LE HAVRE

Commentaires

Transcription

LE HAVRE
Am Freitag, 8. Mai um 19 Uhr
zeigt die Kinowerkstatt St. Ingbert in Kooperation mit der
Flüchtlingshilfe Frau Schuster
und dem
St.Ingberter Bündnis für Weltoffenheit, Vielfalt
und Toleranz
den Film
LE HAVRE
Finnland, Frankreich, Deutschland 2011, Regie, Buch, Produktion:
Aki Kaurismäki, Bildgestaltung: Timo Salminen, Montage: Timo
Linnasalo, Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Kati Outinen, Jean-Pierre
Darroussin, Evelyne Didi, André Wilms, Elina Salo, Miquel Brown.
Laufzeit: 103 Min.
In this warmhearted portrait of the French harbor city that gives the film its name, fate
throws young African refugee Idrissa into the path of Marcel Marx, a well-spoken
bohemian who works as a shoe-shiner. With innate optimism and the unwavering support
of his community, Marcel stands up to officials doggedly pursuing the boy for deportation. A
political fairy tale that exists somewhere between the reality of contemporary France and
the classic cinema of Jean-Pierre Melville and Marcel Carné, Le Havre is a charming,
deadpan delight. (Janus Film)
In diesem warmherzigen Porträt der französischen Hafenstadt, die dem Film den Namen
gibt, kreuzen sich die Wege des jungen afrikanischen Flüchtlings Idrissa und des gut
angesehenen Schuhputzers Marcel Marx. Mit unerschütterlichem Optimismus und der
ungebrochenen Solidarität der Mitbewohner seines Viertels schützt er den Jungen vor den
Vertretern der Obrigkeit und der drohenden Abschiebung. Ein politisches Märchen,
angesiedelt zwischen der Wirklichkeit des zeitgenössischen Frankreich und dem
klassischen Kino von Jean-Pierre Melville und Marcel Carné.
Traumhaft schönes Sozialmärchen vom finnischen Pessimisten Aki Kaurismäki mit
dem "happiest Ending in filmhistory".
Eintritt: 4.- € / Mitglieder: 3.- € / ermäßigt: 2,50 €
„Kunst-umsunst-Karte“: frei
KINOWERKSTATT ST. INGBERT
Pfarrgasse 49, Tel.: 06894/36821