Chianti Classico DOCG, Castello di Ama Anbaugebiet und

Commentaires

Transcription

Chianti Classico DOCG, Castello di Ama Anbaugebiet und
Bezeichnung:
Anbaugebiet
und Weinausbau:
Chianti Classico DOCG, Castello di Ama
Im Herzen des Chianti-Classico-Gebietes in Gaiole in Chianti liegt der kleine
Weiler von Castello di Ama. Hier wurde im Jahre 1972 von 4 romanischen
Familien das Weingut gegründet, welches heute über 90 Ha Rebfläche verfügt.
Neben den klassischen Rotweinsorten für den Chianti sowie Merlot und Pinot
Noir wird auch noch Chardonnay für den Weißwein angebaut. Der Chanti besteht
zu 80% aus Sangiovese, zu 8% aus der lokalen Canaiolo und zu 12% aus
Malvasia Nera und Merlot. Nach einer 25-tägigen Maischestandzeit bei max. 33°
C mit periodischem Überschwallen wurde der Wein nach der malolaktischen
Gärung in Barriques gefüllt. Diese waren zu 1/3 neu und zu 2/3 gebraucht. Hier
reifte der Wein dann für 18 Monate, bevor er abgefüllt wurde. Nach einer
weiteren Ruhephase von 6 Monaten kam er dann in den Verkauf.
Farbe:
intensives leuchtendes rubinrot
Geruch:
In der Nase ergänzen sich fruchtige Aromen, wie Sauerkirschen und Pflaumen
mit kräutrigen Noten. Dazu gesellen sich im Hintergrund noch zarte Nuancen
von Vanille, Tabak, feuchtem Waldboden oder auch schwarzem Pfeffer.
Geschmack:
Am Gaumen ist der Wein sehr präsent, ohne aber vom Barrique überlagert zu
sein. Er ist seidig anmutend mit einem langen Nachhall. Die sehr stoffigen, aber
trotzdem feinkörnigen Tannine verleihen ihm eine gewisse Aristokratie.
Lagerung:
8-10 Jahre
Alkoholgehalt:
13% Vol.
Trinktemperatur:
16-18° C
Essensempfehlung: Durch seine würzige und volle Art eignet sich dieser Premium-Chianti zu einer
Reihe von Gerichten, die speziell die erdigen, kräutrigen Aromen aufnehmen
besonders gut. Dazu zählen z.B. Rinderfilet mit Trüffelsauce oder ein Rehrücken
mit Steinpilzen. Aber auch zu anderen Arten von Wild z.B. in geschmorter Form
passt er hervorragend. Gleichzeitig ist es aber auch ein Wein für gemütliche
Stunden, den Sie zum Sinnieren auf der Couch genießen können.

Documents pareils