Mühlentagbroschüre 2016

Commentaires

Transcription

Mühlentagbroschüre 2016
Verkaufswert Fr. 5.–
Valeur de vente frs. 5.–
Prezzo vendita fr. 5.–
16. Schweizer Mühlentag
Mühlenführer 2016
Journée Suisse des Moulins
Giornata Svizzera dei Mulini
Swiss Mill Day
VSM / ASAM
Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde
Association Suisse des Amis des Moulins
Associazione Svizzera degli Amici di Mulini
Associaziun Svizra dals Amis dals Mulins
www.muehlenfreunde.ch
www.amisdesmoulins.ch www.amicidimulini.ch
7. Mai 2016
Samstag nach Auffahrt
Samedi suivant l’Ascension
Sabato dopo l’Ascensione
Historische Mühlen öffnen ihre Pforten …
Der Schweizer Mühlentag wird organisiert von der Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde.
La journée Suisse des Moulins est organisée par l’Association Suisse des Amis des Moulins.
©
2016 Redaktion, Gestaltung und Verwaltung der Datensätze:
Haller + Jenzer AG, Druckzentrum, 3401 Burgdorf, [email protected]
Adrian Schürch, 3661 Uetendorf, [email protected]
Christoph Hagmann, 3555 Trubschachen, [email protected]
Diese Broschüre ist gegen Einsendung von Fr. 5.– und eines mit Fr. 1.30
adressierten und frankierten B5-Briefumschlages erhältlich.
Commandez votre brochure en envoyant sfr 5.– et avec une enveloppe B5
adressée et munie de timbre-poste à sfr 1.30.
Sekretariat VSM / ASAM
Spitzmüli 1087, CH-9114 Hoffeld
[email protected]
www.muehlenfreunde.ch
www.amisdesmoulins.ch
www.amicidimulini.ch
facebook.com/Vereinigung-Schweizer-Mühlenfreunde-VSMASAM/116784981694065/
twitter.com/vsmasam
Umschlagbild / Couverture:
Mühlenbach-Oberwasserkanal an der Önz der Sagi Heimenhausen/BE
Ruisseau du moulin canal au-dessous de l’Önz de la scierie Heimenhausen/BE
Umschlagbild und weitere Fotos von Mühlenbächen, copyright by Urs Landolf,
Lengnau/BE, www.muehlenkalender.ch
Folgen Sie diesen Wegweisern und erleben Sie ursprüngliche Technik!
Suivez ces panneaux et vivez la technique d’autrefois!
Die Öffnungszeiten der Anlagen am Mühlentag sind von 9.00 bis 17.00 Uhr.
Les heures d’ouverture aux installations participantes à la Journée des Moulins sont de 9 h à 17 h.
Ein Angebot der Haller + Jenzer AG
Historische Mühlen öffnen ihre Türen –
16. Schweizer Mühlentag und Sommersaison 2016
Zur Geschichte der Mühlbäche
Liebe Besucherinnen und Besucher,
liebe Mühlenfreunde
Für den Betrieb von Mühlen wussten
bereits die Römer um den Nutzen der
Wasserkraft. Aus den Jahren um 200
n. Chr. ist wissenschaftlich belegt, dass
das Wasser der Lorze bei Hagendorn /
ZG durch einen künstlichen Kanal abgeleitet wurde und an diesem Mühlbach
mehrere Getreidemühlen angetrieben
wurden. Das Museum (Anlage 91) für
Urgeschichte in Zug zeigt dieses Jahr
interessante Exponate und Relikte
dieser römischen Wassermühlen und
ältesten Wasserräder in der Sonderausstellung «Geschichte(n) am Kanal».
Mit der Zeit entstanden fast in jeder
Ortschaft kleine und grosse Kanalsysteme für den Antrieb verschiedenster
Gewerbebetriebe. Einst waren diese
Mühlbäche oder Wuhren Lebensader
des Gewerbes – noch heute prägen
sie vielerorts das Dorf- und Stadtbild.
Nicht selten stehen an diesen Gewerbekanälen moderne Wasserkraftwerke,
welche in unserer Zeit nachhaltig elektrische Energie für den täglichen Bedarf
erzeugen.
Die Geschichte der Mühlbäche hängt
sehr stark mit der Entwicklung der
Wasserkraftnutzung zusammen. Auch
dieses Jahr zeigen wir Ihnen – und dies
nicht nur am Mühlentag – die verschiedensten wassergetriebenen Anlagen
entlang der Mühlbäche in der ganzen
Schweiz: von der rekonstruierten römischen Wassermühle bis zum modernen
Wasserkraftwerk.
Nach einer intensiven Zusammenarbeit
unseres Vorstandes, unserer Mitglieder
und Mühlenbetreiber, des Interessenverbandes Schweizerischer Kleinkraftwerk-Besitzer ISKB und mit der Unterstützung unserer Inserenten und Sponsoren dürfen wir Ihnen die Ausgabe
2016 unseres Mühlenführers überreichen.
Adrian Schürch
Präsident der Vereinigung Schweizer
Mühlenfreunde VSM/ASAM
1
Les moulins historiques ouvrent leurs portes –
16ème journée Suisse des moulins et saison estivale 2016
De l’histoire des aqueducs
Chers visiteurs et chères visiteuses,
chers amis des moulins
Les Romains connaissaient déjà les
avantages de l’énergie hydraulique pour
l’exploitation des moulins. Il a été scientifiquement prouvé au sujet de la période autour de l’an 200 de notre ère que
l’eau de la Lorze près de Hagendorn / ZG
avait été détournée par un canal artificiel et que plusieurs moulins à céréales
étaient propulsés par cet aqueduc. Le
musée de la préhistoire à Zoug présente
cette année des objets et reliques intéressants de ces moulins à eau romains
et les plus vieilles roues à eau dans
l’exposition spéciale «Histoire(s) sur le
canal».
Au fil du temps, presque dans chaque
localité des systèmes de canalisation
petits et grands ont vu le jour pour la
propulsion de toutes sortes d’exploitations artisanales. Autrefois, ces aqueducs constituaient le lien vital du commerce et marquent aujourd’hui encore
à maints endroits la physionomie du
village et de la ville. Il n’est pas rare que
de nos jours des centrales hydrauliques
modernes se dressent sur ces canaux
2
industriels, qui produisent aujourd’hui
durablement de l’énergie électrique
pour les besoins journaliers.
L’histoire des aqueducs est très étroitement liée au développement de
l’exploitation de l’énergie hydraulique.
Cette année aussi nous vous montrerons
– et ce non seulement pendant la Journée (installation n° 91) des moulins –
toutes sortes d’installations hydrauliques le long des aqueducs de toute la
Suisse: depuis le moulin à eau romain
reconstruit jusqu’à la centrale hydraulique moderne.
Après une collaboration intensive entre
notre comité, nos membres et les exploitants des moulins, Association des
Usiniers Romands (ADUR / ISKB) et le
soutien de nos annonceurs et sponsors,
nous avons le plaisir de vous remettre
une nouvelle édition de notre guide des
moulins.
Adrian Schürch
Président de l’Association Suisse des
Amis des Moulins VSM/ASAM
Porte aperte presso mulini ed opifici storici
per la 16.ma giornata Svizzera dei Mulini e la stagione
estiva 2016
Un po’ sulla storia dei canali di adduzione dei mulini
Care visitatrici, cari visitatori,
cari amici dei mulini,
è appurato che già nel medioevo si era a
conoscenza del valore della forza idrica.
È documentato scientificamente che
nel lontano 200 dopo Cristo l’acqua del
fiume Lorze presso Hagendorn / ZG fu
deviata artificialmente in un canale
che serviva all’alimentazione di diversi
mulini della zona. Interessante la mostra
di quest’anno al Museo della Preistoria
(installazione n. 91) di Zugo dal titolo
«Geschichte(n) am Kanal» (Storia / e sui
canali) dove vengono esposti reperti e
documenti di epoca romana inerenti
mulini ad acqua e antiche ruote idriche.
Con il tempo son sorte in molte località
grandi e piccoli canali per l’approviggionamento di diversi opicifi industriali. Canali un tempo linfa vitale per
l’industria, oggi testimonianza e arredo
urbano di molte località. Non è raro
vedere lungo questi canali moderne
centrali idroelettriche generatrici di
elettricità per il consumo odierno.
La storia della roggia ha un forte legame
con lo sviluppo dello sfruttamento della
forza idrica. Anche quest’anno vogliamo mostrarvi, e non solo in occasione
della giornata dei mulini, diversi opifici
lungo i corsi d’acqua in tutta la Svizzera: dai ricostruiti mulini medievali
alle moderne centrali idroelettriche.
Grazie alla collaborazione e all’impegno dei membri di comitato, soci e addetti
ai mulini, all’«associazione dei proprietari di piccole centrali elettriche svizzere
ADUR / ISKB», e con il sostegno degli
inserzionisti e sponsor possiamo nuovamente presentarvi la guida sui mulini
svizzeri.
Adrian Schürch
Presidente dell'Associazione svizzera
degli amici dei mulini VSM/ASAM
3
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Mühlenbäche
Haben Sie als Kind nicht auch am
Dorfbach, im nächsten Gewässer oder
am Wasser gespielt? Als Kinder spielten
wir gerne am, im und auf dem Wasser.
In Däniken / SO beim Ursprung floss
der Dorfbach als kleines Quellwasser
aus zwei Kalksteinschründen und
durchquerte Matten, Gehölz und Wald
in Richtung Dorf. Hier bauten wir mit
Steinen eine Stauung im Bach. Mit
Ästen, Laub und Lehm versuchten wir
das Werk zu verbessern und da eine
Durchleitung zu bauen, ein Gewerk,
welches die Stauhöhe optimiert oder
einen weiteren Kanal ableitet, um das
Wasser auf ein kleines Holzwasserrad
zu leiten. Da haben wir die Kleinlebewesen im Wasser untersucht und im
gestauten Oberwasser das kühle Nass
durchschwommen, dort den Fischen
nachgestellt.
Die Bäche und die Mühlenbäche haben
diese Vielfalt noch heute und laden ein,
sich mit ihnen auseinanderzusetzen.
Sicher haben unsere Vorfahren und
deren Kinder auch am Wasser gespielt.
Die Römer waren es, die die ersten
Wasserkraftanlagen in unserer Gegend
bauten. Mühlen, Kanäle, Wasserräder
wurden gebaut und die Kraft in Anlagen
genutzt. (Anlage 91).
Alle teilnehmenden Anlagen haben
einen eigenen Bach: Mühlibach, Sagibach, Grabe, Teich, Rinne, Düker, Kanal.
Viele Bäche sind abgeleitet aus grossen
4
Fliessgewässern und Bächen. Die Stauung oder Ableitung der Bäche erfolgt
durch Wehre, Stauungen oder Klappen.
Durch Pritschen, Schützen und Kännel
wird das Wasser in den Oberwasserkanal abgeleitet. Dieser schlängelt
sich oft in wunderbare Tobel, Gräben,
Wiesen und Matten den Mühlen zu.
Im Gebirge werden aus den wilden
Wassern oft Kanäle abgeleitet, welche
dann viele Meter durch steile Gräben
und Talseiten entlang in die Mühlen
oder auf Bewässerungsmatten geführt
werden. Im Wallis heissen diese Kanäle
Suonen (Anlage Nr. 76) oder Bisse
(Anlage 78, 79, 82, 89). In vielen Dörfern sind die Mühlenbäche noch heute
erhalten, eingedolt und laufen unter dem
Strassenbelag. Heute werden die Bäche
wieder renaturiert, und wo möglich an
die Oberfläche zurückgeholt und dem
Wasser wieder mehr Platz gegeben.
Einige Anlagen wie zum Beispiel der
Grabser Mühlenbach (Anlage Nr. 51) –
ein einzigartiges Ensemble in der
Schweiz – sind schöne Beispiele, wie
ein ganzer Mühlenbach eine Serie von
Mühlen umfasst. Der 1,7 km lange
künstlich angelegte Bach quer durchs
ganze Dorf, prägt Grabs noch heute.
Am Kanal hat sich unterschiedliches
Gewerbe angesiedelt. Dieses Bild gab
es bis zur Industrialisierung in vielen
Schweizer Dörfern. Heute sind ganze
Anlagegruppen leider die Ausnahme.
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Der Grabser Mühlenbach (Anlage 51) ist
ein einzigartiges Ensemble in der Schweiz.
Die Mühlenbäche waren früher teilweise mit Holz ausgekleidet: Boden,
Seitenwände und Zuleitungen, aber
auch die ganzen Konstruktionen wie
Fallen, Pritschen, Klappen, Dämme und
Zuleitungen. Damit bestand und besteht
jährlicher Unterhalt darin, Holzteile
zu ersetzen oder die Bordränder der
Bäche zu unterhalten. Auch die Stauden und das Gehölz müssen laufend
zurückgestutzt werden. Mühlenbäche
unterqueren häufig Strassen und Täler,
hier sind architektonische Bauwerke zu
sehen, die in ihrer Art einmalig sind.
Hier und da sind Düker-Druckleitungen
zur Unterquerung von Plätzen oder
Strassen gebaut worden, um tiefer
gelegene Zonen zu untertunneln. Hier
werden dann Druckrohre in Eisen oder
starke Betonröhren verbaut. Holzkännel
dienen der Zuleitung auf das Wasserrad
oder werden für die Überwindung von
Gräben und Tälern bei den Zuleitungen
verwendet.
Es kommt vor, dass Mühlenbäche nicht
genutzt wurden oder dass der Zufluss
des Bachs über Grundstücke führte,
welche heute überbaut wurden. Einige
restaurierte Anlagen betrieben deshalb
das Wasserrad in einem geschlossen
Wasserkreislauf (Anlage 93), wie ein
überdimensioniertes Modell.
Auch Restwassermengen oder Fischereivorgaben sind heute restriktiv, dass
nur kleine, zeitlich beschränkte Wasserentnahmen möglich sind oder Anlagen
abgestellt werden müssen, da das Wohl
der Fische höher gewichtet wird oder die
Anlagen nur noch musealen Charakter
haben. Kämpfen wir um jeden Bach
und jede historische Anlage! Mühlenbäche haben als offene Fliessgewässer
häufig ein riesiges, neues ökologisches
Biotop geschaffen dies im Laufe der
Jahrhunderte und von menschlicher
Hand. So kommen schon im März
Frösche, Kröten, Salamander und
Blindschleichen aus ihren Winterquartieren, dann später im Jahr die Insekten
und die ganze übergeordnete Tier- und
Pflanzenwelt, welche die ganzen Bäche
säumt. Der Oberwasserkanal führt das
5
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Wasser zur Mühle aufs Wasserrad. In
der Wasserkammer wird das Wasser oft
über einen Kännel oder ein Rohr dem
Wasserrad oder der Turbine zugeführt.
Je nach Fallhöhe, Wassermenge oder
Technik, ist diese Zuführung unterschiedlich ausgeprägt. Beim Einlauf
auf das Wasserrad selber wird der Bach
geteilt. Bei Gebrauch wird das Wasser
auf das Rad geleitet. Wird die Kraft
nicht gebraucht, wird über eine Klappe
das Wasser auf ein Umgehung-Gerinne
abgeleitet, damit die Anlage im Leerlauf
wasserfrei ist. Manchmal sind dies auch
einzelne Schütze zum Spülen des Bachs,
Klappen oder Pritschen, die von Hand
gesteuert werden.
Fusio, Mulino (installazione n. 66),
pesta e sega idraulica.
6
In der Wasserkammer wird die Energie
nun gezielt via Klappen und Strahlrohre
auf die einzelnen Wasserradkammern
oder die Turbinenschaufel geleitet. Das
Wasser verspritzt kurz nach dem Auftreffen beim Kraftpunkt und schäumend
und sich wieder sammelnd vereint sich
dieses wieder im Ausleitbereich der
Wasserkammer nach dem Wasserfall
zum Bach. Das Wasser wird der nächsten Anlage im Kanal zugeführt oder als
Rücklauf in das Fluss- oder Bachbett
zurückgeleitet.
Damit die Anlagen von Schwemmgut
gereinigtes Wasser erhalten, werden
Geschwemmsel, Laub, Äste, Abfall
und Eisblöcke mit Rechen gesichert.
Die Rechen – häufig mehrere an einem
Kanal – sind im laufenden Betrieb sauber zu halten. Dies ist häufig manuelle
Tagesarbeit des Anlagenbetreibers. Im
Winter sind Eis und Kälte der Feind des
Müllers. Der Bach hat je nach Witterung
eine andere Farbe, einen anderen Duft,
eine andere Fliessgeschwindigkeit. In
der Literatur werden der Mühlenbach
und der Mühlengrund mit dem Wasserrad auch oft sehr romantisch dargestellt
und die Mühlengeschichten und Mühlenmärchen haben diesen Hauch noch
verstärkt.
Die Mühlenbäche sind teilweise Jahrhunderte in Betrieb und oft sind die
Bachverordnungen die ersten Verträge,
die die Müller mit den Grundeigen-
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
tümern oder den Obrigkeiten geschlossen haben. Jede Höhe des Wasserfalls
wurde akribisch notiert und jede Änderung musste geregelt werden. Rechte
und Pflichten sind fein säuberlich ausgeführt. Es wurde über jeden Millimeter
und jedes Zeitfenster zur Nutzung oder
jeden Liter Wasser verhandelt.
«Scierie de Loye» à Grône
(installation n° 89).
Machen Sie einen Spaziergang am
Mühlenbach. Werfen Sie einen Blick
auf die baulichen, architektonischen
Ecken rund um die Mühlen. Sie finden
sicher einen romantischen Blick auf
den Mühlenbach. Und vielleicht stauen
Sie zusammen mit ihren Kindern oder
Grosskindern wieder einmal das Wasser
am Bach.
Werfen Sie beim Besuch der Anlage am
Mühlentag ein Auge auf den Mühlenbach.
In Oltingen (Anlage 31) wird das Wasser für das Mühlenrad direkt von einer
Quelle als Überlauf gespeist, in Bätterkinden (Anlage 12) wird mit dem Wasserrad Grundwasser für die Gemeinde
gefördert. In Ausserberg im Wallis
(Anlage 76) bildet die Suone Undra den
Mühlenbach. Die Bisse in Grône bei
der Scierie de Loye (Anlage 89) oder
der Torrent du Tsâblo speist die Bisse
du Milieu (Anlage 82). Anstelle vieler
Beschreibungen der Mühlenbäche hier
eine vom Dorfbach aus Maur (Anlage
104):
«Am südwestlichen Dorfrand von
Maur wird dem Dorfbach, direkt vor
der Einmündung des Haumesserbachs
von links, ein Teil seines Wassers abgezweigt, um den kleinen Mühleweiher bei der Mühle Maur zu speisen.
Dieses Wasser mündet kurz danach in
zwei Zuläufen wieder in den Bach. Er
passiert in einem Waldsaum die Burg
Maur. Im Zentrum von Maur wird er
hinter dem alten Schulhaus kurz einge-
Sagi Maur am Dorfbach (Anlage 104).
7
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
dolt; unmittelbar unterhalb der Strasse
Fällanden – Uessikon verläuft er wieder
überirdisch. Der Dorfbach durchfliesst
nun im Unterdorf kurz bebautes Gebiet,
ehe er, von einem Waldsaum begleitet,
die Felder zwischen Geren und Seewiesen durchquert. Schliesslich mündet
er beim Strandbad auf 435 m ü. M. ins
Südufer des Greifensees.»
Christoph Hagmann
Vizepräsident und IT-Verantwortlicher
der Vereinigung Schweizer
Mühlenfreunde VSM/ASAM
Bilder von teilnehmenden Mühlen mit Mühlenbächen
Bleiche Rohrbach (Anlage 11).
Moulin du Gor du Vauseyon
(installation n° 49).
Mulino di Bruzella (installazione n. 69).
8
Mulino di Bruzella
(installazione n. 69).
Mulino di Bruzella (installazione n. 69).
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Les ruisseaux des moulins
N’avez-vous jamais joué dans le ruisseau du village ou au prochain plan
d’eau alors enfant? Comme enfants nous
avons joué avec plaisir avec, dans ou
sur l’eau. A Däniken / SO, le ruisseau du
village était à l’origine une petite source
provenant de deux crevasses en calcaire
et qui s’écoulait vers le village et traversait des alpages, des bois et la forêt.
Nous construisîmes ici un petit barrage
dans le ruisseau avec des pierres. Avec
des branches, des feuilles et de la boue,
nous essayâmes d’améliorer le barrage
et d’y construire une voie parallèle, un
ouvrage qui optimise le niveau du barrage ou qui dérive un autre canal afin de
diriger l’eau sur une petite roue à eau
en bois. Là, nous avons étudié les petits
animaux présents dans l’eau et traversé à
la nage l’eau froide du barrage en amont,
et imité les poissons.
Les cours d’eau et les ruisseaux du
moulin présentent encore cette diversité
aujourd’hui et vous invitent à les approcher.
Nos ancêtres et leurs enfants ont certainement aussi joué avec l’eau. Les Romains
ont construit les premières installations
hydrauliques dans notre région. Des
moulins, canaux, roues hydrauliques ont
été construits et leur force utilisée dans
des installations. (installation n° 91).
Toutes les installations participantes ont
leur propre ruisseau: ruisseau du moulin, ruisseau de la sciérie, fossés, étang,
chenal, siphon, canal. De nombreux
ruisseaux sont issus de grandes rivières
et de cours d’eau. La mise en barrage ou
la dérivation des ruisseaux est effectuée
par des digues, des barrages ou des vannes. A l’aide de plateaux, de contreforts
et de canaux, l’eau est dérivée dans le
canal amont. Celui-ci serpente souvent
dans des merveilleux ravins, fossés,
prés et champs vers les moulins. Dans
les montagnes, des canaux sont souvent
dérivés des eaux vives, qui sont ensuite
dirigés sur de longues distances le long
des fossés et vallées escarpées vers les
moulins ou des nappes d’irrigation. Dans
le Valais, ces canaux sont appelés bisses
(installations n° 76, 78, 79, 82, 89).
Au moulin de village à Ausserberg, les
canaux s’appellent «Suonen» (bisses).
Mühle im Dorf Ausserberg, der Kanal nennt
sich hier Suone oder Bisse (Anlage 76).
9
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Dans de nombreux villages, les cours
d’eau des moulins nous sont parvenus
jusqu’aujourd’hui, et sont recouverts et
courent sous les routes. Aujourd’hui, les
cours d’eau sont de nouveau valorisés
et ramenés si possible en surface pour
offrir de nouveau plus de place à l’eau.
Certaines installations comme par exemple le Grabser Mühlbach (installation
n° 51) – un ensemble unique en Suisse
– constituent d’excellents exemples de
la façon dont un cours d’eau entier comprend une série de moulins. Le ruisseau
long de 1,7 km et créé artificiellement,
traversant l’ensemble du village, marque Grabs encore aujourd’hui. Sur le
canal, les différents commerces se sont
sédentarisés. Cette image existait dans
de nombreux villages suisses jusqu’à
l’ère de l'industrialisation. De nos jours,
des groupes entiers de moulins sont
malheureusement devenus l’exception.
Les cours d’eau étaient d’antan partiellement parés de bois: planchers, parois
latérales et alimentations, mais aussi les
constructions entières telles que les drisses, les clapets, les plateaux, les barrages
et les alimentations. Cela a occasionné
et occasionne ainsi un entretien annuel
pour remplacer les pièces en bois ou pour
entretenir les bords des ruisseaux. Les
arbustes et buissons doivent être enlevés
en permanence. Les cours d’eau passent
souvent sous les routes et les vallées, ici
des constructions architecturales sont
10
à voir qui sont uniques en leur genre.
Ici et là, des conduites d’égout ont été
construites pour soutenir des places ou
des rues, pour tunneler des zones plus
profondes. Des tuyaux sous pression en
fer ou des tuyaux en béton épais sont
installés à ce niveau. Les canalisations
en bois servant d’alimentation à la roue
à eau ou sont utilisées pour passer audessus des tranchées et des vallées dans
le cas des conduites.
Il arrive que les cours d’eau des moulins
n’ont pas été utilisés ou que l’affluent
du ruisseau passait par des terres qui ont
été construites aujourd’hui. Par conséquent, certaines installations restaurées
ont utilisé la roue à eau dans un cycle
d’eau fermé (installation n° 93), comme
un modèle réduit surdimensionné.
Alte Säge und Mühle Thalwil (Anlage 93).
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Nachbau der römischen Mühle aus Cham ZG,
Hagendorn (Anlage 91).
Même les quantités résiduelles d’eau
ou les règlements de pêche sont maintenant tellement restrictifs que seuls les
petits prélèvements d’eau limités dans le
temps sont possibles ou que les installations doivent être mises hors service,
car le bien-être des poissons est plus
important ou bien les installations n’ont
plus qu’un caractère de pièce de musée.
Luttons pour chaque ruisseau et chaque
installation historique! Là où ils ont
été façonnés par la main de l’homme,
les cours d’eau des moulins ont créé un
immense et nouvel habitat écologique
au cours des siècles. C’est ainsi que dès
mars, les grenouilles, crapauds, salamandres et orvets sortent de leurs quartiers d’hiver, puis plus tard dans l’année,
les insectes et tout le monde supérieur
de la faune et de la flore qui parsème
l’ensemble des cours d’eau. Le canal
d’amenée conduit l’eau au moulin vers
la roue à eau. Dans la chambre à eau,
l’eau est souvent amenée via un canal ou
un tuyau à la roue à eau ou à la turbine.
En fonction de la hauteur de chute, de la
quantité d’eau ou de la technique, cette
conduite est différente. Lors de l’acheminement lui-même sur la roue à eau,
le ruisseau est partagé. Lors de l’utilisation, l’eau est dirigée vers la roue. Si la
force n’est pas utilisée, l’eau est dirigée
vers un canal de dérivation via un clapet,
de sorte que l’installation soit exempte
d’eau lorsqu’elle est inactive. Parfois, ce
sont les protections individuelles pour
faire avancer le ruisseau, les clapets ou
les plateaux qui sont contrôlés à la main.
Dans la chambre à eau, l’énergie est à
Wasserrad Stallikon Aumüli (Anlage 95).
présent dirigée de manière ciblée par
l’intermédiaire des clapets et des buses
sur chaque pale de la roue ou de la turbine. L’eau gicle peu après avoir atteint
le point de force, mousse et se rassemble
à nouveau dans la zone d’évacuation de
la chambre à eau après la cascade. L’eau
est envoyée à la prochaine installation
dans le canal ou renvoyé dans le lit de la
rivière ou du ruisseau.
11
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Afin que les installations reçoivent
de l’eau exempte de débris flottants,
les débris, feuilles, branches, déchets
et blocs de glace sont filtrés par des
grilles. Les grilles – souvent plusieurs
sur un canal – doivent être maintenues
opérationnelles et exemptes de déchets.
Cela constitue souvent le travail manuel
quotidien de l’exploitant de l’installation. En hiver, la glace et le froid
constituent l’ennemi du meunier. En
fonction de la météo, le ruisseau a une
couleur différente, une odeur différente,
un débit différent. Dans la littérature, le
ruisseau du moulin et la base du moulin
sont souvent montrés de manière très
romantique avec la roue à eau et les
histoires et contes sur les moulins ont
même intensifié cette atmosphère.
Les cours d’eau des moulins sont pour
certains en exploitation depuis des
siècles et les règlements concernant
les ruisseaux sont souvent les premiers
contrats que les meuniers ont conclus
avec les propriétaires fonciers ou les
autorités. Chaque hauteur de chute
d’eau a été enregistrée avec soin et tout
changement devait être réglementé. Les
droits et obligations sont consignés bien
soigneusement. L’utilisation de chaque
millimètre et de chaque fenêtre de temps
ou de chaque litre d’eau fut négociée.
Faites une promenade le long du ruisseau
du moulin et jetez un œil à l’organisation
architecturale autour des moulins. Vous
12
y aurez certainement une vision romantique et peut-être contemplerez-vous
à nouveau l’eau du ruisseau avec vos
enfants ou petits-enfants.
Lors d’une visite de l’installation lors de
la Journée des moulins, jetez un œil sur
le ruisseau du moulin.
A Oltingen (installation n° 31), l’eau
pour la roue à eau est alimentée direc-
Moulin de Soubey (installation n° 46).
tement à partir d’une source à débordement, à Bätterkinden (installation n° 12),
l’eau provenant de la roue à eau est acheminée vers la nappe phréatique pour la
commune. A Ausserberg dans le Valais,
(installation n° 76), la bisse Undra constitue le ruisseau du moulin. La bisse à
Grône près de la scierie de Loye (installation n° 89) ou le Torrent du Tsâblo
alimente la bisse du Milieu (installation
n° 82). Au lieu de faire de nombreuses
descriptions des cours d’eau des moulins, en voici une du ruisseau du village
de Maur (installation n° 104):
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
«Situé en bordure sud du village de
Maur, une partie des eaux du ruisseau
du village est détournée directement
avant la bouche du ruisseau Haumesser
sur la gauche, pour alimenter le petit
barrage du moulin de Maur. Cette eau
se redirige peu après en deux affluents
à nouveau dans le ruisseau. Il passe
par le château de Maur en lisière de
forêt. Dans le centre de Maur, celui-ci
est recouvert juste derrière l’ancienne
école; immédiatement au-dessous de la
route Fällanden – Uessikon, il ressort
du tunnel. Le ruisseau du village coule
à présent dans la partie basse du village
dans une zone faiblement construite,
avant de traverser les champs entre
Geren et Seewiesen, accompagné par
la lisière d’un bois. Enfin, il débouche
sur la plage à 435 mètres au-dessus
du niveau de la mer, sur la rive sud du
Greifensee.»
Christoph Hagmann
Vice-président et responsable
informatique de l’Association Suisse
des Amis des Moulins VSM/ASAM
Voilà un extrait de biefs des moulins qui participent et de façons dont ils sont
alimentés et déversés.
Känel Historischen Werkstatt Mulin Schnaus
(Anlage 39).
Einlaufkänel Haumüli Embrach (Anlage 99).
Wasserrad Sagi Weisstannental
(2016 keine Teilnahme).
13
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
Ruscelli dei mulini
Anche voi da bambini giocavate presso
il ruscello del paese, nei corsi d’acqua
vicini o con l’acqua? Da bambini giocavamo volentieri vicino all’acqua,
in acqua e sull’acqua. A Däniken / SO
il ruscello del paese originariamente
scorreva come una piccola sorgente
d’acqua proveniente da due gole calcaree e attraversava tappeti erbosi,
piante e boschi in direzione del paese.
Qui abbiamo costruito con le pietre uno
stagno in mezzo al ruscello. Con i rami,
le foglie e l’argilla abbiamo poi cercato
di migliorare l’opera e di costruire un
attraversamento, un’opera che potesse
ottimizzare l’altezza della diga o deviare un altro canale per portare l’acqua
su una piccola ruota idraulica di legno.
Allora abbiamo esaminato i piccoli esseri viventi presenti nell’acqua e nello
stagno abbiamo attraversato a nuoto
l’acqua gelida a caccia di pesci.
Sagi Heimenhausen (Anlage 28).
14
I ruscelli e i ruscelli dei mulini mantengono questa versatilità ancora oggi e
invitano a confrontarsi con loro.
Sicuramente anche i nostri antenati e i
loro figli giocavano vicino all’acqua.
I Romani sono stati i primi a costruire
impianti idroelettrici nella nostra zona.
Sono stati costruiti mulini, canali e ruote
idrauliche, sfruttando poi la forza dell’acqua negli impianti (installazione n. 91).
Tutti gli impianti collegati hanno un proprio ruscello: ruscelli di mulino, ruscelli
di segheria, fosso, laghetto, canaletto,
sifone, canale. Molti ruscelli sono derivati da grandi acque di scorrimento e
ruscelli di grandi dimensioni. La diga o la
deviazione dei ruscelli avviene mediante
sbarramenti, dighe o portelli. Attraverso
piattaforme, paratoie e grondaie l’acqua
viene deviata nel canale di alimentazione, che spesso scorre in magnifiche
gole, fossi, prati e tappeti erbosi in
direzione dei mulini. In montagna dalle
acque selvagge si deviano spesso canali
che poi vengono portati per molti metri
attraverso fossati ripidi e i fianchi delle
valli nei mulini o sui tappeti di irrigazione.
Nel Canton Vallese questi canali sono
chiamati Suonen (installazione n. 76) o
morsi (installazioni n. 78, 79, 82, 89). In
molti paesi i ruscelli dei mulini si sono
conservati fino ad oggi interrati e scorrono sotto alla pavimentazione stradale.
Oggi i ruscelli vengono riportati allo stato
originario e, ove possibile, recuperano la
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
superficie, dando così nuovamente più
spazio all’acqua.
Alcuni impianti quali ad es. il Grabser
Mühlenbach (installazione n. 51), un
ensemble straordinario della Svizzera,
sono dei magnifici esempi di come un
intero ruscello del mulino comprenda
una serie di mulini. Il ruscello artificiale
lungo 1,7 km attraversa l’intero paese
e caratterizza ancora oggi Grabs. Sul
canale si sono insediate le attività più
varie. Questo quadro ha caratterizzato
molti paesi svizzeri fino all’industrializzazione. Oggi, purtroppo, interi gruppi
di impianti costituiscono un’eccezione.
Una volta i ruscelli dei mulini erano
rivestiti interamente di legno: il letto,
le pareti laterali e le condotte, ma anche costruzioni intere quali trappole,
piattaforme, portelli, dighe e condotte.
Per questi elementi il mantenimento annuale consisteva nel sostituire i pezzi di
legno o nel fare la manutenzione lungo i
bordi dei ruscelli. Si doveva ripristinare
costantemente il supporto anche ai cespugli e agli alberi. I ruscelli dei mulini
attraversano spesso strade e valli, lungo
le quali si possono ammirare costruzioni
architettoniche uniche nel loro genere.
Qua e là sono state costruite tubazioni
in pressione Düker per il sostegno di
piazze o strade per creare un tunnel
sotterraneo nelle zone poste più in profondità. Qui i tubi in pressione vengono
inseriti nel ferro o in resistenti tubazioni
Au Moulin du Tsâblo le canal s’apelle
«bisses».
di cemento. Le grondaie di legno servono per alimentare la ruota idraulica o
vengono impiegate per il superamento
di fossati e valli quando sono presenti
delle tubazioni.
A volte i ruscelli dei mulini sono rimasti
inutilizzati o l’affluente del ruscello
attraversava terreni su cui oggi si è edificato. Pertanto alcuni impianti rinnovati
hanno azionato la ruota idraulica in un
circuito idraulico chiuso (installazione
n. 93), come un modello sovradimensionato.
Anche la quantità dell’acqua residua
o le prescrizioni per l’esercizio della
pesca sono oggi così restrittive da rendere possibili soltanto piccoli prelievi
d’acqua limitati nel tempo o da rendere
necessaria la sospensione dell’attività
15
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
degli impianti, poiché il bene dei pesci
viene considerato più importante o gli
impianti hanno ancora soltanto un valore
da museo. Battiamoci per ogni ruscello
e ogni impianto storico! I ruscelli dei
mulini come corsi d’acqua che spesso
fluiscono all’aperto hanno creato un
nuovo ed enorme biotopo ecologico nel
corso dei secoli dove sono stati plasmati
dalla mano dell’uomo. Così già a marzo
arrivano le rane, i rospi, le salamandre
e gli orbettini svernano e, più tardi nel
corso dell’anno, dapprima gli insetti e
poi tutto il mondo animale e vegetale
sovraordinato che fa da cornice a tutti i
ruscelli. Il canale di alimentazione porta
l’acqua al mulino sulla ruota idraulica.
Oberwasserkänel Ballenberg-Mühlen
(Anlage 10).
Nella vasca di raccolta l’acqua viene
alimentata alla ruota idraulica o alla
turbina spesso tramite una grondaia o un
tubo. In base all’altezza di caduta, alla
quantità d’acqua o alla tecnica impie16
gata, questa alimentazione ha caratteristiche differenti. All’ingresso sulla ruota
idraulica stessa il ruscello viene diviso.
Se utilizzata, l’acqua viene portata alla
ruota. Se l’energia idraulica non serve,
l’acqua, attraverso un portello, viene deviata su un canale di deviazione in modo
che l’impianto, quando gira a vuoto,
rimanga privo d’acqua. A volte si tratta
anche di singole paratoie per il lavaggio
del ruscello, di portelli o piattaforme, a
comando manuale.
Nella vasca di raccolta l’energia viene
condotta in modo mirato mediante valvole ed erogatori nelle singole sezioni
della ruota idraulica o alla pala della
turbina. L’acqua spruzza brevemente
dopo lo scontro nel punto di impatto e
spumeggiando si riunisce nell’area di
uscita della vasca di raccolta dopo la
cascata. L’acqua viene condotta all’impianto successivo nel canale o riportata
come condotto di ritorno nel letto del
fiume o del ruscello.
Affinché gli impianti ricevano acqua
depurata dal materiale galleggiante, il
materiale, le foglie, i rami, i rifiuti e i
blocchi di ghiaccio rimangono fissati nei
rastrelli che, in numero superiore a uno in
uno stesso canale, devono essere tenuti
puliti se in esercizio costante. Questo è
di solito il lavoro quotidiano manuale
del gestore dell’impianto. D’inverno i
nemici del mulino sono il ghiaccio e il
freddo. In base alle condizioni atmosfe-
Unsere Mühlenbäche
Nos ruisseaux des moulins
Nostri ruscelli dei mulini
riche, il ruscello acquisisce un colore, un
profumo e una velocità di flusso diversi.
Nella letteratura il ruscello e il mulino
sono rappresentati molto spesso anche
romanticamente e le storie e le favole sui
mulini hanno rafforzato maggiormente
questa immagine.
Alcuni dei ruscelli dei mulini sono in
funzione da secoli e i rispettivi regolamenti sono stati spesso i primi contratti
conclusi dai mugnai con i proprietari terrieri o le autorità. Tutte le altezze della
cascata venivano registrate per iscritto
e ogni modifica doveva essere disciplinata. I diritti e i doveri sono eseguiti
ordinatamente. Si è contrattato per ogni
millimetro e ogni finestra temporale per
l’utilizzo o per ogni litro d’acqua.
Fate una passeggiata lungo il ruscello del
mulino e gettate uno sguardo ai luoghi
architettonici edificati che li circondano.
Avrete sicuramente una visione romantica sul ruscello e forse con i vostri figli
o nipoti tornerete a fermare il corso del
ruscello.
Durante la visita all’impianto nella Giornata dei Mulini, date uno sguardo al
ruscello.
A Oltingen (installazione n. 31) l’acqua
per la ruota idraulica viene alimentata
direttamente da una sorgente come troppopieno, a Bätterkinden (installazione
n. 12) la ruota idraulica trasporta l’acqua
di falda per il comune. Ad Ausserberg
nel Canton Vallese (installazione n. 76)
il canale Undra forma il ruscello del
mulino. La condotta a Grône presso
Scierie de Loye (installazione n. 89) o
il torrente di Tsâblo alimenta il canale
di Milieu (installazione n. 82). Invece di
molte descrizioni dei ruscelli dei mulini
eccone qui una dal ruscello del paese di
Maur (installazione n. 104):
«All’estremità sudoccidentale di Maur
una parte del corso del ruscello del paese
viene deviata, direttamente prima di
immettersi nel ruscello Hausmesser da
sinistra, per alimentare la piccola ruota
del mulino Maur. Quest’acqua sfocia
poco dopo nuovamente nel ruscello in
due affluenti. Oltrepassa la fortezza di
Maur al margine di un bosco. Al centro
di Maur il corso viene interrato per un
breve tratto dietro alla vecchia scuola,
direttamente sotto la strada Fällanden – Uessikon scorre nuovamente in
superficie. Il ruscello del paese percorre
a Unterdorf un territorio recentemente
edificato prima di attraversare, accompagnato dal margine di un bosco, i campi
tra Geren e Seewiesen. Infine il ruscello
sfocia sulla spiaggia a 435 m sul livello
del mare sulla riva meridionale del lago
Greifensee.»
Christoph Hagmann
Vicepresidente e responsabile IT
dell’Associazione Svizzera
degli Amici dei Mulini VSM/ASAM
17
Sponsoren 2016 / Unsere Partner
Sponsors 2016 / Nos partenaires
Sponsors 2016 / Nostri partner associazioni
Sponsoren
Bühler AG
Gupfenstrasse 5, CH-9240 Uzwil
Tel. 071 955 11 11, Fax 071 955 33 79
www.buhlergroup.com
ShakeHands Software Ltd Postfach 43, CH-3555 Trubschachen
Tel. 034 495 70 20, Fax 034 495 70 25
www.shakehands.com
Unsere Partner im Netz
SGTI, Schweizerische Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur
www.sgti.ch / www.industriekultur.ch
ASHT, Association Suisse d’Histoire de la Technique et patrimoine industriel
Dachverband Schweizerischer Müller
DSM/FSM
www.asht.ch / www.industriekultur.ch
Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde
www.muehlen-dgm-ev.de
Österreichische Gesellschaft
der Mühlenfreunde
www.muehlenfreunde.at
Associazione italiana amici di mulini storici
www.aiams.eu
FDMF, Fédération des Moulins de France
www.fdmf.fr
Fédération Française des Associations
de sauvegarde des moulins
www.moulinsdefrance.org
De Hollandsche Molen
www.molens.nl
The International Molinological Society
www.molinology.org
Interessenverband Schweizerischer
Kleinkraftwerk-Besitzer ISKB &
Association des Usiniers Romands ADUR
www.iskb.ch / www.adur.ch
Weitere Links / Autres Liens / Alcuni link
www.muehlenfreunde.ch/de/global/link.html
Mühlentag 2017
www.dsm-fms.ch
Schweizer Mühlentag 2017: Samstag nach Auffahrt, 27. Mai.
Journée Suisse des Moulins 2017: Samedi après l’Ascension, 27 mai.
Giornata Svizzera dei Mulini 2017: Sabato dopo l’Ascensione, 27 maggio.
18
19
Seit 1778
Sagi Maur
Technische Daten
Öffnungszeiten / Kontakt
Zweistelzige Einfachgattersäge;
Übersetzung durch Zahnräder
aus Holz/Eisen, Welle, Pulli;
Lederriemen. Oberschlächtiges
Wasserrad aus Lärchenholz
im Sägeraum Ø 5,00 m;
32 Kammern; 1 Umdrehung =
27 Hübe des Gatters; Nachhilfe
durch E-Motor; Zahnräder,
Riementransmission.
Das Ortsmuseum Mühle
(gegenüber der Sagi),
die Herrliberger-Sammlung
sowie die Druckwerkstatt
mit Buch- und KupferdruckDemonstrationen sind am
1. und 3. Sa/Monat geöffnet.
MUSEEN MAUR
Burgstrasse 8, 8124 Maur
www.museenmaur.ch
Betreiber: Jakob Frei, Maur,
und Gewerbeverein Maur
Burgstrasse 13, 8124 Maur
Öffnungszeiten Sagi:
nach Vereinbarung
044 980 09 43 – [email protected]
Bus 747 ab Klusplatz Zürich / Bus 743 ab Bahnhof Zürich-Stettbach
Haltestelle Maur Dorf / gebührenpflichtige Parkplätze gegenüber Sagi
20
21
1 Seite 120x180mm
1 Seite 120x180mm
Wagnerei Oehrli
Wagnerei
Oehrli
Chämelistrasse
15
15 Gstaad
CH – Chämelistrasse
3782 Lauenen bei
CH –
3782
Lauenen
bei
Gstaad
Tel +41 (0)33 765 35
00
Tel
+41
(0)33
765
35
00
[email protected]
[email protected]
Ihr Spezialist für Wasserradantriebe
Ihr Spezialist für Wasserradantriebe
Planung – Ausführung – Unterhalt - Reparatur
Planung – Ausführung – Unterhalt - Reparatur
www.wagnerei-oehrli.ch
www.wagnerei-oehrli.ch
22
Am Schweizer Mühlentag finden stündlich Gratisführungen statt.
Für Verpflegung ist auch gesorgt. Die vom Verein zur Erhaltung der
Drechslerei Kleintal sorgfältig gepflegte industriearchäologische Anlage zeigen wir im vollen Einsatz, Steg im Tösstal, im Chlital 2, an der
Hulfteggstrasse.
Wir sind auch unter dem Jahr 2016 aktiv mit verschiedenen Anlässen:
• So. 03. Juli 2016 10:00 bis 15:00, laden wir Erwachsene und
Familien zu verschiedenen Themen in unsere Drechslerei ein.
• Mo. 01. August 2016 10:00 bis 15:00 1. Augustfeier.
• So. 28. August 2016 10:00 bis 15:00, laden wir Erwachsene,
Jugendliche und Familien zum Abenteuer Holz ein.
• So. 02. Okt. 2016 10:00 bis 15:00 Drechslereifest.
Führungen für Gruppen, Familienanlässe und Schulen können jederzeit
über www.drechslereimuseum.ch gebucht werden.
Brunner AG Mühle Oberembrach
Mühlestrasse 7
8425 Oberembrach
Tel. 044 / 865 01 55
[email protected]
Besuchen Sie unseren
Mehlladen:
Backmehl aus der eigenen
Produktion (Bio & konventionell).
Die aktuellen Öffnungszeiten
finden sie auf www.mühli.ch
23
Wir
schaffen
das,
schon seit 10 Jahren.
Kurt Fasnacht
079 261 52 03
Molino Arvigo
www.muehlendoktor.ch
Industriemühle seit 1913 - Neue Mühlewerkstatt seit 2015
Seefeldstrasse 231, 8008 Zürich
www.muehlerama.ch
24
25
wir bauen schöne
wasserräder für
die stromproduktion
unsere wasserräder sind
aus stahl und haben einen
hohen wirkungsgrad
Wasserrad als Kleinkraftwerk
Buus BL
oberschlächtiges Wasserrad
Leistung 2kW, Raddurchmesser 5.2m
Jahresproduktion 9‘000kWh
fabio guidi, urs wiskemann
saurenbachstrasse 30, 8708 männedorf
tel. 044/920.45.00
www.motorsaenger.ch
Steuer- und Regeltechnik für die Energieerzeugung
Turbinensteuerungen
Netzparallel-Schaltanlagen
Rechensteuerungen
Drehzahlregler
Lastregler
Wasserstandsregler
www.kobel.info
[email protected]
Tel. 034 435 14 13
Fax 034 435 16 33
Kobel Elektrotechnik AG, Bühlmatt 1, 3416 Affoltern i/E
26
METALLBEARBEITUNG
«Immer im Fokus: die rationellste und optimalste Lösung für Sie»
www.tibram-gruppe.ch
27
Die wertvollen Rohstoffe aufs Beste nutzen. Bühler bietet
modernste Prozesstechnologie zur Herstellung von hochwertigen
Mehl- und Griessprodukten aus den natürlichen Rohmaterialien
Weichweizen, Durum, Roggen, und Mais. Alle unsere Anlagen
erreichen höchste Produktqualität und Ausbeute.
Bühler AG, Grain Milling, 9240 Uzwil, Schweiz, T +41 71 955 11 11, F + 41 71 955 66 11
[email protected], www. buhlergroup.com
Innovations for a better world.
282013_black.indd
1
17.01.2013 09:43:08
Weichweizen-Mühlen des DSM
Moulins à blé tendre de la FMS
Aeby Werner, 3422 Kirchberg 034 445 22 69
Mühle Fischer AG, 2576 Lüscherz
aeschlimann-mühle ag, 4932 Lotzwil
062 922 48 48
Alb. Lehmann Lindmühle AG,
5413 Birmensdorf
Mühle Fraubrunnen, Hans Messer + Co. AG,
3312 Fraubrunnen
031 760 10 20
056 201 40 20
Mühle Hindelbank, 3324 Hindelbank
034 411 11 28
Mühle Hosner, 3362 Niederönz
062 961 12 43
Augsburger AG, Eymatt-Mühle Bern,
3032 Hinterkappelen
031 901 18 28
Augsburger Gebrüder AG, Rhonemühle,
3904 Naters
027 922 16 65
Bachtalmühle AG, 5643 Sins
041 787 14 84
Beck & Cie AG, Mühle Landshut,
3427 Utzenstorf
032 665 41 41
Bruggmühle Goldach, 9403 Goldach
071 841 13 12
Brunner AG, 8425 Oberembrach
044 865 01 55
Graf Mühle, 4464 Maisprach
061 841 26 22
Grands Moulins de Cossonay, 1305 Penalaz 021 861 96 11
Grotzenmühle, Gebrüder Anderes,
8840 Einsiedeln
Groupe Minoteries SA,
1523 Granges-Marnand
055 412 27 63
026 668 51 11
Groupe Minoteries SA, Moulins de Sion SA,
1951 Sion
027 323 33 17
Haldemann Mühle AG, 3555 Trubschachen 034 495 51 09
Hermann Dür AG, 3400 Burgdorf
034 426 26 51
Kentaur AG, 3432 Lützelflüh
034 460 61 11
Knecht Mühle AG, 5325 Leibstadt
056 247 11 44
LANDI Gros-de-Vaud, Société coopérative, 1040 Echallens
021 881 19 81
Meyerhans Mühlen AG, 5612 Villmergen
056 618 68 00
Meyerhans Mühlen AG, 6102 Malters
041 499 91 91
Meyerhans Mühlen AG, 8570 Weinfelden
071 626 35 35
Molino e Pastificio SA, 7742 Poschiavo
081 844 02 28
Moulin d’Yverdon, Société coopérative,
1400 Yverdon-les-Bains
024 425 83 33
Moulin de la Pallanterie SA, 1222 Vésenaz 022 855 97 00
Moulin de la Vaux SA, 1170 Aubonne
021 808 54 73
Moulin de Romont SA, 1680 Romont
026 652 22 26
Moulin de Vicques, Charmillot SA,
2824 Vicques
032 435 65 64
Moulin-Neuf, 1725 Posieux
026 402 34 48
Moulins Chevalier SA, 1148 Cuarnens
021 861 11 42
Mühle Burgholz AG, 3753 Oey-Diemtigen 033 681 82 22
032 338 12 22
Mühle Kleeb AG, 3418 Rüegsbach
034 461 14 11
Mühle Walther AG, 3065 Bolligen
031 921 02 31
Mühle Walthert-Ineichen, Ferrenmühle,
6277 Kleinwangen
041 910 11 74
Obermühle Boswil AG, 5623 Boswil
056 677 80 80
Scartazzini u. Co., 7606 Promontogno
Schweiz. Schälmühle E. Zwicky AG,
8554 Müllheim-Wigoltingen
081 822 11 13
052 763 17 44
Société coopérative du moulin de Payerne,
1530 Payerne
026 660 26 93
Stadtmühle Schenk AG, 3072 Ostermundigen 031 930 16 66
Steiner Mühle AG, 3436 Zollbrück
034 496 96 00
Strahm Mühle AG, 3110 Münsingen
031 721 10 12
Strahm Mühle AG, Mühle Rothachen,
3614 Unterlangenegg
033 453 13 13
STRICKER & CIE AG, 9472 Grabs
081 771 60 77
Swissmill, 8037 Zürich
044 447 25 25
Wallimann AG, 6055 Alpnach
041 671 00 10
Wicki Mühle AG, 6170 Schüpfheim
041 484 11 45
Willi Grüninger AG, 8890 Flums
081 720 19 19
Die meisten produzierenden und aktiven
Weichweizenmühlen der Schweiz sind im
Dachverband Schweizer Müller DSM / FMS seit
1997 zusammen geschlossen. Einige Anlagen
nehmen am Mühlentag 2016 teil.
Dachverband Schweizerischer Müller (DSM)
Fédération des meuniers suisses (FMS)
Federazione Mugnai Svizzeri (FMS)
Thunstrasse 82, Postfach 109, 3000 Bern 6
Telefon 031 351 38 82 • Fax 031 351 00 65
E-Mail: [email protected]
www.dsm-fms.ch
29
Koordinaten
Coordonnées
Coordinate
Neue Koordinaten – LV95
De nouvelles coordonnées – MN95
Die Grundlagen der heutigen Landeskoordinaten wurden vor mehr als 100 Jahren geschaffen. Dieser so genannte Bezugsrahmen
LV03 genügt den heutigen Anforderungen
nicht mehr. Die neuen Koordinaten basieren
auf dem Bezugsrahmen LV95 (Landesvermessung 1995). Der «Nullpunkt» in Bern
bleibt. Neu ist die Bezeichnung der Koordinatenwerte mit E = 2’600’000 m (Ost) und
N = 1’200’000 m (Nord). Auf die Inhalte
der Landeskarten hat die neue Landesvermessung keinen Einfluss; am Kartenrand
sind jedoch die neuen Koordinatenwerte
eingetragen. Die Einführung des neuen Bezugsrahmens erfolgt kantonsweise und soll
bis 2016 abgeschlossen sein.
Unter Beibehaltung der Vorteile des bisherigen Koordinatensystems werden die Werte
des Ausgangspunktes der Kartenprojektion
(«Nullpunkt» in Bern) gegenüber den bisherigen Werten um 2 resp. 1 Million Meter
verschoben:
Bisher:
y = 600’000 m (Ost)
x = 200'000 m (Nord)
Neu:
E= 2'600'000 m (Ost)
N= 1'200'000 m (Nord)
Die LV03-Koordinaten waren sechsstellig,
die neuen LV95-Koordinaten haben sieben
Stellen (ohne die Meterbruchteile). Zudem
werden die Koordinatenachsen neu klar bezeichnet: E für Ost/East, N für Nord/North.
Les bases sur lesquelles reposent les coordonnées nationales actuelles sont vieilles de
plus d’un siècle. Ce «cadre de référence»
MN03 ne satisfait plus aux exigences actuelles. Les nouvelles coordonnées se fondent sur
le cadre de référence MN95 (mensuration nationale de 1995). Le point fondamental, situé
à Berne, reste inchangé. Les coordonnées qui
lui sont attribuées sont en revanche modifiées
comme suit: E = 2’600’000 m (Est) et N =
1’200’000 m (Nord). La nouvelle mensuration nationale est sans influence sur le contenu
des cartes nationales; toutefois, les nouvelles
valeurs des coordonnées sont désormais indiquées sur le bord des cartes. L’introduction du
nouveau cadre de référence s’effectue canton
par canton et doit être achevée en 2016.
Tout en conservant les avantages liés au système de coordonnées en vigueur jusqu’alors,
les valeurs associées à l’origine de la projection
cartographique («point fondamental» à Berne)
sont décalées de 2 resp. 1 million de mètres
par rapport aux valeurs utilisées auparavant:
Auparavant:
y = 600’000 m (Est)
x = 200’000 m (Nord)
Désormais:
E= 2’600’000 m (Est)
N= 1’200’000 m (Nord)
Les coordonnées MN03 comportaient six
chiffres, les nouvelles coordonnées MN95
en comprennent sept (sans compter la partie
décimale). Les axes de coordonnées sont
désormais clairement désignés par E (pour
Est) et N (pour Nord).
30
Koordinaten
Coordonnées
Coordinate
Nuove coordinate – MN95
Le basi delle attuali coordinate nazionali sono
state create oltre 100 anni fa. Il cosiddetto
quadro di riferimento MN03 non soddisfa
più i requisiti odierni. Le nuove coordinate
si basano sul quadro di riferimento MN95
(misurazione nazionale del 1995). Il punto
d’origine di Berna rimane. Si ha una nuova
descrizione dei valori delle coordinate di
E = 2'600'000 m (est) e N = 1’200’000 m
(nord). La nuova misurazione nazionale non
ha nessun influsso sulle carte nazionali; sul
margine delle carte sono tuttavia indicati i
nuovi valori delle coordinate. L’introduzione
del nuovo quadro di riferimento avviene a
livello cantonale e deve essere ultimata entro
il 2016.
Mantenendo i vantaggi dell’attuale sistema
di coordinate, i valori del punto di partenza
della proiezione cartografica (punto d’ori-
gine di Berna) sono spostati di 2 milioni,
rispettivamente 1 milione, di metri rispetto
ai valori attuali:
finora:
y = 600’000 m (est)
x = 200’000 m (nord)
nuovo:
E= 2’600’000 m (est)
N= 1’200’000 m (nord)
Le coordinate della MN03 erano di sei cifre,
le nuove coordinate della MN95 sono di sette
cifre (senza le frazioni di metro). Inoltre gli
assi della coordinate sono da adesso chiaramente contrassegnati: E per Est/East, N per
Nord/ North.
Quelle: swisstopo.admin.ch, Wabern 2016
31
Anlage / installation
Technik / mécanique
Sägerei
Zweistelzige Einfachgattersäge;
ca. 100-jährige participantes / Installazioni
Wagenfräse durch Turbine
Teilnehmende
Anlagen / Installations
partecipanti
Siehe
in der
Heftmitte / voir laWasserrad
carte au milieu
la brochure
vonKarte
1924;
oberschlächtiges
ausdeHolz
Ø 5,50m; 0,90/1,00m
breit; Die Anlage ist komplett restauriert. Es wird gesägt.
www.wyssebachersagi.ch
Mühle,
Bad Zurzach
1
Mittlere
079 486 56 59, [email protected], www.barzmuehle.ch
2.664.530/1.273.000 330 m AG
Am Rheinufer gelegen; Zu Fuss 30 Min. ab Bahnhof Bad Zurzach, 10 Min. ab Parkplatz Fussballplatz.
Getreidemühle mit Getreideanbaumuseum
und Schmiede.
Mühlentag / Am Mühlentag von 09.00 bis 16.00 Uhr freie Besichtigung der Sagi. Personen vom Vorstand teilweise für
Betriebsfähige
mit
Elektromotor.
Das
grosse Wasserrad
amwird
Rhein
ist in Betrieb.
journée desAnlage
moulinsvon 1880 –1892
Erklärungen und Erläuterungen
anwesend.
Sporadisch
an diesem
Tag gesägt. Festwirtschaft
Gelenkwelle + Seilscheibe für Bauernhof. Mühlstein aus Mels SG.
Mühlentag: Freie Besichtigung von 10.00 –17.00 Führungen durch die Anlage.
GeöffnetAusstellung
/ ouvert Das
Jahr nach
Vereinbarung Tel. 056 664 61 30, W. Lange; periodische Vorführungen
Festbewirtung.
und ganze
Aktivitäten,
Videovorführung.
Geöffnet: Das ganze Jahr nach Vereinbarung zu besichtigen.
Räumlichkeiten für AnlässeAlte
Mai – Oktober
zu vermieten.
646.050/251.720 410m AG
Mühle
Küttigen
2
Kontakt / contact
062 827 01 46 079 261 52 03
[email protected]
P bei der Post. Bus Nr.1 von Aarau, H'stelle Post.
/ installation Ehemalige
2.667.249/1.249.005 415 m AG
2 AnlageEhemalige
Mühle Getreidemühle
Künten
Oberschlächtiges Wasserrad Ø 5.50m nicht in Betrieb. Wasserrecht 1943
Technik
056
496 34 03, [email protected]
/ mécanique
gelöscht. Mühlenmechanik mit Flugrad für den verbliebenen der ehemals
Zum Unterdorf Künten: Mit PW von Bremgarten-Eggenwil, Baden / Mellingen oder Mutschellen-Bellikon
Mahlplätze (2 Mahl-, 1 Röllgang).
Je ein
Vier- und Fünfkantsichter. Ein
her, mit Postauto Linie 322 drei
Baden-Bremgarten-Baden
bis Haltestelle
«Gried».
Sechskantsichter
für
den
Röllgang.
Ehemalige Getreidemühle (urkundlich ersterwähnt 1382; 1970 stillgelegt); oberschlächtiges eisernes
Wasserrad (Ø 5,90 m, 48 Schaufeln, 60 cm breit; 2 x 6 Speichen, eingebaut 1930, defekt); Wasserkanal
unterbrochen; 2 Mahlgänge mit Mahlstühlen und 1 Rellgang (je ohne Zubehör) erhalten. Mechanisches
Getriebe aus dem späten 19. Jh..
Mühlentag: Mühlentag
Zu besichtigen
von 9.00 –12.00
Uhr undSa./So.
von 14.00 –16.00
Mühlifäscht,
11. + 12.MaiUhr.
2013
/ Chüttiger
Führungen
11.30 und 14.30 Uhr, kleine Verpflegung im Haus.
journée um
des9.30,
moulins
Traditionelles Marktreiben, Hamdwerker an der Arbeit, Besichtigung der restaurierten
Müllerstube und Mahlraum, Essstände, Spanferkel, Kaffee und Kuchen.
Oeffnunfgszeiten
: 10.00
- 17.00
Uhr.
Geöffnet / ouvert Das
ganze Jahr auf
Anfrage.
Restaurierte
Mühlenscheune 80 m2 für Anlässe zu mieten.
Zufahrt / accès
3
Historische
Sagi Menziken
Sagi Menziken
3 Vereinigung
062 771
55 71, [email protected]
Kontakt
/ contact
062 771 34 79
In Dorfmitte.
Zufahrt / accès Im Dorfzentrum direkt an der Hauptstrasse.
Einfach-Gattersäge mit unterschlächtigem
Wasserrad an der Wyna.
Anlage / installation Sägerei
Unterschlächtig einfache Gattersäge.
Zweistelzige
Einfachgattersäge.
Technik
Antrieb
Säge/ mécanique
am Wasserrad, Fräse elektrisch.
Unterschlächtiges Wasserrad.
Mühlentag: Öffentliches Sagen von 09.00 –17.00 Uhr. Wirtschaft gegenüber im Sagihof.
Ø 4,56 m; 1,08m breit; 32 Schaufeln.
Geöffnet: Jeweils 1. Samstag im Monat von 09.00 –11.00 Uhr, von April – Oktober.
4
2.656.689/1.232.466
m AGAG
656.650/232.450540
550m
—
Mühlentag / Am Mühlentag Sagibetrieb von 9.00 - 17.00 Uhr; Besichtigung der ganzen Anlage; Verpflegungsmöglichkeit vis à
journée
des moulinsMühle,
2.652.998/1.252.207 380 m AG
vis der Sagi
im Café-Restaurant.
Mittlere
Schinznach-Dorf
056 443 10 48, [email protected], www.mittleremuehle.ch
Geöffnet
/ ouvert 1. Sa im Monat April-Okt 9-11Uhr; Sondervorführung nach Vereinbarung.
Siehe Karte
im Internet.
Mahlgang, Walzenstuhl, Trieur, Getriebe. Am Warmbach gelegen.
Oberschlächtiges Wasserrad und funktionsfähiges Mahlwerk.
Mühlentag: Führungen durch die Mühle, für Verpflegung ist gesorgt.
Geöffnet: 10.00 –17.00 Uhr. Termine unter dem Jahr siehe im Internet.
32
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
5
Schlossmühle Hallwyl, Seengen
062 888 48 50, [email protected], www.schlosshallwyl.ch
2.657.074/1.241.707 452 m AG
ÖV bis Schloss Hallwyl oder SBB Boniswil.
Getreidemühle mit 2 Mahlgängen und eine Rölle aus dem 19. Jh.
Halbhoch-Müllerei.
Mühlentag: Gratiseintritt Mühleinsel (Schloss reguläre Preise), Brötchen backen.
Geöffnet: 10 –17 Uhr.
6
Zwirneli Lachen, Walzenhausen
071 888 28 78, [email protected], www.zwirneli.ch
2.761.976/1.256.824 830 m AR
Via Wolfhalden oder Walzenhausen nach dem Weiler Lachen. Zugang zum Zwirneli über schmalen
Fussweg gegenüber Restaurant Traube. Öffentlich Parkplätze am Westrand von Lachen.
1866 erstellte Zwirnerei.
Wasserkraftanlage einer 1866 erstellten Zwirnerei. Kanal, Staubecken, Weichenhäuschen und
oberschlächtiges Wasserrad aus Holz mit 7 Meter Durchmesser sind vollständig, die Transmission
ins ehemalige Zwirnereilokal teilweise erhalten. Die Anlage wurde 2013 bis 2016 sanft erneuert und
ist funktionstüchtig. Bis 1955 waren zwei Zwirn- und eine Fachspul-Maschine in Betrieb (nicht mehr
vorhanden).
Mühlentag: Wasserrad in Betrieb, Führungen 10.00 und 12.00 Uhr, Kaffeestube 10.00 –13.00 Uhr.
Geöffnet: Nach Vereinbarung.
7
Alte Mühle Dotzigen
032 618 03 67, [email protected], www.muehle-dotzigen.ch
2.593.120/1.218.500 434 m BE
Lyss – Büren a/A, das grosse Hochstudhaus links nach der Ortstafel.
Getreidemühle; Kundenmühle bis 1965 mit zwei Mahlgängen und einem Röllgang; oberschlächtiges
Eisen-Wasserrad 3,76 m und 30 Blechschaufeln. Der Mühlekanal ist saniert und die Anlage fertig
restauriert.
Mühlentag: Führungen durch die Anlage, Mahlen von Weizen und Dinkel, Apéro und Verpflegung.
Geöffnet: Nach Vereinbarung.
8
Alti Müli Deisswil
077 452 68 55, [email protected], www.mueller-deisswil.ch
2.605.800/1.200.775 550 m BE
2 Minuten zu Fuss ab RBS-Bahnhof Deisswil.
Vertikale Francis Schachtturbine produziert heute den Stromenergiebedarf des Jugendhauses. Das
unterschlächtige Wasserrad dreht leer. Die Mühle wurde erstmals 1473 erwähnt, als sie als Schenkung
an das Inselkloster überging. Ab 1872 gehörte sie der Familie Ritter, welche die Mühle bis 1985 betrieb.
Seit der Renovation von 1993 wird sie als Pfadfinderheim und Jugendzentrum genutzt. Das Gebäude
von 1849 wurde 1890 erweitert.
Mühlentag: 9.00 –17.00 Uhr. Konzerte von div. Schülerbands. Der Gewinner wird am Mülleropenair
2016 auftreten dürfen. Führungen von Turbine, automatischer Rechenanlage, des hölzernen
Wasserrades und des Hauses.
Geöffnet: Ganzjährlich nach Vereinbarung. Höhepunkt: Mülleropenair 2016, 5. und 6 August.
33
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
9
Alti Sagi Leissigen
033 847 10 18, [email protected], www.alti-sagi-leissigen.ch
2.625.552/1.167.147 560 m BE
Leissigen – Dorf, neben der Kirche am See, nur zu Fuss erreichbar. P im Dorf, beim Bahnhof oder
beim Schulhaus.
Zweistelzige Einfachgattersäge, Stammwinde, Wagen- und Pendelfräse angetrieben durch das
Wasserrad oder durch historischen Petrolmotor (SLM 1906/07) oder durch Elektromotor 1930.
Alle Antriebe können untereinander kombiniert werden. Dickenhobelmaschine. Sägerei von 1841,
ursprünglich von zwei Bächen gespiesen. 2006 – 2010 liebevoll restauriert durch den Verein Alti Sagi.
Mühlentag: Geöffnet von 9.00 –17.00 Uhr, Sägereidemonstrationen je nach Bedarf, Verpflegungsstand.
Geöffnet: Die Alti Sagi kann für Anlässe gemietet werden (auch mit Sägereidemonstration möglich).
10
Ballenberg-Mühlen
033 952 10 30, [email protected], www.ballenberg.ch
2.649.521/1.177.837 655 m BE
Ausfahrt Ballenberg Ost oder West auf dem Weg zwischen Interlaken – Meiringen – Luzern.
Stockmühle (horizontales Wasserrad), Getreidemühle (vertikales Wasserrad), wasserbetriebene
Gattersäge, Knochenstampfe und Leinsamenstampfe.
Mühlentag: Getreidemühlen, Säge und Knochenstampfe sind in Betrieb. Als Highlight des Jahres
werden am Mühlentag Leinsamenstampfe und Spindelpresse in Betrieb genommen. Erleben Sie,
wie aus Leinsamen Öl gewonnen wird.
Geöffnet: 10.00 –17.00 Uhr. 15.4. – 31.10.: Säge und Knochenstampfe täglich,
Getreidemühlen an Wochenenden in Betrieb.
11
Bleiche Farbhaus Rohrbach (Oberaargau)
062 965 01 47, [email protected], www.bauernhof-bleiche.ch
2.628.588/1.220.382 560 m BE
Mitten im Dorf Rohrbach, gegenüber von Pizzamaxxx, nach 100 m signalisiert mit Wegweiser.
Unterschlächtiges Wasserrad mit Kammrad. Transmission zu Kollergangmühle und Futtermühle
der Maschinenfabrik Ammann.
Haus von 1630 renoviert 1994, zwei Wohnungen. Früher Bleiche, Färbe und Walke.
Mühlentag: Demo altes Stauwehr, Wasserrad und Mühlen. Kleine Ausstellung alter Geräte.
Arbeiten mit Dünkelbohrer. Besichtigung 400-jähriges Haus. Bootfahren für Kinder. Verpflegung.
Geöffnet: Am Mühlentag Samstag, ab 10.00 Uhr. Sonderöffnungszeit: Sonntag, ab 13.00 Uhr.
Ganzes Jahr auf Anmeldung.
12
Brunnenhaus Bätterkinden
079 203 02 67, [email protected]
Fussweg von der Solothurnstrasse her (vis-à-vis Restaurant Sternen).
Grundwasserpumpe mit Wasserradantrieb zwischen Winkelstr. und Margritenweg: Unterschlächtiges
Wasserrad aus Eichenholz mit Stahlbeschlägen: Ø 3,30 m, 0,55 m breit. 24 Schaufeln. Pumpwerk:
Saughöhe 1,20 m, Hubhöhe 9,80 m. Wassermenge pro Hubgang 2,5 l, 6 Hübe pro Minute. Mit dem
künstlich angelegten Dorfbach und dem Pumpwerk konnte Bätterkinden seine ursprünglich schlechte
Wasserversorgung Ende 18. Jh. wesentlich verbessern.
Mühlentag: Führung durch die Anlage. Kleine Festwirtschaft.
Geöffnet: Auf Anfrage.
34
2.607.625/1.220.475 470 m BE
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
13
Dorfmuseum Alte Mühle, Wilderswil
079 270 70 86, [email protected], www.wilderswil.ch
2.632.145/1.167.745 610 m BE
Staatsstrasse Wilderswil – Saxeten, Parkplatz bei gedeckter Holzbrücke.
Ca. 13. –18 Jh. Getreidemühle / 1800 –1890 Reibe und Stampfe / 1890 –1960 Schreinerei. Nach dem
Tod des Schreiners Alfred Amacher und Wegzug seiner Familie Zerfall der Anlage. 1976 Kauf durch
EG Wilderswil, Auftrag zum Wiederaufbau und Betrieb eines Dorfmuseums an die Heimatvereinigung
Wilderswil und Umgebung. 1977 Dorffest zu Gunsten der Mühle. 1978 mit dem Ertrag und SEVAGeldern Dach und Wasserrad erneuert. Bis zum Nachbau des Räderwerkes lief das WR leer. Mit einem
oberschlächtigen WR angetriebenen Räderwerk, werden Reibe und Stampfe mit 2 Stösseln (Eicherinde
und Knochen) angetrieben. Neues WR 2013: Ø 3,60 m, B 0,55 m, Zuleitungskanal, Radkränze und
30 Kammern in Lärche, Radarme in Eiche, Sterne in Gusseisen und Welle in Stahl.
Mühlentag: Reibe und Stampfe in Betrieb, Führungen und Bewirtung mit Getränken von 10 –17 Uhr.
Geöffnet: Mühle und Museum: Juni – Oktober, Samstag und Sonntag, 13 –17h, Eintritt frei.
14
Flühlenmühle Mühleberg
079 208 55 50, [email protected], www.fluehlenmuehle.ch
2.585.670/1.197.970 500 m BE
Signalisiert ab Gümmenen und Heggidorn.
Getreidemühle, Ofenhaus mit Holzbackofen: Getreidemühle in stattlichem Mischbau von 1870 / 72,
restauriert 1989 – 98. Wohnteil Fachwerk, Mühleteil massiv mit Fachwerkwand gegen das
oberschlächtige Wasserrad von Ø 6,40 m. Eichener Mühlestuhl von 1704 mit ursprünglich zwei
Mahlwerken und einem Röllgang duch Holzgetriebe angetrieben. Räderwerk und ein Mahlgang mit
Sechskantsichter restauriert 2004 – 2009, funktionsfähig.
Mühlentag: 10.00 –17.00 Uhr. Schaumahlen, Führungen, Verkauf von Ofenhausbrot und Festwirtschaft
mit feinen Spezialitäten aus dem Ofenhaus (Pizza, Kuchen).
Geöffnet: Nach Vereinbarung. 28. Mai 2016: 1000 Jahr Mühleberg, Verpflegung aus dem Holzofen.
15
Fondation de la scierie Paroz à Saicourt
032 486 80 60, [email protected]
2.581.980/1.232.520 760 m BE
La scierie est située entre Reconvilier et Le Fuet, à environ 6 km de Tavannes.
La scierie de la Fondation Paroz de Saicourt date de 1785 et est une des rares scierie du Jura Bernois
encore en fonction. Depuis La Trame, un canal alimente la roue à augets. Celle-ci entraîne une
transmission (niv. inférieur) qui actionne le cadre de scie vertical à 1 lame. La scierie rénovée a été
inaugurée en 2014. La rénovation a été récompensée par le prix spécial 2015 du service des
Monuments et Sites cantonal.
Journée des moulins: Présentation, visite commentée et démonstration de sciage,
cantine avec petite restauration. Heures: 9 h 30 –17 h 00.
Ouvert: Visites et démonstrations sur demande et inscription, pour groupes, sociétés, etc.
16
Grabenmühle Sigriswil
033 251 20 70, [email protected], www.grabenmuehle.ch
2.621.100/1.174.700 800 m BE
ÖV Thun-Sigriswil. ab Ortsmitte signalisiert. Parkplätze vorhanden.
Bis 1900 Getreidemühle 1982 Totalrenovation der Gebäude, Erstellen des Wasserrades mit
Stromerzeugung.
Oberschlächtiges Wasserrad, Ø 2,6 m, 0,70 breit; 30 Kammern, Eiche Stahl, 7 U/min.
Übersetzung 27x; Getriebe Ausgang 202U/min. Riemenscheibe Ø 0,6 m.
Asynchrongenerator 1030 U/min. Leistung 1200 W. Am Guntenbach.
Mühlentag: Besichtigung der Anlage, Wasserrad mit Stromerzeugung, Forellenzucht, Forellen,
Hirsch- und Alpakazucht, Goldmine. Verkauf von Fangfrischen und geräucherten Forellen.
Imbiss im Beizli.
Geöffnet: Ausflugsziel: Über die Hängebrücke (340 m lang, 180 m hoch) in die Grabenmühle Sigriswil.
10.00 –18.00 Uhr.
35
Schweizer Mühlentag 2016
Journée Suisse des Moulins
Giornata Svizzera dei Mulini
Swiss Mill Day
32 33
29
30
31
4
58
46
5
15
7
20
25
60
21
28
57
12
56 22
18
11
47
19
23
8
14
49
3
59
27
48
24
74
10
16
35
9
2
17
13
110
73
85
75
76
79
89
82
© 2001bis 2016, L+T/S+T
Swisstopo
78
80
90
87
77
84
81
83
88
Bearbeitung durch
Mühlentag-Team 2016
Die angegebenen Koordinaten beziehen sich auf das Koordinatennetz der Schweizerischen Landeskarten
Les coordonnées indiquées sont en rapport du système des coordonnées nationales —> www.swisstopo.ch
36
Teilnehmende Anlagen
Installations participantes
Mulini partecipanti
Mills Open
55
54
1
98
108
96
99
109
106
2
63
61
62
6
105
102
92
103 104
100 95
107
93
101
94
97
50
91
36
53
52
37
51
34
43
41
39
26
44
38
42
86
70
5
66
68
71
40
45
64
7. Mai 2016
67
69
65
72
Samstag nach Auffahrt
Samedi suivant l’Ascension
Sabato dopo l’Ascensione
37
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
17
Historische Säge Schwarzwaldalp
079 386 52 79, [email protected], www.saege-schwarzwaldalp.ch
2.653.200/1.169.725 1455 m BE
Postauto und öffentliche Strasse ab Meiringen; P bei der Säge.
Zweistelzige Einfachgattersäge, wassergetriebene Hobelmaschine, oberschlächtiges Wasserrad
Ø = 3,40 m, 1,04 / 1,16 m breit; 30 Kammern zu je 55 l, Stahlachse, 2 x 6 Speichen, Holzgerinne auf
Gerüst. Bei Sägebetrieb 18 – 20 U/min., max. 22 U/min. Erbaut 1896. Ulrich Thöni kauft 1900 das
Areal mit der Säge und baut das Kurhaus. Das Kurhaus brannte 1943 ab.
Die Stiftung «Pro Säge Schwarzwaldalp» hat die Säge 1999 / 2000 restauriert.
Mühlentag: Mühle in Betrieb, Führungen und Vorführungen alter Techniken. Die Öffnung ist abhängig
von der Schneesituation. Infotelefon: 033 971 35 15. Verpflegung und Unterkunft nebenan:
www.schwarzwaldalp.ch.
Geöffnet: Freie Besichtigung: Mai – Oktober. Führungen: Juli – September gemäss Info.
18
Hofenmühle Wohlen BE
031 829 25 58, [email protected]
2.593.325/1.201.915 490 m BE
Postauto Bern – Wohlen Gemeindehaus, 15 Min. zu Fuss.
Meyerautomat, ältere Getreideputzerei, Röllgang für die Kornentspelzung. Kunden- und Handelsmühle
bis 1994 in Betrieb. Wurde im 18. + 19.Jh. mit drei oberschlächtigen Wasserräder betrieben. Ab 1920
Francisturbine mit Hilfsmotor und Transmission. 1954 Umbau Meyer-Automat mit älterer Getreideputzerei. 2010 Umbau der Wasserkraftanlage zur Stromproduktion. Die interessante Häusergruppe
steht unter nationalem Denkmalschutz. 2015 Ehrung für sanfte Renovation Denkmalpflege Kanton
Bern.
Mühlentag: Transmission und einige Maschinen in Betrieb. Brot- und Mehlverkauf, Bewirtung.
Kleines Bauernmuseum. Diesjähriges Thema: Kochen und Essen damals und heute.
Geöffnet: 9.00 –17.00 Uhr am Mühlentag, übers Jahr Führungen nach Vereinbarung.
19
Kulturmühle Lützelflüh
034 461 36 23, [email protected], www.kulturmuehle.ch
2.619.455/1.206.025 590 m BE
S4 oder S44 bis Lützelflüh – Goldbach; 15 Min zu Fuss. Oder mit Auto, genügend P.
Mühleeinrichtung inkl. funktionstüchtigem Mahlgang und mittelschlächtigem Wasserrad.
Funktionstüchtige Knochenstampfe mit unterschlächtigem Wasserrad. Repräsentatives Gebäude
von 1821. Halbwalmdach mit Querfirst und drei Ründifronten. Ständer- und Fachwerkkonstruktion
über 2-geschossigem Mauersockel.
Mühlentag: In Betrieb ab 11.00 Uhr. Festwirtschaft und Rahmenprogramm:
offenes Haus, Kunst-Ausstellung, Kasperli-Theater, Pflanzenmarkt, Fahnen malen etc..
Das Detailprogramm finden Sie auf der Homepage.
Geöffnet: Ganzes Jahr Räume für Ausstellungen, Konzerte, Kleinkunst, Feste, Lager.
Weitere Informationen unter www.kulturmuehle.ch.
20
Martinet de Corcelles BE
079 456 88 12, [email protected]
Station de train Corcelles BE, puis 2 minutes à pied.
Martinet du 18ème siècle.
Le Martinet de Corcelles est un intéressant bâtiment dans lequel est conservé un atelier de forge
dont la plupart des outils remontent au 18e siècle. Un marteau et une grande meule sont encore
mis en mouvement par la force hydraulique.
Journée des moulins: Visites individuelles commentées, démonstrations et projection
du film «La Forge» 1978 de Lucienne Lanaz, Jura-filmsch.
Ouvert: Manifestations pendent l’année: De 10 h 00 à 16 h 00.
38
2.601.025/1.237.050 650 m BE
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
21
Mühle Büren an der Aare
079 725 53 36, [email protected]
2.595.050/1.220.650 455 m BE
5 Min. zu Fuss oberhalb Bahnhof; P beim Bahnhof.
Getreidemühle. Ehemals zwei Mahlgänge; ein Mahlgang restauriert; Sechskantsichter;
oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 6 m; 48 Kammern; 0,50 / 0,40 m breit; Nabe aus Guss;
8 Speichen aus Holz. Ausgeklügelte Wellenlagerschmierung. Ehemals drei Weiher, zwei noch in
Betrieb, Düker. Gepflegte Gartenanlage und kleines Nebengebäude «Stöckli» mit Holzsparherd.
Mühlentag: Am Mühlentag Schaumahlen. Führungen durch die Anlage. Kleine Festwirtschaft.
Diverse Attraktionen.
Geöffnet: Ganzes Jahr nach Vereinbarung. Geeignet für Anlässe und Apéros.
22
Mühle Kirchberg
034 445 22 69, [email protected]
2.611.199/1.215.022 508 m BE
Solothurnstrasse 41, 3422 Kirchberg.
Getreidemühle mit 4 Walzenstühlen und Futtermühle. Kleinkraftwerk: Francis Turbine,
Mayer Solothurn, Baujahr 1924.
Mühlentag: Besichtigung der Mühle und des Kleinkraftwerks in Betrieb. Verkauf von Backmehlen.
Geöffnet: Verkauf: 8.00 –11.45 Uhr und 13.30 –17.30 Uhr. Besichtigungen nach Vereinbarung.
23
Mühle Vechigen
031 839 18 60, [email protected], www.muehle-vechigen.ch
2.609.155/1.199.608 591 m BE
Öffentlich mit der S7 ab Bern bis Haltestelle Vechigen, Signalisation folgen. Mit dem Auto zwischen
Boll und Worb, Richtung Vechigen Dorf, bei der Kirche Vechigen.
Funktionstüchtige, seit 1999 stillgelegte Getreidemühle mit Putzerei, Röllgang, vier Walzenstühlen, seit
1901 mit Peltontourbine angetrieben, seit 1920 werden mit Gleichstromgenerator und Akkumulatoren
eigener Strom erzeugt. Alles noch im Originalzustand!
Mühlentag: Turbine, Transmission einiger Maschinen in Betrieb. Führungen durch die Anlage.
Kleine Festwirtschaft durch die dazugehörige Reformbäckerei Vechigen.
Geöffnet: 10.00 –17.00. Übers Jahr Führungen nach Voranmeldung.
24
Öle Münsingen
031 721 29 52, [email protected], www.oele-muensingen.ch
2.610.675/1.191.625 580 m BE
Parkplätze ausgeschildert ab Münsingen; 20 Min. zu Fuss ab SBB Münsingen, BLS Tägertschi.
Öle, Wasserrad (ohne Antriebsfunktion der Anlage). Ölmühle, Knochenstampfe, Petrolmotor,
Nagelschmiede, Schuhmacherei, neue Öllampenausstellung.
Mühlentag: Am Mühlentag ölen wir auf der 300-jährigen Anlage, Festwirtschaft, musikalische
Unterhaltung, Gratisapéro, Führung durch die Ausstellung «Feuer und Licht», der Korber zeigt sein
Handwerk.
Geöffnet: Mai bis Oktober. 1. und 3. Wochenende am Sa. und So., 14.00 –17.00 Uhr oder nach
telefonischer Vereinbarung, 031 721 52 44.
39
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
25
Otti Mühle, Oberwil bei Büren
032 351 56 09, [email protected], www.otti-bioland.ch
2.597.650/1.220.000 490 m BE
Postauto von Bern oder Büren a. A.
Bauernhaus mit Mühle, traufseitige Front datiert mit 1840, mit älterem Kern am Mühlebach / Dorfbach
gelegen. Röllgang, Ruchgang, Sacklift, oberschlächtiges Wasserrad, Ø 5,05 m, 0,90 m breit,
40 Kammern, 2 x 8 Speichen, Zahnradgetriebe, Walzenstuhl mit Plansichter, Meyer-Automat am
Elektromotor, ganzjähriger Betrieb.
Mühlentag: Mühle in Betrieb, Führungen, Raclette und vieles mehr von 10.00 –17.00 Uhr, Glacestand.
Verkauf hofeigener Produkte, Ländlermusik, Pferdefahrten, Papierschifflirennen auf dem Mühlebach.
Geöffnet: Ganzjähriger Produktionsbetrieb mit Hofladen, Mühleführungen, Apèro und Pferdefahrten
nach Vereinbarung.
26
Säge Mühletal, im Gadmertal
033 973 13 81, [email protected], www.haslimuseum.ch
2.663.240/1.174.060 830 m BE
Sustenstrasse; Postautohaltestelle «Mühletal»; Parkplatz vorhanden.
Säge, letztes Gebäude vom ehemaligen Eisenbergwerk.
Einstelzige Einfachgattersäge von 1758. Hinterschlächtiges Wasserrad aus Holz mit Stahlwelle,
Ø 1,20 m; 0,51 / 0,65 m breit;16 Kammern (0,16 m Kammerntiefe). Kurbelrad Ø 1,00 m; 0,08 m breit.
Einzigartiger Direktantrieb; zwischen Wasserrad und Antrieb des Sägegatters sind keine Transmissionen, ein Hub des Sägeblattes entspricht einer Wasserradumdrehung. Wasserzuleitung rund 100 m;
Schusskännel 7,5 m. Mühlibach vom Gentalwasser.
Mühlentag: Am Mühlentag ist die Säge von 12.00 –16.00 Uhr geöffnet. Es finden Führungen statt.
Eine Kaffeestube ist eingerichtet.
Geöffnet: Das ganze Jahr nach Vereinbarung.
27
Sägemühle Kröschenbrunnen
034 495 70 20, [email protected]
2.633.625/1.195.500 770 m BE
An der Kantonsstrasse (10) Bern – Luzern gelegen, zwischen Wiggen und Trubschachen.
Ossberger / Banki Turbine mit Druckrohr und Übersetzung, Königswelle und Generator in Betrieb
seit 1994. Vorher Sägemühle, Öle, Stampfe, Knochenstampfe, Mühle, alte Post.
Der Mühlenplatz geht auf 1608 zurück, als der Gummer die erste Konzession erhält eine Mühle zu
bauen. 1691 wird der Mühlenbach am heutigen Gewerbekanal gebaut. Gerbe, Loh- und Knochenstampfe, Walke, Getreidemühlen, Säge und zeitweise Öle waren die Gewerbe am Kanal. 1994 Umbau
zur Stromerzeugung mit alter Ossberger / Banki TU, Einfach- und Vollgatter. Schönes Fachwerk.
Mühlentag: Am Mühlentag ist das Kraftwerk in Betrieb. Führungen zur Geschichte des Kanals,
Vorführung Turbine, Generator, Schleiferei, Sägekeller und Spaziergang am Gewerbekanal.
Geöffnet: 10.00 –17.00 Uhr. Unter dem Jahr machen wir gerne Führungen nach telefonischer
Anmeldung.
28
Sagi Heimenhausen
062 961 09 04, [email protected], www.sagiheimenhausen.ch
Autobahnausfahrt Wangen a. Aare, ab Röthenbach / Wanzwil signalisiert.
Sägemühle.
Zweistelziger Einfachgatter mittelschlächtiges Zuppinger Wasserrad Durchmesser 5 m, 1,35 m breit,
Leistung 6 kw, Wasserdruchlass 400lt / sec, gesteuert durch Fliehkraftregler.
Mühlentag: Sägemühle am Mühlentag voll in Betrieb, Vorführung einer hydraulischen Widderanlage,
Festwirtschaft durch Männerturnverein – Holzofenpizza.
Geöffnet: Ganzes Jahr Führungen nach Vereinbarung.
40
2.620.150/1.229.000 435 m BE
Geöffnet: Programm Mühlentag: 13.00 - 17.00 Uhr. Sonst täglich von 8.00 Uhr bis zur
Abenddämmerung.
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
24
29
Mühle
- Mahlstube
Maisprach
Graf Mühle
Maisprach
630.760/263.660 381
381m
2.630.760/1.263.660
m BL
061 841 26 22, [email protected],
www.graf-muehle.ch
[email protected], www.graf-muehle.ch
Buslinie
oder Gelterkinden;
genügend
Bus Linie100
100Rheinfelden
Rheinfelden / Gelterkinden;
genügend
P. Parkplatz.
Mahlautomat
Maierzwei
(Walzenstuhl)
mit Getreidereinigung
Zwei Mehlmühlen,
oberschlächtige
Wasserräder. zwei oberschlächtige Wasserräder.
Mühlentag: Am Samstag
Mühletag nur
nur freie
freie Besichtigung,
Besichtigung. offizieller Mühlentag bei uns am Sonntag
mit
Festbetrieb, Unterhaltung
div. Marktstände,
Sackrutsche,
Streichelzoo und
Hauptprogramm
am SonntagmitmitSarah-Jane
grossem Festbetrieb,
Unterhaltung
mit Sarah-Jane,
Inbetriebnahme
der zweiten
Mühle.und eine Sackrutsche für Gross und Klein.
den Schloss-Buam,
einer Tombola
Geöffnet: siehe
www.graf-muehle.ch;
Mühlentag.
Ganzes
Jahr geöffnet und inSonntag
Betrieb.offizieller
Führungen
nach Absprache.
30
Mühlemuseum, Merian Gärten Basel
061 319 97 80, [email protected], www.meriangaerten.ch
2.613.200/1.264.900 275 m BL
Fussweg durch die Merian Gärten (ÖV: bis Dreispitz oder St. Jakob; P: beim Parkplatz St.Jakob).
Mühle aus dem 16. Jh., 1892 Antrieb ersetzt, Mühlradmechanismus, unterschlächtiges Wasserrad,
zentraler Antrieb mit Kammrädern, Walzen- und Oberläuferstuhl, Müllereigeräte-Sammlung.
Mühlentag: 13.00 –17.00 Uhr. Das Wasserrad rauscht und der Müller erzählt. Eigenes Mehl mit
der Handmühle mahlen, Rätsel rund um Mühle und Getreide lösen, frisches Holzofenbrot kosten.
Ein Nachmittag für die ganze Familie!
Geöffnet: Museum ist täglich von 8.00 Uhr bis Sonnenuntergang offen.
2x im Monat öffentliche Führungen (siehe Website).
31
Sagi Oltingen
061 991 01 35, [email protected], www.oltingen.ch/index.php?id=23
2.637.522/1.253.458, 592 m BL
ÖV: Postauto ab Gelterkinden. Auto: Sissach – Gelterkinden – Wenslingen – Oltingen oder
Olten – Wisen – Zeglingen – Oltingen oder Aarau – Salhöhe – Anwil – Oltingen oder
Frick – Kienberg – Oltingen. Standort: Zugang von Schafmattstr. 77.
Baujahr ca. 1820, Einfachgatter-Säge, Elektro-Hilfsmotor seit 1911, seit 2014 ist das Sägen wieder
ohne Hilfsmotor möglich. Mühlenbach: Überlauf der Trinkwasserquelle Gallisloch.
Oberschlächtiges Wasserrad (Ø 6,6 m) Baujahr 2014, Einfachgatter-Säge Baujahr ca. 1820.
Mühlentag: Freie Besichtigung des Sägebetriebs von 13.00 –17.00 Uhr.
Geöffnet: Führungen nach Vereinbarung. Die Sagi ist auch während des alljährlich stattfindenden
Oltiger Märts geöffnet.
32
Aktienmühle Basel
061 554 99 36, [email protected], www.aktienmuehle.ch
2.611.500/1.269.475 252 m BS
Gärtnerstrasse 46, 4057 Basel.
Ehemalige Getreidemühle. Wird momentan umgebaut zu einem Werkstatthaus.
Mühlentag: Buntes Programm für Gross und Klein von 14.00 Uhr bis Mitternacht.
Nachmittag Kinderattraktionen. Am Abend Essen, Konzerte und Barbetrieb.
Geöffnet: 14.00 – 01.00 Uhr.
41
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
33
Basler Papiermühle
061 225 90 90, [email protected], www.papiermuseum.ch
2.612.400/1.267.100 250 m BS
Ab Bahnhof SBB oder Bad. Bahnhof: Tram Nr. 2 bis «Kunstmuseum», zu Fuss Richtung St. AlbanRheinweg. Ab Aeschenplatz: Tram Nr. 3 bis «St. Alban-Tor», anschliessend St. Alban-Talstrasse.
Mittelschlächtiges Wasserrad aus Holz, Ø 4,80 m. Antrieb Stampfwerk.
Hadernstampfwerk und Kollergang, mittelschlächtiges Wasserrad aus Holz, Wellbaum, Stampfwerk und
Kammräder aus Holz. Erstmals wurde hier 1453 Papier geschöpft. Seit 1980 ist das Schweiz. Museum
für Papier, Schrift und Druck hier untergebracht. Neben der Dauerausstellung wird hier auf originalen
Maschinen vor den Augen der Besucher produziert. 2011 wurde das Museum umfassend saniert,
Austellung und Besucherführung neu konzipiert.
Mühlentag: Museum und Shop von 11 –17 Uhr geöffnet. Selber Papier schöpfen, setzen und drucken,
Buntpapier herstellen, mit Tinte und Feder schreiben. Café im Nebengebäude. Übliche Eintrittspreise.
Geöffnet: Jeweils Di – Fr / So: 11-17 Uhr; Sa: 13 –17 Uhr; Mo: geschlossen.
34
Mühle Balzers
00423 384 27 70, [email protected], www.muehle-balzers.li
2.757.200/1.215.700 475 m FL
Zufahrt ist ausgeschildert.
Die Mühle Balzers war das erste Anwesen, das 1918 mit selbsthergestellter Elektrizität versorgt wurde.
1944 wurde ein Mahlstand entfernt und eine elektrisch angetriebene Bühler Walzen-Mühle eingebaut.
Diese stellt eine deutliche technische Verbesserung zu den Steinmühlen dar. Heute Steinmühlen und
Walzen-Stuhl in Betrieb.
Mühlentag: Mühle-Vorführung, Festwirtschaft.
Geöffnet: 10.00 –16.00 Uhr.
35
Moulin de la Pierraz
079 355 34 75, [email protected]
2.558.470/1.167.580 710 m FR
Depuis la gare de 1680 Romont (FR), direction Lausanne sur 3,7 km, puis tourner à droite direction
La Pierraz.
Petit moulin Ammann Langenthal, diamètre des meules 50 cm, bluterie, élévateur à godets.
Petit moulin à céréales avec sa bluterie actionnés par une turbine à eau.
Journée des moulins: Portes ouvertes, démonstration du fonctionnement du moulin et de la turbine.
Petite restauration.
Ouvert: De 10 h 00 à 17 h 00.
36
Acherschollä, Ziegelbrücke
079 243 91 81, [email protected]
Problemlos mit Auto oder vom Bahnhof Ziegelbrücke 5 Gehminuten.
Zentrofan-Mühlen, Getreidemühlen, Flockenquätschen für Haushalt, Kantine, Hofladen und Gewerbe.
Mahlsteine, Verwirbelungstechnik.
Mühlentag: Erlebnistag: mahlen Sie selber von Hand oder mit einer elektrischen Mühle-Körner – auch
Speisemais – zu Mehl oder Schrot. Stellen Sie selber im «Handumdrehen» schmackhafte Flocken her.
Geöffnet: Am Mühlentag von 9.00 –16.00 Uhr, kleine Verpflegung; sonst nach telefonischer
Vereinbarung und Freitags 9.00 –12.00 / 14.00 –18.00 Uhr.
42
2.723.030/1.221.505 425 m GL
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
37
Maismühle Landolt GmbH, Näfels
055 612 14 56, [email protected]
2.772.814/1.216.566 440 m GL
Südlich 1 km Ausgangs Dorf Näfels.
Francisturbine, Transmission auf Walzenstühle und Gang mit Mühlestein.
Mühlentag: Wir zeigen Rellen und Mahlen. Produkteverkauf ab Mühle.
Geöffnet: Montag bis Freitag, 8.00 –12.00 Uhr, 14.00 –17.00 Uhr, Samstag, 8.00 –12.00 Uhr.
38
Fallun e cascharia Disla, Disentis / Mustér
079 579 61 80, [email protected]
2.709.950/1.174.300 1030 m GR
Wegweiser – Disla vor Disentis (von Chur kommend) «Di svizzer dils mulins».
Stockmühle für Getreide, Leinsamenstampfe, Sägerei und Käserei.
Mühlentag: Die Anlagen werden in Betrieb gesetzt, einfache Wirtschaft. Bringen Sie ihr eigenes
Pic-Nic mit und nehmen Sie bei uns das Mittagessen ein.
Geöffnet: Nach Vereinbarung.
39
Historische Werkstatt, Mulin Schnaus
079 681 85 30, [email protected], www.mulin-schnaus.ch
2.732.575/1.182.300 775 m GR
Fahrt durch das Dorf Schnaus hinauf bis Abzweiger Mulin Sut, dann links. Es sind genügend Parkplätze
vorhanden, Parkbeschilderung beachten (siehe Hompage).
Wasserrad mit 75 m langer Seiltransmission. Vollständig eingerichtete Werkstatt zur Metall- und
Holzbearbeitung: Schleifstein, Drehbank, Ventilator für Esse, Ständerbohrmaschine, Bandsäge,
Hobelmaschine. Alles angetrieben durch den hinterschlächtigen Schnellläufer (Waschel) aus Holz
mit 37 gekrümmten Blechschaufeln. Ø = 1,6 m. Gewässer: Uaul da Mulin / Siaterbach.
Mühlentag: 10.00 –17.00 Uhr, Führungen nach Bedarf durch die Anlage. Festwirtschaft mit
musikalischer Unterhaltung. 14.00 Uhr: Einweihung des neu erstellten Speichersee 50 Meter oberhalb
des Wasserrades.
Geöffnet: Anfang Juli bis Mitte August, jeweils Samstags, 13.30 –17.00 Uhr.
Für Gruppen ganzes Jahr nach Vereinbarung.
40
Kornmühle Braggio, Calancatal
077 449 52 37, [email protected]
2.729.791/1.129.854 1321 m GR
Vollautomatische Seilbahn von der Talstation in Arvigo. Die Mühle liegt in einer Wiese am Dorfrand
von Braggio (ot Miaddi). Gehzeit ca. 10 Min. ab Bergstation Braggio. Wegweiser sind vorhanden.
Kornmühle.
Kornmühle Marke Ammann für Brot und Futtergetreide. Ein Mahlgang mit Trommelsieb. Die Anlage
ist im Originalzustand von 1944 und betriebsbereit. Die Antriebstechnik wurde von Wasserkraft auf
Bezinmotor mit Riemenantrieb umgestellt. Die Bergbauern von Braggio nutzten die Mühle, um die
Selbstversorgung mit Mehl aus eigenem Kornanbau sicherzustellen. Gewässer: Ria di Libero.
Mühlentag: Besichtigung und Betrieb der Mühle von 9 –17 Uhr. Kleine Ausstellung mit historischen
Fotos im Mühlegebäude. Im ganzen Dorf verschiedene Aktivitäten und gastronomische Angebote.
Geöffnet: Besichtigung und Betrieb nach Vereinbarung von Juni bis Oktober einmal pro Monat ein
Mühlenworkshop für Kinder und Erwachsene.
43
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
41
Muglin da Ftan
041 81 864 10 07, [email protected], www.muehleftan.ch
2.813.856/1.185.566 1611 m GR
Von Ardez Richtung Ftan 4,9 km, Einfahrt Hotel Paradies, ab Hotelparkplatz 120 m weiterfahren. Von
Scuol her durch Ftan, dann ca. 1,4 km Richtung Ardez, links Einfahrt Hotel Paradies.
ÖV: Postauto Scuol-Ftan.
Einzigartig im hochalpinen Raum! Die zwei original erhaltenen und funktionstüchtigen, mittels
Wasserkraft betriebenen Getreidemühlen aus anfangs 17. und anfangs 19. Jh.
Mühlentag: Führung durch die Mühle und Ausstellung in den ehemaligen Wohnräumen der
Müllersfamilien Florineth. Vorführung der Mahlprozesse durch die Betreiberin Cilgia Florineth.
Kleine Wirtschaft (wetterabhängig).
Geöffnet: Ganzjährig, geführte Besichtig nach Vereinbarung. Zusätzlich von Juni bis Oktober,
Donnerstags, 11.00 und 13.00 Uhr, Führungen ohne Voranmeldung.
42
Muglin Mall
078 853 54 86, [email protected], www.muglin.ch
2.828.700/1.165.700 1350 m GR
Vereina Tunnel oder Flüela, Ofenpass – Val Müstair.
Muglin vegl construi cun Rodas e pigliotta da jotta e chonva. Fuorn da paun e stüva da mugliner.
Alte rekonstruierte Getreidemühle mit zwei unterschlächtigen Strauberrädern, Ø 2,30 m und Ø 2,00 m;
steiler Schusskännel, ein Mahlgang. Am Originalstandort rekonstruierte Hanfstampfe (1 Stempel) und
Gerstenstampfe (2 Stempel). Müllerstube und Backofen. Modell 1:10 der Anlage in der Ausstellung.
Oberschlächtiges Wasserrad von 1956/57, Kosten ca. Fr. 2000.–, Ø 3,50 m; 1,30 m Breite; 30 Kammern.
Mühlentag: Guidas tras il muglin. Muglin, pigliotta e fuornin plaina funcziun, exposiziun d’ogets:
dal graun al paun. Führungen. Getreidemühle, Backofen, Gersten- und Hanfstampfe in Betrieb.
Ausstellung von alten Geräten.
Geöffnet: Mitte Mai bis mitte Oktober, jeweils Mittwoch, Freitag und Sonntag, von 16.00 –18.00 Uhr.
43
Mühle im Rohr, Klosters
078 639 50 78, [email protected], www.museum-klosters.ch/rohrmühle/
2.786.990/1.193.610 1198 m GR
P im Ort; ab Station RhB: 15 – 20 Min. zu Fuss.
Getreidemühle. Funktionsfähige Beutelmühle in kleinem Blockbau, oberschlächtiges Wasserrad,
Ø 2,80 m; 0,34 / 0,44 m breit, 24 Kammern, 6 Speichen im hölzernen Wellbaum, Gerinne auf Gerüst
aus ausgehöhlten Hälblingen, Beutel zum Sichten von Mehl und Kleie.
Mühlentag: Am Mühlentag ist die Mühle in Betrieb und kann besichtigt werden.
Geöffnet: Frühling bis Herbst. Besichtigung nach Vereinbarung, 078 639 50 78.
44
Mühle Zorten, Lenzerheide
079 202 57 75, [email protected], www.vazobervaz.ch
Von Lenzerheide nach Obervaz-Zorten.
Funktionsfähige Getreidemühle im Museum wieder aufgebaut.
Bis 1919 wurde die Mühle im unteren Dorfteil Zorten durch ein Wasserrad angetrieben.
Mühlentag: Tag der offenen Tür mit Führungen, Brotverkauf.
Geöffnet: 13.30 –17.00 Uhr.
44
2.760.350/1.173.760 1200 m GR
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
45
Mulino Aino
079 377 14 24, [email protected], www.musei.gr/category/mulino-aino/
2.801.755/1.135.270 1100 m GR
Strada del Bernina, San Carlo sud.
Mulino: Turbina Francis orizzontale. Segheria: Turbina Francis verticale. Fucina: ruota ad acqua.
Giornata dei Mulini: Apertura degli impianti.
Aperto: Messa in funzione di tutti i macchinari.
46
Moulin de Soubey
075 414 84 24 (SMS préférence), [email protected], www.soubey.ch
2.571.300/1.239.300 480 m JU
Via Montfaucon (6 km) ou bien St. Ursanne (12 km) – distance du village de Soubey 1 km.
Equipement de moulin complet, avec canal, amenée d’eau en bois.
A l’extérieur: amenée d’eau en bois, grande roue à aube. A l’intérieur: engrenages, transmissions,
chambre d’électricité, plusieurs générations de machines à mouliner sur 3 étages, outils de différents
artisanats vieux.
Journée des moulins: Visites guidées en français et en allemand de 10 h 00 à 17 h 00.
Buvette. Jeux. Vente de documents et cartes postales. Heure musicale (classique) à 17 h 00.
Contribution: Fr. 5.– par personne (enfants gratuit).
Ouvert: 10 h 00 –17 h 00. En été, visites guidées sur demande.
Dimanche 14 août à 11 h 00: concert au galetas avec apéro.
47
Mühle Briseck, Zell
041 988 25 85, [email protected], www.kaltgepresst.ch
2.637.681/1.220.674 590 m LU
An Hauptstrasse Zell – Gettnau.
Francisturbine, 40 kw.
Ölmühle, Wasserkraftwerk.
Mühlentag: 10.00 –17.00 Uhr, Besichtigung Ölmühle und Wasserkraftwerk.
Geöffnet: Geschäftszeiten unter dem Jahr: Mo – Fr, 08.00 –12.00, 13.30 –17.00 Uhr.
Gruppenbesichtigung auf Voranmeldung.
48
Sägerei Rotgut, Wiggen
041 486 22 46, [email protected]
2.636.300/1.192.500 820 m LU
An der Hauptstrasse 6192 Wiggen – 6196 Marbach.
Horizontalgattersäge produziert durch die Firma Kirchner aus Leipzig um ca. 1935;
mit 1 – 3 Sägeblättern, Scheitelzahnung. Vorschubantrieb des Sägewagens mittels Friktionsgetriebe.
Antrieb durch einen Elektromotor mit nur 6 PS/950 Umdrehungen pro Minute, mit einem Schwungrad.
Mühlentag: Sägerei im Betrieb / Erklärung der Anlage / Ausstellung von einigen Stationärmotoren.
Geöffnet: Ab 09.00 Uhr –18.00 Uhr.
Ausserhalb des Mühlentages ist ein Besuch nach Vereinbarung jederzeit möglich.
45
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
49
Moulins du Gor du Vauseyon, Neuchâtel
032 725 11 11, [email protected], www.gor.ch
2.559.810/1.204.400 520 m NE
Maison du Prussien, suivre la signalétique brune.
Deux roues de Géants et cinq roues de Lilliputiens tournent grâce à de spectaculaires amenées d’eau.
La roue métallique plus que centenaire de Gossliwil (SO) se trouve devant la Maison du Prussien.
Ce centre didactique des techniques de roues à eau est situé dans un parc naturel proche
du centre-ville. Ruisseau: Le Seyon.
Journée des moulins: Visites guidées du Pavillon d’information et du site à 10 h, 11 h, 14 h, 15 h
et 16 h. Petite restauration en cas de beau temps.
Ouvert: Chaque 1er samedi du mois d’avril à octobre, 14 h 30, 16 h.
Visites de groupes sur demande (aussi en allemand).
50
Beistampfi Nesslau
071 994 27 39, [email protected]
2.732.412/1.231.642 780 m SG
Ab Hauptstrasse Hotel Sternen beschildert, in Richtung «Schneit»; P beschränkt.
Wellbaum mit Nocken, welche die sechs Stempel einzeln anheben. Knochensortieranlage (Siebe).
Oberschlächtiges Wasserrad ; Ø 2,40 m; 0,60 m breit. Gewässer: Jetalerbach.
Mühlentag: Führungen, kleine Festwirtschaft.
Geöffnet: 10.00 – 15.00 Uhr.
51
Grabser Mühlbach
081 771 33 60, [email protected], www.grabser-muehlbach.ch
2.751.980/1.227.690 476 m SG
Mit ÖV.: Post Grabs. Mit PW: P auf Marktplatz (signalisiert).
Künstlich angelegter Gewerbebach mit 10 z.T. noch vollständig erhaltenen Anlagen.
Vorhanden und funktionstüchtig sind heute: Wasserfassung, 2 Hammerschmieden, Waschküche,
Stromgewinnung über Wasserrad und Niederdruck-Turbinen, Schafwollwäscherei, Werkzeug- und
Messerschmiede, Maismühle, Knochenstampfe, Kleinkraftwerk mit Francis-Schachtturbine.
Mühlentag: Teilnahme am Schweizer Mühlentag nur in geraden Jahren! Alle Anlagen geöffnet und
soweit möglich in Betrieb, Angebote für Kinder, Festwirtschaft. Im Mittelpunkt ist die Maismühle.
Geöffnet: 09.00 –17.00 Uhr. Siehe auch www.grabsermuehlbach.ch.
52
Kornmühle Unterterzen
081 738 11 12, [email protected]
Unterterzen Abzweigung Oberterzen – über die Lehrütistrasse am Westrand des Dorfes.
Getreidemühle; Maismühle 1976.
Bis 1947 in Betrieb. Oberschlächtiges Wasserrad aus Holz. Wasserkammer à 50 l. Ein Mahlgang mit
datiertem Läufer «HAIG 1810». Er besteht aus rötlichem Melser Verrucanostein. Hözernes Kammrad.
Sechskantsrichter.
Mühlentag: Führung mit kleiner Festwirtschaft.
Geöffnet: 10.00 –16.00 Uhr. Weitere Anlässe nach Absprache.
46
2.737.236/1.219.429 442 m SG
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
53
Alte Hammerschmiede Sennwald
081 757 13 22, [email protected], www.schmiede.ch, www.hammerschmiede.ch
2.756.120/1.236.010 650 m SG
Zufahrt: ÖV Haltestelle Post Sennwald, 10 Min. Fussmarsch.
Auto: Autobahnausfahrt Sennwald, beschildert.
Funktionstüchtige, wasserbetriebene Hammerschmiede, Schleifstein, Blasebalg, Transmission,
grosses Hammerwert mit 4 Schwanzhämmer, schwerer Brettfallhammer. Quellbach mit Stauweiher.
Mühlentag: Freie Besichtigung, Hammerwerk und Fallhammer nach Bedarf in Betrieb.
Geöffnet: Am Mühlentag von 10.00 –16.00 Uhr.
54
Gattersagi Buchberg
044 867 30 21, [email protected], www.gattersagi.ch
2.684.450/1.269.650 475 m SH
Bülach – Eglisau – Rafz – Steinenkreuz oder Winterthur – Flaach – Steinenkreuz – nach Buchberg,
lokal beschildert.
Vollgattersäge mit Schleifring-Ankermotor 14 kW der Firma Landert & Weber von 1923. Früher
Einblattsäge, welche mit einem Vorschubeinsatz (Pat. Hr. Joss, Frauenfeld) modernisiert wurde. Durch
Robert Kern mit Männerriegenkollegen wurde die 3,5 Tonnen schwere Anlage vor dem Verschrotten
gerettet. Sie bildet das Herzstück für das Handwerksmuseum «Gattersagi Buchberg».
Mühlentag: 10.00 –18.00 Uhr Sägebetrieb. Neueröffnung der Ausstellung «Strom seit 1912».
Museumsführungen über die Elekrifizierung der Dörfer. Gattersagikino und Holzwerkstatt.
Grosse Festwirtschaft mit Unterhaltungsmusik.
Geöffnet: Führungen auf Anfrage bei Robert Kern, 044 867 30 21 oder [email protected]
55
Säge Buch
052 649 10 07, [email protected], www.heimatvereinigung.ch
2.700.960/1.286.120 415 m SH
Region Stein am Rhein – Ramsen – Buch.
Sägerei, Hanfreibe. 2-stelzige Einfachgattersäge und Hanfreibe sind funktionstüchtig; unterschlächtiges
Strauberrad aus Holz ca 3,5 m; Antrieb durch Elektro-Wasserpumpe. Die Säge ist Teil der
Heimatvereinigung Buch-Hemishofen-Ramsen.
Mühlentag: Keine offizielle Teilnahme am Mühlentag; Anlage frei zugänglich. Besichtigung möglich.
Das Wasserrrad und die Transmissionsriemen werden am Mühlentag im Leerlauf laufen.
Geöffnet: Ganzes Jahr nach Vereinbarung.
Hauptanlass 2016: Vollbetrieb am grenzüberschreitenden «Slow-up».
56
Alti Öli Schnottwil
031 761 32 73, [email protected]
2.596.180/1.217.610 490 m SO
Stockeren 22 (am Mühlentag ab Gemeindehaus signalisiert).
Ehemalige Ölmühle, Getreidemühle und Knochenstampfe. Alte Technik grösstenteils ausgeräumt,
Kollergang erhalten, Oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 5,6 m, 50 cm breit. Die Energie wird
zur Stromerzeugung genutzt.
Mühlentag: Verkauf von Selbstgemachtem, Spiele für Kinder, kleine Festwirtschaft.
Geöffnet: Am Mühletag von 10.00 –17.00 Uhr.
Zur Aussenbesichtigung (Wasserrad) ganzes Jahr frei zugänglich.
47
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
57
Grabenöli Lüterswil
032 351 56 81, [email protected], www.grabenoele.ch
2.599.250/1.219.225 545 m SO
Ausgeschilderter Parkplatz und ca. 10 Min. Fussmarsch – nicht rollstuhlgängig.
Ölmühle aus dem 16. Jahrhundert. Kollergang mit stehendem Stein, schaltbar, Ofen, holzbeheizt
mit Rührwerk, Keilpresse mit Konterkeil, hölzernes Zahnradgetriebe, Hanf- und Flachsreibe.
Mühlentag: Samstag und am Sonntag Ölmühle in Betrieb. Herstellung von Baumnussöl, Verkauf
von Nussöl und Nussmehl, Verpflegungsmöglichkeit. Nur am Samstag: Interessanter Flohmarkt.
Geöffnet: Ölmühle in Betrieb von 10.00 –17.00 Uhr jeweils erstes und drittes Wochenende
der Monate 4, 5, 6, 9 und 10.
58
Hammerschmiede Ankli Beinwil
061 781 10 45, [email protected]
2.610.395/1.245.580 545 m SO
An der Passwangstrasse, Weiler Joggenhus.
Hammerschmiede; Wellbaum mit Schwanzhammer; Esse mit Blasebalg; 2 mittelschlächtige
Wasserräder an der Lüssel; das kleinere für den Blasebalg; das grössere Wasserrrad mit Wellbaum
aus Eichenholz für den Hammer.
Mühlentag: Führungen durch die Anlage.
Geöffnet: Nach Vereinbarung.
59
Kraftwerk am Emmenkanal, Luterbach
032 682 38 40, [email protected]
2.610.310/1.229.260 428 m SO
An der Hauptstrasse, Zuchwil – Luterbach.
Anlage produziert Strom von 1888 bis 1988; Industriemuseum Diesel 1911; Dampfwalze 1915 in Aktion,
Holzfräsen mit Dampfkraft.
Kleinkraftwerk 1888 der ehemaligen Kammgarnspinnerei Derendingen, unter Denkmalschutz.
Ältestes betriebsfähiges Elektrizitätswerk im Kanton Solothurn.
Mühlentag: Anlage in Betrieb.
Geöffnet: Besichtigungen ab 5 Personen und Voranmeldung unter dem Jahr möglich.
60
Lochmühle Welschenrohr
032 639 10 02, [email protected], www.welschenrohr.ch/kultur-freizeit/lochmuehle/
Hauptstrasse Balsthal – Moutier, östlicher Dorfeingang.
Oberschlächtiges Wasserrad, 6 m Durchmesser, erneuert 2014.
Mühlentag: Besichtigung mit Führungen ab 10.00 Uhr. 16.00 Uhr Auftritt Männerchor.
Geöffnet: Nach Vereinbarung.
48
2.607.950/1.236.685 659 m SO
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
61
Kraftzentrale Seidenweberei Schönenberg
071 642 33 15, [email protected], www.kraftzentrale-schoenenberg.ch
2.732.590/1.265.065 455 m TG
Unter der Thurbrücke bei der Firma Interpars.
Die Kraftzentrale umfasst drei Wasserkraftanlagen (davon eine doppelte Francisturbine) eine
Dampferzeugungsanlage und eine Notstromgruppe. Die älteste Turbinenanlage wurde 1862 erbaut.
Mühlentag: Am Mühlentag ab 10.00 Uhr signalisierter Rundgang.
Geöffnet: Das ganze Jahr Führungen nach Vereinbarung.
62
Mech. Werkstatt Wiesental, Eschlikon
071 971 24 26, [email protected], www.historik-eschlikon.ch
2.715.457/1.257.841 555 m TG
Beschildert, 5 Min. vom Bahnhof.
Die Werkstatt ist in dem Zustand erhalten, wie sie der Mechaniker Ulrich Leutenegger vor seinem Tod
im Jahr 1932 verlassen hatte. Der Weiher mit dem gestauten Wasser, die Turbine mit der Transmission
zum Antrieb der Werkzeugmaschinen, die Esse, die Werkbänke mit den Werkzeugen. Haus
«Wiesenthal» 1868 als Gerberei erbaut. 1873 Werkstattanbau mit Wasserrad. Mech. Werkstatt ab
1875. Ausbau 1921. Zustand 1932 erhalten.
Mühlentag: Geführte Besichtigungen (ca. 45 Min.) von 10.00 –16.00 Uhr durch den historischen
Verein Eschlikon, kleine Festwirtschaft.
Geöffnet: Gruppenführungen auf Anfrage.
63
Mühle Feilen, Stachen
071 440 20 90, [email protected], www.muehlefeilen.ch
2.748.650/1.264.050 405 m TG
St. Gallerstrasse vis a vis der Mosterei Möhl.
Oberschlächtiges Wasserrad, 3,5 m, 30 Kammern, ca. 8 U/min. ca. 3 PS, Lastlauf 4m3/min.
Getreidemühle mit Mahlgang und Rölle. Mühlweier in den 1930er-Jahren eingedeckt und 1992
wieder erstellt. Mühle restauriert und seit Mai 2006 wieder als Schaumühle in Betrieb.
Erstmals urkundlich erwähnt 1292.
Mühlentag: Gartenwirtschaft geöffnet, Kräutergarten, Mühlenvorführung, Live-Musik,
bei schlechter Witterung Bewirtung im umgebauten historischen Kuhstall und Scheune.
Geöffnet: Mittwoch bis Sonntag, 10.00 – 23.00 Uhr durchgehend geöffnet.
64
Antico mulino del Precassino
076 543 72 11, [email protected], www.precassino.ch
2.716.791/1.111.635 292 m TI
Prendere il sentiero che parte dietro il Ristorante delle Alpi nella parte alta del paese di Cadenazzo.
Per ulteriori informazioni: www.precassino.ch.
Pesta ricostruita negli ultimi anni.
Ricostruzione funzionante di una pesta distrutta da un’alluvione circa due secoli fa. Il sasso della
pesta con due vasi di contenimento è stato ritrovato per caso sotto i detriti al momento del restauro
dell’edificio.
Giornata dei Mulini: Durante la giornata la pesta sarà aperta al pubblico dalle ore 10.00 alle ore 15.00.
Aperto: Non è ancora stato definito un programma.
49
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
65
Daniello, Coldrerio
091 646 08 78, [email protected], www.parcovalledellamotta.ch
2.719.850/1.076.500 300 m TI
Strada sterrata pedonale (200 metri).
Macina per granoturco e frantoio per olio. 2 ruote esterne ad acqua Ø 2,40 m, 3 macine per cereali
in pietra. 1 frantoio verticale in pietra. Macina funzionante ristrutturata nel 1994, frantoio funzionante
ristrutturato nel 2007.
Giornata dei Mulini: Messa in funzione del frantoio e della macina, visita museo del mulino.
Aperto: Giornata dei mulini: 10.00 –17.00.
66
Fusio, Mulino, pesta e sega idraulica
076 399 16 27, [email protected], www.apav.ch
2.694.180/1.144.615 1281 m TI
Coi mezzi pubblici (autobus FART, linea 315 fino a Bignasco, poi autopostale) oppure in automobile
(posteggio a 150 metri).
Mulino a ruota orizzontale. Pesta a camme con quattro martelli. Sega idraulica.
Giornata dei Mulini: Macinazione della segale, brillatura dell’orzo, taglio di tronchi. Visita guidata,
vendita di farina di segale.
Aperto: 11.00 –16.30. Apertura anche al 1° e al 15 agosto.
67
Maglio del Malcantone, Aranno
079 200 49 84, [email protected], www.fondazionemalcantone.ch
2.710.600/1.098.050 613 m TI
Uscita autostradale Lugano nord direzione Bioggio, quindi Cademario e Ponte d’Avello.
Da qui ca. 20 Min. a Pied i Lungo il Fiume Magliasina e Sentiero delle Meraviglie.
Maglio a Leva o a coda.
L’Acqua imprime alla grande Ruota a Pale un movimento Rotatorio che Tramite il Mozzo Muove ad
Intermittenza un altro Tronco con all’Estremita il Martello che Battendo sull’Incudine a Cadenza Ritmica,
permette la Lavorazione del Ferro Incandescente. Questo ingegnoso Meccanismo Trasforma il Moto
Circolare in un Moto Verticale: Ne Deriva la Definizione di «Maglio a Leva o a Coda», in quanto si
Agisce Dietro il Fulcro della Mazza. Fiume Magliasina.
Giornata dei Mulini: Apertura alle Ore 10.00 visita al Maglio Pranzo con Polenta Ticinese.
Aperto: Da Aprile a Ottobre tutti i giorni dalle 10.00 alle 17.00 salvo il Lunedi.
68
Mulino Brontallo, Vallemaggia
091 754 24 17, [email protected], www.brontallo.com
Da Brontallo: 10 minuti a piedi.
Mulino a 2 macine in pietra: turbina orrizontale ad acqua: turbina in legno con 11 pale.
Kastanienmühle mit 2 Malgängen: Mühlsteinen und hölzernen Horizontal-Löffelrädern mit 11 Löffeln.
Giornata dei Mulini: Dimostrazione macinatura: Visita guidata. Presentazione delle vecchie techniche.
Am Mühlentag in Betrieb: Führungen durch die Anlage und Vorführung alter Technik.
Aperto: Su domanda/Auf Anfrage: Fondazione monti e paesaggio, 6692 Brontallo: 091 754 24 17.
50
2.691.350/1.134.600 750 m TI
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
69
Mulino di Bruzella
076 329 16 54, [email protected], www.mevm.ch
2.724.420/1.083.190 500 m TI
Posta Chiasso – Muggio, fermata Bruzella, 10 min a piedi.
Macina in pietra per mais, ruota verticale in ferro diam. 3 m, larghezza 90 cm, 42 cassettoni,
trasmissione, tramoggia, buratto.
Steinmühle mit Oberschlächtiges Wasserrad, Ø 3 m, 90 cm Breit, 42 Kammern.
Giornata dei Mulini: 20 anni Mulino Bruzella! Mulino in funzione, macinazione mais,esposizione
e presentazione delle vecchie tecniche, vendita prodotti,degustazione polenta Mais Rosso, formaggi
e musica.
Aperto: Da fine marzo a fine ottobre, me-gio 14.00 –16.30, 1., 2., 3. Do 14.00 –16.30,
Vedi inserzione pagina 21.
70
Mulino di Calonico
052 625 96 48, [email protected]
2.707.870/1.145.210 960 m TI
A2 Uscita Faido – Lavorgo – Calonico; Stazione FFS Faido – Autopostale Faido-Calonico.
Ruota orizzontale con cucchiai. Mulino per segale, orzo e castagne. Construito nel 1813;
riatato nel 1995.
Stockmühle; horizontales Löffelrad. Mühle für Roggen, Gerste, Kastanien.
Gebaut 1813; Wiederinbetriebnahme 1995.
Giornata dei Mulini: Operazione mulino, mercato delle pulci, barbecue, musica ticinese,
aggregazione sociale.
Aperto: Visualizzazione su richiesta Visite guidate in italiano, inglese, tedesco, francese e russo.
71
Mulino Efra, 6636 Frasco, Verzasca
079 465 41 35, [email protected], www.museovalverzasca.ch
2.705.000/1.132.960 882 m TI
Valle Verzasca, a 28 km da Locarno; posteggio. Da Gordola si sale lungo la valle per 21 km,
poteggio a 300 m vicino alla chiesa.
Mulino a pietra con ruota orizzontale in legno a 11 cucchiai Ø 1,1 m. Centraina elettrica del 1925:
turbina francis 7 kW (regolatrice di flusso, alternatore e generatore).
Zwei Mahlstühle mit Horizontal-Holzlöffelrädern; Holzofen und kleine Ausstellung. Sowie Kleinkraftwerk
von 1925 mit Francisturbine 7 kW, mit Wasserstromregler, Wechselstromgenerator, Gleistromdynamo.
Dalla cascata del riale Efra una roggia in pietra devia l’acqua verso il mulino, un canale in legno porta
l’acqua sulle ruote.
Giornata dei Mulini: Mühle im Betrieb:
Introduzione, visita del Mulino 10.00 –17.00, vendita farina e prodotti tipici.
Aperto: Dal 1 maggio al 31 ottobre, il sabato 14.00 –17.00.
72
Mulino del Ghitello
091 690 10 29, [email protected], www.parcobreggia.ch
2.722.170/1.078.740 340 m TI
Viale: A2 Chiasso, Centro Breggia, stazione di servizio BP, prosguire fino in fondo ai posteggi lungo
il fume.
Mulino per cereali e olio.
3 macine e 1 frantoio verticale. Inizialmente 5 ruote ad acqua, ancora presenti: 3 ruote a cassettoni
in metallo, 2 ruote a pale in ferro. Muovevano il frantoio e una puleggia che azionava diversi attrezzi
costruiti dal mugnaio.
Giornata dei Mulini: Apertura 10.00 –17.00 dimostrazione di macinatura e vendita di farina.
Possibilità di mangiare sul posto polenta e formaggio.
Aperto: Tutto l’anno su richiesta.
51
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
73
Moulin de Sévery (Moulin & Huilerie)
021 800 33 33, [email protected], www.huilerie-de-severy.ch
2.524.165/1.157.975 650 m VD
En voiture:, Route cantonale (R66), par le train BAM depuis Morges arrêt en gare de Pampigny/Sévery,
20 minutes de marche.
Transmission à courroie, roue à Auget, rebate.
Roue à Auget, transmission en fonction, rebate exposée, fabrication d’huile de noix pressée
à l’ancienne datant de 1845.
Journée des moulins: Visite et démonstration d‘huile de noix pressée à l’ancienne, cassage
et énoisage des noix, visite d’une noieraie, dégustation des différents produits régionaux.
Ouvert: 08 h 00 à 17 h 00 non stop.
74
Moulin Dessous-Tours, Corcelles-près-Payerne
026 660 10 00, [email protected]
2.564.200/1.186.260 465 m VD
A 1 km depuis le centre de Corcelles en direction de Cousset et Fribourg.
Huilerie, Moulin, Battoir, 19ème et 20ème siècle. Moteur électrique de 1918. Installations du milieu
du 19ème siècle et 1918 –1950. Huilerie active, moteur électrique, concasseur, poêle, presse
hydraulique. Moulin: Double Soder (Lenzbourg), aplatisseur à avoine, monte-sacs, broyeur à disques.
Battoir: Batteuse à céreales, installations de nettoyage.
Journée des moulins: Démonstration de l’huilerie en fonction. Visite du battoir et du moulin.
Exposition sur les moulins de la région. Petite restauration.
Ouvert: Toute l’année sur demande.
75
Bonacher am Wüer, Ernen
079 929 46 57, [email protected]
2.654.272/1.139.014 1170 m VS
Fussweg ab Dorfplatz.
Stockmühle horizontal drehendes Wasserrad. Direktantrieb mit vertikaler Achse.
Mühlentag: Mühlenrad in Revision, sollte bis zum Mühlentag laufen.
Geöffnet: 13.00 –16.00 Uhr.
76
Dorfmühle Ausserberg
079 824 83 20, [email protected], www.ausserberg.ch
3 Min. zu Fuss, nordwestlich vom Dorfplatz; Posauto (Visp – Ausserberg), Bahn BLS (Brig – Ausserberg,
Bern/Spiez-Ausserberg).
Getreidemühle für Brot- und Futtergetreide, frühes 20. Jh.; Oberschlächtiges Holzwasserrad, Ø 2 m;
ein Mahlgang, mit rotierendem Trommelsieb. Mühlenbach: Suone Undra (auch Wässerwasserleitung).
Link zum Thema: www.musee-des-bisses.ch/de/suone/undra.
Mühlentag: Führung durch die Anlage, Festwirtschaft mit Raclette und Getränken;
Verkauf von Roggenbrot; Begleitprogramm: Schaubacken, Dreschen und Wannen.
Geöffnet: 10.00 –17.00 Uhr. Mehrere Mahltage mit Mahlgängen während dem Jahr.
52
2.631.736/1.129.348 1010 m VS
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
77
Dorfmühle Eischoll
079 475 94 94, [email protected], www.eischoll.ch
2.626.400/1.127.050 1230 m VS
Luftseilbahn Raron – Eischoll / Strasse Turtmann – Eischoll oder Visp – Bürchen – Eischoll.
Stockmühle zum Mahlen; Horizontalrad. Der kleine Blockbau steht am Bach unterhalb des Dorfplatzes,
mitten im alten Dorfteil.
Mühlentag: Schau-Betrieb während des ganzen Tages, auf dem Dorfplatz neben der Mühle Apéro
und Raclette von 10.00 –16.00 Uhr. Dorfführung auf Voranmeldung.
Geöffnet: Führung in der Mühle verbunden mit einer Dorfführung während dem ganzen Jahr
auf Voranmeldung.
78
Le Moulin de Mase
079 633 91 55, [email protected]
2.599.580/1.115.900 1350 m VS
Sion puis Bramois, direction Nax et St-Martin.
Route horizontale avec 19 pales en meleze de 3 cm d’épaisseur. L’eau vient par la bisse de Tsa Creta.
Lien: www.musee-des-bisses.ch/de/suone/bisse-tsa-creta.
Journée des moulins: Cuisson du pain et démonstration de la roue.
Ouvert: dés 10 h 00, Cuisson du pain les Samedi du 20 de chaque mois.
79
Les Vieux Moulins de la Tine
079 226 33 16, [email protected], www.vimoti.ch
2.559.830/1.120.062 740 m VS
Transports publics du Chablais, Autoroute A9, Sorties: 18 St-Triphon / 19 Bex.
Ce site industriel se situe dans le cadre naturel et exceptionnel des gorges de la Tine, à l’entrée du
village, après le carrefour, à droite sous le pont de la route principale. Depuis le musée du chalet du
meunier il est possible d’accéder à la prise d’eau du bisse, aux moulins à céréales, au foulon à fruits,
au pressoir, à la forge, à l’exposition des vieux outils employés pour travailler le bois et à l’exposition
sur l’utilisation du chanvre. Vente de produits des Vimoti et de l’artisanat local.
Journée des moulins: 10 h 00 à 17 h 00, ouvert le samedi et le dimanche.
Participation avec animations.
Ouvert: Juin – Juillet – Août, Mercredis – Samedis – Dimanches, 14 h 00 à 17 h 00.
Toute l’année sur réservation pour les groupes avec visites guidées.
2016: 30 ans de la Fondation et 20 ans d’ouverture au public.
80
Moulin de Chandolin, Val d’Anniviers
079 624 67 91, [email protected], www.valdanniviers.ch
2.612.375/1.121.837 1780 m VS
Le moulin est situé en-dessous du village. Il faut compter 25 minutes à pied depuis l’arrêt du car postal
de Chandolin.
L’intérieur du moulin représente une surface d’environ 11 m2. Il y a 2 meules horizontales, la meule
inférieure dite «dormante» d’un diamètre de 1,80 m, très épaisse, ainsi qu’une meule supérieure dite
«tournante» d’un diamètre de 1,20 m, plus mince.
Énergie venue du torrent de Fang avec roue à aube en bois horizontale. La roue comporte 24 pales.
Journée des moulins: 10 h 00 à 16 h 00. Avec la présence de deux meuniers qui se feront la joie de
faire découvrir le mécanisme d’arrivée d’eau et le fonctionnement de la meule, de partager leur savoir
et de répondre aux questions et raclette!
Ouvert: En juillet et août, les jeudis dès 15 h 00.
53
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
81
Moulin de Grimentz, Val d’Anniviers
027 476 17 00, [email protected], www.valdanniviers.ch
2.610.483/1.114.074 1592 m VS
On y accède par la zone piétonne à travers le village ou en voiture jusque devant le parking
de l’hôtel Alpina.
Il y a deux meules séparées. Moulin à roues horizontales. Ruisseau Torrent du Marais.
Journée des moulins: Moulin ouvert de 10 h 00 à 17 h 00 (Entrée gratuite).
Présence du meunier (M. Pierre Antonier). Vente de farine du moulin.
Ouvert: Juillet et août, le vendredi de 15 h 00 à 19 h 00.
82
Moulin du Tsâblo, Nendaz
027 289 55 89, [email protected], www.patrimoine-nendaz.ch
2.588.996/1.114.714 1311 m VS
A9 Sion ouest – Nendaz-Station – Nendaz Tourisme (Route de la Télécabine 63, 1997 Haute-Nendaz).
Les 2 paires de meules de gneiss du 19e siècle qui avaient cessé de tourner en 1935. Ont été
réhabilitées en 2002 et sont actionnées par une roue à augets verticale de 3 m de diamètre.
Moulin à grain (froment, seigle,…). Torrent du Tsâblo alimente par le bisse du Milieu de mai à octobre.
Liens: www.musee-des-bisses.ch/de/suone/bisse-milieu.
Journée des moulins: 8 h 00. Parking de l’église d’Haute-Nendaz (bus 362, Sion gare, 07 h 24).
8 h 30: Déjeuner, chapelle de Planchouet. 9 h 30: Mise en eau du bisse du Milieu, marche.
11 h 30: Présentation du moulin. 12 h 30: Repas typique.
Ouvert: Le lundi, toute l’année, de 15 h 30 à 17 h 30, gratuit. Inscription jusqu’à 11 h 00 à Nendaz
Tourisme.
83
Moulin Semblanet, Martigny
027 722 51 98, [email protected], www.moulinsemblanet.ch
2.570.880/1.104.400 490 m VS
À 1 km de la sortie Martigny EXPO, direction Grand-Saint-Bernard.
Un des plus vieux moulin de type industriel encore en fonction.
Moulin du 18ème siècle entraîné par 4 roues à godets. La Meunière est une dérivation de la Dranse.
Journée des moulins: Vsite des installations.
Ouvert: 10 h 30 à 17 h 00.
84
Moulins de Saint-Luc, Val d’Anniviers
027 476 17 10, [email protected], www.valdanniviers.ch/tourisme/moulins-anniviers
Avec un véhicule depuis le village de St-Luc.
Il y a un foulon à drap, un foulon à Chanvre, un foulon à Orge et 3 moulins à grains
(Seigle – Froment – Mais).
Un foulon à Chanvre, un foulon à Orge et 3 moulins à grains et une maison d’habitation.
Plusieurs mécaniques dont différentes roues à aubes.
Journée des moulins: Moulin ouvert de 10 h 00 –17 h 00. Entrée gratuite. Cantine tenue par la société
de développement de Saint-Luc aux Moulins Dès 12 h 00: Fabrication du pain de Seigle aux Moulins.
Ouvert: Durant l’été de juin à août, informations sur les jours et les heures d’ouverture à l’Office
du tourisme de Saint-Luc.
54
2.612.840/1.118.360 1655 m VS
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
85
Mühle Selkingen, Grafschaft, Goms
077 498 23 42, [email protected], www.grafschaft.ch
2.659.560/1.145.020 1350 m VS
Liegt direkt an der Hauptstrasse.
Stockmühle mit Quarzsteinlager, Kontrollsieb und Kleienkotzer.
Mühlentag: Offen von 10.00 –16.00 Uhr. Führungen durch die Mühle mit Erklärungen.
Mühle an der Arbeit mit Korn.
Geöffnet: Auf Anfrage.
86
Mühle Unterwassern, Oberwald Goms
044 482 73 23, [email protected]
2.670.280/1.153.893 1378 m VS
Markierte Parkplätze in Unterwassern zuhinterst im Dorf.
Restaurierte Getreidemühle; Mahlgang mit Rüttelsieb; Oberschlächtiges Wasserrad mit 1,8 m
Durchmesser, 0,42 m breit, 4-speichig mit 18 Kammern, hölzener Wellbaum, Kammrad und Ritzel.
Mühlentag: Wasserrad und Anlage kann von aussen besichtigt werden. Am Mühlentag 2016 hat die
Anlage noch Wintersperre!
Geöffnet: Der «Mühlentag» der Anlage ist am «Bachhüslifäscht» am 16. Juli 2016,
welches im Quartier stattfindet. In der Sommersaison ist die Anlage nach Vereinbarung geöffnet.
87
Mühle Wichjen, Blatten ob Naters
078 728 85 15, [email protected], www.backhaus-wichje.ch
2.642.112/1.134.191 1309 m VS
Unterhalb des Dorfparkplatzes. Südlich vom REKA-Dorf.
Oberschlächtiges Wasserrad Ø 2,6 m, Breite 0,50 – 0,60 m, 30 Kammern.
Mühlentag: Von 9.00 –14.00 Uhr in Betrieb. Führung und Verkauf von Roggenbrot. Mühle in Betrieb.
Geöffnet: Diverse Tage des Brotbackens. Konsultieren Sie die Agenda auf der Homepage.
88
Scie et Moulins de Sarreyer
2.585.420/1.101.440 1260 m VS
027 778 17 28, [email protected]
www.museedebagnes.ch/maison-du-patrimoine/scie-et-moulins-de-sarreyer
A9 – Martigny direction Verbier / St-Bernard – Le Châble Direction Lourtier – Sarreyer.
1 scie + 2 moulins + 1 foulon à pommes avec la même roue à godets. Torrent de Sarreyer.
Journée des moulins: Raclette et mouture des grains de l‘année précédente.
Ouvert: 14 h 00 à 18 h 00.
55
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
89
Scierie de Loye, Grône
079 357 10 78, [email protected], www.grone.ch
2.602.888/1.121.600 910 m VS
Loye sur Grône (entre Sion et Sierre).
Châssis de scie à lame unique; une seule bielle. Roue hydraulique au dessus en bois,
diamètre 4,0 m, largeur 0,80 / 0,92 m; 60 godets avec une hauteur de 0,24 m ; axe métallique.
Bisse de Grone. Liens: www.musee-des-bisses.ch/de/suone/bisse-grone.
Journée des moulins: Démonstrations de sciage de billes de bois de 10 h 00 à 14 h 00 avec apéritif.
Ouvert: Mai – octobre. Démonstrations publiques 16 h 00 à 18 h 00: Sa, 16.7., Sa, 20.8.,
Désalpe 10.9., 15 h 00 à 17 h 00. Groupes sur réservation.
90
Alte Säge Turtmann
027 932 14 00, [email protected], www.altesturtmann.ch
2.620.309/1.127.580 630 m VS
Richtung Luftseilbahn Turtmann – Unterems – Oberems.
Einfachgattersäge mit oberschlächtigem Wasserrad, Ø 3,46 m und Känel von 0,9 m Breite.
Gewässer Turtmänna.
Mühlentag: 9.00 – 16.00 Uhr sägen. Ab 16.00 Uhr Tanz auf der Sägerbühne,
Kantinenbetrieb ganzer Tag.
Geöffnet: 8 offizielle Sägertage vom Mai bis September, jeweils von 9.00 –11.30 Uhr.
Termine finden Sie auf der Homepage. Schausägen für Gruppen, Vereine, Familien ausserhalb dieser
Daten möglich.
91
Nachbau der römischen Mühle aus Cham ZG, Hagendorn
041 728 28 80, [email protected]@zg.ch, www.museenzug.ch/urgeschichte
2.681.690/1.223.830 450 m ZG
ÖV: Bus Nr. 12 bis Zug – Athene oder Bus Nr. 3 / 5 bis Zug – Mänibach und 5 Min. Fussweg bergwärts.
Auto: 6300 Zug, Hofstrasse 15, Parkplatz vorhanden.
Teilnachbau einer römischen Mühle (ca. 230 – 260 n. Chr.) auf der Grundlage von Originalfunden
(Wasserrad, Nabe, Mühlsteine), die 1944 / 45 in Cham ZG, Hagendorn ausgegraben wurden.
Mittelschlächtiges Wasserrad, Wasserzuleitung original durch abgehobenen Kanal, Nachbau mit
Wasserzuleitung durch Elektropumpe. Die Originalfunde sind im Museum für Urgeschichte(n) Zug
ausgestellt, der Nachbau steht seit 2013 direkt daneben.
Mühlentag: Betrieb der Mühle, Führungen, Degustation von Römerbrot mit feinen Aufstrichen und
weitere Attraktionen von 12.00 –17.00 Uhr. Gleiches Programm auch am Sonntag, 8. Mai.
Geöffnet: Museum: offen Di – So, 14.00 –17.00 Uhr. Mühle immer sichtbar, Betrieb nur im Rahmen
von Führungen und bei Anlässen.
92
Alte Mühle Albisrieden
079 365 74 48, [email protected], www.ortsmuseum-albisrieden.ch
Wydlerweg 19, 8047 Zürich. Tram / Bus 3 / 67 / 80. Parkieren im COOP Parkhaus.
Rückschlächtiges «Zuppinger»-Wasserrad mit Holz, Welle und Verstrebungen aus Eisen von 1853.
Es wird nichts mehr angetrieben. Durchmesser 6,68 m. Breite: 0,90 m. Schaufelbehälter 40 Stück.
Gewicht ca. 5 Tonnen. Mühlebach Albisrieder Dorfbach als Ableitung mit Steinknal zur Mühle.
Mühlentag: Inbetriebnahme des Mühlerades. Entdeckungen am Bach mit einer Bachbiologin.
Diverse Wasserspiele für Kinder Verpflegungsstände.
Geöffnet: 11.00 –17.00 Uhr. Abstimmungssonntage, 10.00 –12.00 Uhr.
56
2.679.140/1.247.876 422 m ZH
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
93
Alte Säge und Mühle Thalwil
079 759 72 82, [email protected]
2.658.272/1.238.569 453 m ZH
10 Min. zu Fuss, oberhalb des Bahnhofs in südlicher Richtung. Parkplatz beim Gemeindehaus
Mühlebachstr. 52.
Säge: 2-stelziger Einfachgatter, Wagenfräse. Mühleneinrichtung aus Acla (GR). Mühlenbach:
Geschlossener Wasserkreislauf mit Pumpe 70 l / sek. in Betrieb, 7 l / sek. im Leerlauf. Wasserrad
oberschlächtig Ø 5,4 m, 0,65 m breit, 10 Speichen, 50 Wasserkammern.
Mühlentag: Führungen. Festbewirtung mit Grillladen und Salat, Mehlverkauf, Brot backen.
Geöffnet: Mühletag, von 10.00 –16.00 Uhr. Führungen von April bis Oktober nach tel. Anmeldung.
94
Alte Sagi Stockrüti
079 132 63 73, [email protected], www.sagistockrueti.ch
2.708.248/1.242.577 791 m ZH
Wetzikon – Bäretswil. Signalisation im Dorf oder ab Bettswil, Öffentlicher Parkplatz Kreuzung
Höenstrasse, Maiwinkelstrasse, Wappenswil.
Einfachgattersäge angetrieben über ein oberschlächtiges, rückwärts laufendes Wasserrad mit
56 Schaufeln. Angegliedert eine Wagnerei sowie eine Seitengattersäge aus dem Fischenthal.
Mühlebach: Hofenweidibach aus der Region des Almen und Sagiweiher Stockrüti.
Mühlentag: Vorführungen mit «Geschichte des Sägens», Sägewettbewerb, Festwirtschaft.
Geöffnet: Von 10.00 –16.00 Uhr. Für Gruppen Vorführungen in der Saison mit Anmeldung
über Homepage.
95
Aumüli Stallikon
044 700 10 09, [email protected], www.aumueli.ch
2.679.116/1.239.578 575 m ZH
N4 Wettswil – Bonstetten – Aumüli ausgeschildert, Postauto 235 ab Wiedikon bis Haltestelle «Aumüli»;
grosser Fahrzeug-Parkplatz.
Die Mühle: Mühle mit Röll- und Mahlgang durch Wasserkraft angetrieben. Die Sägerei: Elektr.
angetrieben zweistelzige Einfachgattersäge und die 100-jährige Blattschärfmaschine, alles in Betrieb.
Oberschlächtiges WR Ø m 4,66 m mit 36 Kammern; Leistung 4 PS, 7½ Umdrehungen pro Min.;
Antrieb durch Wasserkraft vom öffentlichen Gewässer (für Demo-Zwecke), Ausleitung nur noch Gewässer.
Reppisch, Ausleitung Sagibach mit Oberwasser- (200 m) und Unterwasserkanal (80 m, Länge).
Mühlentag: Anlagen alle in Betrieb. Rundgang durch die Anlage, Aktivitäten und Erlebnisse aus alten
Zeiten rund um das alte Brauchtum; Spezielle Darbietung, z. B. Schindelmacher; Festwirtschaft und
Verkauf eigener Produkte. Jodelchor und Alphornklänge.
Geöffnet: Besichtigungen mit Führung / Gesellschaftsanlässe ab 15. März – 1. Nov. nach Vereinbarung.
96
Brunner AG Mühle Oberembrach
044 865 19 79, [email protected], www.mühli.ch
2.688.906/1.260.336 459 m ZH
Postautohaltestelle 50 m neben der Mühle, Parkplätze sind signalisiert.
Aktiv produzierende Mühle. Das Gebäude wurde 1639 erstmals urkundlich erwähnt und ist in der
4. Generation im Besitz der Familie Brunner. Hauptgebäude mit Mühle und Restaurant, Siloturm für
Getreidelagerung. Drei Walzenstühle, Jg. 1939 Daverio Zürich, Meyer Putzgutsichter, ganze Anlage
elektrisch angetrieben.
Mühlentag: Führungen durch die Mühle, Mehlladen offen, Landfrauen verkaufen ihre Produkte
und bieten Zopfbacken für Jedermann. Vorführung altes Schmiedehandwerk.
Festwirtschaft, 10.00 –17.00 Uhr.
Geöffnet: Ganzjähriger Produktionsbetrieb mit Mehlladen, Öffnungszeiten siehe Homepage und die
Informationen im Inserat auf Seite 23.
57
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
97
Drechslereimuseum Kleintal VED
055 245 21 72, [email protected], www.drechslereimuseum.ch
2.714.389/1.245.335 750 m ZH
Steg im Tösstal, Richtung Hulftegg im Weiler Chlital 2.
Wasserfassung am Fuchslochbach, Kleinstauwerk 300 m3 Inhalt, Wasserdruckrohr
mit 15 m Wassersäule betreibt die Turbine und Transmission. Turbine Poncelett Baujahr 1869.
Wasserkraftanlage, Gattersäge, Drechselbänke mit Transmission betrieben.
Mühlentag: Ab 10.00 Uhr jede volle Stunde Gratisführung.
Die Festwirtschaft ist bis 15.00 Uhr in Betrieb.
Geöffnet: 10.00 bis 15.00 Uhr. Für weitere Anlässe beachten Sie den Flyer auf der Homepage
und das Inserat auf Seite 23.
98
Geigenmühle Neerach
044 858 01 10, [email protected], www.geigenmuehle.ch
2.677.775/1.262.718 450 m ZH
S15 ab Zürich HB Richtung Niederweningen, in Oberglatt umsteigen auf Bus 510 Richtung Kaiserstuhl
bis Neerach Gemeindehaus; ab Bülach Bus 515 bis Neerach Post.
Getreidemühle mit ober-rückschlächtigem Wasserrad (Ø 7,8 m), Mahlgänge mit Steinen.
Stand der technischen Einrichtung ca. 1880.
Mühlentag: Führungen durch die Anlage ab 10.00 – 17.00 Uhr, Mühlencafé, Mehlverkauf.
Geöffnet: Besichtigungen ganzes Jahr nach vorgängiger Vereinbarung.
99
Haumüli Embrach
044 865 51 67, [email protected], www.haumuehle.ch
2.686.187/1.263.852 405 m ZH
Ab Bahnhof Embrach – Rorbas, 5 Min. Fussweg.
Einfachgattersäge, Wasserrad oberschlächtig, 4,60 m, 32 Kammern, Antrieb wahlweise Wasser
oder Elektro. Mühle: 2 Mahlsysteme mit Wahlzenstuhl und Plansichter, Mahlgang mit Sechskantsichter.
Mühlentag: Abwechselnde Führungen durch Säge und Mühle, Ausstellung mit Tonbildschau,
Verkauf von Mehl und Souvenirs, Speis und Trank im Mahlraum.
Geöffnet: 10.00 –17.00 Uhr.
Diverse Anlässe im 2016 jeweils am Samstag, Details auf der Homepage.
100 Historisches Kleinkraftwerk Ottenbach
044 761 41 86, [email protected], www.historisches.kleinkraftwerk.ottenbach.ch
Bus 212 oder 215 ab Affoltern a. A. oder 231 und 215 ab Bremgarten AG. Autobahnausfahrt Affoltern
a. A.. Parkplatz bei Haas-Shopping.
Über ein Streichwehr in der Reuss fliesst das Wasser durch den Oberwasserkanal zum Kleinkraftwerk
mit Francisturbine. Die Wassermenge wird durch den Leitapparat gesteuert, der mit einem Regulator
von Bell, Kriens, geregelt wird. Stromerzeugung durch BBC-Generator. Alle Maschinen aus 1920.
Mühlenbach: Oberwasserkanal nach Streuchwehr in der Reuss.
Mühlentag: Freie Besichtigung von 9.30 bis 17.00 Uhr. Zwischen 10.00 Uhr und 15.00 Uhr
Führungen zur vollen Stunde.
Geöffnet: Führungen für Gruppen nach Vereinbarung, siehe Website.
58
2.672.540/1.236.990 385 m ZH
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
101 Industrie-Ensemble Neuthal
2.707.763/1.246.396 677 m ZH
055 386 35 06, [email protected], www.industrieensemble.ch
Mit dem VZO-Bus 850 von Wetzikon via Bäretswil zur Station Neuthal oder von Bauma bis zur Station
Neuthal. Parkplätze auf der Strasse zwischen Bahnhof Neuthal zur Hinterburg.
Girardturbinen- und Seiltransmissions-Anlage. An einer Führung durch das Industrie-Ensemble wird der
Bach gestaut sowie die Wasserkraftanlage mit der Seiltransmission eindrucksvoll in Bewegung gesetzt.
Im kapellenartigen Werkstattgebäude mit historischer Schlosserei, Schreinerei und Waschküche erlebt
der Besucher die Riementransmissionen sowie die alten Werkzeug- und Holzbearbeitungsmaschinen in
Betrieb. Gewässer: Wissenbach – Stoffelbach – Kringelbach.
Mühlentag: Die Girardturbine und die Seiltransmission sowie die Maschinen in der Werkstatt Kapelle
sind in Betrieb. Kinder basteln ein Holzwasserrad oder schmieden unter Anleitung am Amboss.
Geöffnet: Führungen das ganze Jahr nach Vereinbarung. An jedem 1. und 3. Sonntag
vom Mai bis Oktober offen.
102 Mühle und Säge Hirslanden, Zürich
2.685.515/1.245.914 445 m ZH
044 422 43 43, [email protected]
Mit Tram Nr. 11 bis Burgwies. Keine Parkplätze.
Zwei Mahlgänge 1868, Riementransmission, Oberschlächtiges Wasserrad,
Durchmesser 7,5 m x 1 m = 1 PS. Verschiedene Sichter und Getreideputzmaschienen.
Sägerei: El-Mot. seit 1923. Zweistelzige, nicht betriebsbereite Einfachgattersäge.
Mühlentag: Am Mühlentag Führungen von 9.00 –17.00 Uhr, Festwirtschaft durch den Quartiertreff.
Nur am Mühlentag Pendelverkehr der Forchbahn zwischen Burgwies und der Thommen Sagi in
Hinteregg mit nostalgischem Forchbahnzug!
Geöffnet: Nach Vereinbarung.
103 Mühlerama / Mühle Tiefenbrunnen, Zürich
2.684.803/1.245.123 412 m ZH
044 422 76 60, [email protected], www.muehlerama.ch
Guter Anschluss an ÖV-Netz, direkt neben dem Bahnhof Tiefenbrunnen gelegen.
Wenige kostenpflichtige Parkplätze im Quartier vorhanden.
Industriemühle mit Transmissionsantrieb und Walzenstühlen.
Mühlentag: Mühlenführungen nach Ansage Mahlwerkstatt für Kinder und Erwachsene.
Geöffnet: 14.00 – 17.00 Uhr (das Museum ist am Morgen geschlossen).
Die weiteren Öffnungszeiten unter dem Jahr sind: Di – Do / Sa, 14.00 –17.00 Uhr,
Fr / So, 10.00 –17.00 Uhr, Mo geschlossen.
104 Sagi Maur
2.692.918/1.243.806 470 m ZH
044 980 09 43, [email protected], www.museenmaur.ch
Signalisiert ab Dorfmitte, bei der Burg Maur, P vorhanden. Bus 747 ab Klusplatz, Bus 743
ab Bhf. Zürich – Stettbach, Schiff von Niederuster nach Maur Schifflände.
Zweistelzige Einfachgattersäge; Übersetzung durch Zahnräder aus Holz / Eisen, Welle, Pulli;
Lederriemen. Oberschlächtiges Wasserrad aus Lärchenholz im Sägeraum Ø 5,00 m; 32 Kammern;
1 Umdrehung = 27 Hübe des Gatters; Nachhilfe durch E-Motor; Zahnräder, Riementransmission.
Mühlentag: Sagi laufend in Betrieb mit Führungen. Attraktionen, Ländlermusik, Verpflegung,
Kinderprogramm. Ausstellungen im Ortsmuseum Mühle und in der Burg Maur mit Kurzführungen.
Detailprogramm siehe Homepage Museen Maur und Inserat auf Seite 20.
Geöffnet: Am Mühlentag geöffnet von 10.00 –16.00 Uhr, Museen geöffnet bis 17.00 Uhr.
Während des Jahres Führungen auf Anfrage.
59
Teilnehmende Anlagen / Installations participantes / Installazioni partecipanti
Siehe Karte in der Heftmitte / voir la carte au milieu de la brochure
105 Sagi Reismühle Hegi, Winterthur
2.700.129/1.262.500 460 m ZH
079 238 54 37, [email protected], www.reismühle-hegi.ch
10 Min. zu Fuss vom Bahnhof Oberwinterthur; P beschildert.
Sägerei neben der ehemaligen Getreidemühle.
Zweistelzige Einfachgattersäge. Kammrad mit 132 Hagebuche-Zähne. Mittelschlächtiges Wasserrad
aus rostfreien, verschraubten Stahlplatten (2003). Wasserrad: Ø 4,1 m; Gefälle 2 m; 4 – 7 U/min;
36 Kammern; 6 Holzspeichen. Wassermenge 12m3/min. Sägeblattschleifmaschine.
Reste einer Hanfreibe im Untergeschoss. Gewässer: Die Eulach speisst den Reismühlekanal.
Mühlentag: Demosägen; Führung durch die Anlage, dem Kanal entlang zur Fischtreppe,
Festwirtschaft, mobile Schnapsbrennerei in Betreib.
Geöffnet: Ganzes Jahr Führungen nach Vereinbarung. Im Sommerhalbjahr 1x pro Monat Schausägen.
106 Sagi Wisental, Bassersdorf
2.690.282/1.255.748 475 m ZH
044 836 59 81, [email protected], www.kultur-netz.ch/themen/gewerbe/sagi/sagi-aktuelles/
Bahn oder Bus; ab Dorfzentrum ausgeschildert; Parkplatz vorhanden.
Sägerei, Schärferei, Plungerpumpe.
Zweistelzige Einfachgattersäge; von 1976 bis 1979 restauriert; Getriebe 3stufig; 1 zu 22 übersetzt;
teils Holzzähne; Metalltransmissionen: oberschlächtiges Wasserrad Ø 5,4 m x 1,2 m, 42 Kammern;
In der Ausstellung: Modell einer «Gnepfe».
Mühlentag: Sagi in Betrieb; Schausägen; Wasserpumpe (vom Stanserhorn) Schärferei;
Festwirtschaft und Zelt.
Geöffnet: Jeden 1. Samstag der Monate April bis November, 10.00 –12.00 Uhr;
sonst nach Vereinbarung.
107 Thommen-Sagi, Hinteregg, Egg
2.694.188/1.240.227 500 m ZH
044 984 30 54, [email protected], www.thommen-sagi.ch
Forchbahn (S18). P ist signalisiert.
Einstelzige Einfachgattersäge, Federbaum, hölzernes Kammrad Ø 3,70 m, 185 Holzähne,
Oberschlächtiges Wasserrad aus Holz Ø 5,70 m.
Mühlentag: Am Mühlentag in Betrieb. Führung durch die Anlage. Fotoausstellung mit historischen
Bildern von Egg. Verpflegung in Gartenbeiz oder Sagistübli. Nur am Mühlentag Pendelverkehr der
Forchbahn zwischen der Thommen Sagi in Hinteregg-Egg und der Mühle und Säge Hirslanden in
Burgwies Zürich mit nostalgischem Forchbahnzug. Link: www.vhf-egg.ch
Geöffnet: Mühlentag 10.00 –18.00 Uhr, ganzes Jahr zu Besichtigen nach telefonischer Vereinbarung,
044 984 30 54.
108 Untermühle Flaach
052 643 28 61, [email protected], www.untermühle-flaach.ch
P gegenüber der Kirche Flaach, an der Strasse Flaach-Berg am Irchel.
Oberschlächtiges Metallwasserrad, Einrichtungen ab 16. Jh., Mahlgang, Rölle, Aspirateur, Trieur und
Sacklift.
Mühlentag: Präsentationen über «Geschichte der Untermühle» und «Mühlen im Allgemeinen».
Bewirtung.
Geöffnet: Ab 9.00 – 21.00 Uhr. Ganzes Jahr auf Anfrage.
Der Mühlenraum kann für Anlässe gemietet werden.
60
2.687.685/1.269.855 375 m ZH
Teilnehmende
Anlagen / Installations
participantes
Teilnehmende
Anlagen / Installations
participantes / Installazioni
partecipanti
Siehe
KarteKarte
in der in
Heftmitte / voir
la carte
brochure
Siehe
der Heftmitte
/ voiraulamilieu
cartede
aulamilieu
de la brochure
109 Hanfribi
Hanfribi Hettlingen
100 Hettlingen
079 829
00 89, [email protected]
Kontakt
/ contact
052 316 25 44
[email protected]
Bus ab Winterthur
bis zur Haltestelle Föhrenstrasse.
Zufahrt / accès PTT-Bus ab Winterthur bis Haltestelle Föhrenstrasse.
Anlage: Hanfreibe, Getreidemühle.
Anlage / installation Hanfreibe, Getreidemühle
Reibstein, Rellgang, Mahlgang,
Holzgetriebe,
Elektrische
Wasserpumpe.
und 2Wasserpumpe.
Mühleweiher
Reibestein,
Rellgang,
Mahlgang,
Holzgetriebe.Kanäle
Elektrische
/ mécanique
für dieTechnik
Eichmühle.
Oberschlächtiges Holzwasserrad Durchmesser 4,50 m; 0,59 / 0,70 m breit;
Kanäle
+
2
Mühleweiher
für
Eichmühle.
Oberschlächtiges
Holzwasserrad
48 Kammern; 6 Mittelspeichen aus Holz; ca. 5 PS; Wellbaum aus Eiche; Pockholzlager. In ca. 150 m Ø
4.50m;mit
0.59/0.70m
breit; 48 Kammern;
6 Mittelspeichen
aus Holz; ≈ 5 PS;
Entfernung Restaurant Eichmühle
einem leerdrehenden,
oberschlächtigen
Wasserrad.
aus Eiche; Pockholzlager.zur Textilherstellung.
Mühlentag: Am Mühletag inWellbaum
Betrieb; Ausstellungsgegenstände
10.00 – 16.00 Uhr. Verpflegung
im 150m
Restaurant
Eichmühle.
In ca.
Entfernung
das Restaurant «Eichmühle» mit einem
leerdrehenden,
oberschlächtigen
Wasserrad.
Geöffnet: Ganzes Jahr Besuch
nach Vereinbarung
079 829 00
89.
2013
2.695.916/1.267.342
m ZHZH
695.916/267.342440
440m
Am Mühlentag in Betrieb; Ausstellungsgegenstände zur Textilherstellung. Führungen durch die Anlage von 10.00
2.630.250/1.164.960 1100 m BE
Verpflegung im Restaurant Eichmühle.
033 623 05 84, [email protected]
Mühlentag /
des moulins
- 17.00 Uhr.
110journée
Sagi
Saxeten
Geöffnet / ouvert Ganzes Jahr Besuch nach Vereinbarung. 079 345 62 02
Interlaken – Wilderswil – Saxeten.
Transfergelegenheit ab Dorfmuseum Alte Mühle Wilderswil (Anlage 13).
Sägemühle, heute mit Stromproduktion
Kleinkraftwerk.Hegi, Winterthur
Sagi Reismühle
Das oberschlächtige
Wasserrad
mit dem
Wellbaum
1999 erneuert und
Kontakt / contact
052 242
93 51eichenen
079 238
54 37 wurde 1976 und
[email protected]
dient heute der Stromerzeugung: Der 3 kW-Asynchronmotor als Generator ist ans Netz geschaltet.
Zufahrt / accès 10min
zuGebriebe
Fuss vom1:1000.
BahnhofDie
Oberwinterthur;
P beschildert
Axiale Moment-Übertragung
auf das
alte Sägerei wird
heute elektrisch betrieben.
Sägemühle
von 1865, Sägerei
erneuertneben
1954, der
1984
und 1997 – 2000
und 2016 neues Wasserrad.
ehemaligen
Getreidemühle
Anlagewohl
/ installation
Mühlentag:
Bauendphase des neuen Wasserrades, je nach Montage-Fortschritt Erklärungen und
Technik / mécanique Zweistelzige Einfachgattersäge. Kammrad 132 Hagebuche-Zähne.
Besichtigungen zum neuen Mittelschlächtiges
Wasserrad und Projekt.
Wasserrad aus rostfreien, verschraubten Stahlplatten
Geöffnet: Das ganze Jahr Besichtigung
nach Vereinbarung.
(2003). Wasserrad:
Ø 4,1m ; Gefälle 2m; 4-7 U/min; 36 Kammern; 6
Holzspeichen)
3
Wassermenge 12m /min. Sägeblattschleifmaschine.
Reste einer ehemaligen Hanfreibe im Untergeschoss.
101
Mühlentag /
journée des moulins
Geöffnet / ouvert
102
Kontakt / contact
700.129/262.500 460m ZH
Demosägen; Führung durch die Anlage, dem Kanal entlang zum Wehr, zur Fischtreppe und dem Mühlrad bei der
ehemaligen Mühle im Dorf; Festwirtschaft. Mobile Schnapsbrennerei in Betrieb.
ZU KAUFEN GESUCHT
Ganzes Jahr Führungen nach Vereinbarung. 1x pro Monat Schausägen. —>www.reismuehle-hegi.ch
Junge Familie mit Kleinkind sucht:
Museum Mühlerama Zürich
684.801/245.113 410m ZH
Schönes Einfamilienhaus
Wohnhaus am Bach
Technik / mécanique
Historische Mühle mit Wasserrad od. Turbine
Zufahrt / accès
Anlage / installation
044 422 76 60
ifranziska.rü[email protected]
oder
S6 /S16 oder Tram Nr. 2 /4 bis Zürich-Tiefenbrunnen
Ausst. zur Kulturgeschichte von Mensch und Korn.
Historische, funktionierende Industriemühle von 1913: Prod.und/oder
von mehreren
Tonnen Mehl pro Jahr. Daverio-Mahlstühle. Elektromotor 30 PS (urspr.160
PS). Transmissionen zu allen Maschinen und Förderanlangen
(Sackrutsche). Velotretmühle. Steinreibe. Nepalmühle. Römische
Kastenmühle.(Säge, Mühle, Stampfe, Schreinerei o. ä.)
Sonderausstellung über die Milch.
Wir würden uns über Ihr Angebot sehr freuen!
Mühlentag /
journée des moulins
Geöffnet / ouvert
Offen 10-17 Uhr. Mahlwerkstatt. Mahlen Sie Ihr eigenes Mehl auf verschiedensten Mühlen.
Familie A. Schürch, 079 402 85 34
Mühleführungen à 30 Min. um 11/14/15/16 Uhr!!!!!!!!!!!www.muehlerama.ch
Di-Sa 14-17 Uhr, So 10-17 Uhr. Führungen & Back-Workshops für Gruppen auf Voranmeldung
61
Vorstand der Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde VSM/ASAM
Comité de l’Association Suisse des Amis des Moulins VSM/ASAM
Comitato Associazione Svizzera degli Amici di Mulini VSM/ASAM
Präsident / Président / Presidente
Adrian Schürch,
Brüggstrasse 29, 3634 Thierachern / BE
033 345 07 08
[email protected]
Sekretariat / Sécretariat / Segretariato
Ursula Schönenberger
Spitzmüli 1087, 9114 Hoffeld / SG
077 437 01 00
[email protected]
Finanzen / Comptabilité / Contabilità
Brigitte Kaderli
ShakeHands Software AG, Postfach 43
3555 Trubschachen/BE
034 495 70 20
[email protected]
Vizepräsident, Medien und Homepage /
Vice-président, Médias et Site /
Vicepresidente, Media e Homepage
Christoph Hagmann
Sägemühle Kröschenbrunnen 18
3555 Trubschachen/BE
034 495 70 20
[email protected]
Redaktion Mühlenbrief /
Redaction de la lettre des moulins /
Redazione Lettera dei Mulini
Annette Schiess
Klosterplatz 15, 4500 Solothurn / SO
032 351 56 83
[email protected]
62
Vermittlung Fachpersonal,
Mühlentechnik,
Ersatzteilbörse / Médiation de personnel
qualifié, technique et bourse aux piéces
détachées / Consulente tecnico ed esperto
di mulini
Ursula Schönenberger
Spitzmüli 1087, 9114 Hoffeld / SG
077 437 01 00
[email protected]
Vertreter Romandie /
Représentant de la Romandie /
Rappresentante per la Romandia
Heinz Schuler
Rte de Sous Tour 30,
1562 Corcelles-Payerne /VD
026 660 10 00
[email protected]
Vertreterin Tessin /
Représentante tessinoise /
Rappresentante per il Ticino
Irene Petraglio
Via Monte di Sopra 33, 6875 Monte /TI
076 329 16 54
[email protected]
Schweizer Mühleninventar /
Inventaire des Moulins Suisse /
Inventario dei mulini svizzeri
Christoph Hagmann
Sägemühle Kröschenbrunnen 18
3555 Trubschachen/BE
034 495 70 20
[email protected]
Vereinigung Schweizer
Mühlenfreunde
VSM/ASAM
Association Suisse
des Amis des Moulins
ASAM/VSM
Die VSM/ASAM wurde im Jahr 2000 gegründet mit dem Ziel, Betreiber von alten
Mühlen und alle an dieser Technik Interessierten miteinander zu vernetzen. Sie soll
auch als Forum für alle Schweizer Mühlenfreunde dienen. Die Vereinigung organisiert den Schweizer Mühlentag, um
die Mühlen als vorindustrielle Zeugen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich
zu machen. In einer zentralen Datenbank
werden die wichtigen Angaben aller in
der Schweiz vorhandenen Mühlen erfasst. Der Verein will die Erforschung, Erhaltung und den Betrieb der Anlagen in
den verschiedenen Landesteilen fördern
und unterstützen. Themen rund um alte
Mühlen im In- und Ausland werden in unserem Mühlenbrief publiziert. Der Mühlenbrief ist unser Forum für Interessierte.
Eine dreisprachige, umfassende Internetseite und ein Blog informieren laufend
über die Mühlenszene der Schweiz. In
der elektronischen Ersatzteilbörse werden
Teile von Mühlen oder ganze Mühlenanlagen vermittelt, wenn sie vom Abriss oder
der Verschrottung bedroht sind. Jedes Jahr
im Juni/Juli führt der Verein eine Exkursion zu historischen Mühlen und Mühlenplätzen durch. Die Vereinigung stellt auch
die Verbindungen zu Mühlengesellschaften im Ausland her.
In unregelmässigen Abständen gibt es
Tagungen. Die letzte Tagung galt dem
Thema Wasserrad. Zudem unterstützt die
Vereinigung Autoren und Autorinnen, die
zum Thema Mühlen publizieren. Ein angedachtes zukünftiges Projekt ist ein nationales Mühlenarchiv.
La VSM/ASAM a été fondée en 2000 avec
comme objectif de mettre en contact les exploitants des vieux moulins et tous ceux qui
sont intéressés par cette technique. Elle est
également sensée servir de forum pour tous
les amis des moulins suisses. L’association
organise la Journée suisse des moulins pour
rendre les moulins accessibles à un large
public en tant que témoins de l’ère préindustrielle. Les informations importantes
de tous les moulins existant en Suisse sont
saisies dans une base de données centrale.
L’association a pour but de promouvoir et
de soutenir la recherche, la conservation
et l’exploitation des installations dans les
différentes régions du pays. Les sujets liés
aux vieux moulins en Suisse et à l’étranger
seront publiés dans notre lettre du moulin.
La lettre du moulin constitue notre forum
pour les personnes intéressées. Un site Internet trilingue et un blog informent constamment des nouvelles de la scène des
moulins en Suisse. Des parties de moulins
ou des moulins entiers sont publiés sur la
bourse en ligne aux pièces détachées
lorsque les moulins sont menacés de démolition ou de mise au rebus. Chaque année en
juin / juillet, l’association organise une excursion pour aller visiter les moulins et les
sites historiques de moulins. L’association
propose également des contacts avec les
sociétés de moulins à l’étranger.
Des réunions ont lieu à des fréquences
irrégulières. La dernière réunion a abordé
la question de la roue à eau. En outre,
l’association soutient les auteurs qui publient
sur les moulins. Un projet existe de créer à
l’avenir une archive nationale sur les moulins.
Werden Sie noch heute Mitglied der
Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde!
Devenez dès aujourd'hui membre
de l’Association des Amis des Moulins!
63
Associazione Svizzera
degli Amici di Mulini
ASAM/VSM
La VSM/ASAM è stata costituita nel
2000 con lo scopo di collegare i gestori
dei vecchi mulini e tutti coloro che sono
interessati a questa tecnica. Deve anche
servire da centro per tutti gli Amici dei
Mulini svizzeri. L’associazione organizza la Giornata Svizzera dei Mulini
per rendere accessibile a un pubblico
più ampio i mulini come testimonianza
dell’epoca preindustriale. In una banca
dati centrale si registrano le informazioni più importanti di tutti i mulini
presenti in Svizzera. L’associazione
intende promuovere e supportare la ricerca, la conservazione e la gestione
degli impianti nelle diverse parti del
Paese. Sulla nostra Lettera del mulino si
pubblicano temi inerenti ai vecchi mulini presenti sia sul territorio nazionale
che estero. La Lettera del mulino è il
nostro forum di discussione per gli interessati. Una pagina Internet completa,
in tre lingue, e un blog informano costantemente su tutto ciò che riguarda i
mulini della Svizzera. Nella borsa elettronica dei ricambi si mediano parti di
mulini o interi impi-anti quando su
di loro incombe la minaccia di essere
demoliti o rottamati. Ogni anno nel
mese di giugno/luglio l’associazione fa
un’escursione ai mulini e ai rispettivi
luoghi storici. L’associazione crea anche
collegamenti con le società dei mulini
all’estero.
64
Le riunioni si tengono a intervalli irregolari. L’ultima riunione era dedicata al tema della ruota idraulica.
L’associazione supporta anche autrici
e autori che pubblicano opere aventi
come tema i mulini. Un progetto futuro
mira a creare un archivio nazionale dei
mulini.
La Lettera del mulino è il nostro forum
di discussione per gli interessati. Una
pagina Internet completa, in tre lingue,
e un blog informano costantemente su
tutto ciò che riguarda i mulini della
Svizzera. Alla borsa elettronica dei ricambi si mediano parti di mulini o interi impianti quando su di loro incombe
la minaccia di essere demoliti o rottamati. Ogni anno nel mese di giugno/
luglio l’associazione fa un’escursione
ai mulini e ai rispettivi luoghi storici.
L’associazione crea anche collegamenti
con le società dei mulini all’estero.
Le riunioni si tengono a intervalli irregolari. L’ultima riunione era dedicata al tema della ruota idraulica.
L’associazione supporta anche autrici
e autori che pubblicano opere aventi
come tema i mulini. Un progetto futuro
mira a creare un archivio nazionale dei
mulini.
Diventate oggi stesso membri
dell’Associazione Svizzera degli Amici
dei Mulini!
Ersatzteilbörse und Blog
Leider werden immer wieder ganze
Wasserkraftanlagen, sei es eine alte
Mühle, eine Säge oder etwa ein Kleinkraftwerk abgebrochen und an anderer
Stelle sucht ein Verein, eine Gruppe
eben diese Ersatzteile für ihre historische Anlage. Wohin mit den übrig
gebliebenen alten Teilen?
Ein Lager kann auch die VSM/ASAM
nicht anbieten. Wir haben aber an einigen Orten kleine Lagermöglichkeiten (Nester), wo technische Ersatzteile
deponiert werden können. Wir bieten
zudem einen virtuellen Lagerplatz auf
unserer Homepage für solche Teile. Wir
versuchen diese gratis weiterzuvermitteln. Leider ist es so, dass erst im letzten
Moment an die Börse gedacht wird und
so ist es fast unmöglich zu helfen. Wenn
der Bagger schon auf dem Grundstück
steht, ist es meist zu spät. Die Börse
kann auch beim Suchen helfen. Stellen
Sie Ihre Anfrage in die Börse und
surfen Sie ab und zu bei uns vorbei.
Auch Bücher, Pläne und Filme können
so gefunden und vermittelt werden.
Wenn schon Mühlenfreunde aus Ber-
lin oder Salzburg die Börse finden,
sollen Sie hier in der Schweiz diese auch
finden.
Diese Dienstleistung stellen wir allen
Mühlenfreunden und Mühlenkennern
zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft
ist nicht zwingend für die Einstellung
eines Eintrags. Die Einträge sind anonymisiert wegen dem Datenschutz.
Die genauen Bedingungen sind auf der
Internetseite www.muehlenfreunde.ch
ersichtlich. Dort finden Sie den Bereich
Ersatzteilbörse.
Im moderierten Blog erhalten Sie zusätzliche Informationen. Hier vermitteln wir Wissen und Ersatzteile rund
um die historischen Mühlen.
Vorstand der Vereinigung Schweizer
Mühlenfreunde VSM/ASAM
Bei Fragen rund um die Ersatzteilbörse
melden Sie sich bitte beim Sekretariat.
Mobile: 077 437 01 00
(Kontaktaufnahme über E-Mail
empfohlen: [email protected])
65
Bourse aux pièces détachées et blog
Des installations hydrauliques complètes
sont malheureusement constamment détruites, que ce soit un ancien moulin, une
scie ou une petite centrale, et autre part
une association ou un groupe est justement à la recherche de ces mêmes pièces
détachées pour leur installation historique. Que faire des parties anciennes non
utilisées?
La VSM/ASAM ne peut pas offrir de
lieu de stockage. Mais nous avons certaines possibilités de stockage en certains
endroits (nids), où des pièces techniques
de rechange peuvent être entreposées.
En outre, nous offrons également un espace de stockage virtuel sur notre page
d’accueil pour de telles pièces. Nous essayons de les proposer gratuitement. Malheureusement on ne pense à la bourse
qu’en dernier recours, et il est donc presque impossible d’entreprendre quelque
chose: lorsque l’excavatrice est déjà sur
la propriété, il est généralement trop tard.
La bourse peut également être utile lors
de recherches. Mettez votre demande
en ligne sur la bourse et venez surfer de
temps en temps sur notre site. Des livres,
des plans et des films peuvent également être trouvés et trouver preneur
66
de cette manière. Si des amis des moulins de Berlin ou de Salzbourg trouvent
la bourse, vous qui êtes ici en Suisse
devriez le pouvoir également.
Nous offrons ce service à disposition de
tous les amis et connaisseurs des moulins.
L’adhésion n’est pas obligatoire pour pouvoir mettre en ligne une demande. Les annonces sont rendues anonymes pour des
raisons de protection des données. Les
conditions exactes peuvent être consultées sur le site www.muehlenfreunde.ch.
Vous y trouverez la partie du site correspondant à la bourse aux pièces détachées.
Vous obtiendrez des informations supplémentaires sur le blog modéré. Nous
mettons ici à disposition de tous des connaissances et des pièces de rechange en
rapport aux moulins historiques.
Comité de l’Association Suisse
des Amis des Moulins VSM/ASAM
Veuillez contacter le secrétariat pour
toute question concernant la bourse aux
pièces détachées.
Natel: 077 437 01 00
(Contact par e-mail recommandé:
[email protected])
Borsa dei ricambi e blog
Purtroppo interi impianti idraulici,
sia che si tratti di un vecchio mulino,
di una segheria o di una piccola centrale elettrica, si guastano e in un altro
luogo un’associazione, un gruppo è alla
ricerca proprio di questi pezzi di ricambio per un impianto storico. Cosa succede alle rimanenti parti vecchie?
Neanche la VSM/ASAM è in grado di
mettere a disposizione un magazzino.
In alcuni luoghi abbiamo, però, piccole
possibilità di stoccaggio (nidi) dopo si
possono tenere i pezzi di ricambio tecnici. Per questi pezzi offriamo inoltre
un magazzino virtuale sulla nostra
homepage per i quali cerchiamo di fare
da mediatori gratuitamente. Purtroppo
si pensa alla Borsa soltanto all’ultimo
momento e diventa quasi impossibile
aiutare. Quando la ruspa è già sul terreno, nella maggior parte dei casi è
troppo tardi. La Borsa può aiutare anche
nella ricerca. Inviate la vostra richiesta
alla Borsa e ogni tanto date un’occhiata
al nostro sito. È possibile trovare e fare
da intermediari anche per libri, disegni
e video. Se gli Amici dei Mulini di
Berlino o Salisburgo trovano utile la
Borsa, dovrebbe essere così anche per
voi qui in Svizzera.
Questo servizio è disponibile a tutti gli
amici e ai conoscitori dei mulini. Per impostare una richiesta non è obbligatorio
essere membri. Le registrazioni vengono
anonimizzate per la protezione dei dati.
Le condizioni esatte sono consultabili
sul sito web www.muehlenfreunde.ch,
dove troverete l’area Borsa pezzi di
ricambio.
Nel blog con moderatore riceverete
ulteriori informazioni. Qui facciamo
conoscere la storia e i pezzi di ricambio
dei mulini storici.
Presidente dell’Associazione
Svizzera degli
Amici dei Mulini VSM/ASAM
In caso di domande su tutto ciò che
riguarda la Borsa dei pezzi di ricambio
rivolgersi alla segreteria.
Cellulare: 077 437 01 00
(Si consiglia di prendere contatti
per e-mail: [email protected])
67
Werden Sie Mitglied der Vereinigung Schweizer
Mühlenfreunde VSM/ASAM und erleben Sie die
Schweizer Mühlen in Aktion!
Viele alte Getreidemühlen, Sägemühlen, Stampfen, Ölmühlen, Walken und
andere wassergetriebene Anlagen sind
in den letzten Jahrzehnten liebevoll restauriert worden. Diese wertvollen Zeugen vorindustrieller Technik werden
durch zum Teil imposante Wasserräder angetrieben. Dank dem Schweizer Mühlentag, der jedes Jahr stattfindet und von der VSM/ASAM durchgeführt wird, werden die Mühlen der
Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Mit Ihrem Beitrag von nur Fr. 40.– für
Einzelmitglieder (für Vereine Fr. 80.–,
für Gönner und juristische Personen
Fr. 100.–) im Jahr unterstützen Sie die
Organisation und Durchführung des
Schweizer Mühlentags. Dank Ihrer
Mitgliedschaft können die historischen
Mühlen weiter betrieben werden.
Als Vereinsmitglied erhalten Sie die
Broschüre über den Schweizer Mühlentag und zweimal jährlich das Mitteilungsblatt Mühlenbrief zugeschickt.
Zudem sind Sie eingeladen an der Mitgliederversammlung und der jährlich
im Sommer stattfindenden interessanten Mühlenexkursion teilzunehmen.
Mit dem untenstehenden Talon oder direkt im Internet (www.muehlenfreunde.
ch/de/global/member.html) können Sie
sich jetzt anmelden. Kontoverbindung
PostFinance AG, Bern
IBAN CH66 0900 0000 4022 5582 4
BIC POFICHBEXXX
#
❏ Ja. Ich/Wir möchte/n Mitglied der Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde VSM/
ASAM werden. Mit meinem/unseren Beitrag von Fr. 40.–/Jahr (Verein Fr. 80.–/
Jahr, Gönner und juristische Personen Fr. 100.–/Jahr) unterstütze/n ich/wir die
historischen Mühlen.
❏ Frau ❏ Herr ❏ Vereinigung ❏ Gönnerschaft/Juristische Person
Vereinigung/Firma:
Vorname/Name:
Strasse:
PLZ/Ort:
Land:Sprache:
Email-Adresse:Telefon:
Datum:Unterschrift:
Einsenden an: Sekretariat VSM/ASAM, Spitzmüli 1087, 9114 Hoffeld/SG
68
Devenez membre de l’Association Suisse des Amis
des Moulins VSM/ASAM et vivez les moulins suisses
en action!
Beaucoup de vieux moulins à grains,
scieries, moulins à pilons, moulins à
huile et autres installations participants
ont été restaurés avec amour ces dernières décennies. Ces témoins de grande
valeur de la technique préindustrielle
sont alimentés par des roues hydrauliques impressionnantes. Grâce à la
Journée Suisse des Moulins, qui a lieu
chaque année et organisée par VSM/
ASAM, les moulins à eau sont facilement
accessibles et on peut visiter en action.
Avec votre cotisation annuelle de 40
francs (Association 80 francs/année,
Membre soutien ou membre persone
immorale 100 francs/année) vous soutenez l’organisation de la Journée Suisse
des Moulins. Grâce votre cotisation,
les moulins à eau peuvent continuer
l’exploitation.
Les membres de notre association reçoivent la brochure sur la Journée Suisse
des Moulins et deux fois par année notre
journal Lettre des Moulins. En plus, vous
êtes invités à participer à l’assemblée
générale et à l’excursion intéressante,
qui a lieu chaque année en été.
Avec le talon suivant ou au site (www.
muehlenfreunde.ch/fr/global/member.
html), vous pouvez vous inscrire maintenant. Relation bancaire
PostFinance SA, Berne
IBAN CH66 0900 0000 4022 5582 4
BIC POFICHBEXXX
#
❏ Oui. J’aime/Nous aimons devenir membre de l’Association Suisse des Amis
des Moulins VSM/ASAM. Avec ma/notre cotisation de 40 francs/année
(Association 80 francs/année, membre soutien ou membre persone immorale
100 francs/année) je soutiens/nous soutenons les moulins à l'eau historiques.
❏ Madame ❏ Monsieur ❏ Association ❏ Membre mécèn/Membre p..im..
Association/Société:
Prénom/Nom:
Rue:
NP/lieu:
Pays:Langue:
E-Mail: Téléphone:
Date:Signature:
Veuillez envoyer à: Secrétariat VSM/ASAM, Spitzmüli 1087, 9114 Hoffeld/SG
69
Fragen – Antworten
Questions – Réponses
Questioni – Risposti
Meine Lösung:
Haben Sie alle Antworten gefunden?
Senden Sie uns Ihre Lösung an [email protected]
und nehmen Sie an der Verlosung eines Mühlenkalenders 2017 teil.
Einsendeschluss 7. Juli 2016.
1. Welcher Kanton hat die meisten teilnehmenden Anlagen am Mühlentag 2016?
2.Auf welcher Höhe (m. ü. M.) in Meter liegt die höchstgelegene Mühle
in Graubünden und wie heisst der Ort?
3. Le nom français pour Suone?
4.In welcher Anlage steht 2016 das Wasserrad mit dem grössten
Durchmesser (m)?
5. An welchem Ort liegt der Standort des ältesten Mühlenkanals?
6.In wie vielen Kantonen sind am Mühlentag 2016 keine teilnehmenden
Anlagen mit dabei? (Zahl in Worten).
7.Wo liegt die höchstgelegene Anlage, die in diesem Jahr teilnimmt?
Und auf welcher Höhe in m. ü. M. liegt diese Anlage?
8.Wie gross ist die Höhendifferenz in Meter zur Anlage, welche am tiefsten
Punkt sich befindet? Und wo liegt diese Anlage?
9.Wie viele Sägemühlen oder Sägereien machen am 16. Schweizer Mühlentag
am Samstag nach Auffahrt mit?
10.Description allemand pour un marteau avertisseur?
11.Bei welcher Anlage wurde das aktuelle Bild für den Umschlag der Broschüre
aufgenommen?
12. Quale giubileo festeggiare il Mulino di Bruzella al 2016?
70
Fragen – Antworten
Questions – Réponses
Questioni – Risposti
71
Diventate soci dell’Associazione Svizzera
degli Amici dei Mulini VSM/ASAM e vivete
i mulini svizzeri in azione!
Nel corso degli ultimi decenni sono
stati restaurati con molta cura numerosi
vecchi mulini, segherie, folloni, frantoi, follatrici e altri impianti alimentati
ad acqua. Questi preziosi testimoni della
tecnica preindustriale sono alimentati da
ruote idrauliche in parte particolarmente
imponenti. Grazie alla Giornata Svizzera dei Mulini, che si svolge tutti gli anni
a cura dell’VSM/ASAM, i mulini vengono resi accessibili al pubblico.
Con un contributo di solo Fr. 40.– all’anno
per i soci singoli (per associazioni
Fr. 80.–, per sostenitori e persone giuridiche Fr. 100.–), sosterrete l’organizzazione
e lo svolgimento della Giornata Svizzera
dei Mulini.
Grazie alla vostra membership contribuirete a continuare a dar vita ai mulini storici. In quanto soci riceverete
l’opuscolo sulla Giornata Svizzera dei
Mulini e due volte all’anno la pubblicazione Lettera dei Mulini. Inoltre verrete
invitati alla riunione dei soci e a partecipare all’interessante escursione dei
mulini che ha luogo ogni estate.
Potete iscrivervi ora utilizzando il seguente tagliando oppure direttamente
su internet (www.amicidimulini. ch/de/
globale/socio.html). Riferimento bancario PostFinance AG, Berna
IBAN CH66 0900 0000 4022 5582 4
BIC POFICHBEXXX
#
❏ Sì. Io/noi desidero/desideriamo divenire socio/i dell’Associazione Svizzera degli
Amici di Mulini VSM/ASAM. Con il mio/nostro contributo di Fr. 40.–/anno
(associazione Fr. 80.–/anno, sostenitori e persone giuridiche Fr. 100.–/anno)
sostengo/sosteniamo i mulini storici.
❏ Signora ❏ Signor ❏ Associazione ❏ Sostenitore/persona giuridica
Associazione/azienda:
Nome/cognome:
Via:
CAP/città:
Paese:Lingua:
Indirizzo e-mail:
Telefono:
Data:Firma:
Da spedire a: Sekretariat VSM/ASAM, Spitzmüli 1087, 9114 Hoffeld/SG
72
Der Schweizer Mühlentag wird organisiert von der Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde.
La journée Suisse des Moulins est organisée par l’Association Suisse des Amis des Moulins.
©
2016 Redaktion, Gestaltung und Verwaltung der Datensätze:
Haller + Jenzer AG, Druckzentrum, 3401 Burgdorf, [email protected]
Adrian Schürch, 3661 Uetendorf, [email protected]
Christoph Hagmann, 3555 Trubschachen, [email protected]
Diese Broschüre ist gegen Einsendung von Fr. 5.– und eines mit Fr. 1.30
adressierten und frankierten B5-Briefumschlages erhältlich.
Commandez votre brochure en envoyant sfr 5.– et avec une enveloppe B5
adressée et munie de timbre-poste à sfr 1.30.
Sekretariat VSM / ASAM
Spitzmüli 1087, CH-9114 Hoffeld
[email protected]
www.muehlenfreunde.ch
www.amisdesmoulins.ch
www.amicidimulini.ch
facebook.com/Vereinigung-Schweizer-Mühlenfreunde-VSMASAM/116784981694065/
twitter.com/vsmasam
Umschlagbild / Couverture:
Mühlenbach-Oberwasserkanal an der Önz der Sagi Heimenhausen/BE
Ruisseau du moulin canal au-dessous de l’Önz de la scierie Heimenhausen/BE
Umschlagbild und weitere Fotos von Mühlenbächen, copyright by Urs Landolf,
Lengnau/BE, www.muehlenkalender.ch
Folgen Sie diesen Wegweisern und erleben Sie ursprüngliche Technik!
Suivez ces panneaux et vivez la technique d’autrefois!
Die Öffnungszeiten der Anlagen am Mühlentag sind von 9.00 bis 17.00 Uhr.
Les heures d’ouverture aux installations participantes à la Journée des Moulins sont de 9 h à 17 h.
Ein Angebot der Haller + Jenzer AG
Verkaufswert Fr. 5.–
Valeur de vente frs. 5.–
Prezzo vendita fr. 5.–
16. Schweizer Mühlentag
Mühlenführer 2016
Journée Suisse des Moulins
Giornata Svizzera dei Mulini
Swiss Mill Day
VSM / ASAM
Vereinigung Schweizer Mühlenfreunde
Association Suisse des Amis des Moulins
Associazione Svizzera degli Amici di Mulini
Associaziun Svizra dals Amis dals Mulins
www.muehlenfreunde.ch
www.amisdesmoulins.ch www.amicidimulini.ch
7. Mai 2016
Samstag nach Auffahrt
Samedi suivant l’Ascension
Sabato dopo l’Ascensione
Historische Mühlen öffnen ihre Pforten …

Documents pareils