Inhalt - Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Stuttgart

Commentaires

Transcription

Inhalt - Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen Stuttgart
Inhalt
Ausgabe Juli 2011
Neues aus der Fachstelle
Auftaktveranstaltung HEISS AUF LESEN 2011
Neues aus den Bibliotheken
Abtsgmünd
Bondorf
Gaildorf
Mötzingen
Neckarwestheim
Stuttgart
Wäschenbeuren
Landkreis Ludwigsburg
Bibliotheken aus dem Regierungsbezirk Stuttgart in Facebook
Verbände und Institutionen
Bibliothek des Jahres
Bibliothekartag 2011
Fotogalerie des dbv
Plakat „Abenteuer Kinderbibliothek” des dbv
ver.di-Umfrage zu Arbeitsbedingungen in Bibliotheken
Veranstaltungen
Veranstaltungshinweise
Lesereisen 2011
Bestandsaufbau und -erschließung
Google, Bing und Yahoo führen Metadatenstandard ein
Leseförderung & Bibliothek und Schule
fragFINN-Startseite für den Schulunterricht
Online-Plattform für globales Lernen
Kooperation zwischen bpb und BRITFILMS
Neues Kindermagazin des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Vorleseclub der Stiftung Lesen
Kundenorientierte Bibliotheksarbeit
Nie mehr im falschen Film? Expertise zur pädagogischen Altersempfehlung
11-7
Bibliothek virtuell
Soziale Netzwerke: Cybermobbing-Umfrage
Kidmoz. Kids and Teens open directory project
Social Media Monitoring
Bibliotheksrecht
Verjährung von Mahngebühren
Fachliteratur
ABC Neues Haushaltsrecht – ein kleines politisches Wörterbuch
Kinder-/Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule und Bibliothek
Vermischtes
Auszeichnungen
Spiel des Jahres
Basisdaten Medien Baden-Württemberg 2011
Schwarzes Brett
Link zum Schluss
Kontakt - Impressum - Abmeldung
Neues aus der Fachstelle
Auftaktveranstaltung HEISS AUF LESEN 2011
Ab dem 11. Juli bis Ende September laden mehr als 50 Bibliotheken Kinder und Jugendliche ein, in den Sommerferien Mitglied der HEISS-AUF-LESEN-Clubs zu werden. Der Startschuss für die diesjährige Leseclubaktion fällt am 11. Juli im Beisein von Regierungspräsident Schmalzl in der Stadtbücherei Waiblingen.
www.stadtbuecherei.waiblingen.de/kinderbuecherei/110711heiss.html
www.s.fachstelle.bib-bw.de/angebot/ak_heissauflesen.html
HEISS AUF LESEN ist jetzt auch in Facebook vertreten
www.facebook.com/pages/HEISS-AUF-LESEN/184799841530628
Neues aus den Bibliotheken
Abtsgmünd
Im Wettbewerb für die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres“ wählte die Jury die Bibliothek
in Abtsgmünd auf den dritten Platz. Der einzige nationale Bibliothekspreis wird vom Deutschen Bibliotheksverband e.V. mit Unterstützung der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius am 24.10.2011 – dem "Tag der Bibliotheken" – zum zwölften Mal verliehen.
www.abtsgmuend.de/data/bibliothekAktuell.php?id=218276
Bondorf
Am 3. Juli wird im Landkreis Böblingen die Gemeindebücherei Bondorf eröffnet. Damit
erhalten die rund 6.000 Einwohner eine kommunal getragene Ortsbücherei mit ca. 5.000
Medien. Den Betrieb in den Räumen eines ehemaligen Kindergartens übernimmt ein
großes Team von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.
www.buecherei.bondorf.de
Gaildorf
Hohe Wellen schlug in den letzten Wochen in Gaildorf die Auseinandersetzung um die
Frage, ob der Bürgermeister in den Bestandsaufbau der Bibliothek eingreifen darf. Eine
gegen den Bürgermeister angestrengte Dienstaufsichtsbeschwerde wurde mittlerweile vom
zuständigen Landratsamt zurückgewiesen. Die Medien berichten wie folgt
www.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/Kein-Verstoss-erkennbar;art5533,1012053?fCMS=00cf65cb6a9cca3382b2979a9d8e9e23
www.swp.de/gaildorf/lokales/gaildorf/Der-Buecherverbrennung-bezichtigt;art5533,998296
http://swrmediathek.de/player.htm?show=ccea35f0-9e92-11e0-808c-0026b975f2e6
Mötzingen
Einstimmig gab der Mötzinger Gemeinderat Anfang Juni grünes Licht für den Umzug der
Gemeindebücherei in das ehemalige Schlossgebäude, das bis vor zwei Jahren noch als
Metzgerei genutzt wurde. Damit ist die Zukunft der von einem 15-köpfigen Team
ehrenamtlich organisierten Bücherei gesichert. Der Einzug soll bis Ende 2011 erfolgen.
www.moetzingen.de/aktuelles/5/1433-bericht-der-gemeinderatssitzung-07062011.html
Neckarwestheim
Senioren sind in Bibliotheken unterrepräsentiert. „Internet goes Ländle“ und die zahlreichen
Senioren-Computer-Clubs bieten eine gute Möglichkeit der Anknüpfung. In Neckarwestheim funktioniert die Partnerschaft seit Januar 2011 sehr erfolgreich.
www.meine-medienwelt.de/site/veranstaltungen/aktuell/internet-goes-laendle.html
Stuttgart
Die neue Stadtbibliothek am Mailänder Platz wird am 24. Oktober eröffnet. Vorab-Einblicke
und Informationen darüber, was die Besucher im neuen Gebäude erwartet, bietet ein
fünfminütiger Film.
www.youtube.com/user/StuttgartLHS?blend=7&ob=5#p/u/1/rxCCFZN4bd4
Wäschenbeuren
Am 8. Juli ist es soweit: Mit einem Festakt wird die neu gegründete Bibliothek am Rathaus
in Wäschenbeuren feierlich eingeweiht. Etwa 4.000 Medien werden in den Räumen im
Rathausquartier attraktiv und übersichtlich präsentiert. Am Sonntag, 10. Juli, findet ein Tag
der offenen Tür statt. Die Fachstelle gratuliert!
www.waeschenbeuren.de/bibliothek-am-rathaus.html
Landkreis Ludwigsburg
Im Juli 2011 findet die zweite gemeinsame Landkreis-Aktion unter dem Motto „Der Bibliotheksausweis – Die schlauste Karte in meinem Geldbeutel“ statt. Den ganzen Juli über
finden in den öffentlichen Bibliotheken des Landkreises zahlreiche Aktionen für alle großen
und kleinen Kunden statt. Die Kampagne wird von der Fachstelle unterstützt.
www.bibliotheken-im-landkreis-lb.de
Bibliotheken aus dem Regierungsbezirk Stuttgart in Facebook
Facebook gewinnt immer mehr Mitglieder. Das Online-Netzwerk verzeichnet mittlerweile
deutschlandweit 20 Millionen aktive Nutzer. Allein in den vergangenen vier Monaten sind
vier Millionen hinzugekommen. Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Firmen und öffentliche Einrichtungen sind in Facebook präsent, auch Bibliotheken. Bisher haben folgende
Bibliotheken im Regierungsbezirk Stuttgart eine Seite angelegt:
Bibliothek Abtsgmünd
www.facebook.com/pages/Bibliothek-Abtsgm%C3%BCnd/218658941489111
Otto-Rombach-Bücherei Bietigheim-Bissingen
www.facebook.com/ottorombachbuecherei
Stadtbücherei Geislingen
www.facebook.com/stadtbuecherei.geislingen
Stadtbibliothek Göppingen
www.facebook.com/stadtbibliothek.goeppingen
Stadtbibliothek Heilbronn
www.facebook.com/StadtbibliothekHeilbronn
Stadtbücherei Herbrechtingen
www.facebook.com/pages/Stadtb%C3%BCcherei-Herbrechtingen/358829416132
Stadtbibliothek Freiberg am Neckar
www.facebook.com/pages/Stadtbibliothek-Freiberg-aN/134892443214504
Stadtbücherei Holzgerlingen
www.facebook.com/pages/Stadtb%C3%BCcherei-Holzgerlingen/145555258826569
Stadtbücherei Waldenbuch
http://de-de.facebook.com/people/Stadtbücherei-Waldenbuch/100000419775541
Mediathek Welzheim
www.facebook.com/Mediathek.Welzheim
HEISS AUF LESEN
www.facebook.com/pages/HEISS-AUF-LESEN/184799841530628
Anleitungen und Tipps speziell für Bibliotheken zum Anlegen einer Facebook-Seite
OPL-Checkliste 33 „Eine Facebook-Seite für die One Person Library anlegen“
www.bib-info.de/fileadmin/media/Dokumente/Kommissionen/Kommission%20f%FCr%20One-Person-Librarians/Checklisten/check33.pdf
„Erstellen einer Facebook-Fanpage“ der Bezirksregierung Düsseldorf
www.brd.nrw.de/schule/privatschulen_sonstiges/pdf/2011_-_Bibliotheken_Online_-_Erstellen_einer_Facebook-Fanpage.pdf
Tipps auf den Seiten der Bayerischen Staatsbibliothek - Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen
www.lfs.bsb-muenchen.de/Meldungen.775+M5e58f7855bd.0.html
„Dos und Don’ts für Bibliotheken in Facebook“ von Katharina M. Bergmayr
www.opus-bayern.de/bib-info/volltexte/2011/988/pdf/Bergmayr_Dos_and_Donts_in_Facebook.pdf
Verbände und Institutionen
Bibliothek des Jahres
Der Preis “Bibliothek des Jahres” des Deutschen Bibliotheksverbandes und der ZeitStiftung Ebelin und Gerd Bucerius geht 2011 an die Anton-Saefkow-Bibliothek in Berlin. Die
Bibliothek wird insbesondere für das ganzheitliche Konzept geehrt, mit dem sie sich
überzeugend als verlässlicher Netzwerkpartner einer Vielzahl von Bildungs- und
Freizeitstätten im Berliner Bezirk Lichtenberg profiliert. Der mit 30.000 EUR dotierte Preis
wird am 24. Oktober verliehen.
www.bibliotheksverband.de/dbv/auszeichnungen/bibliothek-des-jahres/preistraeger/2011.html
Bibliothekartag 2011
Die Vorträge des diesjährigen Bibliothekartags sind nach Themen oder Autoren geordnet
zu finden unter
www.bib-info.de/verband/publikationen/opus/berlin-2011.html
Fotogalerie des dbv
Der dbv möchte seine Mitgliedsbibliotheken bei der Öffentlichkeitsarbeit und der lokalen
Werbung unterstützen. Er hat deshalb eine Fotoserie in Auftrag gegeben, mit Menschen,
die Mediennutzung in öffentlichen wie wissenschaftlichen Bibliotheken zeigen.
Es stehen insgesamt 140 Bilder mit 11 unterschiedlichen Modellen zur Auswahl.
Alle Mitgliedsbibliotheken des Bibliotheksverbandes können die Fotos kostenlos downloaden und für ihre Bibliothekswerbung einsetzen.
www.bibliotheksverband.de/dbv/presse/pressefotos/bibliothekssituationen.html
Plakat „Abenteuer Kinderbibliothek“ des dbv
Die dbv-Kommission für Kinder- und Jugendbibliotheken hat ein Plakat herausgegeben,
das vielfältige Einsatzmöglichkeiten bietet. Nähere Informationen zum Plakat „Abenteuer
Kinderbibliothek", gestaltet von der vielfach ausgezeichneten Illustratorin Nadia Budde:
www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/kinder-und-jugendbibliotheken/abenteuer-kinderbibliothek.html
ver.di-Umfrage zu Arbeitsbedingungen in Bibliotheken
Anlässlich des diesjährigen Bibliothekartags in Berlin wurden die Ergebnisse der ver.diUmfrage „Gute Arbeit in Bibliotheken“ publiziert, die im Rahmen des DGB-Index „Gute
Arbeit“ durchgeführt wurde. Alle Ergebnisse der Umfrage sowie die Broschüre zur Umfrage
finden Sie hier
http://presse.verdi.de/download-center/pressemappe
Veranstaltungen
Veranstaltungshinweise
„Conni kommt“ heißt das neue Stück des Mülheimer Figurentheaters Wodo Puppenspiel.
Das Figurentheater hat 20 weitere Stücke im Repertoire. 2011 war es im April zu Gast im
Landkreis Heilbronn, für die Woche 15. bis 20. April 2012 ist eine weitere Tournee in der
Region geplant. Informationen zum Theater und den Stücken:
www.wodo.de
Lesereisen 2011
Frederick Tag 2011 – 10. bis 22. Oktober 2011
Treffpunkt Bibliothek – 24. bis 31. Oktober 2011
10. bis 14. Oktober
Dagmar Chidolue
1 freier Nachmittag
www.dagmar-chidolue.de
10. bis 14. Oktober
David Fermer (zweisprachige Lesungen ab 8. Klassen)
3 freie Nachmittage
www.nonstop-reihe.de/
10. bis 14. Oktober
Minna McMaster (Im Dunkeln, Warum das Meer blau ist)
2 freie Nachmittage
www.minna-mcmaster.de
10. bis 14. Oktober
Regina Schwarz (Das verrückte Schimpfwörter-ABC)
2 freie Nachmittage
www.regina-schwarz.com
10. bis 14. Oktober
Eva Weiss (Musikgeschichten)
www.evaweiss.de/
17. bis 21. Oktober
Karen-Susan Fessel (Und wenn schon!, GG, was ist das?)
freie Nachmittage
www.karen-susan-fessel.de
17. bis 19. Oktober
Ferri (Ferris Westentaschenzirkus - ab 4)
www.ferri-kindertheater.de
17. bis 21. Oktober
Bettina Göschl (Piraten-Jenny , Paffi, der kl. Feuerdrache)
freie Nachmittage
www.bettinagoeschl.de/Aktuelles.html
17. bis 21. Oktober
Manfred Schlüter (Ich bin ich und wer bist du?)
freie Nachmittage
www.manfred-schlueter.com/lesungen.php
17. bis 21. Oktober
Thomas Schmid (Geschichten von Pippa)
1 freier Nachmittag
www.cecilie-dressler.de/buecher/kinderbuecher
17. bis 21. Oktober
Klaus-Peter Wolf (Jens-Peter-Bücher)
zwei freie Nachmittage
www.klauspeterwolf.de/Aktuelles.html
24. bis 28. Oktober
Ibrahima Ndiaye (Ibo, Interaktives Erzählen mit Spiel und Tanz)
www.ibrahima.de/
15. bis 18. November
Achim Bröger (Mein 24. Dezember, Jakobs Zauberhut)
www.achim-broeger.de/
27.11. bis 2. Dezember Stefan Wilfert (Dem Weihnachtsrätsel auf der Spur)
www.dtvjunior.de/kinder/autor/stefan_wilfert_2438.html
Die Lesereisen mit Annette Langen und Fabian Lenk sind ausgebucht.
Reservierungen: Hans-Herbert Lemke, 0711-90412333, [email protected]
Bestandsaufbau und -erschließung
Google, Bing und Yahoo führen Metadatenstandard ein
Metadaten zur Beschreibung von Objekten sind alte Stärken von Bibliothekswesen und
Dokumentation. Nun haben auch die drei großen Suchmaschinen einen gemeinsamen
Metadatenstandard eingeführt.
http://googleblog.blogspot.com/2011/06/introducing-schemaorg-search-engines.html
Leseförderung & Bibliothek und Schule
fragFINN-Startseite für den Schulunterricht
Die Kindersuchmaschine fragFINN.de weitet ihr Angebot aus und hat speziell für den
Einsatz im Schulunterricht eine eigene Startseite geschaffen. Dort können Schülerinnen,
Schüler und Lehrkräfte ab sofort Recherchen im Internet durchführen.
http://schule.fragfinn.de/schule.html
Online-Plattform für globales Lernen
Gemeinsam mit Einrichtungen aus dem Landesarbeitskreis Schule für Eine Welt BadenWürttemberg hat die Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg (LpB)
„Global Eyes“ entwickelt. „Global Eyes“ ist eine Plattform für globales Lernen mit Fotos und
Geschichten von Menschen aus aller Welt.
www.global-eyes.de
Kooperation zwischen bpb und BRITFILMS
Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und das englischsprachige Schulfilmfestival
BRITFILMS haben sich auf eine Zusammenarbeit verständigt. Sechs englischsprachige
Filme touren ein Schuljahr durch die deutschen Kinos und werden von den Kinobetreibern
in Schulvorführungen für Kinder im Alter von acht bis 18 Jahren eingesetzt und können direkt in den teilnehmenden Kinos gebucht werden. Alle Filme werden im englischsprachigen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. Begleitend werden Fortbildungen und Filmvorstellungen für Englischlehrerinnen und -lehrer angeboten. Ebenso gibt es als pädagogisches Begleitmaterial Study Guides zu den einzelnen Filmen zum Download.
www.agkino.de/britfilms/4/start_e.html
Neues Kindermagazin des BM für Bildung und Forschung
Das Wissenschaftsjahr 2011 des Bundesministeriums für Bildung und Forschung steht
unter dem Motto „Forschung für unsere Gesundheit“. Ein wesentliches Ziel ist es, Kinder
und Jugendliche für naturwissenschaftliche Themen und Berufe zu begeistern. Ein Teilprojekt des Wissenschaftsjahres Gesundheitsforschung ist das Kindermagazin „forscher“,
das am 10. Juni erstmals erschienen ist. Das Magazin ist kostenlos zu beziehen.
www.bmbf.de/publikationen/index.php
Vorleseclub der Stiftung Lesen
Für alle, die sich ehrenamtlich für die Verbreitung einer Vorlesekultur einsetzen möchten,
bietet der Vorleseclub der Stiftung Lesen Tipps und Hilfestellungen. Auch Vorleseempfehlungen, Fortbildungen und methodisch-didaktische Handreichungen stehen den Clubmitgliedern zur Verfügung. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter
www.dervorleseclub.de/index.php
Kundenorientierte Bibliotheksarbeit
Nie mehr im falschen Film?
Beim Kinobesuch und beim Schauen von DVDs taucht im Familienalltag immer wieder die
Frage auf, für welche Altersgruppe ein Film geeignet ist. Mit der Expertise „Pädagogische
Altersempfehlung für Kinderfilme" realisiert das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Deutschland (KJF) einen weiteren Baustein bei seinem Bestreben, für Altersempfehlungen bei
Kinofilmen für Kinder zwischen 4 und 14 Jahren in Ergänzung zu den Altersfreigaben der
FSK einen verbindlicheren Rahmen zu entwickeln.
www.kjf.de/tl_files/downloads/Expertise_Altersempfehlung.pdf
Bibliothek virtuell
Soziale Netzwerke: Cybermobbing-Umfrage
Im Auftrag der Techniker Krankenkasse hat Forsa 1.000 Schüler zwischen 14 und 20
Jahren in NRW befragt. Unter Cybermobbing versteht die Befragung „das absichtliche
Beleidigen, Bedrohen, Bloßstellen oder Belästigen per Internet oder Handy“. Acht Prozent
der Schüler haben zugegeben, andere auf diese Weise gemobbt zu haben. 21 Prozent
können sich vorstellen, es zu tun.
www.wdr.de/themen/computer/2/cybermobbing/110608.jhtml
Kidmoz. Kids and Teens open directory project
Das nicht-kommerzielle Internet-Verzeichnis „Kids and Teens“ richtet sich in erster Linie an
Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre und enthält derzeit über 2250 ausgewählte und geprüfte Webseiten aus dem deutschsprachigen Raum.
http://kidmoz.de/
Social Media Monitoring
Heute ist es nicht unüblich, gleichzeitig auf verschiedenen sozialen Medien-Kanälen zu
agieren. Eine Bibliothek kann so z. B. zeitgleich auf Twitter, Facebook und in Blogs
veröffentlichen. Um dabei einen Überblick zu behalten, macht ein Social Media Monitoring
Sinn. Social Media Experte Jörg Hoewner hat dafür eine Checkliste entworfen.
www.moderne-unternehmenskommunikation.de/digital-communications/digital-marketing/do-it-yourself-social-media-monitoring-eine-checkliste/
Bibliotheksrecht
Verjährung von Mahngebühren
Auf eine Anfrage der Fachstelle Karlsruhe gab die Rechtskommission des dbv am 5. April
2011 eine Auskunft zur Verjährung von Mahngebühren. Danach sind bei kommunalen
Öffentlichen Bibliotheken, die auf der Basis Öffentlichen Rechts arbeiten, also z. B. eine
Satzung haben, die Vorschriften der Abgabenordnung [AO] einschlägig, nicht die des
Bürgerlichen Rechts.
Jost Lechte (UB Bielefeld): „Wenn man sich die einschlägigen Vorschriften im KAG BW
[Kommunalen Abgabengesetz Baden-Württemberg] und der AO durchliest, so wird man
wohl eine Festsetzungsverjährung und eine Zahlungsverjährung zu unterscheiden haben.
Nach § 1 Abs. 1 Nr. 4 c) KAG BW in Verbindung mit §§ 169 Abs. 2 Nr. 2, 170 Abs. 1 AO
beträgt die Festsetzungsfrist 4 Jahre, beginnend mit Ablauf des Kalenderjahres in dem die
Gebühr entstanden ist. Nach § 1 Abs. 1 Nr. 5 a) KAG BW i.V.m. §§ 228, 229 Abs. 1 AO
beträgt die Zahlungsverjährung 5 Jahre und beginnt frühestens mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Gebühr festgesetzt wurde […].“
Fachliteratur
ABC Neues Haushaltsrecht – ein kleines politisches Wörterbuch
Diese Publikation der KGSt und der Bertelsmann Stiftung wendet sich in erster Linie an
Kommunalpolitikerinnen und -politiker. Die Broschüre stellt zunächst das neue Rechnungsund Steuerungskonzept sowie die Rechtsgrundlagen vor. Es schließt sich ein Wörterbuch
mit 75 Begriffserläuterungen an.
www.wegweiser-kommune.de/themenkonzepte/finanzen/download/pdf/ABC_Neues_Haushaltsrecht.pdf
Kinder-/Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule u. Bibl.
Kinder-/Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule und Bibliothek.
Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW. München :
Kopaed. (63) 2011.
kjlm 11.2.: Zur Sache kommen: Sachbücher und Sachtexte als KJL.
Verantwortlich für diese Ausgabe: Dr. Jörg Knobloch - 96 S.
Die Zeitschrift ist in der Fachstelle vorhanden.
Inhaltsverzeichnis:
www.ajum.de/html/kjl&m/kjl&m.html#2011-2
Vermischtes
Auszeichnungen
Friedenspreis 2011
Der Frankfurter Börsenverein vergibt den Friedenspreis 2011, eine der bedeutendsten
literarischen Auszeichnungen in Deutschland, an den algerischen Schriftsteller Boualem
Sansal als ein „Zeichen für die Demokratiebewegung in Nordafrika“. Die Verleihung des
Friedenspreises findet während der Frankfurter Buchmesse am 16. Oktober 2011 in der
Paulskirche statt.
www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?rubrik=5982&key=standard_document_41736815www.boualem-sansal.de
Georg-K.-Glaser-Preis
Für seine Erzählung „Die Narbe des Hammels“ erhält der deutsch-syrische Autor Rafik
Schami den Georg-K.-Glaser-Preis. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird vom
rheinland-pfälzischen Kulturministerium und dem Südwestrundfunk (SWR) verliehen.
Geplant ist die Preisverleihung für den 13. September 2011 in Mainz.
www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1682/nid=1682/did=8245880/o1t7t8/
Spiel des Jahres
Zum Spiel des Jahres wurde am 27. Juni QWIRKLE von Schmidt Spiele gekürt.
Weitere Informationen sowie die Nominierungsliste unter
www.spiel-des-jahres.org/cms/front_content.php
Basisdaten Medien Baden-Württemberg 2011
Bereits zum achten Mal liegt ergänzend zum Internetangebot die Broschüre „Basisdaten
Medien Baden-Württemberg“ vor. Sie bietet eine kompakte Informationssammlung, die
sowohl Daten zum Medienangebot, als auch allgemeine Informationen zu Medien wie Hörfunk, Fernsehen, Presse sowie Online enthält. Das Kapitel 10 befasst sich mit den Öffentlichen Bibliotheken. Die Printausgabe der Broschüre können Sie auch bei der Fachstelle
anfordern. Downloadmöglichkeit unter
www.mediendaten.de/index.php?id=basisdaten-medien
Schwarzes Brett
Link zum Schluss
www.youtube.com/watch?v=zE2kTVQMDds
Kontakt - Impressum - Abmeldung
Herausgeber:
Regierungspräsidium Stuttgart
Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen
Ruppmannstr. 21
70565 Stuttgart
Tel: 0711-904 12331
Fax: 0711-904 12390
[email protected]
www.s.fachstelle.bib-bw.de
Um Ihr Newsletter-Abo zu kündigen,
senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „ABMELDUNG NEWSLETTER“ an [email protected]
Haftungsausschluss
Das Regierungspräsidium Stuttgart - Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen bzw. die verantwortlichen
Redakteure übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und die Vollständigkeit der bereitgestellten
Informationen und der verlinkten Seiten sowie deren Angebote. Sie identifizieren sich ausdrücklich nicht mit deren
Inhalt und machen sich die fremden Inhalte nicht zu eigen. Die Fachstelle ist bestrebt, geltendes Urheberrecht zu
beachten. Sollte es trotzdem zu einer Urheberrechtsverletzung kommen, wird sie das entsprechende Objekt
entfernen bzw. entsprechend dem Urheberrecht kenntlich machen.

Documents pareils