Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Waren (Müritz) mit Ortsteilen

Commentaires

Transcription

Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Waren (Müritz) mit Ortsteilen
Warener
Wochenblatt
Jahrgang 21
Sonnabend, den 10. November 2012
Nummer 21
Eva Langhammer,
5 Jahre
„Recht auf gleichwertige Beziehungen
zu den Erwachsenen
und auf zuverlässige
Absprachen“
Amtliches Mitteilungsblatt der Stadt Waren (Müritz) mit Ortsteilen
– 2 –
Nr. 21/2012
zurück aber dafür ist die Angebotspalette heute deutlich breiter.
Seit 1887 wurden von vielen Generationen Rezepturen entwickelt,
die von den Kunden geliebt und damit auch gekauft wurden und
werden. Dankend hervorgehoben hat Bürgermeister Rhein in diesem Zusammenhang die Förderung unserer Städtepartnerschaft.
Zum Titelbild
Schon seit zwei Jahren unterstützt das Unternehmen die Präsentation der Stadt Waren (Müritz) auf dem Stadtfest im polnischen SuAusstellung - Kinder haben Rechte
walki mit eigenen Erzeugnissen. Die, wie Bürgermeister Rhein bestätigen konnte, ausgesprochen beliebt in der Partnerstadt waren.
Im Juni wurden die Schulen der Stadt Waren (Müritz) angeschrieben und zu einem großen Malwettbewerb zum Thema „Kinder haben Rechte“ aufgerufen. Ein Teil der eingegangenen Arbeiten wurde am Weltkindertag auf dem Neuen Markt ausgestellt. Insgesamt
sind 119 Arbeiten von Kindern der 1. bis 4. Klasse eingegangen.
Auch der Waldorf-Kindergarten beteiligte sich an der Malaktion.
Das Titelbild ist ein Beitrag unserer jüngsten Teilnehmen.
Um den Kindern für Ihre Arbeiten zu danken, werden nun alle
Kunstwerke in einer Ausstellung in der Stadtverwaltung im Treppenhaus zu sehen sein. Gleichzeitig wurden die besten Arbeiten
mit einem kleinen Preis auszeichnen. Sie haben die Möglichkeit,
die Arbeiten der Kinder bis zum 21.12.2012 zu besuchen. Danach
erhalten alle Kinder ihre eingereichten Arbeiten zurück.
Weihnachtstaler 2012
▼
Seit dem Jahr 2005 ist es schon Tradition, dass die Raiffeisenbank
Mecklenburger Seenplatte eG, pünktlich zur Weihnachtszeit, Münzen mit Motiven aus der Region herstellen lässt. So schmückten bereits unter anderem das Müritzeum und die Klosteranlage Malchow
die Vorderseite des Weihnachtstalers. In diesem Jahr fiel die Motivauswahl mit Aussicht auf das 750-jährige Stadtjubiläum 2013 auf
das alte Rathaus der Stadt Waren (Müritz). Besonders geeignet ist
die Münze für eine Sammlung oder auch als hochwertiges Geschenk.
Den ersten Weihnachtstaler übergab der Raiffeisenvorstand Helmut
Dommel an den Bürgermeister Günter Rhein, der seine Dankbarkeit
zum Ausdruck brachte. Die Aktion verdeutlicht laut Bürgermeister
die Verbundenheit der ortsansässigen Unternehmen zu ihrer Stadt.
Des Weiteren wird durch den Verkauf der Medaillen Werbung für
Waren (Müritz) gemacht. Mit einer Auflage von 150 Stück startete
der Verkauf der Münzen am 1. November 2012. Wer Interesse am
Erwerb des Weihnachtstalers hat, kann diesen für 39,90 Euro in allen Filialen der Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte eG erstehen oder über die Homepage bestellen.
125-jährigen Bestehen
der Stadtbäckerei Lebzien
Geschäftsführer Andreas Lebzien präsentiert dem Bürgermeister
die Technik
Wir wünschen dem Unternehmen weiterhin Energie und Kraft,
sich den ständig wachsenden wirtschaftlichen Herausforderungen
erfolgreich zu stellen sowie stets zufriedene Kunden.
▼
▼
▼
Waren
Amtliche Bekanntmachung zum
Nachrücken von Ersatzpersonen in die
Stadtvertretung der Stadt Waren (Müritz)
Gemäß § 46 Landes- und Kommunalwahlgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern (LKWG M-V) in der Fassung der Bekanntmachung vom 16.12.2010 (GVOBl. M-V S. 690) und § 46 der
Landes- und Kommunalwahlordnung Mecklenburg-Vorpommern
(LKWO M-V) vom 02.03.2011 (GVOBl. M-V S. 94) gebe ich nachstehend die Ersatzperson, auf die ein Sitz in der Stadtvertretung
der Stadt Waren (Müritz) gegangen ist, bekannt.
Wahlbereich 3
CDU
Herr Günther Hoffmann
für Herrn Wolfgang Kerber
„125 Jahre Handwerk in Familienhand ist ein beeindruckender
Zeitraum“ betonte Bürgermeister Rhein anlässlich des Jubiläums
der Stadtbäckerei Lebzien. Seit 1887 werden jeden Morgen um
1:00 Uhr die Backöfen angemacht und verschiedenste Backwaren
zubereitet. Der Erfolg des Familienunternehmens liegt im handwerklichen Können und in der Tüchtigkeit der Geschäftsführung,
heute in Händen von Konditormeister Andreas Lebzien. Neben
Sohn Martin, ist auch Neffe Tobias in fünfter Generation im Familienbetrieb tätig. Brot gab es schon bei den alten Ägyptern. So
weit geht die Geschichte der Stadtbäckerei Lebzien natürlich nicht
▼
Glückwünsche gingen an Bäckermeister Carl-Friedrich Lebzien und
seine Frau Sieglinde
Sitzungstermine der Stadt Waren (Müritz)
Termine für die nächsten Sitzungen der Ausschüsse der
Stadtvertretung
Umweltausschuss
Stadtentwicklungsausschuss
Finanz- und Grundstücksausschuss
Sozialausschuss
12. November 2012
13. November 2012
14. November 2012
19. November 2012
Nr. 21/2012
Kultur- und Bildungsausschuss
Hauptausschuss
– 3 –
Waren
20. November 2012
Artikel
Fichte/Kiefer/ Tanne
22. November 2012
2. Schmuckbäume
Douglasie
Euro
Euro
Hierzu laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht ________________________________________________
Kl. 1 - bis 1,00 m
8,00 15,00
herzlich ein.
15,00 30,00
Die Tagesordnung der jeweiligen Sitzung, der genaue Sitzungszeit- Kl. 2 - bis 2,00 m
Kl. 3 - bis 3,00 m
20,00
40,00
punkt sowie der Tagungsort können aus den Schaukästen:
Kl. 4 - bis 4,00 m
25,00
48,00
- Rathaus, Neuer Markt 1,
Kl. 5 - bis 5,00 m
30,00
56,00
- Verwaltungsgebäude, Zum Amtsbrink 1,
je weiterem Meter
5,00
8,00
17192 Waren (Müritz), 5 Tage vor der Sitzung entnommen werden.
in Selbstwerbung
50 %
50 %
Bei Qualitätsmängeln werden Preisabschläge gewährt.
- öffentlich Waren (Müritz) 01.11.2012
Bei der Stadt Waren (Müritz) ist zum 1. Dezember 2012 folgende Stelle im Amt für Bau, Umwelt und Wirtschaftsförderung neu zu besetzen:
Mitarbeiterin/Mitarbeiter Landschaftspflege im
Stadtbauhof
Anforderungen/Voraussetzungen für die Stelle:
• Abgeschlossene Berufsausbildung „Landschaftsgärtner/
Gärtner“ oder mindestens mehrjährige Tätigkeit in diesem
Bereich,
• Führerscheinklasse PKW, LKW,
• Motorkettensägebefähigung ist wünschenswert, aber nicht
Bedingung.
• Höhentauglichkeit für Einsatz im Hubsteiger,
• Kenntnisse aus dem Baugewerbe,
• Uneingeschränkte Außendiensttauglichkeit, volle körperliche Belastbarkeit im Rahmen einer flexiblen 40-StundenArbeitswoche,
• Ortsansässiges Wohnen, zumindest im näheren Umkreis
für den Einsatz im Winterdienst
• Teamfähigkeit,
• Engagierte und verantwortungsbewußte Arbeitsweise
Die Beschäftigung unterliegt den für den öffentlichen Dienst
geltenden gesetzlichen bzw. tariflichen Bestimmungen. Die
Vergütung erfolgt den Tätigkeiten entsprechend in der Entgeltgruppe 3 des TVöD - VKA. Die wöchentliche Arbeitszeit
beträgt 40 Stunden.
Aus Kostengründen werden eingereichte Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Die Rücksendung erfolgt in diesem
Fall 6 Monate nach Abschluss des Verfahrens. Ihre Bewerbung
mit aussagefähigen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf,
Zeugniskopien, Darstellung des beruflichen Werdegangs) senden Sie bitte bis zum 21.11.2012 an:
4. Eichen-Pfähle
EUR/Stück
________________________________________________
- 2,50 mtr. 5,00
Rund, gespalten
- in Selbstwerbung
50 %
5. Faschinen in EUR/Stück
Selbstwerbung
________________________________________________
- Kiefer, Ndh. 3 mtr. 2,50
Ø 0,30/0,40
6. Fichten - Stangen EUR/fm
________________________________________________
- Regie
60,00
- in Selbstwerbung 30,00
Preise zzgl. 5,5 % MwSt
▼
Rhein
Bürgermeister
Preisliste Kleinverkäufe
Forstwirtschaftsjahr 2012/2013
Artikel
Fichte/Kiefer Tanne/Douglasie
1. Schmuckreisig
je kg je kg
________________________________________________
- gebündelt
2,00 EUR 3,00 EUR
- lose 1,50 EUR
2,50 EUR
- in Selbstwerbung 50 %
50 %
Volkstrauertag 2012
Anlässlich des Volkstrauertages findet am
Sonntag, d. 18.11.2012 um 11:00 Uhr
in der Kietzstraße in Waren (Müritz)
eine Ehrung der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft statt.
Die Andacht wird am Gedenkstein für die Gefallenen der beiden Weltkriege abgehalten. Musikalisch wird die Veranstaltung
vom Blasorchester Waren e.V. umrahmt. Es spricht der Stadtpräsident der Stadt Waren (Müritz) Herr Norbert Möller. Anschließend
besteht die Möglichkeit, Blumen und Kränze an der Gedenkstätte
niederzulegen.
▼
Stadt Waren (Müritz)
Personal/Organisation
Zum Amtsbrink 1
17192 Waren (Müritz)
3. Brennholz in EUR/je m
EUR/je m
Selbstwerbung
A-Preis B-Preis
(z. B. am Weg)
(z. B. im
Bestand)
________________________________________________
Nadelholz 14,00
10,00
(und Weichlaubh.)
Laubholz 17,00
12,00
▼
Stellenausschreibung
Bürgerbrief zum Winterdienst 2012/2013
in Waren (Müritz)
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
an die letzten außergewöhnlichen Winter wird sich wohl jeder
noch erinnern. Welche Ausmaße der nächste Winter annehmen
und welche Verkehrsbehinderungen er mit sich bringen wird, ist
nicht vorhersehbar. Sicher wird es wieder Behinderungen durch
Glätte und Schnee geben. Solche Einschränkungen und Unannehmlichkeiten sind mit der kommenden Jahreszeit zwangsläufig verbunden und nicht vermeidbar.
Die rechtzeitige und ausreichende Vorbereitung auf die winterlichen Straßenverhältnisse hilft Unfallgefahren zu verringern und
die Unannehmlichkeiten des Lebens im Winter in der Stadt erträglich zu machen. Gefordert sind hier vor allem die Stadt und die
Haus- und Grundbesitzer, ihre Pflichten im Winterdienst zuverlässig zu erfüllen. Alle sollten bedenken, dass Verkehrsbehinderungen
selbst bei gutem Winterdienst auftreten werden. Jeder sollte in
dieser Jahreszeit mehr Zeit als sonst für seine Wege einplanen.
Waren
– 4 –
Nr. 21/2012
Die Folgen von Wintereinbrüchen lassen sich am besten dadurch mil- gender Breite: Bei Ortsstraßen mit normalem, unbeschränktem
dern, dass alle Bürgerinnen und Bürger sich der Situation angepasst Fahrverkehr etwa 1,5 m, bei Fußgängerzonen mit beschränktem
und im Straßenverkehr partnerschaftlich verhalten. Dieser Bürger- Fahrverkehr etwa 2 m.
brief ist als Information für Sie gedacht. Er soll Ihnen darstellen,
welche Maßnahmen die öffentlichen Stellen im Winterdienst durch- Gehwege vor Haltestellen des öffentlichen Personennahverführen und welche Aufgaben und Pflichten von den Anliegern, den kehrs. Dort darf nicht in der Gehwegmitte, sondern muss - damit
Grund- und Hausbesitzern, erfüllt werden müssen. Nur gemeinsam die Fahrgäste Bus oder Bahn auch erreichen können - am Fahrkönnen wir im Winter sichere Straßen und Wege, die ohne erheb- bahnrand für Fußgänger geräumt und gestreut werden. Schnee
und Eis dürfen in diesem Falle nicht zur Fahrbahn hin gelagert,
liche Unfallgefahren benutzt werden können, gewährleisten.
sondern müssen an das Haus bzw. zur Grundstückgrenze des An1. Winterdienst auf Fahrbahnen
Weil Sicherheit oberste Priorität hat, wird auf Hauptverkehrsstraßen, liegers hingeschoben werden.
wie den Bundes- und Landesstraßen mit Streusalz gegen Schnee- und
Eisglätte vorgegangen. Das dient am effektivsten der Verkehrssicher- 4. Streugut
heit. Auch auf Gemeindestraßen, welche als Sammelstraßen gelten, und Räum- und streupflichtige Anlieger sollten aus Umweltgrünauf Fahrbahnen in Bereichen vor Schulen und Kindergärten, wird bei den auf öffentlichen Gehwegen kein Streusalz verwenden.
außergewöhnlicher Witterung, vornehmlich auf Gefällstrecken und in Aus ökologischer Sicht sollte auch auf Privatgrund und Privatwegen, außer bei besonderen Gefahrenpunkten wie Treppen und
Einmündungsbereichen, Feuchtsalz eingesetzt.
Wie in vielen anderen deutschen Städten wird in Waren (Müritz) starken Steigungen, auf Salz verzichtet werden.
von der Stadt und den anderen verantwortlichen Behörden ein Näheres ist in der Straßenreinigungssatzung in § 5 geregelt (siehe
unten!). Bitte beschaffen Sie sich rechtzeitig vor Winterbe„differenzierter Winterdienst“ praktiziert.
ginn geeignetes Streugut.
Das heißt im einzelnen:
Hauptverkehrsstraßen, d. h. Fahrbahnen mit öffentlichem 5. Einfahrten und Standplätze für Müllbehälter
Personennahverkehr oder hohem Verkehrsaufkommen und ge- Damit die Müllabfuhr reibungslos ihre Arbeit verrichten kann, ist
fährlichen Straßenabschnitten (Kreuzungen, Einmündungen, Ge- es nötig die Zugänge zu den Standplätzen der Müllgefäße regelfällstrecken, scharfen Kurven) sowie Fußgängerüberwege und Bu- mäßig von Schnee zu befreien und eisfrei zu halten. Sollten städshaltestellen werden vorrangig vom Schnee befreit und gestreut. In tische Räumfahrzeuge es nicht vermeiden können, Einfahrten und
allen anderen Straßen wird die Räumung und Streuung grundsätz- Durchgänge wieder zuzuschieben, werden die Anlieger in solchen
lich in der Reihenfolge ihrer Verkehrsbedeutung, der vorhandenen Fällen gebeten die zugeschobenen Durchgänge oder Einfahrten
Räumkapazitäten und der örtlichen Verhältnisse vorgenommen.
noch einmal frei zu räumen.
Fahrbahnen von Straßen mit geringer Verkehrsbedeutung, d.h.
Straßen in Wohngebieten und Tempo-30-Zonen werden nicht Liebe Bürgerinnen und Bürger,
überall geräumt und gestreut.
nur wenn alle ihren in der Straßenreinigungssatzung der Stadt
Alle Verkehrsteilnehmer sollten sich im übrigen darauf ein- Waren (Müritz) verankerten Verpflichtungen nachkommen, könstellen, dass beim Auftreten von Eisglätte oder Schneefall nen Unfälle, die mit Personen- und Sachschäden verbunden sind,
während der Nachtzeit prinzipiell kein Räum- oder Streu- weitestgehend vermieden werden. Die verantwortlichen Mitarbeidienst stattfindet. Während der Nachtzeit sind nach der stän- ter der Stadtverwaltung werden auch künftig kontrollieren müsdigen Rechtsprechung der Gerichte weder die öffentlichen Stellen sen, ob die Verantwortlichen Ihrer Verpflichtung entsprechend § 5
noch die Anlieger zum Räum- oder Streudienst verpflichtet.
der Straßenreinigungssatzung zur Schnee- und Glättebeseitigung
nachkommen.
2. Winterdienst auf Radwegen
Grundsätzlich gibt es auf Radwegen, wie auch auf Fahrbahnen die
Verpflichtung zur Beseitigung von Schnee und Glätte nur an ge- Nachfolgend auszugsweise die entsprechenden Regelungen der
fährlichen und verkehrswichtigen Stellen (etwa mehr als 100 Rad- Straßenreinigungssatzung:
fahrer pro Stunde). Somit entstehen in Waren (Müritz) auf Radwegen, die nur Radfahrern vorbehalten sind, grundsätzlich keine § 5
Winterdienstpflichten. Soweit es die Kapazitäten der Stadt zulas- Verpflichtung zur Schnee- und Glättebeseitigung
Die Schnee- und Glättebeseitigung folgender Straßenteile in den
sen, werden einige Radwege trotzdem geräumt und gestreut.
Reinigungsklassen 1, 3 und 4 wird auf die Eigentümer der anANLIEGER UND ÖFFENTLICHE GEHWEGE
grenzenden Grundstücke übertragen (ausgenommen sind die Stra3. Räum- und Streupflicht durch Anlieger
ßenteile für die gemäß Anlage 1 die Stadt Waren (Müritz) den
Räumen und Streuen auf den meisten öffentlichen Gehwegen ist Winterdienst ausführt): die Gehwege einschließlich der gleichzeitig
Anliegerpflicht. Selbst wenn Grünstreifen oder Gräben das Grund- als Radweg gekennzeichneten Gehwege, sowie die Verbindungsstück vom öffentlichen Gehweg trennen, besteht Räum- und und Treppenwege. Als Gehweg gilt auch ein begehbarer SeitenStreupflicht für den Anlieger entlang seines Grundstücks. Die öf- streifen oder ein für die Bedürfnisse des Fußgängerverkehrs erfentlichen Gehwege müssen auf der ganzen Länge bei Schneefall forderlicher Streifen der Fahrbahn.
oder Glatteis von Montag bis Freitag von 07:00 Uhr bis 20:00 Alle nicht einer Reinigungsklasse zugeordneten Straßen (Straßen,
Uhr (sonnabends sowie an Sonn- und Feiertagen von 8:00 Uhr die nicht in der Anlage 1 aufgeführt sind) werden für den Winterbis 19:00 Uhr) wenn nötig, auch mehrmals geräumt und gestreut dienst bzgl. der Gehwege und der gleichzeitig als Radweg gekennwerden. Wenn Gehwege so breit geräumt und gestreut werden, zeichneten Gehwege sowie der Verbindungs- und Treppenwege
wie es dem Fußgängerverkehr entspricht, ist die Anliegerpflicht auf 1,50 m Breite entlang der Grundstücksgrenze (üblicherweise
erfüllt. Dabei müssen Fußgängerüberwege (Wege zum Überque- begangener Bereich) an die Grundstücksanlieger übertragen.
ren von Fahrbahnen) ungehindert nutzbar sein.
Auf den Fahrbahnen wird in diesen nicht genannten Straßen i. d.
Abgeschobene Schnee und Eismengen sollen am Rande des Gehweges R. kein Winterdienst durchgeführt.
so gelagert werden, dass Fußgänger noch ungehindert gehen können.
Notfalls dürfen Schnee und Eis am Fahrbahnrand abgelagert werden. Die Schnee- und Glättebeseitigung ist wie folgt durchzuführen:
Straßenrinnen, Regeneinlässe und evtl. vorhandene Fahrradwege Gehwege einschließlich der gleichzeitig als Radweg gekennzeichnemüssen unbedingt freigehalten werden. Denken Sie auch daran beim ten Gehwege sind in einer für den Fußgängerverkehr erforderabgelagerten Schnee dort Durchgänge anzulegen, wo es für die Fuß- lichen Breite von 1,50 m (in Fußgängerzonen bis 2,00 m) - übgänger notwendig ist (z. B. bei abgesenktem Randstein für Rollstuhl- licherweise begangener Bereich - von Schnee zu räumen oder bei
fahrer). Sollten erhebliche Schneemengen anfallen, ist es ratsam, den Glätte abzustumpfen. Das gilt auch für Straßenkreuzungen und
Schnee möglichst auch in den Vorgärten zu lagern.
Straßeneinmündungen, für die Teile von Fußgängerüberwegen,
auf denen Schnee und Glätte vom Gehweg aus beseitigt werden
Sonderfälle:
können. Auf Radwegen erfolgt grundsätzlich kein Winterdienst.
Bei öffentlichen Straßen, auf denen keine Gehwege ausge- Im Bereich von Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel ist die
wiesen sind, oder bei Straßen mit nur einseitigem Fußweg, muss Schnee- und Glättebeseitigung bis zur Bordsteinkante vorzunehder Straßenrand als Gehweg freigehalten werden und zwar in fol- men, so dass die Fußgänger die Verkehrsmittel vom Gehweg aus
▼
Nr. 21/2012
– 5 –
Waren
ohne Gefährdung durch Schnee und Eis erreichen und verlassen
Verwaltungsbericht des Bürgermeisters zur
können. Ausgenommen von der Verpflichtung der Schnee- und
30. Sitzung der Stadtvertretung der Stadt
Glättebeseitigung sind alle Fahrgastunterstände und diejenigen
Waren (Müritz) am 07.11.2012
Haltestellen, die sich nicht auf dem Gehweg befinden.
Schnee auf Gehwegen sowie auf Verbindungs- und Treppenwegen
ist in der Zeit von 7:00 bis 20:00 Uhr, sonnabends und an Sonn- Stabstelle Recht, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
und Feiertagen von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr, schnellstmöglich nach Sitzungsdienst, Schiedsstelle, Wahlen, EUbeendetem Schneefall, nach 20:00 Uhr gefallener Schnee bis 7:00 Dienstleistungsrichtlinie
Uhr, des folgenden Tages zu entfernen, bis 8:00 Uhr sonnabends
und an Sonn- und Feiertagen. Auf mit Sand, Kies oder Schlacke Sitzungsdienst
befestigten Gehwegen sind die Schneemengen, die den Fußgänger- Folgende Beschlüsse wurden auf der 25. Sitzung des Hauptausverkehr behindern, unter Schonung der Gehwegflächen zu entfer- schusses am 13. September 2012 gefasst:
2012/664 Besetzung der Stelle Sachgebietsleiterin/Sachgenen.
bietsleiter Planung/Wirtschaftsförderung
Glätte auf Gehwegen sowie auf Verbindungs- und Treppenwegen
ist in der Zeit von 7:00 bis 20:00 Uhr, sonnabends und an Sonn- 2012/661 Vergabe von Bauleistungen, Bürgerpark Mühlenberg Barrierefreie Erschließung, 1. BA Los 1 - Straund Feiertagen von 8:00 Uhr bis 19:00 Uhr, schnellstmöglich nach
ßenbauarbeiten in 17192 Waren (Müritz)
beendetem Schneefall, nach 20:00 Uhr entstandene Glätte bis
2012/673
Unterzeichnung der Nutzungsvereinbarung Kletter7:00 Uhr, des folgenden Tages zu entfernen, bis 8:00 Uhr sonnawald Müritz
bends und an Sonn- und Feiertagen.
Schnee und Eis von den Fahrbahnen sind, wo dieses möglich ist, Folgender Beschluss wurde auf der 26. Sitzung des Hauptausauf dem an die Fahrbahn angrenzenden Drittel des Gehweges oder schusses am 18. Oktober 2012 gefasst:
des Seitenstreifens, ansonsten auf dem Fahrbahnrand zu lagern. 2012/696 Vergabe von Bauleistungen: Ecktannen - WanderBei Schnee und Eis von Gehwegen kann die Ablagerung auf dem
weg Waren (Müritz), Freiflächen BA 3
an das Grundstück des Reinigungspflichtigen angrenzenden Teil
des Gehweges erfolgen, falls dies nicht möglich, ist ebenfalls dort, 750-Jahr-Feier
wo der Schnee von der Fahrbahn gelagert wird. Der Fahr- und Der „Richard Wossidlo“ Kulturpreis der Stadt Waren (Müritz) ist
Fußgängerverkehr darf nicht gefährdet werden. Rinnsteine, Ein- für das Jahr 2012 ausgeschrieben. Die Vergabe soll auf der Stadtverläufe in Entwässerungsanlagen und dem Feuerlöschwesen dienen- tretung im Dezember beschlossen werden. Der Einsendeschluß war
de Zugänge zu den Anschlüssen für Feuerlöscheinrichtungen und am 24.10.2012. Die Vergabe des Preises erfolgt auf unserem Jahresempfang am 12.01.2013.
Hydranten sind freizuhalten.
Von anliegenden Grundstücken dürfen Schnee und Eis nicht auf die Im Stadtgeschichtlichen Museum gibt es seit dem 26. Oktober eine
Sonderausstellung des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege
Straße geschafft werden.
In den nach Abs. 1 übertragenen Straßenteilen sind bei Glätte nur zum Thema „Waren im Mittelalter“. Sie gibt archäologische Einblicke
abstumpfende Mittel zu verwenden. Die Verwendung von Asche, in den Warener Untergrund. Außerdem werden im Rathaussaal BilSägespänen, Auftausalzen oder chemischen Auftaumitteln ist nicht der von der Warener Künstlerin Katrin Stock gezeigt. Die ehemaligen
zulässig. Im Ausnahmefall, also bei Vorliegen von extremen Wetter- Räume des Kultur- und Kunstvereins werden jetzt ebenfalls durch
verhältnissen, ist die Verwendung von Auftausalzen und alternativen das Museum genutzt. Damit wird die Gestaltung des historischen
Streumaterialien (bspw. auf der Basis von Calciumchlorid und Magne- Rathauses fast ausschließlich über das Stadtgeschichtliche Museum
siumchlorid), insbesondere an Schulen und Kindergärten, an Kran- getragen. Derzeit soll auch die Eintrittskassierung in die Sonderauskenhäusern, im Umfeld von Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen, an stellungsräume verlagert werden. Wir versprechen uns davon eine
Brücken und Unterführungen sowie Kreisverkehren und Wegen bzw. Erhöhung der Einnahmen, da die Kassierung im dritten Stock nicht
Plätzen mit einer Steigung von mehr als 6 % möglich. Auf Fahr- mehr effektiv war.
bahnen, deren Reinigung nicht übertragen wurde, wird zur Beseiti- Das Festkomitee zur Vorbereitung der Jahrfeier hat am 10. Oktober
getagt. Schwerpunkte sind die Finanzierung, der historische Festumgung von Schnee und Eisglätte vorrangig Streusand verwendet.
Anstelle des Eigentümers trifft die Räum- und Streupflicht den zug und die Werbung. Es liegt für die Planung 2013 eine GrobfinanErbbauberechtigten, den Nießbraucher (derjenige, der den Nut- zierung von, die zunächst eine Ausgabe von rund 153.000,00 EUR
zen hat), sofern er das gesamte Grundstück selbst nutzt, bzw. den vorsieht. An Einnahmen sind rund 100.000,00 EUR geplant. Das
dringlich Wohnberechtigten, sofern ihm das ganze Wohngebäude bedeutet, dass wir mit einem Zuschuss von 53.000,00 EUR rechnen
sollten.
zur Nutzung überlassen ist.
Ist der Räum- und Streupflichtige nicht in der Lage, seine Pflicht Ich möchte dabei um Ihre Hilfe und Unterstützung bitten, um die Fipersönlich zu erfüllen, so hat er eine geeignete Person mit der nanzierung unserer 750-Jahr-Feier gemeinsam abzusichern.
Bei der Vorbereitung des Festumzuges habe ich Verantwortlichkeiten
Räumung und Streuung zu beauftragen.
Eine zusätzliche Räumung und Streuung durch die Stadt befreit für die Verbreitung der einzelnen Bilder festgelegt. Ich werde selbst
eine Reihe von Firmen aufsuchen, um mit Ihnen über eine finanzielle
die Räum- und Streupflichtigen nicht von ihren Pflichten.
Unterstützung des gesamten Festes und eine Beteiligung am Festumzug zu sprechen.
§8
Die Aktion „750 Cent für meine Stadt“ ist sehr gut angelaufen. Über
Ordnungswidrigkeiten
Wer vorsätzlich oder fahrlässig seiner Reinigungspflicht bzw. sei- 500 Warenerinnen und Warener sind dieser Aufforderung nachgener Pflicht zur Schnee- und Glättebeseitigung nach dieser Satzung kommen und haben bis Ende Oktober über 6.000,00 EUR gespennicht nachkommt, insbesondere wer die in den §§ 3 und 5 dieser det, etliche davon mehr als 7,50 EUR, darunter sind auch einige
Satzung genannten Straßenflächen nicht im erforderlichen Umfang Stadtvertreter. Allen sage ich zunächst einmal herzlichen Dank. Aus
oder in der erforderlichen Art und Weise oder zur erforderlichen dieser Summe werden wir ausschließlich den Festumzug finanzieren.
Zeit reinigt, vom Schnee räumt und mit geeigneten abstump- Amt für Zentrale Dienste und Finanzen
fenden Mitteln streut und wer seine Reinigungspflicht nach § 6 i.
Nachtragshaushalt
V. m. § 50 StrWG M-V verletzt, handelt ordnungswidrig.
Die Ordnungswidrigkeit kann nach § 61 StrWG M-V mit einer Den Mitgliedern des Finanz- und Grundstücksausschusses wurde
am 23.10.2012 ein ausgeglichener Nachtragshaushalt vorgelegt.
Geldbuße bis zu 1.280,00 Euro geahndet werden.
Dieser stellt sich im Einzelnen wie folgt dar:
Den vollständigen Wortlaut der Straßenreinigungssatzung kön- Ergebnishaushalt:
nen Sie auf den Seiten der Stadt Waren (Müritz) im Internet unter Laufende Erträge
24.373.273
http://www.waren-mueritz.de/bgservice/satzungen/pdf/Lesefas- laufende Aufwendungen
26.053.380
sungStrassenreinigungssatzung.pdf nachlesen oder in der Stadt- = Zwischenergebnis
- 1.680.107
verwaltung, Zum Amtsbrink 1 erhalten.
+/-Finanzergebnis Zinsenerträge u.
Zinsaufwendungen
914.579
Günter Rhein
_____________________________________________________
Bürgermeister
= ordentliche Ergebnis
- 765.528
Waren
– 6 –
Nr. 21/2012
_____________________________________________________
Öffentliche Ordnung
Stand per 22.10.2012
+ Außerordentliche Erträge 243.820
Fälle und Eingaben Sicherheit und Ordnung:
39
+ Entnahme aus der Kapitalrücklage 521.708
= Jahresergebnis
0
Stand per 11.09.2012
============================================
angemeldete gefährliche Hunde:
6
==
Fundhunde:
20
Fundkatzen:
Finanzhaushalt:
Laufende Einzahlungen
23.748.533
Brandschutz
- laufende Auszahlungen
23.864.268
Stand per 22.10.2012
= Zwischenergebnis
- 115.735
Einsätze: bisher 111 Einsätze
+/-Finanzergebnis Zinsen u.
letzter größerer Einsatz: - Verkehrsunfall mit eingeklemmter
sonstige Finanzeinzahlungen
902.361
Person in Klink am 02.07.2012
________________________________________________
- Rettung eines Seeadlers auf der Mü= ordentliche Ein- u. Auszahlungen 786.626
ritz, vor Sembzin am 08.09.2012
Ausbildungen: 8 x Ausbildungen
+ Einzahlungen aus Investitionen
7.117.172
Personalbestand: operative Kräfte: 59 dav.
- Auszahlungen aus Investitionen
10.871.088
3 Frauen
________________________________________________
Jugendfeuerwehr: 17
= Saldo aus Investitionstätigkeit -3.753.916
(10 - 16 Jahre)
= Finanzmittelfehlbetrag
-3.087.964
Löschfüchse:
10 (6 - 10 Jahre)
Auszahlung Tilgung für Kredite
=
1.030.446
Ehrenmitglieder: 12 dav. 1 Frau
Saldo ordentliche u. außerSonstiges:
Besuch der „Floriansmesse“ in
ordentliche Ein- und Auszahlungen
=
1.030.446
Dresden am 19.10.2012
Haushalt 2013
In Vorbereitung der Haushaltsplanung 2013 wurden den Ämtern
im Juni 2012 die Mittelanmeldungen für alle Produktkonten übergeben. Die voraussichtlich zu erwartenden Erträge und die zu leistenden Aufwendungen für den Ergebnishaushalt 2013 sowie den
Investitionsplan 2013 bis 2016 waren bis Ende September 2012
an die Kämmerei zu übergeben. Der Haushalt 2013 wird derzeit
auf Grundlage der eingereichten Zuarbeiten erstellt.
Die Unterlagen für die Investitionsplanung müssen vor der Erfassung im Haushaltsprogramm hinsichtlich der Berücksichtigung des
NKHR bezüglich der Abgrenzung von Aufwand und Investition geprüft werden.
Bereich Stadtkasse/Vollstreckung
Bis zum 01.10.2012 wurden insgesamt 2.678 Vollstreckungsaufträge erledigt.
Es gab 2.119 Neuzugänge, davon betrafen 1.540 Aufträge die
Stadt Waren (Müritz) und 579 Aufträge waren Amtshilfeersuchen
anderer Gläubiger. Zur Zeit liegen noch 4.431 offene Vollstreckungsfälle vor. Die Zahl der in Bearbeitung befindlichen Insolvenzverfahren beträgt ca. 81.
Amt für Ordnung, Soziales und Kultur
Einwohnermeldestelle - Einwohnerzahlen
Lt. Statistisches Amt M-V per März 2012
(Posteingang August 2012)
Stand per 22.10.2012
Zuzüge:
Wegzüge:
Gewerbe: Stand per 22.10.2012
Gewerbeanmeldungen:
Gewerbeummeldungen:
Gewerbeabmeldungen:
Wanderlager:
Gestattungen:
Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister:
Amtshilfe:
Sonderveranstaltungen/Sondermärkte/Circus:
Kleinerzeuger:
Gaststättenerlaubnis:
Auskunft Gewerberegister:
21.233
899
824
103
74
111
4
43
62
148
31
4
6
1.465
Standesamt Stand per 22.10.2012
Geburten:
davon Stadt Waren (Müritz):
Sterbefälle:
davon Stadt Waren (Müritz):
Eheschließungen:
387
146
394
213
173
Fundsachen
Stand per 22.10.2012
Anfragen:
163
118
Obdachlosenwesen
Stand per 22.10.2012
- 10 Bewohner, 1 Frau
Verkehrsbehörde:
bis 24.10.2012:
51 Veranstaltungsgenehmigungen erteilt
95 Verkehrsbehördliche Anordnungen erlassen
241 Anordnungen zur Absicherung von
Baustellen getroffen
Die Umleitung des Verkehrs aus Richtung Teterow kommend über
die Dorfstraße Warenshof wird voraussichtlich noch bis Montag,
10.12.2012 andauern. Anschließend soll der gesamte Verkehr auf
der Teterower Straße über die derzeit noch im Bau befindliche
Eisenbahnbrücke geführt werden. Zur Erhöhung der Schulwegsicherheit an der Grundschule Am Papenberg ist derzeit der Bau
eines zusätzlichen Gehweges in Planung.
Gleichstellung
Vorbereitung Anti-Gewalt-Woche 2012
22.11.2012 um 17:00 Uhr Lichteraktion „Unsere Lichter gegen
häusliche Gewalt“
Treffpunkt bzw. Beginn der Aktion wird um 16:45 Uhr an der
Steinmole (Buswendeschleife) sein. Der Lichterweg führt dann über
die Kreuzung Kietzstraße über die Lange Straße quer über den Neuen Markt über die Große Burgstraße zur St. Marienkirche. In der
St. Marienkirche selbst folgt dann eine kleine Musikdarbietung sowie ein paar Worte von Herrn Pastor Rother und ein Gebet. Nebenbei werden für die seit 2001 misshandelten Frauen, Männer und
Kinder im Landkreis Müritz 600 Teelichter zum Gedenken aufgestellt und entzündet. Bis zum heutigen Tag haben 807 Opfer mit
788 Kindern die Kontakt- und Beratungsstelle „Klara“ aufgesucht.
Allein im Jahr 2012 meldeten sich 63 Betroffene mit 63 Kindern.
Alle Interessierten sind herzlich zum Lichtermarsch eingeladen!
Fahnenaktion
Das Fahnensymbol „frei leben - ohne Gewalt“ wird auch in diesem
Jahr an dem Kreisel (Steinmole/Herrenseebrücke) für jedermann zu
sehen sein. Die Fahne wurde von dem Verein „Terre des Femmes“
entwickelt und soll ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen
setzen und der Frauen gedenken, die ihr zum Opfer fielen.
Ausstellung in der Stadtverwaltung „Kinder haben Rechte“
Dieses Jahr im Juni wurden die Grundschulen in der Stadt Waren
(Müritz) angeschrieben und zu einem großen Malwettbewerb zum
Thema „Kinder haben Rechte“ aufgerufen. Es war angedacht, die
gemalten Bilder auf dem Neuen Markt am Weltkindertag zu zeigen. Einige wurden dort auch ausgestellt, jedoch nicht alle Kunstwerke. Insgesamt sind 119 Arbeiten, von Kindern aus der 1. bis
zur 4. Klasse eingegangen. Hervorzuheben ist, dass auch ein Kin-
Nr. 21/2012
– 7 –
Waren
dergarten dem Aufruf des Warener Wochenblattes gefolgt ist und die Leitungen im Bereich der Streifenfundamente mittels Schutzebenso die kleinen Kunstwerke der 5-Jährigen eingereicht hat. Um rohr gesichert werden konnten. Die Stahlbauarbeiten werden bis
uns bei den Kindern für Ihre Arbeiten zu bedanken und diese ent- Mitte November fertiggestellt sein.
sprechend zu würdigen, werden die kleinen Kunstwerke in einer
Ausstellung in der Stadtverwaltung im Treppenhaus gezeigt. Die Sporthalle Am Engelsplatz
Eröffnung der Ausstellung wird am 07. November 2012 um Am 26.10.2012 fand die Abnahme der neuen Sicherheitsbeleuch10:00 Uhr in der Stadtverwaltung im 3. OG erfolgen. Gleich- tungsanlage statt. Eine Warener Elektrofirma hatte den Auftrag
zeitig werden die besten Arbeiten mit einem kleinen Preis ausge- erhalten. Der Stadtbauhof montierte in diesem Zeitraum eine neue
zeichnet. Die Arbeiten der Kinder sind bis zum 21.12.2012 in der vandalensichere Flurbeleuchtung.
Stadtverwaltung ausgestellt. Danach erhalten alle Kinder ihre eingereichten Arbeiten zurück.
Bereich Tiefbau
Um- und Ausbau Straße „Am Mühlenberg“
Stadtläufer
Die Straße Am Mühlenberg wird von der Polizeiinspektion beginZum 01.11.2012 endet die befristete Arbeit der Stadtläufer. Über nend bis zur Kita am Tiefwarensee ausgebaut. Die Bauarbeiten
6 Monate waren die Stadtläufer im gesamten Stadtgebiet einge- wurden am 8. Oktober 2012 begonnen und sollen bis zum Frühsetzt und sorgten für Sauberkeit und Ordnung. Schwerpunkt wa- jahr 2013 realisiert werden. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollren Ordnung und Sauberkeit, vor allem die Vermeidung bzw. Be- sperrung. Der Anliegerverkehr wird über die ausgeschilderten Umkämpfung der Verschmutzung durch Hundekot.
leitungen über den Mühlenberg geführt.
Gestaltung Trafohäuschen
Die Jugendlichen des Papenberger Jugendtreffs und der „Alten
Feuerwache“ gestalten ein Trafohäuschen auf dem Papenberg.
Amt für Bau, Umwelt und Wirtschaftsförderung
I. Sachgebiet Planung/Wirtschaftsförderung
Wirtschaftsförderung/Tourismus
Rad- und Wanderweg - Instandsetzungsarbeiten
Im Zeitraum vom 04.11. bis 14.12.2012 erfolgt die Instandsetzung des Rad- und Wanderweges im Bereich am „Warnker See“
bis zur Anbindung des Weges von der Specker Straße/Dammfeld
bis Müritzhof. Die Instandsetzung beider Wege erfolgt aus Gründen der Kosten- und der Ablaufoptimierung im gleichen Zeitfenster. Die Maßnahme umfasst schwerpunktmäßig den Wegebau.
Die Art der Bauweise, der Umfang, das zu verarbeitende Material
sowie der Zeitpunkt der Durchführung der Maßnahme wurden mit
dem Nationalparkamt Müritz abgestimmt und genehmigt. Beachten Sie bitte in diesem Zeitraum die zeitweiligen Einschränkungen/
Sperrungen und Hinweise.
Badesaison 2012
Zu Beginn der Badesaison wurde das Volksbad zum 13. Mal
mit der „Blauen Flagge“ ausgezeichnet. Das internationale Umweltsymbol wird an Strände verliehen, die eine sehr gute Wasserqualität sowie Ordnung und Sicherheit gewährleisten. Das Wetter
war im Juni und Juli ein ständiges Hoch und Tief im Wechsel, der
August rettete die Saisonbilanz. Das Volksbad zählte ca. 60.000
Badegäste, die Badestellen Feisneck und Ecktannen ca. 15.000.
Der Rettungsdienst musste zweimal zu Hilfe gerufen werden, ein
Unterschenkelbruch und ein Diabetikernotfall wurden ärztlich versorgt. Zusätzlich wurden ca. 100 Pflaster geklebt. Traditionell waren der Müritztriathlon und das Müritzschwimmen die sportlichen
Höhepunkte der Badesaison.
II. Sachgebiet Hoch- und Tiefbau
Bereich Hochbau
Regionale Schule Waren-West
Die Bauarbeiten wurden termingerecht im Oktober 2012 fertiggestellt und am 26.10.2012 erfolgte die förmliche Abnahme der
Leistungen. Für die Ausführung der Fassadengestaltung wurde
kurzfristig ein Farbkonzept erstellt. Dies war nicht nur für die
Farbwahl der Fassade, sondern auch für den erfolgten Türaustausch und den noch in den Folgejahren durchzuführenden Austausch der Fenster in der Südfassade notwendig. Die sanierte
Dachfläche erhielt eine zusätzliche Wärmedämmung, zwei Notüberläufe für Regenwasser und sieben Absturzsicherungen. Als
Oberlage wurde eine Polymerbitumen-Schweißbahn verklebt. Die
neuen Stahltüren erhielten Motorzylinder analog Sporthalle und
Mensa West.
Stadtbauhof, Überdachung Salzlager
Mit der Ausführung der Bauarbeiten wurden Warener Firmen
bzw. eine Firma aus Neu Schloen beauftragt. Vor Beginn der Tiefbauarbeiten wurde durch die Stadtwerke Waren GmbH eine Kabelsuche im Bereich der Fundamente vorgenommen. Wie nicht anders zu erwarten war, befinden sich Steuer- und Elektroleitungen
im Baufeld. Eine Umverlegung der Kabel musste nicht erfolgen, da
Radwegebau von der Specker Straße bis zum Landschaftspflegehof Müritzhof
Die Bauarbeiten für den 1. Bauabschnitt (Asphaltbauweise) sind
am 10.10.2012 planmäßig fertiggestellt worden. Der Weg vom
Parkplatz Dammfeld bis zum Landschaftspflegehof „Müritzhof“
wird als 2. BA in wassergebundener Bauweise erneuert. Die Fertigstellung der Bauarbeiten ist bis zum Ende diesen Jahres geplant.
Straßenentwässerung in der Birkenstraße im OT Neu Falkenhagen
Die Stadt Waren (Müritz) und der Müritz-Wasser-/Abwasserzweckverband bereiten die Anlage einer geordneten Regenentwässerung in der Birkenstraße vor. Das beauftragte Planungsbüro
hat mit dem Zweckverband gemeinsam im Oktober die Anwohner
angeschrieben, um den Bedarf von privaten Regenwasserhausanschlüssen abzuklären. Ziel ist es, eine geordnete Regenwasserableitung in Neu Falkenhagen in der Birkenstraße im nächsten Jahr
zu bauen.
Um- und Ausbau Fontanestraße
Unmittelbar nach der Bürgerinformationsveranstaltung zum Bauablauf wurden die Bauarbeiten im 2. Bauabschnitt durch die Bauunternehmung wieder aufgenommen. Die Bauarbeiten verlaufen
planmäßig und die dazugehörigen Straßensperrungen wurden auf
ein erträgliches Maß reduziert.
Ausbau Kirschenweg
Ausbau Bussardstraße/Kranichstraße, 2. BA in Warenshof
Beide Bauvorhaben verlaufen derzeitig planmäßig. Im Kirschenweg wird durch die gute Zusammenarbeit mit den Anliegern und
dem Baubetrieb eine fast reibungslose Baudurchführung garantiert.
Um- und Ausbau Mecklenburger Straße
Um- und Ausbau Malchiner Straße/Lloydstraße
Die Bauvorhaben sollen in der Stadtvertretung am 7.11.2012 im
nichtöffentlichen Teil vergeben werden. Nach Beschlussfassung
soll sofort mit den Bauarbeiten begonnen werden. Vor Baubeginn
findet eine Bürgerinformationsveranstaltung zum Bauablauf statt.
Die Einladungen werden über eine Postwurfsendung zugestellt.
Um- und Ausbau Werder Weg, 2. TBA
Mit den Bauarbeiten wurde begonnen. Die Fertigstellung soll entsprechend den Witterungsverhältnissen am 21.12.2012 sein.
Ausbau Federower Weg
Das Bauvorhaben kann nur unter Vollsperrung durchgeführt werden. Zur Zeit laufen die Vorbereitungsarbeiten für den Schwarzdeckeneinbau.
III. Sachgebiet Umwelt/Forsten
Bereich Grünanlagen
Das Bauvorhaben Müritzrundwanderweg Teilabschnitt „Kuhtränke“ ist im Wesentlichen abgeschlossen. Um die Aufenthaltsqualität
zu verbessern, ist eine Bepflanzung zur Straße, im Sitzbereich und
zum Hotel Weit-Meer im Herbst 2012 geplant. Es ist weiterhin
vorgesehen, zwei Holzskulpturen „Kuh“ und „Otter“ aufzustellen.
Waren
– 8 –
Nr. 21/2012
Gegenwärtig wird ein Pflege- und Entwicklungsplan für den Kur- Von unserer Reise nach Japan brachten wir den Entwurf eines jap.
Gartens mit.
park „Nesselberg“ erarbeitet.
Der Pflege- und Entwicklungsplan beinhaltet die übergeordneten Da jedoch die veranschlagten Kosten unsere finanziellen Möglichkeiten bei Weitem überstiegen und auch die Folgekosten für uns
Entwicklungs- und Erhaltungsziele:
- hohe Pflegequalität, durch Pflegemaßnahmen und Einsatz von nicht tragbar wären, nutzten wir die Gelegenheit in Rostock wähstandortgerechten pflegearmen Pflanzen und eine hohe Besu- rend einen Veranstaltung der Deutsch- Japanischen Gesellschaft
mit Experten für jap. Gärten zusammenzutreffen. In Auswertung
cherfrequenz
- hohe Besucherfrequenz durch sportliche Aktivitäten, Beleben dieses Treffens fand am 29.10. ein Treffen mit Frau BötcherMuraki, einer Expertin für inhaltliche Gestaltung von jap. Gärten,
der Sinne Schaffung von Ruhezonen.
in Waren (Müritz) statt. Es wurden verschiedene Standorte begutachtet und über mögliche Inhalte gesprochen. Im nächsten StadtBereich Umwelt
• Die vorgesehene Zuwendung vom Land für das integrierte Kli- entwicklungsausschuss werden wir den Mitgliedern die Ergebnisse
vortragen.
maschutzkonzept steht noch aus.
• Die Erarbeitung der 2. Stufe des Lärmaktionsplanes wurde an In der vergangenen Woche erhielten wir einen Fördermittelbedie Umweltplan GmbH Stralsund/Güstrow in Auftrag gegeben.
scheid vom Wirtschaftsminister in Höhe von 1,4 Mio. EUR (ver• Die Komplettierung der Lindenallee in Schwenzin wurde be- fügbar allerdings erst 2015) für den ersten Bauabschnitt Gewerschränkt ausgeschrieben.
begebiet Rothengrund und mit der heutigen Post kamen weitere
• Am 22.10.2012 erfolgte die Anlaufberatung für den 3. Bauab- zwei Bescheide bei uns an für den Radweg bis Müritzhof Gesamtschnitt am Ecktannen Wanderweg.
summe: 268.000 EUR.
▼
Bereich Stadtforst
Nach wie vor befinden wir uns in der Vorbereitung der Wintersaison. Vertragsanbahnungen für Dienstleistungsvergaben in der Holzernte sowie für den Verkauf von Holz stehen an. Ansonsten werden die letzten Pflegearbeiten für diesen Herbst abgeschlossen.
Ergänzung zum Verwaltungsbericht
zur 30. Sitzung der Stadtvertretung
am 7. November 2012
Vom 15.10.-18.10.2012 weilten der Stadtpräsident und ich in
Kislowodsk einer Stadt im Nordkaukasus. Wir besichtigten mehrere Kureinrichtungen und trafen neben der Bürgermeisterin und
dem Stadtpräsidenten mit Vertretern der Deutschen in Russland
zusammen. In den Gesprächen spielte die zukünftige Zusammenarbeit eine entscheidende Rolle. Übereinstimmend wurde festgestellt, dass die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Gesundheitstourismus zwischen unseren beiden Städten eine Plattform der
Zusammenarbeit bieten könnte. Getragen werden sollte diese Zusammenarbeit aber durch die vor Ort ansässigen Einrichtungen.Im
Ergebnis dieses Besuches weilte in der 43. Woche eine Delegation
Deutsche aus Russland in Berlin von denen eine Vertreterin einen
Abstecher nach Waren (Müritz) unternahm, um erste Gespräche
im Kurzentrum zu führen.Beide Seiten vereinbarten, zukünftig um
Gäste aus Russland zu werben. Es wurde der Kontakt zu einem
Reiseveranstalter in Moskau hergestellt. Im weiteren Verlauf unseres Besuches trafen wir mit Geschäftsführern von Sanatorien
zusammen, die ebenfalls Interesse an unserer Kureinrichtung
zeigten. Ich sprach der Bürgermeisterin eine Einladung zu unserem Stadtjubiläum aus mit der Bitte, Vertreter aus dem Bereich
Gesundheitstourismus in ihre Delegation aufzunehmen.
Ein weiterer Punkt unserer Reise war das Treffen mit Deutschen,
die in Russland leben. Es fand ein Treffen Deutscher aus den verschiedensten Gebieten Russlands statt. Die Dachgesellschaft der
Deutschen aus Russland zeigte großes Interesse an der Zusammenarbeit mit den Deutschen, die aus Russland zurückgekehrt
sind und natürlich mit unserer Stadt.
Am 10.10. weilte der Vorsitzende des Behindertenverbandes des
Verwaltungsbezirkes Poltawa, Sergej Chumak, in unserer Verwaltung. Begleitet wurde er von Frau Rossek.In dem Gespräch wurde
die Bereitschaft zu einer Zusammenarbeit zwischen dem Behindertenverband Müritz, der Stadt Waren (Müritz) und dem ukrainischen Behindertenverband erklärt. Es ist zum Beispiel vorstellbar, ein Austauschprojekt zu initiieren.
Am 12.10. fand eine Beratung mit Vorstandsmitgliedern des
Kreisverbandes der Kleingärtner statt.Es wurde vereinbart, im
kommenden Frühjahr durch die Stadt Waren (Müritz) den Gartenvereinen Unterstützung zu geben, um ihren Grünschnitt zu
schreddern. Wir hoffen dadurch dem Verbrennen von Grünabfällen vorzubeugen. Die anfallenden Kosten sollen jeweils zur Hälfte
getragen werden.
Am 16.11. 2012 findet der 18. Bädertag M-V in Waren (Müritz) im Kurzentrum Nesselberg statt. Referieren wird Hans Christoph Sauer Abt. Ltr. Für Wirtschafts- und Strukturpolitik, Industrie, Technologie und Tourismus zum Thema: „Die Umsetzung der
Fortschreibung der Tourismuskonzeption M-V 2010 und des Masterplans Gesundheitswirtschaft M-V 2020“
Am 22.11.2012 findet mit den Grundstückseigentümer bzw. deren Vertreter eine Informationsveranstaltung zum Bauvorhaben
Umbau und Erweiterung des Stadthafens- Erschließung südliches
Hafenareal statt.
750-Jahr-Feier
Am 6.11. betrug das Spendenaufkommen 7.036,10 EUR über die
Aktion „750 Cent für Deine Stadt“. Es haben sich bis jetzt 552
Spenderinnen und Spender, darunter auch einige Firmen beteiligt. Die bisher höchste Einzelspende kam von Herrn Ole SteindorfSabath mit 225,00 EUR.
Für den Festumzug liegen uns bis jetzt 8 feste Zusagen für die
Gestaltung von Bildern vor. Es gibt aber bereits weitere Interessenten, mit denen Gespräche laufen. Der Umzug wird sich so gestalten, dass auch außerhalb des geschichtlichen Leitfadens eine
Einordnung möglich ist. Wir werden niemanden , der mitmachen
möchte, wegschicken. Es wird sich für jeden ein Platz finden.
Das Festkomitee zur Vorbereitung der Jahrfeier hat am 10. Oktober getagt. Schwerpunkte sind die Finanzierung, der historische
Festumzug und die Werbung. Es liegt für die Planung 2013 eine Grobfinanzierung von, die zunächst eine Ausgabe von rund
153.000,00 EUR vorsieht. An Einnahmen sind rund 100.000,00
EUR geplant. Das bedeutet, dass wir mit einem Zuschuss von
53.000,00 EUR rechnen sollten.Ich möchte dabei um Ihre Hilfe
und Unterstützung bitten, um die Finanzierung unserer 750 Jahrfeier gemeinsam abzusichern.
Ablauf des Weihnachtsmarktes vom 07.12. bis 09.12.2012
auf dem Neuen Markt
Der Vertrag mit der Firma „ Müritz - Event „ und der Stadt
Waren(Müritz) zur Durchführung des Müritzfestes und des Weihnachtsmarktes lief zum 30.06.2012 aus. Da die Festwoche zur
750 Jahrfeier und das 60. Müritzfest im nächsten Jahr sich zeitlich überschneiden, wurde festgelegt, die Feste erst wieder für
2014 auszuschreiben.In einem Gespräch mit Herrn Brand und
Herrn Weißenberg wurde über die Durchführung des Weihnachtsmarktes 2012 gesprochen.Dabei wurde auch angesprochen, dass
die Präsentation auf dem Alten Markt nicht mehr für alle Beteiligten zufriedenstellend sein kann. Im gegenseitigem Einvernehmen
wurde der Vorschlag unterbreitet, die Gestaltung in diesem Jahr
als weihnachtliches Waren über die Stadt in Zusammenarbeit mit
dem Innenstadtverein laufen zu lassen.Dazu wurde folgendes vorbereitet: Der Weihnachtsmarkt findet in der Zeit vom 7. bis zum
9.12. 2012 auf dem Neuen Markt statt.Hauptschwerpunkt ist
Samstag, der 8.12. mit der Weihnachtsgans-verlosung des Innenstadtvereins. Die technische Ausstattung und musikalische Gestaltung erfolgt über DJ Falo.Es wird eine überdachte, kleine Bühne
geben mit entsprechendem Umfeld.
750-Cent für das Stadtjubiläum
Aktueller Stand 6.11.2012: 7036,10 Euro
Noch einmal ein großes Dankeschön für alle bisherigen
Spenden, wir machen für Sie etwas ganz Tolles daraus, versprochen!
▼
Foto-Ausstellung zum
Festumzug von 1988 geplant
Schon einige Beiträge von Bürgern zum Thema 725-Jahr-Feier
sind in der Stadtverwaltung eingegangen. Herzlichen Dank dafür! So können Sie im ersten Obergeschoss diverse Papiere, Programmzettel und sogar noch einige Schaumweinflaschen Jahrgang
88 in einer Vitrine vor dem Organisationsbüro bewundern. Um
aber den Treppenaufgang des Verwaltungszentrums mit Fotos
zu füllen, wird noch viel mehr Material gebraucht. Die Idee zur
Ausstellung kam den Organisatoren während der Präsentation
des Amateurfilms des Festumzugs von 1988 auf dem Müritzfest
2012. Viele Warenerinnen und Warener blieben stehen und betrachteten die historischen Aufnahmen der Warener Amateurfilmer und bestätigten, ebenfalls Fotos in den eigenen Alben zu haben.
Aus dem Stadtarchiv
Wir möchten an dieser Stelle nochmals aufrufen und um Unterstützung bitten. Durchforsten Sie Ihre Fotoalben und schicken Sie
Traditioneller Buchverkauf in der
Stadtbibliothek Waren
In der Stadtbibliothek Waren findet wieder der traditionelle
Buchverkauf statt. Vom 20.11. - 01.12.2012 haben alle Bücherfreunde zu den üblichen Öffnungszeiten die Chance, unter
ausgesonderten Medien ein „Schnäppchen“ zu finden. Nutzen
Sie die Gelegenheit, einen netten Roman, ein spannendes Sachbuch oder auch lustige Kinderbücher für wenig Geld zu erwerben. Wir freuen uns schon auf Sie!
Ihr Team
der Stadtbibliothek
▼
Natürlich nehmen wir gern weitere Spenden an:
Zahlungsempfänger:
Kultur- und Kunstverein
Waren e. V.
Kontonummer:
640126537
Bankleitzahl:
15050100
Kreditinstitut:
Müritz-Sparkasse
▼
▼
Nr. 21/2012
– 9 –
Waren
Der Markt wird mit dem vorhandenen Dekorationsmaterial der uns Ihre Bilder von der 725-Jahr-Feier. Gern würden wir uns auch
Stadt Waren (Müritz) gestaltet. Es wird ein Kinderkarussell und in weiteren Pressearchiven umsehen. Bitte senden Sie Ihre Fotos,
einige Stände mit Gebäck und Süßigkeiten geben. Es liegen auch Beiträge und Dokumente bis Ende November an die:
Angebote von hiesigen Gastronomen vor, sich an der weihnacht- Stadtverwaltung
lichen Gestaltung und Versorgung zu beteiligen.Es werden 3 bis 4
Büro 750-Jahr-Feier
Holzhütten aufgestellt, in denen Verbände und Vereine ihre Angebote präsentieren können. Dazu laufen noch Gespräche.Der Weih- Zum Amtsbrink 1,
nachtsmann mit seinen Engeln wird zu bestimmten Zeiten für die 17192 Waren (Müritz).
Kinder da sein. An einem Unterhaltungsprogramm wird noch ge- Oder per E-Mail an [email protected] (Bitte daarbeitet.
bei die maximale Datenmenge von 10 MB pro eMail nicht überDie Werbung für den Markt läuft über den Innenstadtverein.Alle schreiten). Auskunft erhalten Sie auch unter 03991 177110 oder
technischen Voraussetzung, wie Absperrungen, Strom usw. laufen 177123. Über die Aufnahme der Fotos in die Ausstellung entscheiüber das Ordnungsamt. Standgebühren werden entsprechend der det die Arbeitsgruppe Marketing und das Büro der Jahrfeier. Die
Marktordnung nur für die Gastronomie erhoben. Verbände und
Ausstellung soll zu Beginn des Jubiläumsjahres eröffnet werden.
Vereine können entsprechende Flächen kostenlos nutzen.
Über den genauen Termin werden wir im Warener Wochenblatt
informieren.
Informationen zum Stadtadressbuch
und Ihr Recht auf Unterlassung der
Datenübermittlung
Die Stadt Waren (Müritz) gibt zusammen mit dem Städte-Verlag
ein Stadtadressbuch heraus. Eigentlich noch 2012 geplant, fällt
das Erscheinen nun in das Jahr der 750-Jahr-Feier. Damit kann
das Buch eine Momentaufnahme des gesellschaftlichen Lebens der
Stadt im Jubiläumsjahr sein. Es ist sowohl für Einheimische als
auch für Gäste der Stadt Waren ein nützliches Nachschlagewerk.
Ein aktueller Stadtplan komplettiert das Buch. Das Stadtadressbuch soll den Benutzer möglichst umfassend über die Stadt Waren
(Müritz) informieren. Die Stadtverwaltung stellt dem Verlag das
Adressmaterial zur Erstellung dieser Verzeichnisse zur Verfügung.
Bei Erscheinen des Stadtadressbuches werden alle Haushaltungen
mit einer Benachrichtigungskarte entsprechend verständigt. Das
Buch kann dann gegen eine geringe Schutzgebühr bei den genannten Ausgabestellen in Empfang genommen werden.
Nach den Meldegesetzen können Bürger im Einzelfall verlangen,
dass ihre Angaben aus dem Melderegister nicht weitergegeben
werden. Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen möchten und
Widerspruch gegen die Weitergabe Ihrer Adressdaten einlegen wollen, müssen Sie das dafür vorgesehene Formular
„Antrag auf Errichtung einer Auskunfts- und/oder Übermittlungssperre“ des Bürgerbüros ausfüllen, unterschreiben und
an die Verwaltung zurückgeben. Die Sperre wird in der Einwohnermeldestelle eingerichtet und ist sofort wirksam. Bürgerbüro: Stadtverwaltung, EG Einwohnermeldestelle, Zum Amtsbrink 1
Eine PDF-Version des Formulars finden Sie im Internet unter
www.waren-mueritz.de im Hauptmenü Bürgerservice - Formulare
Eine Auswahl ermöglicht die ganz spezielle Abwahl von Datenübermittlung an verschieden Institutionen bzw. für verschieden Zwecke. Hier eine Übersicht.
– 10 –
✁
▼
Waren
Erklärung
Hiermit möchte ich mein Recht auf Widerspruch gegen Datenübermittlungen entsprechend des Landesmeldegesetzes Mecklenburg-Vorpommern in Anspruch nehmen.
Name, Vorname:
...........................................................
Geburtsdatum:
...........................................................
PLZ, Anschrift:
17192 Waren (Müritz)
...........................................................
Straße:
...........................................................
Ich bitte in den nachfolgend angekreuzten Fällen Daten künftig
nicht zu übermitteln:
O Übermittlung an Kreiswehrersatzamt (§ 58 Abs. 1 WPflG)
O Übermittlung an öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften (§ 32 Abs. 2 LMG)
- gilt nicht für Kirchenmitglieder (Bei Personen die sich neu anmelden und einer Religionsgemeinschaft zugehören, werden die Daten an die zuständige
Religionsgesellschaft übermittelt. Dies gilt auch für Familienangehörige, die keiner oder einer anderen Konfession zugehören. Ist dies nicht erwünscht muss der Familienangehörige eine
Übermittlungssperre in der zuständigen Einwohnermeldestelle
einrichten lassen.)
O Übermittlung zu Alters- und Ehejubiläen (§ 35 Abs. 2 LMG)
O Übermittlung an Parteien, Wählergruppen usw. (§ 35 Abs.
1 LMG)
O Widerspruch gegen Internetauskunft (§ 34a Abs. 2 LMG)
O Übermittlung an Adressbuchverlage (§ 35 Abs. 3 LMG)
O einfache Melderegisterauskunft zum Zwecke der Direktwerbung (§ 34 Abs. 1 i. V. m. § 7 LMG)
Hinweis: Die Übermittlungssperre gilt bis zum Widerruf.
Waren (Müritz), den ........................
Unterschrift: .................................................
✁
Nr. 21/2012
Informationen der
Gleichstellungsbeauftragten
zur Anti-Gewalt-Woche 2012
Fahnenaktion „frei leben - ohne Gewalt“
Das Fahnensymbol „frei leben - ohne Gewalt“ wird auch in diesem
Jahr für eine Woche (19.11.2012 - 25.11.2012) an dem Kreisel (Steinmole/Herrenseebrücke) für jedermann zu sehen sein. Die
Fahne wurde von dem Verein „Terre des Femmes“ entwickelt und
soll ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen und der
Frauen gedenken, die ihr zum Opfer fielen.
Fachtagung „10 Jahre Gewaltschutzgesetz“
Eine Fachtagung zum o.g. Thema findet am 21.11.2012 von 09:30 Uhr 12:30 Uhr in der Stadtverwaltung in
Neubrandenburg statt. Veranstalterin
dieser Fachtagung ist die Aktionsgemeinschaft gegen häusliche Gewalt
AGNES, welche gefördert und unterstützt worden ist durch den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte.
Eine Teilnahme an dieser Veranstaltung ist nur mit Anmeldung möglich.
Tel: 03991 177361
„Lichteraktion gegen häusliche Gewalt“
Am 22.11.2012 findet um 17:00 Uhr, die schon zur Tradition
gewordene Lichteraktion unter dem Motto: „Unsere Lichter
gegen häusliche Gewalt“ statt.
Treffpunkt bzw. Beginn der Aktion wird um 16:45 Uhr an der
Steinmole (Buswendeschleife) sein. Die Lichteraktion führt dann
über die Kreuzung Kietzstraße über die Lange Straße quer über
den Neuen Markt über die Große Burgstraße zur St. Marienkirche.
In der St. Marienkirche selbst folgt dann eine kleine Musikveranstaltung sowie ein paar Worte von Pastor Rother und ein Gebet.
Dabei werden für die seit 2001 misshandelten Frauen, Männer
und Kinder im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte 600 Teelichter zum Gedenken aufgestellt und entzündet.
Bis zum heutigen Tag haben 807 Opfer mit 788 Kindern die
Kontakt- und Beratungsstelle „Klara“ aufgesucht. Allein im
Jahr 2012 meldeten sich 63 Betroffene mit 63 Kindern. Alle
Interessierte sind herzlich zur Lichteraktion eingeladen!
Falls Rückfragen bestehen oder anderweitige Informationen benötigt werden, können Sie sich gern an die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Waren (Müritz), Frau Cindy Schulz, Tel.: 03991
177361 oder an die Kontakt- und Beratungsstelle „Klara“, Frau
Sabine Jonitz, Tel.: 03991 165111 wenden.
Herzliche Glückwünsche des Bürgermeisters der Stadt Waren (Müritz)
nachträglich an die Jubilare ab dem 70. Lebensjahr im Zeitraum 27. Oktober
bis 09. November 2012. Ebenso gratuliert der Bürgermeister zu ausgewählten Ehejubiläen
70. Geburtstag
Ingrid Jantz
Roswitha Meier
Peter Rhode
Peter Levenhagen
Rudolf Ams
71. Geburtstag
Jürgen Engel
Wolfgang Treptow
Erich Baumgarte
Brigitte Schult
Dr. Manfred Richter
Klaus-Dieter Merkens
Horst Ristau
Christa Suckow
Barbara Schindler
Annemarie Asmus
Ernst Taube
Robert Kaufmann
Helga Kuhn
Monika Teschen
72. Geburtstag
Ursula Grewatsch
Helmut Nagel
Helmuth Gerbholz
Annamarie Schmölter
Else Wichmann
Heinz Zedler
Herbert Bobrowski
Alice Höfer
73. Geburtstag
Edeltraud Schnell
Helmut Möller
Martin Däuble
Alfred Häusler
Kurt Kleinfeld
Ingrid Sodtke
Erika Strejc
Rudolf Böning
Irene Spiegelberg
Karin Gauger
Gerhard Müller
Karl-Heinz Wupperfeld
Lothar Ristow
74. Geburtstag
Gertraude Kramer
Hilde Steinborn
Hasso Lux
Werner Pianka
Helga Blauth
Elfriede Eichholz
76. Geburtstag
Manfred Sengebusch
Irmgard Frohloff
Klaus Wieselmann
Günther Hannemann
Gert Lindner
Helga Fust
Inge Leszczynski
Helga Oldenburg
Siegfried Frind
77. Geburtstag
Horst Sonnet
Gerfred Bliesener
Gertrud Drews
Marie Ahrens
Bodo Hahn
Hugo Brieschke
Ingrid Pape
▼
78. Geburtstag
Christa Arlt
Gisela Fiedler
Gerda Holstein
Anna Mut
Eva Stabnau
Gisela Friske
– 11 –
Ingeborg Macheleidt
Ilse Fuchs
Gerhard Jaschob
Erika Lienke
Margarete Rose
Helga Berger
Fritz Bröcker
Gertrud Rogge
Anna Utess
79. Geburtstag
Christel Heinz
Dorothea Wilde
Christiane Grothe
Maria Fehlandt
Rudi Drews
Hans-Joachim Gieshoidt
80. Geburtstag
Rita Voß
Edith Möller
Viktor Nowak
Franz Schieferdecker
Christina Dubbe
Erika Puls
Heinrich Baetcke
Bruno Engelbrecht
81. Geburtstag
Gerhard Seemann
Ursula Jung
Brunhilde Eilenberger
Gerda Taedcke
Ingeborg Tulke
Herbert Hackel
82. Geburtstag
Ulrich Paechnatz
Karl Fischer
Ursula Schieferdecker
Irmgard Gröschl
Werner Ahrent
85. Geburtstag
Constanta Pataki
Ursula Koch
Irmgard Behrens
86. Geburtstag
Gerhard Dinse
87. Geburtstag
Ernst Müller
Ursula Möhlmann
Herbert Flamm
Helene Hammer
Gerda Abram
Tickets sind an allen Vorverkaufsstellen sowie im Internet erhältlich.
Alle Informationen hierzu finden Sie auch unter www.casapietra.de
Tourdaten in M-V:
01.12.2012
19:30 Uhr
Göhren-Lebbin,
Schloss Fleesensee
07.12.2012
19:30 Uhr
Wismar, St. Georgen Kirche
01805 570070
01802 381367
93. Geburtstag
Eva Endler
94. Geburtstag
Hanna Drews
Hildegard Borowski
99. Geburtstag
Regina Häusler
89. Geburtstag
Edeltraud Schroeder
Goldene Hochzeit feierten:
Waltraud und Karl Lessenthin
Hinweis für Jubilare
Bitte informieren Sie die Stadtverwaltung, wenn Sie keine Glückwünsche erhalten möchten. Aber bitte informieren Sie unserer
Mitarbeiter auch speziell, wenn Sie ein Ehejubiläum feiern und
nicht in Waren (Müritz) geheiratet haben. Es werden nicht immer
alle Daten automatisch bei einem Zuzug an das Meldeamt weitergegeben. Um das Geldgeschenk der Landesregierung zu erhalten,
müssen die entsprechenden Daten 12 Wochen zuvor an das zuständige Amt gegeben werden. Bitte wenden Sie sich an die Einwohnermeldestelle der Stadt Waren (Müritz), Telefon: 03991
177-322, -323, -324, um einen Abgleich der Informationen vornehmen zu können.
Herzlichen
Glückwunsch
Familienanzeigen
84. Geburtstag
Anni Seidel
Dr. Manfred Weißenfels
Weihnachten, das Fest der Liebe, ist undenkbar ohne die schönsten
und bekanntesten deutschen und internationalen Weihnachtslieder.
Der Tenor Björn Casapietra lädt nach den so beliebten und erfolgreichen Weihnachtstourneen der letzten Jahre erneut ein zu
„Christmas Love Songs“! Mit Besinnlichkeit, aber auch leidenschaftlich und temperamentvoll möchte Björn Casapietra in seinen
Weihnachtskonzerten die freudvollste Zeit des Jahres gemeinsam
mit seinem Publikum erleben.
Ursula Zlotowski
91. Geburtstag
Martha Blank
92. Geburtstag
Gertrud Krüger
Ursula Dawid
Betti Sperber
Ehejubiläen
83. Geburtstag
Eleonore Gohlke
BJÖRN CASAPIETRA „Christmas
Love Songs“ - Ein romantisches
Weihnachtskonzert
Waren
88. Geburtstag
Margarete Zimmermann
09.12.2012
17:00 Uhr
Heringsdorf, Konzertsaal
Maritim-Hotel
13.12.2012
19:30 Uhr
Neubrandenburg, Konzertkirche
▼
Nr. 21/2012
75. Geburtstag
Marianne Callies
Dieter Wesener
Wilma Schröder
Edith Hempel
Manfred Liedtke
Ingrid Schröder
Dieter Schwank
Maria Bell
Erich Gottschalk
Ursula Hermes
Elfriede Pesler
Else Witt
Edeltraud Kloock
Erhart Lehmann
Lisa Ewert
Maria Krohn
Helga Sydow
01802 381367
01802 381367
Veranstaltungen im Bürgersaal
-
„Europas Wilde Wälder“ am 14. November 2012 um
19:30 Uhr
Multivisionsshow von und mit Markus Maute
Veranstalter: Greenpeace
- „Weihnachtsluft im Traumzauberwald“
Mit Reinhard Lakomy und seinem Ensemble
Sonntag, 25.11.2012 um 15:00 Uhr im Bürgersaal Waren
„Traumzauber-Sternenlieder, Weihnachten wird es wieder …“
raunt der Traumzauberbaum zu Beginn des Konzertes, und Waldgeist Moosmutzelchen sieht sie funkeln, die goldenen und silbernen
Traumblätter. Und schon hat Agga Knack, die wilde Traumlaus, ein
Glitzer-Traumblatt in ihrer großen Zappzerapp-Tasche verschwinden lassen! Aber die Zuschauerkinder passen auf! Lacky Lakomy,
Moosmutzel und Agga Knack warten gemeinsam mit den Zuschau-
▼
Waren
– 12 –
Nr. 21/2012
erkindern auf die wunderschöne Lichterfee. Ob sie den Weg aus Uhr. Die Proben finden im Gemeindehaus der Georgengemeinde,
dem hohen Norden hierher findet? Vorerst aber fällt Christa En- Güstrower Str. 18 statt.
gel vom himmlischen Personal mit Schrubber und Eimer aus allen Karten für das Konzert sind bereits in der Waren (Müritz) Information, Neuer Markt 21, Tel. 03991 747790 und bei allen TiWolken in den Traumzauberwald …
Auf der Bühne sind mit dabei: Reinhard „Lacky“ Lakomy, Olivia XOO-Verkaufsstellen sowie zu Hause zum selber ausdrucken erWinter als Moosmutzel, Susi Wiemer als Christa Engel, Barbara hältlich.
Hellmuth als Agga Knack und dann endlich die wunderschöne Lich- Für das Stadtjubiläum im nächsten Jahr probt der Chor bereits interfee ... Die Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden inklusive einer tensiv für die Aufführung der Johannespassion von J. S. Bach im
März nächsten Jahres. Auch hier ist es noch möglich, mitzusingen.
Pause von ca. 20 Minuten und ist geeignet für Kinder ab 3 Jahren.
Erfahrene Sänger sollten sich schnell entscheiden, da die Proben
• Veranstaltungen im Haus des Gastes
doch schon fortgeschritten sind. Bei allen offenen Fragen wenden
Kammermusikkonzert „Französische Romantik“ mit dem sie sich bitte an Kantorin Christiane Drese, Tel. 03991 732506
Quartett der Neubrandenburger Philharmonie Samstag, 10. oder per Mail an [email protected]
November 2012 um 19:30 Uhr
Im Mittelpunkt des Kammermusikabends im Haus des Gastes steht
die Musik von Gabriel Fauré und César Franck. Im ausgehenden
Musik in der Georgenkirche
19. Jahrhundert gehörten sie neben Camille Saint-Saens zu den
federführenden Komponisten auf dem Gebiet der Kammermusik. Es erklingt die Violinsonate A-Dur von C. Franck, die längst • Gospelworkshop mit Daniel Roob
als Standardwerk für Geige und Klavier gilt. Von G. Fauré steht im Gemeindehaus Güstrower Str. 18
17:30 Uhr - 21:00 Uhr
die Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 und das Klavierquar- Freitag, 16.11. Sonnabend,
17.11.
09:30 Uhr - 21:00 Uhr
tett g-Moll auf dem Programm. Es konzertiert das Quartett der
09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Neubrandenburger Philharmonie mit Konzertmeister Konstantin Sonntag, 18.11. Sonntag, 18.11. ab 10:00 Uhr
Steinert, Solocellist Reinhard Bellmann, Christine von der Groe
Aufführung im Gottesdienst
ben, Vorspielerin der Bratschen, sowie Anna Darina als Gast.
Anmeldung bitte an M. Fiedler, Tel. 0173 6218312 oder
Karten sind in der Waren (Müritz)-Information und an allen [email protected]
Vorverkaufsstellen erhältlich.
• Ausstellungen im Haus des Gastes
Schliemann auf Reisen vom 2. November bis 9. Dezember
2012
Eine Ausstellung des Heinrich-Schliemann-Museums Ankershagen
• TIPPs November 2012
- Sa., 17.11.2012, 19:00 Uhr
10. MSC-Ball Der Müritz-Sportclub lädt ein zum Ball. Mit LiveBand, Büfett und Tombola
Karten und Informationen beim MSC oder in der Waren
(Müritz)-Information
- Di., 27.11.2012, 14:00 Uhr
Senioren-Weihnachtsfeier der Stadt
- Mi. 28.11.2012, 14:00 Uhr
Senioren-Weihnachtsfeier der Stadt
Informationen und Anmeldung: Stadt Waren (Müritz) Frau
Bülow, Tel. 03991 177350
▼
Kartenvorverkauf: Waren (Müritz) Information, Neuer Markt 21,
Telefon: 03991 747790 oder 03991 1829-0; Website www.buergersaal-waren.de
Weihnachtsoratorium in St. Georgen
Vorverkauf läuft - Mitsänger zu Sonderproben eingeladen
Am 2. Advent, den 9. Dezember um 18:00 Uhr ist es wieder
soweit. Bei diesem Traditions-Konzert wird das beliebte Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (Teile I -III) aufgeführt. Der Kantatenchor und das Kantatenorchester werden gemeinsam mit Julia Marie Kähne (Sopran), Annerose Kleiminger
(Alt), Hannes Böhm (Tenor) und Jörg Reddin (Bass) unter der
Leitung von Christiane Drese Sonne und Freude in die dunkle Jahreszeit bringen. Das Weihnachtsoratorium macht die „Stille Nacht“
für Alle strahlend und heiter und öffnet die Herzen. Mitsingend
lässt sich dies natürlich besonders erleben, darum lädt der Kantatenchor in diesem Jahr herzlich zum Mitsingen ein. Die Termine sind Sa. der 24.11. 9:30 Uhr - 16:00 Uhr, Donnerstag, der
29.11. und Donnerstag, den 6.12. jeweils 19:00 Uhr - 21.15
• Weihnachtsoratorium zum Mitsingen
Proben im Gemeindehaus - Güstrower Str. 18
Termine für die Proben sind
Sa., den 24.11.
09:30 Uhr - 16:00 Uhr
Do., den 29.11. 19:00 Uhr - 21:15 Uhr
Do., den 06.12. 19:00 Uhr - 21:15 Uhr
Anmeldungen bitte an Kantorin Ch.Drese Tel. 03991 732506
oder [email protected]
• Adventskonzert Georgenkirche Waren
Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach - Teile I - III
Sonntag den 9. Dezember - 2. Advent - 18:00 Uhr
Julia Marie Kähne - Sopran; Annerose Kleiminger - Alt; Hannes
Böhm - Tenor; Jörg Reddin - Bass; Kantatenchor, Kantatenorchester; Leitung: Christiane Drese
Eintrittskarten erhalten sie im Vorverkauf bei der Waren (Müritz)
Information, Tel. 03991 747790, an allen TIXOO-Vorverkaufstellen oder zu Hause selbst ausgedruckt, sowie an der Abendkasse
• Silvesterkonzert
Montag, 31.12.2012 21:00 Uhr
Georgenkirche Waren - der Eintritt ist frei
Werke von Bach, Franck, Dupré u. a.
Anja Lünert - Texte
Christiane Drese - Orgel
▼
Texte und Tannine am 14. November 2012 um 19:00 Uhr
„Literarischer Führer Deutschland“
Lesung mit dem Autor Axel Kahrs. Eine Veranstaltungsreihe von
müritz.buch, Nordkurier, WeinTango und Haus des Gastes Waren
14. November: Weltdiabetestag
im MÜRITZEUM
Der Weltdiabetestag wird wie in jedem Jahr am 14. November auf
der ganzen Welt mit verschiedensten Feierlichkeiten und Informationsveranstaltungen begangen. Ziel ist es, viele Menschen über
die Blutzuckerkrankheit Diabetes zu informieren und aufzuklären.
Denn Diabetes kann jeden treffen. In Waren (Müritz) findet der
diesjährige Weltdiabetestag unter dem Motto „fish meets diabetes“ an einem eher ungewöhnlichen Ort statt: Im MÜRITZEUM
(Zur Steinmole 1, 17192 Waren (Müritz), Deutschlands größtem
Aquarium für Süßwasserfische. Das MediClin Müritz-Klinikum lädt
zusammen mit der Diabetologischen Schwerpunktpraxis Dr. Meuser alle Interessierten und Besucher zu einer kostenlosen Informationsveranstaltung ein. Im Foyer wird es von 14 bis 17 Uhr eine
große Blutzuckermessaktion geben und jeder, der sich seinen Blutzucker bestimmen lässt, erhält freien Eintritt in das MÜRITZEUM.
Bis 17 Uhr informieren Ärzte und Kooperationspartner an Ständen und in Vorträgen über die Symptome, Risiken und Behandlungsmöglichkeiten des Diabetes. Die Schwerpunkte der Vorträge
Nr. 21/2012
– 13 –
liegen auf den Themen: Diabetes bei Kindern und Jugendlichen
Führung
sowie Schwangerschaftsdiabetes. Aber was haben Fische oder gar
das MÜRITZEUM mit Diabetes zu tun? Die Chefärztin der Klinik
für Kinder- und Jugendmedizin am MediClin Müritz-Klinikum,
Dr. Kathrin Kintzel erklärt „In ein Krankenhaus geht in der Regel
niemand gerne, schon gar nicht wenn er gesund ist, daher haben
wir uns für das MÜRITZEUM entschieden, um auch Kinder und
Jugendliche mit dieser Veranstaltung anzusprechen.“ Aber abgesehen vom Ort, Fische bieten einen Bezug zum Thema Diabetes.
Das Stichwort lautet gesunde Ernährung. Diese beugt viele Erkrankungen vor und Fisch gehört zu den gesunden Lebensmitteln
und sollte daher regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Gerade
die Müritz-Region bietet ein vielfältiges Angebot an regionalen Fischen. Auch für Diabetiker empfiehlt sich der Verzehr von Fisch.
Die Fische im MÜRITZEUM jedoch sollen nicht gegessen sondern
bestaunt werden. Daher laden die Mediziner alle Besucher des
Weltdiabetestags zu einem kostenlosen Besuch ins MÜRITZEUM
ein. Weitere Informationen finden sich auf www.mueritz-klinikum.
de sowie www.mueritzeum.de
Waren
durch die Mittelalter-Ausstellung
HOL DI FAST!
ERÖFFNUNG der
57. CCW-Saison 2012/2013
am 11.11.
um 11:11 Uhr
auf dem Neuen Markt
Liebe Karnevalsfreunde, wir möchten euch herzlich zum traditionellen Eröffnungsakt einladen. Die fünfte Jahreszeit beginnt
in diesem Jahr an einem Sonntagvormittag. Wir hoffen auf viele
fröhliche Warenerinnen und Warener, die mit uns feiern, wenn wir
den Schlüssel der Stadt Waren (Müritz) von Bürgermeister Rhein
übernehmen. HOL DI FAST!
Mittelalterliches Henkelgefäßes, gefunden in Waren (Müritz)
Die Sonderausstellung „geFUNDen - Waren im Mittelalter“ ist
seit dem 26. Oktober 2012 im neuen Ausstellungsraum des
Stadtgeschichtlichen Museums im Rathaus zu sehen.
Am 15. November, 18:00 Uhr, gibt es zu dem Ausgestellten detaillierte Informationen und eine fachkundige Führung durch Mitarbeiter des Landesamtes für Kultur und
Denkmalpflege.
Es besteht die Möglichkeit zu Fragen und Gesprächen über das
Warener Mittelalter und alles, was davon übrig blieb.
▼
▼
MediClin - Mitteilung
Halloween-Party 2012
Am Freitag, d. 26.10.2012, war es wieder soweit, 70 Schüler der
Regionalen Schule Waren/West feierten eine heiße Monsterparty in
der Mensa West. 16 Schüler der Käthe Kollwitz Schule waren mit
im Gruselfieber und konnten die erste Fete in ihrer zukünftigen
Schule erleben. Auch an das leibliche Wohl wurde gedacht, denn
Tanzen macht hungrig und durstig. So konnten sich alle am Monsterbuffet stärken. Es gab Klibberaugen-Bowle, Hexenfinger und
viele leckere Gruselsnacks zur Auswahl.
Happy Halloween!
Eure Schulsozialarbeiterin Christine Grap
„Leuchte kleines Glühwürmchen,
leuchte hell auf unserem Weg.
Husche hin und her,
denn sonst sehn wir gar nichts mehr.
Blinker, blinker, blinke blink.
Blinke flink du kleines Ding.“
Herbstzauber im Hortzentrum Waren West
Herbstfest in der Kita „Zwergenland“
Am 24. Oktober feierten wir unser diesjähriges Herbstfest unter
dem Thema „Halloween“. Tage zuvor wurde gebastelt, gemalt und
es wurden Kürbisse geschnitzt, um unsere Räumlichkeiten festlich
zu schmücken. Die Kinder waren eingeladen, in Kostümen eine
gruselige Party zu feiern. Hexen, Gespenster, Fledermäuse und
andere Gestalten stärkten sich am Morgen beim gemeinsamen
Frühstück. Anschließend gab es neben Gespenstertänzen, Spielen
und Mutproben ein Gruselkabinett, in dem es spukte. Am Abend
fanden sich Jung und Alt zum Laternenumzug durch das Wohngebiet zusammen. Vorab gab es gegrillte Bratwurst, warmen Kakao
und Knüppelkuchen für alle. Ein Feuerwehrauto wurde von den
Kindern neugierig in Beschlag genommen. Ein großes Dankeschön
an die WWG, Radio Friedrich, der Polizeiinspektion Waren, Grillmeister Steven vom Müritz Catering, der Jugendfeuerwehr Waren, den Eltern und allen fleißigen Helfern für ihre Hilfe und Unterstützung zur Vorbereitung und Durchführung unseres Festes.
▼
Die Kinder und das Team der Kita „Zwergenland“
Traditioneller Buchverkauf in der
Stadtbibliothek Waren
In der Stadtbibliothek Waren findet wieder der traditionelle
Buchverkauf statt. Vom 20.11. - 01.12.2012 haben alle Bücherfreunde zu den üblichen Öffnungszeiten die Chance, unter ausgesonderten Medien ein „Schnäppchen“ zu finden. Nutzen Sie die
Am Donnerstag, den 25.10.2012 war es wieder einmal soweit für
das alljährliche Herbstfest im Hortzentrum Waren West. Eingeladen waren alle Kinder, Eltern, Großeltern und Freunde.
Neben dem Flohmarkt, Kinderschminken, einer Taststrecke, Apfel- und Kartoffeldruck und der Apfelsaftherstellung gab es dieses
Jahr auch ein großes Kürbisschnitzen für Jung und Alt. Hierfür
stellten der Edeka, die Apollo-Optik und Parfümerie „Christin“
100 Kürbisse zur Verfügung. An dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür. Die geschnitzten Kürbisse konnten am Abend der
langen Einkaufsnacht am 27.10.2012 in der Innenstadt besichtigt
werden. Außerdem möchten wir uns beim Landwirtschaftsbetrieb
Dietmar Hentze für die Bereitstellung von Agrarmaschinen bedanken sowie bei allen fleißigen Helfern.
▼
▼
▼
Das sagten sich am 26.10.2012 die Tagesmütter mit ihren
Schützlingen und Eltern und organisierten ein Lampionfest. Bei
diesem Fest durften natürlich nicht die selbstgebastelten Laternen,
das leckere Herbstbuffet und der Laternenumzug mit Musik fehlen. Es war ein sehr schönes und gelungenes Fest. Wir freuen uns
schon auf die nächste Feier.
Ihr Team der Stadtbibliothek
▼
Ich habe eine Laterne
– 14 –
Nr. 21/2012
Gelegenheit, einen netten Roman, ein spannendes Sachbuch oder
auch ein lustiges Kinderbuch für wenig Geld zu erwerben. Wir
freuen uns schon auf Sie!
▼
▼
Waren
Bär-geisterndes Engagement für die
BÄRENWALD-Bären
Ohne ehrenamtliches Engagement geht heute nichts mehr: 69 fleißige Schüler des gymnasialen Schulzentrums aus Wittenburg waren heute zu Gast im Bärenwald Müritz und unterstützten die Mitarbeiter bei Ausbesserungsarbeiten an der Wegbegrenzung. Dabei
scheuten die Helfer der 7. Klassen weder schmutzige Hände noch
den Einsatz aller Kräfte; voller Eifer und Geschick konnten Teile
der Wegbegrenzung wieder hergestellt werden. „Es ist ein tolles
Gefühl, wenn man zusammen mit Schülern ein so attraktives Projekt der Region unterstützen kann.“; so Lehrerin Frau Claudia Arnold. Neben der Arbeit durfte das Vergnügen natürlich nicht fehlen
und so gab es, nach einem kräftigen Mittagessen, eine Führung
durch den Bärenwald, bei der Fragen gestellt und beantwortet
wurden. Die Kinder kennen sich nun bestens mit dem Leben der
Bären aus. Wer danach noch ein paar Kräfte mobilisieren konnte, durfte diese auf den Spielplätzen herauslassen. Und das waren
nicht wenige ... . Das Team des BÄRENWALDES bedankt sich recht
herzlich für die tatkräftige Unterstützung bei der Schülerscharr!
Nr. 21/2012
– 15 –
Waren
▼
Unsere Angebote für die Zeit vom 19.11.2012 - 30.11.2012
AWO-Kommunikationszentrum
Schleswiger Straße 8, Tel.: 03991 121536
AWO-Gruppe „Mo., Mi., Do.“
12.11.
13:30 Uhr Kartenspieler
14.11.
09:30 Uhr Buchlesung mit Frau Ehrenberg
14:00 Uhr Energieberatung
15.11.
09:30 Uhr Kreativgruppe E. Witt
19.11.
13:30 Uhr Kartenspieler
21.11.
09:30 Uhr Weihnachtsbastelei
15:30 Uhr Handarbeitsgruppe
22.11.
10:00 Uhr Geistiges Training
AWO-Gruppe Papenberg
13.11.
13:30 Uhr 15.11.
13:30 Uhr 20.11.
14:00 Uhr 22.11.
13:30 Uhr Kartenspiele
Gymnastik
Treff bei Hufschild
Ramschparty
AWO-Gruppe Mühlenberg
13.11.
13:30 Uhr 20.11.
13:30 Uhr Informationsrunde
Plätzchenrezepte austauschen
AWO Baby-Talk
▼
Liebe Kinder, liebe Muttis in der Elternzeit, wir laden Sie ganz
herzlich zu uns in den AWO Baby-Talk ein. Mit diesem Angebot
möchten wir Ihnen und Ihren Kindern die Möglichkeit geben, erste
Kontakte zu knüpfen. Bei Spiel, Spaß und Gesang lässt es sich gut
miteinander austauschen. Wir treffen uns ab sofort jeden Mittwoch von 9:30 - 10:30 Uhr im AWO Spielhaus Kunterbunt,
Kirschenweg 3 in Waren (Müritz) (linker Eingang 3. Etage links).
Demokratischer Frauenbund e. V.
AnsprechpartnerInn Frau Klähn
Schleswiger Str. 8, 17192 Waren (Müritz)
Tel./Fax: 03991 167025, E-Mail: [email protected]
Integrationsprojekt „Zukunftsbrücke“ - arbeiten und leben
in unserer Region - Mecklenburgische Seenplatte
Im o. g. Projekt bietet der Demokratische Frauenbund Waren e. V.
in der Schleswiger Str. 8, langzeitarbeitslosen Frauen, Berufsrückkehrerinnen, langzeitarbeitslosen Alleinerziehenden und sozial benachteiligten Nichtleistungsempfängerinnen Hilfe z. B. bei der Erstellung oder
Aktualisierung von Bewerbungsunterlagen oder bei der Jobsuche an.
▼
Veranstaltungsplan vom 10.11.12 - 24.11.12
12.11. 14:00 Uhr Gesprächsrunde zu aktuellen Tagesthemen
Treffpunkt „Alte Feuerwache“
14.11. 10:00 Uhr wir geben Tipps und Hilfestellung bei der
Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen
15.11. 14:00 Uhr sportliche Betätigung zur Gesunderhaltung
und zum Abbau gesundheitlicher Einschränkungen Treff am Hafen zur Wanderung
19.11. 14:00 Uhr Gesprächsrunde zu aktuellen Tagesthemen
Treffpunkt „Alte Feuerwache“
21.11. 10:00 Uhr „arbeitslos was nun“?
- Arbeitsmarktintegration
22.11. 14:00 Uhr sportliche Betätigung zur Gesunderhaltung und zum Abbau gesundheitlicher EinschränkungenKegelnachmittag bei Reschke
17:00 Uhr Lichtermarsch „Gegen häusliche Gewalt“
Treffpunkt: Steinmole
Deutsches Rotes Kreuz Gesundheitszentrum
Weinbergstraße 19 a, 17192 Waren ( Müritz),
Tel. 03991 182119 oder mobil 0173 5942530
Sprechzeiten
Montag: Mittwoch: 08:00 Uhr - 10:00 Uhr
13:00 Uhr - 16:30 Uhr
oder Termine nach Absprache
Bildungsangebote
Montag
15:30 - 16:30 Uhr Krabbelgruppe
Dieses Angebot ist für Mütter und Väter mit
ihren Kindern bis zu 3 Jahren. Kinder lernen den Kontakt zu fremden Personen und
begegnen sich durch krabbeln, robben und
rollen. So haben sie die Möglichkeit, sich behutsam von den Eltern zu lösen und sich individuell auszuprobieren. Für die Muttis und
Vatis bietet das Treffen zudem die Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre
auszutauschen.
Treff im DRK-Kindergarten Haus Sonnenschein Goethestr. 20 a
Anmeldung bei Frau Piletzki 03991
123044 bei M. Plischke 03991 182119
mobil 0173 5942530
Dienstag
16:30 - 17:00 Uhr Kinderschwimmen in Klink - Nächster Kurs
2013 Anmeldungen werden entgegengenommen
Freitag
09:00 - 11:00 Uhr Treff der Tagesmütter mit den Tageskindern (14-täg.) im „Am Sinnesgarten“ in
der Pestalozzistr. 23 a)
- nächster Treff 30.11.
Noch immer Engpass auf der Suche nach Babysittern
Unserem Aufruf vom Juli folgten 13 Anmeldungen, zum Lehrgang
erschienen sind leider nur 3, sodass dieser Kurs nicht durchgeführt
werden konnte. Wir bieten nochmals einen Kurs ab Januar 2013
an, Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen. Der Kurs
wird an 3 Wochenenden durchgeführt, 2-mal Erste Hilfe am Kind
und dann der Babysitterkurs. Unkostenbeitrag 75,00 EUR
Vermittlungen von Babysittern können aber schon entgegengenommen werden
Besuchsdienst
(Begleitung beim Einkaufen, Spaziergängen, Gespräche, Begleitung zum Arzt, Behörden, Hilfe bei Antragstellung, Vermittlung
von Betreuungsleistungen, Hilfe Beratung, Unterstützung, für Senioren und Behinderte, die Hilfe benötigen) Hospizarbeit
Begegnungsangebote
Montag
10:30 - 11:15 Uhr Seniorengymnastik Wogewa am Mühlenberg
14:00 - 15:00 Uhr Wassergymnastik f. Senioren in Klink lfd.
Kurs
Dienstag
9:30 - 11:00 Uhr Frühstück im Betreuten Wohnen Am Seeufer (27.11.)
10:45 - 11:45 Uhr Seniorengymnastik Am Sinnesgarten
14:00 - 14:45 Uhr Seniorengymnastik Radenkämpen
14:00 - 16:00 Uhr kreative Gruppe
17:00 - 17:45 Uhr Seniorengymnastik Am Sinnesgarten
18:00 - 18:45 Uhr Frauengymnastik
19:00 - 19:45 Uhr Frauensportgruppe zur Zeit nicht genügend
Teilnehmer zum Schnupperkurs bitte Anmelden
Mittwoch
14:00 - 16:00 Uhr kreative Gruppe (28.11.)
Donnerstag
15:00 - 18:00 Uhr Spielnachmittag Betr. Wohnen Am Seeufer
(29.11.)
14:30 - 15:15 Uhr Seniorengymnastik Am Sinnesgarten
Bewegung bis ins Alter (hält jung und fit und gibt uns Sicherheit)
Unsere Sportgruppen am Dienstag um 10:45 Uhr u. 17:00 Uhr
und Donnerstag um 14:30 Uhr würden sich über neue Mitstreiter
freuen, noch sind wir nur „Frauen“ - eine gemischte Truppe wäre doch auch mal schön! Ach übrigens für die Frauensportgruppe
um 19:00 Uhr gilt dieser Aufruf doppelt! Dies gilt ebenfalls für die
Wogewa Am Mühlenberg, Am Seeufer u. in den Radenkämpen.
Also „Sportbegeisterte“ oder solche, die es werden wollen, sind
herzlich willkommen!
▼
Waren
– 16 –
Nr. 21/2012
Sie müssen sich nicht gleich entscheiden- es ist noch nie ein Mei- 13:30 Kartennachmittag WWG Treff Mecklenburger Str. 12
ster vom Himmel gefallen, einfach kommen, mitmachen, Spaß ha- 19:30 Lesung für Erwachsene mit Ditte Clemens „Rotes
ben, siegen und dann weitermachen!!!
Haus“, Am Rosengarten 7
19.11.2012
Vorankündigung
Treffen Rheumaliga „Uns Eck“
Vorträge: Gesunde Ernährung, Krankenkasse und Apotheke stellen 10:00 13:30
Skatnachmittag „Uns Eck“
sich vor Enkel-Tricks, Telefonterror. Weitere Veranstaltungen und
14:00
Kegeln Kegelbahn Reschke
genaue Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.
14:00 Kartennachmittag „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Jeden 2. Dienstag Frühstück und jeden 2. Freitag Sprechtag um 15:00 Englisch I „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
9:30 Uhr im Betreuten Wohnen Am Seeufer (Änderungen möglich) 16:15 Französisch I „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
20.11.2012
Achtung: Kindergymnastik (Gruppenneubildung)
10:00 Yoga WWG Treff D.-Bonhoeffer-Str. 10
Altersgruppen 6 - 8 Jahre und 9 - 12 Jahre
10:00 Tanzkreis „Uns Eck“
Termine Blutspende
14:00 Rehasportgruppe „Uns Eck“
05.11. Klink Müritz- Klinik,
14:00 Handarbeit WWG Treff D.- Bonhoeffer-Str. 10
Am Seeblick 2 14:00 - 17:00 Uhr
16:00
English II „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
13.11. Röbel DRK-Gesundheitsdienst,
18:30 Die WWG kocht! „Vegetarisch buntes Herbstmenü
Mönchteich 7 15:00 - 19:00 Uhr
für die Sinne“ unter Anleitung von Petra Roggen14.11. Malchow Seniorenpflegeheim,
sack „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Kirchenstraße 31 14:30 - 19:00 Uhr
21.11.2012
21.11. Waren Landratsamt,
09:30 Gymnastik für Senioren „Rotes Haus“, Am Rosen
Zum Amtsbrink 13:00 - 17:00 Uhr
garten 7
23.11. Waren DRK-Gesundheitszentrum
10:30 Gymnastik für Senioren „Rotes Haus“, Am Rosen
Weinbergstr. 19 a
14:00 - 18:00 Uhr
garten 7
Termine (Lebensrettende Sofortmaßnahmen Erste Hilfe Keine Blutspende)
10:00 kostenlose Bücherausleihe WWG Treff D.- Bonhoef24.11. Waren DRK-Gesundheits- 9:00 - 15:45 Uhr
fer-Str. 10
zentrum
10:00 Yoga WWG Treff Mecklenburger Str. 12
13:30 Kartennachmittag WWG Treff Mecklenburger Str. 12
Neu!!!
13:30 Kartennachmittag WWG Treff D.-Bonhoeffer-Str. 10
Ab Dienstag, 08. Januar, von 8:45 - 9:30 Uhr - Bewegung und
14:00
Gymnastik Flotte Keule „Uns Eck“
Tanz - Frau Behne und Donnerstag, 10. Januar, von 11:00 15:00 Yoga auf dem Gymnastikball „Rotes Haus“, Am Ro11:45 Uhr Bewegung, Spiele und Gedächtnis Frau Plischke
sengarten 7
Die jeweils erste Veranstaltung ist ein Schnupperkurs.
Französisch II WWG Treff D.-Bonhoeffer-Str. 10
Seniorengymnastik im „Schmetterlingshaus“ der WOGEWA in Wa- 16:15 22.11.2012
ren West.
PC-Kurs „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Haben Sie Fragen oder möchten Sie sich schon anmelden, dann 09:30 10:00 Literaturzirkel WWG Treff D.-Bonhoeffer-Str. 10
Rufen sie an:
13:30 Ausflug in die Konditorei Grammentin Betreute Reise
03991 182119 Frau Plischke mobil 01735942530
oder
23.11.2012
03991 167390 Frau Behne mobil 01732184387
13:30 Kartennachmittag WWG Treff Mecklenburger Str. 12
Anmeldungen zu den Veranstaltungen & Informationen unter:
- mit uns - in Geborgenheit leben e. V.
Warener Wohnungsgenossenschaft eG
Frau Beate Schwarz
Förderverein der Warener Wohnungsgenossenschaft e. G.
Tel.: 170813 und Herr Christian Sperber, Tel.: 170819
D.-Bonhoeffer-Straße 8, Vorsitzende: Beate Schwarz
Kartennachmittag „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Englisch I „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Französisch I „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Yoga WWG Treff D.- Bonhoeffer-Str. 10
Rehasportgruppe „Uns Eck“
Fest der Jubilare der WWG „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
Fotoclub „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
18:30 14.11.2012
09:30 Gymnastik für Senioren „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
10:30 Gymnastik für Senioren „Rotes Haus„, Am Rosengarten 7
10:00 Yoga WWG Treff Mecklenburger Str. 12
13:30 Kartennachmittag WWG Treff Mecklenburger Str. 12
13:30 Kartennachmittag WWG Treff D.- Bonhoeffer-Str. 10
14:00 Gymnastik Flotte Keule „Uns Eck“
15:00 Yoga auf dem Gymnastikball „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
16:15 Französisch II WWG Treff D.-Bonhoeffer-Str. 10
15.11.2012
09:30 PC Kurs „Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
14:30 Jahreshauptversammlung „mit uns in Geborgenheit
leben“ e. V.
„Rotes Haus“, Am Rosengarten 7
16.11.2012
09:00 Aktion zum Bundesweiten Vorlesetag und Lesung
für Kinder der Kita „Zwergenland“ und „F. Fröbel“
Rotes Haus, Am Rosengarten 7
Lesung mit Ditte Clemens
am Freitag, 16.11.2012 im Roten Haus der WWG um 19:30
Uhr Humorvolle und nachdenkliche Geschichten - eine Lesung mit
der Schriftstellerin Ditte Clemens. Die Schriftstellerin wird Sie überraschen mit vielfältigen Themen und frischen, frechen Texten sowie
mit Erzählungen über besondere Orte in Mecklenburg-Vorpommern. Seit sechs Jahren schreibt sie für den Nordkurier die Kolumne „Wundersames Leben“. Erschienen sind von Ditte Clemens auch
Biographien und Erzählungen sowie Geschichten in Anthologien des
Eulenspiegel Verlages. 1993 veröffentlichte sie ihr erstes Buch beim
Ravensburger Buchverlag. Seither folgten jährlich neue Buchveröffentlichungen, so dass sie sich inzwischen weit über Mecklenburgs
Landesgrenzen hinaus einen Namen als Autorin gemacht hat. Nach
der Lesung steht Ihnen Ditte Clemens gern noch für ein Gespräch
zur Verfügung. Unkostenbeitrag 5,00 EUR inkl. ein Gläschen Wein
▼
12.11.2012
14:00 15:00 16:15 13.11.2012
10:00 14:00 14:30 Seniorenverband BRH
Bund der Ruheständler, Rentner und Hinterbliebenen
Ortsverband Waren, Tel. 662734
Veranstaltung
15.11.
14:00 Uhr
19.11.
03.12.
06.12.
11.12.
17.12.
14:00 Uhr
14:00 Uhr
15:00 Uhr
14:00 Uhr
Buchlesung der Warenerin Frau Dr. Ull Eisel
aus ihren Werken, Hotel „Ecktannen“
Kartenspiele, „Rotes Haus“ Am Rosengarten
Kartenspiele, „Rotes Haus“ Am Rosengarten
Kegeln in der Kegelbahn
vorweihnachtliche Fahrt nach Dorf Zechlin
Kartenspiele, „Rotes Haus“ Am Rosengarten
Nr. 21/2012
– 17 –
Waren
Veranstaltungskalender 2012 | Stadt & Umgebung
April
März
Waren (Müritz)
11.11.2012
11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Brunch im Müritz Hotel
Müritz Hotel, 17192 Klink
17.11.2012
ab 19:00 Uhr
Flanierball im Schloss
Radisson Blu Resort Schloss
Fleesensee, 17213 GöhrenLebbin/Land Fleesensee
18.11.2012
11:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Brunch im Müritz Hotel
Müritz Hotel, 17192 Klink
18.11.2012
ab 10.00 Uhr
Aufführung im Gottesdienst
Georgenkirche, Georgenkirche,
Güstrower Str. 18
01.12.2012
ab 17:30 Uhr
romantische Adventsgala
mit Andrea & Wilfried Preetz
Müritz Hotel GmbH, Klink
08.12.2012 bis 09.12.2012
15:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Weihnachtsmarkt in Göhren-Lebbin
Marktplatz Land Fleesensee
17213 Göhren-Lebbin
1. Handgemacht- Kunst- und Handwerkermarkt
im Bürgersaal von Waren an der Müritz am 10./11. November 2011
Zum ersten Mal treffen sich am
Wochenende 10./11. November
über 30 ausgesuchte Künstler und
Kunsthandwerker,dieausdergesamten Bundesrepublik anreisen zu
einem besonderen Kunstevent im
Warener Bürgersaal. Der Bürgersaal mit seinen modernen, funktionalen Räumlichkeiten ist ein idealer
Ort, um dieser hochwertigen Ausstellung einen angemessenen Rahmen zu geben.
Die Aussteller sind zum großen Teil
professionell arbeitende Kreative,
die ihre Werke in der eigenen Werkstatt bzw. dem eigenen Atelier fertigen. Und es wird viel geboten :
Erstklassiger Edelschmuck von
Goldschmieden und Schmuckdesignern wird ebenso gezeigt wie
ausgefallene Textilkollektion aus
Seide, Stoff und Filz, Kindermoden,
Gewebtes.
Töpferarbeiten aus Meisterwerkstätten und Kunsttöpfereien. Hier
werden die verschiedensten Arbeitsweisen gezeigt wie z.B. Geschirrkeramik, Gartenkeramik oder
künstlerische Objekte. Glaskunst
als Schmuck, und vielerlei Bilder,
Grafikenund Fotografien, Holzarbeiten, Wärmekissen, verschiedens-
te Dekorationen speziell für Haus
und Garten. Eine Riesenauswahl
vielfältigster Naturseifen, Marmeladen, Gewürze, Trockenfrüchte,
Liköre, Wurst- und Käsespezialitäten runden das Marktbild ab.
Verschiedene Aussteller zeigen ihre
Fertigkeiten und Arbeitsweisen.
Annette Wiese aus Lahstedt fertigt inviduellen Unikatschmuck,
vornehmlich aus Sterling-Silber,
der Gürtelmacher fertigt direkt
vor Ort nach Kundenwünschen.
Christel Kling aus Dorsten zeigt
die Herstellung dreidimensionaler
Karten. Viel Zeit braucht man am
Stand von Daniel Hunker aus Wolfsburg. Er bietet eine Riesenauswahl
kniffeliger Geduld- und Geschicklichkeitsspiele, ebenso verschiedene Ritterartikel wie Schwerter
und Schilder, welche auch direkt
graviert werden.
- Anzeige -
„Wir sind sehr zufrieden mit dieser Mischung von Künstlern und
Kunsthandwerkern, die wir hier
im Bürgersaal zusammen haben.
Unsere kontinuierliche Suche nach
guten, ausgefallenen Ausstellern
bringt hier auch für die Stadt eben
auch eine ansprechende Kulturveranstaltung.” So die Veranstalterin
und Töpferin Ingrid Berkau aus dem
vorpommerschen Tribsees.
Der Markt ist am Samstag von 10
- 18 Uhr, am Sonntag von 11 - 18
Uhr geöffnet. Für die Besucher der
Veranstaltung ist der Eintritt frei.
Natürlich stehen wir Ihnen für weitere Informationen zum Markt
gerne zur Verfügung. Auch informieren wir Sie gerne über einzelne
Aussteller und deren Arbeiten.
Mit freundlichen Grüßen
Ingrid und Ulrich Berkau
Nr. 21/2012
– 19 –
Waren
Advents- &
Weihnachtszeit
Veranstaltungen zur
Anzeige
Anzeig
Anz
eige
eig
e
Adventszauber
auf dem Weihnachtsmarkt
in der Gemeinde Göhren-Lebbin
Samstag, 01.12.2012
15.00 Uhr
Eröffnung des Weihnachtsmarktes
Besuch des Weihnachtsmannes
16.00 Uhr
Weihnachtskonzert mit dem Blasorchester Waren
Bastelstraße & Kinderschminken
17.30 Uhr
Feuershow
Sonntag, 02.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
15.30 Uhr
Märchenlesung für Kinder von 4 - 6 Jahren
in der Fleesensee-Buchhandlung
auf dem Marktplatz
16.00 Uhr
Cheerleader Malchow
16.45 Uhr
Mini-Playback-Show
Samstag, 08.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
16.00 Uhr
Märchenclown Pommes und sein Freund Trollo
17.00 Uhr
Frederike Buß singt für Sie
Bastelstraße & Kinderschminken
Sonntag, 09.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
15.30 Uhr
Märchenlesung für Kinder von 4 - 6 Jahren
in der Fleesensee-Buchhandlung
auf dem Marktplatz
16.00 Uhr
Pippeloentje der Weihnachtsbär
17.30 Uhr
Cheerleader Malchow
Samstag, 15.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
16.00 Uhr
Cheerleader Malchow
17.00 Uhr
Musikschule Fröhlich
Bastelstraße & Kinderschminken
Sonntag, 16.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
ab 16.00 Uhr
Wachshandmaschine - Klone deine Hand
Backstraße mit der Weihnachtsfrau
Weihnachts-Zauberhow
Samstag, 22.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
16.00 Uhr
Märchenclown Pommes und sein Freund Trollo
18.00 Uhr
Feuershow
Sonntag, 23.12.2012
15.00 Uhr
Besuch des Weihnachtsmannes
16.00 Uhr
Puppentheater Ulrike Hackert „Rapunzel“
17.30 Uhr
Frederike Buß singt für Sie
Bastelstraße & Kinderschminken
Änderungen vorbehalten!
Weihnachtsmarkt
★
Göhren-Lebbin
im Land Fleesensee
★
★
ab
15.00 Uhr
★
auf dem
Marktplatz
… jedes
Adventswochenende
Genießen Sie die Zeit
mit der Familie!

Documents pareils