Französisch Polynesien Deluxe

Commentaires

Transcription

Französisch Polynesien Deluxe
Französisch Polynesien
Deluxe
Tahiti - Rangiroa – Bora Bora
Französisch Polynesien bezaubert mit grünen Inseln umgeben von Barriereriffen, schwarzen Basaltstränden
oder weißem Korallensand. Je nach Lichteinfall in den Farben Gauguins blau, violette, orange oder braun
leuchtende Berge erheben sich majestätisch über dem exotisch-blauen Pazifik. Hier genießt man gleich auf
mehreren Inseln „das Paradies auf Erden“ – dies über, doch vor allem auch an den richtigen Stellen unter
Wasser. Ein wahres Feuerwerk gespickt mit Highlights der Extraklasse wartet vor allem auf die Fans von großen
Fischen in mächtigen Schulen wie z.B. Mantas, riesige Rochen sowie mächtigen Haie (fast alle Arten), die
einem Non Stopp entgegen kommen. Die Tauchspots sind schier unschlagbar. Zwischen August und Anfang
November kann man hautnah die kolossalen Buckelwale im glasklaren Wasser erleben.










6 Übernachtungen/Frühstück 4 Sterne Hotel Le Meridian auf Tahiti
2 Tage Ausfahrt zu Buckelwalen & Delfinen mit Eleuthera Plongée (Saison ca. 01.08.-15.11.)
2 Tauchtage á 2 Tauchgänge mit Eleuthera Plongée, weitere Tauchgänge vor Ort buchbar
6 Übernachtungen/Halbpension 4 Sterne Hotel Kia Ora auf Rangiroa
4 Tauchtage á 2 Tauchgänge mit Paradive/Eleuthera Rangiroa, weitere Tauchgänge vor Ort buchbar
6 Übernachtungen/Halbpension 5 Sterne Hotel Le Meridian auf Bora Bora
4 Tauchtage á 2 Tauchgänge mit Bora Bora Dive Center, weitere Tauchgänge vor Ort buchbar
1 Nacht/Frühstück 4 Sterne Hotel Le Meridian Tahiti (je nach Flugverbindung)
Transfers und Inlandsflüge
Flug z.B. ab Frankfurt Air France nach Paris und von dort Air Tahiti Nui via Los Angeles nach Tahiti
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 1 von 9
Tahiti
1. Tag Abflug
2. – 8. Tag Tahiti
Tahiti ist die größte Insel Französisch Polynesiens mit über 200m hohen Bergen in der Mitte. Das zentrale
Maroto Valley sowie die Vaipahi Wassergärten locken mit schönen Wasserfällen und herrlichen Ausblicken.
Auch der Botanische Garten sowie das Paul Gauguin Museum lassen Südsee-Feeling aufkommen.
4 Sterne Hotel le Meridian, Tahiti
Das Le Meridian liegt an der Westküste an einer türkisfarbenen Lagune mit kleinem, weißem Strand, circa 15km
von Papeete und circa 12km vom Flughafen entfernt. Die luxuriöse, moderne Resortanlage mit 138 Zimmern
und Suiten sowie 12 Wasserbungalows verfügt über 2 Restaurants mit lokalen und internationalen Speisen als
Buffet oder à la Carte, 2 Bars, Boutique, Juwelier, 2000qm großen Swimmingpool mit Sandboden,
Sonnenschirmen und Liegen, Montags bis samstags Shuttle-Service nach Papeete (gegen Gebühr).
Gartenzimmer: 1. oder 2. Etage mit schönen Ausblicken auf die üppige Gartenlandschaf und den Pool. Die ca.
45qm großen Zimmer verfügen über King-Size oder Twin-Bett, Bad, WC, separate Dusche sowie großzügige
Terrasse bzw. Balkon, Flat-TV, Minibar, Klimaanlage, Internetzugang, Safe und Kaffee-/Teezubereiter
Luxuszimmer mit Meersicht: 2. bis 4. Etage, ausgestattet wie Gartenzimmer, mit großem Balkon und Blick auf
den weißen Sandstrand, die üppigen Gärten sowie die kristallklare Lagune und die Schwesterinsel Moorea.
Panoramazimmer mit Meersicht: in den oberen Etagen, ausgestattet wie Luxuszimmer mit Meersicht, mit
atemberaubenden Blicken auf die Lagune und die Schwesterinsel Moorea.
Überwasserbungalow: ca. 55qm, über der Lagune mit einzigartigem Ausblick auf farbenfrohe Korallengärten
und Fischschwärme. Die strohgedeckten Bungalows mit traditionell gewebten Palmenwänden sind mit
romantischem Himmelbett, Holzfußboden, großer Terrasse sowie Bad in polynesischem Stil ausgestattet.
Jeden Freitag Abendunterhaltung mit polynesischer Show und Seafood-Buffet (gegen Gebühr).
Sport: Inkl.: Schnorcheln, Kajak, Wassergymnastik, Gegen Gebühr: Tauchen, Wasserski, Segeln, Massage.
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 2 von 9
Tauchbasis Eleuthera Plongée
Im Norden von Tahiti Nui liegt die Basis Eleuthera Plongee in der Marina Taina. Das Team um Nicolas Castel
spricht französisch und englisch. Mit 30 Tauchspots lassen sich alle Träume von begeisterten Tauchern erfüllen.
Direkt vor der Haustür befindet sich ein riesiges natürliches Aquarium, in dem nicht nur bunte Fischschwärme,
Schildkröten und Rochen beobachtet werden können, sondern auch Großfisch wie Haie, Mantas und zu
bestimmten Jahreszeiten sogar Wale. Auch Nitrox (gegen Aufpreis) Tauchgänge möglich.
Tauchplätze:
Aquarium: Man kann im flachen Wasser die typische Fauna der Lagunen (z.B. Clown-, Doktor- und
Engelsfische, Kraken, Drachenköpfe Fischschwärme uvm.) bestaunen, auch Wracks inkl. Flugzeug.
Trois Pitons: Die Trois Pitons ist ein Tauchrevier, das eine Form von drei Spitzen hat. Schildkröten,
Weißspitzenhaie und Clownfische nebst weiteren interessanten UW–Lebewesen sind hier zu Hause.
Vallée aux Rougets: Der Tauchplatz hat seinen Namen von einer Kolonie von Meeräschen, die dort neben
vielen anderen Arten und immer wieder vorbei schwimmenden Haien bestaunt werden können.
Hydravion et Goélette: Einer der wenigen Wrack-Tauchplätze. Die PBY-5A Catalina der US-Navy wurde 1960
schwer beschädigt und 1962 nach Tahiti geschleppt und versenkt. Nun liegt es ca. 20m tief. Einige Meter
entfernt liegt die Orohena - 45m lang und im Jahr 1944 gebaut, um die Fairbanks zu entdecken. Seit dem 23.
November 1977 bietet dieses Wrack einer reichen Flora und Fauna Zuflucht auf einer Tiefe von ca. 20-25m.
La Source: Sicher einer der schönsten Tauchplätze. Korallenriffe, Schildkröten, Barrakudas, Adlerrochen,
Weißspitzenriffhaie und Napoleons - eine fantastische Unterwasserwelt im warmen und klaren Wasser.
Grand Tomban: Sensationelle Steilwand! Das Barriere-Riff ist bis zu 6m tief und stürzt dann steil in die Tiefe.
Der Kontrast der üppigen Farben des Riffs ist atemberaubend und lässt Taucherherzen höher schlagen.
Piton aux Gorgones:An einem markierten Platz erfolgt der Abstieg zu einem Gipfel eines UW-Berges von ca.
15m im Durchmesser. Ein atemberaubender Blick aus ca. 25m auf den Gipfel, dessen Seiten mit
wunderschönen Gorgonien geschmückt sind.
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 3 von 9
Während Buckelwalsaison
(ca. 01.08.-15.11.)
Whale Watching - Buckelwale mit Babys bzw. Einjährigen vor Tahiti
Jedes Jahr im Herbst kommen die Buckelwale zum Kalben nach Französisch Polynesien. Sie bevorzugen die
Gewässer vor Tahiti und um Moorea, da es dort Lagunen mit flachem, klarem Wasser gibt, in die sie sich
zurückziehen können, damit sie nicht von den Haien attackiert werden können. Mit den Walen, die entweder
paarungswillig sind oder aber bereits Babys oder auch Einjährige haben, kann man ganz nahe schnorcheln.
Tauchen ist auf Französisch Polynesien mit den Buckelwalen verboten. Wenn man die Wale natürlich beim
Tauchen auf Tahiti unter Wasser sieht – was durchaus vorkommen kann - hat man Glück gehabt. Beim
Paarungsverhalten kann man still auf dem Wasser liegend hautnah zusehen. Die Babys kommen sogar
manchmal direkt zu den Schnorchlern. Man darf nicht zu ihnen schwimmen und sie auch nicht berühren.
Kommen sie von sich aus zu den Menschen, bleiben die Mütter ganz ruhig. Es ist ein Erlebnis der besonderen
Art, eine Augenweide und macht richtig viel Freude. So sind die Gewässer von Französisch Polynesien ein
idealer Ausgangspunkt, Wale mit den Jungen oder bei der Paarung sensationell zu sehen und zu fotografieren
bzw. filmen. Wir empfehlen unsere Filme über Französisch Polynesien.
Walausfahrten
Mit den Booten und gut ausgebildeten sowie erfahrenen Guides geht es am Morgen hinaus auf das Meer auf der
Suche nach den Walen. Meist erblickt man von weitem schon die Ausatemluft mit etwas Wassergemisch in die
Höhe spritzen. Zudem sieht man häufig ihre Rücken nach oben kommen oder aber ihre Fluken. Wenn man sich
gut auskennt, weiß man die Gruppe anzuweisen, in welchem Moment ins Wasser gegangen wird oder wann z. B
große ausgewachsene Wale bis zu 50 Tonnen nach oben kommen, um an der Oberfläche Luft zu holen. Man
kann sie wirklich fast anfassen – das sollte man aber auf keinen Fall tun. Ebenfalls weiß man wie lange die
Babys bzw. die Jungtiere benötigen, um wieder an die Oberfläche zu kommen und dort bleiben sie in aller Regel
ganz ruhig liegen, so dass sie von den Schnorchlern bestaunt werden können. Es sieht fast aus wie eine Show,
die sie den filmenden und fotografierenden Menschen bieten. Jeweils bekommen die Schnorchler den
entsprechenden Hinweis, um ins Wasser zu gehen. Sie werden vom Boot aus vom Kapitän angewiesen in
welche Richtungen man am besten schwimmt oder ob man still stehen bleiben soll, bis die Wale auf einen
zukommen. So verbringt man eine ganze Zeit mit Beobachtungen von oben und im Wasser. Am Nachmittag
geht es wieder zurück zur Unterkunft bzw. zum Hafen des Bootes.
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 4 von 9
Rangiroa
8. Tag Flug von Tahiti nach Rangiroa
Der Flugtag kann sich ändern; evtl. ist dann auch die Aufenthaltsdauer auf einzelnen Inseln anzupassen.
8. – 14. Tag Rangiroa
Rangiroa ist Polynesisch und bedeutet "endloser Himmel", der Name kommt wohl daher, dass man durch die
Länge der Insel das Gefühl hat, dass sie nahtlos in den Himmel übergeht. Sie hat das größte Atoll in
Französisch Polynesien mit 240 Motus (kleine Inseln) und zählt zu den vier größten Atollen der Erde. Über
hundert „Hoa“, kleine Kanäle im Korallengürtel, trennen die Inseln voneinander und in der Mitte der inneren
Lagune liegt die Insel Patio. Die große Lagune der Insel ist so gestreckt, dass sie den Anschein der
Unendlichkeit vermittelt und man kann von einem Ende das andere nicht sehen.
4 Sterne Hotel Kia Ora Resort & Spa Rangiroa
Das Atoll hat eine der schönsten Lagunen Polynesiens. Die reizvolle, ca. 3km vom Flughafen entfernte, Anlage
mit 60 Bungalows ist ideal für ruhige und entspannende Tage. Pool, zwei Restaurants, Überwasserbar und ein
neues Spa Center runden das Bild ab.
Garten Junior Suiten: ca. 45 qm, im Garten gelegen mit kombiniertem Wohn-/Schlafbereich, Dusche, Telefon,
Safe, Ventilator, Infinity Pool.
Garten Villas: ca. 43qm, liegen inmitten eines Kokosnusspalmenwald mit privatem Pool und Garten.
Strandbungalows: ca. 42qm mit Jacuzzi, direkt am Strand.
Zwei Zimmer Strand-Suiten: ca. 42qm mit Wohnbereich, Bad und Schlafzimmer. Über eine Treppe gelangt
man in eine Lounge mit zweitem Schlafbereich.
Strand Deluxe Bungalows: ca. 61qm, ein Schlafzimmer mit separater Lounge (bis zu 5 Personen).
Überwasserbungalows: ca. 36qm direkt ins Wasser gebaut mit kombiniertem Wohn- /Schlafbereich, Bad.
Sport: Schnorcheln, Tennis, Kayaks, Volleyball, Badeschuhe empfohlen.
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 5 von 9
Tauchbasis Rangiroa Paradive/Eleuthera
Das Tauchen auf Rangiroa ist wie meistens in Französisch Polynesien strömungsintensiv. Je nachdem zu
welchem Zeitpunkt man zwischen Ebbe und Flut taucht gibt es auch absoluten Stillstand. Doch keine Angst, es
werden entspannte Driftdives organisiert oder man kann sich „festmachen“ und in Ruhe zuschauen, wie der
Großfisch fast bis zum Berühren an einem vorbeizieht. Der berühmte Tiputa Pass bietet das ganze Jahr über
spannende Tauchgänge. Graue Riffhaie, Weißspitzenriffhaie, Schildkröten und riesige Fischschwärme sind hier
schon fast selbstverständlich. Auch fast handzahme Delfine trifft man häufig unter Wasser an und oft sind die
intelligenten Tiere zum Spielen aufgelegt und begleiten die Taucher während des gesamten Tauchganges. Ein
sensationelles Ereignis! In jedem Fall sieht man die Delfine vom Ufer des Tiputa Passes aus zu bestimmten
Tageszeiten in der Mitte des Kanals springen. Gerade in diesem Pass ist das Tauchen als besonders
spektakulär zu bezeichnen. Auf engstem Raum jagt ein Highlight das nächste - das alles direkt vor der Basis
nach wenigen Metern Bootsfahrt! Am Avotoru Pass stehen Haibegegnungen der besonderen Art auf dem
Programm. In etwa 15m Tiefe werden mit einem speziellen Köder (nur als Lockmittel verwendet)
Silberspitzenhaie angelockt. Diese eleganten, scheuen Räuber bekommt man als Taucher eher selten zu
Gesicht und somit wird dieser Tauchgang ebenfalls ein unvergessliches Erlebnis. Es ist schon überwältigend,
diese Tiere in Massen und sehr nah zu Gesicht bzw. vor die Kamera zu bekommen! Eine weitere richtige
Sensation im Leben eines Tauchers. An den Außenseiten der Kanäle und des Riffs, die natürlich ebenfalls
angefahren werden, kann theoretisch alles Große vorbeikommen. Vom Marlin über Mantas, Thunfische und
riesige Hammer- oder auch Tigerhaie bis zum Wal oder Walhai ist alles möglich. In der Lagune Rangiroas
warten einige Tauchplätze, wie z.B. das Aquarium, mit tausenden farbenprächtigen Rifffischen. Hier hat man für
französisch polynesische Verhältnisse einen wunderschönen Korallenbewuchs, denn diese Spezies ist sonst
nicht so häufig hier vertreten.
Auf Rangiroa geht es so richtig ums Tauchen, das ist hier vom Feinsten und sicher sieht man kaum
noch irgendwo so viele Haie und weitere Großfische. Daher muss man dieser Insel unbedingt einen
Besuch abstatten, ein MUSS für die Großfischjäger. Taucherherz was darf es sonst noch sein?
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 6 von 9
Bora Bora
14. Tag Flug von Rangiroa nach Bora Bora
Der Flugtag kann sich ändern; evtl. ist dann auch die Aufenthaltsdauer auf einzelnen Inseln anzupassen.
14. - 20. Tag Bora Bora
Bora Bora steht für den Südseetraum. Die Atollbildung mit Zentralberg und Korallensaum mit zahlreichen Motus
ist so weit fortgeschritten, dass nur noch Teile des bereits weitgehend verwitterten Vulkankraters über den
Meeresspiegel ragen. Die Zentralinsel Bora Boras mit ca. 9.600 Einwohnern ist 9km lang und an ihrer
breitesten Stelle 5km breit und besteht überwiegend aus basaltischer Lava. Die kleineren Motus sind flache,
durch Tidenkanäle (Hoa) getrennte, sandige Koralleninseln. Die Siedlungen befinden sich ausschließlich in den
Küstenbereichen, das üppig bewachsene Inselinnere ist weitgehend unerschlossen.
5 Sterne Hotel Le Meridien Bora Bora
Das luxuriöse Resort mit 96 Zimmern liegt auf der vorgelagerten Insel "Motu Piti Aau" mit 4 weißen
Sandstränden und einer tollen Aussicht auf Bora Bora und den höchsten Berg des Atolls. In das Resort wurde
ein Schildkrötenschutzgebiet integriert, das über 100 Tiere beherbergt. Vom Flughafen zum Resort sind es ca.
20 Minuten mit dem Boot. Zur Ausstattung gehören Terrasse mit Meerblick, 2 Süßwasser Pools, SPA, 2 Bars, 3
Restaurants und WLAN im öffentlichen Bereich. Frühstück oder wahlweise Halb- und Vollpension als Buffet.
Mehrmals pro Woche Abendunterhaltung.
Beach Bungalow (6 Stück): am Strand gelegen mit einem Schlafzimmer, Klimaanlage, kleine Terrasse,
Dusche, WC, Safe, Flatscreen
Overwater Bungalow (82 Stück): ca. 39m², in der Lagune, kombiniertes Wohn-/Schlafzimmer mit Glasboden
durch den man die herrliche Lagune sehen kann, Klimaanlage, Terrasse mit Zugang zur Lagune über eine
Leiter, Bad mit separatem WC, Safe, Flatscreen
Premium Overwater Bungalow: wie Overwater Bungalow mit größerer Terrasse und wundervollem Blick auf
Bora Bora und den mystischen Mount Otemanu,
Two Bedroom Pool Villa (4 Stück): zwei Schlafzimmer und ein Wohnzimmer mit jeweils ca. 39m² um einen
privaten Pool herum gebaut, große Terrassenfläche
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 7 von 9
Bora Bora Dive Center
Das französisch und englisch sprachige Dive Center befindet sich im Hotel Le Meridien. Getaucht wird von drei
Booten aus, zwei für bis zu 10 Taucher und eines für maximal 15. In der Regel werden 4-6 Taucher von einem
Guide geführt. Es sind 12l und 15l Tanks mit DIN und INT Anschlüssen vorhanden. Am Vormittag werden 2Tank Tauchgänge angeboten, am Nachmittag 1-Tank. Nachttauchgänge erfolgen ab 4 Tauchern. Nitrox ist
vorhanden (Verfügbarkeit jedoch nicht garantiert) und im Preis inkludiert, ebenso die Ausrüstung
Tauchplätze
Rund um Bora Bora sind aie, wie zum Beispiel Zitronen-, Schwarzspitzen- und Graue Haie zu finden, daneben
Mantas, Stachel- und Adlerrochen, Schildkröten, Napoleons, Barrakudas und vieles mehr.
Tapu: Drei Canyons mit Zitronen- und Schwarzspitzenhaien
Anau: Mantas
Toopua: Korallengarten mit schöner Steilwand
Toopua Iti: Strömungstauchgang mit wunderbaren Korallen und Adlerrochen
Grand Canyons: große Canyons mit Adlerrochen
Dance Hall: Zitronenhaie
Haapiti: Verschiedene Pools mit Schwarzspitzenhaien
Apoo: Canyons und Höhlen
Muri Muri: Große Barrakudas, Graue Haie, Weiß- und Schwarzspitzenhaie
20. Tag Flug von Bora Bora nach Tahiti
Der Flugtag kann sich ändern; evtl. ist dann auch die Aufenthaltsdauer auf einzelnen Inseln anzupassen.
20. - 21. Tag Hotel Le Meridian Tahiti
Je nach Flugverbindung ist eine Zwischenübernachtung erforderlich.
21.Tag Transfer zum Flughafen und Abflug – 22./23.. Tag Ankunft
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 8 von 9
Preise
Französisch Polynesien
Deluxe
Preise
Leistung 1:
Preis auf Anfrage
6 Übernachtungen im Garten Doppelzimmer (DZ) mit
Frühstück Le Meridian Tahiti, 2 Tage Ausfahrt zu
Buckelwalen & Delfinen (Saison ca. 01.08.-15.11.) und
2 Tauchtage á 2 Tauchgänge mit Eleuthera Plongée,
6 Übernachtungen Garten Villa DZ mit Halbpension Kia
Ora Rangiroa, 4 Tauchtage á 2 Tauchgänge mit
Paradive/Eleuthera Rangiroa,
6 Übernachtungen im Beach Bungalow DZ mit
Halbpension Le Meridian Bora Bora, 4 Tauchtage á 2
Tauchgänge mit Bora Bora Dive Center,
1 Nacht im Garten Doppelzimmer mit Frühstück Le
Meridian Tahiti (je nach Flugverbindung)
Transfers und Inlandsflüge inkl. 23 kg
Leistungen wie im Programm beschrieben
Leistung 2: Aufpreis 23kg Zusatzgepäck bei
Pro Person
ab € 120,-Inlandsflügen
Vor Ort zu zahlende Kosten (vorbehaltlich Änderungen):
 Zusatzgepäck Inlandsflüge ca. EUR 5,-- pro kg und Strecke
 USA Einreisegebühr ca. USD 14,--, bitte online anmelden
 Aufenthaltssteuer ca. EUR 1,70 pro Person und Tag
 Nitrox
Wichtig:
 Verfügbarkeit Nitrox nicht garantiert
 Visa-, Pass- sowie Gepäckbestimmungen können sich jederzeit unangekündigt ändern
 Der Reiseverlauf kann sich wetterbedingt oder aus organisatorischen Gründen ändern
ROGER TOURS
Conrad - Blenkle - Str. 29, 10407 Berlin
Tel.: +49 30 - 88661300 Fax: +49 30 - 4530688331
e-Mail: [email protected] www.rogertours.com
Seite 9 von 9