PDF - Wismar

Commentaires

Transcription

PDF - Wismar
Samstag | 4. Juni 2016 I 16.00 Uhr
St.-Georgen-Kirche
NDR Radiophilharmonie
Bernard Labadie Dirigent
Iestyn Davies Countertenor
Knabenchor Hannover
CORONATION ANTHEMS
Georg Friedrich Händel
Die NDR Radiophilharmonie spielt die Krönungshymnen. Neben den vier Teilen „Zadok the priest“, „Let
thy hand be strengthened“, „The king shall rejoice“
und „My heart is inditing“ erklingen verschiedene
Arien aus Händels Opern und Oratorien.
Die Coronation Anthems entstanden als Auftragswerk 1727 zur Krönung des britischen Königs
Georg II. „Zadok the priest“ wird seitdem bei jeder
Krönung eines britischen Monarchen in West­minster
Abbey gespielt. Auch in St. Georgen werden die
Hymnen im Zusammenklang von Philharmonie,
Countertenor und Chor ihren Zauber entfalten.
Das NDR Sinfonieorchester ist einer der führenden Klangkörper Deutschlands und als künftiges
Residenz­orchester der Elbphilharmonie eine fest etablierte Größe der norddeutschen Kulturlandschaft.
Seit 2010 ist das Orchester regelmäßig mit einer Konzertreihe in der Wismarer St.-Georgen-Kirche zu Gast.
Aus Mitgliedern des NDR Sinfonieorchesters besteht
auch das Ensemble NDR Brass, das in dieser Saison
zum ersten Mal in St. Georgen zu erleben sein wird.
Vielfalt, Qualität und Tradition – das sind die Marken­
zeichen der NDR Radiophilharmonie. Mit seinen
hoch qualifizierten Musikern erreicht das Rundfunk­
sinfonie­
orchester Niedersachsens eine beeindruckende programmatische Vielfalt.
Zum ersten Mal Gast der Konzertreihe ist die NDR
Bigband, die sich auch jenseits des großen Ozeans
den Rang einer der führenden Big Bands des Jazz
erobert hat. Für eine Produktion mit Omar Sosa erhielt sie 2010 den US-amerikanischen „Independent
Music Award“ in der Kategorie „Best Jazz Album“.
WISMAR
Eintrittspreise
Sinfonieorchester, Brassband, Radiophilharmonie
in St. Georgen
PK 1 35,00 Euro
PK 2 27,00 Euro
PK 3 18,00 Euro
15|16
NDR Bigband
im Theater der Hansestadt Wismar
PK 1 23,00 Euro
© Klaus Westermann
20 % Preisnachlass für Kinder, Jugendliche, Schüler,
Studenten, Azubis, Schwerbeschädigte, Abonnenten
der Hamburger NDR Konzertreihen und Inhaber der
NDR Kultur Karte.
Informationen und Tickets:
Tourist-Information Wismar, Tel.: 03841-19433
www.wismar.de/tourismus/veranstaltungen
www.eventim.de
KONZERTE
I N S T. G EO R G E N
Saisonvorschau
Sonntag | 29. November 2015 I 18.00 Uhr
Theater der Hansestadt Wismar
Sonntag | 10. April 2016 I 16.00 Uhr
St.-Georgen-Kirche
NDR Sinfonieorchester
Andris Poga Dirigent
Roland Greutter Violine
NDR Bigband
Jörg Achim Keller Leitung
Jaques Morelenbaum Arrangements
Omar Sosa Kompositionen, Piano
Ernesto Simpson Schlagzeug
NDR Brass
Dave Claessen Dirigent
THE ESSENTIAL OMAR SOSA
„Jazz ist eine Philosophie: es ist die einzige Musik, in
der auch andere Musiken Platz haben.“ Für sein zweites Projekt mit der NDR Bigband hat sich Omar Sosa
vorgenommen, die verschiedenen Seiten seiner musikalischen Persönlichkeit zusammenzuführen: seine
tief gehende Beschäftigung mit den afrikanischen
Ursprüngen der karibischen Musik, seine Ausbildung
als klassischer Percussionist, seine autodidaktische
Eroberung des Pianos und die unstillbare Lust, immer
wieder Neues zu versuchen. Dabei sollen die Band
selbst und ihr Farbenreichtum in den Vordergrund
rücken.
„Vox amoris“ – die Stimme der Liebe: welche Musik
sänge nicht von diesem größten Gefühl der Menschheit? Andris Poga spürt ihm in persönlich bevorzugtem Repertoire nach: Vor allem als Experte für Tschaikowsky und Gegenwartsmusik gefeiert, debütiert der
Lette beim NDR Sinfonieorchester mit einem Werk
seines Landsmanns Pēteris Vasks und Tschaikowskys
Fünfter Sinfonie.
Eröffnet wird der Liebes-Reigen mit Jean Sibelius.
Das „Frühlingslied“ für Orchester zaubert einen nordisch anmutigen, frischen Klang in den norddeutschen Herbst.
Shakespeare und Musik – das ist ein unerschöpfliches Thema. Der Dichter beschwor in seinen Dramen nicht nur immer wieder die Macht der Musik,
viele Musiker ließen sich von seinen Charakteren
und deren Schicksalen auch zu großer Musik anregen. NDR Brass widmet sich nun von Shakespeare
inspirierter Musik aus Romantik und Moderne
­sowie Musik von Zeitgenossen des Dichters.
© Sibylle Zettler
Dieses Konzert findet wegen der besonderen
­Anforderungen an die Akustik im Theater statt!
© Marcus Krüger
HENRY PURCELL / RAYBURN WRIGHT
Voluntary on Old Hundredth
FELIX MENDELSSOHN / JÜRGEN PFIESTER
Ouvertüre zu „Ein Sommernachtstraum“
MICHAEL PRAETORIUS / DAVID PURSER
Dances from Terpsichore
NIKOLAI RIMSKI-KORSAKOW / ERIC CREES
Cortège aus der Oper „Mlada“
ARTHUR BLISS
Fanfare, Homage to Shakespeare
SERGEJ PROKOFJEW / PAUL ARCHIBALD
Auszüge aus „Romeo und Julia“
© Markus Hötzel
JEAN SIBELIUS
Frühlingslied op. 16
PETERIS VASKS
Vox amoris –
Fantasie für Violine und Orchester
PETER TSCHAIKOWSKY
Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64
© Roberto Cifarelli
Samstag | 3. Oktober 2015 I 18.00 Uhr
St.-Georgen-Kirche