TÜRKOMMUNIKATION NEU BEDIENEN TCS over IP - Guett-Dern

Commentaires

Transcription

TÜRKOMMUNIKATION NEU BEDIENEN TCS over IP - Guett-Dern
TÜRKOMMUNIKATION NEU BEDIENEN
TCS over IP
www.tcsag.de
DAS IP-GATEWAY BASIC IM EINFAMILIENHAUS
TCS:BUS Anlagen kostengünstig in das IP-Netzwerk einbinden
Im Schaltschrank verbaut, wandelt das neue IP-Gateway die Signale des TCS:BUS in das Netzwerkprotokoll (IP) um. Die Türkommunikation wird mit der TCS:App* oder TCS:Softphone um die mobile Anwendung erweitert. Dafür wird die vorhandene
Netzwerkinfrastruktur (WLAN) genutzt. Der Installateur kann seinen Kunden neuen Komfort für eine überschaubare Investition anbieten.
+
IP-AUSSENSTATIONEN IM EINFAMILIENHAUS
Neuer Komfort im Haus
Die Tür im Blick — überall.
*Mit der TCS:App für Apple- und Android-Geräte kann die Türkommunikation mobil im WLAN betrieben werden. Die korrekte Funktion der TCS:App ist von der vorhandenen Netzwerkinfrastruktur abhängig. Die Vergabe von IP-Adressen, funktionierendes Routing, keine Firewall, ausreichend freie Bandbreite und eine stabile
WLAN-Stärke im gewünschten Empfangsbereich werden vorausgesetzt. Die TCS:App ist eine Erweiterung der Bedienmöglichkeiten der Türkommunikation. Die
Funktion der App unterliegt Änderungen der Betriebssysteme, die den Betrieb der App behindern können. Es empfiehlt sich daher immer stationär bedienbare
Außen- bzw. Innenstationen einzuplanen.
Türkommunikation im IP-Netzwerk
IP-fähige TCS-Stationen werden direkt mit dem Netzwerkkabel verbunden. So können mit der Standard IP-Video-Außenstation
bis zu 4 Klingeltasten durch einen eigenen LAN-Anschluss direkt in die bereits vorhandene IP-Netzwerkstruktur integriert
werden. Somit entfällt die Notwendigkeit einer separaten Infrastruktur für die Türkommunikation. Für den Innenbereich stellt
TCS mit der IP-Video-Innenstation TAVOLA ein leistungsfähiges IP-Gerät zur Verfügung. Mit der TCS:App* werden mobile Endgeräte oder ein PC zur (mobilen) Erweiterung der Türkommunikation.
Produktbeschreibungen ab Seite 9
2
DAS IP-GATEWAY BASIC IM EINFAMILIENHAUS
IP-GERÄTE IM EINFAMILIENHAUS
TCS:BUS Anlagen kostengünstig in das IP-Netzwerk einbinden
Türkommunikation im IP-Netzwerk
Das neue TCS IP-Gateway überzeugt durch seine umfassende Kompatibilität und einfache Integrierbarkeit in das IP-Netzwerk.
Ohne baulichen Aufwand wird es möglich, bestehende TCS:BUS Anlagen in das IP-Netzwerk einzubinden. Nach der Montage
im Schaltschrank ist das IP-Gateway mit dem TCS:BUS und dem Netzwerk verbunden. Für eine noch einfachere Inbetriebnahme kann das IP-Gateway werkseitig vorkonfiguriert ausgeliefert werden.
Die IP-Video-Außenstation AVU9 wird ohne ein Interface direkt an das 8-polige Netzwerkkabel angeschlossen. Diese Variante
der Türkommunikation im IP-Netzwerk kann nur mit einem Netzwerkanschluss am Eingangsbereich realisiert werden und
wird daher meist nur im Neubau angewendet. Die IP-Außenstation wird über das LAN mit der IP-Innenstation oder dem PC
(mit TCS:Softphone) verbunden. Mit der TCS:App* wird die Türkommunikation im WLAN um die mobile Bedienung erweitert.
Innenstation
VoIP-Telefone, z.B. Carus TAVOLA
TCS:BUS
IP-Gateway
BASIC
LAN
LAN
Netzgerät
Externe
Videokamera
bis 16 Kameras
TCS:BUS
oder
Audio-Außenstation
TCS:BUS
Video-Außenstation
lokal am Smartphone oder
Tablet im WLAN mit TCS:App
lokal am Smartphone oder
Tablet im WLAN mit TCS:App
weltweit ...via Internet*
weltweit ...via Internet*
Windows-PC mit TCS:Softphone
* Spezielle Anforderungen an die Konfiguration des Routers und Unterstützung von VoIP-Kommunikation vonseiten des DSL-Providers vorausgesetzt.
Realisierbar mit allen TCS:BUS Außenstationen
3
TCS over IP 2015
VoIP-Telefone, z.B. Carus TAVOLA
IP-Video-Außenstation
AVU9…
Windows-PC mit TCS:Softphone
* Spezielle Anforderungen an die Konfiguration des Routers und Unterstützung von VoIP-Kommunikation vonseiten des DSL-Providers vorausgesetzt.
Realisierbar mit den TCS IP-Außenstationen und der IP-Innenstation TAVOLA
4
DAS IP-GATEWAY BASIC IM ZWECKBAU
Mobile Erweiterung der Türkommunikation in Büros, Mehrfamilienhäusern und öffentlichen Einrichtungen
Die Türkommunikation kann nun auch im Büro bequem bedient werden. Direkt am PC, mit IP-Telefonen oder mit der TCS:App*
über mobile Endgeräte. Der Installateur nutzt die vorhandene TCS:BUS Installation und ergänzt lediglich das IP-Gateway
im Schaltschrank. Dieses setzt die Signale des TCS:BUS auf die Netzwerkebene IP um. So kann bei überschaubarer Investition und mit den vorhandenen Geräten die Türkommunikation mobil bedient werden. Das bedeutet mehr Flexibilität und
Komfort — nicht nur im Büro.
Neuer Komfort im Büro
Die Tür im Blick — direkt am Arbeitsplatz.
*Mit der TCS:App für Apple- und Android-Geräte kann die Türkommunikation mobil im WLAN betrieben werden. Die korrekte Funktion der TCS:App ist von der vorhandenen Netzwerkinfrastruktur abhängig. Die Vergabe von IP-Adressen, funktionierendes Routing, keine Firewall, ausreichend freie Bandbreite und eine stabile
WLAN-Stärke im gewünschten Empfangsbereich werden vorausgesetzt. Die TCS:App ist eine Erweiterung der Bedienmöglichkeiten der Türkommunikation. Die
Funktion der App unterliegt Änderungen der Betriebssysteme, die den Betrieb der App behindern können. Es empfiehlt sich daher immer stationär bedienbare
Außen- bzw. Innenstationen einzuplanen.
5
TCS over IP 2015
IP-AUSSENSTATIONEN IM ZWECKBAU
Türkommunikation im IP-Netzwerk
Im Neubau ist die IP-Infrastruktur planbar. Liegt ein Netzwerkkabel am Eingangsbereich, können TCS IP-Stationen eine
TCS:BUS Installation ersetzen. Die IP-Außenstation Carus ARGOS kann via Rufauswahl am Touchscreen bis zu 100 Rufziele erreichen. Der Türruf geht an eine IP-Innenstation, wie die IP-Innenstation Carus TAVOLA und kann zeitgleich mit der TCS:App*
über Tablets, Smartphones und am PC empfangen werden. Das macht die Bedienung der Türkommunikation in Büros flexibel
und spart kostbare Zeit.
Produktbeschreibungen ab Seite 12
6
DAS IP-GATEWAY BASIC IM ZWECKBAU
IP-AUSSENSTATIONEN IM ZWECKBAU
Mobile Erweiterung der Türkommunikation in Büros, Mehrfamilienhäusern und öffentlichen Einrichtungen
Türkommunikation im IP-Netzwerk
Das IP-Gateway kann in jedem Gebäude mit vorhandener TCS:BUS Installation einfach in die Anlage ergänzt werden und setzt
die Signal des TCS:BUS auf das Netzwerkprotokoll IP um. So kann die Türkommunikation mit einer IP-Innenstation, Tablets,
Smartphones oder dem PC komfortabel bedient werden. Voraussetzung dafür ist eine vorhandene Netzwerkinfrastruktur. Ein
IP-Gateway kann bis zu 10 Rufziele im Netzwerk erreichen. Sind mehrere TCS:BUS Anlagen installiert, werden einfach weitere
IP-Gateways angeschlossen.
IP-fähige TCS-Geräte werden direkt mit dem Netzwerkkabel verbunden. Mit der IP-Video-Außenstation Carus ARGOS werden
bis zu 100 Rufziele in die schon vorhandene IP-Netzwerkstruktur integriert. So können Angestellte in verschiedenen Büros die
Türkommunikation direkt steuern. Der Besucher vor dem Gebäude wählt über das Display-Namensschild direkt den Rufempfänger aus, kann mit diesem kommunizieren und von diesem in das Gebäude eingelassen werden.
Firma A
mit Netzwerk A
Liefereingang
Codeschloss,
Kamera
Firma A
mit VoIP-Telefonanlage A
z.B. Gewerbepark
Haupteingang
IP-Gateway
BASIC
LAN
Arbeitsplätze
mit IP-Telefonen
Arbeitsplätze mit
IP-Telefonen
TCS:BUS
Firma B
mit Netzwerk B
TCS:BUS
Firma B
mit VoIP-Telefonanlage B
IP-Gateway
BASIC
LAN
Netzgerät
Concierge
mit Video-Innenstation
LAN
Arbeitsplatz mit IP-Telefon
und PC mit TCS:Softphone
Arbeitsplätze mit IP-Telefon und
PC mit TCS:Softphone
externer
SIP-Provider*
Firma C
mit Netzwerk C
Firma C
mit Netzwerk C
IP-Gateway
BASIC
Haupteingang
Haupt-Außenstation
Internet
LAN
PC-Arbeitsplätze
mit TCS:Softphone
IP-Video-Außenstation
AVU9 oder Carus ARGOS
Haupteingang
Haupt-Außenstation
PC-Arbeitsplätze
mit TCS:Softphone
* SIP-Provider stellt Dienst kostenpflichtig zur Verfügung
Realisierbar mit allen TCS:BUS-Außenstationen und IP-Innenstationen
7
TCS over IP 2015
Realisierbar mit allen TCS IP-Stationen
8
IP-GATEWAY
IP-Gateway BASIC
Einfache Schnittstelle mit Audio und Video (begrenzte Teilnehmerzahl), zur Anbindung von IP-Außenstationen an
TCS:BUS-Innenstationen (nur Audio) oder TCS:BUS-Außenstationen an netzwerkfähige Innenstationen.
Artikel
FBI6119-0400
IP-Gateway BASIC
Preis
PG
790,00 €
2
IP-VIDEO-AUSSENSTATIONEN
Türkommunikation mit IP planen
IP-Gateway, IP-Außenstationen, IP-Innenstation, TCS:Softphone und die TCS:App*
*Mit der TCS:App für Apple- und Android-Geräte kann die Türkommunikation mobil im WLAN betrieben werden. Die korrekte Funktion der TCS:App ist von der vorhandenen Netzwerkinfrastruktur abhängig. Die Vergabe von IP-Adressen, funktionierendes Routing, keine Firewall, ausreichend freie Bandbreite und eine stabile
WLAN-Stärke im gewünschten Empfangsbereich werden vorausgesetzt. Die TCS:App ist eine Erweiterung der Bedienmöglichkeiten der Türkommunikation. Die
Funktion der App unterliegt Änderungen der Betriebssysteme, die den Betrieb der App behindern können. Es empfiehlt sich daher immer stationär bedienbare
Außen- bzw. Innenstationen einzuplanen.
9
TCS over IP 2015
IP-Video-Außenstation AVU9
IP-Video-Außenstation Carus ARGOS
Bis zu 4 Rufziele werden durch einen eigenen LAN-Anschluss direkt in das IP-Netzwerk integriert. Eine flächenbündig integrierte Farbvideokamera komplettiert die aus
eloxiertem Aluminium bestehende Unterputz-Außenstation.
Für den gehobenen Wohnbau und den gewerblichen Einsatz steht die hochwertige IP-Video-Außenstation ARGOS
mit bis zu 100 Rufzielen bereit. Sie besticht durch ihr
klares Design und ihre einzigartige Funktionsvielfalt.
• SIP-kompatibel
• lichtstarkes 5,7 Zoll LC-Display
• Half-Duplex Sprachübertragung
• SIP-kompatibel
• 56°-Kamera mit 0.3 Megapixel CMOS Sensor
• Full-Duplex Sprachübertragung
• Leuchtdioden für Nachtsicht
• 100°-Kamera mit 2 Megapixel CMOS Sensor
• Videostreaming über MJPEG, H.263 und H.264
• intuitiv bedienbarer Touchscreen
• 2 unabhängig programmierbare Schaltrelais
• hochwertige Echounterdrückung
• Stromversorgung über PoE (IEEE 802.3af und 802.3at)
oder DC (12-30 V)
• integrierter RFID-Leser mit Mifare-Technik
• Codeschloss über Keypad
• Stromversorgung über PoE (IEEE 802.3af und 802.3at)
oder DC (24 V)
Artikel
AVU940x0-0010
IP-Video-Außenstation bis 4 Klingeltasten
Preis
PG
Artikel
ab 1.300,00 €
2
CAE3000-IP-015x IP-Video-Außenstation, bis 100 Rufziele
Preis
PG
3.190,00 €
4
10
IP-VIDEO-INNENSTATION
TCS SOFTPHONE & TCS APP*
Für die direkte Netzwerkintegration
Für das Netzwerk
TCS:Softphone für den PC
TCS:Softphone ist eine Windows-basierte Clientsoftware, die
VoIP-Kommunikation ermöglicht und im Netzwerk des Einfamilienhauses oder Büros Video- und Audiodatenverbindungen bereitstellt. Mit dieser Software lässt sich per Tastenklick
die Türöffnerautomatik bedienen und der Rufton abschalten.
Der weltweite Zugriff auf die Funktion wird über einen externen SIP-Serverdienst möglich.
IP-Video-Innenstation Carus TAVOLA
Dieses IP-Telefon basiert auf der neuesten Gigaset PRO
Technologie und wurde von uns speziell für die Bedürfnisse
der Türkommunikation optimiert. In Verbindung mit seinem
massiven und im Carus-Stil veredelten Tischfuß reiht es sich
nahtlos in die Carus-Produktfamilie ein. In Kombination mit
unseren IP-Außenstationen, bildet TAVOLA die perfekte Einheit der modernen Türkommunikation.
Technisch bietet dieses Gerät eine Vielzahl von Features:
10,1 Zoll Display, Android 4.2 Betriebssystem, Videotelefonie
in HD-Qualität, inkl. Videokonferenzfunktionen und Telefonhörer mit DECT-Funktechnik für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit. Schnittstellen: WLAN, DECT, LAN, Bluetooth
und HDMI. Auf Wunsch auch mit Wandhalterung erhältlich.
Lieferbar in den Farben Aluminium-Silber und Anthrazit.
Artikel
CAI3000-IP-015x IP-Video-Innenstation Carus TAVOLA
Preis PG
980,00 €
Artikel
SAX5000-0
TCS:Softphone, Anwenderprogramm für PC (Windows)
Preis
PG
199,00 €
3
TCS:App für das Smartphone und Tablet
Die TCS:App* ermöglicht die Bedienung der Türkommunikation auf dem Smartphone und dem Tablet. Im lokalen WLAN
lässt sich die Tür so bequem von überall im Auge behalten.
Die Bedienoberfläche wird durch die TCS:App* bereitgestellt,
die kostenlos für iOS und Android erhältlich ist. Verpasste
Türrufe werden in einer Anrufliste übersichtlich angezeigt.
Um Haus und Grundstück im Blick zu haben, können mehrere Kameras über das IP-Gateway in das Netzwerk integriert
und per App abgerufen werden.
4
*Mit der TCS:App für Apple- und Android-Geräte kann die Türkommunikation mobil im WLAN betrieben werden. Die korrekte Funktion der TCS:App ist von der vorhandenen Netzwerkinfrastruktur abhängig. Die Vergabe von IP-Adressen, funktionierendes Routing, keine Firewall, ausreichend freie Bandbreite und eine stabile
WLAN-Stärke im gewünschten Empfangsbereich werden vorausgesetzt. Die TCS:App ist eine Erweiterung der Bedienmöglichkeiten der Türkommunikation. Die
Funktion der App unterliegt Änderungen der Betriebssysteme, die den Betrieb der App behindern können. Es empfiehlt sich daher immer stationär bedienbare
Außen- bzw. Innenstationen einzuplanen.
11
TCS over IP 2015
12
TCS OVER IP PLANEN
TCS OVER IP INSTALLIEREN
Die Systemvoraussetzungen
Unser Inbetriebnahme-Service
Der Betrieb einer TCS-over-IP-Anlage basiert auf der Anwendung eines SIP-Servers. Diese Funktion kann von einem SIPfähigen Router wie z.B. FritzBox, einer SIP-Telefonanlage
oder externen SIP-Providern übernommen werden. Die Voraussetzungen für die TCS:App und TCS:Softphone finden Sie
im Internet unter www.tcsag.de.
Wir unterstützen Sie auf dem Weg in Ihre IP-Welt. TCS bietet Installateuren einen Planungs- und Konfigurationsservice
zur Inbetriebnahme einer TCS-over-IP-Anlage.
Die TCS:App ist ein kostenloses Komfort-Feature für TCSIP-Anlagen. Aufgrund der Weiterentwicklungen von Betriebssystemen und mobilen Endgeräten sowie individueller
Randbedingungen vor Ort kann deren Funktion nicht immer
gewährleistet werden. Es bestehen daher keine Regressansprüche bei Nichtfunktionieren der Applikationen. Für die
Planung steht unter www.tcsag.de ein IP-Projektierungsblatt
zur Verfügung.
Der Vor-Ort-Service kostet 380,- € zuzüglich der gesetzlichen
Mehrwertsteuer. Nach der Montage nehmen wir die Anlage
in Betrieb. Das Auftragsformular für einen Inbetriebnahmeservice vor Ort finden Sie im Download unter www.tcsag.de.
Für die Planung und den Aufbau von TCS-over-IP-Anlagen
gelten die nebenstehenden Voraussetzungen und unten gelisteten Richtlinien. Werden diese schon bei der Anlagenplanung berücksichtigt, gewährleisten sie eine reibungslose Inbetriebnahme und störungsfreie Nutzung.
TCS-SERVICE ANGEBOTE
Mehr IP?
Die TCS-Anwendungsberater unterstützen und planen Ihr IP-Projekt.
Telefon:
E-Mail:
04194 9881-188
[email protected]
Planung und Inbetriebnahme von IP-Projekten durch
TCS-Anwendungsberater
Support von IP-Projekten innerhalb von 24 Stunden (WT)
als Vor-Ort-Service
Service Hotline 04194 9881-188
Montag bis Freitag von 08 -17 Uhr
IP-Projektierungsblatt:
www.tcsag.de/download
Bauteil bzw. Dienst
13
Norm
IP-Seminare für Installateure und Planer:
Termine unter: www.tcsag.de/seminare
Beschreibung der Norm
• universelle Gebäudeverkabelung
DIN EN 50173-1
Richtlinien für Primär- und Sekundärverkabelung
• universelle Gebäudeverkabelung
DIN EN 50173-2
Richtlinien für Verkabelung in Bürogebäuden
• universelle Gebäudeverkabelung
DIN EN 50173-3
Richtlinien für Verkabelung in industriellen Standorten oder Gebäuden
• universelle Gebäudeverkabelung
DIN EN 50173-4
Richtlinien für Verkabelung in Wohngebäuden
• universelle Gebäudeverkabelung
ISO/IEC 11801
Definition der Kabelklassen für Kupfer- und Glasfaserleitungen
• Prüfung der Gebäudeverkabelung
DIN EN 50346
Ergänzung zur DIN EN 50173, Prüfung fertiggestellten informationstechn. Kommunikationsverkabelungen
• Netzwerkkabel bis 100 Mbit/s
Kategorie 5
für Geräte und Komponenten bis max. 100BaseTX mit dem Standard entsprechender Schirmung
• Netzwerkkabel bis 1.000 Mbit/s
Kategorie 7
für Geräte und Komponenten bis max. 1000BaseTX mit dem Standard entsprechender Schirmung
• Netzwerkdosen
Kategorie 5 / 6
für den Anschluss von Geräten im Innenbereich mit entsprechendem Schirmungsmaß
• WLAN
802.11 b/g/n
Drahtloses lokales Netzwerk
• PoE
IEEE802.3af /at
PoE Switches oder Injektoren für Stromversorgung per Netzwerkkabel
• SIP Protokoll
RFC 3261
Protokoll zum Betrieb einer Sprachverbindung per Internet (Voice over IP)
• QoS
IEEE802.1p
Anwendungen wie Voice over IP erhalten für eine hohe Qualität eine hohe Priorität in der Übertragung
• Dynamischer DomainNameService
Dienst
Dienst für dynamische Auflösung von Internetnamen, für Videoverbindung notwendig
TCS over IP 2015
14
Beratung
Telefon 04194 9881-188
Fax
04194 9881-29
[email protected]
Angebote
Telefon 04194 9881-166
Fax
04194 9881-199
[email protected]
Verkauf
Telefon 03933 8799-500
Fax
03933 8799-80
[email protected]
Weitere Informationen zur Technik, den Produkten und Anwendungen finden Sie unter: www.tcsag.de
TCS TürControlSysteme AG
Geschwister-Scholl-Straße 7
D-39307 Genthin
Telefon 03933 8799-10
Fax
03933 8799-11
[email protected]
www.tcsag.de
Stand bei Drucklegung 02-2015 | Technische Änderungen vorbehalten. | Art. VF9202, Version 2.0

Documents pareils