Notdienste / Service - Stadt Remseck am Neckar

Commentaires

Transcription

Notdienste / Service - Stadt Remseck am Neckar
38. Jahrgang
Nummer 1/2
Donnerstag, 8. Januar 2015
NEUJAHRSEMPFANG
der Großen Kreisstadt Remseck am Neckar
Sonntag, 11. Januar 2015
um 17 Uhr
in der Bürgerhalle Hochberg
Einlass ab 16.30 Uhr, der Eintritt ist frei.
Oberbürgermeister
Dirk Schönberger
wirft in seiner Neujahrsrede einen Blick zurück
auf das vergangene Jahr
und gibt einen Ausblick auf 2015.
Eduard Theiner
ehem. Stadtarchivar
spricht zum Thema
„40 Jahre Remseck am Neckar –
Von der Reformkommune
zur Großen Kreisstadt“
Alle Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen!
2 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
Notdienste / Service
Zentraler ärztlicher Notfalldienst
Notfallpraxis, 71640 Ludwigsburg, Erlachhofstraße 1,
Tel. 07141/ 6 430 430
Von Montag bis Donnerstag von 18 Uhr bis zum Folgetag
8 Uhr, am Wochenende von Freitag 18 Uhr bis Montag 8
Uhr, bei Feiertagen von 18 Uhr am Vorabend bis 8 Uhr dem
Feiertag folgenden Tag
Transportfähige Patienten werden gebeten die Notfallpraxis
aufzusuchen.
Bitte bringen Sie Ihre Krankenversicherungskarte (KVK) mit!
Kinderärztliche Notfallpraxis
Klinikum Ludwigsburg, Posilipostr. 4, 71640 Ludwigsburg
Die Kinderärztliche Notfallpraxis ist unter der Woche von 18
Uhr bis 8 Uhr des Folgetages und an den Wochenenden
und Feiertagen ganztägig bis 8 Uhr des nächsten Werktages
geöffnet für akute Erkrankungen und andere Notfälle.
Die Notfallpraxis ist Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr geschlossen. Eine telefonische Anmeldung ist nicht erforderlich,
die Versichertenkarte muss mitgebracht werden.
Bereitschaftsdienst der Apotheken
–Notdienstwechsel morgens 8.30 Uhr –
Den aktuellen Notdienstplan erhalten Sie auch unter www.
lak-bw.notdienst-portal.de
Freitag, den 09.01.2015
Linden-Apotheke, Ludwigsburg, Körnerstraße 19/1,
Tel. 07141/923232
easyApotheke Kornwestheim, Kornwestheim, Bahnhofsplatz
16, Tel 07154/180184
Samstag, den 10.01.2015
Mylius Apotheke Schillerplatz, Ludwigsburg, Schillerplatz 7,
Tel. 07141/92 68 90
Adler Apotheke Aldingen, Remseck, Schloßhof 7, Tel.
07146/75 70
Sonntag, den 11.01.2015
Flora-Apotheke Tamm, Tamm Hohenstangen, Ulmer Straße
12/2, Tel. 07141-60 42 22
Central-Apotheke Schwieberdingen, Schwieberdingen, Vaihinger Straße 4, Tel. 07150/32303
Apotheke im Kaufland, Ludwigsburg, Friedrichstraße 124-126,
Tel. 07141- 28 12 34
Montag, den 12.01.2015
Mozart-Apotheke Eglosheim, Ludwigsburg, Hirschbergstraße
40, Tel. 07141-22 12 40
Johannes-Apotheke, Kornwestheim, Johannesstraße 37,
Tel. 07154/35 06
Lemberg Apotheke, 71563 Affalterbach, Marbacher Str. 8 + 16,
Tel. 07144-36499
Dienstag, den 13.01.2015
August-Lämmle-Apotheke, Ludwigsburg-Oßweil, Friesenstraße 21, Tel. 07141/ 29 06 00
Mittwoch, den 14.01.2015
Rathaus-Apotheke, Tamm, Hauptstr. 104, Tel. 07141/60 11 60
Uhland-Apotheke, Kornwestheim, Zeppelinstraße 30a,
Tel. 07154/31 22
Donnerstag, den 15.01.2015
Schlößlesfeld-Apotheke. Ludwigsburg-Schlößlesfeld, Corneliusstr. 18, Tel. 07141/89 02 31
Apotheke Palm, 71672 Marbach, Marktstr. 22, Tel. 07144-5360
Augenärztlicher Bereitschaftsdienst
Der augenärztliche Bereitschaftsdienst kann unter der Nr.
07141/99-90 (Kreiskrankenhaus Ludwigsburg) oder 07141 19
222 (DRK) erfragt werden.
Notdienste/Service
Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
Der Sonntagsdienst der Zahnärzte ist beim zahnärztlichen
Notdienst in Ludwigsburg telefonisch unter der Nr. 0711
7877733 zu erfragen.
Krankenwagen rund um die Uhr
Rettungsleitstelle Ludwigsburg, Tel. 07141 19 222
Polizeiposten Remseck
Telefon 07146 28 08 20
Notdienst Wasserversorgung
Stadtwerke Remseck am Neckar: Telefon 0175 1605274
Wasserentsorgung Kläranlage: Telefon 0170 2445756
Tierärztlicher Notdienst für Kleintiere
Der Tierärztliche Notdienst ist zu erfragen über die Telefonnummer des Haustierarztes.
Notariat Remseck
Öffnungszeiten des Notariats Remseck
Montag bis Freitag:
Montag und Dienstag:
Donnerstag:
Mittwoch- und Freitagnachmittag:
am Neckar
8.30 bis 12 Uhr
14 bis 16 Uhr
14 bis 18 Uhr
geschlossen.
Termine finden nach Vereinbarung unter Telefon 07146 289950 statt.
Die Notariatsräume finden Sie in Aldingen, Cannstatter Straße 17 (oberhalb der Kreissparkasse).
Öffnungszeiten aller Dienststellen
der Stadtverwaltung
Montag bis Freitag
Donnerstag
8 bis 12 Uhr
15.30 bis 18 Uhr
E-Mail: [email protected]
Internet: www.remseck.de
Bürgertelefon: 07146 289-110 (Anrufbeantworter zum Aufsprechen einer Nachricht außerhalb der Verwaltungszeit.
Ihre Nachricht wird am nächsten Werktag weitergeleitet.)
Hauptverwaltung
Neckarrems, Fellbacher Str. 2
Tel. 07146 2890, Fax 07146 289199
Bauverwaltung
Hochberg, Neckaraue 9
Tel. 07146 289611, Fax 07146 289699
Finanzverwaltung
Neckargröningen, Keplerstr. 16
Tel. 07146 289510, Fax 07146 289599
Bürgerbüro im Rathaus
Neckarrems, Fellbacher Str. 2
Direktdurchwahl 289-142, 289-143, 289-173, 289-174
Mo., Mi., Do., Fr.
8 bis 12 Uhr
Dienstag
7 bis 14 Uhr
Montag und Donnerstag
15.30 bis 18 Uhr
Verwaltungsstelle
Pattonville, John-F.-Kennedy-Allee 19/4:
Tel. 07141 284530, Fax 07141 284533
Mo., Mi., Fr.
8.30 bis 12 Uhr
Dienstag
7.30 bis 13 Uhr
Donnerstag
8.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr
die verwaltung informiert
Aktuelles
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
3
zunächst angenommen, denn der Unterbau musste nicht auf
den kompletten zwei Kilometern erneuert werden, sondern
nur teilweise.
Ehrung für langjährige Gemeinderäte
In der letzten Gemeinderatssitzung des vergangenen Jahres wurden nach der Einbringung des Haushalts noch elf
Gemeinderatsmitglieder für ihr 10- bzw. 20-jähriges Engagement im Gemeinderat ausgezeichnet.
Für 10-jährige Zugehörigkeit wurden geehrt: Dr. Karl Burgmaier, Kai Buschmann, Jasmine Finckh, Jürgen Geiger, Dr.
Frank Knödler, Heinz Layher und Monika Voggesberger.
Für 20-jährige Zugehörigkeit wurden geehrt: Gustav Bohnert,
Horst Leutenecker, Rainer Plessing und Harald Sommer.
Alle bekamen von Oberbürgermeister Dirk Schönberger eine
gläserne Stele des Gemeindetags Baden-Württemberg mit
entsprechender Gravur überreicht.
Neuer Spielplatz in der R.-Wagner-Straße
Der neue Spielplatz in der Richard-Wagner-Straße im Ortsteil
Neckarrems ist nun für die Kinder zum Spielen freigegeben.
Wegen der Mängelbeseitigung hatte sich die Eröffnung etwas verzögert. Neue Spielgeräte und ein Sandbereich laden
die kleinen Bürgerinnen und Bürger zum Spielen ein. Im
Rahmen der Neubebauung im Wohngebiet „Auf der Steige
4“ wurde zusammen mit der Bietigheimer Wohnbau GmbH
der neue Spielplatz errichtet.
OB Dirk Schönberger (links) und Erster Bürgermeister KarlHeinz Balzer bei der symbolischen Freigabe des sanierten
Remstalradwegs.
Oberbürgermeister Dirk Schönberger und Erster Bürgermeister Karl-Heinz Balzer gaben den Radweg kurz vor Weihnachten symbolisch frei. Eine offizielle Einweihung gemeinsam mit
der Stadt Waiblingen ist für das kommende Frühjahr geplant.
„Auch wenn der Dezember nicht gerade die Radhochsaison
ist: Wir freuen uns natürlich sehr, dass die Arbeiten zügig
abgeschlossen werden konnten.“
Und nicht nur das: Es wurde mit 290.000 Euro auch noch
deutlich günstiger als gedacht. Von den ursprünglich eingeplanten 500.000 Euro wurden nur 150.000 Euro benötigt. Die
Ausschreibung war günstig verlaufen und außerdem steuert
das Land 140.000 Euro Zuschuss bei.
Der Remstalradweg ist ein wesentlicher Bestandteil der
Remstalgartenschau 2019. Gemeinsam mit der Stadt Waiblingen wurde die Sanierung ausgeschrieben, denn der Teilabschnitt des Remstalradwegs, der auf Waiblinger Gemarkung
verläuft, wurde ebenfalls saniert.
Schwimmkurs für 4- bis 6-jährige Kinder
Am Montag, 26. Januar 2015, beginnt der nächste Schwimmkurs für 4- bis 6-jährige Kinder. Der Kurs umfasst zehn
Übungsstunden á 45 Minuten und findet jeweils montags
um 17.15 Uhr im Lehrschwimmbecken der Lembergschule
in Poppenweiler statt. Ein Elternteil (Oma, Opa, Tante oder
Onkel geht selbstverständlich auch) muss am Kurs ebenfalls
teilnehmen. Geleitet wird der Kurs von Ausbildern der DLRG,
Ortsgruppe Ludwigsburg/Remseck.
Nähere Informationen gibt es bei einer Infoveranstaltung am
Mittwoch, 21. Januar 2015, um 18 Uhr im DLRG-Zentrum
Schießtal, Rainwiesen 20-22 (neben der Gaststätte Ankerstüble). Bitte zu diesem Infoabend die Kursgebühr in Höhe
von 40 Euro je Kind mitbringen.
Remstalradweg: Schon wieder freie Fahrt
Alles an der Sanierung des Remstalradwegs stand unter
einem guten Stern. Jetzt konnte der Radweg schon wieder
für die Radler freigegeben werden.
Eigentlich sollten die Bauarbeiten und damit die Sperrung
bis Ende Januar dauern, doch durch die milde Witterung
konnten die Arbeiten nach nur sieben Wochen abgeschlossen werden. Außerdem waren weniger Arbeiten nötig als
Schwimmen zu können bietet Kindern eine große Sicherheit.
Foto: S.Hofschlaeger/pixelio.de
Die Kurstage sind wie folgt festgelegt: 26. Januar, 2., 9. und
23. Februar, 2., 9., 16. und 23. März sowie am 13. und 20.
April. In den Ferien findet kein Unterricht statt.
4 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
Wer Interesse an diesem Schwimmkurs hat, meldet sich bitte vorab schriftlich oder telefonisch bei der Stadt Remseck
am Neckar an unter Telefon 07146 289-611 bei Birsel Tak
oder per Mail an [email protected] Teilnehmen können nur
Remsecker Kinder.
Der nächste Schwimmkurs startet bei ausreichender Teilnehmerzahl im April 2015.
Große Spende für die Musikkultur
Kurz vor Weihnachten bekam die Kultur in Remseck noch
einen warmen Geldsegen. Die Kreissparkasse Ludwigsburg
unterstützte das Konzert der „Cherry Gehring Band“ mit
2.000 Euro.
Seit vielen Jahren besteht im Kulturbereich eine gute Kooperation zwischen der Stadt Remseck am Neckar und
der Kreissparkasse Ludwigsburg. So ist die KSK seit 2008
Hauptsponsor der Veranstaltung „Best of Remseck“, die in
jedem Herbst stattfindet.
„Der Förderbetrag fließt 1:1 als Gage an die Künstler“, so
Raphael Dahler, Leiter der Fachgruppe Kultur, der sich gemeinsam mit Oberbürgermeister Dirk Schönberger sehr über
die Spende freute.
Timo Scheer, bei der Kreissparkasse Leiter der Regionaldirektion Kornwestheim (ganz links) überbrachte gemeinsam mit
seinem Kollegen Andreas Stöger, Filialdirektor, einen Scheck
für die Musikkultur in Remseck, den Oberbürgermeister Dirk
Schönberger (ganz rechts) und Sänger Cherry Gehring gerne
entgegennahmen.
Kommunalpolitisches Gespräch
die verwaltung informiert
Familienpass: Neue Gutscheine sind da
Die Gutscheinkarten 2015 für
den Landesfamilienpass sind
ab sofort im Bürgerbüro und
in der Verwaltungsstelle Pattonville erhältlich.
Wer die neuen Gutscheinkarten abholen will, muss dazu
den Landesfamilienpass und
die entsprechenden Berechtigungsnachweise, z.B. Kindergeldnachweis,
Schwerbehindertenausweis
oder
Leistungsbescheid der ARGE mitbringen.
Einen Landesfamilienpass können erhalten:
Familien mit mindestens drei kindergeldberechtigenden Kindern, die mit ihren Eltern in häuslicher Gemeinschaft leben
Familien mit nur einem Elternteil, die mit mindestens einem
kindergeldberechtigenden Kind in häuslicher Gemeinschaft
leben
Familien mit einem kindergeldberechtigenden schwer behinderten Kind mit mindestens 50 v.H. Erwerbsminderung
Familien, die Hartz IV- bzw. kinderzuschlagsberechtigt sind
und mit mindestens einem kindergeldberechtigenden Kind in
häuslicher Gemeinschaft leben
Der berechtigte Personenkreis kann mit der Gutscheinkarte
2015 und unter Vorlage des Landesfamilienpasses insgesamt 20-mal die Staatlichen Schlösser und Gärten und die
Staatlichen Museen in Baden-Württemberg kostenfrei bzw.
zu einem ermäßigten Eintritt besuchen. Bei jedem Besuch
ist der entsprechende Gutschein einzulösen.
Weitere Gutscheine berechtigen zum einmaligen kostenfreien
Eintritt in verschiedene Museen, u.a. in die Staatsgalerie
Stuttgart oder ins Linden-Museum Stuttgart.
Neu sind in diesem Jahr die Gutscheine für das oberschwäbische Museumsdorf Kürnbach, für den Freizeitpark Ravensburger Spieleland bei Ravensburg und für die Ravensburger Kinderwelt Kornwestheim. Neu und ohne besonderen
Gutschein, sondern nur gegen Vorlage des Landesfamilienpasses nutzbar ist das Angebot „Nature Trail“ in Jagstzell
(Ostalbkreis), hier wird eine Husky-Wanderung angeboten.
Weitere Informationen zum Landesfamilienpass findet man
auf der Homepage des Ministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren (www.sozialministerium-bw.de). Dort ist unter „Familien mit Kindern“>“Leistungen
für Familien“>Landesfamilienpass“ eine Liste aller Staatlichen
Schlösser, Gärten und Museen in Baden-Württemberg sowie eine Liste aller nicht staatlichen Einrichtungen, die für
Passinhaber einen kostenfreien bzw. ermäßigten Eintritt gewähren, eingestellt.
Impressum
Noch im Dezember traf sich Oberbürgermeister Dirk Schönberger (2. von links) zu einem weiteren kommunalpolitischen
Gespräch. Mit Jochen Haußmann, verkehrspolitischer Sprecher
der FDP-Fraktion im Landtag Baden-Württemberg, sowie den
beiden FDP-Gemeinderäten Kai Buschmann (links) und Gustav
Bohnert (rechts). Bei dem Gedankenaustausch wurden vor allem die verkehrlichen Themen von Remseck besprochen.
Amtsblatt der Stadt Remseck am Neckar
Herausgeber: Stadt Remseck am Neckar, Fellbacher Str. 2,
71686 Remseck am Neckar, Tel. 07146 2890.
Erscheint wöchentlich, in der Regel donnerstags.
Verantwortlich für den amtlichen Teil, alle sonstigen Verlautbarungen
und Mitteilungen: Oberbürgermeister Dirk Schönberger, Fellbacher
Straße 2, 71686 Remseck am Neckar
Redaktion: Christiane Conzen, Tel. 07146 289150, Fax 07146 289199,
E-Mail: [email protected], Internet: www.remseck.de.
Redaktionsschluss für den redaktionellen Teil: Dienstag, 8.00 Uhr
Verantwortlich für den Anzeigenteil und „Was sonst noch interessiert“: Brigitte Nussbaum, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt.
Druck und Verlag: Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co.
KG, Merklinger Str. 20, 71263 Weil der Stadt, Tel. 07033 525-0,
Telefax 07033 2048 Internet: www.nussbaummedien.de.
Anzeigenannahme: [email protected],
Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich zu entrichtenden Abonnementgebühr. Vertrieb (Abonnement und Zustellung): WDS
Pressevertrieb GmbH, Josef-Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt,
Tel. 07033 6924-0 oder 6924-13.
E-Mail: [email protected]
Internet: www.wdspressevertrieb.de
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
die verwaltung informiert
5
Remseck wird 40 - jetzt geht's los
Remseck am Neckar kann
seine Gründung auf den Tag
genau datieren: Am 1. Januar 1975 wurde aus Aldingen,
Hochberg, Hochdorf, Neckargröningen und Neckarrems die
Reformkommune Remseck am
Neckar. Den Namen bekam die
neue Stadt zwar erst am 1. Juli
1977 – aber die Geburtsstunde
schlug 1975. Dieses Jahr wird
Remseck also 40 Jahre alt. Eine schwäbische Stadt kommt
ins Schwabenalter.
„Wir sind Remsecker …“
Für die Foto-Aktion "Wir sind Remsecker ..." wurde bereits
seit dem Herbst geworben - und viele haben sich schon
gemeldet, um mitzumachen.
Diese Woche wird nun das erste Statement veröffentlicht,
parallel zum Abdruck an dieser Stelle auch auf der Homepage.
Den Anfang macht Alexander Kögel aus Remseck-Hochdorf, der dort 2004, als Remseck gerade zur Großen Kreisstadt erhoben war, als erstes Baby der Großen Kreisstadt
geboren wurde.
Vielen Dank an alle, die sich schon gemeldet haben, bevor
sie wussten, wie die Kampagne aussehen würde.
Es werden auch weiterhin noch Remseckerinnen und Remsecker jeden Alters gesucht, die sich fotografieren lassen
und ein Statement für ihre Stadt abgeben: „Ich bin Remsecker …“ oder natürlich auch „Wir sind Remsecker …“.
Gesucht werden Einzelpersonen, Kleingruppen aus Nachbarn, Vereinen, Belegschaften … Hauptsache, sie stehen in
Wort und Bild für Remseck!
Und so geht’s:
• Mitmachen können Remsecker Bürgerinnen und Bürger,
das Alter ist egal.
• Mitmachen können Einzelpersonen oder Gruppen bis
15 Personen.
• Einfach einen guten Spruch oder eine klare Aussage
als Bekenntnis zu dieser Stadt per E-Mail an Christiane
Conzen, [email protected], einsenden.
• Namen und die Zahl der Teilnehmer nicht vergessen.
• Pro Monat werden vier bis fünf Gewinner ausgewählt.
• Die Gewinner gehen zum Fotostudio Fuchs und werden
dort mit einem Remsecker Ortsschild fotografiert.
• In jeder Ausgabe der Remseck Woche wird im Jahr
2015 ein Gewinner bzw. eine Gewinnergruppe mit Foto
und Statement abgedruckt. Außerdem wird es weitere
Veröffentlichungen in gedruckter Form und online geben.
Jahre
t geboren bin.“
d
a
st
is
re
K
en
oß
stes Kind der gr
„ ...weil ich als er
Alexander Kögel, geboren in Remseck-Hochdorf
6 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
die verwaltung informiert
Verbindliche Anmeldung für die Mini Remseck 2015
(03. – 14. August 2015 9.30 – 16.00 Uhr)
Remseck am Neckar
Große Kreisstadt
Hiermit melde ich mein Kind für die Kinderspielstadt verbindlich an:


Anmeldung zu der Kinderspielstadt von 9.30 Uhr – 16.00 Uhr
Anmeldung zu der Kinderspielstadt und zusätzlich: Frühdienst von 7.30 Uhr - 9.30 Uhr an.
(+60 €)
Informationen über den
Erziehungsberechtigten:
Informationen über das
Kind:
Vorname: ________________________________
Vorname: ________________________________
Name: ___________________________________ Name: ___________________________________
Telefon tagsüber: _________________________
Geburtsdatum: ___________________________
Mobilnummer: ___________________________
Klasse: __________________________________
Straße: __________________________________
Krankenkasse/ Versicherte/r:
Ortsteil: __________________________________
________________________________________
PLZ/Ort : ________________________________
Datum der letzten Tetanusimpfung:
_________________________________________
Email: ___________________________________



Besonderheiten : (Ernährung, Krankheiten,
Zur Bildung von Fahrgemeinschaften darf Allergien, Medikamente, usw.)
_________________________________________
meine Telefonnummer weiter gegeben
werden.
_________________________________________
Wir beziehen Sozialleistungen und
beantragen Bildungsgutscheine beim
( ) Schwimmer ( ) Nichtschwimmer
Landratsamt.
Baden ist gestattet: Ja ( ) nein ( )
Ich möchte weitere Informationen zu
Angeboten des Jugendreferates per Mail
Hat Ihr Kind schon einmal an Mini Remseck
oder Post zugeschickt bekommen.
teilgenommen?: ( ) ja ( ) nein
Hort/Kernzeit:______________________________
Der Anmeldung muss ein Foto des Kindes (Passfotogröße) - rückseitig mit Namen beschriftet- für den
Kinderspielstadtausweis beigelegt sein.
Mit der Anmeldung erlaube ich die Verwendung von Fotografien meines Kindes für die Öffentlichkeit (Es werden keine
Einzelfotos und keine Nachnamen veröffentlicht).
Mit der Anmeldung erlaube ich die Teilnahme an Ausflügen im Rahmen der Kinderspielstadt, auch außerhalb des
Kinderspielstadtgeländes.
Bei Absage kürzer als 6 Wochen vor Beginn fallen 50 € Verwaltungsgebühren an.
Nach Erhalt der Rechnung können keine Änderungen der gebuchten Leistungen mehr vorgenommen werden.
Weitere Infos gibt es am Elternabend am 9. Juli. Es stehen nur 300 Plätze zur Verfügung, die Anmeldung erfolgt nach
Eingang. Nur vollständige Anmeldungen können berücksichtigt werden!
____________________________________
UNTERSCHRIFT (ERZIEHUNGSBERECHTIGTE/R)
Mit der Unterschrift bestätigen Sie die Richtigkeit und Vollständigkeit aller Angaben.
Jugendreferat der Stadt Remseck am Neckar
Meslay- du –Maine – Straße 4
71686 Remseck
Tel.: 07146/289411
Kinder-, Jugend- und Kulturarbeit Pattonville
John – F. – Kennedy – Allee 19/2
71686 Pattonville
Tel.: 07141/284560
die verwaltung informiert
MiniRemseck startet vom 3. bis 14. August
Vom 3. bis 14. August 2015
öffnet die diesjährige Kinderspielstadt auf dem Gelände
der Realschule Remseck ihre
Tore. 300 Kinder ab Vollendung der 1. Klasse bis zum
12. Geburtstag werden die
Kinderspielstadt zum Leben
erwecken.
Das Spielstadtprinzip ist geprägt durch einen hohen Bildungs- und Erlebnischarakter. Die Spielstadt bietet den Kindern einen realen Einblick in städtische und wirtschaftliche Abläufe im Gemeinwesen. Durch Bürgermeister- und
Stadtratswahlen wird Demokratieverständnis auf spielerische
Weise vermittelt. Das Prinzip der Marktwirtschaft erkennen
die Kinder durch verschiedene Betriebe, Belieferung, Verkauf
und natürlich Produktion. In diesem geschützten Rahmen
wird für die Kinder das Spiel zur Wirklichkeit und die Ernsthaftigkeit wird allen Beteiligten schnell bewusst.
Die Kinderspielstadt wird von 9.30 bis 16 Uhr geöffnet sein.
Zusätzlich ist eine Anmeldung für den Frühdienst von 7.30
bis 9.30 Uhr inklusive Frühstück möglich.
Das Spielstadtgelände kann durch öffentliche Verkehrsmittel
erreicht werden. Darüber hinaus erstellt das Jugendreferat
Telefonlisten zur Bildung von Fahrgemeinschaften.
Anmeldestart ist Samstag, 7. März 2015
Anmeldestart ist Samstag, 7. März 2015, um 10 Uhr in der
Mehrzweckhalle Pattonville an der Realschule Remseck. Die
300 Kinderspielstadtplätze werden nach Anmeldezeitpunkt
vergeben. Angenommen werden nur vollständig ausgefüllte
Anmeldungen mit Foto, die persönlich von einer/einem Erziehungsberechtigten abzugeben sind.
Die Kosten
Die Teilnehmergebühr beträgt pro Kind 140 Euro.
Bei einer Buchung für den Frühdienst fallen zusätzlich 60
Euro an.
Die Teilnahme ist nur für die Dauer beider Wochen möglich.
Wie auch in den vergangen Jahren wird es Geschwisterermäßigungen geben. (Zwei Kinder 238 Euro (15 %), drei
Kinder 336 Euro (20 %), vier Kinder 420 Euro (25 %).
Für Ferienfreizeiten können Bildungsgutscheine beim Landratsamt beantragt werden. Eine Remsecker Familienpassermäßigung wird nur gewährt, wenn die Bildungsgutscheine
vom Landratsamt abgelehnt wurden. Der Familienpass wird
nachrangig behandelt.
Infoabend am 9. Juli
Weitere Informationen gibt es beim Elternabend am Donnerstag, 9. Juli 2015, um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle
Pattonville und auf der Internetseite www.remseck.de.
Mitarbeiter für MiniRemseck gesucht!
„Du bist zuverlässig, engagiert, verantwortungsbewusst, mindestens 16 Jahre alt und hast Spaß an der Arbeit mit Kindern? Dann brauchen wir Dich, als Mitarbeiter/in vom 3. bis
zum 14. August 2015!
Anna Kopp vom städtischen Jugendreferat organisiert in
diesem Jahr die Kinderspielstadt MiniRemseck und sucht
noch Jugendliche und junge Erwachsene als Helfer. „Wir
bieten sozialpädagogische Anleitung, Mitarbeiterschulungen,
eine Praktikumbestätigung, freie Verpflegung und eine Menge Spaß, neue Leute und Erlebnisse!“ wirbt sie darum, dass
junge Leute zwei Wochen ihrer Sommerferien in MiniRemseck als Betreuer verbringen.
MiniRemseck ist eine zweiwöchige Kinderspielstadt der Stadt
Remseck am Neckar für 300 Kinder bis zum 12. Geburtstag.
Wer Interesse hat, schreibt einfach eine E-Mail an [email protected]
remseck.de und bekommt dann weitere Informationen zugeschickt.
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
7
Bürgerschaftliches Engagement
Bürozeiten Haus der Bürger!
Dienstag und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr
Montag bis Freitag von 14.30 bis 17.30 Uhr
Wer sich ehrenamtlich einbringen möchte, Fragen oder Anregungen hat oder wer einfach nur neugierig auf das Haus der
Bürger und die dort stattfindenden Projekte und Veranstaltungen ist, kann sich gerne melden: Telefon 07146 280-249,
E-Mail: [email protected]
Wir unterstützen und begleiten Sie gerne bei der Suche
nach geeigneten Angeboten oder auch der Umsetzung eigener Ideen.
Vorleseprojekt Hochdorf
Auch im neuen Jahr erfreuen Remsecker Bürgerinnen
und Bürger mit einer Vorlesestunde alle kleinen und
großen Kinder.
Wegen der Weihnachtsferien
ist es diesmal
der zweite Freitag im
Monat, also am 9. Januar
2015 um 16 Uhr
im Bürgersaal neben der
Foto: Dieter Schütz / pixelio
Bücherei in Hochdorf.
Wir freuen uns auf euch!
Aktive 55plus
Die von mir initiierte Wandergruppe der Wanderfreunde Remseck gibt es seit September 2007 mit regelmäßigen Veranstaltungen. Zuerst über die Bürgerstiftung Remseck, dann
über einen Wanderverein und seit 01.10.2014 als ungebundenes Bürgerschaftliches Engagement für alle Bürgerinnen und
Bürger in Remseck ohne Gewinnerzielungsabsicht. Wie die
ganzen vergangenen Jahre unternehmen wir monatlich mit
der Seniorenwandergruppe Aktive 55plus unter dem Motto:
Remseck und drum herum – Wandern und Erleben! vielseitige Unternehmungen wie Wanderungen im gemütlichen Tempo und Länge mit dem ÖPNV, Besichtigungen, Führungen,
Wein- und Schnapsproben, Museumsbesuche, Busausflüge,
Wanderreisen, Bastelstunden und anderes mehr. Mitgliedsbeiträge werden nicht erhoben, alle können ohne weitere Verpflichtungen bei uns in geselliger Runde mitmachen. Aktuelle
Angebote und Einladungen sind unter www.wanderfreunderemseck.de zu finden. Hier gibt es auch die Möglichkeit, sich
für einzelne Veranstaltungen online anzumelden.
Peter-Jürgen Gauß
Offener Treff für Kinder und Erwachsene
Hatten Sie an den Weihnachtstagen
genügend Zeit und Ruhe, um die
Tage mit der Familie zu genießen?
Haben Sie das Jahr 2015 freudig
begrüßt? Leider ist der Beitrag vor
den Feiertagen nicht im Amtsblatt
erschienen.
Im neuen Jahr beginnt der" Offene
Treff", bedingt durch die Feiertage,
erst wieder am 13. Januar ab 10
Uhr. Für das Jahr 2015 wünschen Foto: Rike/pixelio.de
wir Ihnen und Ihren Familien alles
Gute und gutes Gelingen für alles, was Sie geplant haben.
Wir freuen uns, Sie dann wieder gesund und munter begrüßen zu können.
Lilo, Christa, Gisela und Christine
8 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
AK Asyl
Viele Informationen über syrische Kontingentflüchtlinge
Am 18. Dezember 2014 fand die zweite Veranstaltung der
Inforeihe für ein gelingendes Zusammenleben mit Flüchtlingen statt.
Aufbauend auf die erste Veranstaltung, in der Interessierte
über die rechtlichen Grundlagen von Asylbewerbern und
Asylbewerberinnen informiert wurden, berichtete Hiba Dawod, Masterabsolventin der sozialen Arbeit und Leiterin der
muttersprachlichen Beratungsstelle für syrische Flüchtlinge
und Angehörige, über die Situation von syrischen Kontingentflüchtlingen. Inhalt des Vortrags waren das Verfahren
und rechtliche Grundlagen für Kontingentflüchtlinge sowie
die psychosozialen Auswirkungen auf alle beteiligten Menschen.
Auf Grund der nicht-deutschen Staatszugehörigkeit sind
Flüchtlinge vielen Ungleichbehandlungen ausgesetzt. Kontingentflüchtlinge unterliegen hierbei der besonderen Situation, dass sie keinerlei staatliche Unterstützung erhalten, da
das Kontingent ausschließlich von Privatmenschen gestemmt
wird. Rechtliche Ansprüche, die Menschen auf Grund unseres Grundgesetztes und der allgemeinen Erklärung der
Menschenrechte zustehen, bleiben dabei außen vor.
Professor Claus Melter, Dozent der Hochschule Esslingen,
verdeutlichte dies nochmals anhand verschiedener Beispiele.
Dabei setzte er auch die Entwicklung von Ungleichbehandlung und die damit einhergehende Diskriminierung von Menschen in einen historischen Kontext.
Deutlich wurde an diesem Abend, dass die Aufgabe eines AK
Asyls nicht nur in der Unterstützung der Flüchtlinge besteht,
sondern auch einen politischen Auftrag beinhaltet, der ein
Bekenntnis zum Grundgesetzt und zu den Menschenrechten
sein muss. Auch Oberbürgermeister Dirk Schönberger beschrieb in seiner Begrüßung die Wichtigkeit einer positiven
Grundstimmung für eine gelingende Willkommenskultur.
Film „Staatenlos“ wird am 10. Januar gezeigt
Am Samstag, 10. Januar 2015, findet die dritte und letzte
Veranstaltung der Informationsreihe statt. Um 15.30 Uhr wird
im Haus der Bürger der Kameramann Peyman Saba seinen
Film „Staatenlos“ präsentieren und von seinen eigenen Erfahrungen berichten.
Hierzu lädt der AK Asyl alle Interessierten herzlich ein!
Saskia Staible
Bürgerstiftung Remseck
Wunschbaumaktion 2014: leuchtende Kinderaugen
Die Wunschbaumaktion der Bürgerstiftung Remseck wurde
im vergangenen Jahr in Kooperation mit der Stadt Remseck
durchgeführt. Am Abend des 19. Dezember war es so weit.
Mit einer stimmungsvollen Bescherung bei Punsch und Gebäck für fast 90 Kinder konnten wir die Aktion abschließen.
Nach der Begrüßung durch den Oberbürgermeister Herrn
Schönberger überbrückten Herr Schmolz und seine Frau die
Wartezeit und spielten Weihnachtslieder zum Mitsingen bis
der Weihnachtsmann mit seinen vielen Geschenken eintraf.
Mit Unterstützung der Stadtverwaltung waren von der Bürgerstiftung ca. 180 Sterne an die Familien verteilt worden,
die von deren Kindern mit einem Wunsch versehen an den
Weihnachtsbaum im Eingangsbereich im Haus der Bürger
gehängt wurden. Natürlich waren wir auch diesmal gespannt,
wie viele Kinder darauf reagieren würden und wie viele Sterne dann von Spendern gepflückt würden. Dass die Aktion
ein so grandioser Erfolg wurde, ist nicht zuletzt den vielen Spendern und Sponsoren zu verdanken, bei denen wir
uns ganz herzlich bedanken. Allerdings wollen wir auch um
Verständnis dafür werben, dass wir die Spender nicht namentlich erwähnen, da viele Sterne in aller Stille vom Baum
gepflückt wurden und so nicht nur die Beschenkten sondern
auch die Spender anonym bleiben.
die verwaltung informiert
Die PC-Lotsen
laden ab Dienstag, 13. Januar von 10-12 Uhr zur wöchentlichen Sprechstunde ein und beantworten gerne Ihre Fragen
rund um den PC.
Die 5 Eßlinger
starten ebenfalls am 13.Januar von 9.30 bis 10.15 mit ihren
Übungsstunden in der Gemeindehalle in Aldingen. Neue Teilnehmer sind immer herzlich willkommen.
Wenn Sie Fragen zur Bürgerstiftung und ihren Aktionen haben, rufen Sie uns einfach an: Telefon 07146/89 11 20.
Bürgerstiftung Remseck
Elke Stickel
Amtliches
Die Große Kreisstadt Remseck am
Neckar (rd. 25.000 Einwohner) verbindet Stadtnähe und Naherholung.
Sie ist ein ausgezeichneter Standort
für Bildung und Betreuung – somit
idealer Wohnort für Familien.
Wir suchen zum 1. April 2015 eine/n
Remseck am Neckar
Große Kreisstadt
Sachbearbeiter/in Zentrale Dienste
mit Sekretariat der Fachbereichsleitung
mit einem Beschäftigungsumfang von 100 Prozent.
Ihre Aufgaben:
•Zentrales Beschaffungswesen für die gesamte Stadtverwaltung
•Personalbetreuung in den Bereichen Betriebliches Gesundheitsmanagement und Leistungsorientierte Bezahlung
•Eigenständige Protokollführung in verschiedenen Arbeitsgruppen
•Sekretariats- und Organisationsaufgaben
•Urlaubs- und Krankheitsvertretung im Vorzimmer des
Oberbürgermeisters
Ihr Profil:
•Abgeschlossene Ausbildung zum/r Verwaltungsfachangestellten oder mittlerer Dienst
•Berufserfahrung im öffentlichen Dienst
•Selbständige und gewissenhafte Arbeitsweise
•Überdurchschnittliches Engagement, Belastbarkeit
•Selbstbewusstsein, kompetentes Auftreten auf allen
Ebenen
•Aufgeschlossenheit und Freundlichkeit
Die Stelle ist unbefristet zu besetzen. Die Vergütung erfolgt nach den Vorgaben des TVöD gemäß Entgeltgruppe
8. Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitern/innen attraktive Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie einen Fahrtkostenzuschuss für
öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 Prozent.
Für Auskünfte stehen Ihnen die Fachbereichsleiterin Zentrale Dienste, Susanne Barth, Telefon 07146 289-180, oder
die Fachgruppenleiterin Personal, Sonja Rixecker, Telefon
07146 289-185, gerne zur Verfügung.
Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte unter dem
Stichwort „Sachbearbeitung Zentrale Dienste “ an die
Stadt Remseck am Neckar, Fachgruppe Personal, Postfach 1163, 71680 Remseck am Neckar. Bewerbungen
per E-Mail erbitten wir ausschließlich als PDF-Datei an
[email protected] Bewerbungsschluss ist der 20.
Januar 2015.
Bitte senden Sie uns von Zeugnissen nur Kopien zu, da
keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
die verwaltung informiert
9
Sitzung des Betriebsausschusses
Die Stadt Remseck am Neckar (rd.
Remseck am Neckar
25.000 Einwohner) verbindet StadtGroße Kreisstadt
nähe und Naherholung und ist ausgezeichneter Standort in Bildung
und Betreuung – somit idealer Wohnort für Familien.
Beim Fachbereich Finanzen ist zum 1. März 2015 die
Stelle eines/r
Sachbearbeiters/-in Einführung NKHR
zu besetzen.
Die Besetzung erfolgt in Vollzeit und ist unbefristet.
Die Umstellung des Rechnungswesens von der Kameralistik auf das Neue Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen (NKHR) ist zum 01.01.2018 geplant.
Das Aufgabengebiet umfasst:
•Die verantwortliche Mitarbeit bei der Einführung des
NKHR, insbesondere im Teilprojekt Vermögenserfassung
und -bewertung (Eröffnungsbilanz)
•Die Umsetzung des Produkthaushalts
Die Übertragung weiterer Aufgaben behalten wir uns vor.
Wir erwarten:
•Ein abgeschlossenes Studium des gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienstes (Dipl.-Verwaltungswirt
(FH) oder Bachelor of Arts – Public Management)
•Aktive, engagierte und strukturierte Mitwirkung im
NKHR-Projekt
•Eine verantwortungsbewusste Arbeitsweise
•Fähigkeit zur Teamarbeit
•Freude an der Vermittlung von neuen Denkweisen
•Wirtschaftliches und analytisches Denken in Verbindung
mit einem ausgeprägten Zahlenverständnis
•Fundierte Kenntnisse in finanz- und betriebswirtschaftlichen Fragen sowie im Kommunalen Wirtschaftsrecht
Die Stelle ist auch für Absolventen der Hochschulen für
öffentliche Verwaltung geeignet.
Wir bieten ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet. Die Vergütung erfolgt in Besoldungsgruppe A 9.
Aufstiegsmöglichkeiten sind gegeben.
Zusätzlich bieten wir unseren Mitarbeitern/innen attraktive
Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements sowie einen Fahrtkostenzuschuss für öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 Prozent.
Für Auskünfte stehen Ihnen der Leiter Fachbereich Finanzen, Siegmar Kellert, Telefon 07146 289-511, oder
die Fachgruppenleiterin Personal, Sonja Rixecker, Telefon
07146 289-185, gerne zur Verfügung.
Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen
senden Sie bitte unter dem Stichwort: „Sachbearbeiter/in Einführung NKHR“ an die Stadt Remseck am Neckar,
Fachgruppe Personal, Postfach 1163, 71680 Remseck
am Neckar. Bewerbungen per E-Mail erbitten wir ausschließlich im PDF-Format an [email protected]
Bewerbungsschluss ist der 27. Januar 2015.
Bitte senden Sie uns von Zeugnissen nur Kopien zu, da
keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.
Die Stadtverwaltung Remseck am
Neckar sucht für eine Mitarbeiterin
ab sofort eine
Remseck am Neckar
Große Kreisstadt
2-Zimmer-Wohnung
mit Einbauküche und Stellplatz in Remseck oder Umgebung.
Warmmiete bis 650 Euro, provisionsfrei
Kontakt: 0170 3431685
Zu der öffentlichen Sitzung des Betriebsausschusses
am Dienstag, 13. Januar 2015
um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses
wird hiermit herzlich eingeladen.
Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:
1.
Wirtschaftsplan 2015 der Stadtwerke Remseck am Neckar- Vorberatung 2.
Wirtschaftsplan 2015 der Stadtentwässerung Remseck
am Neckar- Vorberatung 3.
Errichtung einer Photovoltaikanlage auf dem Dach der
Sporthalle Regental
4.Verschiedenes
Die Große Kreisstadt Remseck am
Remseck am Neckar
Neckar (rd. 25.000 Einwohner) verGroße Kreisstadt
bindet Stadtnähe und Naherholung.
Sie ist ein ausgezeichneter Standort
für Bildung und Betreuung – somit
idealer Wohnort für Familien.
Zum 1. Oktober 2015 bieten wir in einer unserer Kindertageseinrichtungen einen Ausbildungsplatz für den folgenden dualen Studiengang an:
DHBW „Soziale Arbeit in der
Elementarpädagogik“
Bachelor of Arts Soziale Arbeit
Unsere Ganztageseinrichtungen begleiten Kinder zwischen
einem Jahr und dem Schuleintritt mit einer Öffnungszeit
von 7 bis 17 Uhr.
Wir bieten:
•Eine praxisnahe Ausbildung bei der aktuelle pädagogische Theorien umgesetzt werden
•Einblick und Mitwirken in allen frühpädagogisch relevanten Bereichen
•Mitarbeit im Team, mit Familien, dem Träger und weiteren Einrichtungen
•Anleitung durch die Einrichtungsleitung und Fachberatung vor Ort
•Arbeit anhand des Orientierungsplans mit Inhalten aus
dem „Haus der kleinen Forscher“ und dem Konzept der
Bildungs- und Lerngeschichten
Ihr Profil:
•Lern- und Reflexionsbereitschaft
•Achtsame Haltung gegenüber Menschen
•Einsatzbereitschaft
•Die Fähigkeit, eigene Kompetenzen einzubringen
•Interesse für den Bereich der Frühpädagogik
Unseren Mitarbeitern/innen bieten wir attraktive Angebote
im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
sowie einen Fahrtkostenzuschuss für öffentliche Verkehrsmittel in Höhe von 50 Prozent.
Für Auskünfte steht Ihnen unsere Fachberaterin, Ulrike
Hilgert, Telefon 07146 289-131, oder unsere Fachgruppenleiterin Personal, Sonja Rixecker, Telefon 07146 289185, gerne zur Verfügung.
Ihre schriftliche Bewerbung senden Sie bitte an die Stadt
Remseck am Neckar, Fachgruppe Personal, Postfach
1163, 71680 Remseck am Neckar. Bewerbungen per
E-Mail erbitten wir ausschließlich im PDF-Format an [email protected]
Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2015.
Bitte senden Sie uns von Zeugnissen nur Kopien zu, da
keine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt.
Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Unterlagen vernichtet.
10 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
Fundsachen
Ring mit Strasssteinen
Fundort: Haus der Bürger am 15. Dezember 2014
Autoschlüssel Marke Opel
Fundort: auf der Mauer der Unterführung zur Endhaltestelle
Handy Marke iPhone
Fundort: Hochberg im Wald
Alle Fundsachen nachzufragen bzw. abzuholen im Bürgerbüro Remseck am Neckar, Telefon 07146 289-137 oder -144.
Verlorenes online suchen
Wer etwas verloren hat, kann nicht nur beim Fundbüro der
Stadt Remseck nachfragen, sondern auch online danach suchen. Auf der städtischen Homepage unter www.stadt-remseck.de/Fundbüro gelangt man zum elektronischen Fundbüro.
Dort kann man auch nach Fundsachen suchen, die in Nachbargemeinden gefunden bzw. abgegeben wurden.
die verwaltung informiert
11.01.
12.01.
12.01.
13.01.
13.01.
14.01.
15.01.
15.01.
Anneliese Schmidt, 70 Jahre
Liselotte Wagenknecht, 92 Jahre
Horst Staden, 72 Jahre
Waltraud Strauscheid, 79 Jahre
Maria Schmidt, 78 Jahre
Josef Schlechter, 81 Jahre
Peter Stabenow, 82 Jahre
Sieglinde Cordier, 76 Jahre
Hochberg
09.01.
11.01.
11.01.
12.01.
13.01.
13.01.
Hans Schnaidt, 70 Jahre
Edwin Hörnlen, 79 Jahre
Numan Harman, 74 Jahre
Kornelia Steinhauer, 72 Jahre
Anneliese Sigloch, 76 Jahre
Ina Tritschler, 71 Jahre
Hochdorf
09.01. Christian Schneidewind, 77 Jahre
09.01. Ali Demirkaya, 70 Jahre
Die Polizei informiert
Mehrere Fahrzeuge beschädigt
Insgesamt fünf Fahrzeuge eines Gebrauchtwagenhandels
wurden zwischen Donnerstag, 1. Januar, 12 Uhr, und Freitag,
2. Januar, 9 Uhr, in der Fellbacher Straße beschädigt. Ein
bislang unbekannter Täter zerkratzte einen Mercedes, einen
Jeep, einen Citroen und zwei BMW. Im Anschluss daran
befestigte er außerdem einen Feuerwerkskörper am Türgriff
eines der BMW und zündete diesen. Durch die Hitzeeinwirkung wurde zusätzlich der Lack im Bereich des Griffs zerstört. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 10.000
Euro geschätzt.
Belohnung ausgesetzt
Für Hinweise, die zur Ermittlung des oder der Täter führen,
wurde von privater Seite nunmehr eine Belohnung in Höhe
von 500 Euro ausgesetzt. Die Belohnung ist ausschließlich
für Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu
deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen
gehört. Zeugen werden gebeten sich an den Polizeiposten
Remseck, Telefon 07146 28082-0, zu wenden.
Kurz notiert
VVS-Tickets gelten bis fünf Uhr morgens
VVS führt einheitlichen Betriebsschluss ein
Zum 1. Januar 2015 wird ein einheitlicher Betriebsschluss
eingeführt. Künftig wird der Betriebsschluss, einheitlich und
unabhängig vom Wochentag, auf fünf Uhr in der Früh festgelegt. Davon betroffen sind VVS-Tickets, die bis zum Betriebsschluss gelten, also bis zum frühen Morgen am nächsten Tag – also z. B. Tagestickets, 9-Uhr-Umwelttickets oder
Kombitickets (Eintrittskarten inklusive VVS-Ticket). Bislang
galt beispielsweise ein Tagesticket an Freitagen, Samstagen
und vor Feiertagen bis sechs Uhr morgens am Folgetag.
Detaillierte Informationen zum Tarif und den verschiedenen
Ticketangeboten gibt es unter www.vvs.de/tickets
Jubilare
Aldingen
09.01.
09.01.
09.01.
09.01.
10.01.
11.01.
Klaus Schanne, 76 Jahre
Manfred Zährl, 75 Jahre
Halime Altintop, 73 Jahre
Hansjörg Ott, 72 Jahre
Gernot Fuchs, 72 Jahre
Rainer Molt, 70 Jahre
Neckargröningen
09.01.
10.01.
12.01.
12.01.
13.01.
15.01.
15.01.
Regina Sperling, 72 Jahre
Karl Wolf, 71 Jahre
Karl Feurer, 88 Jahre
Rita Zügel, 74 Jahre
Josef Wittmann, 78 Jahre
Magdalene Klotz, 77 Jahre
Günter Odey, 75 Jahre
Neckarrems
10.01.
10.01.
11.01.
12.01.
14.01.
14.01.
Hans Dewald, 78 Jahre
Klaus Brodbeck, 71 Jahre
Manfred Buhl, 78 Jahre
Reinhold Tietz, 80 Jahre
Friedrich Bosch, 79 Jahre
Inge Dörrwächter, 76 Jahre
Pattonville
10.01.
12.01.
13.01.
15.01.
15.01.
15.01.
Konstantinia Giannakaki, 70 Jahre
Josef Metzger, 81 Jahre
Selim Salija, 73 Jahre
Elsa Scheller, 86 Jahre
Ingeburg Häfele, 76 Jahre
Francesco Titoli, 72 Jahre
Allen Jubilaren – auch denen, die hier nicht genannt werden wollen – gratulieren wir recht herzlich zum Geburtstag
und wünschen für die Zukunft alles Gute!
Goldene Hochzeit
Am 15. Januar 2015 feiern die Eheleute Herr Konrad Seidel
und Frau Heidrun, Neckargröningen, das Fest der Goldene
Hochzeit. Wir gratulieren und wünschen noch viele gemeinsame Jahre.
Ortsbüchereien
Öffnungszeiten
Aldingen, Kelterstr. 5:
Di. 15.30-18.30 Uhr & Do. 15.30-18.30 Uhr
Hochberg, Waldallee 9:
Di. 16-18 Uhr; Mi. 9.30-11.30 Uhr; Do. 17-19 Uhr
Hochdorf, Schlossstr. 2:
Mo. 9.30-12 Uhr & Fr. 16-18.30 Uhr
Neckargröningen, Keplerstr. 16:
Mo. 16-19 Uhr & Do. 17-20 Uhr
Neckarrems, Marbacher Str. 6:
Mo. 16-19 Uhr & Do. 10 - 13 Uhr
die verwaltung informiert
Pattonville, John-F.-Kennedy-Allee 19/3: Mo. 15.30-17.30
Uhr; Mi. 15.30-17.30 Uhr; Fr. 15.30-17.30 Uhr
In den Schulferien und an beweglichen Ferientagen der
Remsecker Schulen bleiben die Büchereien geschlossen.
Ortsbücherei Hochdorf
"Lieselotte findet einen Schatz"
Die nächste Hochdorfer Vorlesestunde findet am Freitag, 9.
Januar 2015, um 16 Uhr im Bürgersaal neben der Bücherei
statt. Gelesen wird unter anderem die Geschichte von der
Kuh Lieselotte, die einen Schatz findet. Kinder ab vier Jahren sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Feuerwehr
Jugendfeuerwehr
online unter: www.jugendfeuerwehr-remseck.de
Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger von Remseck am
Neckar,
nach der Weihnachtszeit, stellt sich sicherlich wieder jeder
die Frage:
„Wohin mit dem Weihnachtsbaum?“
Wir, die Jugendfeuerwehr Remseck am Neckar, sammeln
auch dieses Jahr wieder Ihren Weihnachtsbaum ein.
Mitglieder der Jugendfeuerwehr machen sich am 10. Januar
2015 ab ca. 9 Uhr in den Remsecker Ortsteilen Aldingen,
Neckargröningen, Neckarrems, Hochberg, Hochdorf und Pattonville auf den Weg, um Ihren gebrauchten Weihnachtsbaum einzusammeln.
Für die Arbeit in der Jugendfeuerwehr sammeln wir eine
Spende von mindestens einem Euro pro Baum ein. Wir
nehmen Ihren Baum mit und lassen ihn umweltbewusst
auf dem Häckselplatz entsorgen. Bitte entfernen Sie Ihren
Weihnachtsschmuck und bringen Sie einen Zettel mit Ihrer
Adresse am Baum an, damit wir zu Ihnen kommen und Sie
uns das Geld direkt geben können. Bitte hängen Sie kein
Geld an den Baum!
Stellen Sie den Baum gut sichtbar an die Straße und warten
Sie auf die Mitglieder der Jugendfeuerwehr.
Sollte Ihr Baum noch nicht abgeholt worden sein, so rufen
Sie uns bitte noch am Samstag zwischen 14.00 Uhr und
17.00 Uhr unter der Telefonnummer (07146) 28097-151 an.
Wir bedanken uns schon heute für Ihre Mitarbeit.
Ihre Jugendfeuerwehr Remseck am Neckar
Abteilung II
Am Samstag, 10. Januar 2015 findet unsere Abteilungsversammlung um 19 Uhr im Haus der Feuerwehr statt.
Treffpunkt Remseck
Information
Fachgruppe Kultur, Sport und Bürgerschaftliches Engagement Tel. 07146 289-133, Fax 289-189 E-Mail:
[email protected]
Karten erhalten Sie im Rathaus-Neckarrems, bei allen
reservix-Vorverkaufsstellen und unter www.reservix.deKartenreservierung Zentrale im Rathaus Neckarrems, Tel.
07146 289-0, Fax 289-199, [email protected] oder unter
www.reservix.de. Der Kartenvorverkauf endet am jeweiligen Donnerstag vor der Veranstaltung um 18 Uhr.
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
11
The Cat Pack – „Sekt and the City – Teil 2“
Nach April 2013 zum zweiten Mal in Remseck- mit neuem
Programm
Nach dem vielbeachteten und schrillen Comedy-Debüt “Sekt
and the City – 4 Frauen mit Mumm” geht es jetzt erst richtig
los! “Fit for forty” lautet die Devise. Hoffen wir mal, dass
der Puls des Lebens nichts mit Bluthochdruck zu tun hat.
Mit seiner energiegeladenen Mischung aus Comedy,
Tanz, Musik, Gesang und
gepfefferten Dialogen widmet
sich das eingeschworene
Frauentrio den wirklich wichtigen Fragen des Lebens:
Was tun, wenn die rosa Brille grau beschlägt? Gibt es
ausgefallenen Sex, und was,
wenn er ausfällt? Dank seines beachtlichen Sektkonsums
braucht das CATPACK den Vergleich mit dem legendären
RATPACK wahrlich nicht zu scheuen, hier zeigt sich einmal
mehr, dass die Katze der Ratte überlegen ist.
Nicht nur für Frauengruppen, die sich gerne bei einem Gläschen Prosecco amüsieren!
Datum: Freitag, 23.01.2015
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Ort: Gemeindehalle Aldingen
Eintritt: VKK 13 Euro (ermäßigt) / 15 Euro (regulär)
Eintritt: AK 15 Euro (ermäßigt) / 17 Euro (regulär)
Soziale Dienste
Diakoniestation
Dorfstr. 5, 71686 Remseck-Neckarrems
Telefon: 07146 7980, Fax: 07146 3111
Internet: www.diakoniestation-remseck.de
E-Mail: [email protected]
Bankverbindung und Spendenkonto
Kreissparkasse Ludwigsburg,
BIC: SOLADES1LBG
IBAN: DE46 6045 0050 0000 0351 09
Kranken- und Altenpflege
In Notfällen
sind unsere Mitarbeiter unter der Nummer 7980 zu erreichen.
Krankenpflege (Behandlungspflege): Pflege von alten und
gebrechlichen Menschen, 24-Stunden-Betreuung
Pflegedienstleitung: Winfried Koch, Telefon 7980
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 8.30 Uhr bis 13 Uhr
und nach Vereinbarung
Mobiltelefonnummer der Nachtrufbereitschaft:
0172 625 1461
von 19 bis 7 Uhr
Familienpflege
Unterstützung und Versorgung der Familie bei
Schwangerschaft, bei Abwesenheit, Krankheit eines Elternteils
Nachbarschaftshilfe & Haushaltsservice
Hilfe im Haushalt, bei den Mahlzeiten, Einkäufen und Begleitung zu Ärzten.
Einsatzleitung: Claudia Schmidl, Tel. 811670
E-Mail: [email protected]
Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung
12 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
die verwaltung informiert
Beratung rund um das Thema Pflege
Einstufung, Pflegebedarf, Pflegehilfsmittel, Kurse, Verhinderungspflege
Winfried Koch und Claudia Schmidl, Tel. 7980
Geschäftsführung
Winfried Koch, Tel. 7980
E-Mail: [email protected]
Tagespflege der Diakoniestation mit Hol- und Bringservice
Schlösslesstraße 10, Aldingen
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.00 bis 16.30 Uhr
Beratung und Anmeldung: Elisabeth Baier-Schweiher, Leiterin, Tel. 97195, Fax 2878325
Vorstand
Kurt Goldmann, Hochberg, Tel. 861304
Fußpflege
jeweils dienstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr in der Diakoniestation, Dorfstraße 5
Termine: 23. Dezember, 13. Januar, 20. Januar, 10. Februar,
3. März, 24. März, 14. April, 5. Mai
Anmeldung: Frau Butzek-Mezger, Tel. 07146 299216 oder
0176 48852965
Essen auf Rädern
Malteser Menüservice Telefon 0711-92582-35
Gymnastik in Remseck
Förderverein der Diakoniestation Remseck
Pattonville
Mittwochs von 15.45 - 16.45 Uhr in der Bürgerhalle.
Leitung: Gabi Strobel, Tel. 07146 92124
Vorsitzender: Karl-Heinz Balzer, Erster Bürgermeister,
Telefon: 07146 289622
Internet: www.Pflegedienstfoerderverein.de
E-Mail: [email protected]
Spendenkonto und Bankverbindung:
Kreissparkasse Ludwigsburg, Konto-Nr. 24440, BLZ 60450050
Volksbank Remseck, Konto-Nr. 2832003, BLZ 60069905
Deutsches Rotes Kreuz
Fit bis ins hohe Alter
DRK Seniorengymnastik und Seniorentanzen
Die Jubilare
Dienstag 16.12.2014 war es wieder mal so weit und alle
Tanz- und Gymnastikfrauen vom DRK Seniorentanzen kamen
zur Weihnachtsfeier ins Ev. Gemeindehaus. An liebevoll gedeckten Tischen durften sich alle herzlich willkommen fühlen.
Fleißige Hände haben die Ideen von Christa umgesetzt und
lange vorbereitet. Mit Liedern,Tänzen, besinnlichen und lustigen Vortägen, natürlich auch Besuch vom Nikolaus, dazu
herrlichen Kuchen, ging der Nachmittag viel zu schnell vorbei. Bei der Gelegenheit konnten auch wieder einige Frauen
für ihre langjährige Treue zu der guten Sache geehrt werden.
Das gemeinsame Turnen und Tanzen ist nicht nur für die
allgemeine Fitness gut, sondern auch der Zusammenhalt
und die Freundschaften, die sich daraus ergeben, sind so
wertvoll für uns alle. Für das neue Jahr wünschen wir den
Tanz- und Gymnastikfrauen viel Glück und Gesundheit und
unserer Christa, die alles organisiert und zusammenhält, viel
Freude an ihren vielfältigen Aufgaben. Heute 08.01.15 ist Tanzen in Neckarrems, erste Gymnastik am 12.01.
Aldingen
Dienstags von 14.30 - 15.30 Uhr und von 15.30 - 16.30 Uhr
im evangelischen Gemeindehaus Aldingen
Leitung: Christa Hufnagl, Tel. 07146 3204
Hochberg
Mittwochs von 13 - 14 Uhr in der Bürgerhalle, Waldallee 21,
nicht in den Schulferien
Leitung: Susanne Schmitz-Hübsch, Tel. 07146 92624
Hochdorf
Dienstags von 14 - 15 Uhr in der Turnhalle.
Leitung: Rose Lidtke, Tel. 07141- 41388
Männergymnastik für alle Remsecker in Hochdorf
Montags von 14 - 15 Uhr in der Turnhalle.
Leitung: Herr Stuber, Tel. 07146 6403
Neckarrems
Dienstags von 14.45 - 15.45 Uhr
Leitung: Monika Wittner, Tel. 07146 4954
Neckargröningen
Donnerstags von 14.30 - 15.30 Uhr in der Alten Schule
Neckargröningen
Leitung: Ursel Kugel, Tel. 07146 3692
Tanz mit Senioren
Jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 14.30 bis 16 Uhr
im katholischen Gemeindehaus in Neckarrems.
Leitung: Christa Hufnagl, Tel. 07146 3204
Pattonville: Linedance
Dienstags von 18 bis 19 Uhr
im Bürgerzentrum Pattonville, John-F.-Kennedy-Allee
Ortswechsel - bitte beachten!
Während der Bauphase im katholischen Kindergarten findet die Seniorengymnastik Aldingen im evangelischen
Gemeindehaus Aldingen statt.
Das Senioren-Tanzen wird für diese Zeit ins katholische
Gemeindehaus Neckarrems verlegt.
Die Zeiten bleiben unverändert.
DRK-Linedance in Pattonville
Hallo Linedancer...
2014 liegt nun endgültig hinter uns – bestimmt gibt’s
den einen oder anderen guten Vorsatz für das neue Jahr
2015… zum Beispiel t a n z e n.
Deshalb treffen wir uns zur ersten Tanzstunde im Jahr
2015 am: Dienstag, 13. Januar 2015 um 18 Uhr im Bürgersaal in Pattonville
Ich hoffe, ihr seid alle gesund und fit, so dass wir mit
Schwung und Elan starten können.
Wiedereinsteiger/innen mit Interesse und Liebe zu Musik,
Rhythmus und Bewegung sind herzlich willkommen.
Bis dahin eine angenehme Zeit:
Gabi
Ortsverein Neckargröningen - Aldingen
Neckarrems
Dienstabend der Bereitschaft
Donnerstag, 08.01.2015 20:00 Uhr
Thema: Erster Dienstabend 2015
Bereitschaftsleiterin: Uta Hofferbert, Tel. 0162 2086330
Bereitschaftsleiter: Klaus Wünsch, Tel. 0172 2652829
www.drk-neckargroeningen.de
E-Mail: [email protected]
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
die verwaltung informiert
13
Jugendrotkreuz Remseck
Landratsamt Ludwigsburg
JRK Gruppenstunden
Sprechstunde des Fachbereichs Sozial- und Jugendhilfe
Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) des Landratsamtes
Ludwigsburg bietet eine Sprechstunde im Rahmen der Sozial- und Jugendhilfe an. Aufgabe des ASD ist es, Kinder,
Jugendliche, Eltern und Familien in Konfliktsituationen, Erziehungsfragen, Trennung und Scheidung zu beraten und
Hilfestellung zu geben.
Mit den regelmäßigen Sprechstunden möchten wir die Kontaktaufnahme zu uns erleichtern.
Sprechstunde Wilhelm-Keil-Schule Aldingen:
Jeden Schulmittwoch von 9.00 bis 11.30 Uhr im "Häusle"
(ehemalige Ortsbücherei Aldingen, Neckarkanalstr. 55)
Außerhalb der Sprechstunden sind wir im Landratsamt Ludwigsburg zu den üblichen Servicezeiten unter der Tel.Nr.
07141-144-5472 zu erreichen.
Donnerstag, 08.01.2015
Gruppe 1: 17:00 - 18:00 Uhr
Gruppe 2: 18:30 - 19:30 Uhr
Jugendrotkreuzleiterin: Hildegard Faber, Tel. 07146-3291
DRK Altenclub Neckargröningen
Zur letzten Veranstaltung des
Clubs im Jahr 2014 trafen
wir uns vor Weihnachten im
Ev. Gemeindehaus in Neckargröningen. Der wiederum schön geschmückte Saal
war mit rund 80 Mitgliedern
voll besetzt. Vorstand Birkert
begrüßte herzlich insbesondere auch Herrn Pfarrer Dürr
und dankte den langjährigen,
tüchtigen Helferinnen und
Helfern ohne deren Einsatz
die Arbeit mit den inzwischen 115 Mitgliedern nicht
geleistet werden könnte.
Nach der Kaffeestunde zeigte Frau Beyer, den von ihr aus
allen Veranstaltungen des Clubs im Jahr 2014 zusammengestellten Film, der mit großem Beifall aufgenommen wurde.
Anschließend sprach Herr Pfarrer Dürr über die Bedeutung
von Weihnachten und zitierte dazu auch Gedichte von Erich
Kästner.
Mit musikalischer Begleitung durch Herrn Tobisch wurden
dann die Geburtstagskinder des Monats mit den von ihnen
gewünschten Weihnachtsliedern erfreut.
Ein weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war dann der Auftritt der Schulkinder mit ihrem Stück "Hänsel und Gretel" unter der Leitung von Frau Kugel und Frau Weiss (am Klavier).
Zum Schluss der Veranstaltung erhielten alle ein kleines
Geschenk aus der Clubkasse und Frau Blutbacher bedankte
sich namens der Mitglieder bei der Betreuungsmannschaft
insbesondere mit Blumen und Wein.
Die nächste Veranstaltung ist am Dienstag, 27. Januar 2015.
Wie immer fahren wir um 13.00 Uhr am Rathaus in der
Keplerstraße ab.
Birkert
Arbeiter-Samariter-Bund
Landesverband Bad.-Württ. e.V.
Kreisverband Ludwigsburg
Arbeiter-Samariter-Bund
Oscar-Walcker-Straße 12-14, 71636 Ludwigsburg
E-Mail: [email protected]
Homepage: www.asb-ludwigsburg.com
Erste-Hilfe-Kurse:
Frau Kelzenberg: Tel. 07141 4747-187
(Lebensrettende Sofortmaßnahmen, Erste-Hilfe-Grundausbildung,
Betriebshelferlehrgänge, Erste Hilfe bei Kindernotfällen)
Essen auf Rädern:
Frau Sarkic: Tel. 07141 4747-177
Hausnotruf:
Herr Redemann: Tel. 07141 4747-130
Mobile Dienste und Fahrdienste:
Frau Kühfuss: Tel. 07141 4747-134
Tagespflege:
Frau Duschek: Tel. 07141 4747-120
Bundesfreiwilligendienst, Freiwilliges Soziales Jahr:
Frau Kühfuss: Tel. 07141 4747-134
Pflegeheim "Haus am Römerhügel"
Herr Baier: Tel. 07141 4747-131
Hilfe für Kinder, Frauen und Familien
Evangelische Jugendhilfe Hochdorf e.V.
Schulweg 3, Tel. 07146 87303-0, Fax: 07146 87303-30
E-Mail: [email protected]
Verschiedene Hilfs- und Betreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und Familien.
Hebammen
Alexandra Graf, Vorsorge, Geburtsvorbereitung, Nachsorge,
Rückbildung, Säuglingspflege, Babymassage, Hausgeburten
Tel. 07146 44426
Silke Kristel-Seibold, Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtsvorbereitung, Nachsorge im Wochenbett, Akupunktur,
Rückbildungsgymnastik, Tel. 07146 6348
Daniela Baar, Geburtsvorbereitung, Nachsorge, Rückbildung,
Akupunktur, Tel. 07146 821578
Babysittervermittlung
über Deutscher Kinderschutzbund
Ortsverband Ludwigsburg, Tel. 07141 902766
Telefonseelsorge
Die Telefonseelsorge ist rund um die Uhr gebührenfrei erreichbar unter den Nummern: 0800 1110111 (evang.) oder
0800 1110222 (kath.)
Kinder- und Jugendtelefon
"Die Nummer gegen Kummer" (gebührenfrei)
Tel. 0800 1110333
Montag bis Samstag 14 bis 20 Uhr
Deutscher Kinderschutzbund
OV Ludwigsburg, Telefon 07141 902766
Elterntelefon
Montag bis Freitag 9 bis 11 Uhr
Dienstag und Donnerstag 17 bis 19 Uhr
Tel. 0800 1110550 (gebührenfrei)
Schulpsychologische Beratungsstelle
Landratsamt, Stuttgarter Straße 50,
71638 Ludwigsburg, Tel. 07141-144-4680
[email protected]
Berufsbegleitende Dienste BBD
Hilfe bei Konflikten im Arbeitsleben
und zur beruflichen Wiedereingliederung
Königsallee 59, 71638 Ludwigsburg,
Terminvereinbarung unter Tel. 07141 9454-0
Sozialpsychiatrischer Dienst des Landkreises Ludwigsburg
Königsallee 59, 71638 Ludwigsburg
Ambulante Beratung und Betreuung psychisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen. Auskünfte erteilt das Sekretariat, Telefon 07141 144-1400.
Frauenhaus Ludwigsburg
Telefon 07141 901170
"Frauen für Frauen" e.V.
Abelstraße 11, 71634 Ludwigsburg
Beratungsstelle bei Konflikten in der Partnerschaft, allgemeinen Lebensfragen sowie nach sexuellem Missbrauch
Tel. 07141 220870
Wochenendnotruf LUNO 07141 901170
14 Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
Beratung für Schwangere in Konfliktsituationen
Haus der Diakonie, Gartenstraße 17, 71638 Ludwigsburg
Telefon 07141 955-0
Schwangerschaftsberatung und Beratung für allein erziehende Frauen
Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.
Telefon: 07141 9618-60
Telefax: 07141 9618-69
E-Mail: [email protected]
Internet: www.skf-stuttgart.de
Informationen der Katholischen Kirche für Alleinerziehende
Internet: www.alleine-erziehen.de
Selbsthilfegruppen
Parkinson Selbsthilfegruppe
Treffpunkt: Karlshöhe Ludwigsburg, Wichernstraße 2
jeden Donnerstag, 14 - 15 Uhr Gymnastik
Kontaktadresse: Evamaria Brust, Tel. 07141 81456
Selbsthilfegruppe Frauen nach Krebs Ludwigsburg
Ansprechpartnerinnen für Frauen nach Krebs:
Martha Stamm, Tel. 07141 84963
Hildegard Günther, Tel. 07141 504123
Gesprächskreis für Angehörige krebskranker Menschen
Kontakttelefon: 07146 - 5598
Selbsthilfegruppen für Angehörige psychisch kranker
Menschen
Info-Tel. 07146 5571
Selbsthilfegruppe für Mobbinggeschädigte
Mobbing-Telefon: 07146 20748
Gruppentreffen: jeweils Montag (ungerade Wochen), 19.30
Uhr, Barmer Ersatzkasse in Ludwigsburg, Seestraße 12
Anonyme Alkoholiker
Meetings der Anonymen Alkoholiker in 71638 Ludwigsburg,
Stuttgarter Straße 12, montags, dienstags und mittwochs ab
20 Uhr, Persönlich erreichbar am Informations- und Kontakttelefon 07131 19295 täglich von 7 bis 23 Uhr.
www.anonyme-alkoholiker.de
AL - Anon Angehörige von Alkoholikern
07141 926937, Stuttgarter Straße 12, Meeting Mi. 20 Uhr
in LB
www.al-anon.de
Migräne-Selbsthilfegruppen der Migräne-Liga
Die Migräne-Selbsthilfegruppe Ludwigsburg trifft sich jeweils
am ersten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr in den Räumen
der Barmer Ersatzkasse Ludwigsburg, Wilhelmstraße 22, im
2. Stock.
Informationen bei Loni Klotz Tel. 07144 39687
Defi-Selbsthilfegruppe FREUNDESKREIS UNABHÄNGIGER
DEFI-PATIENTEN e.V.
Implantierbare Defibrillatoren (ICDs = implantierbare Cardioverter Defibrillatoren) können einen plötzlichen Herztod verhindern. Diese Geräte überwachen den Herzrhythmus Schlag
für Schlag, erkennen Herzrasen (Tachykardien) und greifen
im Notfall lebensrettend ein.
Sie leiden unter einer Herzschwäche (Herzinsuffizienz), sie
hatten bereits einen Herzinfarkt oder sie haben einen plötzlichen Herzstillstand überlebt? Die Implantation eines Defibrillators (ICD) war unumgänglich? Und plötzlich ist alles
anders. Die geänderte Lebenssituation wirft Fragen auf, sie
suchen nach Informationen, Hilfe und Kontakt zu ICD-Patienten?
Jeden 1. Montag im Monat finden unsere regelmäßigen
Treffen im Haus der Bürger, Raum 210, Neckarstraße 56 in
Remseck / Aldingen statt. Fachspezifische Vorträge, Kontakt
zu hiesigen Klinikärzten und Kardiologen, offene Gesprächsrunde und gemeinsame Unternehmungen. Besuchen Sie uns.
Kontakt über Jürgen Schuller, Tel. 07146 992759 / [email protected] oder besuchen Sie uns im Internet:
www.defi-shg-remseck.de
die verwaltung informiert
AWO Ludwigsburg gGmbH
Die AWO Ludwigsburg gGmbh ist eine gemeinnützige Gesellschaft des AWO Kreisverbandes Ludwigsburg e.V. und
des AWO Ortsvereins Ludwigsburg e.V.
AWO Ludwigsburg gGmbH, Talstraße 22 - 24, 71634 Ludwigsburg, E-Mail: [email protected]
AWO Pflegezentrum Hans-Klenk-Haus, Talstraße 22 - 24:
90 vollstationäre Plätze, ausschließlich Einzelzimmer, Einrichtungsleitung: Britta Schaaf, Telefon: 07141/2849-0,
E-Mail: [email protected]
•
Mobile Soziale Dienste (Hauswirtschaftliche Versorgung, Kehrwochen, Begleitdienste) und Bundesfreiwilligendienst: Claudia Brenner, Telefon: 07141/2849-18,
E-Mail: [email protected]
• Essen auf Rädern: Julian Rössle, Telefon: 07141/2849-17,
E-Mail: [email protected]
• Mutter-Kind-Kuren, Senioren(kur)reisen:
Katrin Neureuter, Telefon: 07141/2849-28 (nur vormittags),
E-Mail: [email protected]
• Aus- und Fortbildung:
Christl Oelschläger-Hirdes, Telefon: 07141/2849-56,
E-Mail: [email protected]
Die AWO Ludwigsburg ist Träger des Bundesfreiwilligendienstes und bietet vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten.
Weitere Infos und Anschriften von Kindertageseinrichtungen
im Internet unter www.AWO-Ludwigsburg.de.
DRK Kreisverband Ludwigsburg
Wichtige Rufnummern beim
DRK-Kreisverband Ludwigsburg
Rettungsleitstelle:
Rettungsdienst: 112
Krankentransport:19222 (aus allen Ortsteilen im Landkreis
ohne Vorwahl), Mobil mit Vorwahl 07141 19222
Ambulante Pflege: 07141 120-111
Allgemeine Sozialarbeit - Beratungsangebote:
07141 121-234
Mobile Soziale Dienste
(Fahrdienste für Behinderte/Nulltariffahrten)
07141 120-222
Essen auf Rädern: 07141 120-239
Hausnotruf - auch im Alter sicher zu Hause leben:
07141 120-235
Beratung bei Trennung oder Scheidung:
Anmeldung unter 07141 121-0
Beratung für barrierefreies Bauen und Wohnen
07141 121-245
Ambulant betreutes Wohnen für psychisch Kranke
07141 121-232
Ausbildungen - Erste Hilfe:
Anmeldung, Termine 07141 121-0 oder unter
www.drk-ludwigsburg.de
Auskünfte 07141 120-245
Bundesfreiwilligendienst und Freiwilliges Soziales Jahr
07141 121-221
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Stuttgart
Otto-Dürr-Straße 19
70435 Stuttgart-Zuffenhausen
www.johanniter-stuttgart.de
Angebote für die Region Ludwigsburg
Menüservice/Essen auf Rädern: 0711 136789-23
Hausnotruf: 0711 937878-64
Ausbildung (Erste Hilfe (EH), Sofortmaßnahmen, Betriebshelfer, EH am Kind u.v.m., Pflegeassistenz, häusliche Pflege).
0711 136789-20
Freiwilliges Soziales Jahr/Zivildienst: 0711 136789 -0
Kostenfreie Service-Nummer: 0800 1677311
Kirchen
Haus am Remsufer
Am Remsufer 16
Telefon 07146 99257-0
www.ev-heimstiftung.de
[email protected]
Frank Walker, Hausdirektion, Tel. 07146 99257-101
Auch im neuen Jahr findet unser Kaffee und mehr statt. Am
nächsten Dienstag gibt es wieder von 15.00 bis 17.00 Uhr
leckere Kuchen, guten Kaffee und nette Unterhaltung. Wir
freuen uns auf Ihren Besuch!
Bildung / Schulen
Jugendmusikschule
Remseck am Neckar
Musikschulbüro im Rathaus Remseck am Neckar, Ortsteil
Neckarrems, Fellbacher Straße 2
Postanschrift: Postfach 11 63, 71680 Remseck am Neckar
Telefon: 07146 289-146 Fax: 07146 289-192
E-Mail: [email protected]
Schulleiter: Norbert Haas
Verwaltung und Finanzen: Ingeborg Bögner, Regina Schäfer
Bürozeiten: Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr
Vorsitzende des Elternbeirats: Luigina Fallico, 07146 880317
Volkshochschule
Außenstelle Remseck am Neckar
Örtliche Vertretung: Angelika Weslowsky, Wilhelm-Keil-Schule, Neckarkanalstr. 55, Tel. 07146 289-750
(werktags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr, nicht in den Ferien)
Amtsblatt Remseck · Nr. 1/2 · Donnerstag, 8. Januar 2015
15

Documents pareils