Haltesysteme Tablet-PC`s - Meng Informationstechnik

Commentaires

Transcription

Haltesysteme Tablet-PC`s - Meng Informationstechnik
32
In der Regel werden Tablets in
abschließbare Rahmengehäuse –
hier von Display&Design – gesetzt.
Bouncepads setzt Virgin
Media, ein Unternehmen der
Telekommunikationsindustrie,
zur Produktpräsentation ein.
Gut Ding will Halt
Nicht nur privat werden Tablet-PCs gern genutzt, auch am POS halten sie
verstärkt Einzug. Haltesysteme schützen vor Missbrauch und Diebstahl.
N
icht mehr lang, und das Apple iPad feiert seinen
vierten Geburtstag: Das erste präsentierte Steve
Jobs am 27. Januar 2010 in San Francisco. Obwohl es bereits zuvor ähnliche Geräte wie das Siemens Simpad gab, erlangte erst das iPad Popularität in der breiten Masse – wozu
der Hype um die Apple-Produkte iPod und iPhone sicherlich
beitrugen. Seitdem halten Tablet-PCs nicht nur Einzug in private Haushalte; immer häufiger laden sie Besucher am POS
oder POI und auf Messen ein, näher zu treten und sich über
Produkte oder Aussteller zu informieren. Ihr Vorteil gegenüber Displays ist ihre Vertrautheit: Da sie kaum anders zu
bedienen sind wie Smartphones, sind den meisten Menschen ihre Grundfunktionen bekannt – das baut Hemmschwellen ab und mehr potenzielle Kunden setzen sich mit
dem Kommunikationsinhalt auseinander. Durch die eigen-
ständige Navigation und Interaktion kann der Nutzer die Inhalte nicht nur sehen, sondern auch erleben. Ein weiterer
Pluspunkt: die Optik. Tablets wirken aufgrund ihrer flachen
und rahmenlosen Bauweise filigran, modern und elegant –
Eigenschaften, die Händler und Unternehmen gerne mit
sich selbst verknüpft sehen. Und schließlich spricht der Kostenfaktor für sie, denn sie sind günstiger als große Displays
oder Kiosksysteme mit Touchscreen.
Die Vorteile können sich allerdings auch leicht ins Gegenteil verkehren: Durch die intuitive Bedienbarkeit können die
Geräte leicht zweckentfremdet werden; aufgrund ihrer Größe sind sie leicht zu stehlen. Es gibt jedoch Unternehmen,
die spezielle Halterungen für iPad und Co. anbieten, um sie
vor Missbrauch und Diebstahl zu schützen. Die Tablets werden in der Regel in Gehäuse oder Rahmen gesetzt, die An-
4.2013
33
Telkon fertig seine
Haltesysteme für
Tablet-PCs aus Metall.
Der iPad-Ständer
von Meng
Informationstechnik ist rahmenlos
und fixiert das
Tablet an einer
einzigen Stelle.
haben
schlüsse und Buttons verdecken. Damit können sie auf einem Standfuß, auf der Theke oder an der Wand befestigt
werden, die Verkabelung verschwindet im Haltesystem. Je
nach Standort berücksichtigen diese auch den Betrachtungswinkel – er sollte möglichst senkrecht sein. Idealerweise lassen sich die Konstruktionen flexibel anpassen sowie
um 90 Grad drehen, damit hoch- und querformatige Inhalte
optimal gezeigt werden können. Die Halterung sollte dabei
der Optik des Tablets angepasst sein – filigran und elegant
und dennoch robust; viele Produkte bestehen daher zumindest teilweise aus Metall, Schlösser verhindern das Entnehmen der Geräte. Je nach Kundenwunsch bedeckt die Ab-
…der Zubehör-Hersteller
für Präsentationstechnik
VIDEOWALLHALTERUNGSSYSTEME
KLIMASCHUTZGEHÄUSE
INDOOR/OUTDOOR
STANDSYSTEME
TABLET/PC HALTERUNGEN
Sonderlösungen
– Wir produzieren für Sie!
4.2013
HAGOR Products GmbH · Oberbecksener Str. 97 · 32547 Bad Oeynhausen · Fon 0 57 31- 94 07 08 · Fax - 94 07 09 · www.hagor.de
34
Die Haltesysteme – hier von Werkmedia –
verbergen die Kabelführung und machen
einen guten optischen Eindruck in
Showrooms.
Die Gehäuse lassen sich verriegeln.
deckplatte Touchbuttons und Kameras, um Missbrauch vorzubeugen. Allerdings gibt es bei neueren Geräten auch softwareseitig Möglichkeiten, die Bedienung einzuschränken,
wodurch ein Abdecken der Buttons nicht mehr zwingend
notwendig ist.
Auch wenn Tablets eine günstige Alternative zu anderen
Präsentationsmedien für den POS sind, bei deren Haltesyste-
men sollte nicht gespart werden, denn sie müssen einer intensiven Nutzung zum Beispiel auf Messen standhalten; die
Kosten schlagen sich beim verwendeten Material und Design nieder. Denn gut Ding will neben Halt auch eine schöne
Optik haben.
Eileen Denkewitz
Einige ausgewählte Hersteller
Bouncepad zählt zu den ersten Herstellern für iPad-Halterungen, das erste gleichnamige Produkt wurde im September
2010 öffentlich vorgestellt. Unter anderem entwickelte bouncepad Haltesysteme für Geländer, die beispielsweise im London
Eye zum Einsatz kommen (siehe digital signage 2.2012).
www.bouncepad.com
Ebenfalls ein Pionier ist Display&Design; Displaysysteme für
das iPad gehören bereits seit 2009 zum Portfolio. Zu seinen
Kunden zählt das Unternehmen die Hotelkette Hilton, die in Abu
Dhabi das Produkt Padframer als Kundeninformationssystem
im Rezeptionsbereich verwendet.
www.display-design.de
Informationstechnik Meng ist spezialisiert auf Orientierungsund Leitsysteme. Seit Kurzem bietet das Unternehmen den
iPad-Ständer Iris an. Das rahmenlose System fixiert das Tab-
let mit einer Platte, die gleichzeitig USB-Anschluss und Menübutton des Geräts verdeckt.
www.meng.de
Seit etwa einem Jahr sind die savepad-Produkte von Werkmedia erhältlich. Das Unternehmen verarbeitet zwei Metallrahmen
im Inneren des Gehäuses, um das Tablet sicher zu befestigen.
Die Abdeckplatte passt es auf die Bedienelemente und Displays der verschiedenen Geräte, beispielsweise Apple iPad und
Samsung Galaxy Tab, an.
www.werkmedia.de
Telkon bietet Halterungen für iPads und Galaxy Tabs für Tische
und Theken, die Wandmontage und mit Standfuß an. Um die
Geräte zu schützen, fertigt das Unternehmen seine Produkte
iTop und Tablock unter anderem aus Metall.
www.telkon.at
4.2013