ProSafe® Next-Gen Edge Managed Switches M5300

Commentaires

Transcription

ProSafe® Next-Gen Edge Managed Switches M5300
ProSafe® Next-Gen Edge Managed Switches M5300
Unübertroffene Gigabit-Performance und 10GBase-T-Skalierbarkeit für
virtualisierte Server, Storage-Systeme und kritische Audio-/Video-Installationen
M5300-Serie
Die neuen Next-Gen Edge Switches der NETGEAR M5300-Serie stehen für die stapelbaren und vollständig managebaren High-End-Produkte
für moderne Infrastrukturen in Campus- und Unternehmensnetzen mit einem 10-Gigabit Ethernet-Backbone. Die M5300-Serie liefert die volle
Performance für Virtualisierung oder konvergente Netze zu einem Preis, der deutlich unter den exorbitanten Anschaffungs- und Wartungskosten
des Mitbewerbs liegt. NETGEARs Next-Gen-Edge-Lösungen vereinen die neusten Entwicklungen in der Hard- und Software-Technik, um
höhere Verfügbarkeit, mehr Sicherheit und bessere Skalierbarkeit zu bieten – sowie noch energieeffizienter zu arbeiten (1,5W pro Port
bei der 48+4-Port-Version). Wie alle Produkte von NETGEAR bietet die M5300-Serie mehr Funktionalität bei geringerer Komplexität: Die
Betriebssoftware und moderne Management-Funktionen machen es einfach, Netzwerkdienste für virtualisierte Server, IP-Telefonie, WirelessInstallationen und Video-Überwachungssysteme zur Verfügung zu stellen.
2
Weshalb 10 Gigabit als
Distribution-Layer in mittleren Datennetzwerken?
•Bereits mittelgroße Netzwerke in
Unternehmen, Krankenhäusern
und Schulen haben denselben
Bandbreitenbedarf wie große
Unternehmen.
•Die zunehmende Verbreitung
von Virtualisierung, Konvergenz
von Audio-/Video-Daten
und die rasche Verbreitung
bandbreitenintensiver
Anwendungen führen zu
steigender Nachfrage nach
schnelleren, leistungsfähigeren
Netzwerkverbindungen.
•Die weite Verbreitung von
Gigabit-Anbindungen zum
Desktop wird bereits jetzt
zum Flaschenhals für viele
Netzwerkstrukturen.
•10-Gigabit-Ethernet ist die Lösung
für viele Probleme, die mit dem
Wachstum und der Skalierbarkeit
heutiger Netzwerkinstallationen
verbunden sind.
3
Einsatzgebiete
Starten Sie noch heute mit der NETGEAR M5300-Serie
Der zunehmende Einsatz von 10-Gbit-Ethernet auf dem Access-Layer macht angesichts der Anforderungen moderner Netze durchaus Sinn. Diese HochleistungsVerbindugen sind notwendig, um die folgenden, geschäftskritischen Anwendungen zu ermöglichen:
• Desktop- und Workstation-Aggregation
––Der Bandbreitenbedarf der Desktop-Nutzer in Unternehmen steigt exponentiell, da
moderne Anwendungen immer schneller immer mehr Daten produzieren.
––Backup-Programme oder Desktop-Virtualisierung können ohne 10-Gbit-Anbindung die
gesamte Netzwerkleistung drastisch reduzieren.
• Sprach- und Videoanwendungen
––Applikationen für Sprach- und Videodaten mit großem Daten-Bandbreitenbedarf
können die Produktivität steigern und gleichzeitig Kosten senken.
––Durch Teleconferencing lassen sich bessere Arbeitsbeziehungen und -Effizienz
zwischen den Führungsmitgliedern geografisch verteilter Teams erzielen,
Entscheidungsprozesse beschleunigen und Reisezeiten verringern.
––Entsprechende Anwendungen können aber immense Datenmengen in vergleichsweise
kurzer Zeit erzeugen (Burst-Traffic) und so spontan einen Großteil der verfügbaren
Bandbreite belegen.
• Vertikale Applikationen für spezielle Industriebereiche
––Viele vertikale Anwendungen sind extrem bandbreitenintensiv und benötigen zudem
sehr schnelle Netzwerkverbindungen.
––Zum Beispiel benötigen die digitalen Bildverarbeitungsprogramme des
Gesundheitswesens für CAT-Scans, MRI oder auch CAD- und CAM-Anwendungen
in der produzierenden Industrie zuverlässige, leistungsstarke und echtzeitfähige
Verbindungen, wie sie derzeit nur mit 10-Gigabit-Ethernet realisierbar sind.
• Schlüsselanwendungen für 10-Gbit-Ethernet in modernen Netzen sind:
––kostengünstige Zusammenführung der Gigabit-Uplinks von Edge-Switches,
––stacking von Edge-Switches zur einfacheren Verwaltung und gesteigerten
Verfügbarkeit,
––Anbindung von Servern und Storage-Systemen mit möglichst geringen Latenzzeiten,
––Als Basis für virtualisierte Anwendungen im Serverraum
Die Vorzüge der intelligenten Switch-Serie M5300
Zentrale Anforderungen für eine erfolgreiche 10-Gbit-Installation sind:
• Hochperformante Backbone-Anbindung
––Wire-Speed-Leistung mit vollständiger Kontrolle über die Quality of Service sämtlicher
Netzwerk-Verbindungen
––Switches mit 10-Gbit-Combo-Ports bieten größtmögliche Flexibilität bei der Integration
in bestehende Kupfer- oder Glasfaser-Installationen.
• Vereinfachte Verwaltung durch Stacking
––Zu einem Stack zusammengefasste Switches lassen sich wesentlich leichter
überwachen und verwalten.
––Stacking sorgt für eine höhere Verfügbarkeit des Netzwerks und ermöglicht
einen einfacheren Netzwerkausbau.
• Hohe Redundanz
––Verteilte Link-Aggregierung, redundante Links und Failover-Zeiten von unter einer
Sekunde sind entscheidend zur Minimierung von Ausfallzeiten.
––Dadurch werden Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit des Netzwerks gesteigert.
Die Techniken 10 Gigabit Virtual Chassis und die verteilte 10-Gigabit
Link-Aggregation sind eine perfekte Möglichkeit, sowohl die Leistung des
gesamten Netzwerks wie auch seine Verfügbarkeit zu steigern.
4
Echtes Virtual-Chassis-Stacking
Mit NETGEAR Virtual Chassis Stacking erhalten Sie eine quasi
unverwüstliche Netzwerk-Architektur:
Bis zu acht unabhängige Switches werden unter einer zentralen Management-IP-Adresse zusammengefasst,
was die Verwaltung erheblich vereinfacht. Bis zu 384 Gigabit-Ports und 16 verfügbare 10-Gigabit-Uplinks
pro virtuellem Chassis bieten eine zu diesem Preis bislang unerreichte Port-Dichte.
Jedes Modell der 5300-Serie stellt die Verbindung zum Virtual Chassis über eine Switching-Stack-Verbindung
mit einem Durchsatz von 48 Gigabit pro Sekunde her. Ein Stack aus acht Switches bietet damit eine „GesamtBackplane-Performance“ von 384 Gbit/s (full Duplex).
Innerhalb des Stacks wird ein Switch zum „Master“ gewählt. Dieser Master ist verantwortlich für die
Kontrollebene des Stacks sowie der Verwaltung der Forwarding- und Routing-Tabellen der Stack-Mitgleider.
Wie bei einem echten Chassis-Switch werden die Kontroll- und die Management-Ebene zentral verwaltet,
jedoch das Echtzeit-Switching und das Routing von jedem einzelnen Switch lokal verarbeitet.
Das „Automatic Unit Replacement“ gewährleistet den reibungslosen Betrieb der Stack-Mitglieder, ohne
dass eine manuelle Konfiguration notwendig ist. Ein automatisch vorhandender Standby-Master, auf den
bei Ausfall des echten Masters in weniger als einer Sekunde umgeschaltet wird, sorgt für kaum merkliche
Fail-Over-Zeiten. Wie bei einem Chassis Switch sind VLAN Tagging, Port-Spiegelung und Link Aggregation
(Bonding) für jeden Port oder Portbereich über den gesamten Stack hinweg verfügbar.
Die Technologie des Virtual Chassis Stacking
„Full Mesh“ Topologie
• Bei der Full-MeshTopologie (mit 4 genutzten 10 Gbit
Ports realisierbar) kann jeder Switch der 5300-Serie mit
dem Virtual Chassis und einer Bandbreite von bis zu
88 Gbit/s verbunden/angebunden werden.
––Die Gesamtleistung der virtuellen Backplane kann
auf bis zu 704 Gbit/s skalieren.
Technology Overview
5
Technik des Virtual Chassis Stacking
Der Stack präsentiert sich im Netz wie ein einzelner Switch
• Die Verwaltung des gesamten vituellen Chassis erfolgt via Commandline bzw. Webinterface.
• Andere Switches im Netz „sehen“ den Stack als (virtuelles) Chassis.
• Das virtuelle Chassis hat nur eine Konfigurationsdatei. VLANs/LAGs/Port-Spiegelung sind
wie bei „Blades“ auch über die Grenzen der einzelnen Geräte hinweg verfügbar, ähnlich
wie bei einem herkömmlichen modularen Switch.
NETGEAR Virtual Chassis Stacking ist flexibel:
• M5300-Switches treten dem Virtual Chassis automatisch mit einer 48-Gbit/s-Verbindung bei,
wenn die AX742 Stacking Kits für Dual-Ring-Topologie verwendet werden.
• Zusätzlich sind 10-Gbit/s-Verbindungen über Kupfer oder Glasfaser für weiter entfernte
M5300-Switches möglich – und selbstverständlich können sowohl lokale wie auch entfernte
Switches in einem einzigen Stack zusammengefasst werden.
NETGEAR Virtual Chassis Stacking bietet eine bidirektionale und
extrem belastbare Topologie:
• Höherer Datendurchsatz und geringere Latenzen mit weniger Jitter für VoIP- und MulticastTraffic.
• Jeder Switch im Stack kennt und nutzt den kürzesten Pfad zum Forwarding, auch
bidirektional für Up- und Downstream.
• Die Dual-Ring-Architektur stellt beim Ausfall eines Switches im Stack sicher, dass die
Kommunikation der anderen Switches untereinander nicht beeinflusst wird.
• Automatic Unit Replacement (AUR) ermöglicht den Austausch eines Stack-Mitglieds ohne
Reboot des Stacks oder manueller Konfiguration.
• Die automatische Stack Master Redundancy sorgt beim Ausfall des Stack-Masters dafür, dass
der Secondary Master in weniger als einer Sekunde übernimmt und zum neuen Master wird,
ohne dass spürbare Netzwerkunterbrechungen für die Clients auftreten.
• Wie bei einem echten Chassis-Switch erfolgt die Verwaltung der Daten-, Kontroll- und
Management-Ebene zentral, jedoch erfolgt die Verarbeitung des Switchings und
Routings lokal in jedem Switch.
• Wie bei einem echten Chassis-Switch sind Funktionen wie VLAN-Tagging, PortSpiegelung und Link Aggregation über alle Ports und auch über Gerätegrenzen
hinweg verfügbar.
Verteilte Link Aggregation
Virtual Chassis Funktionalität
• Verteiltes Trunking über den gesamten Stack hinweg erlaubt redundant ausgelegte
Uplinks, ohne die Gefahr, Schleifen zu erzeugen.
• Innerhalb des Stacks wird ein Switch zum „Master“ gewählt. Dieser ist für die Kontrollebene
und die Verwaltung der Forwarding- und Routing-Tabellen der Stack-Mitglieder
verantwortlich.
• Automatisches Load-Balancing per LACP und Port-Failover sorgen für mehr verfügbare
Bandbreite und maximieren die Verfügbarkeit des Netzwerks, ohne Spanning Tree
einsetzen zu müssen.
• Parallel dazu wird ein weiterer Switch zum „Secondary Master“, der beim Ausfall des
Masters dessen Aufgaben in weniger als einer Sekunde Umschaltzeit übernimmt.
• Active-Active-Verbindungen sorgen für einen Performance-Schub angeschlossener
Server.
• Alternativ zur automatischen Einrichtung können sowohl Master wie auch Secondary Master
innerhalb des Stacks auch manuell festgelegt werden.
• NETGEAR True Virtual Chassis Stacking bietet höchste Zuverlässigkeit, bessere
Performance und einfaches Management über das gesamte Netzwerk hinweg.
6
Funktionen der M5300-Serie
10-Gbit/s-Ethernet Access-Technik der Spitzenklasse:
• intergrierte 10-Gbit/s-Anschlüsse für 10GBase-T/SFP+
––keine versteckten Kosten für 10-Gbit/s
• Virtual-Chassis-Stacking-Technologie
––beinhaltet Full Mesh Stacking, Remote Stacking und Master-Failover in < 1 Sekunde
• Arbeit mit Leitungsgeschwindigkeit für Virtualisierung und Konvergenz
––Highend-Hardware mit riesigen Tabllen (32K MAC, 6K ARP/NDP, 4K VLANs etc.)
• innovative Auto-iSCSI-Optimierung für verschiedenste Hersteller
––Für Server- und Storage-Admins, die sich nicht mit QoS-Details befassen wollen.
• unterstützt die Auto-VoIPProtokolle SIP, H323 und SCCP mehrerer Anbieter
––für schnelle VoIP-Installationen ohne Konfigurationsaufwand
Hauptmerkmale der NETGEAR Next-Gen Edge M5300-Serie:
Stacking-Features der NETGEAR Next-Gen Edge M5300-Serie:
• 24- und 48-Port-Modelle sowie ein 24-Port Gigabit-SFP-Modell
• echtes Virtual Chassis Stacking mit bis zu 384 Gbit/s internem Datendurchsatz für
vereinfachten Betrieb des Netzwerks
• Layer-2+-Geräte mit verfügbaren Upgrade-Lizenzen für Layer 3 oder Modell mit
integriertem Layer 3 für beste Integration und besten Investitionsschutz
• Meshed Stacking für mehrfachen Ausfallschutz und erweitertes Load-Balancing
• IPv4-Rotuing bereits im Layer-2 -Paket (Statisches Routing) und IPv4/IPv6-Routing im
Layer-3-Paket (Dynamisches Routing) enthalten
• bis zu 384-Gigabit-Ports und 16 verfügbare 10-Gbit/s-Uplinks pro virtuellem Chassis aus
8 Switches
• L2/L3-Tabellen der Enterprise-Klasse mit Größen von 32K MAC, 6K ARP/NDP, 4K
VLANs und 12K Routing
• höchste Verfügbarkeit mit Umschaltzeiten < 1 Sekunde auf den Secondary Master und
nahtlosem L2/L3-Switching
• 4 oder 24 Glasfaser-Uplinks (SFP) für Fast Ethernet oder Gigabit-Anschlüsse
• Investitionsschutz durch Abwärtskompatibilität des Stackings mit den älteren Modellen
GSM72xxPS v1h1 und GSM73xxS v2h1
+
• 2 eingebaute Gigabit-Combo-Ports for 10GBase-T-Kupferkabel (RJ45) oder Glasfaser
(SFP+)
• 2 zusätzliche Uplink- oder Stacking-Port-Slots mit 10 Gbit/s für eine Vielzahl von
Modulen oder unterschiedliche 10-Gbit/s-Installationen
• bis zu vier 10-Gbit/s-Uplinks pro Switch aus einem Mix aus 10GBase-T (RJ45),
10GBase-X (SFP+), 10GBase-CX4 (802.3ak) und 48 Gbit-Ports
Software-Funktionen der NETGEAR Next-Gen Edge M5300-Serie:
• Innovative Auto-iSCSI-Fähigkeit für Produkte unterschiedlicher Hersteller erleichtern die
Virtualisierung.
• automatische VoIP-Priorisierung basierend auf der Erkennung der Protokolle SIP, H323
und SCCP verschiedener Anbieter
• Voice-VLAN und LLDP-MED für automatisches QoS and VLAN-Konfiguration von IPTelefonen
• Multi-Hop RP Mulitcast PIM-Routing in einer fortschrittlichen Implementierung sorgt für
einfache und robuste Video-Installationen.
• fortschrittliche classifier-basierte Hardware-Implementierung von L2 (MAC), L3 (IP) und L4
(UDP/TCP) Sicherheit und Priorisierung
• UDLD (Unidirectional Link Detection Protocol) zur Vermeidung von Forwarding-Problemen
• IP Event Dampening vermindert den Effekt von Interface-Flapping auf das Routing.
Management-Funktionen der NETGEAR Next-Gen Edge M5300-Serie:
• innovative DHCP/BootP-Auto-Installation mit automatisiertem Firmware- und
Konfigurationsdatei-Upload
• integrierte Standards SNMP, RMON, MIP, LLDP, AAA und sFlow
• wählbarer serieller RS232 DB9 oder Mini-USB-Port für die Management-Konsole
• Standard-USB-Anschluss für lokale Speichermedien, Logs, Konfiguration oder ImageDateien
• Firmware und Konfigurationsdateien doppelt vorhanden für einfache Updates mit
minimaler Service-Unterbrechung
• Kommandozeilen-Interface nach Industriestandard für IT-Admins mit Erfahrung auf
anderer Hardware
• vollständiges Web-Interface (GUI) für Admins, die ein grafisches Werkzeug zur
Verwaltung bevorzugen
Garantie und Support für die NETGEAR Next-Gen Edge M5300-Serie:
• NETGEAR ProSafe Lifetime Hardware Garantie
• Enthält ProSupport Lifetime 24x7 Advanced Technical Support
• Enthält 3 Jahre Next Business Day Onsite Hardware Replacement
7
Hardware-Überblick
FRONT
Modell-Name
10/100/1000
Base-T RJ45 ports
100/1000X
Fiber SFP ports
M5300-28G
24
4 (shared)
M5300-52G
M5300-28GF3
48
4 (shared)
4 (shared)
24
REAR
100/1000/
10GBase-T
RJ45 ports
1000/ 10GBaseX Fiber SFP+
ports
Additional 10
Gigabit I/O
bays
2
2 (shared)
2
built-in
built-in
modules
Modular PSU
(hot-swap when
RPS)
RPS
connector
PoE budget
1 (APS135W)
1 (RPS)
-
1 (APS135W)
1 (RPS)
-
1 (APS135W)
1 (RPS)
-
Management
console
1 x RS232
DB9, 1 x MiniUSB
(selectable)
Storage
(image, config,
log files)
GSM7228S v1h1
1 x USB
M5300-28G: „24 Ports + 4 x 10GbE“-Version, Layer 2+
• Upgrade auf Layer 3 verfügbar
M5300-52G: „48 Ports + 4 x 10GbE“-Version, Layer 2+
• Upgrade auf Layer 3 verfügbar
M53200-28GF3: „24 Fiber Ports + 4 x 10GbE“-Version,
Layer 3
• M5300-Serie Rückseite mit zwei I/O-Einschüben, RPS-Anschluss
• Management-Ports (DB9, Mini-USB), Storage-Port (USB)
• Jedes M5300-Gerät wird mit eingebautem modularem Netzteil geliefert.
• Hotswapable Netzteile für höchste Verfügbarkeit erhältlich.
• Externe Stromversorgung ist für PoE+-Versionen verfügbar.
Modell-Nummer
GSM7252S v1h1
GSM7328FS v2h1
8
Software-Übersicht
LAYER 2+ PACKAGE
Modell-Name
IPv4/IPv6 ACL
and QoS
IPv4/IPv6 Multicast filtering
Auto-VoIP AutoiSCSI
VLANs
LAYER 3 PACKAGE
Convergence
IPv4 Static
Routing
M5300-28G
M5300-52G
L2, L3, L4,
ingress, egress,
1 Kbps
IGMP amd MLD
Snooping and
Proxy, Querier
mode, MVR
Yes
M5300-28GF3
Static, Dynamic, Voice,
MAC, Subnet,
Protocol-based,
QoQ,
Private VLANs
LLDP-MED,
RADIUS,
802.1X,
PoE timer
Yes
(Port-based,
Subnet, VLANs)
IPv6 Static
Routing
IPv4 Dynamic
Routing
IPv6 Dynamic
Routing
IPv4/IPv6 Multicast Routing
Modell-Nummer
Layer 3 licence upgrade: GSM7228L-10000S
GSM7228S v1h1
Layer 3 licence upgrade: GSM7252L-10000S
GSM7252S v1h1
Yes (Port-based,
Subnet, VLANs)
RIP, OSPF,
VRRP, ECMP,
Proxy ARP,
Multinetting
OSPFv3
Configured
6to4 Automatic
6to4
Static routes,
PIM-SM, PIMDM
GSM7328FS v2h1
Static Routes
Multicast IGMP
Group membership
IP Multicast
Forwarding
Entries
sFlow
Modell-Nummer
512 IPv4 512
IPv6
2K IPv4
2K IPv6
1K IPv4 or
512 IPv4 256
IPv6
32
samplers 52
pollers 8 receivers
Leistungsübersicht
TABLE SIZE
Modell-Name
Packet buffer
M5300-28G
16 Mb
M5300-52G
32 Mb
M5300-28GF3
16 Mb
CPU
800Mhz
512M RAM
128M Flash
ACLs
2K
ingress
512
egress
MAC ARP/NDP
VLANs DHCP
server
Number of
Routes (IPv4/
IPv6)
RIP/OSPF
application
route scaling
32K MAC
6K ARP/NDP
VLANs: 4K
DHCP:16 pools
1,024 max
leases
L3 route table
size: 12,256
RIP: 512
OSPF: 12,256
GSM7228S v1h1
GSM7252S v1h1
GSM7328FS v2h1
9
Zubehör
RPS4000
RPS/EPS-Einheit für bis zu 4 Switches gleichzeitig
Bestellinformationen
• Amerika, Europa: RPS4000-100NES
• Garantie: 5 Jahre
•RPS-Modus: stellt Backup-Energie für bis zu vier Switches gleichzeitig zur Verfügung.
––Das bietet den gleichen Schutz wie vier dedizierte RPS-Einheiten.
•EPS-Modus: stellt zusätzlichen PoE+-Strom für bis zu vier Switches zur Verfügung;
––d. h., bis zu 2.880 Watt Gesamt-PoE+-Leistung
––Im EPS-Modus ersetzt RPS4000 das Netzteil des jeweiligen Switches.
––Das Switch-Netzteil stellt sich automatisch auf den RPS-Modus um.
Frontansicht:
• RPS4000 belegt 1 Höheneinheit und hat vier leere Slots.
• Die Power-Module (APS1000W) sind separat erhältlich.
• Die Menge benötigter APS1000W-Module hängt von der
Anwendung (RPS, EPS, PoE) ab.
Rückansicht:
• vier integrierte RPS-Anschlüsse
• Wählschalter für RPS/EPS-Modus
• Wählschalter für die Two-by-Two-Schaltung der Power-Module
Packungsinhalt:
• vier RPS-Kabel mit ca. 60cm Länge
• Rackmount-Kit
• Stromkabel
10
Zubehör
I/O-Module für die hinteren Slots der M5300-Serie
AX742 v1h3
24 Gbit/s Stacking Kit
Bestellinformationen:
• Weltweit: AX742
• Garantie: 5 Jahre
AXC743
3-Meter CX4-Kabel
Bestellinformationen:
• Weltweit: AXC743-10000S
•AX742 ist ein Bundle aus 2 CX4-I/O-Modulen AX744 + 1 CX4-Stacking-Kabel (1m).
•Für Dual-Ring-Topologie wird ein AX742-Stacking-Kit je Switch benötigt.
•Die Halbduplex-Geschwindigkeit jedes Moduls beträgt 12 Gbit/s (24Gbit/s Vollduplex) bei Verwendung
des 1-Meter-Kabels.
•Die Dual-Ring-Stacking-Verbindungsgeschwindigkeit beträgt 48 Gbit/s je Switch (384 Gbit/s je Stack).
•Per Switch ist ein AX742 KIT erforderlich (bestehend aus 2 Modulen und 1 Kabel).
•Ein längeres Stacking-Kabel ist als Option erhältlich (AXC743).
•3m langes Infiniband-CX4-Kabel hoher Qualität mit Abzugsicherung (Latch)
•entspricht dem CX4-10-Gigabit-Standard (IEEE 802.3ak Typ 10GBase-CX4)
•ermöglicht größere Stacking-Distanzen bei Verwendung des AX742 Stacking-Kits
- Halbduplex-Geschwindigkeit 10 Gbit/s (Vollduplex 20 Gbit/s) mit AX744-Modul
• Garantie: 5 Jahre
AX743
SFP+ I/O-Modul
Bestellinformationen:
• Weltweit: AX743-10000S
•ein (1) 10-Gbit/s-SFP+-Port für hinteren Einbauschacht der M5300-Serie
•entspricht 10-Gigabit-Ethernet SFP+ Fiber-Optik MSA (GBISs)
•unterstützt passive Direct Attach Kupferkabel (10GSFP+Cu)
•verwendbar für Uplink- oder Remote-Stacking-Betrieb
• Garantie: 5 Jahre
AX744
CX4 I/O-Modul
Bestellinformationen:
•ein (1) 10-Gbit/s-CX4-Port für hinteren Einbauschacht der M5300-Serie
•entspricht dem CX4-Gigabit-Ethernet-Standard (802.3ak Typ 10GBase-CX4)
•verwendbar für Uplink- oder lokalen Stacking-Betrieb
• Weltweit: AX744-10000S
• Garantie: 5 Jahre
AX745
10-Gbase-T I/O-Modul
Bestellinformationen:
• Weltweit: AX745-10000S
• Garantie: 5 Jahre
•ein (1) 10-Gbit/s-RJ45-Port für hinteren Einbauschacht der M5300-Serie
•entspricht dem 10GBase-T-Standard (802.3an-2006)
•unterstützt Fast Ethernet (100 Mbit/s) und Gigabit Ethernet (1000 Mbit/s)
•unterstützt 10 Gigabit Ethernet bis zu 100 m Kabellänge mit Cat6A-Kabel oder besser
•unterstützt 10 Gigabit Ethernet bis zu 30 m Kabellänge mit Cat6-Kabel
•verwendbar für Uplink- oder lokalen Stacking-Betrieb
11
Zubehör
GBIC SFP Optionen für die M5300-Serie
Bestellinformationen
Garantie: 5 Jahre
10 Gigabit SFP+
Multimode Fiber (MMF)
Single mode Fiber (SMF)
OM1 or OM2 62.5/125µm
OM3 50/125µm
9/125µm
AXM763
AXM763
AXM762
10GBase-LRM long reach multimode
802.3aq - LC duplex connector
10GBase-LRM long reach multimode
802.3aq - LC duplex connector
10GBase-LR long reach single mode
LC duplex connector
up to 220m (722 ft)
up to 260m (853 ft)
up to 10km (6.2 miles)
AXM763-10000S (1 unit)
AXM763-10000S (1 unit)
AXM762-10000S (1 unit)
AXM762P10-10000S
AXM761
(pack of 10 units)
10GBase-SR short reach multimode
LC duplex connector
up to 300m (984 ft)
•Fits into M5300 series built-in SFP+ interfaces (front)
AXM761-10000S (1 unit)
AXM761P10-10000S (pack of 10 units)
•Fits into AX743 I/0 modules SFP+ interface (rear)
Gigabit SFP
•Fits into M5300 series SFP interfaces (front)
Fast Ethernet SFP
•Fits into M5300 series SFP interfaces (front)
AGM734
1000Base-T Gigabit SFP
Bestellinformationen:
• Weltweit: AGM734-10000S
• Garantie: 5 Jahre
AGM731F
AGM731F
AGM732F
1000Base-SX short range multimode
LC duplex connector
1000Base-SX short range multimode
LC duplex connector
1000Base-LX long range single mode
LC duplex connector
up to 275m (902 ft)
up to 550m (1,804 ft)
up to 10km (6.2 miles))
AGM731F (1 unit)
AGM731F (1 unit)
AGM732F (1 unit)
AFM735
AFM735
AFM735
100Base-FX IEEE 802.3
LC duplex connector
100Base-FX IEEE 802.3
LC duplex connector
100Base-FX IEEE 802.3
LC duplex connector
up to 2km (1.24 miles)
up to 2km (1.24 miles)
up to 2km (1.24 miles)
AFM735-10000S (1 unit)
AFM735-10000S (1 unit)
AFM735-10000S (1 unit)
•ein (1) 10-Gbit/s-RJ45-Port für M5300-28GF3 (SFP-Port)
•unterstützt ausschließlich 1000-Mbit/s Vollduplexbetrieb
•verwendbar bis zu 100 m Cat5-Kabel oder besser
•erweitert den Glasfaser-Switch M5300-28GF3 um Anschlüsse für Kupferkabel
12
Deutschland
Österreich
Schweiz
NETGEAR Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1
D-81829 München
Tel.: +49 (0)89-45242-9000
Fax: +49 (0)89-45242-9100
www.netgear.de
[email protected]
NETGEAR Austria GmbH
Mariahilfer Straße 123/3
A-1060 Wien
Tel.: +43 (1) 59999-8373
Fax: +43 (1) 59999-700
www.netgear.at
[email protected]
NETGEAR Switzerland GmbH
Ruessenstrasse 12
CH-6340 Baar
Tel.: +41 (0)41-5 44 1510
Fax: +41 (0)41-5 44 1580
www.netgear.ch
[email protected]
© 2012 NETGEAR, Inc. NETGEAR, das NETGEAR Logo, Connect with Innovation und ProSafe sind Handelsmarken und/oder eingetragene Handelsmarken von NETGEAR, Inc. und/oder
ihrer Niederlassungen in den USA und/oder anderen Ländern. Andere in der Publikation erwähnte Marken- oder Produktnamen dienen lediglich zur Identifikation und können Markennamen ihrer Inhaber sein. Alle Angaben können jederzeit ohne Vorankündigung geändert werden. Alle Rechte vorbehalten.
† 24x7 Lifetime Advanced Technical Support beinhaltet Ferndiagnose durch technische Experten zur prompten Lösung technischer Probleme
** 3 Jahre Next-Business-Day-Onsite-Hardware-Austausch beinhaltet: siehe http://onsite.netgear.com
+
Lifetime Warranty für Produktkäufe nach dem 01.05.2007. Für Produktkäufe vor dem 01.05.2007 gelten 5 Jahre Garantie.

Documents pareils