Kurdistan nimmt keine Lüge an!

Commentaires

Transcription

Kurdistan nimmt keine Lüge an!
ö
Lönder
"Kurdistan
nimmt
keineLtigean!"
Nachdem 2. GolllrieghattenKurdi
erklärte
trotzdem,Kurdezu sein,,nd -rd"
scheRevolutionäre
zunächst
die Sdddam
Trup
deshalbuon dem Offizier als Nich,rnr,t
pen aus Kirkukund vielenanderenStädten beschirpft.Er widersprach,
er seikeinKämpvertreiben
können.Aber aul dun[]enKanälen fer, sondernMedizinstudent,
und zeigteseikonnteSaddamungeheure
MengenKriegsma nenStudentenausweis.
DerOffizierschlerdeu
tria von den amerikanischen
Truppenwieder
te den Ausweisverächdich
weg, sagte,daß
beschaffen
und so uberzogen
die Saooam- sei ihm scheißegal
und stießden Jung"n.,
T,rppunKirLuL
und andereStädtemitoerspr- den anderen
K*den.
e lorer T",,or.Kirkukwurdebombardiert,
gabsicf
und
Mein Freund,
in Todesangst,
e n Fernd uon mirversuchte,
wie viee ande'
daraufhin
alsTL,rkmane
ausundwurdezu den
re, die brennende
ge6ra.ht.D"r Korrun
Stadttu uerlassen.
anderen
Nichtkurden
jetzt
Es war eine zusammengewürfeltedantbefahl
seinem
Unterolf
zier,alleKur
Grrppe uon einigenFrauen
mit kleinenKnden zu erschieBen.
jungen
de,n.o'-e- akenMann und meh'erer
Duruulhin
*urf sicl'r
der alteMannuo,
M;nnern.Sieflohenmitdem,wass e aufdem
de^ Offiriu,t, Bodun,lijßte seineSchuhe
'Tötut
Leibtrugen,unddaswarin einigen
Fällenfast
,nd flehteihn un,
-i.h, aberlaß dle
- <1t,, rra-chewd ?n sogarba'f-B D.e .e'anderen
laufenlSiesindunschuldig
undnaoen
sten von ihnenwaren einanderunbekannt. ihr Lebennochuor sichl'.
Plötzlich
tauchten
am EndedesWeges rakrUngerührt
stießdieserden Alten mit
scheSoldaten
au[.Ehedle Flrchdinge
,"ug'u- einemheftigenFußtritttur Seiteund sagte:
ren konnten,wurden sie festgehalten.
Der
Verziehdlchl, *oraufhiner seinenBefehl
Kommandant
ließdle Gruppezusdmmentrei- wiederholte.
ben, es warenungefähr
9 Leute.Kurzzuvor
Einerder Kindet,etwa 3 Jahrealt,
hatteer bereits7 andereFlüchtlinge
gefung"n- [ing laut an zu weinen lVarumweint das
(;ni?', fragteder Kommandant
nehmen
lassen.
Dannfragteer jedennachseiden Unterofner Vo kszugehörigkeit,
ob Araber, Turkmane fizier.Der 'Jnteroffizier
wiederholtedie Frage.
"Warumweinstdu? fragtedie Mutte, das
oderKurde,und lieBdie Arube,undTurkra
nenaufdle eineunddie Kurdenaufdie ande
Kind und das Kind zeigteauf seinenSchuh,
re Seitetfeten
den es verlorenhatte. Es weint', sagtedie
Die Frauenmit ihrenKinderntrugen Mutter, weilesseinen
Schuhverloren
hat.Es
kurdische
Kleidung
und konnten
deshalb
nicht
weißnicht,*as hiergeschieht
.
eugnen,
Kurdenzu sein.Auch der alteMann
Holt den Schuh,ziehtihndem Kind
gabsichalsKrrdetu erkenn.n,
sagteaberzu
an , befahl der Kommandant,und oann
denJungen,Sagtnichtdaß ihr Kurdenseid,
erschießt
siealle.
sonstbringensieeuchum . Einerder Jungen
DasKindbekamseinen
Schuhangezoge-. Danne'schoß
de' Unteroff'zie,
mitseine.
Maschinenpistole
die ganzeG,uppe, und
da6eiweinteer.
Als meinFeunddassah,be.euree.,
gestorben
nichtalsKurdemit den anderen
zu
sein Er *ar danachlangeZeit in psychiatri(Pseudonym)
ist Kurdeausdem Nordiral.
scherBehandlung.
Er lebt seit 1994 alsanerkannter
politiSolche Tragödiensind in Kurdistan
scherFlUchding
in DeutschJand
immerwiederpassiert
und passieren
noch.Um
Der SchepperNr.0
die aLtrelleSitudtion,vor allemim Süden
( d . t . , m h e u t ' 9 eIna [ ) u e r s t e h re-- k ö n n u " ,
mußmanwissen,
daBganzKurdistan
lart 4OO
Jahrelangein Telldes Osmanischen
kercnes
war,bisdiesesnachdem 1 We tkriegzerlie.
Danachwurde Kurdlstan
unterFederführrng
(spä
der regionalen
Kolonialmächte
Frankreich
(späterer
teresSyrienbetreflend)
und England
lrakundande'e)aufinsgesamt
4 Staaten
aufgeteilt:Türkei,Syrien,lran und lrak Die
Aner[ennung
Völkerdesl,aksalsanerkanntes
bundsmltglied
1932 erfolgtesogarausdruck
licht,nterder Bedingrng,
den Kurdennationa
le Rechtezu gewährenl
Andererseits
wurden
Soroievo. Klous Kinkel: "Die Flüchtlinge,
die wir gerneoufgenommenhoben,sollen
im Interesse
des Londesund in ihremeigenen Interesse
zurückgef
ührt werden.
d.e Inteerse- de' Kude- und Armen'e n
den Vertrdgen
zwischen
den Si4ermächten
England/Frankreich
und dem Osmanischen
R e i c h( S ä v e r1s 9 2 0 u n d L a u s a n n1e9 2 3 )
vollkommen
unzureichend
berüclsichtigt,
norz
anderslautender
Versprechungen.
Das Harp-
Lönder
9
tausende
arabscherundku,discher
Opposrtion"lle, ar,l d"' Strußene,moden.Die USA
taben4500 Le-ted-s oer Oppo''t,o-en'"
d i e U S A e v d k u i e r1t9. 9 7 h d td i e P D Ku n t e t
Barsani
dem tur[schenMil]tar geho[en, mit
t a u s e n d e nP a n z e r w a g eunn d h u n d e r t e n
Kampfllugzeugen
und Helikoptern
den Suden
Kurdlstans
zu erobern Die PDK Kämpfer
warenan der Spitzeder Karawane
der türkingeaus
schenSodaten,dle Kurdischen
Fluchtl
de, TL,r[eizu ermordenSerts]eausder Tüt
[e in den Nord]rakgefJohen
waren,*urden
Fllchdinge
die Kurdischen
htnund hergescho
benund uonalenSeltenbedroht.Jetztstell'
gänzlich
te dte UNHCR threVersorgung
ein
- 25 126 A1 97 d;eteses.
(HelenFeinberg
Moglol: In dieses Hous sollen zwei Fomilien mit vier kleinen Kindern zr.rruckkehren,
die
z.Zt. noch in Norderstedt leben.
zeitung)
Dus7;e det turkischen
Militao *o'
tlnteresse
der Siegermächte
war ein anderes, Ataaban, w'ie anderenkleinenlurorscnen n ' c hdt e D K ( o o e 'd r eS ' c h e, n g o e , 6 , " - r e ,
nämlich
dreS,che'rng
desZug'iffsauIBoaen,
Parteien
dieseRole
sondernum von der Kriseder TrrLit.hen
,chätze,nd uor alemd e Olquellenn o ese,
S e haben Tausendein den Tod
Regrerung
abzulenken
Die Armee *urde n
(ur
*ro
geschic[t,
Regio',uno z*a'
,o anseZert
mogd e in demGlauben,lür einue'ern' den I'akgesch
ckt, um ernenM litärpt,tsch
zu
ich. Zu d'esenZwecl. selztendte Kolonial- tes Kurdstant, kämpfen,
gestorben
sind;in
vetntnoern
m ; c h t e( E n g l a n dF/, u n k r e cuhn d i m H i n t e r , Wtr[]chkeirhubendte Pa*uif,ih,",
dieseM;'
Heute haben slch a]le kurorscnen
regionale
die
nerrIur
rhre
gegendie
USA)
Clanchefs
als
tyrer
selbstsüchtigen
Ziele
mißbrauclt
Belreiungsparteren
in ganzKu,distan
s,c,nd
jener
scherüberd,eneugegrundeten
und
Dre
verrater5clre
uon
PDK
Staaten
ern
Chronik
Parteien,
besonders
Polltik
Bersanvereinrgt.
spieltensie gegeneinander
wie alleanderen
ars. ]n al dles"n der PDK (Barsan
Wir möchten
Natio
) ist vo I von Treuebruchen.
fandensichdie Kurden
Staaten
a s Mlnderheit Sie feilschen
mit den Regierungen
lraks,der
nen in unserem
eigenenStaat,mit unserer
wlederund *urdenvon der arabischen,
turk,
Tür[e,, I'ans und Syriens,aber immerauI
Spracheund Kulturln Freiheitleben,ohne
(die
oder
persichen
Mehrfeit
Verschen
auchdre
Kosten
der Befreiung
Kurdstans,undder
'tgend*eiche
uonaußcn
Einmischcngen
jeweilige
Re3ierung
stelte) unterdrückt.
lerer*a, bis jetztduchimmerdas Kurdische
'n -fl
Wer über die Kurdische
Tragödie Volk.
'l
spricht,mußdiesenZusarm.nhang
miteinbe
S o u e r h a n d u l tzeBn. 1 9 6 6 T o , o o a n
ziehen,d,e Argumentation
be[ommtSchag'
mitderiraIscheRegie,ung
94en PDK;1970
pDK
seite,wenn .an Krrdenals ,,Kurdische
Tür,
die
!nter Bersanmit lraI gegenTalabani
k e n " , , , l r a [ e r " , , , l r a n e r "o d e r s o n s t w a s (Märzdeklarat
on); 191 6 97 9 PDK(Bersa
bezeichnet
Regierung
gegendie kur
ni) mit die iranische
d
e
n
e
r
w
a
r
t
e
t
e
n
k
u
r
d
i
s
c
h
e
n
'
m
Um
d i s c h eR e v o l u t i o n ä r el r a n ;1 9 8 2 - 1 9 8 3
Wderstard llern zu ra ten, .aben de ue'die PUK unt€r ,Talabani
mit die ,ral<ischen
schiedenenRegierungen
einzelneLurdische Resleruns,
1988 ebenfa
ls dre PUK(Talaba
Clansgegenüber
dun underen
beuortugt.
n i ) m i t d e r i r a n i s c hRee g e r u n ug n; d 1 9 9 1
DieseClanshabenkurdische
Pa*eren Barsanl
und Talabani
mit Saddam.De Beuölgegrundet,
turk'
dre ihr GJucI as irokische,
kerungvru,devon SaddamJruppen
ausden
sche,iranrsche
Kurden
sehenund
odersyrische
kurdrsche
Stidtenvertreben,aberrm August
alles,wassrchjenseits
deseigenen
Tellenandes 96 hatdie PDK Parte(Bersani)
dazuau[gebelindet, beLä.pfen. Damit s]nd sie die
rufen,Kurdistan
zu erobe'nStädtewie Erbll,
Totengräber
einesvereinten
Krrdistans.
Sulaymania,
warenfur6
Dehol,undUmgäges
(heu
lrnSudenundOstenKu,distans
Jahre unter kurdischer
Herrschaft( 1991 ,
tigerlral und lran)sp'elenuorallemd e PDK
(Demokratrschen
Pa*eiKurdistans)
unterLervon
tung
MassudEarsani,
und PUK (PatriotlscheUnionKurdistans)
unterLeitung
vonJolal
(zu
1996), zvrischenzett
ich hat PDK'Barsan,
seinenGunsten)mit der irakischen
una der
turkischen
Abkommengeschlossen.
Regierung
In ErbillleBer mit HilfeuonSadda'T,,pp"n
Mogloj
N'.0
Der Schlepper

Documents pareils