Testreferenz

Commentaires

Transcription

Testreferenz
Testreferenz
Yamaha MCR-640
Große Zwerge
Mini-HiFi-Anlagen brauchen wenig Stellfläche und sind für ein paar Hundert Euro zu
haben. Sie bringen als Komplettpaket neben CD-Player, Verstärker und Radio gleich
zwei passende kompakte Lautsprecher mit.
Viele Hersteller haben diese HiFi-Zwerge im Programm, bieten sie doch ein „Rundumsorglos-Paket" in Sachen Unterhaltungselektronik. Meist sehen diese Minis sogar richtig nett
aus, sind gut verarbeitet und werden gleich mit zwei kleinen,
passenden Lautsprechern ausgeliefert. (…)aus zwei getrennten Komponenten besteht die Yamaha MCR-640. Während in dem Receiver-Block eine kräftige Endstufe mit rund 2
x 50 Watt/8 Ohm untergebracht wurde, hat man das mechanisch sensiblere CD-Laufwerk in ein separates Gehäuse
verbannt. Zur MCR-640 gehören zudem zwei kompakte Lautsprecher im Yamaha-typischen, edlen Klavierlack-Finish.
Wer gerne an einer Klangregelung tüfteln möchte, kann dies
bei der Yamaha MCR-640 nach Herzenslust tun, denn
klassische Drehregler am Receiver laden dazu ein. Allerdings
fanden wir, dass die MCR-640 in neutraler Stellung am
besten klingt. Dann ertönt Musik satt und knackig, sogar mit
recht verblüffender Präzision im Tiefbass. Auch lässt sich der
Yamaha-Kombi einiges an Lautstärke abfordern, weder Endstufe noch Lautsprecher gehen dabei in die Knie. Etwas
forsch vielleicht in den Höhen, aber grundsätzlich spielt die
MCR-640 auf sehr hohem Niveau und klingt nie angestrengt
oder müde.
Ausstattung
Tolle Verarbeitung, ansprechendes Design und eine praxisgerechte Ausstattung machen die Yamaha MCR-640 zu einer
echten Empfehlung. Für iPod-Nutzer bietet die Yamaha sogar
ein integriertes Dock. Die technischen und klanglichen
Leistungen der Anlage liegen auf sehr hohem Niveau, das
man in dieser Preisklasse kaum erwartet hätte.
Herausstechendes Merkmal der MCR-640 ist das im Deckel
des Receivers integrierte iPod-Dock. Selbstverständlich werden iPod-Akkus dort aufgeladen, und die Navigation in der
Mediathek funktioniert mit der Yamaha-Fernbedienung problemlos. Zwei analoge Eingänge und eine USB-Buchse am
CD-Player hat die Yamaha noch zu bieten; (…)Einen aktiven
Subwoofer kann man bei Bedarf schlossenen iPods allerdings auch noch anschließen. Was bei Yamaha mehr zählt,
sind die hervorragende Verarbeitungsqualität und die inneren
Werte. Und davon hat die MCR-640 einige zu bieten. Die
diskret aufgebaute Endstufe liefert neben satter Leistung bei
sehr geringen Verzerrungen einen sensationell guten
Rauschabstand. Auch die kompakten 2-Wege-Lautsprecher
überzeugen im Akustiklabor mit sehr linearem Frequenzgang
und gutem Impulsverhalten.
Fazit
+ iPod-Dock
+ hohe Leistung
+ magnetische Lautsprechergitter
Preis/Leistung: sehr gut
Praxis
Seite 1 von 1
HifiTest 02/2011