Industriekaufmann

Commentaires

Transcription

Industriekaufmann
Bewerbung:
Bewerber/Bewerberinnen für eine Ausbildung zum Industriekaufmann / zur Industriekauffrau bewerben sich direkt bei den
einschlägigen Unternehmen oder wenden
sich bitte an die Berufsberatung der
zuständigen Arbeitsagentur.
So finden Sie uns:
Industriekauffrau/
Industriekaufmann
Kontakt zum BSZ Löbau
Postanschrift:
Berufliches Schulzentrum Löbau
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 9
02708 Löbau
Telefon:
03585 4136120
Fax:
03585 4136123
E-Mail:
[email protected]
Internet:
www.bszloebau.de
Besuchen Sie uns im Internet unter
www.bszloebau.de
oder persönlich zum
Tag der offenen Tür
Berufliches
Schulzentrum Löbau
Fachbereich
Berufsschule
Weitere interessante Informationen zu Ausbildungsberufen finden Sie im Internet unter:
http://berufenet.arbeitsagentur.de
http://marvin.sn.schule.de
Informationen zur Berufsausbildung
Aufgaben und Tätigkeiten im
Überblick
Industriekaufleute arbeiten in Betrieben
unterschiedlicher Größe und Branchen, die
nicht nur Produkte herstellen, sondern auch
Dienstleistungen anbieten.
Industriekaufleute verkaufen die Produkte
und Dienstleistungen des Unternehmens. Sie
sind von der Analyse der Marktpotenziale bis
hin zum Kundenservice für Marketingaktivitäten zuständig.
In der Materialwirtschaft führen sie alle
anfallenden
Arbeiten
von
Angebotsvergleichen über Einkaufsverhandlungen mit
Lieferanten bis zur Materialannahme und
-lagerung aus.
In der Produktionswirtschaft planen,
steuern und überwachen sie die Herstellung
von Erzeugnisse und Dienstleistungen.
Im Verkauf erarbeiten sie Kalkulationen und
Preislisten und führen Verkaufsverhandlungen mit Kunden.
Im Bereich Rechnungswesen/Controlling
buchen und kontrollieren sie die im
Geschäftsverkehr anfallenden Vorgänge.
Sie ermitteln im Personalwesen den
Personalbedarf, wenden Instrumente der
Personalbeschaffung an und setzen das
Personal ein.
Voraussetzungen
Die Unternehmen erwarten:
•
mindestens einen guten Realschulabschluss
•
•
•
•
•
•
•
•
gute Kenntnisse in Deutsch, Englisch
und Mathematik
gute „Kopfnoten“
gutes Zahlenverständnis
Neigung zur Arbeit mit dem PC
Kundenorientierung
Kaufmännisches Denken
Teamfähigkeit
Lernbereitschaft
Schwerpunkte der Ausbildung
Industriekaufleute
werden
nicht
nur
in
Industriebetrieben ausgebildet, sondern auch in
Dienstleistungsunternehmen, deren Tätigkeit einen
unmittelbaren Bezug zur Industrie hat.
Die dreijährige Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule (duale
Ausbildung).
Fachtheoretischer Teil (lernfeldorientiert):
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Im Ausbildungsbetrieb
•
•
•
•
•
•
•
Beschaffung und Bevorratung
Kosten- und Leistungsrechnung
Personal
Buchungsvorgänge
Leistungserstellung
Erfolgsrechnung und Abschluss
Marketing und Absatz
In der Berufsschule (Blockunterricht)
Allgemeiner Teil:
•
•
•
•
Deutsch
Sozialkunde
Sport
Englisch
•
In Ausbildung und Beruf orientieren
Marktorientierte Geschäftsprozesse eines
Industriebetriebes erfassen
Werteströme erfassen und dokumentieren
Wertschöpfungsprozesse analysieren und
beurteilen
Leistungserstellungsprozesse planen,
steuern und kontrollieren
Beschaffungsprozesse planen, steuern
und kontrollieren
Personalwirtschaftliche Aufgaben
wahrnehmen
Absatzprozesse planen, steuern und
kontrollieren
Investitions- und Finanzierungsprozesse
planen
Jahresabschluss analysieren und
bewerten
Das Unternehmen im gesamt- und
weltwirtschaftlichen Zusammenhang
einordnen
Unternehmensstrategien, -projekte
umsetzen
Zusatzangebote des BSZ Löbau:
•
Fremdsprachenzertifikat
Prüfungen
Schriftliche Zwischenprüfung zu Beginn des
zweiten Ausbildungsjahres
Schriftliche und mündliche Abschlussprüfung
am Ende der Ausbildung

Documents pareils