Raus aus dem Trott

Commentaires

Transcription

Raus aus dem Trott
IIUI
porträt
Rausaus dem Trott
Sortir de la routine
l
i
I
I
I
WilliamZabenihatmit
WasbringteineUnternehmensberatung?
entwickelt
Salonkonzept
>HairConsulting<
einstrafferes
I A quoi
avecnHairConEn collaboration
sertle conseild'entreprise?
sulting<,WilliamZabeniy röpondvia un conceptde saloninÖdit
das Leistungs- und Zahlenbewusstein
im
Team zu stärken. Jede Mitarbeiterin
zähe
zuerst
2004: Das Geschäft läuft, die Kunden einfaches Unterfangen, da
ihren Tagesumsatz in Service und
trägt
Hausbesitzer
doch William Zabent Diskussionen mit dem
sind zufrieden
in eine Tabelle ein, inkl. der
Verkauf
>Hair
Consulwill mehr. Raus aus der Routine, neue geführt werden müssen.
zum Ziel. Dies ermöglicht
Differenz
sich
ting< holt Offerten ein, kümmert
knpulse bekommen und wenn nötig
einen besseren Überblick
nur
nicht
Einhalalles umkrempeln. Bloss nicht stehen um Statik, Grundrisspläne und
Leistung, sondern
eigene
die
über
Wilstärkt
tung des Umbaubudgets und
bleiben, lautet seine Devise.
Dialog mit
sachlicheren
einen
ebenfalls
Iiam Zabeni bei den Verhandlungen
WädensZabeni,
Coiffure
Chef.
verdem
wird
I
den Rücken. Der Innenraum
ZIELE
en plein
est
Ie
salon
2004:
wiL
auril
HausEr beschliesst, mit Samuel Lanz von grössert, der Eingang verlegt, die
..cepensatisfaite
Ia
clientöle
esson
Salon
>Hair Consulting<<zusammen zu arbei- front komplett umgestaltet. Der
plus
en
s'exaeut
Zabeni
Wlliam
dqnt
ten und verfolgt dabei zwei Ziele: die wird offener, heller und ab diesem
en
s'immergednt
la
routine,
de
tirpant
Mitarbeiterinnen fördern, noch besser Sommer stehen >>Open-airHaarschnitdans de nouuelles idöes et, si nöcessaiausbilden sowie in Sachen Geschäfts- te<<auf dem Programm.
re,
en chamboulant tout! Selon sa deui'
fühmng dazulernen. >Ich bin praktisch,
surtout ne pasfaire du sur-place.
se:
ERREICHEN
kreativ. kommunikativ. Jedoch viel zu UMSATZZIELE
gilt
volle
die
gutmütig und absolut kein Zahlenfan<, Seit Abschluss des Umbaus
OBJECTIFS
sagt er iiber sich selbst. William Zabenr Konzentration der Leistung der MitarIt
se döcide d traaailler auec Samuel
wünscht sich mehr Struktur ftir die beiterinnen. Die fachliche Weiterbilde >>HairConsulting<<et de suiure
Lanz
Bereiche Personalfütmng, Salonphilo- dung wurde verstärkt, regelmässige
quouös: stimuler ses collaobjectifs
ses
sophie, Buchhaltung sowie eine klare Teamsitzungen wurden eingeführt und
mieux les former ainencore
borqteurs,
Marketingmittel zur NeukundengewinUmsatz- und Erfolgskontrolle.
les ficelles de la
qu'apprendre
toutes
si
nung eingesetzt. Salonphilosophie und
>>Je
suis pratique,
gestion
d'entreprise.
abläufe wurden schriftlich flxiert und
VORGEHENSWEISE
Nöanmoins t
communicatif.
et
cröatif
Als erstes steht eine Salonanalyse mit für alle sichtbar aufgehängt. Das
les chiff
pd.te
auec
et
bonne
trop
fd.chö
24 Iftiterien auf dem Programm. Da- erleichtert das Delegieren und schafft
souZabeni
William
res<<
explique-t-il.
rauf folgt eine Profilanalyse, die Auf- Freiräume für andere Projekte. Konle
dans
plus
structure
de
haite
donc
schluss über persönliche und salonspe- krete Tages- und Monatsumsatzziele
personnel'
de
du
la
conduite
geführt,
de
secteur
zifsche Bedürfnisse gibt. Fazit: Ein pro Mitarbeiterin haben dazu
Coiffure
22
Zab eni, wädenswil,April neues Salon-Interieur muss her' Kein
TOP IIAIR INTERNAIIONAL Swiss 6'2006
AUF EINEN BLICK
EN UN CLIN D'GIL
o CoiffureZabeni,
Engelstrasse
4,
8820Wädenswil,
Fon:044780 04 39,
www.zabeni.com
o A c h tB e d i e n o l ä t zaeu f
zwei Ebenen,vierVollkräfte,
zweiAuszubildende
I Huif
placesde servicesur deux
niveaux, quatre empl oyös
ä temps complet et deux en
formation
r H a i rC o n s u l t i n g ,
Bahnhofstrasse
4,
8 5 7 5B ü r g l e n ,
F o n : 0 7 16 3 00 6 8 2 ,
www.hair-cde.com
la philosophie du salon, de la comptabilitö ainsi gue des chffies d'uffaires
transparents et un bon contrile dtt
.szccäs.
MARCHEÄ SUIVNE
Le programme se compose de 24 critäres d'analyse du salon. Suiuent ensuite
une ötu,de du profil et des öclaircissements sur les besoinspersonnels et spöcifi,t1uesau sctlon. En rösumö: ici un
relookage de I'amönagement intörieur
clu salon. Une entreprise dölicate qui
amäne tottt d'abord d'dpres discttssions
urec le propriötaire. >>I{uirConsulting<<
lunce ctlors des clemanclesd'offres, s'oc, upe des statistigltes, de la planfficarirtrt de I'espace d. disposit;ionet du resTOP tL{lR IN,TERNATIONALSwiss 6 ' 2006
pect dn budget de rönouation tout en
öpaulant Wlliam Z(tbeni pendant ses
nögociations. L'espace intörieur est
agrandi, I'entröe radiöe et la faEade
complätement röamönagöe.Spacieux et
pltts clair, le salon s'öt:eille ainsi it l'ötö
auec au programme des >>coupes
Open-
phie et les döroulements du scLlonont
ötäfixös par örit et placös en öuidence.
Un atout pour faciliter la dölögtttion
des tdches et pour libörer de I'espctce
pour d'autres projets.
Des objectifs concrets quotidiens et
mensuels par collaboratelff ont permis
Qtr<<.
de renforcer la prise de conscience de
I'öquipe dans les secteurs performanCHIFFREDAFFAIRES
ces et coüts. Chaque colluborateur
Depuis la fin des lral)e.ux' lout se con- inscrit sur un tableau son chffie d'afcentre sur les performances et I'en- faires journalier dans le seruice et lcr
gagement cles collahoreteurs qui ont aente, U compris lcLdffirence par rqpsuitti des cours de perfectionnement. port aux objectifs uisös. Le tremplin
Des rettnions röguliöres d'öquipe on[ en idöal pour obtenir une t)ue d'ensemble
outre ötö implantöes et des mouens szrrses prestalions et lct base pragmatimarketing pottr I'ctcquisitiond'une nou- que pour un dialogue constructif auec
ttelleflientöle mis en u)ut)re.La philoso- le che.f.
23

Documents pareils