Mai 1,78 MB - Stadt Weißenfels

Commentaires

Transcription

Mai 1,78 MB - Stadt Weißenfels
Weißenfelser Amtsblatt
Amtliches Verkündigungsblatt der Stadt Weißenfels
22. Jahrgang
Ausgegeben am 18. Mai 2012
Neues Auto für die
Weißenfelser Feuerwehr
Nummer 5
Inhalt
Vorwort des Oberbürgermeisters
Amtliche Bekanntmachungen Stadt
Weißenfels
- Aufruf zur Benennung von Vorschlägen für den Behindertenbeirat der Stadt Weißenfels;
Vorschlagsformular für den Behindertenbeirat
- Aufruf zur Benennung von Vorschlägen für den Seniorenbeirat
der Stadt Weißenfels, Vorschlagsformular für den Seniorenbeirat
- Satzung zur Änderung der Satzung über die Benutzung der
Stadtbibliothek Weißenfels
- Satzung zur Änderung der Satzung über den Verzicht der Festlegung von Schulbezirken von
Grundschulen in der Stadt Weißenfels (Schulbezirksverzichtssatzung)
Amtliche Bekanntmachungen des
Landesamtes für Vermessung und
Geoinformation
- Verfahren nach dem Bodensonderungsgesetz - BoSoG in Verbindung mit dem Verkehrsflächenbereinigungsgesetz - VerkFIBerG
Sonderungsplan-Nr.
V25-8010673-2011
- Bekanntmachung über den Zeitpunkt der Unanfechtbarkeit des
Beschlusses über die vereinfachte Umlegung für das Gebiet Weg
zum Terrassencafé in Leißling
- Bekanntmachung über den Zeitpunkt der Unanfechtbarkeit des
Beschlusses über die vereinfachte
Umlegung für das Gebiet Bergstraße in Langendorf
Amtliche Bekanntmachungen des
Landesverwaltungsamtes Halle
- Öffentliche Bekanntmachung des
Referates 307 - Obere Luftfahrtbehörde - des Landesverwaltungsamtes zum Genehmigungsverfahren gemäß § 6 Luftverkehrsgesetz
(LuftVG) für den Hubschraubersonderlandeplatz an der Asklepios
Klinik Weißenfels
Foto: S. Rosbroj
Die Feuerwehr Weißenfels hat ein neues Fahrzeug. Der Gerätewagen „Logistik 2“ wurde Mitte April in Dienst gestellt.
Nichtamtlicher Teil
Stadt Weißenfels
- Aus dem Stadtrat
- Aus der Verwaltung
- Kulturelle Veranstaltungen
- Museum Schloss
Neu-Augustusburg
- Informationen
Anzeigenteil
Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite 10.
Gedruckt auf
100 % Recycling-Papier!
Liebe Mitbürgerinnen
und Mitbürger,
wenn dieser Tage die Damen- und die Herren-Mannschaften des UHC Sparkasse Weißenfels e. V. jeweils
Deutsche Meister geworden sind und das Team des
Mitteldeutschen Basketball Club zum zweiten Mal
Meister der 2. Basketball Bundesliga Pro A, macht
mich das sehr stolz. Denn nicht nur, dass die Spieler –
tatkräftig von ihren treuen und fairen Fans unterstützt –
eine herausragende Leistung zeigen, sie bringen unsere
Stadt mit ihrem Sieg auch in aller Munde.
Diese herausragenden spielerischen Erfolge nehmen
sportbegeisterte Menschen in unserer Region und
weit darüber hinaus positiv wahr. Weißenfels und seine Einwohner werden als vital gesehen; unser Image
nicht nur als sportbegeisterte, sondern auch als lebenswerte Stadt wird (be-)ständig besser. Weißenfels
macht sich, Weißenfels putzt sich heraus.
Zu dieser überregionalen Imageverbesserung trägt mit
Sicherheit auch der mdr-Musiksommer vom 29. Juni
bis zum 1. Juli bei, zu dem wieder zahlreiche Besucher
in Weißenfels erwartet werden – es ist heute schon abzusehen, dass es quasi ein „kleiner Sachsen-AnhaltTag“ wird. Zu den vielen aus diesem Anlass geplanten
Veranstaltungen zählt ein Bandcontest, die Stadtwette
gilt es zu bestreiten und die Puhdys treten bei uns auf
(Ein genaues Programm finden Sie in der Juni-Ausgabe des Amtsblattes.). Und auf ein absolutes Highlight möchte ich heute schon hinweisen: Für Sonntag,
den 1. Juli planen die Stadt und der mdr ein Public
Viewing. Die Fußballfans unter Ihnen wissen sicher,
was jetzt folgt: Wenn das Endspiel der Europameisterschaft angepfiffen wird, kann ganz Weißenfels dies
LIVE auf dem Markt miterleben. Mit der deutschen
Mannschaft? Ich hoffe es.
Ich bin mir sicher, dass bei uns aus diesem Anlass
dann wieder sehr viel los ist. Unzählige Besucher werden nach Weißenfels kommen und sehen, wie sich unsere Stadt in den letzten Jahren immer weiter „gemausert“ hat. Und dass wir dann nicht verlegen durch die
Straßen gehen müssen, ist sicherlich auch den vielen
Freiwilligen zu verdanken, die sich beim diesjährigen
Frühjahrsputz tatkräftig mit eingebracht haben. Über
40 Vereine und Organisationen mit fast 600 Weißenfelsern haben am 21. April bei der Verschönerung unse-
2
rer Stadt geholfen. An diesem Tag wurden – auch in
den Ortsteilen Borau, Burgwerben und Wengelsdorf –
Grünanlagen gepflegt, Unrat aufgesammelt, Gehölze
geschnitten oder auch Wege ausgebessert. All dies
freiwillig, mit großem Engagement und zum Wohle
unserer Stadt – ich danke hiermit allen Beteiligten für
ihren tatkräftigen Einsatz.
In diesem Zusammenhang: Ziemlich spannend finde
ich auch die Idee der „TaschenGärten“, also mit Grünpflanzen bestückte Taschen, die von einer Person getragen werden können.
Studenten der Hochschule Merseburg, die Verantwortlichen der Gärtnerei Lothar Wiegand und Mitarbeiter der Stadt Weißenfels wollen mit der Aktion an
die Tradition der Kleingärten in der Weißenfelser Innenstadt erinnern. Die Siegertaschen wurden bereits
am 5. Mai ausgewählt und sind nun am 19. Mai zur
Museumsnacht zu bewundern, sie dienen zur Begrünung des leer stehenden Sport-Eck in der Großen
Burgstraße. Ich finde so viel Einfallsreichtum bewundernswert und freue mich sehr, dass Weißenfels solch
kreative Köpfe hat. Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg.
Herzlichst
Ihr Robby Risch
Oberbürgermeister
Stadt Weißenfels
Öffentliche Bekanntmachung
des Oberbürgermeisters der Stadt Weißenfels
Öffentliche Bekanntmachung
des Oberbürgermeisters der Stadt Weißenfels
Aufruf zur Benennung von Vorschlägen für
den Behindertenbeirat der Stadt Weißenfels
Aufruf zur Benennung von Vorschlägen für
den Seniorenbeirat der Stadt Weißenfels
Auf der Grundlage der „Satzung für den Behindertenbeirat der
Stadt Weißenfels vom 12.11.2009“ (s. Amtsblatt November
2009) wurden am 25. 2. 2010 fünf Mitglieder und fünf Stellvertreter in den Behindertenbeirat der Stadt Weißenfels berufen.
Aufgrund des Ausscheidens eines Mitglieds rufe ich hiermit auf,
Vorschläge für ein neues Mitglied des Behindertenbeirates der
Stadt Weißenfels einzureichen.
Mitglieder und Stellvertreter müssen Bürger der Stadt Weißenfels sein. Die interessierten Bewerber sollen gemäß § 2 Absatz
2 der Satzung grundsätzlich aus der Bevölkerungsgruppe der
Behinderten kommen oder Bürger sein, die langjährig aktiv mit
Behinderten arbeiten oder für Behinderte tätig sind. Dies ist in
der Anlage zu den Vorschlägen darzulegen.
Vorschläge können von Parteien, Wählervereinigungen, Kirchen
… sowie von den im Stadtgebiet vertretenen Trägern der freien
Wohlfahrtspflege, den aktiven Gruppen der Behindertenarbeit
sowie auch von Einzelpersonen unterbreitet werden. Die Bereitschaft der Vorgeschlagenen muss vorliegen.
Die Vorschläge sind durch den oben genannten Personenkreis
bis zum 10.06.2012 im Büro Oberbürgermeister, Markt 1, 06667
Weißenfels, einzureichen. Dort sind auch ab sofort Bewerbungsformulare und Hinweise zur Bewerbung erhältlich.
Auf der Grundlage der „Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt
Weißenfels vom 12.11.2009“ (s. Amtsblatt November 2009) wurden
am 25. 2. 2010 fünf Mitglieder und fünf Stellvertreter in den Seniorenbeirat der Stadt Weißenfels berufen. Aufgrund des Ausscheidens des Stellvertreters des Mitglieds Edeltraud Meinhardt rufe ich
hiermit auf, Vorschläge für einen neuen Stellvertreter des Mitglieds
im Seniorenbeirat der Stadt Weißenfels einzureichen. Mitglieder und
Stellvertreter müssen Bürger der Stadt Weißenfels sein. Die interessierten Bewerber sollen gemäß § 2 Absatz 2 der Satzung grundsätzlich aus der Bevölkerungsgruppe der Senioren und Vorruheständler
kommen. Dies ist in der Anlage zu den Vorschlägen darzulegen.
Vorschläge können von Parteien, Wählervereinigungen, Kirchen
… sowie von den im Stadtgebiet vertretenen Trägern der freien
Wohlfahrtspflege, den aktiven Gruppen der Seniorenarbeit und
von Einzelpersonen unterbreitet werden. Die Bereitschaft der
Vorgeschlagenen muss vorliegen.
Die Vorschläge sind durch den oben genannten Personenkreis
bis zum 10.06.2012 im Büro Oberbürgermeister, Markt 1, 06667
Weißenfels, einzureichen. Dort sind auch ab sofort Bewerbungsformulare und Hinweise zur Bewerbung erhältlich.
Weißenfels, den 16. Mai 2012
gez. Risch
Oberbürgermeister
gez. Risch
Oberbürgermeister
Satzung, Aufruf und Formular finden Sie auch auf der Startseite der Homepage www.weissenfels.de unter der Rubrik „Bürger
und Verwaltung“.
________________________________________________________
An das Büro Oberbürgermeister
Markt 1, 06667 Weißenfels
Vorschlag für den Behindertenbeirat der Stadt Weißenfels
Aufgrund des § 2 Abs. 1 und 2 der Satzung für den Behindertenbeirat der Stadt Weißenfels vom 12.11.2009
1. wird als Mitglied vorgeschlagen:
Weißenfels, den 16. Mai 2012
Satzung, Aufruf und Formular finden Sie auch auf der Startseite
der Homepage www.weissenfels.de unter der Rubrik <Stadtrat
und Verwaltung>.
________________________________________________________
An das Büro Oberbürgermeister
Markt 1, 06667 Weißenfels
Vorschlag für den Seniorenbeirat der Stadt Weißenfels
Aufgrund des § 2 Abs. 1 und 2 der Satzung für den Seniorenbeirat der Stadt Weißenfels vom 12.11.2009
1. wird als Stellvertreter vorgeschlagen:
Familienname:
……………………………………….......
Familienname:
……………………………………….......
Vorname:
……………………………………….......
Vorname:
……………………………………….......
Geburtsdatum:
……………………………………….......
Anschrift (Hauptwohnung):
……………………………………….......
Anschrift
(Hauptwohnung):
……………………………………….......
Begründung bitte als Anlage 1 beifügen
Begründung bitte als Anlage 1 beifügen
2. Der Vorschlag wird eingereicht durch:
2. Der Vorschlag wird eingereicht durch:
Person/Institution:
……………………………………….......
Person/Institution: ……………………………………….......
Name, (Funktion)
……………………………………….......
Name, (Funktion)
……………………………………….......
Adresse, Telefonnr.:
……………………………………….......
Adresse,
Telefonnr.:
……………………………………….......
…………………
Datum, Ort
……………………………………….......
Unterschrift
…………………
Datum, Ort
……………………………………….......
Unterschrift
3
Satzung
§2
zur Änderung der Satzung über die Benutzung der Stadtbibliothek Weißenfels vom 29. März 2012
Diese Satzung tritt mit dem Tage nach ihrer Bekanntmachung
in Kraft.
Aufgrund der §§ 6 und 8 Nr. 1 der Gemeindeordnung für das
Land Sachsen-Anhalt in der Fassung der Bekanntmachung vom
10. August 2009 (GVBl. LSA S. 383), zuletzt geändert durch Gesetz vom 30. November 2011 (GVBl. LSA S. 814), hat der Stadtrat der Stadt Weißenfels in seiner Sitzung am 29. März 2012
folgende Satzung beschlossen:
Weißenfels, den 04.05.2012
Die Satzung über die Benutzung der Stadtbibliothek Weißenfels
(Bibliotheksbenutzungssatzung) vom 24. November 1994 (Weißenfelser Amtsblatt, Ausgabe-Nr. 13/1994 vom 19. Dezember
1994, S. 2), geändert durch Satzung vom 13. Dezember 2007
(Weißenfelser Amtsblatt, Ausgabe-Nr. 12/2007 vom 21. Dezember 2007, S. 3) wird wie folgt geändert:
gez. Risch
Oberbürgermeister
Amtliche Bekanntmachung des
Landesamtes für Vermessung und
Geoinformation Sachsen-Anhalt
§1
In § 5 wird nach Absatz 2 folgender Absatz 3 angefügt:
„(3) Die Stadtbibliothek stellt ihren Benutzern die digitale Ausleihe von digitalen Medien (eBooks, ePaper, eAudios, eVideos)
über die onlinebibliothek sachsen-anhalt (www.biblio24.de) zu
den dafür geltenden Bedingungen zur Verfügung.“
§2
Diese Satzung tritt am 12. Januar 2012 in Kraft.
Weißenfels, den 24.04.2012
gez. Risch
Oberbürgermeister
Satzung
zur Änderung der Satzung über den Verzicht der Festlegung
von Schulbezirken von Grundschulen in der Stadt Weißenfels (Schulbezirksverzichtssatzung - Grundschulen WSF)
Aufgrund des § 6 der Gemeindeordnung für das Land Sachsen-Anhalt (GO LSA) in der Fassung der Bekanntmachung vom
10. August 2009 (GVBI. LSA S. 386), zuletzt geändert durch
Gesetz vom 30. November 2011 (GVBI. S. 814), der §§ 86 e
des Schulgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt in der Fassung
der Bekanntmachung vom 11. August 2005 (GVBI. LSA S. 520/
2008, S. 378), zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes
vom 17. Februar 2012 (GVBI. LSA S. 52, 53) in Verbindung
mit § 4 der Verordnung zur Bildung von Anfangsklassen und
der Aufnahme an allgemeinbildenden Schulen vom 8. Februar
2006 (GVBI. LSA S. 62, zuletzt geändert durch Verordnung vom
9. April 2010 (GVBI. LSA S. 195) hat der Stadtrat der Stadt
Weißenfels in seiner Sitzung am 3. Mai 2012 folgende Satzung
beschlossen:
§1
Die Satzung über den Verzicht der Festlegung von Schulbezirken von Grundschulen in der Stadt Weißenfels (Schulbezirksverzichtssatzung - Grundschulen WSF) vom 9. Juni 2011 (Weißenfelser Amtsblatt Nr. 7/2011, S. 3) wird wie folgt geändert:
1. In § 1 Absatz 1 Nr. 7 wird die Bezeichnung „Grundschule Tagewerben“ durch die Bezeichnung „Grundschule Tagewerben/Reichardtswerben“ ersetzt.
2. § 2 Absatz 1 wird wie folgt geändert:
a) Nach den Wörtern „Für die Aufnahme an die Grundschulen“ werden die Wörter „und für den Schulwechsel im
1. bis 4. Schuljahrgang“ eingefügt.
b) In Nummer 7 wird die Bezeichnung „Grundschule Tagewerben“ durch die Bezeichnung „Grundschule Tagewerben/
Reichardtswerben“ ersetzt.
4
Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt
Neustädter Passage 15
06122 Halle (Saale)
Tel. 0345-6912-0
Halle (Saale), 07.05.2012
Öffentliche Bekanntmachung
des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation
Sachsen-Anhalt Verfahren nach dem Bodensonderungsgesetz – BoSoG in Verbindung mit dem Verkehrsflächenbereinigungsgesetz – VerkFlBerG
Sonderungsplan-Nr. V25-8010673-2011
In der Gemeinde Weißenfels, Stadt, Gemarkung Markwerben, Flur 2, Flurstück 36/1 ist ein
Verfahren nach dem Gesetz über die Sonderung unvermessener und überbauter Grundstücke nach der Karte (Bodensonderungsgesetz) vom 22.Dezember 2010 (BGBl. I S. 2255) in
Verbindung mit dem Verkehrsflächenbereinigungsgesetz vom
26.Oktober 2001 (BGBl. I S. 2716) - jeweils in der gültigen Fassung - eingeleitet worden.
Hierdurch werden Verkehrsflächen und andere öffentlich genutzten privaten Grundstücke an den öffentlichen Nutzer übertragen. Sonderungsbehörde ist das Landesamt für Vermessung
und Geoinformation Sachsen-Anhalt.
Der Entwurf des Sonderungsplanes sowie die zu seiner Aufstellung verwendeten Unterlagen
liegen
vom 21.05.2012 bis 20.06.2012
während der Öffnungszeiten im Geokompetenz-Center des
Landesamtes für Vermessung und Geoinformation SachsenAnhalt, Neustädter Passage 15, 06122 Halle (Saale) zur Einsicht aus.
Die Öffnungszeiten sind wie folgt geregelt:
Mo., Mi., Do., Fr. von 8.00 bis 13.00 Uhr
Di. von 8.00 bis 18.00 Uhr.
Alle Planbetroffenen können innerhalb des o.g. Zeitraumes den
Entwurf des Sonderungsplanes sowie die zu seiner Aufstellung verwendeten Unterlagen einsehen und Einwände gegen
die Feststellungen zu den dinglichen Rechtsverhältnissen beim
Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt erheben. Planbetroffene sind die Eigentümer der betroffenen Grundstücke, die Inhaber von dinglichen Nutzungsrechten,
von Gebäudeeigentum und Anspruchsberechtigte nach dem
Sachenrechtsbereinigungsgesetz.
Das Gleiche gilt für Anmelder von Rückübertragungsansprüchen nach dem Vermögensgesetz oder aus Restitution (§ 11
Abs. 1 des Vermögenszuordnungsgesetzes) und für die Inhaber
beschränkter dinglicher Rechte an den betroffenen Grundstücken oder von Rechten an diesen Grundstücken.
Die Einwände sind nur bei der Sonderungsbehörde unter der
oben genannten Anschrift schriftlich oder zur Niederschrift zu
erheben.
Im Auftrag
gez. Thorsten Seeck
Bekanntmachung
über den Zeitpunkt der Unanfechtbarkeit des Beschlusses
über die vereinfachte Umlegung für das Gebiet Weg zum
Terrassencafé in Leißling
Der am 22.03.2012 gefasste Beschluss über die vereinfachte
Umlegung nach dem Baugesetzbuch für das Gebiet
Weg zum Terrassencafé
ist am 28.04.2012 unanfechtbar geworden. Von der Inkraftsetzung sind die folgenden bisherigen Grundstücke betroffen:
Gemarkung:
Leißling
Flur: 1
Alte Flurstücke:
497, 333/4, 529, 333/3
Neue Flurstücke: 815, 816, 817, 821
Mit der Bekanntmachung wird der bisherige Rechtszustand
durch den im Beschluss vorgesehenen neuen Rechtszustand
ersetzt. Die Bekanntmachung schließt die Einweisung der neuen Eigentümer in den Besitz der zugeteilten Grundstücke oder
Grundstücksteile ein. Soweit sich aus dem Beschluss nichts anderes ergibt, geht das Eigentum an den ausgetauschten oder
zugewiesenen Grundstücksteilen lastenfrei auf die neuen Eigentümer über. Ausgetauschte und zugewiesene Grundstücke und
Grundstücksteile werden Bestandteil des Grundstückes, dem
sie zugewiesen werden. Dingliche Rechte an diesem Grundstück erstrecken sich auf die zugewiesenen Grundstücksteile.
Der Beschluss über die vereinfachte Umlegung kann bis zur
Berichtigung des Grundbuches im Landesamt für Vermessung
und Geoinformation Sachsen-Anhalt, Neustädter Passage 15 in
06122 Halle (Saale) von jedem eingesehen werden, der ein berechtigtes Interesse darlegt.
Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diesen Verwaltungsakt kann innerhalb eines Monats,
vom Tage nach der Bekanntgabe gerechnet, Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich beim Landesamt
für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt, Neustädter Passage 15 in 06122 Halle (Saale) einzulegen oder dort zur
Niederschrift zu erklären. Der Widerspruch soll einen bestimmten Antrag enthalten. Zur Begründung dienende Tatsachen und
Beweismittel sollen angegeben werden.
ist am 28.04.2012 unanfechtbar geworden. Von der Inkraftsetzung sind die folgenden bisherigen Grundstücke betroffen:
Gemarkung: Langendorf Flur: 7
Alte Flurstücke: 30, 29/1, 136/27
Neue Flurstücke: 108, 107
Mit der Bekanntmachung wird der bisherige Rechtszustand
durch den im Beschluss vorgesehenen neuen Rechtszustand
ersetzt. Die Bekanntmachung schließt die Einweisung der neuen Eigentümer in den Besitz der zugeteilten Grundstücke oder
Grundstücksteile ein. Soweit sich aus dem Beschluss nichts anderes ergibt, geht das Eigentum an den ausgetauschten oder
zugewiesenen Grundstücksteilen lastenfrei auf die neuen Eigentümer über. Ausgetauschte und zugewiesene Grundstücke und
Grundstücksteile werden Bestandteil des Grundstückes, dem
sie zugewiesen werden. Dingliche Rechte an diesem Grundstück erstrecken sich auf die zugewiesenen Grundstücksteile.
Der Beschluss über die vereinfachte Umlegung kann bis zur
Berichtigung des Grundbuches im Landesamt für Vermessung
und Geoinformation Sachsen-Anhalt, Neustädter Passage 15 in
06122 Halle (Saale) von jedem eingesehen werden, der ein berechtigtes Interesse darlegt.
Rechtsbehelfsbelehrung
Gegen diesen Verwaltungsakt kann innerhalb eines Monats,
vom Tage nach der Bekanntgabe gerechnet, Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich beim Landesamt
für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt, Neustädter Passage 15 in 06122 Halle(Saale) einzulegen oder dort zur
Niederschrift zu erklären. Der Widerspruch soll einen bestimmten Antrag enthalten. Zur Begründung dienende Tatsachen und
Beweismittel sollen angegeben werden.
Landesamt für Vermessung und Geoinformation Sachsen-Anhalt
Halle, den 02.05.2012
Im Auftrag
Thorsten Seeck
Landesamt für Vermessung und Geoinformation
Sachsen-Anhalt
Halle, den 02.05.2012
Im Auftrag
Thorsten Seeck
Bekanntmachung
über den Zeitpunkt der Unanfechtbarkeit des Beschlusses
über die vereinfachte Umlegung für das Gebiet Bergstraße
in Langendorf
Der am 22.03.2012 gefasste Beschluss über die vereinfachte
Umlegung nach dem Baugesetzbuch für das Gebiet
Bergstraße
5
Bekanntmachungen des Landesverwaltungsamtes
Sachsen-Anhalt
Öffentliche Bekanntmachung
des Referates 307 - Obere Luftfahrtbehörde - des Landesverwaltungsamtes zum Genehmigungsverfahren gemäß § 6
Luftverkehrsgesetz (LuftVG) für den Hubschraubersonderlandeplatz an der Asklepios Klinik Weißenfels
- Anhörung Auf Antrag der Asklepios Kliniken Weißenfels-Hohenmölsen
GmbH führt das Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt ein Genehmigungsverfahren gemäß § 6 LuftVG für die Anlage und den
Betrieb eines Hubschraubersonderlandeplatzes an der Asklepios Klinik Weißenfels durch.
In Anlehnung an § 1 Abs. 1 Verwaltungsverfahrensgesetz für das
Land Sachsen-Anhalt (VwVfG LSA) und § 73 Abs. 4 Verwaltungsverfahrensgesetz wird den durch das Vorhaben Betroffenen die
Gelegenheit gegeben, sich dazu zu äußern.
Der Antrag, die dazugehörigen Beschreibungen und Planunterlagen liegen in der Zeit
vom 21.05.2012 bis 22.06.2012
in der Stadtverwaltung Weißenfels, im Fachbereich III, Abt. Stadtplanung, im Technischen Rathaus, Klosterstraße 5, 2. Obergeschoss,
Zimmer T 223, 06667 Weißenfels während folgender Zeiten:
Montag, Mittwoch und
Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr
von 9.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Dienstag
Freitag
von 9.00 bis 12.00 Uhr
öffentlich aus.
Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann
bis spätestens zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist,
bis zum 06.07.2012, bei der Anhörungsbehörde: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, Ernst-Kamieth-Straße 2, 06112 Halle
(Saale) oder bei der genannten Auslegungsstelle Einwendungen
gegen das Vorhaben schriftlich oder zur Niederschrift erheben.
Die Einwendung muss den geltend gemachten Belang und das
Maß seiner Beeinträchtigung erkennen lassen.
Bei Einwendungen, die von mehr als 50 Personen auf Unterschriftslisten unterzeichnet oder in Form vielfältiger gleichlautender Texte
eingereicht werden (gleichförmige Eingaben), ist auf jeder mit einer
Unterschrift versehenen Seite ein Unterzeichner mit Namen, Beruf
und Anschrift als Vertreter der übrigen Unterzeichner zu bezeichnen.
Andernfalls können diese Einwendungen unberücksichtigt bleiben.
Durch Einsichtnahme in die Unterlagen, Erhebung von Einwendungen oder Vertreterbestellung entstehende Kosten werden
nicht erstattet.
Über die Einwendungen wird nach Abschluss des Anhörungsverfahrens durch die Genehmigungsbehörde entschieden.
16.05.2012
gez. Hoffmann, Referat Verkehrswesen
Wirtschaftsplan Sport- und Freizeitbetrieb der Stadt Weißenfels
Beschluss- Nr. 425-34/12
Internet-Adresse: www.weissenfels.de
E-mail: [email protected]
Bekanntmachung der in der Stadtratssitzung der Stadt Weißenfels am 03.05.2012
gefassten Beschlüsse
Berufung des stellvertretenden Ortswehrleiter Kleinkorbetha
Beschluss- Nr. 418-34/12
1. Änderung des Flächennutzungsplan OT Burgwerben - Abwägung
Beschluss- Nr. 419-34/12
1. Änderung des Flächennutzungsplan OT Burgwerben - Feststellungsbeschluss
Beschluss- Nr. 420-34/12
Konzeption weitere Entwicklung der vorhandenen Kultur-,
Sport- und Freizeiteinrichtungen
Beschluss- Nr. 426-34/12
Widmung der Bahnhofsstraße
Beschluss- Nr. 427-34/12
Satzung zur Änderung der Schulbezirksverzichtssatzung Grundschulen
Beschluss- Nr. 428-34/12
Krematorium Friedhof Weißenfels
Beschluss- Nr. 429-34/12
Unternehmenskonzept WVW
Beschluss- Nr. 430-34/12
Abberufung eines Mitgliedes aus dem Behindertenbeirat
Beschluss- Nr. 431-34/12
4. Änderung des Flächennutzungsplan Weißenfels - Abwägung
Beschluss- Nr. 421-34/12
Grundstücksangelegenheiten - Vermietung von Räumlichkeiten
Beschluss- Nr. 432-34/12
4. Änderung des Flächennutzungsplan Weißenfels - Feststellungsbeschluss
Beschluss- Nr. 422-34/12
Städtebaulicher Denkmalschutz „Altstadt mit Schloss“ - Erwerb
eines Grundstückes
Beschluss- Nr. 433-34/12
Errichtung von Windkraftanlagen im Windeignungsgebiet Großkorbetha
Beschluss- Nr. 423-34/12
„Soziale Stadt - Weißenfels Mitte“ - Förderung privater Baumaßnahmen
Beschluss- Nr. 434-34/12
Gestaltung der Raumkante Rathaushof
Beschluss- Nr. 424-34/12
6
Abschluss eines Nutzungsvertrages
Beschluss- Nr. 435-34/12
Informationen aus der 34. Stadtratssitzung
am 03.05.2012
Berufung des stellvertretenden Ortswehrleiters Kleinkorbetha
Die Freiwillige Feuerwehr Weißenfels gliedert sich in 15 Ortsfeuerwehren. Die Ortsfeuerwehr wird von einem Ortswehrleiter und
im Verhinderungsfall von seinem Stellvertreter geführt. Derzeit
war jedoch für die Ortswehr Kleinkorbetha kein Stellvertreter berufen. Im Rahmen einer Mitgliederversammlung haben die Kameraden der Ortsfeuerwehr Kleinkorbetha Herrn Falk Stößel als
Stellvertreter für den Ortswehrleiter vorgeschlagen, welcher nun
durch den Stadtrat für die Dauer von 6 Jahren berufen wurde.
Flächennutzungsplan
Der Abwägungs- und der Feststellungsbeschluss zur 1. Änderung des Flächennutzungsplanes OT Burgwerben und die
4. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Weißenfels
lagen den Stadträten vor. Auf Grundlage der bisher erfolgten
Beschlussfassung wurden die Behörden und die Öffentlichkeit
beteiligt. Die dabei geäußerten Hinweise wurden anschließend
gerecht gegeneinander und untereinander abgewogen. Diese
Abwägungsdokumentation wurde durch den Stadtrat bestätigt.
Errichtung von Windkraftanlagen im Windeignungsgebiet
Großkorbetha
Das gemeindliche Einvernehmen zum Bau und Betrieb von weiteren fünf Windkraftanlagen auf der Gemarkung Großkorbetha am
Standort nördlich des Autobahnkreuzes Rippachtal A9/A 38 sollte
durch den Stadtrat gegeben werden. Um ein Zeichen gegen die
weitere Ausbreitung der Windkraftanlagen zu setzen, stimmten
die Stadträte in ihrer Stellungnahme gegen den beabsichtigten
Bau.
Gestaltung der Raumkante Rathaushof
Durch den Stadtrat wurde im Dezember der Raumkantenschluss als Stelenwand beschlossen. Im Rahmen einer Verfahrensbeteiligung für den Bauantrag kam es zu einer Anhörung
des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie des Landes Sachsen-Anhalt, wobei die Zustimmung für den geplanten
Raumkantenschluss versagt wurde. Die Gestaltung der Raumkante soll nun wie bereits am DRK-Altenpflegeheim in der Marienstraße erfolgen. Weiter werden Zaunfelder zwischen den
Mauerelementen eingefügt, um Einblicke in den neugestalteten
Rathaushof herzustellen.
Stadtrat hat die Widmung der Straße „Zum Bahnhof“ zur öffentlichen Gemeindestraße beschlossen. Der Beschluss steht unter
dem Vorbehalt, dass zwischen der Stadt und der Bahn AG eine
Vereinbarung zu Stande kommt.
Satzung zur Änderung der Schulbezirksverzichtssatzung
Grundschulen
Im Juni 2011 hat der Stadtrat der Stadt Weißenfels die Schulbezirksverzichtssatzung für die Grundschulen in Weißenfels
beschlossen. Demnach wird auf die Schulbezirke in Weißenfels
für die Grundschulen verzichtet. Zum Zeitpunkt des Satzungsbeschlusses im letzten Jahr war noch die Frage offen, wie mit
den Schülern zu verfahren ist, welche bereits eingeschult sind
und die Schule wechseln wollen. Nach der Aufnahmeentscheidung an eine Grundschule liegt die Entscheidung über mögliche
Schulwechsel weiterhin beim Landesschulamt. Die Änderungssatzung beinhaltet nun eine weitere Regelung des Landesschulamtes, dass die ermittelten Kapazitätsgrenzen nicht nur für
die Aufnahme an die Schule gelten sondern auch für mögliche
Schulwechsel.
Krematorium Friedhof Weißenfels
Für die Betriebsräume des Krematoriums erfolgte eine Ausschreibung. Nach Absage von beiden Interessenten sieht die
Verwaltung die Vermietung der Räume des derzeitigen Krematoriums zur weiteren Nutzung als Krematorium durch eine fremden Dritten nicht mehr realisierbar. Da die Bereitstellung eines
Krematoriums keine Pflichtaufgabe der Kommune darstellt, wird
empfohlen das Krematorium als städtische Einrichtung endgültig aufzulösen. Der Stadtrat folgt dieser Empfehlung und beschließt somit die Auflösung des Krematoriums als städtische
Einrichtung.
Unternehmenskonzept WVW
Im Aufsichtsrat wurde durch die neue Geschäftsführerin der
WVW GmbH ein Unternehmenskonzept vorgestellt. Die Vorlage
analysiert die Lage der Gesellschaft und sieht für die zukünftige
Entwicklung der Gesellschaft umfassende Veränderungen vor.
Die Tätigkeit der Gesellschaft mit ihrem Ergebnis soll einzig den
Einwohnern der Stadt zu Gute kommen.
Die Umsetzung ist für die Gesellschaft mit grundlegenden Entscheidungen und nicht unerheblichem Finanzaufwand verbunden. Der Stadtrat empfiehlt der Gesellschafterversammlung, die
Geschäftsführung der WVW GmbH zu ermächtigen, das Firmenkonzept der WVW umzusetzen.
Wirtschaftsplan Sport- und Freizeitbetrieb der Stadt Weißenfels
Gemäß Gemeindeordnung muss ein Eigenbetrieb für jedes Jahr
einen Wirtschaftsplan aufstellen. Der Stadtrat stimmte dem
vorgelegten Wirtschaftsplan des Sport- und Freizeitbetriebes
für das Jahr 2012 zu. Vorgesehen sind u.a. folgende Maßnahmen: Reparaturen im Stadionbereich, Installation eines Schrankensystems für den Parkplatz an der Stadthalle, Instandsetzungsmaßnahme im Hallen- und Freibad. Weiterhin werden die
vorhandenen Sportanlagen schwerpunktmäßig kontinuierlich
instand gesetzt.
Abberufung eines Mitgliedes aus dem Behindertenbeirat
Die Vorsitzende des Behindertenbeirates Frau Barbara Gentes
teilte mit, dass sie aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeit im
Behindertenbeirat beenden muss. Die Berufung eines neuen
Mitgliedes durch den Stadtrat kann nach einem erneuten Aufruf
zur Bewerbung erfolgen.
Konzeption Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen
Die Stadt war von der Kommunalaufsicht aufgefordert worden,
eine Konzeption zur weiteren Entwicklung der vorhandenen Kultur-, Sport- und Freizeiteinrichtungen vorzulegen. Dabei wurden
nun die einzelnen Einrichtungen analysiert und ein Maßnahmeplan zur Entwicklung und Kostenreduzierung erstellt. Die vorgelegte Konzeption fand die Zustimmung der Stadträte.
Kindereinträge im Reisepass der Eltern ab
dem 26. Juni 2012 ungültig
Widmung der Bahnhofsstraße
Anlass dieser Widmung ist die Sicherung der wegemäßigen Erschließung des Klärwerkstandortes im Zusammenhang mit dem
laufenden Genehmigungsverfahren zur Erweiterung des Klärwerkes. Bisher steht die Straße „Zum Bahnhof“ im Eigentum
der Bahn AG und ist als Bahnbetriebsanlage ausgewiesen. Der
Das Bürgerbüro weist auf eine aktuelle Änderung im Passrecht hin
Aufgrund europäischer Vorgaben ergibt sich im deutschen
Passrecht eine wichtige Änderung: Ab dem 26. Juni 2012 sind
Kindereinträge im Reisepass der Eltern ungültig und berechtigen das Kind nicht mehr zum Grenzübertritt. Somit müssen ab
diesem Tag alle Kinder (ab Geburt) bei Reisen ins Ausland über
ein eigenes Reisedokument verfügen. Für die Eltern als Passinhaber bleibt das Dokument dagegen uneingeschränkt gültig.
Das Bundesinnenministerium empfiehlt den von der Änderung
betroffenen Eltern, bei geplanten Auslandsreisen rechtzeitig
7
neue Reisedokumente für die Kinder bei ihrer zuständigen Passbehörde zu beantragen. Als Reisedokumente für Kinder stehen
Kinderreisepässe, Reisepässe und - je nach Reiseziel - Personalausweise zur Verfügung.
Hintergrundinformationen:
Die Änderung ergibt sich unmittelbar aus der Verordnung (EG)
Nr. 444/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom
28. Mai 2009 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 2252/2004
des Rates über Normen für Sicherheitsmerkmale und biometrische Daten in von den Mitgliedsstaaten ausgestellten Pässen
und Reisedokumenten (EU-Passverordnung). Hintergrund ist
das in der EU-Passverordnung aus Sicherheitsgründen verankerte Prinzip „eine Person - ein Pass“, das EU-weit bis zum
26. Juni 2012 umzusetzen ist und von der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) empfohlen wird. Aufgrund der zehnjährigen Gültigkeitsdauer von Reisepässen können sich Dokumente mit (ab dem 26. Juni 2012 ungültigem) Kindereintrag aber
noch bis Ende Oktober 2017 in Umlauf befinden.
Barrierefreiheit neues Verwaltungsgebäude
Klosterstraße 2/Große Burgstraße 1
Am 12. April fand eine Begehung des neues Verwaltungsgebäudes der Stadtverwaltung (Klosterstraße 2/Große Burgstraße 1)
mit Vertretern des Blinden- und Sehbehindertenverbandes, der
Behindertenbeauftragten des Burgenlandkreises, den Vorsitzenden des Stadtrates und des Sozialausschusses, Vertretern des
Senioren- und Behindertenbeirates der Stadt Weißenfels sowie
dem Gebäudeeigentümer (WVW Weißenfels GmbH) statt. Ziel
war es, das neue Gebäude auf Barrierefreiheit zu überprüfen. Im
Ergebnis der Begehung wurde festgestellt, dass diesbezüglich
deutliche Verbesserungen gegenüber dem bisherigen Standort
„Novalishaus“ zu verzeichnen sind. Für noch offene Fragen zur
Barrierefreiheit konnten im Weiteren gemeinsame Lösungsvorschläge abgestimmt werden.
Umzug der Technischen Bereiche der
Weißenfelser Stadtverwaltung
In der Woche vom 14. bis 18. Mai sind die 52 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter des Fachbereiches Technische Dienste und
Stadtentwicklung von der Leopold-Kell-Straße und aus dem
Novalisvorderhaus in das komplett rekonstruierte Technische
Rathaus (Marienstraße 2-10) umgezogen. Der Eingang in die
Häuser, die barrierefrei gestaltet sind, befindet sich auf dem
Rathaushof.
Ab 21. Mai sind die Bereiche in folgenden Etagen untergebracht:
Erdgeschoss:
Abteilung Liegenschaften, Bereich Erschließungs- u. Straßenausbaubeiträge
1. Obergeschoss Vergabestelle, Sachgebiet Örtliche Straßenverkehrsbehörde, Sachgebiet Allgemeine Verwaltung, Untere Bauaufsichtsbehörde und Untere Denkmalschutzbehörde
2. Obergeschoss Fachbereichsleiter, Sachgebiet Gebäudereinigung und Hausmeisterdienste, Abteilung Stadtplanung
3. Obergeschoss Abteilung Tiefbau, Sachgebiet Hochbau
derprogramm „Offensive Frühe Chancen - Schwerpunkt-Kitas
Sprache & Integration“ aufgenommen, das von der Bundesrepublik Deutschland finanziert wird. Über das Programm ist
insbesondere die Finanzierung zusätzlicher Personalstunden
abgesichert, welche zum Beispiel für die Intensivierung der
Sprachförderung und Elternarbeit eingesetzt werden. Die Kita
„Anne Frank“ ist bereits seit März 2011 in das Programm aufgenommen. Glückwunsch an die Kitas für die erfolgreiche Bewerbung!
Hortfest und Informationsnachmittag
Am 1. Juni 2012 findet in der Zeit von 14 bis 16 Uhr das
diesjährige Hortfest in der Bergschule, Karl-Liebknecht-Straße 6,
statt.
Dazu sind alle Hortkinder sowie zukünftigen Schulkinder der Bergschule,
Eltern und Großeltern recht herzlich
einladen.
Außerdem sind alle Eltern und Schulanfänger 2012 recht
herzlich zu einem Informationsnachmittag am Dienstag,
dem 26.06.2012 um 16.00 Uhr in den Hort der Kita „Knirpsenland“ in die Bergschule eingeladen.
Weißenfels zu Gast in Komarno
Komarno, die slowakische Partnerstadt von Weißenfels, lud vom
26. bis 30. April 2012 zu den alljährlichen Komarnoer Festtagen
ein. Der Einladung folgten in diesem Jahr von Weißenfelser Seite
Jörg Freiwald, Stadtratvorsitzender und Delegationsleiter; Mario
Kabisch-Böhme, Sozialpädagoge und Stadtrat; Dieter Böckler,
Stadtrat; Roland Kähler, Citymanager und Anja Köhler, zukünftige Tourismusfachkraft der Stadt Weißenfels.
Die Weißenfelser Delegation wurde sehr herzlich von Katarina
Dubányová, Amtsleiterin für Soziales in der Stadtverwaltung Komarno und Slavomir Hruska, dem Dolmetscher für den Aufenthalt, empfangen. Neben der Delegation aus Weißenfels waren
die tschechischen Partnerstädte Kralupy und Blansko sowie
die finnische Partnerstadt Lieto und Vertreter der rumänischen
Stadt Sebes angereist.
Umzug des Gemeindebüros in Großkorbetha
Das Gemeindebüro der Ortschaft Großkorbetha ist umgezogen.
Bürger, die ein Anliegen haben, können sich nun in der Goethestraße 1 zu den üblichen Sprechzeiten an Ortsbürgermeister
Johannes Drewitz wenden oder ihre Angelegenheit unter der Telefonnummer (03 44 46) 3 07 66 vorbringen.
Förderung für die Kindertagesstätten
„Haus unserer Kinder“ und „Knirpsenland“
Für die Kindertagesstätten (Kitas) „Haus unserer Kinder“ und
„Knirpsenland“ hat die Stadtverwaltung Ende März Fördermittelbescheide erhalten. Beide Einrichtungen wurden in das För8
Die Delegation Weißenfels vor dem Slowakischen Parlament in
Bratislava
Ein besonderes Anliegen der Delegation war der kulturelle Austausch von deutschen und slowakischen Jugendlichen. Mario
Kabisch-Böhme nutzte den Besuch in Komarno, um die Organisation eines zweiwöchigen Jugendcamps im Sommer in
Deutschland zu besprechen. Eine Woche werden die Teilnehmer
den Spreewald erkunden und anschließend beim Schlossfest in
Weißenfels dabei sein.
Dort werden sie auf viele Landsleute treffen, die den Mittelaltermarkt auf der Schlossterrasse mit slowakischer Handwerkskunst bereichern. Bäcker, Töpfer, Puppenmacherin, Glas- und
Holzkünstler aus Komarno zeigen ihr Können und machen die
Kunst für Kinder erlebbar. Roland Kähler führte dazu detaillierte
Gespräche mit den Handwerkern und verspricht ein Schlossfest
mit vielen neuen Attraktionen für Groß und Klein. Einen bleibenden Eindruck wird der Holzkünstler hinterlassen, der während
des Schlossfestes eine Holzskulptur fertigen und der Stadt Weißenfels vermachen wird. Auch musikalisch wird die Partnerstadt
auf dem Schlossfest vertreten sein. Die Musikgruppe Memória
Társulat hat typische slowakische Klänge im Gepäck, die Lust
auf einen Besuch in Komarno machen.
In der Festung Komarno, v. l.
Slavomir Hruska, Roland Kähler, Jörg Freiwald
Offizieller Empfang im Offizierspalast
Die offiziellen Gespräche in Komarno wurden von einem bunten abwechslungsreichen Programm begleitet. Ein Besuch der
slowakischen Landeshauptstadt Bratislava sowie die Festung,
die Sehenswürdigkeiten und Museen der Partnerstadt haben die
Delegationsmitglieder beeindruckt.
Großer Dank gilt den verantwortlichen Organisatoren für die
schönen Tage in Komarno.
ëakujem!
Gedenkfeier am 13. April
Am 13. April fand eine Gedenkfeier zum Kriegsende in Weißenfels statt. Im April 1945 waren amerikanische Soldaten des
69. Infanteriedivision in Weißenfels einmarschiert und hatten der
Saalestadt den Frieden gebracht. 14 Soldaten dieser Einheit
ließen dabei ihr Leben. „Diese US-Soldaten starben für einen
Frieden in Europa fern der Heimat“, sagte dazu Oberbürgermeister Robby Risch. „Ein Frieden, der Europa zum Glück bis
zum heutigen Tage erhalten geblieben ist - trotz Berliner Mauer
und Kaltem Krieg.“
Die Konsulin für
Politik und Wirtschaft des USGeneralkonsulats
in Leipzig, Helena
Schrader, verwies
in ihrem Grußwort
darauf, dass es
auch einen aktiven deutschen
Widerstand
gegen die Naziherrschaft gab.
Danach erinnerte
Ralf Michel, Dezernatsleiter des
Landrates beim
Burgenlandkreis, in
seiner Ansprache daran, dass die alliierten Streitkräfte gemeinsam das Ende des Zweiten Weltkrieges und damit der Nationalsozialistischen Diktatur erkämpft haben.
Vor der Kranzniederlegung an der Gedenktafel kam abschließend auch noch Vertreter einer Generation zu Wort, die den
Zweiten Weltkrieg nur noch aus dem Geschichtsunterricht kennen kann: Schüler des Goethegymnasiums erklärten den Zuhörern, was sie unter dem heute so selbstverständlich gehandhabten Begriff „Freiheit“ verstehen.
Zum Abschluss gedachten alle Anwesenden in einer Schweigeminute der Opfer.
Anja Köhler
Nächster Erscheinungstermin:
Freitag, der 22. Juni 2012
Nächster Redaktionsschluss:
Dienstag, der 12. Juni 2012
Gedenkfeier
auf dem Sowjetischen Ehrenfriedhof
Am 8. Mai gedachten die zahlreichen Gäste auf einer Gedenkfeier des Endes des Zweiten Weltkrieges. Auf dem sowjetischen
Ehrenfriedhof hatten sich aus diesem Anlass Politiker und interessierte Bürger eingefunden. An diesem Ort liegen in 152 Gräbern 357 Soldaten begraben, die in Kriegsgefangenenlagern,
als Zwangsarbeiter oder in militärischen Kämpfen ums Leben
kamen.
In seiner Ansprache benannte Jörg Freiwald die Verluste allein
auf sowjetischer Seite mit 37 Millionen Menschen, davon 28 Millionen Zivilisten. Weiter wies er auf das unendliche Leid hin,
9
welches die Nationalsozialisten mit dem Auslösen des Zweiten Weltkrieges über die Menschen brachte: „Verschleppung,
Zwangsarbeit, Folter und Massenmord - das waren die Verbrechen, die die Nazis in ihrem völkischen Wahn und für ihre
Macht- und Kapitalinteressen in der ganzen Welt begangen hatten“, führte der Stadtratsvorsitzender aus. Weiter warnte er davor, dass die menschenverachtende Ideologie des Faschismus
noch immer nicht Geschichte und seine Wurzeln nicht beseitigt
seien. Dieser Rede schloss sich Karl-Heinz Hoffmann an.
Auch
Oberbürgermeister
Robby Risch gedachte in seiner Ansprache der vielen Toten und damit des unendlichen Leides, die der Zweite
Weltkrieg hinterließ. Er bekräftigte, dass so etwas nie
wieder geschehen dürfe und
Anfänge nazistischer Denkweisen bereits im Keim erstickt werden müsse.
Doppelter Anlass
bei der Feuerwehr Weißenfels
Am Sonnabend, dem 14. April, waren auf dem Hof der Feuerwehr die Weißenfelser Feuerwehrmänner und -frauen angetreten. Dafür gab es zweierlei Beweggründe:
Als erstes dankte Oberbürgermeister Robby Risch den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzkräfte für ihr Engagement bei
der Suche nach dem vermissten Geschwisterpaar im Februar
und März dieses Jahres. Aufopferungsvoll hatten die Männer
und Frauen wochenlang vor allem nach dem Jungen gesucht,
der dann wie zuvor bereits seine Schwester am 13. März tot aus
der Saale geborgen werden musste.
Anschließend gedachten die Anwesenden mit einer Schweigeminute der verstorbenen Kinder.
Der zweite Grund, weshalb die Feuerwehrmänner und -frauen
an diesem Sonnabend vor Ort angetreten waren, bestand in der
Übergabe eines neuen Feuerwehrautos:
Abschließend legten die Anwesenden Kränze nieder und
gedachten in einer Schweigeminute der Opfer.
IMPRESSUM
Fotos: Frank Weidauer
10
Herausgeber: Stadt Weißenfels
Verantwortlich für den amtlichen und nichtamtlichen Teil:
Oberbürgermeister Robby Risch
Kontakt: Anke Fey, Telefon: (0 34 43) 3 70 -2 32;
E-Mail: [email protected]
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG;
vertreten durch den Verlagsleiter Ralf Wirz
Druck, Gestaltung:
Verlag + Druck LINUS WITTICH KG, 04916 Herzberg,
An den Steinenden 10, Telefon: (0 35 35) 4 89 -0
Fax: (0 35 35) 48 9 -1 15; Fax Redaktion: (0 35 35) 48 9 -1 55
Anzeigenannahme/Beilagen: Geschäftsstelle Leuna,
Rudolf-Breitscheid-Straße 11, 06237 Leuna
Frau Ilona Friedrich, Telefon: (0 34 61) 82 64 84,
Telefax: 0 34 61/82 64 85, Funk: 01 71/4 14 40 53
Das Weißenfelser Amtsblatt erscheint monatlich und wird kostenlos
an alle erreichbaren Haushalte im Gebiet der Stadt Weißenfels verteilt.
Außerhalb des Verbreitungsgebietes kann das Amtsblatt zum Abopreis von 26,38 Euro pro Jahr (inklusive MwSt. und Versand) über den
Verlag bezogen werden. Für Anzeigenveröffent-lichungen gelten die
allgemeinen Geschäftsbedingungen und die gültige Anzeigenpreisliste
der Verlag + Druck LINUS WITTICH KG.
v. l. n. r.: Rüdiger Erben, Robby Risch, Stellv. Stadtwehrleiter
Steve Homberg, Kreisbrandmeister Hans-Willi Schubert
Bilder: S. Rosbroj
Oberbürgermeister Robby Risch übergab der Freiwilligen Feuerwehr Weißenfels ein neues Einsatzfahrzeug - ein Gerätewagen
„Logistik 2“ - im Wert von 220 000 Euro. Die Neubeschaffung
wurde durch das Land Sachsen-Anhalt mit 80 000 Euro gefördert. Der entsprechende Fördermittelbescheid war der Stadt bei
der Jahreshauptversammlung der Wehr im vergangenen Jahr
vom damaligen Staatssekretär im Innenministerium und jetzigen
Landtagsabgeordneten Rüdiger Erben überreicht worden.
Das moderne Logistikfahrzeug ersetzt nun in erster Linie den
Schlauchwagen aus dem Baujahr 1965 und ist bei der Ortswehr in Weißenfels stationiert. Weiterhin wurde für die Wehr ein
gebrauchtes Tanklöschfahrzeug in Dienst gestellt, das bei der
Ortsfeuerwehr Großkorbetha stationiert wird.
14. Seniorenwoche
und
23. Landessportspiele für Behinderte
und ihre Freunde in Weißenfels
vom 25. Juni bis 30. Juni 2012
Montag, 25. Juni 2012
Sonnabend, 30. Juni 2012
Bunter Nachmittag mit Ilona Steinhäuser und dem Tanzstudio Lattermann
23. Landesportspiele für Behinderte und ihre Freunde
Beginn: Ort: Eintritt: 14.00 Uhr
Kulturhaus der Stadt Weißenfels,
Merseburger Str. 14
5,00 Euro
Eintrittskarten sind erhältlich:
Volkssolidarität, Klosterstraße 8, 06667 Weißenfels,
Telefon-Nr.: 0 34 43/33 4 823
Touristinformation Weißenfels, Markt 27, 06667 Weißenfels
Telefon-Nr.: 0 34 43/30 30 70 (ohne Vorverkaufsgebühr)
Mittwoch, 27. Juni 2012
Rollende Bürgersprechstunde
Bürgersprechstunde im Bus zum Thema:
„Stadtplanung - Eine Stadt im Wandel“
Der Oberbürgermeister, Robby Risch, wird die Teilnehmer
durch die Stadt begleiten.
Zwischenstopp mit Besichtigung des E-Werkes
Abfahrt: 11.00 Uhr, Bushaltestelle Leipziger Straße
Für diese Veranstaltung bitten wir um Voranmeldung bei der
Volkshochschule, Promenade 37, 06667 Weißenfels,
Telefon 0 34 43/39 52 -0
Bei Anmeldung bitte Hilfsmittel (Rollstuhl, Rollator, o. Ä.) angeben!
Am 30. Juni 2012 finden in Weißenfels die 23. Landessportspiele für Behinderte und ihre Freunde statt. Dieses Ereignis ist
in Art und Größe bundesweit einmalig.
Die Stadt Weißenfels und der Burgenlandkreis sind zum 1. Mal
Gastgeber für dieses sportliche Fest der Integration behinderter Menschen in unserer Gesellschaft. Das besondere Merkmal dieser Veranstaltung ist die Teambildung aller Teilnehmer
mit und ohne Handicap am sportlichen Wettkampf.
Programm der 23. Landessportspiele
10.00 Uhr 10.15 Uhr 14.00 Uhr
14.45 Uhr
Eröffnung in der Stadthalle
Beginn der Wettkämpfe, Ende gegen 13.00 Uhr
Showprogramm in der Stadthalle
Siegerehrung
Organisiert wird die Veranstaltung vom Fachverband BSSA,
dem KSB Burgenland e.V. und dem Reha-Sportverein e.V. als
Ausrichter. Auch mit dabei sind Vertreter der Stadtverwaltung
(Eigenbetrieb und Kulturmanagement) und der Vorsitzende
des Stadtrates, Herr Jörg Freiwald.
Erwartet werden ca. 1200 Teilnehmer zu den 23. Landessportspielen für Behinderte und ihre Freunde.
Information zur Barrierefreiheit
Es ist uns ein Anliegen, allen Menschen - mit und ohne
Behinderungen - den Besuch der Veranstaltungen zu
ermöglichen. Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer
begleiten die Besucherinnen und Besucher, die Unterstützung benötigen.
Podiumsgespräch
im avendi Wohnpark „Am Töpferdamm“ zum Thema „Heimat- und Stadtverbundenheit“
Die Podiumsdiskussion beginnt um 14.00 Uhr.
Im Podium werden erwartet:
Frau Diana Wagner - Stadtplanerin der Stadt Weißenfels
Herr Jörg Freiwald - Vorsitzender des Stadtrates Weißenfels
Herr Herbert Dathe - Vorsitzender Seniorenbeirat der Stadt
Weißenfels
Ansprechpartnerin:
Christiane Vogler, Senioren- und Behindertenarbeit,
Telefon: 0 34 43/37 02 33,
E-Mail: [email protected]
Das Organisationsteam der Seniorenwoche Weißenfels bittet um Unterstützung
Das Organisationsteam der Seniorenwoche in Weißenfels möchte eine Dokumentation der vergangenen 13 Jahre erstellen, in
dem die Seniorenwochen der Stadt Weißenfels stattfanden.
Wir möchten alle Seniorinnen und Senioren um Unterstützung
bitten. Es werden Fotos von „Damals“ und „Heute“ gesucht, die
auch die Heimat- und Stadtverbundenheit zu Weißenfels wiedergeben und auch Fotos von vergangenen Veranstaltungen der
Seniorenwochen. Es müssen nicht nur Fotos sein. Auch über
andere Zeugen der Vergangenheit würden sich die Organisatoren freuen.
Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Fotos und anderes zur
Verfügung gestelltes Material sind Leihgaben. Wir möchten bitten, diese mit Ihren Namen und mit der Adresse zu versehen,
damit sie wieder den Eigentümern übergeben werden können.
Abgabeschluss ist der 31. August 2012.
Abgegeben werden können die Fotos und anderes Material bei:
Stadtverwaltung Weißenfels
Senioren- und Behindertenarbeit
Frau Christiane Vogler
Markt 1
06667 Weißenfels
Deutsches Rotes Kreuz
Leopold-Kell-Str. 27
06667 Weißenfels
Volkssolidarität
Klosterstraße 8
06667 Weißenfels
Vielen Dank!
11
Ausstellungseröffnung im Bürgerbüro der Stadt Weißenfels des Behindertenund Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt (BSSA)
„Aktiv leben - in Bewegung bleiben“: Ausstellung 20 Jahre Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Sachsen-Anhalt
Aus Anlass des 20. Geburtstages des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes
Sachsen-Anhalt (BSSA) im November 2010
entstand eine Ausstellung, die die eindrucksvolle Entwicklung und facettenreiche Arbeit
des Verbandes und seiner Mitgliedsvereine
dokumentiert.
Vom 21. bis 29. Juni 2012 wird die insgesamt
11 Tafeln umfassende Schau im Bürgerbüro
der Stadt Weißenfels, Große Burgstraße 1,
06667 Weißenfels zu sehen sein.
Nach der Präsentation zum Verbandsjubiläum startete die Wanderung der Ausstellung
durch Sachsen-Anhalt. Die Schau im Bürgerbüro findet im unmittelbaren Vorfeld der
„23. Landessportspiele für Behinderte und
ihre Freunde“ statt, die am 30. Juni im Stadi- $XVVWHOOXQJ-DKUH%HKLQGHUWHQXQG5HKDELOLWDWLRQV6SRUWYHUEDQG6DFKVHQ$QKDOWH9
on und der Stadthalle Weißenfels durch den
Reha-Sportverein e. V. und den Kreissportbund Burgenland e. V. ausgerichtet werden.
Zu dieser Traditionsveranstaltung des BSSA werden mehr als 1.000 Aktive mit und ohne Handicap erwartet.
Õ$NWLYOHEHQÎLQ%HZHJXQJEOHLEHQÓ
Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Weißenfels und der Umgebung sind herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besichtigen und
die Landessportspiele live zu erleben. Der Eintritt ist frei.
Keine Sprechzeiten
in den Verwaltungsbereichen
Einführung der digitalen Alarmierung
Für die Feuerwehren, den Rettungsdienst und den Katastrophenschutz wird im Burgenlandkreis die digitale Alarmierung eingeführt.
Aufgrund dessen erfolgt ab Mittwoch, dem 23. Mai 2012,
die Sirenenprobe jeweils mittwochs (außer feiertags) um 15 Uhr
für den gesamten Burgenlandkreis. Bei der zukünftigen Sirenenprobe läuft die Sirene nur noch ein Mal für ungefähr
zwölf Sekunden an.
Am 18. Mai bleibt Weißenfelser Stadtverwaltung geschlossen.
Der 18. Mai 2012 (Freitag) gilt innerhalb in der Stadtverwaltung
Weißenfels als Brückentag zwischen dem Feiertag „Christi Himmelfahrt“ und dem darauf folgenden Wochenende.
Aus diesem Grund bleiben die Einrichtungen der Stadtverwaltung Weißenfels - so auch die Stadtbibliothek - geschlossen.
Ausgenommen davon sind lediglich die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter des Friedhofes der Stadt Weißenfels. Sie werden in
der Zeit von 6.30 Uhr bis 13.00 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.
Ab Montag, dem 21. Mai 2012, gelten wieder die allgemeinen
Öffnungszeiten in der Stadtverwaltung Weißenfels.
Existenzgründerberatung
durch Verein „Alt hilft Jung“
AMTSBLÄTTER BEILAGEN BROSCHÜRE N
PROSPEKTE Z EITUNGEN AMTSBLÄTTER
BEILAGEN
BROSCHÜREN
PROSPEKTE
ZEITUNGEN A MTSBLÄTTER B EILAGE N
BROSCHÜREN P ROSPEKTE Z EITUNGEN
AMTSBLÄTTER BEILAGEN BROSCHÜRE N
PROSPEKTE Z EITUNGEN AMTSBLÄTTER
BEILAGEN BROSCHÜREN PROSPEKT E
Fragen zur Werbung?
Ihre Anzeigenfachberaterin
Am Mittwoch, dem 13. Juni 2012, findet in Weißenfels eine Veranstaltung zu den Fragen einer Existenzgründung statt.
In der Zeit von 15 bis 17 Uhr können interessierte Bürger sich im
Rathaus Weißenfels, Markt 1, bei den Mitarbeitern des Vereins
informieren.
Vorinformation zur offenen Bürgersprechstunde
am 10. Juli 2012 im Kulturhaus Weißenfels
Am 10. Juli 2012 führt der Oberbürgermeister mit der Verwaltungsleitung eine offene Bürgersprechstunde im Kulturhaus der
Stadt Weißenfels durch.
Nähere Informationen zu der Veranstaltung und die Themen
werden im nächsten Amtsblatt bekannt gegeben.
berät Sie gern.
Tel.:
0 34 61/82 64 84
Fax:
0 34 61/82 64 85
Funk:
01 71/4 14 40 53
[email protected]
12
www.wittich.de
Ilona Friedrich
Sprechstunde des Oberbürgermeisters
Die nächste Sprechstunde von Oberbürgermeister Robby
Risch findet am 19. Juni 2012 in der Zeit von 14 bis 17 Uhr
statt. Um telefonische Voranmeldung unter (0 34 43) 37 02 01
wird gebeten.
Veranstaltungskalender 2012
Mai 2012
17. - 19.05.
Heimatfest Kleinkorbetha
____________________________________________________________________________________________________________________
18.05. 20:00 Uhr With Full Force - Warm Up Party Schlosskeller
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. Museumspfad-Rundgang
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. Museumsnacht Museen der Stadt
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 19:30 Uhr Kindertheater „Das
mit dem Neuberinclub; Museum Schloss
Weißenfelser zur Museumsnacht Neu-Augustusburg
Schloßgespenst“
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 20:30 Uhr Märchenumzug ums
das schönste Kostüm Museum Schloss
Schloss wird prämiert; zur Neu-Augustusburg
bis zum Lagerfeuer Museumsnacht
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 21:00 Uhr Taschenlampenführung für zur Museumsnacht Museum Schloss
Familien ums Schloss Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 21:00 Uhr Oldie-Disco zur mit Marco Schiedt Schlosscafé
Museumsnacht
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 21:00 Uhr Nachtkonzert - „Des edlen Ensemble Resonantia Heinrich-Schütz-Haus
Schwanes Thon“ Leipzig; Dereen Busch
(Mezzosopran), Frank
Petersen (Theorbe);
Eintritt frei
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 21:00 Uhr Hof-JAZZ zur Museumsnacht Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 21:30 Uhr Lichterlabyrinth Schlossterrasse
____________________________________________________________________________________________________________________
19.05. 22:30 Uhr Nachtführung durchs zur Museumsnacht Museum Schloss
Museum Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
20.05. Internationaler Museumstag
Eintritt frei Museen der Stadt
____________________________________________________________________________________________________________________
20.05. 11:00 & Aufführung „König Keks“ mit Im Rahmen des Museum Schloss
15:00 Uhr dem Figurentheater Internationalen Neu-Augustusburg
Museumstages
____________________________________________________________________________________________________________________
20.05. 13:00 Uhr Zeigt her eure Füße Im Rahmen des Museum Schloss
Internationalen
Neu-Augustusburg
Museumstages
____________________________________________________________________________________________________________________
20.05. 15:00 Uhr Sonderführung durch das mit Henrike Rucker, Heinrich-Schütz-Haus
baulich fertig gestellte Geschäftsführerin des
Heinrich-Schütz-Haus Weißenfelser
Musikvereins „Heinrich
Schütz“ e. V.; Eintritt frei!
____________________________________________________________________________________________________________________
22.05. 10:00 & Ferienprogramm: Museum Schloss
14:00 Uhr „Seifenblasenwettbewerb“ Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
10:00 & Ferienprogramm: „Wo drückt Museum Schloss
24.05. 14:00 Uhr der Schuh“ Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
25.05. Maibaum Aufstellung Grundschule,
Burgwerben
13
25.05. 19.00 Uhr 10. Meisterkonzert - „Ich hör ein musikalisch- Fürstenhaus
ein süß Getöne von kleinen poetisches Divertimento
Waldvöglein“ für Flöte und Harfe, Duo
Leggieramente;
Susanne Schneider Flöte, Susanne Krumpfer
- Harfe
____________________________________________________________________________________________________________________
25.05. 20:00 Uhr Whiskytasting Islands of Scotland Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
25. 28.05. Pfingstfest Gemeinde
Schkortleben Dorfplatz
____________________________________________________________________________________________________________________
10:00 - Stündliche Führung in die Museum Schloss
26.05. 16:00 Uhr Fürstengruft Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
26.05. Maien setzen Burgwerben
____________________________________________________________________________________________________________________
26.05. 19:30 Uhr Casanova Society Orchestra Die 20er Jahre Revue Kulturhaus
- „In der Nacht ist der Mensch mit Musik von Franz
nicht gerne alleine“ Grothe
____________________________________________________________________________________________________________________
27.05. Gottesdienst zum Kirche St. Marien
Pfingstsonntag
____________________________________________________________________________________________________________________
14:00 Uhr Führung Gästeführer Fürstenhaus
27.05. ____________________________________________________________________________________________________________________
27.05. 17:00 Uhr Orgelsommer 2012 Kirche St. Marien
____________________________________________________________________________________________________________________
27.05. Pfingstburschen - Maien Obschütz
setzen
____________________________________________________________________________________________________________________
27.05. 15:00 Uhr Sonderführung: „Von der mit dem Museumsleiter Museum Schloss
Burg zum Schloss“ Herr M. Schmager Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
28.05. Gottesdienst zum Kirche St. Marien
Pfingstmontag
____________________________________________________________________________________________________________________
29.05. 21:00 Uhr Sommer-Hof-Lichtspiele Eagle vs. Shark NZL‘ 07 Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
19:30 Uhr Finissage der Ausstellung mit „Die Blaue Blume“ - Ein BRAND-Sanierung
31.05. Oda Beuschel und Dwars Novalis-Abend mit Oda
Beuschel und Dieter
Weidenbach
____________________________________________________________________________________________________________________
31.05. 20:00 Uhr Pubmusic Murray & Falkenau IRL Geleitshaus
/ D Irish Folk
Juni 2012
01.06. Maienstecken Leißling
____________________________________________________________________________________________________________________
01.06. 09:00 - Barocke Spiele neu entdeckt
zum Kindertag
Museum Schloss
10:00 Uhr Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
01.06. 10:00 - Mit-Mach-Theater: „Der zum Kindertag Museum Schloss
11:00 Uhr Gestiefelte Kater“ Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
01.06. 11:00 - Kreativstunde zum Kindertag Museum Schloss
12:00 Uhr Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
01.06. 14:00 Uhr Barocke Spiele neu entdeckt zum Kindertag Museum Schloss
Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
01.06. 15:00 Uhr Mit-Mach-Theater: „Der zum Kindertag Museum Schloss
Gestiefelte Kater“ Neu-Augustusburg
____________________________________________________________________________________________________________________
01.06. 16:00 Uhr Kreativstunde zum Kindertag Museum Schloss
Neu-Augustusburg
14
01. 02.06. Weißenfelser Sommernächte Karten für Baumann & Schloss Neu
Clausen (01.06.) Augustusburg
erhältlich über
Touristinformation
Weißenfels Tel.: 0 34 43/
30 30 70
____________________________________________________________________________________________________________________
02.06. 15:00 Uhr Konzert mit den Klosterkirche
Geschwistern Jirsak Langendorf
____________________________________________________________________________________________________________________
02.06. Angerpokal Storkau - Freiwillige
Feuerwehr
____________________________________________________________________________________________________________________
03.06. Leißlinger Eierbetteln 6 Uhr Wecken mit den Leißling
Austrommlern und den
Schönburger
Blasmusikanten; 8 Uhr
Kindereierbetteln; 10 Uhr
Festumzug der Kinder;
11:30 - 14:00 Uhr
Platzkonzert; 12 Uhr
Eierbetteln der Jugend
und Verheirateten; 18
Uhr Großer Festumzug
____________________________________________________________________________________________________________________
10:00 Uhr 4. Drachenboot-Fun-Regatta Anmeldung über Start: Bootshaus
03.06. www.drachenboote.de
____________________________________________________________________________________________________________________
05.06. 21:00 Uhr Sommer-Hof-Lichtspiele The Guard, IRL‘ 10 Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
06.06. 09:00 Uhr Heidis Musik Boutique - Kinderkonzert Kulturhaus
„Pippi Langstrumpf lädt ein“
____________________________________________________________________________________________________________________
06.06. 10:00 Uhr Der geheimnisvolle Ritter - Interaktive Lesung Stadtbibliothek
aus der Reihe „Das magische
Baumhaus“ mit dem
Schauspieler Stephan Bach
____________________________________________________________________________________________________________________
06.06. 10:00 Uhr Sommerradtour - zum 5 € pro Person, Start: Gasthof „Stadt
Geiseltalsee und über Bad Anmeldung über Weißenfels“
Dürrenberg zurück nach Touristinformation
Weißenfels 0 34 43/30 30 70
____________________________________________________________________________________________________________________
09.06. TSV Sport- und Kinderfest Gemeinde
Reichardtswerben Sportplatz
____________________________________________________________________________________________________________________
09.06. 17:00 Uhr Sommerkonzert „Flamenco“ Miguel Iven- Gitarre & Heinrich-Schütz
Conny Sommer- Haus
Perkussion; Eintritt 12 €,
ermäßigt 9 €
____________________________________________________________________________________________________________________
10.06. 10:00 - Wanderung entlang der Interessengemeinschaft Treffpunkt
12:00 Uhr Gleisanlagen von „Entwicklung der Beuditzbrücke
Weißenfels-Beuditz bis zur Eisenbahn in
Ruine des Wasserturms Weißenfels“
____________________________________________________________________________________________________________________
10.06. 14:00 Uhr Eine mittelalterliche Weißenfels anno 1303 - Treffpunkt:
Stadtführung der besonderen Deutschland ältester Schlossvorplatz
Art Speisezettel? Kostümführung____________________________________________________________________________________________________________________
10.06. 15:00 Uhr Tag der offenen Tür mit Clown Lulu katholische Kirche
St. Elisabeth
____________________________________________________________________________________________________________________
12.06. 21:00 Uhr Sommer-Hof-Lichtspiele Skagerrak, DEN‘ 03 Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
13.06. Die Geschichte von Leißling Olaf Brückner Museum Schloss
Neu-Augustusburg
15
14.06. 20:00 Uhr Pubmusic Irish Folk Session Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
15. 16.06. Johannesbier Tagewerben
____________________________________________________________________________________________________________________
15. 17.06. Johannesbier Storkau
____________________________________________________________________________________________________________________
16.06. Teichfest Borau
____________________________________________________________________________________________________________________
16.06. 14:00 Uhr Sommerfest mit Luthergelände
Familiengottesdienst
____________________________________________________________________________________________________________________
16.06. 14:00 - 2. Sommerfest - u.a. mit der Bismarckturm
24:00 Uhr City Rock Band Weißenfels
____________________________________________________________________________________________________________________
15:00 Uhr Musikalischer Stadtrundgang Reformationsgeschichte Treffpunkt: Rathaus
16.06. und lutherische
Kirchenmusik in
Weißenfels; St.
Marienkirche/
Stadtschule - St. Ursula
Terminei-Kapelle - St.
Klarenkloster - Heinrich
Schütz-Haus Schlosskirche St.
Trinitatis; Eintritt 5 €,
ermäßigt 3 €
____________________________________________________________________________________________________________________
16.06. 20:00 Uhr Heiteres über Liebe und Ehe J. Poller aus Dessau Klosterkirche
Langendorf
____________________________________________________________________________________________________________________
19.06. 21:30 Uhr Sommer-Hof-Lichtspiele Der Name der Leute, F‘ 10 Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
20.06. 21:00 Uhr Carly Peran live Schlosscafé
____________________________________________________________________________________________________________________
22. 15. Burgstock-Festival Das originelle Open-Air- Gemeinde
24.06. Festival mit Rock-, Pop- Langendorf
und Kleinkunstunterhaltung,
präsentiert vom Verein
Die Burg e. V.
Langendorf
____________________________________________________________________________________________________________________
22.06. Kinderfest Badanlagen
____________________________________________________________________________________________________________________
Konzert Kinder- & Kirche St. Marien
22.06. Jugendkantorei Frankfurt/O.
____________________________________________________________________________________________________________________
22. 24.06. Johannesbier Pettstädt
____________________________________________________________________________________________________________________
23.06. 17:00 Uhr 11. Meisterkonzert - Leichte Musik aus Fürstenhaus
„Kaleidoskop“ schwerer Zeit; Johanna
Berndt-Violine & Anja
Kleinmichel-Klavier
____________________________________________________________________________________________________________________
23.06. 20:00 Uhr Grill & Chill EM-Special Geleitshaus
____________________________________________________________________________________________________________________
24.06. 10:15 Uhr Spielkreis im Gottesdienst Lutherkirche
____________________________________________________________________________________________________________________
24.06. 14:00 Uhr Führung Gästeführer Fürstenhaus
____________________________________________________________________________________________________________________
24.06. 15:00 Uhr Mit-Mach-Theater mit ab 4 Jahre Museum Schloss
anschließendem Neu-Augustusburg
Schlossrundgang
____________________________________________________________________________________________________________________
24.06. 17:00 Uhr Orgelsommer 2012 Kirche St. Marien
____________________________________________________________________________________________________________________
25.06. 14:00 - Bunter Nachmittag mit Ilona Im Rahmen der Kulturhaus
17:00 Uhr Steinhäuser und dem Seniorenwoche der
Tanzstudio Lattermann Stadt Weißenfels
16
26.06. 21:30 Uhr Sommer-Hof-Lichtspiele Eine Insel namens Udo, Geleitshaus
D‘ 11
____________________________________________________________________________________________________________________
26.06.01.07. Sport- und Familientag Großkorbetha
____________________________________________________________________________________________________________________
11:00 Uhr Rollende Bürgersprechstunde Begleitet durch den Bushaltestelle
27.06. im Bus zum Thema: Oberbürgermeister; Im Leipziger Straße
„Stadtplanung - Eine Stadt im Rahmen der
Wandel“ Seniorenwoche der
Stadt Weißenfels;
Voranmeldung bei der
Volkshochschule
erforderlich
____________________________________________________________________________________________________________________
14:00 Uhr Podiumsgespräch zum Im Rahmen der avendi Wohnpark
27.06. Thema: „Heimat- und Seniorenwoche der „Am Töpferdamm“
Stadtverbundenheit“ Stadt Weißenfels
____________________________________________________________________________________________________________________
29.06. Kinder- & Heimatfest Uichteritzer Sportverein Uichteritz 01.07. Sportplatz
____________________________________________________________________________________________________________________
10:00 - Stündliche Führung in die
Museum Schloss
30.06. 16:00 Uhr Schlosskirche mit Neu-Augustusburg
Fürstengruft
____________________________________________________________________________________________________________________
30.06. MDR-Sommertour Marktplatz
____________________________________________________________________________________________________________________
30.06. Sommerfest Tagewerben Festplatz FFW
____________________________________________________________________________________________________________________
30.06. Landesintegrationssportfest Stadion & Stadthalle
____________________________________________________________________________________________________________________
Casanova Society
Orchester präsentiert
„In der Nacht ist der
Mensch nicht gern alleine“
Die 20 Jahre Revue mit Musik
von Franz Grothe
am 26. Mai 2012 um 19.30 Uhr
im Kulturhaus der Stadt Weißenfels
„In der Nacht ist der Mensch nicht
gern alleine.“
Wie viel Musik steckt eigentlich in dieser lapidaren Feststellung?
Und wer war Franz Grothe? Das fragen Sie sich vielleicht, aber
wenn Sie ihn gehört haben fragen Sie es sich nicht mehr. Seine Titel sind das, was man Evergreens nennt, einmal gehört wird
sich jede seiner Melodien in ihrem Kopf, in ihren Beinen, auf ihren
Lippen und überall niederlassen, wo sie swingen kann - und sie
werden eine Zeitreise machen: Über die 70er und 50er Jahre zurück in die goldenen Zwanziger. So vielseitig und ein halbes Jahrhundert umspannend seine Musik ist, so vielseitig geht Paul Holzmann und seine Begleitkappelle an die Sache heran. Hier wird
charmant verführt und gewitzelt - und gestritten. Um den Platz
am Mikrophon und das Privileg die erste Geige spielen zu dürfen.
Nebenbei wird gejodelt, a cappella harmonisiert und die Zwanziger ins einundzwanzigste Jahrhundert übertragen. Fehlt nur noch
ein Ballett, aber das findet in Ihren Köpfen statt und wird dort
noch lange tanzen, wenn Sie schon zuhause im Bett liegen, denn:
In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine.
Karten gibt es im Vorverkauf zu 17,50 EUR zzgl. VVK-Gebühr in
der Touristinformation Weißenfels
Tel.: 0 34 43/30 30 70 (Hier zzgl. Vorverkaufsgebühr!)
Markt 27, 06667 Weißenfels
17
18
19
Pippi Langstrumpf lädt ein …
Musikalisch in frechen Liedern sowie
mit viel Spiel und Spaß
Mittwoch, den 6. Juni 2012 um 9.00 Uhr
im Kulturhaus der Stadt Weißenfels
gespielt und präsentiert von
Heidi & ihrer Musik - Boutique
Heidi Eckhardt alias „Pippi Langstrumpf“
präsentiert unseren Kleinsten ein Spielspaß durch die bunte
Traumzauberspielzeugschlumpfenmärchenwelt. Liebevoll werden
die Kinder zum Liedersingen und Märchenraten animiert. Austoben können Sie sich dann beim Dornröschenspiel mit Kostümen.
Einen Besuch im Schlumpfenland können unsere Kinder mit Instrumenten und in verschiedenen Kostümen selbst mit gestalten.
Ein kleines Dankeschön für die Eltern wird ebenfalls erklingen.
Zum Abschluss erfreuen sich die Kids am Bonbonregen.
Für Kinder zwischen 4 bis 8 Jahren.
Spieldauer: ca. 90 Minuten
Karten gibt es im Vorverkauf zu 3,- Euro für Kinder und für
Erwachsene zu 5,- Euro in der Tourist-Information Weißenfels, Tel.: 0 34 43/30 30 70 (Hier zzgl. Vorverkaufsgebühr!)
Markt 27, 06667 Weißenfels
„Ü30 - Flirt Party“
im Kulturhaus der Stadt Weißenfels
am 30. Juni 2012 um 20.00 Uhr
„Feiern wie früher“ dürft ihr am
30. Juni bei der Ü30-Party in Weißenfels. Special-Guest des
Abends: Amor.
Bei der Flirt-Ausgabe der Fetenreihe wandelt sich das Kulturhaus in einen Liebestempel. Wer seinen Frühlingsgefühlen
also bislang keinen freien Lauf gönnen durfte, kommt jetzt
auf seine Kosten und darf schäkern, was das Zeug hält. Den
Soundtrack zur Flirtoffensive liefert DJ Ronny vom Discoteam Merseburg. Auf seiner Playlist stehen die größten Discohits aller Zeiten von Synthiesounds bis zur Neuen Deutschen
Welle, von Eurodance bis zur Boygroupschnulze. Tanzen,
mitsingen, kennenlernen: Die Ü30-Party im Kulturhaus macht
aus jedem „Owner of a loneley heart“ einen Herzbuben und
versetzt euch nicht nur in den Tanz- sondern zugleich in den
Liebesrausch. Also stürzt euch ins Flirtvergnügen und macht
euch bereit, von Amors Pfeil getroffen zu werden.
Eintrittskarten im Vorverkauf in der Touristinformation
Weißenfels Tel:. 0 34 43/30 30 70 (zzgl. Vorverkaufsgebühr!)
Markt 27, 06667 Weißenfels
Museumsnacht am 19. Mai 2012
in Weißenfels
Die Band Porter, Beppo &
Chuzpe werden auf der Bühne in der Großen Burgstraße
spielen.
Wie auch schon in den letzten Jahren ist die Weißenfelser Museumsnacht im Jahr
2012 wieder mit zahlreichen
Höhepunkten gesäumt. Neben den Konzerten mit „Blue
Tune“ auf der Archivterrasse
und dem „Ensemble Resonantia Leipzig“ im HeinrichSchütz-Haus, wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule
Merseburg die Große Burg20
straße durch künstlerische Aktionen und Elemente ab 17.00 Uhr
belebt. Es werden die Lieblingsplätze der Weißenfelser vorgestellt, die Taschengärten werden präsentiert, eine Hochschulband tritt auf der Bühne in der Großen Burgstraße auf und im
Schloss Neu-Augustusburg gibt es eine Tanzperformance zum
Thema „Alt und Neu“ zu sehen.
Im Stadtarchiv kann man sich ab 19.00 Uhr durch eine Foto und
Archivalien-Ausstellung in „Weißenfels vor 100 Jahren“ versetzen
lassen. Die jüngeren Besucher können im Museum ab 19.30 Uhr
das Kindertheater „Das Weißenfelser Schlossgespenst“ bestaunen, anschließend gibt es einen Märchenumzug mit Laterne
und Musik rund ums Schloss. Im Pub des Geleitshauses gibt es
Gypsy Jam & Chamber Jazz mit dem „Duo Mosik“ und in den
Hof sind alle Museumsfreunde eingeladen, die sich gleichzeitig
für Fußball interessieren, denn dort wird das ChampionsleagueFinale auf einer großen Leinwand gezeigt. Auf der Bühne in der
Burgstraße spielt, neben der Band der Hochschule Merseburg,
„Porter, Beppo & Chuzpe“. Sie widmen sich dem Gipsy-Jazz,
Sinti-Jazz oder auch Jazz Manouche (französischsprachige Sinti) genannt. Improvisationsträchtige Stücke, weniger akkordorientiert, bestimmen diese Variante des Swing-Jazz. In neuerer
Zeit erlebte dieser Jazz eine Renaissance im deutschsprachigen
Raum. Einer der bekanntesten Vertreter in der Geschichte dieser
Musik ist wohl Django Reinhardt.
Ein weiterer Höhepunkt ist mit Sicherheit das Lichterlabyrinth
des Theaters Anu, das, unter dem Motto „Die große Reise“,
mit etwa 2.500 Kerzen den Besucher einlädt, den Weg in die
Mitte zu suchen. An den Wegesrändern gibt es Guckkästen oder
Kaleidoskope zu bestaunen, Baumgesichter oder Lichtfänger
zu entdecken. Poetische kleine Aufführungen im Spiel mit dem
Besucher lassen den Gang durch das Lichtmeer zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden.
Der Museumspfad beginnt um 18.00 Uhr in der Ladegastausstellung (Laurentius-Kirche) und führt, unter dem Motto
„100-jährige Gebäude“ vorbei an den alten Häusern des Goethe-Gymnasiums und Amtsgerichts, zu welchen Wissenswertes
zur Geschichte erläutert wird, bis hin zum Novalishaus und zum
Heinrich-Schütz-Haus.
Museumspfad: Ladegastausstellung (Laurentius-Kirche)
Goethe-Gymnasium
Amtsgericht
Novalishaus
Heinrich-Schütz-Haus
Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.
ACHTUNG: Terminänderung!
Aus organisatorischen Gründen, wird das am 26. Mai 2012 geplante 10. Weißenfelser Meisterkonzert auf den 25. Mai 2012 vorverlegt.
10. Weißenfelser Meisterkonzert
am 25. Mai 2012, um 19.00 Uhr, im Fürstenhaus,
Leipziger Str. 9
„Ich hör ein süß Getöne von kleinen Waldvöglein“
Ein musikalisch-poetisches Divertimento für Flöte und Harfe
Die Harfe ist ein seltener, aber gern gesehener Gast in unserer
Konzertreihe. Umspielt von den Farben einer Querflöte ergibt
sich ein einmalig bezauberndes Klangerlebnis. Perlend, ungezwungen, anmutig, spielerisch, mit Leichtigkeit und ohne
Schwere - so lautet die Übersetzung für das italienische „leggieramente“. Der Name ist Programm für die beiden Musikerinnen, die sich seit vielen Jahren zum Duo zusammengefunden
haben. Leicht und perlend ist die Musik, die sie spielen: Ihr Repertoire reicht von Vivaldi, Bach, Mozart und Rossini über die
französischen Impressionisten Debussy, Ibert, Fauré und Ravel
bis in die Moderne. Lassen Sie sich von der spritzig-prickelnden
Atmosphäre der Flöten- und Harfenklänge verführen.
Beide Musikerinnen stammen aus Dresden und begannen
bereits im Kindesalter ihre musikalische Ausbildung auf der
Blockflöte. Während sich Susanne Schneider auf die Querflöte
spezialisierte, wechselte Susanne Krumpfer zur Harfe. Schon
vor Beendigung ihres Instrumental-Studiums an der Dresdner
Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ erhielten sie feste Stellen in sächsischen Orchestern. Susanne Schneider spielt
seit 1994 als Flötistin im Sinfonieorchester des Mitteldeutschen
Rundfunks, Susanne Krumpfer spielte von 1998 bis 2005 als Soloharfenistin in der Neuen Lausitzer Philharmonie und arbeitet
nun als freischaffende Musikerin. Bereits im Studium begannen
sie mit dem gemeinsamen Musizieren und fanden sich im Laufe
der Jahre zum „Duo Leggieramente“ zusammen.
Museum Schloss Neu-Augustusburg
Ausstellung „Weißenfels in neuen Grenzen“
eröffnet
Susanne Schneider,
Querflöte
Susanne Krumpfer, Harfe
Nähere Informationen zum Programm erhalten Sie unter der Telefonnummer 0 344 3/37 04 67.
Eintrittskarten erhalten Sie für 12,00 EUR und 9,00 EUR
(ermäßigt) in der Touristinformation Weißenfels, Markt 27,
Tel.: 0 34 43/30 30 70
Interim Fürstenhaus
Veranstaltungen im Juni 2012
Sonnabend, 9. Juni, 17.00 Uhr,
Hof des Heinrich-Schütz-Hauses
Sommerkonzert
Flamenco
Miguel Iven, Gitarre
Conny Sommer, Perkussion
Eintritt 12 EUR, ermäßigt 9 EUR
Am 29. April wurde auf dem Schloss „Neu Augustusburg“ die
Ausstellung „Weißenfels in neuen Grenzen“ eröffnet. Bernd Reimann als 1. Stellvertretender Stadtratsvorsitzender vergegenwärtigte den zahlreichen Gästen in seinem Grußwort das Wachsen
der Stadt Weißenfels mit der Gemeindegebietsreform. Mit diesem
Verwaltungsakt des Landes Sachsen-Anhalt waren 2010 zahlreiche umliegende Dörfer nach Weißenfels eingemeindet worden.
Trotz dieses Zusammenschlusses „sollen natürlich alle ehemaligen Gemeinden als neue Ortschaften ihren urtümlichen eigenen
Charakter bewahren können“, so Bernd Reimann. „Über Jahrhunderte gewachsene Traditionen sind und bleiben Bestandteil
des Heimatverständnisses der ansässigen Menschen.“
Sonnabend, 16. Juni, 15.30 Uhr, Treffpunkt Rathaus
Musikalischer Stadtrundgang
Reformationsgeschichte und lutherische Kirchenmusik in Weißenfels
Eintritt 5 EUR, ermäßigt 3 EUR
In Kooperation mit dem Weißenfelser Gästeführerverein e. V. und
dem Fremdenverkehrsverein Weißenfelser Land e. V.
Mit freundlicher Unterstützung des Landesverwaltungsamt Halle/Saale (Reformationsjubiläum 2017), des Burgenlandkreises,
der Stadt Weißenfels, der Stadtwerke Weißenfels, der envia Mitteldeutsche Energie AG, der Sparda-Bank Berlin eG in Weißenfels und der Total Raffinerie Mitteldeutschland GmbH.
Karten sind von Dienstag bis Donnerstag, 10.00 bis 15.00 Uhr,
im Weißenfelser Fürstenhaus und an der Konzertkasse (45 min.
vor Veranstaltungsbeginn) erhältlich. Vorbestellung unter
Tel. 0 34 43/30 28 35.
Ermäßigung: Schüler über 16 Jahren, Studenten, Auszubildende, Leistungsempfänger, Schwerbehinderte, Mitglieder des Weißenfelser Musikvereins „Heinrich Schütz“ e. V.
HEINRICH-SCHÜTZ-HAUS
Weißenfels
Weißenfelser Musikverein „Heinrich Schütz“ e. V.
Interim Fürstenhaus
Leipziger Str. 9
06667 Weißenfels
Tel. 0 34 43/30 28 35, www.schuetzhaus-weissenfels.de
Die Vielfalt der Traditionen, die Geschichte und Besonderheiten
aller Ortsteile darzustellen, ist Anliegen der Ausstellung. Noch
bis zum 2. September 2012 präsentiert sich jede ehemalige Gemeinde auf zwei Tafeln. Liebevoll sind in Vitrinen auch verschiedene Requisiten angeordnet.
Bernd Reimann gab den Gästen zum Schluss mit auf den Weg,
dass es wichtig sei, sich nicht nur die Tafeln des eigenen Ortsteiles anzusehen, sondern auch die des Nachbarn und mit ihm in
einem zweiten Schritt das Gespräch zu suchen. Das gelte in der
Ausstellung genauso wie in der Stadt Weißenfels. „Erst wenn
das gelingt, wird diese Präsentation ein großer Erfolg.“
Museum Schloss Neu-Augustusburg
vielerorts gefragt
Wissenschaftliche Kooperationen
Aus den Sammlungsbeständen des Weißenfelser Museums sind
zurzeit wieder eine Reihe von Objekten für Ausstellungen in Museen benachbarter Bundesländer zur Verfügung gestellt worden.
21
Neben einem Gemälde in der Ausstellung „Friderisko“ in Potsdam im neuen Palais in Potsdam sind auch Leihgaben im
Schloss Freienwalde und im Doninikanerkloster Prenzlau zum
Thema „Friedrichs neue Untertanen - die innere Kolonisation in
der Mark Brandenburg im 18. Jahrhundert“ zu sehen.
Ebenfalls zum Jubiläumsjahr Friedrich II. sind mehrere Eisenkunstgüsse auf die Plesseburg in Kulmbach entliehen und ein
Autograph aus der Weißenfelser Novalissammlung in die Forschungsstätte für Frühromantik im Schloss Oberwiederstedt.
Die Sonderausstellung „Dekolte`& Biedermann“ im Schloss Delitzsch konnte mit Objekten aus unserer Schuhsammlung unterstützt werden.
Seifenblasenwettbewerb
im Schloss Museum Neu-Augustusburg
Zeitzer Straße 4
Martin Schmager
Leiter des Museums Schloss Neu-Augustusburg
Am Pfingstsonntag um 15.00 Uhr lädt der Leiter des Museums Schloss Neu-Augustusburg, Martin Schmager, zu
einer Sonderführung ein.
Schulende - Ferienzeit - Museumszeit
Liebe Erzieherinnen, Eltern und Großeltern,
neben den Dauerausstellungen Schuhe, Barock und Stadtgeschichte und den Schulangeboten für jede Altersstufe bereiten
wir zu jedem Feiertag und zu jeder Ferienzeit spannende und
fröhliche Veranstaltungsstunden und Projekttage vor.
Gerne locken wir Sie in unser schönes Schloss zu folgenden
Themen:
Wo drückt der Schuh?
Schatzsuche rund ums Schloss
Barockführung mit Perücke und Spiel
Theaterstunde mit der Neuberin zum Mitmachen
Alte Spiele neu entdeckt
Seifenblasenwettbewerb
Händels Kleiderstübchen
Wir richten uns nach den Terminwünschen für Ihre Gruppe.
Nähere Auskünfte gibt Frau Struve gerne unter 0 34 43/30 25 52.
www.museum-weissenfels.de
!!! Unsere völkerkundliche Schuhausstellung lädt zu ganz besonderen Projekttagen mit dem brasilianischen Theaterpädagogen
Joao Eduardo Albertini
vom 9. Juli bis 12. Juli 2012
ein.
Dieses Projekt eignet sich täglich nur für eine Schulklasse, daher
bitten wir um Anmeldung!!!
22
Wer pustet die größte Seifenblasenblume?
Wem gelingt die längste Seifenblasenstraße?
Wer gewinnt beim Seifenblasentennis?
Wer schwingt die größte Seifenblase?
Wer kann ein Seifenblasenfenster hochziehen?
22. Mai 2012
10.00 Uhr und 14.00 Uhr
Gruppen bitten wir aus Kapazitätsgründen um Anmeldung.
Nähere Informationen gibt
Frau Struve gerne unter 0 34 43/30 25 52.
Klein- und Familienanzeigen
JETZT auch ONLINE
gestalten und schalten!
http://azweb.wittich.de
Zum Kindertag
am 1. Juni 2012
im Museum
Schloss
Neu-Augustusburg
in Weißenfels
9.00 Uhr - 10.00 Uhr Barocke Spiele neu entdeckt
Spiel des Lebens, Solitäre, Handtuchspiel, Schwingmurmel, Harmonietisch, Flaschenteufel, Schmuckpuzzle,
Schildkrötenspiel, Schlüsselrätsel, Carrom, mit anschließendem Rundgang durch die Barockausstellung
2,00 Euro p. P.
10.00 Uhr - 11.00 Uhr Mit-Mach-Theater: Der Gestiefelte Kater
Wunderschöne Kostüme liegen zum Anprobieren bereit
und alle Gäste können mitspielen, mit anschließendem
Rundgang durch die Schuhausstellung
2,00 Euro p. P.
11.00 Uhr - 12.00 Uhr Kreativstunde
Zur Erinnerung eine Kronenkette flechten oder eine Schuhkette bemalen
2,00 Euro p. P.
12.00 Uhr auf Bestellung
Butter selber machen und Knüppelkuchen
2,00 Euro p. P.
Ab 14.00 Uhr Barocke Spiele neu entdeckt
Spiel des Lebens, Solitäre, Handtuchspiel, Schwingmurmel, Harmonietisch, Flaschenteufel, Schmuckpuzzle,
Schildkrötenspiel, mit anschließendem Rundgang durch
die Barockausstellung
2,00 Euro p. P.
✁
Ab 15.00 Uhr Mit-Mach-Theater: Der Gestiefelte Kater
Wunderschöne Kostüme liegen zum Anprobieren bereit
und alle Gäste können mitspielen, mit anschließendem
Rundgang durch die Schuhausstellung
2,00 Euro p. P.
Ab 16.00 Uhr Kreativstunde
Zur Erinnerung eine Kronenkette flechten oder eine Schuhkette bemalen
2,00 Euro p. P.
Ideen in Druck
✁
Mit einer Anzeige in Ihren Heimat- und
Bürgerzeitungen erreichen Sie Ihre Region.
www.wittich.de
Wir möchten Schulgruppen ganz herzlich um Anmeldung
bitten, um alles gut organisieren zu können.
Nähere Informationen geben wir gerne unter 0 34 43/30 25 52
Museum Schloss Neu-Augustusburg Weißenfels, Zeitzer
Str. 4, www.museum-weissenfels.de
23
Informationen
Wasser- und Bodenanalysen
Bürger und Neubürger von Weißenfels bis
1913 - das neue Weißenfelser Bürgerbuch
1978 erschien als Band 9 der Schriftenreihe der Stiftung Stoye das
„Bürgerbuch der Stadt Weißenfels von 1558 - 1852“. Ein Verfasser
ist bis heute nicht eindeutig zuzuordnen.
2010 nahm der Vorstand der Stiftung Stoye, Herr Dr. Jochen Steinecke, im Rahmen wirtschaftshistorischer Untersuchungen zu Bürgeraufnahmen in Residenzstädten Kontakt zum Stadtarchiv auf.
Dort diente das 1978 erschienene Buch schon lange nicht mehr als
Arbeitsgrundlage, da es einerseits unvollständig und fehlerhaft war,
andererseits aber durch die Angabe quellenkundlich nicht belegbarer
Bürgerrechtsverleihungen nicht die wissenschaftlich nötige Korrektheit aufwies. Es zeigte sich, dass hier nur eine zweite und korrigierende Auflage in Frage kam, auch wenn die Stiftung sonst niemals
Nachauflagen herausgibt. Der Oberbürgermeister erteilte der Stadtarchivarin die Genehmigung zur Mitarbeit an der Neuauflage.
Am 20. Mai stellen die Autoren, Silke Künzel und Dr. Jochen
Steinecke, das neue Bürgerbuch der Stadt Weißenfels anlässlich des Internationalen Museumstages im Stadtarchiv vor. Es
enthält die namentliche Auflistung der Bürgerschaft von den Anfängen der Aufzeichnungen bis 1913. Über größere Abschnitte werden
die Namen mit biografischen Details ergänzt. Verschiedene Register
erleichtern die Handhabbarkeit des Buches. Im Einleitungsteil wird
der Leser ausführlich mit der Geschichte des Weißenfelser Bürgerrechts sowie mit den verwendeten Quellen vertraut gemacht.
Als erster Bürger wurde im Jahre 1358 Albrecht von Wiedebach bekannt, als letzter wird Karl Zboron im Jahr 1913 für 24 Mark Bürgergeld in die Bürgerschaft aufgenommen. Weißenfels gehörte somit
zu jenen Städten, die lange Zeit ein Bürgerrecht verliehen - selbst
dann, als es keinem Einwohner mehr Vorteile bot. Im Gegenteil: In
Weißenfels gab es zu Beginn des 20. Jahrhunderts sogar Zwangseinbürgerungen und Pfändungen des Bürgergeldes, die die Bürger
dermaßen erregten, dass es zu einer Art Volksbegehren in der neueren Weißenfelser Geschichte kam.
Das Buch verdeutlicht aber auch, dass Weißenfels über Jahrhunderte eine attraktive Stadt war. Von den mittelgroßen sächsisch-thüringischen Residenzstädten um 1600 übte z. B. nur Altenburg eine
größere Anziehungskraft auf Fremde aus. Auch der Zustrom von
Neubürgern im 19./20. Jahrhundert, v. a. aus den preußischen Nordund Ostprovinzen, erneuerte die städtische Bürgerschaft beständig.
Das Bürgerbuch erscheint am 20. Mai 2012 als Band 54 der Schriftenreihe der Stiftung Stoye.
Bibliografische Angaben
Künzel, Silke und Steinecke, Jochen: Bürger und Neubürger von
Weißenfels bis 1913. Marburg/Lahn 2012. 599 S. Hardcover, Fadenheftung, Offset. 23,5 x 16,5 cm. 1.085 g.
ISBN 978-3-937230-18-4. Ladenpreis: 29,00 Euro.
Fähre wieder in Betrieb
Die nur noch selten vorkommende Personenseilfähre, die die
Weißenfelser Ortsteile Leißling und Uichteritzsch-Lobitzsch
verbindet, ist seit dem 28. April 2012 wieder in Betrieb. Bis
zum 3. Oktober 2012 sorgt der Fährmann dafür, dass Wanderer, Rad- und Mopedfahrer sonnabends, sonn- und feiertags
jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr trockenen Fußes an das andere
Ufer gelangen.
Außerhalb dieser Zeit sind Gruppenfahrten (ab zehn Personen)
mindestens 14 Tage vorher telefonisch in der Tourist-Information des Fremdenverkehrsvereins „Weißenfelser Land“ e. V.
(Tel.: 0 34 43/30 70 70) oder in der Stadtverwaltung Weißenfels
(Tel.: 0 34 43/37 04 75) anzumelden.
Fährtarife:
Erwachsene
Kinder vom vollendeten 6. bis zum 12. Lebensjahr Haustiere (Hunde, Pferde, Katzen …)
Fahrräder, Mofas, Handwagen
24
1,00 Euro
0,50 Euro
0,50 Euro
1,00 Euro
Die Arbeitsgruppe für Umwelttoxikologie (AfU) aus Mittweida,
ein eingetragener Naturschutzverein, bietet in seinen Beratungsveranstaltungen den Bürgern die Möglichkeit, sich zu Fragen der Wasser- und Bodenqualität, der Wasseraufbereitung
und einer optimalen Bodendüngung zu informieren.
Am Donnerstag, dem 31. Mai 2012 bietet der AfU e. V. die
Möglichkeit in der Zeit von 11.00 - 12.00 Uhr in Weißenfels,
in der Stadtbibliothek, Klosterstraße 24, Wasser- und Bodenproben untersuchen zu lassen.
Gegen einen Unkostenbeitrag kann das Wasser sofort auf den
pH-Wert und die Nitratkonzentration untersucht werden. Auf
Wunsch kann die Probe auch auf Trinkwasserqualität überprüft
werden. Weiterhin werden Brauchwasseranalysen und Analysen für Aquarienwasser angeboten. Zusätzlich kann außerdem
ermittelt werden, ob bei dem Wasser Kupferrohre für die Hausinstallation verwendet werden können.
Weiterhin werden auch Bodenproben für eine Nährstoffbedarfsermittlung entgegengenommen. Hierzu ist es notwendig,
an mehreren Stellen des Gartens Boden auszuheben, sodass
insgesamt ca. 500 gr. der Mischprobe für die Untersuchung zur
Verfügung steht.
AfU e. V. Mittweida
„Park der Sinne“ wieder geöffnet
Seit Anfang April ist auf dem Weißenfelser Georgenberg wieder der „Park der Sinne“ geöffnet. Täglich von 10 bis 19 Uhr
können Besucher hier auf dem Gelände des ehemaligen
Schulgartens zwischen Blumen, Kräutern und Sträuchern
Erholung finden.
Der „Park der Sinne“ ist gut über die neue Treppenanlage
am Georgenbergtunnel und die Treppenanlage zum Wallgraben entlang der Stadtmauer erreichbar. Die Anlage existiert seit 2007 und ist auch dieses Jahr bis Ende Oktober
geöffnet.
Riesengroßes Dankeschön an die Firma
„Dach und Zimmerei Wolter GmbH“ aus
Langendorf
Am 1. April 1992 gründete Walter Wolter seine Firma. So
nahm er den 1. April 2012 zum Anlass, um sein 20-jähriges
Firmenjubiläum zu feiern. Bei den vielen geladenen Gästen bat er darum, auf Blumen und Präsente zu verzichten
und den dafür gedachten finanziellen Rahmen einem guten
Zweck zukommen zu lassen. Er unterbreitete seinen Geschäftspartnern die Idee, die Kindertagesstätte „ Mischka“
in Langendorf und die Nachwuchsabteilung des „SV GrünWeiß“ Langendorf finanziell zu unterstützen. Die Idee konnte
er mit großem Erfolg umsetzen.
Die Kinder der Kindertagesstätte „Mischka“ aus Langendorf
möchten sich auf diesem Weg recht herzlich für die Idee und
natürlich besonders für die großzügige finanzielle Zuwendung bedanken und wünscht dem Unternehmen weiterhin
viele erfolgreiche Geschäftsjahre.
Die Kinder und das Team der Kita „Mischka“ Langendorf
Heimatfest Kleinkorbetha
vom 18.Mai bis 19.Mai 2012
Freitag, 18. Mai 2012
Fackelumzug um 20.00 Uhr Dorfplatz Kleinkorbetha
mit den Flachlandfinken aus Spergau
anschließend Bierfassanstich
und ab
21.00 Uhr Disco mit


Samstag, 19. Mai 2012
Ab 14.00 Uhr buntes Nachmittagsprogramm
mit den

 



 
Modenschau mit „Mode Express Nr. 1 „
Kindertagsveranstaltung
Am Samstag, dem 2. Juni, kommen
im Schlosshof von Weißenfels besonders die kleinen Besucher auf
ihre Kosten.
Die Kinder-Erlebniswelt startet um
11.00 Uhr mit Bastelstraße, Kinderschminken, Springburg, einer
riesigen Drachenrutsche, Mitmachgeschichte, Pantomimespiel, Quiz
und einem Spielewettbewerb. Dabei
entführen drei Clowns die Kinder in
eine bunte Fantasiewelt. Ab 16 Uhr
verzaubert das Bühnenstück „Tabaluga & Freunde“ alle kleinen und
großen Gäste.
Der Eintritt ist kostenlos. Bei diesem Fest steht aber nicht nur der
Spaß im Vordergrund. Ein Teil der
Einnahmen kommt der Organisation
SOS-Kinderdorf zugute. Damit soll
bei der Finanzierung der HermannGmeiner-Schule in Xiengkhouang in
Laos geholfen werden.
Für unsere Kinder :Hüpfburg , Bastelstrasse……
Ab 20.00 Uhr  mit der Gruppe „“
und Showeinlage der Kinder –und Jugendtanzgruppe aus
Wengelsdorf
Für Speisen und Getränke ist wie immer bestens gesorgt!
Es lädt ein:
Heimatverein Kleinkorbetha e.V.
www.heimatvereinkleinkorbetha.jimdo.com
Leißlinger Eierbetteln 2012
Zur Information der Teilnehmer und Leißlinger Einwohner, vor allem der Gäste und Zuschauer aus Nah und Fern, hier der Ablauf- und Veranstaltungsplan zum Leißlinger Eierbetteln.
Sonntag, 3. Juni 2012
6.00 Uhr
Wecken mit den Austrommlern und den „Schönburger Blasmusikanten“
8.00 Uhr
Kindereierbetteln
10.00 Uhr
Festumzug der Kinder
11.30 Uhr
Platzkonzert
bis 14.00 Uhr 12.00 Uhr
Beginn Eierbetteln der Jugend und Verheirateten
18.00 Uhr
Großer Festumzug
Der Vorstand ruft die Einwohner der Gemeinde Leißling auf, wie auch in den Vorjahren, im Jahr 2012 am Heimatfest mit neuen
Ideen und mit Einsatzfreude teilzunehmen.
Alle Interessierten sind herzlich zur Teilnahme an diesem uralten traditionellen Heimatbrauch „Eierbetteln“ eingeladen.
Die Besucher erwarten lustige Maskeraden und stimmungsvolle Blasmusik.
Hinweis:
Besucher benutzen bitte die Parkplätze am Einkaufszentrum „Schöne Aussicht“. Von dort aus besteht in der Zeit von
12.00 Uhr bis 20.00 Uhr ein kostenloser Pendelbusverkehr zum Ortskern von Leißling.
Heimatverein „Leißlinger Eierbetteln e. V.“
Der Vorstand
25
26
Der Weißenfelser Gästeführerverein e. V.
lädt zur
Mittelalterlichen
Stadtführung der
besonderen Art
„Wiczenvels 1303“
recht herzlich ein.
Kita „St. Elisabeth“ lädt ein zum „Tag der
offenen Tür“ am Sonntag, dem 10. Juni
Im Rahmen unserer Festwoche vom 4. bis 10. Juni 2012
sind alle, die uns gern kennenlernen wollen, ganz herzlich
willkommen zum „Tag der offenen Tür“ am Sonntag, dem
10. Juni 2012, ab 15.00 Uhr.
Und das wird Sie erwarten:
1. Flohmarkt
2. Kaffee und Kuchen im Rahmen des Gemeindefestes
der Kirchengemeinde
3. Ein Programm unserer Kindergartenkinder
Ab 16.00 Uhr erwarten wir Clown Lulu mit Äffchen Marjana,
Ente Gudrun, Häschen Cesar und mehr. Was, Sie kennen
ihn noch nicht!?! Dann lassen Sie sich mal überraschen!
Unsere Kita finden Sie in Weißenfels, Neue Str. 9, oder auch
anders gesagt: auf dem Grundstück hinter der katholischen
Kirche (Friedrichsstr. 15)
Weißenfels anno 1303 - Nach dem Tod des Markgrafen
Friedrich Tuta entbrennt der Kampf um sein Erbe. Seine
Mutter Helene von Brandenburg verteidigt standhaft die
Burg Weißenfels, ihren Witwensitz.
Das Kloster St. Claren muss wegen der Gefahren aus
der Nicolaivorstadt in die Stadt verlegt werden.
Eines der wenigen freudigen Ereignisse dieser Zeit ist
die Weihe der Kirche St. Marien. Dazu soll es ein großes
Festmahl geben, zu dem auch Bischof Bruno von Naumburg und Zeitz geladen ist.
Geschichte und Geschichten aus dem Mittelalter.
Farbenfrohe Kostüme in einer grauen Zeit.
Tauchen Sie mit uns ein in das beginnende 14. Jahrhundert
und erfahren Sie, was es mit dem ältesten erhaltenen, deutschen Speisezettel auf sich hat.
Wann? Uhr
Wo? Preis?
Sonntag, 10. Juni 2012, 14.00 Uhr
Sonntag, 16. September 2012, 14.00
Treffpunkt: Schloßvorplatz/Parkplatz
4,- Euro/erm. 3,- Euro
Kartenvorverkauf: Touristinformation, Tel. 0 34 43/30 30 70
Die Kinder und Erzieherinnen der Kita St. Elisabeth freuen
sich auf Ihren Besuch!
Die Mitglieder des Fördervereins
Klosterkirche Langendorf e. V.
freuen sich auf Ihren Besuch
Sonntag, den 3. Juni 2012, 16.00 Uhr
„Mosaik der Musik“
Konzert mit den Geschwistern Jirsak
Kaffee- & Kuchenbuffet
im Freizeitpark Pirkau
Hohenmölsen
- Eintritt frei Sonnabend, den 16. Juni 2012, 20.00 Uhr
Heiteres über Liebe und Ehe (J. Poller aus Dessau)
Fröhlicher Abend für Jung & Alt
Die überwiegend heiteren Texte von Kästner, Saphir, Goethe, Tucholsky, Heine oder Eugen Roth - um nur einige zu
nennen - bildeten den Rahmen für die Melodien von Telemann, Bach, Paganini, Mozart und anderen Komponisten.
Ellen-Jutta Poller begeisterte mit ihrem stimmungsvollen,
freien Vortrag, wobei die Textauswahl immer wieder Lacher
des Publikums hervor bringt.)
VfL 1990 Gera
- Eintritt frei Alle Veranstaltungen finden in der Klosterkirche statt.
27
1. Tanzsportclub
„Blau-Gelb“
Weißenfels e. V.
Geschäftsstelle:
Merseburger Straße 26
06667 Weißenfels
Let´s dance? – aber gern!
Es ist wieder in aller Munde, wie sich BPromis von Profitänzern über die Tanzfläche schieben lassen. Dabei ist es immer wieder erstaunlich, in welch kurzer
Zeit man das Tanzen erlernen kann und
man fragt sich, wie schaffen die das
nur? Die Antwort ist einfach: Tanzen in
ein Lebensgefühl. Es fördert den Geist
und die Koordinationsfähigkeit, hält fit
und macht vor allem Spaß!
Dieses Motto schreibt sich seit nunmehr fast 20 Jahren der 1. Tanzsportclub „Blau-Gelb“ Weißenfels e. V. auf
die Fahne. Wer jetzt glaubt, hier trifft
man sich nur Ü50, ist auf dem Holzweg.
Wie alle Sportvereine bemüht sich
auch der 1. TSC ganz besonders um
den Nachwuchs. So kann stolz auf die
„Mini-Dancer“ verwiesen werden, die
mit etwa 20 Mitgliedern eine der stärksten Trainingsgruppen im Verein ist.
Hier werden die Kleinsten im Alter ab
5 Jahren an Musik und Tanz herangeführt. Die Älteren (ab 8 Jahre) lassen es
bei coolen Rhythmen in der „ModernDance“-Gruppe so richtig krachen oder
versuchen sich im Gesellschafts- und
Turniertanzen. Turniertanzen ist langweilig und altmodisch? Weit gefehlt!
Walzer mit Michael Jackson, Tango mit
Jennifer Lopez, Cha Cha mit Gotye, Jive
mit den Fantastischen 4 – Turniertanzen
hat sich gewandelt und immer mehr
Kinder und Jugendliche finden Spaß
daran. „Es sind nur 20 % Talent, aber
80 % Training“, sagt Cheftrainer Ulrich
Herrmann, der schon mehrere Landesmeister und auch Deutsche Meister hervorbrachte, und Co-Trainer Thomas Scheibe
betont: „Wer fleißig übt und zu vielen Wettkämpfen fährt, kann
ganz schnell eine Leistungsklasse aufsteigen.“
So werden nun auch die jüngsten Tanzpaare im Alter ab 8 Jahren neben vielen Auftritten bei Betriebs- und Vereinsfesten oder
Festveranstaltungen ab Herbst ihre ersten Turniere bestreiten,
worauf Sportwartin Konstanze Schubert besonders stolz ist
und alle, die jetzt Lust zum Tanzen bekommen haben, einlädt,
doch einfach mal beim Training, montags ab 16.00 Uhr in der
Altstadtturnhalle in Weißenfels oder mittwochs ab 17.30 Uhr im
VIP-Bereich der Stadthalle Weißenfels, reinzuschauen. Jeder
Trainingstermin ist kann als Schnuppertraining genutzt werden!
Ganz besonders geht der Aufruf an alle zukünftigen Tänzer im
Alter ab 12/13 Jahren.
Durch eine Freundin hat auch Luise Schmidt ihre Leidenschaft
zum Turniertanzen entdeckt.
Sie ist im April letzten Jahres in den Verein eingetreten. Luise ist
jetzt 13 Jahre alt, 1,64 m groß und sucht einen Tanzpartner, mit
dem sie nun endlich auch in die Turniersaison starten oder sich
auf dem Herbstball, dem alljährlichen Höhepunkt des Tanzsportvereins, präsentieren kann.
Zum 5. Mal lädt der 1. TSC „Blau-Gelb Weißenfels“ e. V. am
15.09.2012 zu diesem Ereignis ein, das unter dem Thema
„Weißenfelser Sommernachtsball“ steht. Natürlich finden
auch wieder Tanzturniere in der Standard- und Lateindisziplin
statt, welche in diesem Jahr von Thomas Jähnel, dem Vorsit28
Mit freundlicher Unterstützung:
Winterberg
Promotion
Unsere Werbung setzt Impulse
zenden des Tanzsportvereins, besonders kritisch beobachtet
werden. Der Weißenfelser Sommernachtsball wird die Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften, die am 12. und
13.10.2013 in Weißenfels stattfinden werden. „Da kommt viel
Arbeit auf uns zu. Aber ich bin stolz, dass uns eine so große
Aufgabe anvertraut wird“, strahlt Thomas Jähnel.
Sabine Mendrok
Der UHC Sparkasse bestätigt seinen Anspruch als Floorballmetropole Weißenfels
Die Ausgangsposition der Herren des UHC Sparkassen Weißenfels war zu Saisonbeginn mit dem letztjährigen 3. Platz für den
achtmaligen deutschen Meister eher bescheiden. Das gesteckte
Saisonziel für 2011/12 vom Team, Trainer und Vorstand war auch
auf Grund des eingeleiteten Verjüngungsprozesses der Einzug in
die Play-Offs mit Finaleinzug und die Qualifikation zum final4,
dem Pokalfinale in Hamburg. Doch für jeden einzelnen Spieler
zählte insgeheim nur ein Ziel: Mit „Gold“ den Meistertitel zurück
holen. Um diesen Vorsatz umsetzen zu können, starteten die
Jungs bereits vor Spielbeginn in ein enorm hartes Sommertraining um die physischen Grundlagen für die gesamte Saison zu
legen. Gleich im ersten Saisonspiel trafen die UHC-Herren auf
die Leipziger Löwen, die noch wenige Monate vorher den UHC
aus dem Finale geschossen hatten. Doch aus dieser schmerz-
lichen Niederlage schöpfte man eher Kraft und setzte mit einem
7 : 2-Sieg gleich ein deutliches Zeichen wo es in der Saison
hingehen soll. Aber gleich im zweiten Saisonspiel erhielten die
Weißenfelser einen heftigen Dämpfer von den Floor Fighters aus
Chemnitz und verloren das Spiel mit 5 : 6. Aus dieser unnötigen
Niederlage zog man sofortige Konsequenzen und Spielertrainer
Martin Brückner zog sich aus dem Spielgeschehen zurück, um
noch professioneller an der Bank seine Trainertätigkeit ausüben
zu können. Diese Entscheidung fruchtete sofort und die nächsten elf Partien konnte der UHC fast immer im zweistelligen Bereich für sich entscheiden. Lediglich das letzte Ligaspiel musste
die Mannschaft um Kapitän Robert Blanke in der Verlängerung
an die Leipziger Löwen abgeben. Somit gingen die Weißenfelser mit vier Punkten Vorsprung vor Leipzig, Wernigerode und
Hamburg in die Play-Offs, wo im Halbfinale der ETV Hamburg
auf die Saalestädter wartete. Erstmalig spielten die Teams im
„Best of Five“- Modus um den Einzug ins Finale. Die beiden ersten Heimspiele meisterten die Spieler des UHC souverän, doch
im dritten Spiel machten es die gastgebenden Hamburger noch
einmal spannend.
Erst in der Verlängerung wurde der Einzug ins Finale für den
UHC perfekt gemacht. Im zweiten Halbfinale bezwang der amtierende deutsche Meister Red Devils Wernigerode in fünf Spielen die Leipziger Löwen mit 3 : 2. Somit trafen zwei hochkarätige
Floorballmannschaften, auch erstmals aus einem Bundesland
kommend, im Spiel um den Meisterschaftspokal aufeinander.
... und es sollte für beide Teams kein Zuckerschlecken werden.
Die Finalserie war an Spannung nicht zu überbieten. Weißenfels
ging mit 1 : 0 in Führung, doch die Red Devils gewannen zum
Entsetzen nicht nur der einheimischen Fans das zweite Spiel in
der Saalestadt und glichen damit zum 1 : 1 aus. In Wernigerode
gelang den Harzern ein weiterer Sieg in der Verlängerung zur
2 : 1-Führung und der UHC stand mit dem Rücken zur Wand.
In der vierten Auseinandersetzung hatten die Gastgeber bereits
alles für eine Meisterfeier gerichtet und die Red Devils wollten in
eigener Halle den zweiten Meistertitel perfekt machen. Doch da
hatten die Reds die Rechnung ohne die UHC-Cracks gemacht,
die mit einem 9 : 5-Auswärtssieg ein fünftes und alles entscheidendes Spiel erzwangen. Der Showdown wurde in Weißenfels in
der Stadthalle vor über 1300 Zuschauern und großem Medieninteresse ausgetragen. Das Publikum wurde mit einem spannenden und sehenswerten Finalspiel belohnt und dem UHC gelang
der ersehnte und hart erarbeitete 8 : 5-Sieg und damit der neunte Deutsche Meistertitel.
Die Goldmedaille sichert den Weißenfelsern nun die Teilnahme
an der Europacup-Qualifikation. Auf diesem internationalen Parkett können sich die möglichen UHC-Kandidaten insbesondere
für die deutsche Nationalmannschaft schon einmal präsentieren. Denn Tim Böttcher, Thomas Händler, Matthias Siede oder
auch Sascha Herlt könnten den Sprung in den Nationalkader
schaffen, um im Dezember an der 9. Herren-Weltmeisterschaft
in der Schweiz teilzunehmen. Mit dieser grandiosen Saison verabschieden sich allerdings auch einige Spieler aus dem Bundesligaspielbetrieb: Martin Schneider, Tobias Köstler und Robert
Brückner beenden ihre Karriere in der 1. Floorballbundesliga.
Die Damenmannschaft des UHC Sparkasse Weißenfels startete
bereits im August 2011 mit der Europacup-Qualifikation in Slowenien in die neue Saison. Unter Trainer Martin Blanke landeten die Floorballerinnen auf einem guten Platz 3. Als danach die
Bundesligasaison mit nur 3 Damenmannschaften begann, visierte ein Großteil der „UHC-Cats“ bereits die Damenweltmeisterschaft im Dezember im schweizerischen Sankt Gallen an.
Auch dort überzeugten die neun Nationalspielerinnen von der
Saale, wie Nationaltrainer Simon Brechbühler bestätigte: „Die
Mädels aus Weißenfels konnten gute bis sehr gute Leistungen
abrufen. Vor allem die Neuzugänge Sara Patzelt, Pauline Baumgarten und Franziska Liebing überzeugten bei der WM.“
UHC Damen Siegerfoto
Bilder: Matthias Kuch
Im Bundesligaalltag stand das Finale um die deutsche Meisterschaft zwischen den Mädels MFBC Wikinger Grimma und
dem UHC Sparkasse im Fokus. Zum ersten Finalspiel mussten
die UHC-Damen und Kapitänin Magdalena Tauchlitz in Grimma
antreten. Dem Meisterteam der Weißenfelser Cats gelang ein
überzeugender 5 : 1-Auswärtssieg über Vizemeister Grimma.
In der „Best of Three“-Serie bekamen die gastgebenden UHCDamen nun die Chance, den Titel zu verteidigen. Doch in den
letzten drei Jahren gewann stets der Zweitplatzierte die nächste Meisterkrone und das auch immer erst im dritten Entscheidungsspiel. Aber Regeln sind bekanntlich da, um gebrochen
zu werden. In einem furiosen zweiten Finalspiel besiegten die
Cats die Wikingerinnen mit 4 : 2 und nahmen vom Weißenfelser
Oberbürgermeister Robby Risch die Goldmedaillen und den
Meisterpokal für die Titelverteidigung in Empfang. Martin Blanke resümierte zufrieden: „Wir sind als starke Einheit zusammen gewachsen und haben als Team überzeugt. Nun geht es
darum, die Mannschaft bis zum final4 in Hamburg auf Kurs zu
halten und das erste Double der Damen zu erkämpfen.“ Beim
final4, dem Deutschlandpokal, werden am 19. und 20. Mai in
Hamburg der UHC Sparkasse Weißenfels, die MFBC Wikinger
Grimma, der ASV Köln und die SG Bordesholm/Hamburg um
den Pokalsieg die Kellen kreuzen.
Dr. Rolf Blanke
MBC gewinnt und steigt auf
Der Mitteldeutsche Basketball Club (MBC) gewann am 28. April
den Meistertitel in der 2. Basketball Bundesliga Pro A. Damit
steigen „Die Wölfe“ in die erste Bundesliga auf. Ein ausführlicher Bericht zu diesem Ereignis und zur Ehrung der Mannschaft durch Oberbürgermeister Robby Risch im Beisein des
Stadtratsvorsitzenden Jörg Freiwald wird im nächsten Amtsblatt erscheinen.
29
SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz
SKV Prittitz 1925 e. V.
TSV „Frisch Auf“ Reichardtswerben
Sichtung von Talenten - Handball zum Kennenlernen
Liebe Eltern, liebe Mädchen und liebe Jungen,
Handball im Verein ist am Schönsten. „Treib mal wieder Sport“
Unter diesem Motto möchten wir alle Mädchen und Jungen, die
Lust haben das Handballspielen zu erlernen (ab Jahrgang 2004
bis 2005/07, gern auch älter) und natürlich auch Sie, liebe Eltern,
zum Mitmachen recht herzlich einladen.
Was braucht man?
Leichte und bequeme Sportkleidung, Sportschuhe.
Was bringt es einem?
Handballer werden nicht zur Unrecht die Zehnkämpfer der
Sportspiele genannt. Die vielseitige, ganzkörperliche Ausbildung
und die Verbesserung von Kondition, Schnelligkeit und Ausdauer sind genauso wichtig wie das Eingliedern in eine Gruppe. Wer
seinen Körper und Geist in diesem Sinne schult, wird viele Körpererfahrungen machen können - vom Moment der Schwerelosigkeit bis hin zum Kontakt mit den Mitspielern bei der Abwehr.
Wer kann es tun?
Eigentlich jeder! Die Grundelemente des Handballspiels: Passen
- Fangen - Werfen sind auch Bestandteil der meisten „kleinen
Spiele“ wie Völkerball oder Jägerball, die jeder schon gespielt
hat. Handball hält fit und macht Spaß!
Wie fängt man an?
Der erste Schritt ist oft der Schwerste, aber die wenigsten haben ihn bereut. Ausgebildete Übungsleiter kümmern sich speziell
auch um Anfänger und die Grundelemente werden schnell erlernt.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann auf nach Prittitz!
Handballvereine, gut das wir sie haben!
Wo? Sporthalle Prittitz, Wethauer Landstraße,
06682 Teuchern/OT Prittitz, in Plotha, direkt an der B 87,
Tel.: 03 44 45/20 20 60
Wann? 2. Juni 2012, Beginn 10.00 Uhr
Und wann kommst du in unseren Verein?
Mit sportlichem Gruß
SG Saaletal Reichardtswerben-Prittitz
Am Wochenende 28./29. April 2012 standen
drei unterschiedliche Wettkämpfe
für die White Rock Mountainbiker auf dem
Programm
Für Elitefahrer Christopher Maletz und Tommy Galle stand der
zweite Lauf der internationalen Mountainbike-Bundesliga auf
dem Rennkalender.
Im Baden-Württembergischen Heubach stand dabei am Samstag das „Short-Race“, ein Mountainbike-Sprintrennen über eine
Kurzdistanz, auf dem Programm. Dabei spielte natürlich gerade auf dem engen Kurs in Heubach die Startposition eine vor
entscheidende Rolle. Da diese bei internationalen Rennen nach
erreichten Weltranglistenpunkten vergeben wird, war dieser Aspekt für Tommy Galle keine sehr optimale Ausgangsposition,
wenn man bedenkt, dass das Starterfeld an diesem Tag fast
weltcupwürdig war. So war sein am Ende Platz 27 ein dennoch
sehr achtbares Resultat.
Christopher Maletz, anhand seiner bereits eingefahrenen Punkte
bei internationalen Wettkämpfen mit einer besseren Startposition in den Wettkampf gehend, konnte mit Rang 14 in diesem Top
besetzten Feld überzeugen.
Tags darauf am Sonntag, gab es dann den Wettkampf in der
olympischen Cross-Countrydisziplin. Auf der an Höhenmeter
reich gesegneten Strecke galt es sich gegen den aktuellen Welt30
meister und sehr viele starke Mountainbike Profis zu behaupten.
Bei tropischen Temperaturen und angefeuert von mehreren tausend Zuschauern am Streckenrand, konnte Christopher Maletz
mit Platz 27 seine aktuell gute Form unter Beweis stellen. Auch
Tommy Galle stellte sich dieser großen Herausforderung mit
Bravour, er finishte schließlich auf Rang 42.
Martin Knape startete zeitgleich beim MTB-Marathon in Bad
Harzburg und fand dabei anfangs sehr gut in seinen Wettkampf
hinein. Dem Tempowechseln konnte er trotzen und setzte sich
mit drei weiteren Fahrern ab und bestimmte bis zur vierten von
fünf Runden das Renngeschehen. Dann ging er jedoch einmal
zu viel in den „roten Bereich“ und musste die Spitzengruppe
ziehen lassen. Nach weiteren zehn Kilometern hatte er sich wieder gefangen und orientierte sich wieder nach vorn. Bei einer
Bachdurchfahrt zog er sich dann aber leider einen Platten zu.
Nach andauernder Reparatur setzte er das Rennen fort und fuhr
letzten Endes als 12. nach 95 schweren Kilometern über die
Ziellinie.
Im sächsischen Crimmitschau raste derweil der (fast) komplette
White Rock-Nachwuchs im dortigen Stadtwald über die Mountainbike-Rennstrecke. Für die besten Resultate beim zweiten
Lauf des GHOST-Kids Bike Cups sorgte dabei aus Weißenfelser
Sicht Pascal Söhner mit Platz Zwei im U15- Rennen, Alexander
Absch mit Rang Vier bei der Kategorie U17, Niclas Knesebeck
als Fünfter der jüngsten Startklasse U9 sowie Johanna Kreis, die
die U13- Mädchenwertung gewinnen konnte.
Alle Ergebnisse der Weißenfelser Mountainbike- Nachwuchssportler in Crimmitschau:
U9 gesamt:
5. Niclas Knesebeck
6. Lennart Seitz
14. Lia Planert (3. Platz Mädchenwertung)
16. Viola Heidacher (4. Platz Mädchenwertung)
20. Frieder Kreis
22. Lena Kaltenborn (5. Platz Mädchenwertung)
U11 gesamt:
9. Julian Pöpel
15. Stennar Arpe
17. Frederic Schäfer
22. Andreas Rost
U13 gesamt:
12. Johanna Kreis (1. Platz Mädchenwertung)
13. Nick Planert
15. Vincent Heidacher
16. Christian Streckfuß
22. Kaja Arpe (3. Platz Mädchenwertung)
U15 gesamt:
2. Pascal Söhner
7. Felix Lattermann
8. Jonas Mayer
10. Julian Schnürer
U17 gesamt:
4. Alexander Absch
Liebe Langendorfer Seniorinnen und Senioren,
April, April, der weiß nicht was er will ... , aber wir wissen es
und starteten am 12.04.12 mit 16 Personen unsere Fahrt in den
Frühling eine Osterbrunnenfahrt in die Fränkische Schweiz.
Die Fränkische Schweiz ist eine Region in Franken, die ihren Eigennamen durch kulturelle und geologische Besonderheiten erhalten
hat. Charakteristisch für sie sind bergige Landschaften mit markanten Felsformationen und Höhlen sowie eine Dichte an Burgen, Ruinen und romantisch gelegene Dörfer und Städte in denen Denkmäler, Tradition, Brauchtum und eine reichhaltige Kultur zu Hause sind.
Eine schöne alte Tradition sind die bunten Osterbrunnen.
Vor unserer eigentlichen Rundfahrt stärkten wir uns mit ein Paar
Weißwürsten und einer Brezel. Danach ging die Rundfahrt los.
In ca. drei bis vier Stunden erfuhren wir Wissenswertes über die
Geschichte und Gegenwart der Orte die wir durchfuhren. Natürlich bekamen wir viele Osterbrunnen zu sehen.
Veranstaltungsplan der
Volkssolidarität
für Monat Juni 2012
6. Juni 2012
14.00 Uhr
Den größten und schönsten konnten wir in Bieberbach bestaunen. Für seine Fertigstellung werden bis zu 11000 ausgeblasene Eier benötigt. Nach dieser interessanten Rundreise fuhren wir
wieder zum Hotel „Vier Jahreszeiten“, um bei Kaffee und Kuchen
und einer unterhaltsamen Musikshow, die uns die Wirtin des Hotels darbot, den Tag ausklingen zulassen. Entspannt und von den
Erlebnissen des Tages beeindruckt, machten wir uns auf den
Heimweg. Die nächste Veranstaltung fand am 18.04.12 in der
Gaststätte Lorbeer statt. Wir feierten unser alljährliches Frühlingsfest. Beim gemeinsamen Singen und vielen angeregten Gesprächen verlebten wir ein paar gemütliche Stunden und schwärmten
vom Kegeln, welches wir am 25.04.12 durchführten.
Vor jedem Wettkampf muss man sich stärken. Das taten wir bei
selbstgebackenen Kuchen und einer guten Tasse Kaffee. Danach ging es los. Wir absolvierten sechs Durchgänge, bei denen
sich jeder mächtig anstrengte, um keine Ratte zu bekommen.
Aber zu jeder Kegelveranstaltung gehört ein Rattenkönig, den
wir auch diesmal feiern konnten. Nach der Siegerehrung stärkten wir uns nach so viel sportlicher Leistung mit einem schmackhaften Imbiss und einem guten Tropfen.
Im September ist unsere nächste Kegelveranstaltung. Die Zeit
bis dahin nutzen wir mit vielen Veranstaltungen und unserem
2. Seniorensportfest, um immer fit für den Alltag zu sein.
Also bis bald
Ihre Seniorenbetreuerin
Regina Liebmann
Kaffeenachmittag im Bowlingcenter
mit Spiel
7. Juni 2012
14.00 Uhr
Spielnachmittag im Zentrum der VS,
Klosterstraße 8
12. Juni 2012
14.00 Uhr
Kaffeenachmittag mit Bingospiel im Zentrum
VS, Klosterstraße 8
14. Juni 2012
14.00 Uhr
Grillfest in Gartenlokal zur Erdbeere mit Alleinunterhalter Herrn Lochau
16. Juni 2012 18. Wandertag der Volkssolidarität
in Bernburg/Saale
20. Juni 2012
14.00 Uhr
21. Juni 2012
14.00 Uhr
25. Juni 2012
14.00 Uhr
Kaffeenachmittag im Bowlingcenter mit Spiel
Spielnachmittag im Zentrum der VS, Klosterstraße 8
Bunter Nachmittag im Kulturhaus zu den Weißenfelser Seniorentagen
28. Juni 2012
14.00 Uhr
Kaffeenachmittag mit Gedächtnis- und Ratespielen im Zentrum der VS, Klosterstraße 8
Dienstags von 9.30 Uhr - 12.00 Uhr treffen sich unsere Schachspieler.
Anmeldungen zu diesen Veranstaltungen bitte unter Tel.: 33 48 23
oder im Büro Klosterstraße 8
Freie Evangelische Schule Weißenfels belegte den 2. Platz beim Landeswettbewerb der
Volks- und Raiffeisenbanken - Fair bringt mehr
Mit dem ganzheitlichen Konzept der Schule punkten, genau dies
ist der Freien Evangelischen Schule Weißenfels beim diesjährigen
Wettbewerb „Fair bringt mehr“ der Volks- und Raiffeisenbanken
gelungen. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich mit dem Slogan „Unsere Welt ist bunt“ an der Ausschreibung beteiligt. Geschäftsführer Joachim Rauscher erklärte, in unserer Schule gibt es
nicht nur ein Projekt, in welchem die Kinder die Kultur und Lebensweisen unserer Mitmenschen kennenlernen, sondern die Verschiedenartigkeit von anderen Völkern und Personen ist immer wieder
mit den Schul- und Hortalltag verflochten. Frau Schmerschneider,
die Hortleiterin, erklärte dazu, dass Nächstenliebe schließlich ein
Schwerpunkt des Christseins ist. Aus diesem Grund packen die
Kinder in jedem Jahr Weihnachtspäckchen für die Aktion „Kinder
helfen Kindern“. Im Jahr 2011 kamen die Pakete notleidenden
Kinder in Moldawien zugute. Auch im Hort wird immer wieder das
Thema der Andersartigkeit und Wertschätzung aufgenommen. So
machten die Kinder im Hort eine Weltreise. Hierbei lernten Kinder
die Kontinente und ihre Besonderheiten kennen, sie bauten einen
Bumerang wie in Australien üblich, kochten afrikanisch, lauschten
gespannt einem Soldaten, der kindgerecht vom Militäreinsatz in
Afghanistan, Land und Leuten berichtete, Griechenland wurde an
Hand der olympischen Spiele und der antiken Baukunst vorgestellt.
Aber auch im Unterricht werden immer wieder fächerübergreifend Landstriche und Erdteile vorgestellt. So bildete der Besuch
einer Äthiopierin in der Klasse 2a den Höhepunkt des Unterrichtes.
Zuvor hatten sich die Kinder intensiv mit den unterschiedlichen
Hautfarben und Kulturen auseinandergesetzt.
Foto: Ulrike Schmerschneider
Voller Stolz, mit einem Pokal, einer Urkunde und einem Scheck
über 1.000 EUR kehrten die zur Preisverleihung gefahrenen
Schüler zurück. Die Freude war berechtigt, denn immerhin belegte der Beitrag der Freien Evangelischen Schule Weißenfels in
der Kategorie „Grundschule“ landesweit den 2. Platz.
Freie Evang. Schule Weißenfels, Tabea Rech
31

Documents pareils