöne
Blondine, lange Beine,
XXXL-NB
078 842 48 04
JACKLINE: supersexy,
rote Haare, blaue Augen,
lange Beine. Mit viel Spass
und Fantasie pur!
079 204 18 26
Bis bald!
www.happysex.ch
Grenchen
Div. Massagen
ab Fr. 50.–
CH-Blondine (39)
attraktiv!
Nur SMSKorrespondenz
076 439 24 17
ELISSA
sexy, blonde
Tschechin, schlank,
hübsch, nett, AN, NS
E. Schülerstr. 22
2.St. Türe 10
078 764 58 24
ROMAINE
travestie brun, magnifique, très féminin,
grande, grosse poitrine, jamais pressé.
7/7, 24/24.
078 868 11 27
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
happysex.ch/elissa
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Biel-Bienne NADJA
Zum geniessen
CH-Frau
Hausbesuche
oder in der Natur
Keine SMS
Voranmeldung
Vollbusiges Luderle mit Spass dabei.
Bei mir bist Du König.
Franz-Pur, Zungenküsse,
Stundenservice, NS,
Bizarr-Erotik, uvm...
www.happysex.ch
079 304 97 74
079 574 59 19
ELEGANCE
www.ekprivat.ch
ESCORT
Jeden Donnerstag
❤
40 Min.
079
277 40 20
Fr. 170.–
In Biel
Credit Carts
079 485 18 73
Geiles Biest, immer
bereit, total tabulos,
Franz. pur, anal, Köreperbes., Küssen, Eier lec..,
Dildospiele, GV in allen
Stellungen, leichte Erziehung. Was hier nicht
steht...nur nachfragen!
Studio SURPRISE, 2. St.,
U. Quai 42
NEW!
in Biel-Bienne
SIAM-HOUSE
Winkelstrasse 19
Transsex Thai 21j.,
A/P,
Thailandaise 26j.,
Massage Thai orig.
BodySchaum, Anal,
69, Super Service.
7/7, 24/24
076 451 55 34
www.happysex.ch/carla
079 561 54 86
Biel - Bern - Péry
Tittenluder NADIN wieder
da! Frisch aus dem Urlaub.
Natursektliebhaberin, AV tief
u. gut, Zungenküsse, Stunde
2/3x, Franz.pur am liebsten
ggs., mit allem drum & dran
+ viel Zeit für Zärtlichkeit
wie bei einer guten
Freundin. Priv/Diskr.
www.ekprivat.ch
Tantra-Rituale
diverse Massagen
Jeden MO, MI, SA
078 816 69 61
1er fois
belle petite blonde
sexy, 19 ans.
De 11h à 01h,
lundi à samedi.
Parle française
079 396 46 41
BIEL Samantha
Transvestitin, schöner
Busen, aktiv/passiv,
gut bestückt.
sex4u.ch/samantha.ts
7/7 • 24/24 d/f
078 684 80 60
www.ekprivat.ch
Fr. 27.4. Happy Hour in Biel
1Dame Fr. 70.– / 2 Damen Fr. 130.–
20h – 22h
GANZ NEU
Traumfrau
Geiler Frechdachs
Sex von A-Z
Erotik Pur
079 351 36 78
Sexy blonde
Katze
mit voller Lust! 69, NS,
FE, Vibro...Top-Service
STUDIO FANTASY
1. Stock
Unt. Quai 42, Biel
078 727 00 05
WIR, KK ok
079 485 18 73
079 381 29 01
Biel Neu bei König! VANESSA
Vollweib zum anfassen, vollbusig mit grossen Nippeln
und Kit..., langes Haar, in
sexy Dessous und Lack.
Super-Service wie bei einer
guten Freundin. Priv/Diskr.
Zuckersüsse Schauspielerin
PAM (24) wieder da! FranzNatur-Liebhaberin u. ggs.
Küssen, AV, NS, Stundenservice 2-3x, ausgefallene
Rollenspiele. Privat-Diskret.
11-24h
076 45 19 256
076 511 63 46
076 420 35 95
www.happysex.ch
Neu: PIM
50 Min. Fr. 200.–
VIVIAN
079 381 29 01
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
Blond,
Top-Model
078 607 45 63
EUROPE
U. Quai 42, Part
www.happysex.ch
sex4u.ch
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
SHARON
jeune noir (25),
grosse poitrine XXXL!
Spécialiste en delatation
profond, espagnola,
fon-taine chaud, urologie, vien jouir…!
Renata (37)
empfiehlt sich
für Erotik,
Tantra und
Escort
www.happysex.ch
www.sex4u.ch
076 208 21 40
Jeden Dienstag
Quickytag in Biel
15 Min. Fr. 70.–
079 485 18 73
079 381 29 01
PIANOSTR. 8, Parterre links
076 522 30 95
CINDY, 24
www.ekprivat.ch
Heisse, sexy Girls,
franz., Thaimassage,
alles möglich. Mo - So.
Transsexuelle blonde,
très mince, embrasse vos
fantasmes, jolie poitrine +
visage de rêve. 24/24.
079 485 18 73
079 381 29 01
THAI
CHIANGMAI
BIEL
079 328 37 78
Jeden Freitag in Biel
bildhübsche Slowakin. SexAppeal mit voller Lust. SoftService, NS, FE, Hausbesuch.
E. Schülerstr. 22
2. St. Türe 11
076 534 94 05
www.happysex.ch/mari
CAROLINE
EXTASIA
Stämpfli 47,
Parterre
Mattenstrasse 44
7 x 7 / 24h
MARI 24j.
Blonde, très chaude, pas
rasée, grosse poitrine
naturelle, douce. j’adore
embrasser, caresser, 69
et +. Toutes spécialités
pour des moments torri des. 7/7
Bl., sexy,
mit viel Charme
SIAM
FANTASIE
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Biel-Bienne
NEU! NEU! NEU!
MONIKA, 28
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
077 429 58 88
076 482 29 16
❤ Bei König ❤
079 485 18 73
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
079 633 22 67
PRIVAT
Heisse Latina mit XXXLBusen, wild und geil, verwöhnt Dich von A-Z.
Besuch mich Mo - Sa von
11 – 18 Uhr. SUSY
in Biel
⁄2 Std. Fr. 110.–
statt Fr. 160.–
1
auf Vereinbarung.
Hausbesuche möglich
www.ekprivat.ch
MILA wieder da!
XXXXL 90E N.B.
Geil! Explosiv!
Lass Dich von mir verwöhnen. Ich stehe auf Vibro, GV
in jeder Stellung...mehr auf
Anfrage! Hausbesuch
möglich! Top-Service. D/F
Karina
mit
079 381 29 01
RHONA 1. Mal in Biel
Einzigartig in Biel
078 646 19 07
❤❤❤❤❤❤❤❤
0906 555 905 (85 cts/mn)
Erotik- / Body-Massage
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Belle
❤❤❤❤❤❤❤❤
Super Günstig !
Ältere Frauen suchen
ein Date für heute
Abend ! (o.f.I.)
THAI ROSE
Studio 26
Schöne Frau (mit
Kollegin), grosser
Busen, 69, spanische
Massage und Vibro,
Liebe ohne Zeitdruck.
11-23h, D/F
E. Schülerstr. 22, 3. St
032 322 27 21
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
esch alles möglech!! 24 Std.
SMS-Sextreff
Grösster Treff-Service der Schweiz
Sende:
TREFFX an 632 (chf 1.00/SMS)
Über 300 authentifizierte
Sex-Anzeigen mit Photo
Sende:
fick an 632 (chf 0.40/SMS)
Verlassen:
Stop treffx oder fick an 632
I Erotica
Les meilleurs salons
de la région!
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
Uf dere Nommere
Solothurn: Bhfpassage, Zuchwilerstr. 41
Biel: Bözingenstrasse 175 , vis à vis Post
www.happysex.ch
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
0906 10 20 30
FR. 2.95/Min.
0906 1 2 3 4 5 6
i
Sex Shop ev
Die besten Salons
in der Region!
✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰✰
oder belausche mich
Die eifachschti Nommere
vo de Schwiiz
8000 DVD
■■
Schwarz
❤❤❤❤❤❤❤❤
SEX
L I V E mit D I R
Mache jeden
Farbe:
❤❤❤❤❤❤❤❤
0901 I 0906 I
über
Buntfarbe:
❤❤❤❤❤❤❤❤
Seite: 31
❤❤❤❤❤❤❤❤
Nummer: 25.04.07
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
BIEL BIENNE
Rubenslady
Käthy
(32)
079 369 93 12
DRIKA
NEW! Belle blonde,
poitrine XXL naturelle
à croquer, mince, rasée,
adore embrasser, fellation, 69, vibro-show et
gode-ceinture. 7/7
www.happysex.ch
078 654 58 44
Kennenlernen & Treffen
Selbstinserenten
Gefällt Dir ein Inserat? Ruf einfach auf die Nummer 0901 999 028 (Fr. 3.13/Anruf + Fr. 3.13/Min., nur mit Frequenz- bzw. Tonwahltelefon möglich) an. Folge der Anleitung für schriftliche Inserate und wähle die persönliche Inserate-Nummer
Deines gewünschten Partners. Höre den gesprochenen Text, lass Dich direkt verbinden oder hinterlasse ihm
www.singlecharts.ch
eine Nachricht.
Partnerschaft
Sie sucht Ihn
Wie der Frühling, so erwachen auch in mir, w.,
35-j., wieder die Gefühle, für eine Beziehung bereit
zu sein.
Inserate-Nr. 308230
Ich, w., 37-j., mit Kind, BE, sucht auf diesem Wege
einen lieben, humorvollen, grossen Mann, der mit
beiden Beinen im Leben steht, für eine Partnerschaft. Ruf an!
Inserate-Nr. 308105
Ig bi e Landfrau, chume usem BEO, bi 58-j., ortsbunde, sueche e liebe Schatz. Er cha o jünger si.
Inserate-Nr. 308174
Nicht übrig geblieben, sondern wieder zu haben!
Frau, 45-j., sucht einen niveauvollen, feinfühligen,
bodenständigen Mann, für den Aufbau einer einmaligen Partnerschaft.
Inserate-Nr. 308231
Ich, w., 46-j., verwitwet, sucht einen treuen, ehrlichen Partner bis 50-j. Freue mich auf deinen Anruf.
Inserate-Nr. 308323
BE, Frau, 64-j., R, mollig, ganz einfach, sucht dasselbe in grün, einen einfacher und geduldigen
Mann. Also bis dann.
Inserate-Nr. 308324
Wünsche mir eine harmonische Partnerschaft, bei
guten und schlechten Zeiten. Bin w., 60-j., schlank.
Suche 50- bis 70-j. und ehrlichen Mann, der mich
liebt wie ich bin. Ich warte gespannt. Also bis dann.
Inserate-Nr. 308285
BE/SO, ich, w., Witwe, 74-j., gepflegt, jünger aussehend, möchte einen netten Herrn kennen lernen,
67- bis 73-j. Hast du Interesse, dann melde dich.
Inserate-Nr. 308325
Schnee, Berge, Natur pur. Nur alles immer alleine?
Frau, sucht dich, Mann, 45- bis 60-j., für eine gemeinsame und schöne Zukunft. Freue mich auf
dich.
Inserate-Nr. 308232
AG, leben, lieben, lachen, weinen, reden, schweigen, geben, nehmen, dies alles möchte ich, w.,
43/167, mit dir, NR-Mann, gross, etwas sportlich,
ehrlich, erleben. Freue mich. Inserate-Nr. 308157
Gibt es auf diesem Planeten noch ein temperamentvolles, zärtliches, männliches Wesen, 42- bis
50-j., der zu uns, w., 46/172, mit 14-j. Sohn, passt?
Kochen, Tanzen u. v. m.
Inserate-Nr. 308158
Asiatin, 37/168/53, sucht auf diesem Wege einen
CH-Mann zw. 35- und 45-j., zum Kennenlernen und
schöne Partnerschaft. Ich freue mich auf deinen
Anruf.
Inserate-Nr. 308159
Gibt es dich noch? 54-j. Frau mit Kind, gepflegt,
treu, lieb, wünscht sich netten, gepflegten Mann,
für eine schöne Partnerschaft. Bist du 45- bis 58-j.,
dann melde dich.
Inserate-Nr. 308160
W., 67-j., Rollstuhlfahrerin, selbstständig, aufgestellt, feinfühlig, wünscht sich einen netten, lieben
Freund, der Zärtlichkeiten auch vermisst. Geht mein
Wunsch in Erfüllung?
Inserate-Nr. 308068
Kenianerin, 33/162/58, D/E sprechend, sucht CH/D-Mann, 33- bis 48-j., für eine seriöse Beziehung.
Falls du das Gleiche suchst, dann melde dich! Bin
nett und reich im Charakter. Inserate-Nr. 308319
Verlässliche, humorvolle Feuerzeichen-Frau, im besten Alter, sucht den passenden Partner zw. 47-und
57-j. Ich würde mich riesig freuen, wenn du dich
melden würdest.
Inserate-Nr. 308233
AG, 58-j., vollschlanke Lady! Wünsche mir dich, niveauvollen Partner, für ein schönes Miteinander.
Liebe die Natur, Lesen, Konzerte usw! Ich freue
mich auf dich.
Inserate-Nr. 308107
AG/unteres Reusstal, Frau, 60/172, schlank, NR,
vielseitig interessiert, ehrlich und treu, sucht lieben,
gepflegten Partner, NR, ab 172 cm, 58- bis 65-j.,
um eine schöne Beziehung aufzubauen. Freue mich
auf dich.
Inserate-Nr. 308256
AG, Frau, 52/174, gläubig, sucht den gepflegten,
gut situierten, grosszügigen Herrn, für eine Partnerschaft. Bitte nur seriöse Anrufe. Danke. Also bis
dann.
Inserate-Nr. 308257
Jung gebliebene, aufgeschlossene Aargauerin,
53-j., mit Stil und Niveau, möchte die Zukunft mit
einem lebenslustigen Partner bis 60-j., verbringen.
Wenn dich diese Zeilen ansprechen, ruf mich an!
Inserate-Nr. 308258
Für technische Fragen
0848 000 241
(Fr. 0.12/Min.)
Er sucht Sie
Biel, Mann, 54-j., sucht eine liebe Frau für eine Partnerschaft und schöne Beziehung. Bin seriös und romantisch. Ruf mich an. Raum Biel. Bin I/D/F sprechend.
Inserate-Nr. 308163
BE-Mann, 39/183, sucht Abwechslung und eine
neue Beziehung. Bist du offen für Neues und nicht
älter als 50-j., dann ruf mich doch mal an! Bis dann.
Inserate-Nr. 308328
Ich wett mit dir zäme die schöne Töff-Toure mache,
au gern go Tanze, mit Velo, Cabrio usw. Girl, wo
bisch? Ich bi m., 55/172, frei, NR und vo Biel. Bis
dann.
Inserate-Nr. 308329
BE, m., 43/177, NR, schlank, naturverbunden, feinfühlig, romantisch, Hobbys: Tanzen, Biken, Wandern, "aus was zäme fägt", sucht warmherzige,
schlanke Sie, für ehrliche Beziehung. Freue mich
schon auf dich.
Inserate-Nr. 308164
Wie gebe ich ein Inserat auf?
- sende uns nebenstehenden, ausgefüllten Talon per Post oder Fax
- Expressaufgabe zu Bürozeiten per Telefon 0901 578 548 (Fr. 1.--/Anruf + Fr. 1.--/Min.)
- per Internet unter www.singlecharts.ch
Hinweis: Für die Aussagen, Angaben und Text in den Inseraten wird keine Haftung übernommen, weder vom Provider,
noch vom Verlag. Singlecharts behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen, Inserate zu kürzen oder nicht
zu publizieren. Weitere Infos und die AGB finden Sie unter www.singlecharts.ch. Schriftliche Anzeigen und Antworten auf Singlecharts-Inserate sind nicht möglich und werden nicht bearbeitet oder weitergeleitet.
Hallo, 34-j. Landwirt und Agronom, sucht eine
junge, unkomplizierte CH-Frau, zum Aufbau einer
Beziehung und evtl. Gründung einer Familie. Freue
mich auf deinen Anruf.
Inserate-Nr. 308254
Gibt es etwas Schöneres, als lieben und geliebt zu
werden? Du, w., bis 30-j., feinfühlig, schlank. Ich,
m., 33/175, NR, sportlich, liebevoll und zärtlich, suche dich.
Inserate-Nr. 308128
BE, ich, CH-Mann, 65-j., NR, gepflegt, naturverbunden, suche dich, w., auch Ausländerin, gepflegt, für
eine schöne, ernsthafte Beziehung. ich freue mich
auf dich.
Inserate-Nr. 308251
AG, Witwer, 52-j., möchte die Sommerabende und
mehr, mit einer liebevollen, sportlichen Frau verbringen. Bin naturverbunden, mag Rad fahren u. v.
m.
Inserate-Nr. 308108
Mann, CH, Handwerker, 50/176/75, sucht schlanke
Sie, NR, für eine Partnerschaft. Baby kein Hindernis. Raum AG/ZH/D.
Inserate-Nr. 308167
AG, der Frühling ist nicht mehr weit. Welche Frau
würde ihn auch gerne zu zweit geniessen? Ich, m.,
53/173, NR, ein wenig sportlich und naturverbunden, freue mich auf dich.
Inserate-Nr. 308168
AG, Mann, 43-j., NR, schlank, sucht auf diesem
Wege eine ehrliche Frau für eine Partnerschaft.
Freue mich auf dein Echo.
Inserate-Nr. 308169
Attraktiver Er, 38/186, AG, schlank, humorvoll, naturverbunden, sucht Sie, für gemeinsame Unternehmungen und mehr.
Inserate-Nr. 308259
Gibt es denn keine Rockerbraut oder Jeans-Girl in
der Region AG? Ich, m., 41-j., suche langhaariges,
grosses, schlanke Girl, für alles was zusammen
Spass macht.
Inserate-Nr. 308261
Gibt es noch eine humorvolle, beziehungsfähige,
zärtliche Frau. Ich m. 46-j., mit drei Kinder suche
dich w., ab 38-j., für eine gemeinsame Zukunft.
Melde dich bitte.
Inserate-Nr. 308330
Er sucht Sie
Inserat aufsprechen
unter 0848 000 240
(Fr. 0.12/Min.)
Wo ist die Frau, 60- bis 65-j., BE/SO, des Alleinseins müde, die einen Rentner, Witwer, über 70-j.,
jugendlich gesinnt, romantisch, für gemeinsame
Stunden, kennen lernen möchte? Warte schon gespannt.
Inserate-Nr. 308252
SO, m., 48-j., NR, sportlich, naturverbunden, attraktiv, sucht liebevolle Frau bis 47-j., schlank, um
eine schöne, neue Beziehung aufzubauen. Freue
mich auf deinen Anruf.
Inserate-Nr. 308331
Mann, 63-j., sucht Afrikanerin, um zusammen eine
schöne Beziehung aufzubauen. Spreche D und F.
Inserate-Nr. 308284
CH-Mann, Krebs, 52 Jahre jung, Raum ZH, selbständig, hoffte eine liebe, treue Frau kennen zu lernen, für eine Beziehung. Hobbys: Tanzen, gut Essen, Motorsport, Spazieren u. v. m. Freue mich
schon.
Inserate-Nr. 308191
AG/D, m., 49-j., selbständig, seriös, mit beiden Beinen im Leben stehend, sucht zuverlässige, treue
Frau, zum Aufbau einer guten Beziehung für dich
und mich.
Inserate-Nr. 308101
Ich möchte den Sommer nicht alleine verbringen.
Ich Ende 40/178, NR, sportlich, ehrlich, treu, liebevoll, weltoffen, positive Einstellung, suche dich,
Mitte 40, feinfühlig, schlank, NR, vielseitig. Also bis
dann.
Inserate-Nr. 308320
Allgemein
Wir, w. 50-j., m. 55-j., suchen Fischerkollegen, evtl.
Frührentner. Boot vorhanden. Andere Interessen:
Bräteln, Pilze sammeln, Hundespaziergänge usw.
Region Seeland. Zögere nicht mehr länger und ruf
mich doch an.
Inserate-Nr. 308199
Flirten/Plaudern
Ich, w., würde so gerne einmal verschiedene Clubs
besuchen. Begleitest du, m., 40- bis 55-j., mich und
meine Neugier?
Inserate-Nr. 308234
Widder-Mann, CH, 35-j., schlank, attraktiv, 188 cm,
lebensfreudig, offen, romantisch und mehr, sucht
Sie, bis 45-j., während der Freizeit verwöhnen.
Dame wird es nicht bereuen. O. f. I. Bis dann.
Inserate-Nr. 308130
Suche attraktive, reife Frau bis 55-j., die in der Freizeit mit einem 36-j., schlanken Mann, sinnliche Momente verbringen möchte. Raum AG. Also bis
dann.
Inserate-Nr. 308173
Attraktive CH-Lady, Ende 30, sucht einen kultivierten, romantischen Südländer, mit Humor, für Sinnliches usw. Ich freue mich schon jetzt auf deinen
Anruf.
Inserate-Nr. 308237
Freizeit
Sie sucht Ihn
Ich, w., suche nette Kollegin, 48- bis 55-j., um ab
und zu in der Freizeit etwas zu unternehmen. Bin
keine Lesbe, mag: Wandern, Essen, Diskutieren,
Velo, evtl. Tenniskurs.
Inserate-Nr. 308225
Ferien
Sie sucht Sie
Sie oder Er gesucht, um die 60 Jahre jung. Ziel Teneriffa, im Juni oder nach Absprache. Kasse und
Zimmer getrennt. Mach doch mit. Ich, w., freue
mich. Kt. TG.
Inserate-Nr. 307980
Ich, w., 56-j., schlank, unternehmungslustig, F/D
sprechend, suche Kollegin für Freizeit, Kino usw,
motorisiert, Biel/JU/BE. .
Inserate-Nr. 308162
Gratis inserieren
(nur für Privatpersonen und ohne kommerziellen Zweck)
Vorname / Name
Strasse / Nr.
PLZ / Ort
Geburtsdatum
Unterschrift
E-Mail Adresse:
Ich bin erreichbar für telefonische Direktverbindungen Mo bis Fr von
bis
sowie Sa / So von:
unter der Telefonnummer (nur Tonwahltelefon / Mobiltelefon):
Einsenden an:
Singlecharts bielbienne,
Postfach 114, 8903 Birmensdorf
oder per Fax an: 0901 578 549 (Fr. 4.23/Min.)
per Internet unter www.singlecharts.ch
Dein Inseratetext kann auch in anderen Medien erscheinen. Aktuellste Inserate auf TXT SF1 ab S. 805 und SF2
ab S. 808. Pour des annonces françaises choisissez le
teletext TSR 1, page 831.
bis
und von
bis
(unbedingt angeben)
Deine Daten werden vertraulich behandelt und nicht veröffentlicht. Die Inseratenummer erhältst Du per Post.
Veröffentlicht mein Inserat unter der Rubrik:
❒ Partnerschaft
❒ Freizeit
❒ Flirten/Plaudern
Inseratetext: (max. 170 Zeichen)
❒ Sport/Kultur
❒ Ferien/Reisen
BIEL BIENNE
32
Nummer:
Seite:
Buntfarbe:
Farbe:
CyanGelbMagentaSchwarz
CINÉMA
BIEL BIENNE 25. / 26. APRIL 2007
nn
BIEL BIENNE 25 / 26 AVRIL 2007
Das kurze Leben des La brève existence de
José Antonio Gutierrez
Der preisgekrönte Dokumentarfilm in Spielfilmlänge
von der ehemaligen Bielerin
Heidi Specogna.
VON
José Antonio Gutierrez?
LUDWIG Ein mexikanischer Held, der
HERMANN an der Seite von Revoluzzer
Emilio Zapata für Recht und
Gerechtigkeit kämpfte? Mit
einem glutäugigen Johnny
Depp in der Titelrolle? Falsch.
Gekämpft hat er, aber ganz
anderswo: José Antonio Gutierrez war einer von 300 000
US-Soldaten, die in den IrakKrieg zogen, und er war der
erste tote Soldat auf amerikanischer Seite. Kein waschechter Ami: ein sogenannter
Greencard-Soldier, ein Guatemalteke, der fürs US-Bürgerrecht für ein fremdes Vaterland kämpfte.
Zu Beginn ihrer Recherchen hielt die Bieler Filmregisseurin Heidi Specogna
zwei Fotos von José Antonio
Gutierrez in der Hand: als ernster junger Mann in der Uniform eines US Marines, kurz
vor seinem Tod im Irak; und
als Kind, am Tag seiner Aufnahme in ein Waisenhaus in
Guatemala City, zu Zeiten des
Bürgerkriegs.
Odyssee. Was zwischen
diesen beiden Fotos geschah,
erzählt Heidi Specognas
berührender Dokumentarfilm: die Geschichte eines guatemaltekischen Kindes, das
früh seine Eltern verliert, als
Drogen konsumierender Strassenjunge aufwächst und die
Härte des Lebens zu spüren
bekommt. Als Halbwüchsiger
begibt sich Gutierrez auf eine
Odyssee: Heimlich, auf Güterzügen versteckt, pilgert er
der Panamericana entlang nord-
… und als
US Marines,
kurz vor
seinem Tod
im Irak.
… puis en
uniforme
de marines
peu avant
sa mort en
Irak.
wärts, überquert nach ein paar
vergeblichen Anläufen die
mexikanisch-amerikanische
Grenze und landet in Los Angeles. Als junger Mann ist
Gutierrez einer von 32 000
ausländischen
GreencardSoldiers, die für eine fremde
Armee kämpfen, um das USBürgerrecht zu bekommen.
Verwegene, die für eine
Chance im Leben ihre Heimat
und ihre Familie verlassen.
Gutierrez kehrt im Sarg in
sein neues Vaterland zurück.
Erschütternd zum Teil die
Kurz-Statements von Menschen, die Gutierrez gekannt
haben: ehemalige Strassenkinder und Sozialarbeiter in
Guatemala, seine Schwester,
die amerikanische Pflegefamilie in L.A., Kameraden bei
den US Marines im Irak. Wo
Statements fehlen, schneidet
Specogna Fotos und Bilddokumente in den Film, was den
Handlungsgang etwas unterbricht. Sehr sparsam legt sie
Kommentar unter die Bilder,
meist gesprochen von der
deutschen Schauspielerin Eva
Mattes. Kein Abenteuerfilm,
sondern die Geschichte vom
Versuch zu überleben – auf
beiden Seiten dieser Welt.
Filmpodium, Freitag bis Montag, 20.30 Uhr.
Filmpodium, de vendredi à lundi à 20 heures 30.
BIEL BIENNE-Bewertung / Cote de BIEL BIENNE: HHH
Wild Hogs
Roadmovie mit
Sonntags-Bikern auf
Harleys.
VON LUDWIG HERMANN
Vier Kerle im sogenannt
besten Alter machen sich einen alten Biker-Spruch zum
Lebensmotto: Born to be wild!
Schluss mit dem langweiligen
Vorstadtleben. Woody (John
Travolta) hat Pleite gemacht
und liegt mit seiner Frau in
Scheidung. Doug (Tim Allen),
Zahnarzt von Beruf, leidet an
Minderwertigkeitskomplexen.
Bobby (Martin Lawrence), Installateur, hat genug vom Toiletten flicken. Den flotten
Vierer komplettiert Dudley
(William H. Macy), ein
schüchterner Computerfachmann.
Easy Rider. Mutig tau-
Freiheit im Herzen möchten
sie zu sich selber finden – echte Männer sein. Doch das
müssen sie erst beweisen: gegen einen schwulen Cop, einen Zeltbrand, einen rasenden Stier und vor allem gegen
eine unangenehme Biker-Clique mit ihrem rabiaten Boss
(Ray Liotta).
«Wild Hogs» bietet vom
Schwulenwitz über SlapstickEinlagen bis zum Fäkalhumor
so ziemlich alles. Mit der
Wahl von William H. Macy
als Dudley gelingt Regisseur
Walt Becker immerhin ein
Volltreffer: Der Charakterdarsteller aus «Fargo» spielt den
motorisierten Depp grandios.
Mit viel Selbstironie und einem Augenzwinkern hat
Macy – trotz debilem Drehbuch – die Lacher auf seiner
Seite.
n
Filmpreis. Die 48-jährige
Heidi Specogna erzählt ein
Einzelschicksal und schafft es
doch, die Figur der in Irak gefallenen Soldaten in einen
grösseren gesellschaftlichen
und zeitgeschichtlichen Zusammenhang zu stellen. Und
das ohne ihre Leitfigur und
ihre Geschichte jemals aus
den Augen zu verlieren. Specognas Film erhielt an der
Verleihung des Schweizer
Filmpreises 2007 die Auszeichnung «Bester Dokumentarfilm», dotiert mit 60 000
Franken.
n
José Antonio Gutierrez: bei seiner Aufnahme ins
Waisenhaus
von Guatemala City
…
Le documentaire primé en version
long-métrage de l’ancienne Biennoise
Heidi Specogna.
PAR LUDWIG HERMANN Antonio Gutierrez était l’un
des 300 000 soldats américains
José Antonio Gutierrez? Un partis faire la guerre en Irak. Il
José
héros mexicain qui a lutté était le premier soldat tué du
Antonio
pour le droit et la justice aux côté américain. D’ailleurs, il
Gutierrez:
côtés du révolutionnaire Emi- n’était pas Américain cent
enfant à
lio Zapata? Avec Johnny Depp pour cent: c’était un soldat
l’orphelinat aux yeux de braise dans le «greencard», un Guatemalde Guaterôle principal? Faux. Il s’est tèque qui – pour obtenir la cimala City… battu, mais tout ailleurs: José toyenneté américaine – a combattu pour une patrie étrangère.
Au début de ses recherches,
la réalisatrice biennoise Heidi
Heidi Specogna
Heidi Specogna
Specogna disposait de deux
wurde 1959 in Biel
Naissance à Bienne en
geboren. Nach dem
1959. Après l’école de photographies de José Antonio Gutierrez: sérieux jeune
Besuch der Journalistenjournalisme de Zurich,
homme en uniforme des Maschule in Zürich absolelle suit des études de
rines peu avant sa mort en
vierte sie von 1982 bis
1982 à 1987 à l’AcaIrak et enfant, le jour de son
1987 ein Studium an
démie allemande de
der Deutschen Filmcinéma et de télévision admission dans un orphelinat
de Guatemala City, à l’époque
und Fernsehakademie
de Berlin. En 1990,
de la guerre civile.
Berlin (DFFB). 1990 erelle fonde l’agence de
folgte die Gründung der
production Specogna.
Specogna FilmprodukDepuis 2003, Heidi
Odyssée. Le bouleversant
tion. Seit 2003 wirkt Heidi Specogna
Specogna est chargée de cours pour
documentaire de Heidi Speals Dozentin für Dokumentarfilm an
documentaires à l’académie de cinéma cogna raconte la vie de ce perder Filmakademie Baden-Württemde Bade-Wurtemberg. Ses films les
sonnage entre ces deux images.
berg. Ihre wichtigsten Filme: «Z’Man’s
plus importants: «Z’Man’s Kinder»
L’histoire d’un enfant guatéKinder» (1995), «Tupamaros» (1996),
(1995), «Tupamaros» (1996), «Kamaltèque qui a perdu ses pa«Kaprun» (2002), «Zeit der roten
prun» (2002), «Zeit der roten Nelken»
rents tôt. Gosse des rues, il a
Nelken» (2004), «Das kurze Leben
(2004), «Das kurze Leben des José An- grandi dans le milieu de la
des José Antonio Gutierrez» (2006).
tonio Gutierrez» (2006). La cinéaste vit drogue, il a traversé l’expéHeidi Specogna lebt heute in Berlin.
aujourd’hui à Berlin.
rience de la dureté de l’existence.
Adolescent, José Antonio
Gutierrez se lance dans une
odyssée: clandestinement, caché à bord de trains de marchandises, il suit la Panaméricaine vers le Nord. Après
quelques essais infructueux,
il réussit à franchir la frontière américano-mexicaine, puis
il rejoint Los Angeles.
Jeune homme, José Antonio Gutierrez est l’un des
32 000 soldats étrangers titulaires d’une greencard, engagé
dans les rangs de l’armée en
vue d’obtenir la nationalité
américaine. Des types téméraires qui quittent leur pays et
leur famille pour tenter leur
chance. José Antonio Gutierrez reviendra dans un cercueil
vers sa patrie d’adoption.
Les courtes interventions
de personnes qui l’ont connu
sont bouleversantes: d’anciens gamins des rues, des travailleurs sociaux du Guatemala, sa sœur, sa famille d’accueil américaine à L.A., ses camarades des Marines US en
Irak. Si les mots manquent,
Heidi Specogna intègre des
photos et des documents par
l’image au film, ce qui coupe
un peu le déroulement. Elle
ajoute avec beaucoup de parcimonie des commentaires aux
images, la plupart du temps
lus par la comédienne allemande Eva Mattes. Il ne s’agit
pas d’un film d’aventures,
mais de l’histoire d’une tentative de survie menée sur
deux terrains de ce monde.
Primé. Heidi Specogna,
48 ans, raconte un destin individuel. Elle parvient pourtant à donner un contexte social et contemporain plus large au soldat tombé au combat
en Irak. Ceci sans perdre de
vue son héros et son destin.
Le film a reçu un prix de
60 000 francs, celui du «meilleur documentaire», à la remise du prix cinématographique suisse en 2007.
n
Flucht aus
dem Alltag:
Die «Wild
Hogs» suchen das
Abenteuer.
Un road-movie avec
des motards du
dimanche sur leurs
Harleys.
Fuir le
quotidien:
les «Wild
Hogs»
partent à
l’aventure.
PAR LUDWIG HERMANN
Quatre hommes dans la
force de l’âge décident de
vivre selon le vieux proverbe
des motards: born to be wild!
Fini, le train-train de leur vie
de banlieusards. Woody (John
Travolta) a fait faillite et est
sur le point de divorcer. Doug
(Tim Allen), dentiste, souffre
d’un complexe d’infériorité.
Bobby (Martin Lawrence), installateur sanitaire, en a marre
de réparer des toilettes. Dudley (William H. Macy), un informaticien timide, complète
cette fine équipe.
Easy Rider. Woody & Co
troquent courageusement leur
canapé contre une selle, enfilent leurs tenues de cuir comme les «Wild Hogs» (porcelets
sauvages) et grimpent sur
leurs Harleys. Comme leurs
prédécesseurs dans Easy Ri-
schen Woody & Co ihren
Fernsehsessel gegen einen Feuerstuhl, ziehen als die «Wild
Hogs» (Wildferkel) Ledermon- Wild Hogs – Born to Be Wild – Saumässig unterwegs
turen über und schwingen / Bande de sauvages, vieux motard que jamais
sich auf ihre Harleys. Ab
gehts, wie einst die Easy Ri- In den Kinos Rex 1 in Biel, Palace in Grenchen und Apollo in Lyss / Aux
der, quer durch Amerika. Den cinémas Rex 1 à Bienne, Palace à Granges et Apollo à Lyss.
Wind in den Haaren und die BIEL BIENNE-Bewertung / Cote de BIEL BIENNE: HH
der, ils traversent l’Amérique.
Le coeur libre et les cheveux
au vent, ils essaient de se trouver, de devenir des hommes,
des vrais. Mais ils doivent
d’abord faire leurs preuves
face à un policier gay, un feu
de tente, un taureau enragé
et, surtout, une horde de motards peu commodes et son
chef agressif (Ray Liotta).
Des blagues sur les homos
à l’humour pipi-caca en passant par les intermèdes «slapstick», «Wild Hogs» n’épargne
rien à personne. Mais, en
confiant le rôle de Dudley à
William H. Macy, le réalisateur Walt Becker a réussi un
coup de maître. L’acteur de
«Fargo» joue les benêts motorisés de façon grandiose. Grâce à son sens du deuxième degré, Macy met les rieurs dans
sa poche. Malgré le scénario
débilissime.
n
AUF EINEN BLICK… EN BREF…
HHHH
HHH
HH
H
–
ausgezeichnet / excellent
sehr gut / très bon
gut / bon
Durchschnitt / médiocre
verfehlt / nul
Mario
Cortesi
Ludwig
Hermann
l Shooter (Apollo)
HHH
HHH
l Sunshine (Palace)
HHH
HHH
l Die wilden Hühner … (Lido 2, 15.00d)
HHH
l Indigène (Rex 2, 17.45)
HHH
l Saint-Jacques … (Rex 2)
HH(H)
l Mr. Bean’s Holiday (Beluga)
HH
HH(H)
l Wild Hogs (Rex 1)
H(H)
HH
l 300 (Lido 1, Noct./Lido 2, 20.15)
H(H)
HH
l Perfect Stranger (Lido 2, Nocturne)
H
H(H)
l Mon meilleur ami (Lido 2, 18.00)
HH